Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1860 München - FSV Frankfurt 1:2 - Live-Ticker zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

1860 München - FSV Frankfurt 1:2

21.04.2013, 10:20 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:2

0:1 Stark (20.)

0:2 Görlitz (33.)

1:2 Friend (70.)

20.04.2013, 13:00 Uhr
München, Allianz Arena
Zuschauer: 15.000

Das war es von der Zweiten Liga am Samstag. Bei uns geht es ab 15.15 Uhr weiter mit der Bundesliga und den Spielen des Tages. Viel Spaß auch dabei!

Der FSV Frankfurt feiert einen insgesamt verdienten Sieg bei 1860 München. Die Löwen spielten eine katastrophale erste Halbzeit und ihnen fiel auch nach dem Wechsel lange Zeit nichts ein. Erst nach dem Anschlusstreffer aus dem Nichts wurde es doch nochmal interessant, aber am Ende brachten die vielen hohen Bälle in den Frankfurter Strafraum dann nicht mehr das 2:2. Die Löwen können damit zuhause weiter nicht gewinnen, Frankfurt bewahrt sich sein kleines Fünkchen Aufstiegshoffnung.

90. Minute:
Mehr passiert allerdings nicht. Frankfurt behauptet die Führung und siegt 2:1 bei 1860 München.

90. Minute:
gelb Gelb für Moise Bambara

90. Minute:
gelb Gelb für Rob Friend

90. Minute:
Kiraly schlägt einen letzen Ball nach vorn, doch Friend nimmt gegen Konrad den Ellbogen zu Hilfe. Nach dem Pfiff des Schiedsrichters bildet sich ein kleines Rudel, was Folgen hat:

90. Minute:
auswechslung Anthony Jung kommt für Michael Görlitz ins Spiel

90. Minute:
Kamara nochmal mit einem Aufsetzer aus 14 Metern. Doch der Linksschuss kommt zu zentral, Klandt hat den Ball sicher.

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute:
chance Knapp vorbei! Fathi kommt 13 Meter vor dem Tor mit links zum Schuss, setzt den aber knapp links unten am Tor vorbei. Das wäre es fast gewesen!

89. Minute:
Frankfurt hat jetzt natürlich viel Zeit, mal sehen was die Schiedsrichter noch draufpacken.

87. Minute:
Nur noch hohe Bälle jetzt, aber ansonsten hat ja auch nichts funktioniert bei 1860 in dieser Partie. Und Friend setzt sich in der Luft immer wieder durch.

86. Minute:
Fünf Minuten noch. Die Sechziger werfen nun alles nach vorn, kämpfen hier zumindest um den einen Punkt.

85. Minute:
Klandt braucht Behandlung, aber es kann weitergehen beim Keeper der Frankfurter.

84. Minute:
Der folgende Freistoß der Löwen endet schmerzhaft für FSV-Torwart Klandt, der von Wojtkowiak unsanft zu Boden gerammt wird.

83. Minute:
gelb Frankfurts Stark sieht Gelb für ein Foul im Mittelfeld.

82. Minute:
chance Nach einem weiten Einwurf der Löwen von rechts durch Wojtkowiak kommt Bülow zum Kopfball - und der klatscht an den rechten Pfosten. Danach steht Fathi dann zum Glück für den FSV im Abseits.

81. Minute:
auswechslung Moise Bambara kommt für Matthew Leckie ins Spiel

79. Minute:
ecke Tomasov auch mit der Ecke von rechts, Valloris Kopfball aus spitzem Winkel am langen Pfosten ist dann aber ungefährlich.

79. Minute:
Freistoß von Tomasov aus dem rechten Mittelfeld, der immerhin eine Ecke für 1860 nach sich zieht.

78. Minute:
Frankfurt versucht, offensiv dagegen zu halten und hinten erst gar nicht unter Druck zu geraten. Das klappt durchaus ordentlich, aber eben fiel ja auch ein Gegentor aus dem Nichts.

77. Minute:
Da fehlte nicht viel. Leckie mit einer halbhohen Hereingabe von links, an der Verhoek im Fünfer nur knapp vorbeifliegt.

76. Minute:
Fathi mit der Flanke von links Richtung Lauth, doch der Ball ist zu steil gespielt, der Löwen-Kapitän kommt im 16er nicht mehr dran.

74. Minute:
Noch gut 15 Minuten hier. Zeit genug also für mindestes einen zweiten Treffer der Münchner. Es sei aber daran erinnert, dass 1860 seit September 2012 nicht mehr mindestens zwei Treffer daheim erzielen konnte.

73. Minute:
chance Wieder die Sechziger. Langer Ball auf Lauth, der rechts am Strafraum gleich abschließt, mit seinem Flachschuss aber nicht an Klandt vorbeikommt.

71. Minute:
Erste gute Flanke der Löwen und das bringt gleich Erfolg. Entsprechend wütend ist Benno Möhlmann an der Seitenlinie. Nun ist das Spiel natürlich wieder offen.

70. Minute:
tor Toooooooooooooooor! 1:2 für 1860 durch Friend. Tomasov kann von rechts mit links flanken, am Fünfer setzt sich Friend locker gegen Schlicke durch und köpft platziert rechts oben ins Eck.

69. Minute:
Die Frankfurter machen nun auch nicht mehr übermäßig viel nach vorne, aber solange hinten nichts anbrennt, ist das auch irgendwo nachvollziehbar.

68. Minute:
Immer wieder lange Bälle der Sechziger an den Strafraum in Richtung von Friend. Die kommen aber nicht immer an und sind für den Angreifer natürlich auch schwer zu verarbeiten.

66. Minute:
auswechslung Odise Roshi kommt für Edmond Kapllani ins Spiel

65. Minute:
chance Fallrückzieher von Friend aus zehn Metern. Das sieht fein aus, bringt aber keine wirkliche Gefahr. Der Ball geht links am Tor vorbei.

63. Minute:
Weiter kein durchdachtes Aufbauspiel der Löwen. Und es fehlt immer noch eine Torchance. Lauth und Friend hängen komplett in der Luft.

61. Minute:
1860 mit mehr Ballbesitz und auch mehr gewonnenen Zweikämpfen. Aber das sagt alles nicht viel aus über die wahren Kräfteverhältnisse hier. Mehr Daten und Fakten zu dieser Partie unter Spieler- bzw. Teamvergleich.

60. Minute:
chance Schöner, schneller Angriff der Gäste über links. Da bringt sich Leckie in Schussposition, doch der Ball wird von Bülow im Strafraum gerade noch geblockt.

58. Minute:
Weiter kein Abschluss von 1860 nach der Pause. Es ist ein emsiges Anrennen, das aber irgendwie alibihaft wirkt. Aber ein Tor kann hier natürlich nochmal neue Kräfte freimachen.

56. Minute:
Der FSV spielt ja noch gegen Kaiserslautern. Da wären natürlich Punktverluste der Pfälzer ein willkommenes Geschenk. Aber danach sieht es zumindest heute mal nicht aus.

55. Minute:
Die Sechziger suchen eine Lücke in der massierten Frankfurter Abwehr, aber das erweist sich als schwierig - vor allem auch deshalb, weil die Ideen fehlen.

53. Minute:
Freistoß für 1860 aus dem Mittelfeld. Bierofka bringt den Ball herein in den Strafraum, die Frankfurter klären nicht sauber, aber Wannenwetsch ist dann am Fünfer zu überrascht.

51. Minute:
User "Dunkelblau" fordert: "Sofort einen neuen Trainer für die Löwen". Das wird aber wohl kaum passieren, der Vertrag mit Alexander Schmidt wurde ja erst Anfang der Woche verlängert - trotz aller Heimmisserfolge und gegen den Willen von Investor Ismaik.

50. Minute:
Keine Szene der Löwen in den ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit. Frankfurt zeigt sich von den gegnerischen Wechseln unbeeindruckt.

48. Minute:
Der erste Schuss aber kommt wieder von den Frankfurtern und erneut der Distanz. Teixeira mit rechts vom linken Strafraumeck aber deutlich.

47. Minute:
Alexander Schmidt musste reagieren, nun ist die Mannschaft gefragt. Auch, um die Fans wenigstens wieder ein bisschen zu versöhnen.

46. Minute:
Keine Veränderungen beim FSV Frankfurt.

46. Minute:
auswechslung Kai Bülow kommt für Christopher Schindler ins Spiel

46. Minute:
auswechslung Grzegorz Wojtkowiak kommt für Moritz Volz ins Spiel

46. Minute:
auswechslung Ola Kamara kommt für Daniel Halfar ins Spiel

46. Minute:
Es hat gleich drei Wechsel bei 1860 gegeben...

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, diesmal hat Frankfurt angestoßen.

Ganz schwache Vorstellung der Sechziger mal wieder im eigenen Stadion. Die Löwen erspielten sich keine einzige Torchance und halfen bei beiden Gegentreffern auch noch durch Fehler mit. Stark und Görlitz bedankten sich und so geht der Gast aus Frankfurt hier mit einem beruhigenden Vorsprung in die Kabine. Mal sehen, ob nach dem Wechsel noch einmal Spannung aufkommt. Dran bleiben, wir sind gleich zurück!

45. Minute:
schiri Dann ist Pause in München. Der FSV Frankfurt führt 2:0 bei 1860.

45. Minute:
Kapllani dreht sich links im 16er um Schindler und fällt dann. Aber das war eher gelb- als elfmeterwürdig.

44. Minute:
User "Dorn" fragt, ob beim FSV das Fehlen von Zafer Yelen auffällt? Nein, überhaupt nicht. Die Mannschaft spielt das hier auch ohne ihren Standardspezialisten bisher sehr konzentriert auch in der Offensive.

42. Minute:
Die Löwen gehen jetzt früher drauf, das Bemühen ist da. Aber das Spiel nach vorn ist einfach nicht zwingend genug.

41. Minute:
Die Verunsicherung bei 1860 ist spürbar. Da traut sich auch keiner mal was auf eigene Faust zu. Und auf Torchancen warten die Fans hier weiter vergeblich.

39. Minute:
Mal eine Flanke nach innen von den Münchnern. Fathi spielt den Ball aber zu nah ans Tor, Friend kann da nicht herankommen.

38. Minute:
Das Publikum bekundet mit lauten Pfiffen seinen Unmut. Man ist hier ja einiges gewöhnt, aber heute ist das nochmal eine Nummer schlimmer. Bislang zumindest.

36. Minute:
Erstaunlich wie viel Platz die Frankfurter immer wieder vor dem gegnerischen Strafraum haben. Die zwei Weitschusstore sind kein Zufall.

35. Minute:
chance Nächste Schusschance für Frankfurt. Diesmal darf sich Leckie am Strafraum probieren, kommt mit links aus 17 Metern aber nicht an Kiraly vorbei.

34. Minute:
ecke Wieder mal eine Ecke für 1860, aber die bringt keine Gefahr.

34. Minute:
Natürlich Pfiffe im Stadion. Das geht zu einfach für die Frankfurter, die hier locker und leicht zu einer 2:0-Führung kommen.

33. Minute:
tor Toooooooooooooor! Görlitz macht das 2:0 für den FSV. Wieder ein kapitaler Fehlpass der Löwen, diesmal von Schindler vor dem Strafraum. Er spielt den Ball direkt zum Gegner und Görlitz wird dann auch nicht angegriffen. Mit links nimmt er aus 19 Metern Maß und schießt herrlich rechts oben ins Eck.

31. Minute:
gelb Gelb für Wannenwetsch, der im Mittelfeld einen Gegenstoß der Frankfurter per Foul an Kapllani unterbinden muss.

30. Minute:
Teixeira mit einem Schlenzer von der linken Seite, der sich auf das Tornetz senkt. Kiraly reagiert gar nicht erst, war sich da ganz sicher, dass der Ball nicht auf den Kasten kommen würde.

29. Minute:
Heitmeier dann mal mit einer Unkonzentriertheit in der eigenen Hälfte, von der Friend aber nicht profitieren kann, weil er allein auf weiter Flur steht.

28. Minute:
Frankfurt macht das geschickt. Die Mannschaft steht hinten gut, spielt aber immer wieder auch schnell nach vorn. Da merkt man gewachsenes Selbstvertrauen.

26. Minute:
chance Tomasov wird im Mittelfeld nicht angegriffen und zieht dann aus vollem mit links ab. Und so viel fehlt da nicht, der Ball geht nur knapp rechts unten vorbei.

25. Minute:
1860 ist gefordert, aber das Spiel machen, ist nicht das Ding der Münchner. Auch deshalb ist die Heimbilanz ja so mager.

23. Minute:
ecke Tomasov mit der Ecke von rechts, die etwas zu hoch getreten ist. Der mitaufgerückte Vallori kommt im Zentrum nicht zum Kopfball.

22. Minute:
Die Löwen mit einem Freistoß aus dem linken Mittelfeld, der immerhin einen Eckball nach sich zieht.

21. Minute:
Erste wirklich gefährliche Szene und sofort klingelts. Stark darf sich da mit einigem Recht gleichzeitig als Vorbereiter und Vollender des Treffers sehen.

20. Minute:
tor Tooooooooooooooooor! Stark erzielt das 1:0 für den FSV. Ballverlust von Halfar auf Seiten der Löwen. Stark spielt einen perfekten Steilpass in den Lauf von Verhoek. Der scheitert allerdings an Kiraly, von dessen Fuß der Ball dann Stark vor die Füße springt. 20 Meter vor dem Tor wird der dann nicht angegriffen und schießt den Ball platziert mit rechts links ins Tor.

19. Minute:
Wannenwetsch führt den Freistoß eher schwach aus, findet aber dennoch Lauth, der aus 14 Metern aufs Tor köpft - allerdings genau in die Arme von Klandt.

18. Minute:
Freistoß für die Sechziger aus dem linken Halbfeld, rund 35 Meter vor dem Tor.

17. Minute:
Auf der anderen Seite bringt Tomasov den Ball von der Strafraumgrenze mit links sogar aufs Tor, aber der Flachschuss stellt kein Problem für FSV-Keeper Klandt dar.

15. Minute:
Erster Schussversuch in dieser Partie. Leckie probiert es mit links aus 20 Metern, verzieht aber völlig.

14. Minute:
Viele Fehlpässe in dieser Phase auf beiden Seiten. Torgefahr ist bisher noch nicht erkennbar, es wird viel gearbeitet im Mittelfeld.

12. Minute:
1860 will die Gäste hinten herauslocken und dem Anliegen gibt der FSV auch zögerlich nach. Aber noch hat das weder hier noch da irgendwelche Folgen.

10. Minute:
Dann muss Kiraly mal mitspielen, weil die Frankfurter schnell über links nach vorne kommen. Aber der Torwart der Gastgeber ist dann doch deutlich früher am Ball als Frankfurts Leckie.

9. Minute:
Kleiner Schreckmoment für Lauth. Der Löwen-Kapitän war umgenickt, aber es scheint nicht ganz so schlimm zu sein und weitergehen zu können.

8. Minute:
Bierofka mit einem haarsträubenden Ballverlust im Mittelkreis, aber da sind die Frankfurter selbst zu überrascht, um daraus Kapital zu schlagen.

6. Minute:
Freistoß für die Löwen aus dem Mittelfeld. Tomasov führt aus, die Hereingabe ist aber nicht gut genug. Frankfurt befreit sich.

5. Minute:
Ein paar Frankfurter sind auch mit nach München gereist, aber das dürften kaum 100 sein. Ohnehin ist das riesige Stadion nur sehr spärlich besetzt.

3. Minute:
Die Löwen übernehmen gleich die Initiative, während Frankfurt kompakt in der eigenen Hälfte steht. So in etwa durfte man das auch erwarten.

2. Minute:
Im Hinspiel siegte 1860 in Frankfurt durch ein Tor von Lauth 1:0. Es war allerdings ein eher langweiliges Spiel. Mal sehen, ob heute mehr los sein wird.

1. Minute:
Es ist nasskalt in München bei nicht mal zehn Grad. Das erinnert fast schon wieder ein bisschen an den Winter.

1. Minute:
Der Ball rollt, 1860 hat angestoßen. Auch unterwegs immer auf Ballhöhe: Die neue Herzrasen-App ist da! Deutschlands schnellster und innovativster Mobil-Ticker mit vielen neuen Funktionen. Mehr Infos hier!.

Die Mannschaften kommen, gleich geht's also los in München.

Die Frankfurter liegen fünf Punkte hinter dem Relegationsplatz und zwei vor 1860. Eine kleine Hoffnung, die herausragende Saison sogar noch zu krönen, besteht also noch. Allerdings müsste dafür heute schon auswärts gewonnen werden. "Die Mannschaft ist im Laufe der Saison stabiler geworden, sie ist im Laufe der Saison noch mehr zusammengewachsen und sie hat auch an Qualität gewonnen. Das wollen und müssen wir auch zeigen, um punktuell etwas mitzubringen", sagte FSV-Coach Benno Möhlmann, der heute auf Marcel Gaus und Zafer Yelen verzichten muss. Bei 1860 fallen mit Dominik Stahl und Moritz Stoppelkamp ebenfalls zwei Stammkräfte aus.

Löwen-Trainer Schmidt will sich damit allerdings nicht weiter befassen, er hat andere Probleme zu lösen: "Wir sind auf dieses Spiel fokussiert. Wir wollen den Bock umstoßen und den Fans endlich den ersten Heimsieg 2013 schenken." Seit November 2012 warten die Sechziger auf einen Erfolg im eigenen Stadion, in dem den Löwen überhaupt nur 14 Treffer gelangen. Ende September traf 1860 letztmals daheim mehr als nur einmal ins Tor. "Wir werden alles geben, um den Sieg einzufahren und den FSV in der Tabelle zu überholen", verspricht Schmidt.

Verfolgerduell in München: Der TSV 1860 empfängt den FSV Frankfurt im Duell des Tabellensechsten gegen den Tabellenfünften. Doch vor dem Spiel brannte bei den Sechzigern unter der Woche mal wieder der Baum. Nach der Verlängerung der Verträge von Trainer Alexander Schmidt und Sportdirektor Florian Hinterberger drohte Investor Hasan Ismaik Konsequenzen an. Dem sind die beiden zu blass, Ismaik würde gern größere Namen in diesen Positionen sehen. Im Ergebnis könnte das dazu führen, dass ursprünglich versprochene Gelder womöglich nun nicht mehr nach München fließen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 12.45 Uhr vom Spiel 1860 München gegen den FSV Frankfurt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal