Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Ski Langlauf live: Justyna Kowalczyk im Sprint nicht zu schlagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Ski Langlauf 2012/2013 - Sprint klassisch Damen Davos

16.02.2013, 14:53 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Justyna Kowalczyk (POL)

2. Marit Bjørgen (NOR)

3. Anne Kyllönen (FIN)

4. Aurore Jean (FRA)

5. Katerina Smutna (AUT)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

13:09 Auf Wiedersehen!
Damit gehen die Damen in ihren verdienten Feierabend! Morgen steht mit dem 10-km-Freistil-Rennen (Start um 10:50 Uhr) der letzte Wettkampf vor der WM auf dem Programm. Ab ca. 10:30 Uhr werden wir Sie auf dieses Rennen einstimmen. Vielen Dank für Ihr Interesse und einen schönen Samstag noch!

13:08 Justyna Kowalczyk gewinnt!!!
Einfach überragend! Vom Prolog bis zum Finale war Justyna Kowalczyk hier die dominierende Läuferin. Die Polin schnappt sich den Sieg und wischt alle Zweifel an ihrer Form einfach weg. Souveräne Zweite wird Marit Björgen, die mit diesem Platz auch sehr gut leben kann. Die Finnin Anne Kyllönen sichert sich mit einem beherzten Schlussspurt Platz drei. Katerina Smutna wird am Ende starke Fünfte.

13:06 Finale
Björgen attackiert in der Steigung! Die Norwegerin schiebt sich an der Französin vorbei. Das riecht nach Platz zwei für Marit Björgen...

13:05 Finale
Wenn sie nicht stürzt, wird Justyna Kowalczyk dieses Rennen gewinnen. Wirklich spannend ist dafür der Kampf um die Plätze zwei und drei. Aurore scheint da die besten Karten zu haben, aber auch Björgen und Kyllönen hängen noch dran.

13:04 Finale
Einfach irre, wie sich Kowalczyk diesen schweren Anstieg hoch wuchtet. Die hat jetzt schon wieder 30 Meter Vorsprung.

13:03 Finale
Schon wieder ein exzellenter Start der Polin, die sofort den Taktstock schwingt und sich an die Spitze setzt. Katerina Smutna hängt schon jetzt ganz am Ende des Feldes.

13:01 Finale
Es ist so weit! Kowalczyk gegen den Rest der Welt! Wer kann die Polin stoppen?

12:51 Das Finale steht!
Justyna Kowalczyk, Marit Björgen, Jean Aurore, Ida Ingemarsdotter, Anne Kyllönen und Katerina Smutna stehen im Sprint-Finale von Davos! Darauf darf man sich wirklich freuen. In wenigen Minuten steht hier die Entscheidung an!

12:49 2. Halbfinale
Randall hat im Anstieg zu knapsen. Die US-Amerikanerin hat vielleicht die höchste Endgeschwindigkeit, aber dazu muss sie in der Abfahrt wieder aufschließen. Doch es gelingt ihr nicht. Jean Aurore und Marit Björgen machen die Plätze eins und zwei unter sich aus und stehen im Finale von Davos. Ebenfalls im Finale stehen die Lucky Loser Ida Ingemarsdotter und, Überraschung, Katerina Smutna aus Österreich. Ein tolles Ergebnis für die ÖSV-Starterin.

12:46 2. Halbfinale
Hier geht es wesentlich enger zu. Keine Dame kann sich zunächst einen Vorteil verschaffen. Geschlossen geht es den Anstieg hinauf und die Abfahrt herunter.

12:44 2. Halbfinale
Und auch jetzt haben wir das "Who is Who" am Start. Marit Björgen, Jean Aurore, Kikkan Randall und Julia Ivanova - da wird die Post abgehen.

12:43 1. Halbfinale
Am Sieg von Justyna Kowalczyk gibt es gar nichts zu rütteln! Die Polin ist die beste Klassik-Läuferin der Welt und zieht hier ganz locker ins Finale ein. Im Kampf um Platz zwei geht es eng zu, aber auch hier setzt sich die Favoritin durch. Anne Kyllönen hält Ida Ingemarsdotter auf der Zielgeraden in Schach und kommt ebenfalls weiter.

12:40 1. Halbfinale
Unheimlich! Kowalczyk zieht schon nach 100 Metern auf und davon und setzt sich ab. Kyllönen und Ingemarsdotter führen das Feld dahinter den Anstieg hinauf.

12:39 1. Halbfinale
Los geht´s! Einfache Heats gibt es jetzt sowieso nicht mehr, aber Kowalczyk, Kyllönen, Ingemarsdotter und Lähteenmäki in einem Lauf - das ist schon eine Hausnummer. Da wird Österreichs Katerina Smutna schwer zu kämpfen haben.

12:13 Pause
Nun ermittlen die Herren ihre Halbfinal-Teilnehmer. Sobald sie mit ihren Läufen fertig sind, beginnt die Vorschlussrunde der Damen.

12:12 5. Viertelfinale
Eine ganz klare Sache! Björgen und Ivanova lassen der Konkurrenz keine Chance und ziehen locker ins Halbfinale ein. An diesen ersten beiden Plätzen gab es zu keiner Zeit Zweifel. Als Lucky Loser ziehen die Schwedin Stina Nilsson und die Kanadierin Daria Gaiazova in die nächste Runde ein. Das deutsche Duo ist raus!

12:09 5. Viertelfinale
Die Frage kann man jetzt schon mit einem "Gut" beantworten. Die Norwegerin zieht auf und davon und zerschießt das Feld in zwei Teile. Die Russin Ivanova kann einigermaßen dran bleiben, doch hinter den Beiden wird die Lücke immer größer.

12:08 5. Viertelfinale
Vorhang auf zum letzten Viertelfinale! Der Fokus richtet sich ganz klar auf Marit Björgen. Wie ist die "Grande Dame" so kurz vor der WM drauf?

12:07 4. Viertelfinale
Und die Französin zieht es durch! Sie gewinnt diesen Lauf vor der Finnin Niskanen, die auf den letzten Metern noch an Celine Brun-Lie vorbeigezogen ist. Die Gruppe um Heidi Weng kommt mit elf (!) Sekunden Rückstand ins Ziel. Da wird sich die über-vorsichtige Norwegerin vermutlich noch ein paar Takte anhören müssen.

12:05 4. Viertelfinale
Heidi Weng hat Riesenrespekt vor der Haarnadelkurve in der Abfahrt. Die Norwegerin bremst zwei Damen regelrecht aus. Das war in etwa wie der Schneeflug auf dem "Idiotenhügel" und hatte nicht viel mit professionellem Langlauf zu tun. Sei´s drum: Vorne ziehen drei Damen davon. Auch Jean ist mit dabei.

12:02 4. Viertelfinale
Der folgende Lauf ist vermutlich der ausgeglichenste. Aurore Jean hat wohl die besten Karten, aber der Kampf um Platz zwei dürfte es in sich haben.

12:01 3. Viertelfinale
Und auch auf der zweiten Runde hat Hanna Kolb viel Mühe mit dem steilen Anstieg. Dort fällt sie sogar auf den letzten Platz zurück. Das sieht nicht gut aus. Vorne läuft Randall ein einsames Rennen und hinten kommt plötzlich auch Falla zu Fall. Das öffnet der Konkurrenz Tor und Tür. Kikkan Randall bringt ihren Vorsprung locker bis ins Ziel. Hinter ihr kommt Krista Lähteenmäki als Zweite über die Linie. Kolb wird Dritte und scheidet damit aus.

11:58 3. Viertelfinale
Kolb hat im Anstieg Probleme und fällt dort bis auf den vorletzten Platz zurück. Falla und Randall machen vorne Dampf und schießen förmlich durch diese gefährliche Haarnadelkurve. Das bringt ihnen einen kleinen Vorsprung.

11:57 3. Viertelfinale
Hanna Kolb ist in diesem Lauf am Start. Wirklich zu beneiden ist sie darum nicht, zumal ihre Gegnerinnen Randall, Falla und Lähteenmäki heißen. Das wird ein hartes Stück Arbeit für die Deutsche.

11:56 2. Viertelfinale
Auf der Geraden zieht die Finnin an der Deutschen vorbei. Und auch Ingemarsdotter hat sich gefangen und dreht auf. Da muss Herrmann jetzt aufpassen. In der Steigung muss die Deutsche abreißen lassen. Die Lücke wird immer größer und kann von Denise Herrmann nicht mehr geschlossen werden. Sie gibt auf der Zielgeraden noch einmal alles, aber es reicht nicht. Kyllönen und Ingemarsdotter sind durch, Herrmann muss auf die Lucky-Loser-Wertung hoffen.

11:53 2. Viertelfinale
Herrmann und Kyllönen erwischen den besten Start und biegen als Erste in die Steigung ein. Und auch in der technisch anspruchsvollen Abfahrt bleiben sie zunächst vorne. Noch so eine Runde und Denise Herrmann hat gute Chancen auf den Halbfinal-Einzug.

11:50 2. Viertelfinale
Und weiter geht´s im Takt! Nun ist Denise Herrmann an der Reihe. Ihre größten Konkurrentinnen in diesem Lauf sollten Ida Ingemarsdotter und Anne Kyllönen sein.

11:50 1. Viertelfinale
Kowalczyk zieht es durch, bleibt bis zum Schluss allein an der Spitze und feiert einen souveränen Start-Ziel-Sieg. Kalla war auf einem guten Weg, Platz zwei zu sichern, aber die Schwedin stürzt in der Abfahrt. Das zaubert Katerina Smutna ein breites Lächeln ins Gesicht, denn durch diesen Fauxpas zieht die Österreicherin ebenfalls in die nächste Runde ein.

11:47 1. Viertelfinale
Die Polin Kowalczyk geht auf Nummer sicher und legt sofort ein Tempo vor, dem die anderen nicht folgen können. Die Schwedin Charlotte Kalla ist die einzige, die halbwegs dran bleiben kann.

11:45 Los geht´s!
Der erste Startschuss ist gefallen. Zum Streckenprofil: Nach einem kurzen Flachstück geht es für die Damen eine extrem lange Steigung hinauf. Nach der kniffligen und kurvenreichen Abfahrt gibt es nur wenig Zeit zum Erholen, denn sobald die Damen am tiefsten Punkt angekommen sind, geht es auch schon wieder hinauf.

11:41 Schwerer erster Lauf
Die Starterinnen des ersten Viertelfinals machen sich schon bereit. Mit Justyna Kowalczyk, Charlotte Kalla, Katerina Smutna, Anastasia Dotsenko, Holly Brooks und Laurien van der Graaff ist direkt dieser erste Lauf sehr hochkarätig besetzt.

11:38 Der Modus
Die Schleife hier in Davos ist insgesamt nur 725 Meter lang und wird daher zwei Mal gelaufen. Die beiden Schnellsten eines Laufs ziehen direkt in die nächste Runde ein. Dazu qualifizieren sich zwei weitere Damen über die Lucky-Loser-Wertung für das Halbfinale. Der Kurs ist sehr schwer und wird den Damen und Herren heute einiges abverlangen.

11:34 Smutna hält die ÖSV-Fahne hoch
Die Mannschaft der Österreicher ist quasi ein "Ein-Mann-Team". Katerina Smutna ist die einzige Läuferin, die konstant mit der Weltspitze mithalten kann. Da verwundert es nicht, dass sie heute die einzige Vertreterin ihrer Farben ist. Gleiches gilt für die Schweizerin Laurien van der Graaff. Sie rutschte als 30. mit Ach und Krach ins Viertelfinale und auch sie muss die Kohlen für die Gastgeber dieses Weltcups alleine aus dem Feuer holen.

11:32 Kowalczyk und Jean dominieren
Die Polin Justyna Kowalczyk und die Französin Aurore Jean haben in der Qualifikation eine echte Ansage an die Konkurrenz geschickt. Das Duo lief in seiner eigenen Liga und legt mal eben vier bzw. drei Sekunden zwischen sich und den Rest des Feldes. Der wird angeführt von Marit Björgen, Ida Ingemarsdotter, Kikkan Randall, Maiken Caspersen Falla und Anne Kyllönen. Es wäre schon eine Überraschung, wenn die Siegerin nicht aus diesem Kreis käme.

11:28 Kolb und Herrmann dabei
Die derzeit besten deutscher Sprinterinnen haben sich souverän für das Viertelfinale qualifiziert. Hanna Kolb landete im Prolog auf Platz 16, Denise Herrmann sogar auf Rang 14. Nicht gereicht hat es dagegen für Anne Winkler (40.) und Elisabeth Schicho (47.).

11:26 Willkommen zum Klassik-Sprint von Davos!
Alpine und Biathleten haben die Weltmeisterschaft so gut wie hinter sich, die Langläufer direkt vor sich. Schon in der nächsten Woche starten die mit Spannung erwarteten Titelkämpfe. Der heutige Klassik-Sprint (Start 11:45 Uhr) wird daher zu einer echten Generalprobe.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal