Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

VfB Stuttgart - KRC Genk Live-Ticker zum Nachlesen: VfB nur Remis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stuttgart - Genk 1:1

15.02.2013, 09:45 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:
Stuttgart - Genk: 1:1

14.02.2013, 21:05 Uhr
Stuttgart, Mercedes-Benz-Arena
Zuschauer: 15.200

Das war's vorerst von Liveticker! Am kommenden Freitag geht es mit der Bundesliga weiter...

Der VfB Stuttgart gibt kurz vor Schluss den Sieg noch aus der Hand und muss sich mit einem 1:1-Unentschieden gegen den KRC Genk zufrieden geben. Viel Kampf und Krampf bestimmten das Geschehen weitesgehend, die Schwaben bekamen die Partie nur selten unter Kontrolle und fabrizierten wieder zu viele leichtfertige Fehler. Genk hielt gut dagegen, brachte aber offensiv ebenfalls nur wenig zustande. Das Ergebnis verspricht viel Spannung für das Rückspiel.

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter de Sousa aus Portugal pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Bitter für die Schwaben - so kurz vor dem Ziel!

90. Minute:
tor Toooooooooooooooooor!!! Das 1:1 durch Plet! Joseph-Monrose hat links Platz, passt scharf vors Tor, Boka bekommt das Leder am Fünfer nicht richtig geklärt, die Bogenlampe köpft Plet ins leere Tor.

89. Minute:
Drei Minuten Nachspielzeit wird es geben!

88. Minute:
Stuttgart kämpft verbissen um diesen knappen Vorsprung - nur noch wenige Minuten!

87. Minute:
gelb Ibisevic mit einem rüden Foul von hinten in die Beine von Ngongca, Schiri de Sousa zückt den Gelben Karton. Hätte auch Rot sein können!

86. Minute:
Genk ist bemüht, hier noch etwas zu reißen, doch auch den Belgiern fehlen die Ideen.

85. Minute:
chance Gentner mit einem Strahl aus halblinker Position, das leder geht zwei Meter links neben den Tor vorbei ins Aus.

84. Minute:
ecke Hyland misslingt eine Ecke von rechts völlig, der Belgier haut das Leder direkt ins Toraus.

83. Minute:
auswechslung Steeven Joseph-Monrose kommt für Benjamin De Ceulaer ins Spiel

82. Minute:
Stuttgart kann den Sack nicht zu machen, es fehlen die Ideen. Genk kann die Harmlosigkeit aber auch nicht ausnutzen und wird letztmalig wechseln...

80. Minute:
Maxim geht über links bis zur Grundlinie, sein Pass an den Fünfer ist aber zu ungenau und wird abgefangen, Okazaki läuft ins Leere.

80. Minute:
Zehn Minuten sind noch zu spielen! Plet und Barda im Zusammenspiel am gegnerischen 16er, Niedermeier funkt letztlich dazwischen bevor es brenzlig wird.

78. Minute:
Viele Ballverluste im Mittelfeld stören den Spielaufbau, oder die Pässe gehen ins Leere. Hinzu kommen viele kleinere Fouls - Kampf und Krampf!

75. Minute:
Der VfB bringt das Spiel weiterhin nicht unter Kontrolle. Genk hält gut dagegen, offensiv geht bei beiden Mannschaften jedoch nicht viel.

74. Minute:
auswechslung Zweiter Wechsel bei Genk: Gorius für Kumordzi.

74. Minute:
auswechslung Letzter Wechsel bei den Schwaben: Debütant Maxim ersetzt den verletzten Traore.

72. Minute:
Ibisevic mit einem Drehschuss von der Strafraumgrenze, Keeper Köteles ist schnell unten und packt sicher zu.

71. Minute:
...so ist es. Traore geht in die Kabine, Maxim steht vor seinem Debüt!

71. Minute:
Traore hat sich bei einer Abwehraktion verletzt, muss draußen behandelt werden. Für den linken Mittelfeldspieler wird es wohl nicht mehr weitergehen...

70. Minute:
Zwanzig Minuten sind noch zu spielen! Die Spannung steigt weiter, die Partie ist noch lange nicht entschieden.

69. Minute:
chance Klasse Angriff der Schwaben: Flanke Gentner von rechts an den ersten Pfosten, Ibisevic setzt seinen Flugkopfball nur knapp neben das Tor.

68. Minute:
auswechslung Erster Wechsel bei den Gästen: Plet ersetzt den angeschlagenen Vossen.

67. Minute:
Vossen geht über die rechte Außenbahn, Boka macht fair kurzen Prozess.

65. Minute:
ecke ...Boka tritt die Ecke von links hoch rein, Keeper Köteles faustet das Leder mit Macht aus der Gefahrenzone.

64. Minute:
Traore erkämpft sich den nächsten Eckball...

64. Minute:
Die Schwaben bringen die Partie nicht unter Kontrolle, immer wieder machen dem VfB die leichtfertigen Ballverluste zu schaffen.

63. Minute:
Hyland mit einem klasse Steilpass in den Lauf von Vossen, doch einen Tick zu weit, Keeper Ulreich ist einen Tick eher am Ball.

62. Minute:
Die Luft ist raus, nicht nur aus dem Spiel auch aus dem Ball. Das Spielgerät muss ersetzt werden...

61. Minute:
Flo fragt: 'Kommt trotz der wenigen Fans wenigstens etwas Stimmung auf?' Durchaus, jedoch vor allem bei den Gäste-Fans.

60. Minute:
Eine halbe Stunde ist noch zu spielen! 15.200 Zuschauer haben sich eingefunden, 3.600 darunter sind belgische Fans.

59. Minute:
Holzhauser erobert an der Mittellinie den Ball, treibt an, will dann rüberspielen zu Okazaki, wieder wird der Ball abgefangen. Die Ansätze sind da - mehr aber auch nicht!

58. Minute:
Okazaki mit dem ersten Kopfball nach Flanke von Traore, leichte Beute für Keeper Köteles.

57. Minute:
auswechslung Zweiter Wechsel VfB: Okazaki ersetzt den schwachen Harnik.

56. Minute:
Hyland mit dem Freistoß aus 30 Metern, die schwäbische Mauer blockt ab.

55. Minute:
gelb Niedermeier holt sich den Gelben Karton ab nach einem taktischen Foul an Barda.

53. Minute:
Im Moment ist die Partie ziemlich zerfahren, beide Mannschaften überbieten sich im Mittelfeld mit Fehlpässen.

51. Minute:
Vossen läuft deutlich ins Abseits, die Schwaben mit gutem Stellungsspiel.

50. Minute:
gelb Boka sieht wegen Handspiels die erste Karte des Spiels - Gelb!

48. Minute:
Boka mit der Freistoßflanke von rechts an den Elfmeterpunkt, Ibisevic kann das Leder per Kopf nicht entscheidend drücken.

47. Minute:
Stuttgart macht Druck, sucht früh die Vorentscheidung.

46. Minute:
Ibisevic mit dem Antritt, spielt rechts raus zum mitgelaufenen Gentner...in die Hacken.

46. Minute:
Genk ist unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
auswechslung Erster Wechsel beim VfB: Torun hat sich verletzt und bleibt in der Kabine. Holzhauser ersetzt ihn.

46. Minute:
schiri Schiedsrichter de Sousa pfeift die 2. Halbzeit an. Genk hat Anstoß.

Das Positive zuerst: Stuttgart führt knapp mit 1:0 gegen KRC Genk zur Halbzeitpause. Das war es aber eigentlich schon. Die Schwaben begannen passabel, ließen aber schnell nach. Es schlichen sich wieder leichte Fehler ein und im Spielaufbau fehlte das Überraschungsmoment. Genk verteidigte clever, hielt die Partie offen, brachte aber offensiv auch nur wenig zustande. Kurz vor der Halbzeitpause fiel der glückliche Treffer für die Schwaben. Hier ist noch nichts entschieden - gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter de Sousa pfeift zur Halbzeitpause.

45. Minute:
Eine Minute gibt es zusätzlich!

45. Minute:
ecke Die Ecke bringt dem Gast dann nichts ein, die Schwaben können erst einmal durchatmen.

44. Minute:
chance Vossen mit einem Drehschuss aus zwölf Metern aufs rechte Eck, Ulreich ist schnell unten und lenkt das Leder mit den Fingerspitzen um den Pfosten.

42. Minute:
Das sollte doch nun Schwung ins Spiel der Schwaben bringen. Der VfB wirkt auch plötzlich befreit.

41. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor!!! Das 1:0 für Stuttgart durch Gentner! Sakai zieht hart aus halbrechter Position ab, Keeper Köteles pariert, kann den Ball aber nicht festhalten. Ibisevic haut noch daneben, Gentner macht es aus fünf Metern besser und staubt erfolgreich ab.

40. Minute:
Gentner fasst sich ein Herz und zieht aus der Distanz ab, die Feinabstimmung stimmt da ganz und gar nicht - Toraus!

39. Minute:
Allerdings bringen die Belgier in der Offensive auch nicht viel zustande.

39. Minute:
Hyland mit der Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld an den zweiten Pfosten, Ulreich fischt das Leder locker weg.

38. Minute:
Niedermeier mit einem schlampigen Rückpass, Barda hechtet hinterher, Keeper Ulreich hat aufgepasst und ist eher am Ball.

36. Minute:
ecke Die erste Ecke für den VfB bringt nichts ein.

35. Minute:
Zehn Minuten sind im ersten Abschnitt noch zu spielen! Stuttgart hat passabel begonnen, ab Mitte de 2. Halbzeit fingen die schludrigen Zuspiele wieder an, es fehlt das Überraschungsmoment.

34. Minute:
De Ceulaer haut aus 18 Metern direkt drauf, Keeper Ulreich packt sicher zu.

33. Minute:
Im Moment ist wieder Leerlauf im Spiel, dafür sind die Fans weiterhin klasse drauf.

31. Minute:
chance Harnik hat die Führung auf dem Fuß, haut freistehend aus zehn Metern drauf, doch zu zentral, so dass Keeper Köteles glänzend eingreifen kann.

30. Minute:
chance De Ceulaer zimmert das Leder aus halbrechter Position in die Maschen, doch der Belgier stand zuvor im Abseits - Abpfiff!

29. Minute:
Harnik versucht es erneut mit einem Dribbling auf der rechten Seite, verliert wieder den Ball. Der Österreicher macht im Moment keine gute Zeit durch.

28. Minute:
Harnik reicht es, holt sich den Ball an der Mittellinie, setzt zum Solo an, beim zweiten Gegner ist dann aber Schluss. Mit der Brechstange klappt es auch nicht...

27. Minute:
Genk baut nun einen Riegel um den VfB-Strafraum auf, die Belgier finden aber noch nicht die entscheidende Lücke.

26. Minute:
Stuttgart wirkt nun wieder unkonzentriert wie in den Spielen zu vor, leichte Abspielfehler führen immer wieder zu Ballverlusten. Irgendwann könnte das wieder ins Auge gehen...

25. Minute:
Vossen läuft knapp ins Abseits nach Pass von Buffel, Glück für die Schwaben.

24. Minute:
Gentner kommt im belgischen Strfaraum zu Fall, doch da war nix, der Stuttgarter ist wohl über seinen eigenen Füße gestolpert.

23. Minute:
Hyland mit dem Solo übers halbe Feld, sein finaler Pass wird von Kvist in letzter Not entscheidend geklärt.

22. Minute:
Hyland mit der Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld...an Freund und Feind vorbei ins Toraus!

20. Minute:
Torun mit einem schwachen Abschluss von der Strafraumgrenze.

20. Minute:
Nach den beiden Großchancen ist wieder Ruhe eingekehrt, der Ball wandert im Mittelfeld hin und her.

19. Minute:
Harnik probiert es mit einem Distanzschuss, Keeper Köteles braucht nicht eingreifen.

18. Minute:
Torun marschiert über links, lässt Ngongca stehen, passt von der Grundlinie scharf zurück zu Gentner, der schlägt dann aber ein Luftloch.

16. Minute:
ecke Die Ecke bringt nichts ein, Hylands Kopfball segelt weit ins Aus.

15. Minute:
chance Auf der anderen Seite hat Barda die große Kopfballchance, doch auch hier macht Keeper Ulreich alles zunichte. Nur Ecke für die Gäste!

14. Minute:
chance Ibisevic hat die Führung auf dem Fuß nach einen krassen Stockfehler von Koulibaly, doch seinen Abschluss aus 14 Metern freistehender Position pariert Keeper Köteles bestens. War mehr drin!

14. Minute:
Vossen mit dem Antritt, man sieht, dass er mit seiner Knöchelblessur aus der Anfangsphase weiterhin zu kämpfen hat.

13. Minute:
Traore mit einem Flankenlauf über die linke Seite, seine scharfe Flanke landet jedoch beim Gegner, Ibisevic verpasst deutlich.

11. Minute:
Weiterhin wird die Kugel im Mittelfeld hin und her geschoben, Taktik beherrscht das Spiel.

10. Minute:
manni fragt: 'warum sind so wenige Zuschauer gekommen?' Die Europa League wird von den Zuschauern nicht so angenommen wie die Bundesliga, auch in der Gruppenphase der EL kamen nicht viel mehr. Die Leistungen zuletzt sprechen nun auch nicht unbedingt für die Schwaben.

9. Minute:
Genk hält die Partie wieder offen, es entwickelt sich ein Mittelfeldduell auf Augenhöhe, Torchancen bleiben aus.

8. Minute:
Hyland mit dem Steilpass in die Spitze, Sakai und Barda liefern sich ein Laufduell, der Japaner obsiegt.

7. Minute:
Vossen kommt wieder zurück, Genk ist wieder vollzählig. Derweil übernimmt der VfB langsam aber sicher die Kontrolle im Mittelfeld.

6. Minute:
Vossen steht wieder, lässt sich aber erst einmal an der Seitenlinie weiterbehandeln. Genk spielt in Unterzahl weiter...

5. Minute:
Spielunterbrechung! Tasci tritt Vossen unglücklich in die Hacken, der Belgier bleibt verletzt am Boden liegen und muss behandelt werden.

4. Minute:
Torun mit der Freistoßflanke aus dem Mittelfeld, Simaeys blockt ab.

3. Minute:
Beide Mannschaften gehen von Beginn an intensiv zu Werke, vor den Torn passiert noch nichts.

1. Minute:
Erster Angriff der Gäste mit Vossen über links, seine Flanke geht jedoch auf der anderen Seite ins Leere.

1. Minute:
Die belgischen Fans sind hier richtig gut drauf, machen ordentlich Stimmung.

1. Minute:
Schiedsrichter de Sousa aus Portugal pfeift die 1. Hälfte an. Stuttgart hat Anstoß.

Genk: 4-4-2-System. Viererabwehr mit Ngongca, Simaeys, Koulibaly und Tshimanga ? zentrales Mittelfeld mit Kumordzi und Hyland, auf den Außen Buffel und de Ceulaer - im Sturm Vossen und Barda. Im Tor steht Köteles.

Stuttgart: 4-5-1-System. Viererabwehr mit Sakai, Tasci, Niedermeier und Boka ? defensives Mittelfeld mit Kvist und Gentner, offensiv davor Torun, auf den Außen Harnik und Traore - im Sturm Ibisevic. Im Tor steht Ulreich.

Der Besuch ist mit 15.000 Zuschauern schwach, knapp ein Drittel davon sind belgische Fans. Es ist trocken, die Temperatur liegt um den Gefrierpunkt. Der Rasen präsentiert sich in einem guten Zustand.

Bilanz: Einen Vergleich gab es bisher noch nicht. Die Kapitäne: Tasci bei Stuttgart und Vossen bei Genk.

Bei den Gästen aus Belgien sieht es dagegen sportlich deutlich besser aus, die letzten beiden Partien in der nationalen Liga konnten gewonnen werden. KRC Genk hat weiterhin gute Aussichten auf die nationale Meisterschaftsrunde, die Generalprobe am vergangenen Spieltag mit einem 2:0-Sieg bei Beerschot ist gelungen. Genk ist in dieser EL-Saison noch ungeschlagen. KRC-Trainer Been darf auf Unterstützung von knapp 5.000 belgischen Fans bauen.

Der VfB Stuttgart steckt sportlich in der Krise: In der nationalen Liga gingen die letzten fünf Spiele in Folge verloren, in der Tabelle mussten die Schwaben von den internationalen Startplätzen abreißen lassen. Die aktuelle europäische Bühne soll nun die Kehrtwende und neues Selbstbewusstsein bringen. VfB-Trainer Labbadia mahnt zur Besonnenheit: ?Ich kann jetzt nicht alles verändern. Wir müssen bei aller Hektik Ruhe ausstrahlen.? Allerdings konnten die Schwaben auf eigenem Platz in dieser EL-Saison noch nicht gewinnen, haben jedoch die letzten sieben Partien gegen belgische Mannschaften für sich entschieden. Didavi wird nicht helfen können, der Offensivspieler muss verletzungsbedingt pausieren. Gentner geht angeschlagen in die Partie nach einem Schlag aufs Schienbein.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Europa League. Heute berichten wir ab 20.50 Uhr vom Spiel VfB Stuttgart gegen RC Genk.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal