Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

SV Sandhausen - Eintracht Braunschweig 1:3 - So lief die Partie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sandhausen - Braunschweig 1:3

13.04.2013, 16:02 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:3

0:1 Kumbela (4.)

0:2 Kumbela (39.)

1:2 Mäkelä (51.)

1:3 Kruppke (86.)

12.04.2013, 18:00 Uhr
Sandhausen, Hardtwaldstadion
Zuschauer: 6.000

Das war?s für heute von der 2. Liga. Ab 20.15 Uhr sind wir live beim Bundesliga-Match Freiburg gegen Hannover dabei!

Verdient gewinnt die Eintracht beim SVS, denn die Gäste waren über 90 Minuten das bessere Team. Zwei Kumbela-Tore in Hälfte eins schienen früh alles klar zu machen. Sandhausen kam durch den Treffer von Mäkelä (51. Minute) noch einmal ran, war danach aber nicht wirklich nah dran am Ausgleich. Kruppke sorgte bei seinem Comeback mit seinem Treffer zum 3:1 für die Entscheidung.

90. Minute:
Aus! Braunschweig gewinnt bei Sandhausen mit 3:1.

90. Minute:
auswechslung Matthias Henn kommt für Domi Kumbela ins Spiel

90. Minute:
Die Ecke von rechts von Schauerte bringt nichts ein.

90. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

90. Minute:
Boland haut den Ball aus Kurzdistanz in die Maschen, aber der Treffer zählt nicht, weil Boland im Abseits stand.

90. Minute:
Ecke von rechts von Vrancic natürlich. Er führt flach aus, Kruppke zieht von halbrechts flach aufs rechte Eck ab, doch der Ball wird auf der Linie noch geklärt!

90. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

89. Minute:
auswechslung Pierre Merkel kommt für Orhan Ademi ins Spiel

89. Minute:
Dorn steht bei einer Kopfballvorlage von Fießer klar im Abseits.

88. Minute:
Das ist mal ein Comeback von Kruppke, der sofort wieder für die Eintracht trifft!

86. Minute:
tor Tooooooooooor!!! Die Entscheidung! Kruppke macht das 3:1 für Braunschweig! Ecke von links wieder von Vrancic. Der Ball kommt aufs kurze Eck, Kruppke ist mit dem Kopf dran und köpft aus fünf Metern über Langer hinweg ins rechte Eck ein!

86. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

85. Minute:
Die Ecke von rechts von Vrancic bringt dann nichts ein.

85. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

84. Minute:
Vrancic führt den Freistoß von links flach in die Mitte aus. Kruppke zieht ab, Falkenberg wirft sich noch rein und kann zur Ecke klären!

83. Minute:
gelb Falkenberg haut Kumbela links vor dem Strafraum um und sieht nun ebenfalls Gelb.

83. Minute:
Braunschweig spielt wieder etwas schneller und hält so die Hausherren vom eigenen Tor fern.

82. Minute:
Den folgenden Freistoß von der linken Seite von Vrancic kann Pischorn per Kopf aus der Gefahrenzone befördern.

82. Minute:
gelb Beichler geht viel zu hart gegen Boland rein, haut ihn rüde um und bekommt für seine erste Aktion im Spiel gleich mal Gelb!

80. Minute:
Gut zehn Minuten bleiben den Hausherren noch, um zumindest einen Punkt zu holen. Mal sehen, wie viel der SVS in den letzten Minuten noch riskieren wird.

79. Minute:
auswechslung Daniel Beichler kommt für Ju Tae Yun ins Spiel

79. Minute:
Es beginnt zu regnen und das gar nicht mal so wenig!

78. Minute:
Dorn langt in der Hälfte der Gäste gegen Bicakcic zu und es gibt wieder Freistoß für Braunschweig.

77. Minute:
Falkenberg startet rechts und flankt von der Torauslinie links vors Tor. Der Ball senkt sich noch gefährlich, aber da steht kein Mitspieler bereit.

76. Minute:
Kruppkes Rückkehr nach Verletzung wird von den Eintracht-Fans lautstark gefeiert.

75. Minute:
auswechslung Dennis Kruppke kommt für Omar Elabdellaoui ins Spiel

74. Minute:
Es wird etwas hektischer: Riemann im Zweikampf mit Kumbela, beide schieben etwas und am Ende entscheidet Schiri Bandurski zum Entsetzen von Riemann auf Freistoß für Braunschweig.

74. Minute:
gelb Pischorn haut Ademi die Beine weg und bekommt für diese Aktion die erste Gelbe Karte des Spiels.

73. Minute:
Achenbach flankt von links aus dem Halbfeld. Der Ball kommt zu nah ans Tor und Petkovic fängt sicher runter.

73. Minute:
Konter der Hausherren: Riemann geht links außen, passt dann aber ganz schlecht in die Mitte und so können die Gäste klären.

72. Minute:
Dorn gibt damit nach seinem Kreuzbandriss sein Comeback.

72. Minute:
auswechslung Regis Dorn kommt für Andrew Wooten ins Spiel

71. Minute:
Auch Dorn macht sich beim SVS einsatzbereit.

70. Minute:
Achenbach wieder mit der Ecke von links. Der Ball kommt wieder scharf rein. Pischorn geht da zu hart gegen Bicakcic zur Sache und es gibt Freistoß für die Eintracht.

70. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

68. Minute:
Wooten versucht es über die linke Seite, rutscht an der Torauslinie weg und kommt so nicht zum Flanken.

67. Minute:
auswechslung Kim Falkenberg kommt für Tim Danneberg ins Spiel

66. Minute:
Freistoß für den SVS von rechts. Schauerte bringt den Ball hoch rein, keiner dran, Wooten flankt danach von links, Riemann kommt von der Strafraumgrenze zum Schuss, setzt den aber einen Meter drüber!

65. Minute:
Bei Sandhausen macht Falkenberg bereit und wird gleich reinkommen.

64. Minute:
User "schnorre" fragt, warum bei Braunschweig Keeper Davari auf der Bank sitzt? Verletzt ist er nicht, Trainer Lieberknecht hat sich heute für Petkovic entschieden.

63. Minute:
Ecke von links von Achenbach. Der Ball kommt hoch an den Elferpunkt, Schauerte legt mit dem Kopf zurück, aber da steht kein Mitspieler.

63. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

61. Minute:
Kurz danach geht Kessel mal durch die Mitte und schießt aus 18 Metern. Sein Versuch geht drei Meter rechts drüber, aber er hatte da wieder sehr viel Platz für seinen Abschluss.

61. Minute:
Was macht Langer denn da?! Der SVS- Keeper trifft bei einem Abschlag Kumbela und von dessen Kopf geht der Ball nur ein paar Meter übers Tor der Hausherren!

60. Minute:
Olajengbesi räumt Kumbela an der Mittellinie hart ab und es gibt Freistoß für die Eintracht.

59. Minute:
Wooten kommt rechts ans Leder und flankt sehr scharf in den Fünfer. Petkovic ist wieder nicht zur Stelle, aber es steht auch kein Stürmer der Hausherren bereit, um daraus was zu machen.

58. Minute:
Man merkt den Hausherren an, dass sie sich reinhauen und was versuchen wollen. Allerdings läst Braunschweig kaum mal was zu und steht hinten nun wieder sicherer.

57. Minute:
Achenbach will von links flanken, doch Kessel springt rein und kann ins Seitenaus klären.

55. Minute:
Vrancic ist links mit vorne, doch seine Flanke geht übers Tor ins Aus.

54. Minute:
Also wieder Hoffnung für den SVS, hier doch noch den einen oder anderen Punkt im Kampf gegen den Abstieg zu holen. Oder dreht die Eintracht noch mal auf?

53. Minute:
Ecke von links für Braunschweig. Der Ball kommt hoch auf den kurzen Pfosten, wo Pischorn per Kopf klären kann.

53. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

52. Minute:
Da sah Petkovic und die gesamte Braunschweiger Abwehr gar nicht gut aus!

51. Minute:
tor Tooooooooor!!! Mäkelä macht den 1:2-Anschlusstrefer für Sandhausen! Ecke von rechts von Schauerte. Der Ball kommt hoch in den Fünfer, Petkovic kommt da nicht ran und hinter ihm hält Mäkelä den Fuß hin und schiebt das Leder links ins Tor!

51. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

51. Minute:
Fießer flankt von rechts scharf an den Fünfer, aber die Braunscheiger können klären.

49. Minute:
Bohl passt den Ball halbhoch zurück zu Petkovic. Der geht wieder ins Dribbling gegen Wooten. Wooten hält leicht und so gibt es Freistoß für die Eintracht.

48. Minute:
Vrancic schlägt den Ball lang nach vorne, doch da sind weder Ademi noch Kumbela gestartet.

47. Minute:
Schauerte versucht es rechts außen, kommt da aber nicht an Boland vorbei.

46. Minute:
Beide Teams sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
Ademi drückt im Strafraum der Hausherren Riemann weg und es gibt Freistoß für Sandhausen.

46. Minute:
schiri Anpfiff der zweiten 45 Minuten, Anstoß hat Braunschweig. Auch unterwegs immer auf Ballhöhe: Die neue Herzrasen-App ist da! Deutschlands schnellster und innovativster Mobil-Ticker mit vielen neuen Funktionen. Mehr Infos hier!.

Ist hier nach 45 Minuten schon alles entschieden? Nach den zwei Toren von Kumbela in der 4. und 39. Minute sieht es fast so aus. Braunschweig scheint alles unter Kontrolle zu haben und legt immer dann zu oder nach, wenn Sandhausen etwas besser wird. Die Hausherren hatten allerdings durchaus Chancen auf ein Tor und vor allem Yun hat einige davon vergeben. Mal sehen, ob für den SVS heute noch was geht. Gleich geht's weiter!

45. Minute:
schiri Pause! Braunschweig führt in Sandhausen mit 2:0.

45. Minute:
Eine Minute wird in Hälfte eins nachgespielt.

45. Minute:
Theuerkauf zieht aus der zweiten Reihe ab, verzieht aber total. Sein Schuss landet sogar auf dem Stadiondach!

44. Minute:
Boland will in der Mitte auf Ademi durchstecken, aber Pirschorn hat aufgepasst und fängt das Zuspiel ab.

42. Minute:
Riemann ist mal halbrechts im Strafraum, legt sich dann aber den Ball zu weit vor, der so im Toraus landet.

42. Minute:
Sandhausen erarbeitet sich Chancen und Braunschweig macht das zweite Tor. Da dürfte ganz schön frustrierend für die Hausherren sein.

40. Minute:
Was für ein Tor von Kumbela! Nummer 19 in dieser Saison und das war einfach ganz stark gemacht. Allerdings hatte Kumbela da auch jede Menge Platz für seinen Schuss.

39. Minute:
tor Toooooooooor!!! Kumbela macht mit einem Traumtor das 2:0 für Braunschweig! Kessel geht rechts und flankt an den Elferpunkt. Da nimmt Kumbela das Leder volley und hämmert es mit einem Seitfallzieher links oben in die Maschen. Langer kann da gar nicht mehr machen, nicht mal mehr reagieren.

38. Minute:
Gute Chancen nun für den SVS vor der Pause doch noch den Ausgleich zu machen. Ganz sicher wirken die Braunschweiger hinten nun nicht.

37. Minute:
chance Sandhausen schon wieder vorne! Yun wird links vor dem Fünfer angespielt, Petkovic eilt raus und Yun haut das Leder aus acht Metern rechts übers Tor!

36. Minute:
ecke Die Ecke von links bringt den Hausherren nichts ein.

35. Minute:
chance Kurz danach zieht Yun wieder aus der Mitte ab. Der Schuss aus 17 Metern kommt knallhart hoch aufs Tor und Petkovic kann mit einem Reflex über die Latte klären!

35. Minute:
Schauerte flankt gut von rechts links vor den Fünfer. Elabdellaoui kann da mit Mühe klären.

34. Minute:
Braunschweig zieht das Tempo wieder etwas an und kommt sofort zu Torszenen. Sandhausen muss aufpassen.

32. Minute:
chance Fast das 2:0! Natürlich wieder Kumbela: Er lässt in der Mitte Olajengbesi aussteigen, zögert dann einen Moment, Achenbach kommt dazu und dann geht der Schuss von Kumbela aus der Drehung nur ganz knapp flach links vorbei!

31. Minute:
chance Yun startet durch die Mitte, hat Platz und zieht aus 19 Metern ab. Der Ball kommt flach in die Mitte des Tores und ist so kein Problem für Petkovic. Immerhin mal ein Abschluss für die Hausherren.

30. Minute:
Ademi flankt von rechts scharf vor den Fünfer. Theuerkauf ist mit vorne, kommt aber an diesen Ball nicht ran.

30. Minute:
Bohl versucht's mal mit einem Schuss aus der Mitte aus der zweiten Reihe, aber der geht ganz weit drüber.

28. Minute:
Vrancic flankt von rechts hoch links in den Strafraum, wo Kumbela jedoch knapp im Abseits steht.

28. Minute:
Oha! Petkovic geht im Strafraum ins Dribbling gegen Riemann, macht das aber souverän und kann dann rausspielen.

27. Minute:
Sandhausen wird zwar wieder etwas aktiver, ist aber vor dem Tor der Eintracht weiter relativ harmlos.

26. Minute:
Yun hält rechts vor dem Fünfer den Fuß in eine Hereingabe, doch sein Schuss geht links übers Tor.

25. Minute:
Die anschließende Ecke von links bringt keine Gefahr vor das Tor der Braunschweiger.

25. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

25. Minute:
Bicakcic geht am Fünfer hart, aber wohl fair gegen Mäkelä rein und kann so zur Ecke klären.

24. Minute:
Kessel schlägt den Ball lang und hoch rechts nach vorne. Ademi startet, aber Olajengbesi ist rausgerückt und kann klären.

23. Minute:
Ademi will das Leder halbrechts mit der Hacke mitnehmen. Das geht schief und der Ball landet rechts im Toraus.

22. Minute:
Auch wenn Braunschweig nur rund 41 Prozent Ballbesitz hat: Bisher haben die Gäste hier alles unter Kontrolle. Mehr Daten und Statistiken finden Sie unter "Spielervergleich" und "Teamvergleich".

20. Minute:
Die folgende Ecke von rechts bringt den Gästen nichts ein.

20. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

19. Minute:
Nach der Ecke von rechts kommt Bohl zum Kopfball. Der wird noch leicht abgefälscht und geht nur ganz knapp rechts vorbei!

19. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

19. Minute:
chance Ademi bekommt vor dem Fünfer das Leder. Er zieht aus der Drehung aus sieben Metern flach aufs rechte Eck ab, doch Langer ist zur Stelle und kann mit dem Fuß auf der Linie parieren!

18. Minute:
Elabdellaoui steigt zu hart gegen Fießer ein und es gibt Freistoß für die Hausherren. Der bringt aber nichts ein.

16. Minute:
Olajengbesi kann endlich mal einen Zweikampf gegen Kumbela gewinnen.

15. Minute:
Vrancic steht wieder, geht zur Seitenlinie, wird aber wohl weitermachen können.

15. Minute:
Das Spiel ist unterbrochen, weil Vrancic am Boden liegt und behandelt werden muss.

14. Minute:
Sandhausen wirkt nach der frühen Führung der Braunschweiger doch leicht angeschlagen und hat Probleme im Spielaufbau.

13. Minute:
Boland bringt den Ball rechts vor den Strafraum. Kumbela lauert, aber Achenbach hat aufgepasst und fängt das Zuspiel ab.

12. Minute:
Riemann versucht's links im Strafraum, fällt, bekommt aber zu Recht keinen Elfer. Das war ein normaler Zweikampf.

11. Minute:
Kumbela bringt den Ball von links als Aufsetzer in die Mitte. Da zieht Elabdellaoui von leicht rechts aus neun Metern ab, setzt seinen Schuss in Rücklage aber ein paar Meter übers Tor.

10. Minute:
Zweimal hintereinander muss Pischorn den Ball zurückspielen, weil sich vorne einfach niemand anbietet.

9. Minute:
Kumbela zieht von halblinks aus der zweiten Reihe ab. Fießer stellt sich rein und kann seinen Schuss abblocken.

8. Minute:
Elabdellaoui wird links angespielt, soll dabei aber im Abseits gestanden haben. Eine ganz knappe Entscheidung.

8. Minute:
Braunschweig schon wieder vorne: er lupft den Ball links in den Strafraum der Hausherren, aber da kommt kein Mitspieler ran.

7. Minute:
Das geht hier aber mal richtig flott los! Für Kumbela war es schon sein 18. Saisontor!

5. Minute:
chance Nur eine Minute später zieht Kumbela von rechts im Strafraum aus 13 Metern ab und setzt seinen Flachschuss nur knapp links vorbei!

4. Minute:
tor Toooooooor!!! Kumbela macht das 1:0 für Braunschweig! Vrancic mit dem perfekten Pass in den Lauf auf Kumbela. Der lässt Pischorn noch aussteigen und trifft dann aus 17 Metern flach links unten. Langer ist noch dran, kann den Treffer aber nicht verhindern.

3. Minute:
chance Fießer zieht ebenfalls mal aus der zweiten Reihe ab. Der Schuss kommt hoch aufs rechte Eck, Petkovic muss sich lang machen und kann zur Seite parieren!

3. Minute:
Auf der anderen Seite zieht Vrancic aus der zweiten Reihe ab, sein Schuss wird abgefälscht.

2. Minute:
User "Ralle0409" fragt, wie viele Fans aus Braunschweig angereist sind? Rund 800 Eintracht-Anhänger sind mit dabei.

1. Minute:
Kurz danach kommt Mäkelä in der Mitte aus 15 Metern zum Kopfball, setzt den aber weit links vorbei.

1. Minute:
Ecke von rechts von Schauerte nach nur wenigen Sekunden. Die bringt allerdings nichts ein.

1. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter Bandurski pfeift das Match an, Anstoß hat Sandhausen. Auch unterwegs immer auf Ballhöhe: Die neue Herzrasen-App ist da! Deutschlands schnellster und innovativster Mobil-Ticker mit vielen neuen Funktionen. Mehr Infos hier!.

Das Hinspiel gewann die Eintracht durch zwei Tore von Kumbela mit 2:1, für Sandhausen traf Löning. Es war die erste Begegnung beider Teams in der 2. Liga.

Braunschweig muss heute ohne Dogan (5. Gelbe Karte), Reichel (Aufbautraining) und Kluft (Aufbautraining) auskommen. Bicakcic, Boland und Theuerkauf müssen aufpassen. Sie haben alle vier Gelbe Karten auf dem Konto und wären bei der nächsten Verwarnung für ein Spiel gesperrt.

Am Montagabend verlor Braunschweig das Spitzenspiel in Berlin mit 0:3 und muss nun zum zweiten Mal in fünf Tagen auswärts antreten. Die Eintracht ist mit zehn Zählern Vorsprung auf Kaiserslautern weiter Zweiter, hat aber sich keine Punkte zu verschenken. Trainer Lieberknecht schätzt das so ein: "Es ist mit Sicherheit eine große Herausforderung, aber wir haben gut regeneriert und trainiert, sodass die Jungs nicht die nötige Spannung verlieren. Mein erstes Gefühl heute ist schon so, dass es gut ist, gleich am Freitag wieder zu spielen. So hat niemand lange Zeit über das Hertha-Spiel nachzudenken."

Sandhausen plagen derzeit heftige Personalprobleme. Neben den Langzeitverletzten Glibo, Tüting, Klotz und Kittner fallen heute auch noch Keeper Ischdonat (Kapselriss im Sprunggelenk), Ulm und Löning aus. Kapitän Löning hat es dabei ganz übel erwischt. Er muss für die Entfernung eines Knorpelschadens am Knie operiert werden und wird in dieser Saison nicht mehr für den SVS spielen können!

Durch die 1:2-Niederlage am Sonntag in Duisburg steckt Sandhausen weiter unten drin. Als Tabellenvorletzter fehlen dem SVS allerdings nur drei Punkte auf den Relegationsplatz. Heute soll gegen Braunschweig daher auf jeden Fall etwas Zählbares herausspringen, fordert Trainer Boysen: "Nach dem Negativerlebnis in der Fremde, wird sich das Team gegen Braunschweig neu aufstellen. Davon bin ich überzeugt und darauf beruht meine Hoffnung, dass wir etwas Zählbares zu Hause behalten werden."

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 17.45 Uhr vom Spiel SV Sandhausen gegen Eintracht Braunschweig.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal