Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt: Live-Ticker zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dortmund - Frankfurt 3:0

18.02.2013, 09:07 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:
Dortmund - Frankfurt: 3:0

16.02.2013, 18:30 Uhr
Dortmund, Signal Iduna Park
Zuschauer: 80.500 (ausverkauft)

Das war es vorerst vom Live-Ticker! Am Sonntag geht es ab 15.15 Uhr mit dem 22. Spieltag der Bundesliga weiter...

Marco Reus sorgte mit seinen drei Treffern für einen letztlich verdienten 3:0-Sieg gegen eine heute chancenlose Frankfurter Eintracht nach phasenweise tollen neunzig Minuten Bundesligafußball. Dortmund legte den Grundstein mit rasantem Angriffsfußball und einem Doppelschlag durch Reus frühzeitig. Frankfurt hatte zunächst nichts entgegenzusetzen, hielt in der Folge dann aber besser dagegen. Die Hessen erspielten sich auch durchaus Torchancen, machten die Bude aber nicht. Immer wenn die Borussen jedoch aufdrehten war für die Gäste kein Kraut gewachsen. Dortmund erobert den zweiten Tabellenplatz zurück, Frankfurt muss abreißen lassen auf die direkten Champions-League-Plätze.

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Brych pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Eine Minute gibt es oben drauf!

90. Minute:
chance Jung haut aus halbrechter Position drauf und trifft die Latte.

89. Minute:
auswechslung Sahin komplettiert das Dortmunder Wechselkontingent und ersetzt Gündogan.

88. Minute:
gelb Hummels mit dem rüden Foul an Occean - Gelb!

87. Minute:
ecke Die Ecke bringt nichts ein.

86. Minute:
Anderson hat die Einschusschance aus halblinker Position, abgeblockt landet der Ball im Toraus. Ecke!

85. Minute:
Die Borussen spielen ihren Stiefel locker runter, von Frankfurt kommt kaum noch etwas. Ein bitterer Abend für die Hessen, der BVB war einfach besser und zählt einen Reus in seinen Reihen.

84. Minute:
Die Ecke bringt dann keine Gefahr.

84. Minute:
chance Jung tankt sich von rechts in den Dortmunder Strafraum und zieht einfach mal stramm ab, Weidenfeller ist zu einer Glanzparade gezwungen. Ecke!

82. Minute:
auswechslung Leitner ersetzt den klasse spielenden Götze, der unter großem Applaus verabschiedet wird.

80. Minute:
Die letzten zehn Minuten stehen an! Frankfurt lässt sich zwar nicht hängen, doch an eine Wende scheinen die Hessen auch nicht mehr zu glauben. Die Partie plätschert ein wenig vor sich hin...

80. Minute:
auswechslung Celozzi ersetzt Rode, damit hat Frankfurt sein Wechselkontingent ausgeschöpft.

78. Minute:
auswechslung Frankfurt wechselt Matmour ein, Lakic verlässt das Spielfeld.

75. Minute:
Der Platzverweis für Inui scheint den Frankfurtern nun das Genick endgültig gebrochen zu haben. Die Partie ist entschieden...

74. Minute:
gelb/rot Inui sieht den zweiten gelben Karton nach Trikotziehens an Hummels. Ab zum Duschen! Beide Mannschaften spielen personell wieder auf Augenhöhe.

72. Minute:
Heller fragt: 'Wer ist bester mann?' Auf Dortmunder Seite ist es Reus mit seinen drei Toren, Götze, Hummels und Gündogen stechen ebenfalls hervor. Auf Frankfurter Seite ist es wieder ein klasse Keeper namens Trapp, der bei den Gegentoren nichts machen konnte.

71. Minute:
Lakic setzt von der Mittellinie mit einem Solo an, Oczipka versucht ihn zu unterstützen mit einem Flankenlauf, bei Piszczek ist dann aber Schluss.

70. Minute:
Zwanzig Minuten sind noch zu spielen!

68. Minute:
Doch die Eintracht bekommt das Spiel nicht in den Griff, Dortmund ist einfach zu stark sowohl in der Offensive als auch in der Defensive.

67. Minute:
Occean hält aus der Distanz drauf, Keeper Weidenfeller muss nicht eingreifen.

66. Minute:
auswechslung Kuba wird durch Großkreutz ersetzt, der seine Lungenentzündung überwunden hat und wieder fit ist.

65. Minute:
Die Entscheidung dürfte gefallen sein, die Borussen führen klar und mittlerweile auch verdient mit 3:0.

64. Minute:
tor Tooooooooooooooooor!!! Das 3:0 für Dortmund durch Reus! Gündogan mit dem Traumpass zu Götze, der allein von rechts aufs Tor zuläuft, sich aber gegen Keeper Trapp nicht durchsetzen kann und zurück auf Reus spielt. Gegen seinen Schuss aus zehn Metern ins linke Eck sind die Frankfurter dann machtlos.

63. Minute:
chance Riesenchance für Frankfurt: Occean legt eine Flanke von rechts für Lakic an den Elfmeterpunkt ab, der Kroate haut direkt drauf und verpasst das Tor um Zentimeter.

60. Minute:
Eine halbe Stunde steht noch auf dem Tableau. Die Eintracht muss jetzt kommen, doch der BVB beherrscht derzeit die Szene.

59. Minute:
auswechslung Frankfurt bringt mit Occean einen neuen Stürmer, Aigner muss weichen.

58. Minute:
ecke Die Ecke bringt dann nichts ein. Aber es hat sich ein schnelles Spiel auf beiden Seiten entwickelt, weil auch Dortmund die Zügel deutlich angezogen hat.

57. Minute:
chance Fast die Entscheidung für den BVB! Reus mit der Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld in die Mitte, der Ball wird zu kurz abgewehrt, Subotic hält aus 14 Metern volley drauf. Anderson schmeißt sich in die Flugbahn und lenkt das Leder an die Latte und verhindert damit den Einschlag.

56. Minute:
Die Borussia nimmt jetzt wieder Fahrt auf, vor allem Reus und Götze und ein sehr starker Hummels kurbeln das Angriffspiel an.

55. Minute:
ecke Reus holt die nächste Ecke heraus, die Hummels mit einem strammen Schuss vom rechten Strafraumeck abschließt. Der Ball geht knapp übers Tor.

54. Minute:
gelb Inui sieht wegen eines taktischen Fouls die Gelbe Karte! Es ist seine Fünfte, damit muss der Frankfurter nächstes Spiel pausieren.

53. Minute:
götzeus fragt: 'ist die das spiel wirklich einsetig wie das halbzeitergebnis?' Nein, absolut nicht. Die erste Viertelstunde gehörte zwar klar den Gastgebern, danach hielt die Eintracht aber gut dagegen.

52. Minute:
Die Eintracht ist bemüht, hier noch etwas zu reißen, doch die Borussen-Abwehr hält stand und lässt nichts zu.

51. Minute:
gelb Subotic legt gegen Lakic ebenfalls den Arm ans Gesicht des Gegners an, Scjiri Brych bleibt seiner linie treu und zückt den Gelben Karton!

50. Minute:
Reus mit dem Zuspiel in den Strafraum zu Götze, Anderson hat aufgepasst und geht erfolgreich dazwischen.

49. Minute:
Lakic mit dem Pass halblinks raus zu Meier, der will zum Schuss ansetzen, rutscht dann aber weg und verliert die Kugel.

48. Minute:
Frankfurt erhöht den Druck, sucht den Anschluss.

47. Minute:
ecke Ecke Frankfurt von links durch Oczipka, leichte Beute für Weidenfeller.

46. Minute:
Götze mit dem Solo, zieht von links zum Strafraum und ab, der Ball geht zwei Meter links am Kasten vorbei.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Brych pfeift die 2. Halbzeit an. Dortmund hat Anstoß.

Borussia Dortmund geht mit einer beruhigenden 2:0-Führung gegen Eintracht Frankfurt nach einer sehr guten Anfangsphase in die Halbzeitpause. Dortmund diktierte das Geschehen mit schnellem Angriffsspiel, Frankfurt war in die Defensive gedrängt. Nach dem Doppelschlag von Reus zogen sich die Dortmunder ein wenig zurück und ließen den Gegner kommen, der aber bisher kein Kapital daraus zu schlagen wusste. Die Partie ist noch nicht entschieden, im Hinspiel endete das gleiche Halbzeitergebnis letztlich in einem 3:3-Unentschieden.

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Brych pfeift zur Halbzeitpause.

44. Minute:
Eine Minute gibt es oben drauf!

43. Minute:
gelb Lakic setzt im Luftduell gegen Subotic ebenfalls einen Arm ein - Gelb!

42. Minute:
Inui zieht vom 16er ab, der Ball rutscht ihm aber über den Spann - der Schuss geht weit am Tor vorbei!

41. Minute:
chance Im Gegenzug wird Rode mit einem klasse Steilpass von Lakic in die Spur geschickt, doch der Frankfurter scheitert mit seinem Schuss aus halbrechter Position an Keeper Weidenfeller.

40. Minute:
chance Götze legt im gegnerischen 16er für Kuba auf, der aber aus zehn Metern trotz freier Schussbahn über den Querbalken haut. Da war mehr drin!

39. Minute:
Astronautovic fragt: 'Ist die gelb-rote Karte für Schieber verdient?' Beide Gelben Karten waren berechtigt, beim Ellenbogencheck hätte es auch Rot sein können.

38. Minute:
Vielleicht jetzt: Oczipka flankt aus dem linken Halbfeld in die Strafraummitte, Subotic macht kurzen Prozess.

37. Minute:
Die Frankfurter bauen nun wieder einen Riegel um den Dortmunder Strafraum auf, finden aber nicht die Lücke.

36. Minute:
Tom fragt: 'Wer ist bei Dortmund in die Spitze gegangen? Reus soll es vorne richten als einzige nominelle Spitze. Das er es kann, hat er nun schon zweimal bewiesen.

35. Minute:
Noch zehn Minuten sind im ersten Abschnitt zu spielen! Trotz Unterzahl macht Dortmund plötzlich Druck und sucht den Weg in die Offensive.

34. Minute:
Reus mit einer guten Freistoßflanke, Hummels scheitert mit einem Kopfball, Aigner stört entscheidend.

33. Minute:
Die Eintracht versucht nun, den Druck zu erhöhen, findet aber zu selten die Lücke in der Borussen-Abwehr.

32. Minute:
Dortmund spielt nun mit zehn Mann im 4-4-1-System. Was macht Frankfurt aus dem personellen Vorteil?

31. Minute:
gelb/rot Schieber sieht den zweiten Gelben Karton innerhalb kürzester Zeit nach einem Ellenbogencheck gegen Oczipka. Ein kurzer Auftritt für Schieber, der die Vertretungschance im Sturm für den gesperrten Lewandowski nicht wahrnehmen konnte.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt! Die Borussen haben alles im Griff, auch wenn sie sich in die Defensive zurückgezogen haben nach dem Doppelschlag von Reus.

29. Minute:
Die Ecke von links getreten landet auf dem Kopf von Schieber, der das Spielgerät mit Macht herausbefördert.

28. Minute:
ecke Lakic holt gegen Hummels die nächste Ecke für die Eintracht heraus...

27. Minute:
gelb Jetzt hat sich Schieber doch in Szene gesetzt: Nach einem rüden Foul sieht er den Gelben Karton!

26. Minute:
wuschel fragt: 'Warum ist Lewandowski gar nicht im Kader? Zum Nachdenken? oder ist er gesperrt und ich habe es nicht mitbekommen?' Lewandowski sitzt eine Rotsperre ab, ist aber im Stadion und schaut sich die Partie an. Sein Ersatz Schieber hat sich bisher noch nicht in Szene setzen können.

25. Minute:
sascha fragt: 'wie viele frankfurt fans sind mitgereißt?' Rund 4.000 Frankfurter Zuschauer dürften es sein, alles geht normal ab.

24. Minute:
Oczipka mit der Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld an den Elfmeterpunkt, Hummels klärt per Kopf. Auch über die Standards ist die Dortmunder Abwehr nicht zu knacken.

23. Minute:
Im Moment passiert nichts, der Ball wandert im Mittelfeld hin und her. Viel Leerlauf ist angesagt.

21. Minute:
...Hummels steht aber recht schnell wieder, schüttelt sich einmal durch und kann weitermachen. Die Partie läuft wieder an...

20. Minute:
Spielunterbrechung! Hummels und Lakic rasseln mit den Köpfen zusammen, der Dortmunder Abwehrspieler bleibt benommen liegen...

19. Minute:
chance Jung mit der Flanke von rechts an den Elfmeterpunkt, Lakic steigt am höchsten, sein Kopfball geht einen Meter rechts am Tor vorbei.

17. Minute:
Lakic wird von Schwegler am gegnerischen 16er angespielt, der Kroate kann sich gegen Hummels jedoch nicht durchsetzen, um zum Abschluss zu kommen.

16. Minute:
Dortmund hat deutlich runtergefahren und lässt den Gegner kommen.

15. Minute:
Frankfurt kommt nun besser ins Spiel: Jung geht über rechts, lässt Bender und Schmelzer stehen und flankt hoch rein in die Mitte. Lakic legt per Kopf ab, Meier trifft beim Schuss den Ball aber nicht richtig.

14. Minute:
Inui versucht es mit einer weiten Flanke vors Tor, der Ball landet aber hinter dem Tor.

12. Minute:
Betzebub fragt: 'Wie verhält sich Veh in dieser Situation?' Noch ruhig, es ist ja auch noch viel Zeit, um die Partie zu drehen. Danach sieht es derzeit aber ganz und gar nicht aus.

11. Minute:
Ein Doppelschlag durch Reus besorgt den Borussen die beruhigende Führung. Und Dortmund drückt weiter...

10. Minute:
tor Toooooooooooooooor!!! Das 2:0 für Dortmund durch Reus! Wieder ist ein Abspielfehler der Eintracht Ausgangspunkt für den Treffer. Hummels nimmt die Kugel auf, spielt sofort weiter zu Reus, der erneut unhaltbar für Trapp aus halblinker Position im langen Eck vollendet.

9. Minute:
Die Führung ist absolut verdient, Frankfurt ist zu defensiv und macht zu viele Fehler.

8. Minute:
tor Tooooooooooooooooor!!! Das 1:0 für Dortmund durch Reus! Klasse gespielt: Götze chipt den Ball über die Frankfurter Abwehr in den Lauf des gestarteten Reus, der trifft diesmal freistehend ins linke Eck. Trapp hat keine Abwehrchance.

6. Minute:
Detlef fragt: 'Wieso ist Kehl nicht in der Startelf?' Gündogan ist wieder fit (Nagelbettentzündung) und ist für Trainer Klopp offensichtlich die erste Wahl.

5. Minute:
Dortmund bestimmt die Partie, Frankfurt verharrt weiter in der Defensivrolle.

4. Minute:
chance Riesenchance für den BVB: Bender knöpft Schwegler am Mittelkreis den Ball ab, spielt sofort steil auf Reus in den Lauf, der hat aus 14 Metern freie Schussbahn, scheitert aber am glänzend reagierenden Trapp.

3. Minute:
Dortmund ist das aktivere Team in den ersten Minuten und macht ordentlich Druck. Frankfurt verhält sich zunächst einmal defensiv.

2. Minute:
chance Die erste Torchance BVB: Reus mit dem Solo, es folgt der finale Pass ans rechte Strafraumeck zu Kuba, beim Abschluss rutscht ihm der Ball aber über den Schlappen und geht deutlich am Kasten der Frankfurter vorbei.

1. Minute:
Das Haus ist ausverkauft, es ist trocken und recht mild. Der präsentiert sich in einem guten Zustand.

1. Minute:
Schiedsrichter Brych pfeift die 1. Hälfte an. Frankfurt hat Anstoß. Auch unterwegs immer auf Ballhöhe: Die neue Herzrasen-App ist da! Deutschlands schnellster und innovativster Mobil-Ticker mit vielen neuen Funktionen. Mehr Infos hier!.

Frankfurt: 4-5-1-System. Viererabwehr mit Jung, Zambrano, Anderson und Oczipka ? defensives Mittelfeld mit Schwegler und Rode, offensiv davor Meier, auf den Außen Aigner und Inu - im Sturm Lakic. Im Tor steht Trapp. Änderungen: keine.

Dortmund: 4-5-1-System. Viererabwehr mit Piszczek, Subotic, Hummels und Schmelzer ? defensives Mittelfeld mit Gündogan und Bender, offensiv davor Götze, auf den Außen Kuba und Reus ? im Sturm Schieber. Im Tor steht Weidenfeller. Änderungen (im Vergleich zur CL): Gündogan, Schieber und Subotic für Kehl, Lewandowski und Felipe Santana.

Die Hinrundenpartie in Frankfurt endete mit einem 3:3-Unentschieden. Die Gesamtbilanz spricht deutlich für die Borussen: 36-16-27 Spiele, 144:109 Tore. Die Kapitäne: Weidenfeller bei Dortmund und Schwegler bei Frankfurt.

Eintracht Frankfurt hat die letzten drei Partien nicht verloren (zwei Siege, ein Unentschieden) und hat sich wieder an den Zweiten und Dritten der Tabelle (Dortmund und Leverkusen) herangepirscht. Mit einem Sieg heute im Signal-Iduna-Park zögen die Hessen im Ranking sogar an den Westfalen vorbei. Eintracht-Trainer Veh muss auf folgendes Personal verzichten: Bis auf Amedick (Trainingsrückstand) ist der Kader komplett. Änderungen an der Startelf sind nicht zu erwarten.

Nach fünf Siegen in Serie folgte in der Liga am letzten Spieltag die bittere 1:4-Klatsche auf eigenem Terrain gegen den Hamburger SV. Gegen Eintracht Frankfurt haben die Borussen nun gleich die Möglichkeit zur Wiedergutmachung. Das 2:2 in Donezk in der Champions League unter der Woche förderte allerdings wieder Abwehrschwächen zu Tage, doch zeigte der BVB insgesamt eine gute und kämpferische Leistung und holte zweimal einen Rückstand auf. Derzeit rangiert der Deutsche Meister auf dem zweiten Tabellenplatz mit 39 Zählern und hat zwei Punkte Vorsprung auf den heutigen Gegner. BVB-Trainer Klopp muss auf folgendes Personal verzichten: Owomoyela (Knochenödem). Lewandowski pausiert wegen einer Rotsperre.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 18.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel Borussia Dortmund gegen Eintracht Frankfurt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal