Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

MSV Duisburg - 1. FC Kaiserslautern: Live-Ticker zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

MSV Duisburg - 1. FC Kaiserslautern 0:0

18.02.2013, 08:34 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:
Duisburg - Kaiserslautern: 0:0

17.02.2013, 13:30 Uhr
Duisburg, Schauinsland-Reisen-Arena
Zuschauer: 15.000

Das war es vorerst vom Live-Ticker! Gleich geht es mit der Bundesliga weiter...

Der MSV Duisburg und 1. FC Kaiserslautern trennen sich leistungsgerecht mit einem torlosen Unentschieden nach insgesamt ereignisreichen neunzig Minuten. Bis auf Tore wurde den knapp 14.000 Zuschauer nahezu alles mit viel Kampf und Leidenschaft geboten. Beide Teams erspielten sich einige hochkarätige Chancen, die Bude wurde jedoch nicht gemacht. Die Punkteteilung hilft beiden Mannschaften nicht sonderlich, weder Duisburg im Abstiegs- noch Lautern im Aufstiegskampf.

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Schriever pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Zwei Minuten werden zusätzlich gespielt!

90. Minute:
gelb Wolze holt sich nach einem Foul an Löwe den Gelben Karton ab!

89. Minute:
Wolze hat noch einmal die Freistoßchance, seine Flanke wird jedoch sicher geblockt.

88. Minute:
auswechslung Letzter Wechsel auch bei den Roten Teufeln: Riedel für Baumjohann.

87. Minute:
Offensichtlich scheinen sich die Mannschaften auf ein torloses Unentschieden einzurichten, keiner möchte den nun entscheidenden Fehler machen. Die Teams neutralisieren sich Mittelfeld.

86. Minute:
auswechslung Letzter Wechsel bei den Zebras: Der gut spielende Brandy muss nun runter, Dum soll es ihm nachmachen.

85. Minute:
gelb Dick mit dem taktischen Foul an Wolze - Gelb!

84. Minute:
Kern setzt sich auf der linken Außenbahn gegen Dick durch, flankt hoch rein, Keeper Wiedwald fischt das Leder knapp vor dem einköpfbereiten Jovanovic weg.

83. Minute:
auswechslung Wolze kommt nun für Perthel ins Spiel, der völlig ausgepumpt ist.

82. Minute:
Öztürk marschiert los, sucht eine Anspielstation, findet aber keine, es folgt der Fehlpass.

81. Minute:
Kaiserslautern hat immer noch deutlich mehr Ballbesitz, kommt gegen die Zebra-Defensive aber nicht zum Zuge.

80. Minute:
Auf der anderen Seite gilt das Gleiche für den Lauterer Hoffer!

80. Minute:
Koch ist auf und davon, der Duisburger ist allerdings zu früh gestartet - klares Abseits!

79. Minute:
Bajic mit einem direkten Freistoß vom linken Strafraumeck...in die dritte Etage!

77. Minute:
...Dick haut aus 35 Metern direkt drauf, leichte Beute für Keeper Wiedwald.

76. Minute:
Lautern hat wieder mehr Ballbesitz, erspielt sich die nächste Freistoßoption...

75. Minute:
Eine Viertelstunde noch! Baumjohann wieder mit einem klasse Pass in den Lauf von Drazan. Aber auch hier geht die Fahne hoch - Abseits! Drazan ist einen Tick zu früh gestartet.

73. Minute:
Öztürk mit dem Pass halbrechts raus zu Brosinski, beim Schuss vom rechten Strafraumeck rutscht ihm das Leder über den Schlappen und verzieht völlig.

72. Minute:
Jedoch sind weiterhin viele Emotionen und Fouls an der Tagesordnung, die den Spielfluss immer wieder beeinträchtigen.

70. Minute:
Zwanzig Minuten sind noch zu spielen, das Match hat wieder deutlich Fahrt aufgenommen - es geht recht wild hin und her!

69. Minute:
Die offizielle Zuschauerzahl: 13.800!

68. Minute:
chance Jovanovic hat sich aus stark abseitsverdächtiger Position freigespielt, läuft auf Keeper Sippel zu, scheitert mit seinem Schuss aber am Torhüter.

67. Minute:
chance Bajic zieht vom 16er ab, der Ball streicht knapp übers Gebälk.

66. Minute:
Personell ist wieder alles ausgeglichen - wer läutet nun die Schlussphase ein?

65. Minute:
gelb/rot Idrissou muss vom Platz nach einem taktischen Foul an Brandy. Es ist seine zweite Gelbe, damit Gelb-Rot!

64. Minute:
auswechslung Und Drazan läuft für Weiser auf den Platz.

64. Minute:
auswechslung Doppelwechsel bei Kaiserslautern: Bunjaku muss runter, Hoffer soll es im Sturm richten.

62. Minute:
Bei Lautern verzögert sich der Wechsel noch ein wenig.

62. Minute:
auswechslung Bei Duisburg ersetzt Öztürk Exslager in der Offensive.

61. Minute:
Eine knappe halbe Stunde ist noch zu spielen, die ersten Wechsel auf beiden Seiten stehen an...

60. Minute:
gelb Idrissou knöpft sich vehement Brandy vor - ebenfalls Gelb!

59. Minute:
gelb Brandy sieht nach einem rüden Foul an Köhler den Gelben Karton!

58. Minute:
Gute Flanke von Dick an den Elfmeterpunkt, Bomheuer klärt per Kopf vor dem einköpfbereiten Idrissou.

57. Minute:
gelb Karl mit dem taktischen Foul an Koch - Gelb!

55. Minute:
Lautern hat deutlich mehr Ballbesitz, kann aber nichts Erbauliches aus dem Vorteil machen. Die Partie hat jetzt bei Weitem nicht das Niveau der ersten Hälfte.

54. Minute:
Freistoßflanke von links durch Köhler in den Fünfer, Wiedwald ist einen Tick vor Bunjaku am Ball und klärt.

53. Minute:
Jovanovic duelliert sich mit Heintz im FCK-Strafraum, kann sich aber nicht durchsetzen und muss den Ballverlust hinnehmen.

52. Minute:
Köhler kann aber weitermachen, die Partie läuft wieder.

51. Minute:
Perthel mit dem rüden Foul an Köhler, Schiri Schriever belässt den Karton diesmal in der Tasche.

50. Minute:
Kaiserslautern ist um Ballkontrolle bemüht, hält das Leder lange in den eigenen Reihen.

49. Minute:
Baumjohann geht über die linke Seite, stößt in den gegnerischen Strafraum vor, scheitert aber an Brosinski bevor er zum Flanken kommt.

48. Minute:
Die Lauterer Ersatzspieler machen sich intensiv warm, auch die Ersatzbank der Zebras ist aktiv. Auf dem Platz passiert derweil kaum etwas.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Schriever pfeift die 2. Halbzeit an. Lautern hat Anstoß.

Mit einem torlosen Unentschieden gehen der MSV Duisburg und 1. FC Kaiserslautern in die Halbzeitpause nach interessanten ersten 45 Minuten. Beide Mannschaften gingen von Beginn an hohes Tempo und erspielten sich einige gute Tormöglichkeiten. Die Zweikämpfe wurden intensiv geführt, Schiri Schriever hatte alle Hände voll zu tun und musste gar einen Platzverweis gegen Sukalo aussprechen. Insgesamt stehen sich die Akteure auf Augenhöhe gegenüber. Was noch fehlt sind die Tore ? gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Schriever pfeift zur Halbzeitpause.

44. Minute:
Zwei Minuten gibt es zusätzlich!

44. Minute:
Toller langer Ball von Koch in die Spitze zu Jovanovic, Torrejon läuft den Duisburger souverän ab und schnappt sich den Ball.

43. Minute:
Viele Emotionen sind in dieser Partie drin, Schiri Schriever muss sehr wachsam sein.

42. Minute:
Duisburg hat nur noch zehn Mann zur Verfügung, fährt aber erstmal den Konter über die rechte Seite mit Brosinski. Seine Flanke fängt Heintz ab bevor Jovanovic einzimmern kann.

41. Minute:
rot Sukalo und Baumjohann behaken sich vehement, Sukalo soll eine Kopfnuss angesetzt haben, kassiert dafür glatt Rot! Auch hier eher eine fragwürdige Entscheidung!

40. Minute:
Fünf Minuten stehen noch auf der Uhr im ersten Abschnitt! Die Roten Teufel haben im Moment mehr Ballbesitz.

38. Minute:
ecke Lautern lässt eine weitere Ecek ungenutzt.

37. Minute:
Hans Bauer fragt: 'Wie viele Lauternanhänger sind dabei?' Rund 3.000 Fans sind aus der Pfalz angereist.

35. Minute:
chance ...und die hat es in sich! Ecke durch Perthel von rechts an den Fünfer, es folgt ein großes Durcheinander, doch mehrere Zebras bringen das Leder nicht unter. Der Abschluss von Exslager geht dann deutlich übers Tor.

35. Minute:
ecke Es steht die nächste Ecke für die Gastgeber an...

34. Minute:
Micha261 fragt: 'Welches Team ist Besser?' Duisburg ist das aggressivere Team, die besseren Offensivszenen hatten zuletzt jedoch die Pfälzer. Insgesamt ist es durchaus ausgeglichen.

33. Minute:
ecke Die nächste Ecke der Duisburger hat nur statitischen Wert.

32. Minute:
Perthel hat links Platz zum Flanken, spielt das Leder scharf an den Fünfer, Torrejon klärt großartig in letzter Not.

31. Minute:
chance Riesenchance der Lauterer: Baumjohann wieder mit einem tollen Zuspiel diesmal an den Elfmeterpunkt zu Bunjaku, sein Drehschuss knallt an die Latte!

30. Minute:
ecke Die Ecke bringt dem Gast nichts ein.

29. Minute:
Bunjaku versucht es mit einem Distanzschuss aus 18 Metern, abgefälscht geht der Ball übers Tor. Ecke!

27. Minute:
Brosinski mit einer weiten Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld an die Strafraumgrenze, Sukalo will per Kopf für Jovanovic ablegen, verliert aber das Duell.

26. Minute:
Die Partie hat sich nun ein wenig beruhigt, derzeit halten sich die Akteure überwiegend im Mittelfeld auf.

25. Minute:
Langer Ball in die Spitze zu Bunjaku, der Lauterer Kapitän kommt an die Kugel aber nicht mehr ran.

24. Minute:
gelb Sukalo mit dem taktischen Foul an Karl - Gelb!

23. Minute:
Die Sonne lacht und das Spiel ist auch deutlich schwungvoller geworden.

22. Minute:
ecke Zwei Ecken in Folge für den FCK bringen nichts ein.

21. Minute:
chance Traumpass von Baumjohann auf Idrissou in den Lauf, seinen Schuss freistehend aus halblinker Position klärt Keeper Wiedwald glänzend.

19. Minute:
chance Elfmeter? Torrejon drückt Brandy im Lauterer Strafraum runter, Schiri Schriever berät sich lange mit seinem Assistenten und gibt keinen Elfer. Schwierig!

17. Minute:
gelb Jovanovic im Zweikampf mit Karl, Schiri Schriever sieht das Verhalten des Duisburgers als gelbwürdig an. Es ist die Fünfte, damit fehlt er im nächsten Spiel.

16. Minute:
Bunjaku startet durch, der Pass kommt auch bei ihm an, doch erneut geht die Fahne wegen Abseits hoch.

15. Minute:
Idrissou versucht es mit einem Kopfball aus acht Metern, kann das Leder aber nicht entscheidend drücken - leichte Beute für Keeper Wiedwald.

14. Minute:
Idrissou und Bajic behaken sich vehement, Schiri Schriever muss schlichten, verzichtet aber auf Kartenvergabe.

13. Minute:
Im Gegenzug setzt Baumjohann Idrissou mit einem tollen Pass im linken Strafraum in Szene, sein Querpass landet allerdings bei Bomheuer, der Bunjaku gut abschirmt.

12. Minute:
Duisburg wird stärker, der finale Pass will aber noch nicht gelingen. Sukalo versucht es erfolglos aus der Distanz.

12. Minute:
Perthel marschiert über die linke Außenbahn, bekommt das Leder zugespielt, seine Flanke landet jedoch im Toraus.

11. Minute:
Eine Freistoßflanke von Sukalo landet direkt in den Armen von Keeper Sippel.

10. Minute:
Viele kleinere Fouls stören den Spielfluss, die Partie wird in den Zweikämpfen intensiv geführt.

9. Minute:
Jovanovic mit einem klasse Steilpass durch die Duisburger Abwehr, doch der mitgelaufene Kern ist einen Tick zu früh gestartet - Abseits!

8. Minute:
Baumjohann schickt Bunjaku auf die Reise, Brosinski klärt souverän und holt sich die Kugel.

7. Minute:
Die Stimmung ist trotz des mäßigen Zuschauerzuspruchs klasse, die Partie gibt spielerisch allerdings noch nicht all zu viel her.

5. Minute:
Die Mannschaften warten mit gutem Stellungsspiel im Mittelfeld auf, so dass sich derzeit kaum Strafraumszenen ergeben.

4. Minute:
Löwe mit einem weiten Ball in die Spitze zu Bunjaki, Kern riecht den Braten und geht konsequent dazwischen.

3. Minute:
Beide Mannschaften legen voll konzentriert los, schenken sich in den Zweikämpfen nichts, suchen die Offensive.

1. Minute:
Es ist trocken, die Temperatur liegt bei acht Grad und der Rasen ist sehr tief. Das Stadion ist knapp zur Hälfte gefüllt, rund 3.000 Fans sind aus Lautern dabei.

1. Minute:
Schiedsrichter Schriever pfeift die 1. Hälfte an. Duisburg hat Anstoß. Auch unterwegs immer auf Ballhöhe: Die neue Herzrasen-App ist da! Deutschlands schnellster und innovativster Mobil-Ticker mit vielen neuen Funktionen. Mehr Infos hier!.

Lautern: 4-4-2-System. Viererabwehr mit Dick, Torrejon, Heintz und Löwe ? defensives Mittelfeld mit Karl, offensiv davor Baumjohann, auf den Außen Weiser und Köhler ? im Sturm Idrissou und Bunjaku. Im Tor steht Sippel. Änderungen: keine.

Duisburg: 4-4-2-System. Viererabwehr mit Brosinski, Bomheuer, Bajic und Kern ? zentrales Mittelfeld mit Koch und Sukalo, auf den Außen Brandy und Perthel ? im Sturm Exslager und Jovanovic. Im Tor steht Wiedwald. Änderungen: Wiedwald, Bajic, Sukalo und Exslager für Müller, Lachheb, Ibertsberger und Baljak.

Die Hindrundenpartie entschied Lautern auf eigenem Platz mit 2:1 für sich. Die Bilanz in der 2. Bundesliga ist ausgeglichen: 2-3-2 Spiele, 12:11 Tore. Die Kapitäne: Bajic bei Duisburg und Bunjaku bei Lautern.

Anders die Situation beim FCK: Die Roten Teufel haben nach drei Niederlagen in Serie zum Abschluss des vergangenen Jahres in diesem Jahr zwei Siege folgen lassen und stehen derzeit sicher auf dem dritten Tabellenplatz mit sechs Zählern Vorsprung auf die Verfolger. Allerdings haben die Pfälzer derzeit auch elf Punkte Rückstand auf einen direkten Aufstiegsplatz, da Hertha BSC und Braunschweig am 22. Spieltag bereits mit je einem Dreier vorlegten. Lautern-Trainer Foda muss auf folgendes Personal verzichten: De Wit (Knieprobleme), Zellner (Syndesmoseriss), Amri und Alushi (beide Reha).

Der Abstiegskandidat MSV Duisburg trifft heute in der Schauinsland-Reisen-Arena auf den Aufstiegskandidaten 1. FC Kaiserslautern. Die Zebras haben nach drei Siegen in Serie im vergangenen Jahr aus den letzten beiden Partien in diesem Jahr nur einen Punkt holen können und stecken wieder im Abstiegsstrudel fest. Mit 22 Punkten steht der MSV auf dem letzten Nichtabstiegsplatz und hat vier Zähler Vorsprung auf die Abstiegszone. MSV-Coach Runjaic muss auf folgendes Personal verzichten: Bollmann laboriert an einer Virusinfektion, ansonsten steht der komplette Kader zur Verfügung.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Am 17. Februar berichten wir ab 13.15 Uhr vom Spiel MSV Duisburg gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal