Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Aalen - Union Berlin 3:0 So lief die Partie im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfR Aalen - Union Berlin 3:0

20.04.2013, 11:09 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

3:0

1:0 Kister (2.)

2:0 Abe (35.)

3:0 Lechleiter (72.)

19.04.2013, 18:00 Uhr
Aalen, Scholz-Arena
Zuschauer: 6.628

Und das war es von der Zweiten Liga am Freitag. Bei uns geht es um 20.15 Uhr weiter mit dem Bundesligaspiel Gladbach gegen Augsburg. Viel Spaß auch dabei!

Verdienter Erfolg für den VfR Aalen, der auch in der Höhe in Ordnung geht. Die Heimmannschaft war heute von Beginn bissiger und williger und lenkte das Spiel schon nach zwei Minuten mit dem 1:0 in die richtige Bahn. Union hingegen spielte pomadig, blieb ohne echte Torchance und ist auswärts damit wieder einmal nur Punktelieferant. In der Tabelle nähern sich die beiden Teams damit an: Union verharrt bei 40 Punkten, Aalen hat jetzt 39 Zähler und damit den sportlichen Klassenerhalt wohl geschafft.

90. Minute:
Keine Nachspielzeit mehr, warum auch? Aalen schlägt Union 3:0.

90. Minute:
auswechslung Sascha Traut kommt für Robert Lechleiter ins Spiel

89. Minute:
ecke Danach Ecke für Aalen, aber keine Gefahr für Union diesmal.

89. Minute:
Dann geht Schulz über halbrechts ab, bringt den Ball aber nicht durch den Strafraum zu Valentini, weil Pfertzel noch dazwischengrätscht.

88. Minute:
Noch mal eine scharfe Hereingabe durch Buballa vom linken Flügel, die aber von Freund und Feind im Berliner Strafraum verpasst wird.

87. Minute:
User "Felix" fragt, ob Schiedsrichter Wingenbach ein schweres Amt hat? In der zweiten Halbzeit musste er ziemlich viel pfeifen, hat dabei aber meist alles richtig gesehen.

86. Minute:
Özbek darf mal einen Freistoß für Union ausführen, gefährlicher wird das aber auch nicht - höchstens für Kister, der von Zoundi mit hohem Bein im Gesicht erwischt wird. Es kann aber weitergehen beim Aalener Innenverteidiger.

85. Minute:
auswechslung Manuel Junglas kommt für Takuma Abe ins Spiel

85. Minute:
Schussversuch von Valentini, der von links am Strafraum abzieht, den Ball aber deutlich drüber schießt.

84. Minute:
Schlussphase in der Scholz-Arena. Union läuft weiter an, aber das wirkt auch jetzt nicht zwingend. Die Spieler werden froh sein, wenn die Partie gleich vorbei ist.

82. Minute:
ecke Ecke für Union. Jopek macht's, aber die Standards sind heute auch durch die Bank harmlos bei den Gästen.

81. Minute:
"Schämt euch Unioner!" schimpft User "Bella" via Feedback. Und recht hat sie. Das grenzt an Arbeitsverweigerung, was die Berliner heute gezeigt haben.

80. Minute:
ecke Ecke für Union. Nemec wird gesucht, kommt aber im Kopfballduell gegen Kister nicht zum Zuge.

80. Minute:
auswechslung Valentini kommt bei Aalen für Dausch, der von den Fans gefeiert wird.

79. Minute:
Freistoß für Aalen von rechts. Lechleiter sucht und findet Hübner am Fünfer, doch der stützt sich auf - und wäre auch mit seinem Kopfball auch nicht an Haas vorbeigekommen.

78. Minute:
gelb Nemec meckert und holt sich dafür auch noch die Gelbe Karte ab.

77. Minute:
Keine Steigerung von Union nach dem Wechsel. Im Spielaufbau behäbig, dazu immer wieder mit technischen Fehlern. Und in der Abwehr stehen die Verteidiger zu weit weg.

75. Minute:
Sportlich dürfte mit diesem Sieg der Klassenerhalt geschafft sein für Aalen, nun geht es darum, irgendwie die Lizenzauflagen zu erfüllen. Das dürfte schwieriger werden, als heute Union zu schlagen.

74. Minute:
Gute Freistoßgelegenheit mal für Union, doch schießt mit links aus 20 Metern ein gutes Stück über das Tor des weiterhin fast komplett beschäftigungslosen Bernhardt.

73. Minute:
Das dürfte es gewesen sein in Aalen. Und das 3:0 geht auch in der Höhe in Ordnung.

72. Minute:
tor Tooooooooooooor! Und dann trifft Lechleiter doch noch - 3:0 für Aalen. Einwurf für Aalen aus der eigenen Hälfte. Ein langer Ball wird von Reichwein per Kopf in den Lauf von Lechleiter verlängert. Und der bleibt diesmal ganz cool, läuft zunächst Schönheim davon und spielt dann auch noch Haas aus, bevor er den Ball mit links aus spitzem Winkel im verwaisten Tor unterbringt.

71. Minute:
Lechleiter hätte sich heute berühmt schießen können, aber für ihn persönlich steht weiter die Nul - trotz zahlreicher Schussgelegenheiten.

70. Minute:
chance Flanke von links der Aalener rechts an den Fünfer. Da steht Lechleiter völlig frei, schiebt den Ball mit rechts aber rechts neben das Tor.

69. Minute:
Gut 20 Minuten noch. Union wartet weiter auf die erste wirkliche Torchance. Aalen lässt wenig zu, spielt auch selbst weiter nach vorn.

67. Minute:
Ecke von rechts für Aalen durch Lechleiter, aber Kister ist diesmal gut zugestellt.

67. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

66. Minute:
gelb Gestrecktes Bein von Pfertzel gegen Abe. Auch das gibt richtigerweise Gelb.

65. Minute:
Lechleiter aus der Drehung. Aber mit links jagt er den Ball von der Strafraumgrenze doch deutlich drüber.

64. Minute:
Viel Krampf und Kampf sind derzeit angesagt. Kaum ein Angriff endet ohne Foul. So wird es natürlich schwer für Union, irgendwie ins Spiel zu kommen.

62. Minute:
gelb Dausch grätscht Nemec ab und sieht zurecht die Gelbe Karte für diesen übermotivierten Einsatz.

62. Minute:
ecke Nach der folgenden Ecke der Aalener kommt Kister wieder zum Kopfball, kann den aber nicht richtig platzieren. Haas packt zu.

61. Minute:
30-Meter-Freistoß danach von Reichwein, Nemec fälscht den harten Flachschuss zur Ecke ab.

60. Minute:
gelb Özbek setzt sich im Luftduell unsauber gegen Reichwein und sieht dafür Gelb. Einsichtig zeigt sich der Berliner aber nicht, meint, da wäre eher ein Foul des Gegners gewesen.

59. Minute:
Zoundi mit einem Schussversuch von der Strafraumgrenze, den Nemec klar abseits stehend abblockt. Sozusagen ein doppeltes Missgeschick des Slowaken.

58. Minute:
Aalen bleibt das bessere Team auch zu Beginn der zweiten Hälfte. Union hat zwar mehr Offensive auf dem Platz, kommt aber weiterhin nicht in den gegnerischen Strafraum.

57. Minute:
Buballa wird links gut von Abe in Szene gesetzt, kommt dann aber im Berliner Strafraum leicht ins Straucheln und bringt deswegen keine gefährliche Hereingabe zustande.

55. Minute:
Skrzybski probiert es mal aus fast 30 Metern. Bernhardt hat jedoch freie Sicht und hält den Ball sicher fest.

54. Minute:
Die Aalener führen den Freistoß kurz aus, flanken den Ball dann von links nach innen, wo die Berliner inzwischen aber besser aufpassen.

53. Minute:
Viele kleine Fouls jetzt aber beiden Seiten und so gibt es immer wieder Freistöße. Nun ist wieder Aalen dran, Dausch steht auf der linken Seite bereit zur Ausführung.

52. Minute:
ecke Kurz ausgeführte Ecke bei Aalen, aber die Variante bringt nichts ein.

52. Minute:
Göhlert war gelb-rot-gefährdet und musste wohl auch deshalb runter. Und somit wird es nun noch offensiver bei den Gästen.

51. Minute:
auswechslung Patrick Zoundi kommt für Daniel Göhlert ins Spiel

50. Minute:
Jopek mit einem Freistoß für Union, nachdem er selbst zum Schuss kommt, den aus 25 Metern aber weit drübersetzt.

49. Minute:
Dausch mit der scharfen Freistoßhereingabe, nach der Union allerdings diesmal klären kann.

48. Minute:
Schulz holt auf dem rechten Flügel gegen Kohlmann einen Freistoß heraus.

47. Minute:
Aber zunächst wieder ein Freistoß für den VfR. Dausch bringt ihn aus dem Mittelfeld nach vorn, wo Kister aber anders als zu Beginn von Halbzeit eins nicht mit dem Kopf dran kommt.

47. Minute:
Damit nun drei nominelle Stürmer bei Union, Kohlmann trägt jetzt die Kapitänsbinde.

46. Minute:
Keine Wechsel bei Aalen.

46. Minute:
auswechslung Wechsel bei den Gästen: Terodde ist neu im Spiel, vom Platz gegangen ist Kapitän Mattuschka.

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, diesmal hat Union angestoßen.

Absolut verdiente Führung für den VfR Aalen gegen allerdings auch erschreckend schwache Berliner. Schon in der zweiten Minute traf Kister per Kopf nach einem Freistoß, später erhöhte Abe mit einem feinen Schlenzer. Union kam hingegen kaum einmal in den gegnerischen Strafraum, wirkt hier lust- und einfallslos. Mal sehen, ob Trainer Uwe Neuhaus seine Spieler in der Pause noch einmal motivieren kann. Gleich geht's weiter!

45. Minute:
schiri Keine Nachspielzeit in Aalen. Der VfR geht mit einer 2:0-Führung gegen den 1. FC Union in die Halbzeit.

45. Minute:
gelb Göhlert legt Lechleiter im Mittelkreis und sieht als erster Spieler heute die Gelbe Karte.

43. Minute:
Jopek auch mit der Ecke von der rechten Seite, ein Abschluss für Union kommt aber erneut nicht zustande.

43. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

43. Minute:
Jopek bringt den Freistoß nach innen, mehr als ein Eckball für Union springt aber nicht heraus.

42. Minute:
Mal wieder ein Freistoß für Union, diesmal fast von der rechten Eckfahne. Vielleicht bringt ein Standard ja mal so etwas wie Gefahr bei Union.

40. Minute:
chance Reichwein von links mit dem Zuspiel in den Strafraum zu Lechleiter. Der zieht sofort flach mit links ab, kommt aber nicht an Haas vorbei, der genau richtig im kurzen Eck steht.

38. Minute:
Die Zuschauer hier sind zufrieden. Das gute Spiel der eigenen Mannschaft vertreibt die Sorgen um die Lizenz - zumindest für ein paar Minuten.

36. Minute:
Die Führung entspricht den gezeigten Leistungen. Eine Mannschaft spielt hier Fußball, die andere hat darauf ganz offensichtlich keine Lust.

35. Minute:
tor Tooooooooooooooor! Abe macht das 2:0 für Aalen. Schulz wird rechts von Haller gut eingesetzt, legt den Ball dann an den Strafraum zurück. Da steht Abe, wird nicht angegriffen und schlenzt auch deshalb wunderschön mit links ins linke Eck. Haas kann da nur hinterherzuschauen.

34. Minute:
Nicht schlecht. Dausch geht links am Strafraum an drei Berlinern vorbei und jagt den Ball dann scharf nach innen. Zwar ist da kein Mitspieler zur Stelle, aber so viel fehlte da letztlich auch gar nicht, sonst hätte Haas richtig Mühe bekommen.

33. Minute:
Aalen spielt es immer wieder schnell und geradlinig nach vorn. Auch wenn nicht immer alles klappt, so stimmt in jedem Falle mal das Engagement.

31. Minute:
Lechleiter mit dem nächsten Schuss, den er diesmal mit links allerdings deutlich zu hoch ansetzt.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist vorbei. Aalen führt hier völlig verdient, wirkt spritziger und entschlossener - und kommt auch viel häufiger gefährlich vor das gegnerische Tor.

28. Minute:
chance Guter Versuch von Pfertzel, der vom rechten Strafraumeck den rechten oberen Torwinkel nur knapp verpasst.

27. Minute:
Dann bleibt Schulz kurz liegen, weil ihm Kohlmann auf den Fuß getreten war. Es scheint aber weitergehen zu können beim früheren Unioner.

26. Minute:
Mehrere gewonnene Zweikämpfe der Aalener hintereinander bringen Lechleiter 20 Meter vor dem Tor in Schussposition, aber der verzieht mit rechts knapp nach links.

25. Minute:
Mattuschka mit einem Freistoß vom linken Flügel für Union. Doch Kister und Bernhardt entschärfen die Hereingabe erfolgreich in Koproduktion.

23. Minute:
Kurz danach Dausch mit einem abgefälschten Schuss, den Haas prallen lassen muss. Ein Abstauber seitens der Aalener ist aber nicht in Sicht und so droht dem Union-Tor keine weitere Gefahr.

22. Minute:
chance Hin und her geht es jetzt. Union vergibt eine ganz gute Gelegenheit, sich mal im Strafraum eine Chance zu erspielen. Aalen kontert daraufhin blitzschnell, doch Lechleiter kommt letztlich nach gewonnenem Luafduell mit Puncec mit einem flachen Rechtsschuss aus 16 Metern nicht an Haas vorbei.

21. Minute:
Buballa lässt Özbek auf der linken Angriffsseite einfach stehen, bringt den Ball flach nach innen, wo die Berliner dann aber Abe noch am Torschuss hindern können.

20. Minute:
20 Minuten sind vorbei. Das Spiel ist schwach, was vor allen an den Gästen liegt, die einfalls- bis lustlos agieren. Aalen muss nicht mehr tun als nötig.

19. Minute:
Im Gegenzug hat Reichwein eine Schusschance im Strafraum, trifft den Ball im Fallen aber nicht richtig. Haas hat deshalb keine Mühe.

18. Minute:
Dann kommt mal ein Ball in die Spitze durch bei Union. Skrzybski ist auf dem Weg zum Strafraum, aber Torwart Bernhardt hat mitgespielt und klärt vor dem Berliner Angreifer.

17. Minute:
400 bis 500 Unioner Fans sind mitgereist nach Aalen, stehen aber derzeit im wahrsten Sinne des Wortes im Regen.

16. Minute:
Zwei Ecken für Aalen, eine von rechts und danach eine von links. Aber Torgefahr entsteht daraus diesmal nicht.

16. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

16. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

15. Minute:
Union nur mit einem Tor in den vergangenen drei Spielen und das war auch noch ein absolutes Zufallsprodukt. Die Offensive ist zu oft von Mattuschka abhängig. Ist der ausgeschaltet, tun sich die Berliner schwer, Chancen zu kreieren.

14. Minute:
Jetzt mal Freistoß für Union. Aus dem rechten Mittelfeld führt Jopek mit links aus, bringt den Ball aber nicht zum Mitspieler in den Strafraum.

12. Minute:
Auf der anderen Seite spielt Aalen über rechts, wo Lechleiter den Ball behauptet und ihn dann flach nach innen gibt. Haas ist aber am Fünfer vor Dausch zur Stelle.

11. Minute:
Kohlmann mit einer Alibi-Flanke von der linken Seite, die locker abgefangen wird von den Aalenern.

10. Minute:
Union sucht den Zugang in dieses Spiel, hat ihn aber bislang noch nicht gefunden. Das geht zumeist nur sehr behäbig vorwärts, Aalens Abwehr kommt so noch überhaupt nicht ins Schwimmen.

8. Minute:
Lechleiter mit der Ecke von links, nach der sich Kister erneut in der Luft durchsetzt, diesmal aber aus sechs Metern deutlich rechts vorbeiköpft.

7. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

5. Minute:
Uwe Neuhaus hat einige Veränderungen in seiner Elf vorgenommen. Skrzybski darf von Beginn an als einziger Stürmer ran, Nemec rotiert dafür ins Mittelfeld. Aber alles, was sich der Berliner Trainer davon versprochen hat, ist erst einmal Makulatur.

4. Minute:
Das Hinspiel in Berlin endete übrigens 0:0. Damals verteidigten die Aalener ihr Tor mit Mann und Maus. Und so ähnlich könnte das nun auch wieder laufen.

3. Minute:
Union liegt auswärts mal wieder zurück. Und sah bei Zuordnung ganz schlecht aus. Können die Berliner reagieren oder ergeben sie sich einmal mehr in ihr vermeintliches Auswärtsschicksal.

2. Minute:
tor Tooooooooooooooor! Kister trifft zum 1:0 für Aalen. Dausch, der künftige Unioner, bringt einen Freistoß vom linken Flügel mit viel Schnitt in den Strafraum. Da kommt Kister frei zum Kopfball und lässt Haas mit seinem wuchtigen Abschluss keine Chance.

2. Minute:
Freistoß für VfR Aalen

1. Minute:
Es regnet in Aalen bei Temperaturen um zehn Grad. Das war schon mal deutlich schöner hier in dieser Woche. Aber wenigstens fühlt man sich nicht gleich an den Winter zurückerinnert.

1. Minute:
Der Ball rollt, Aalen hat angestoßen. Auch unterwegs immer auf Ballhöhe: Die neue Herzrasen-App ist da! Deutschlands schnellster und innovativster Mobil-Ticker mit vielen neuen Funktionen. Mehr Infos hier!.

Beim 1. FC Union flüchtet man sich vor dem nächsten Auswärtsabenteuer in Sarkasmus: "Entgegen anders lautenden Gerüchten: Wir fahren hin. Wir versuchen es nochmal", sagte Trainer Uwe Neuhaus und wollte damit auf die dünne Punktausbeute seiner Mannschaft in der Fremde hinweisen. Immerhin waren die Berliner zuletzt beim 1:1 in Paderborn nah an einem Dreier dran, die ganz große Lust versprüht Union aber in der Saisonendphase nicht mehr. Mal sehen, wie es heute läuft. Gleich geht's los!

Da gerät das Fußballerische beinahe in den Hintergrund, zumal Aalen mit acht Punkte Vorsprung vor dem Tabellensechzehnten durchaus komfortabel positioniert ist. Heute will der VfR mit einem Heimsieg gegen den 1. FC Union die allerletzten sportlichen Zweifel ausräumen. "Das wird eine schwere Aufgabe", sagte Trainer Ralph Hasenhüttl. Dennoch sei es Ziel, "den Heimsieg gegen Ingolstadt [von vor zwei Wochen] zu bestätigen."

Regensburg beinahe abgestiegen, Sandhausen in akuter Gefahr - nur der dritte Aufsteiger VfR Aalen scheint aller Sorgen ledig. Doch der Eindruck täuscht, denn Aalen könnte am grünen Tisch absteigen, sollte dem Verein die Lizenz verweigert werden. Der DFB hat sie bisher nur unter Auflagen erteilt, die für den kleinen Klub allerdings große Anstrengungen bedeuten. Von einer Bürgschaft über sechs Millionen Euro ist die Rede, dazu sollte auch das Stadion beizeiten auf 15.000 Zuschauer ausgebaut werden.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 17.45 Uhr vom Spiel VfR Aalen gegen den 1. FC Union Berlin.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal