Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

FSV Frankfurt - Dynamo Dresden 3:1 - das Spiel zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FSV Frankfurt - Dresden 3:1

27.04.2013, 17:17 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

3:1

1:0 Stark (55.)

2:0 Verhoek (67.)

3:0 Roshi (84.)

3:1 Fort (86.)

27.04.2013, 13:00 Uhr
Frankfurt, Volksbank Stadion
Zuschauer: 6.000

Und das war es von der Zweiten Liga am Samstag. Bei uns geht es nun weiter mit den Erstligaspielen des Tages. Viel Spaß auch dabei!

Der FSV Frankfurt bleibt im Rennen um Platz drei dabei. Danach sah es 45 Minuten lang überhaupt nicht aus, Dynamo war in der ersten Hälfte das bessere Team, vergab aber einige Hochkaräter in fast schon gewohnter Manier. Nach der Pause steigerte sich der FSV dann aber beträchtlich und zeigte sich seinerseits eiskalt im Verwerten von Torchancen. Frankfurt ist damit auf zwei Punkte an Kaiserlautern herangerückt, für Dynamo hingegen ist die Lücke auf Platz 15 größer geworden.

90. Minute:
Das Spiel ist vorbei! Frankfurt schlägt Dresden 3:1.

90. Minute:
Beim Foul von Solga hat sich Losilla verletzt und humpelt vom Feld. Das wäre nun natürlich noch die Krönung, wenn ein Dresdner Spieler in der Nachspielzeit noch ausfallen würde.

90. Minute:
gelb Solga legt Lamidi im Mittelfeld und sieht auch noch die Gelbe Karte.

90. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute:
Trojan hätte es noch einmal richtig spannend machen können, ihm fehlt links im Strafraum dann aber die Kraft und er kommt nicht zu einem wirklich gefährlichen Abschluss.

89. Minute:
Klandt ist nach einer Flanke noch einmal gefordert, sichert den Ball aber gewohnt souverän. Allerdings monieren die Dresdner, dass der Frankfurter Keeper danach über die Strafraumgrenze gerutscht sein soll, Schiedsrichter Stegemann sieht das anders.

88. Minute:
Görlitz mit einem Freistoß von der rechten Seite, der zur Abwechslung aber mal gar keine Gefahr bringt. Ein bisschen Zeit hat die Aktion aber natürlich von der Uhr genommen.

87. Minute:
Da haben die Frankfurter nun ihrerseits mal geschlafen in der Defensive und so kommt Dresden zum in jedem Falle verdienten Ehrentreffer.

86. Minute:
tor Toooooooooooooor! Fort verkürzt auf 1:3 für Dresden. Trojan geht allein auf Klandt zu, lässt sich abdrängen, aber spielt noch den überlegten Querpass von links vor das Tor. Und da hat Fort dann aus fünf Metern keine Mühe mehr, den Ball im Kasten unterzubringen.

85. Minute:
Roshi hat sich bei seinem Treffer verletzt, er ist mit Kirsten zusammengerauscht. Auch das erfordert Behandlung.

84. Minute:
tor Toooooooooooooor! 3:0 für den FSV durch Roshi. Jetzt wird es heftig für Dynamo. Roshi und Lamidi spielen links im Strafraum Doppelpass. Kirsten kommt aus seinem Kasten, aber Roshi ist eher am Ball und schiebt ihn unter dem Dresdner Torwart hindurch ins Netz.

83. Minute:
auswechslung Und Möhlmann geht da gar kein Risiko ein. Er nimmt Verhoek vom Feld und bringt Lamidi für die Schlussphase.

82. Minute:
Verhoek liegt am Boden, lässt sich zur Seitenlinie führen und dort behandeln. Noch könnte Möhlmann einmal wechseln.

81. Minute:
Zehn Minuten noch. Geht noch was für Dynamo? Die Mannschaft müht sich, aber so langsam schwinden dann auch die Kräfte.

80. Minute:
Ecken von rechts und links für Dynamo, doch die Frankfurter stehen hinten jetzt recht sicher und lassen gerade bei Standards so gut wie nichts zu.

80. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

79. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

79. Minute:
auswechslung Pavel Fort kommt für Idir Ouali ins Spiel

78. Minute:
chance Khlebosolov bringt den Ball dann endlich im Frankfurter Tor unter, doch beim Abspiel zuvor soll er im Abseits gestanden haben - Fehlentscheidung. Auch das noch, werden die Dresdner denken.

77. Minute:
Kopfballchance von Müller, aber er erwischt die Kugel nicht voll und so bleibt Klandt wieder Sieger. Da fehlt jetzt auch die letzte Überzeugung bei den Dresdnern.

76. Minute:
Dresden droht heute wichtigen Boden zu verlieren, wobei natürlich auch das Spiel von Aue noch von Interesse ist. Für Dynamo geht es noch gegen Paderborn, nach Aalen und daheim gegen Regensburg. Das sind keine unlösbaren Aufgaben.

75. Minute:
Noch 15 Minuten. Dresden kommt mit Müller, der rechts im Strafraum nach Pass von Ouali Platz hat, dann aber nicht an Konrad vorbeikommt. Starke Abwehraktion des Frankfurter Innenverteidigers.

74. Minute:
auswechslung Odise Roshi kommt für Matthew Leckie ins Spiel

72. Minute:
User "James" fragt nach dem zweiten Tor? Da traf Verhoek nicht ins linke Eck, sondern ziemlich zentral ins Netz. Er schoss aber mit rechts tatsächlich links an Kirsten vorbei.

71. Minute:
auswechslung Dmitri Khlebosolov kommt für Tobias Kempe ins Spiel

70. Minute:
Es kommt mal wieder ein Ball in den Frankfurter Strafraum, doch da ist Klandt vor Müller zur Stelle und packt zu.

68. Minute:
Vorenscheidung? Es riecht ein bisschen danach, denn Dresden fällt nach vorn nicht mehr viel ein und hinten werden die Lücken immer größer.

67. Minute:
tor Toooooooooooooor! 2:0 durch Verhoek. Frankfurt profitiert von einem Zuordnungsfehler der Dresdner. Langer Ball aus dem Mittelfeld in die Spitze zu Verhoek. Der nutzt ein kurzes Zögern von Bregerie und Losilla und schießt dann ungehindert aus 13 Metern mit rechts links an Kirsten vorbei ins Tor.

65. Minute:
Die Gäste wirken in dieser Phase ein bisschen ratlos, spielen nun doch einige Fehlpässe mehr als noch vor dem Gegentor.

64. Minute:
auswechslung Dresden wechselt: Solga kommt für Streker, der gelbvorbelastet war.

62. Minute:
ecke Die folgende Ecke der Frankfurter bringt zwar nichts ein, aber der FSV hat nach dem 1:0 deutlich Oberwasser bekommen und fängt nun an, auch guten Fußball zu spielen.

61. Minute:
chance Fast das 2:0 durch Kapllani. Der wird links im Strafraum frei gespielt, scheitert dann aber an Kirsten. Und Verhoek wird dann beim Nachschuss entscheidend gestört.

60. Minute:
Bambara zieht aus der zweiten Reihe ab, weil er das aber in leichter Rücklage tut, geht sein Schuss über das Tor von Kirsten.

59. Minute:
Viel drin jetzt in der Partie. Da wird gekämpft, aber auch gespielt. Das ist ein ansehnliches Zweitligaspiel in Frankfurt.

58. Minute:
Dresden reagiert mit wütenden Gegenangriffen, muss aber nun aufpassen auf die Konter der Frankfurter. Die haben einige schnelle Leute und die lauern jetzt auf ihre Chancen.

57. Minute:
Dynamo ist nun gefordert, muss aber endlich mal die Chancen nutzen. Frankfurt hat da längst nicht so viel liegen lassen.

56. Minute:
Etwas überraschende Führung für den FSV, auch wenn es zu Beginn der zweiten Halbzeit doch einige Chancen gegeben hat. Aber Dresden war hier bisher mindestens gleichwertig.

55. Minute:
tor Tooooooooooooooooor! Stark bringt den FSV in Führung. Verhoek wird steil geschickt, aber im 16er von Bregerie geblockt. Der Ball springt dann Stark vor die Füße und der zielt aus 15 Metern mit links ganz genau links ins Eck.

54. Minute:
Fiel mit einem Freistoß für Dresden vom linken Flügel, doch Bregerie kommt im Strafraum nicht mit dem Kopf dran.

53. Minute:
Einiges los hier, aber es steht immer noch 0:0. Das kann eigentlich nicht so bleiben bei den vielen Chancen.

52. Minute:
chance Aber Frankfurt hat nun auch Chancen. Leckie wird steil geschickt, verlädt rechts im Strafraum Jungwirth und visiert dann die linke Ecke an. Aber der Schuss mit links geht letztlich doch weit links vorbei.

51. Minute:
chance Pfostenknaller von Kempe. Der Dresdner legt sich den Ball nach Kopfballablage von Trojan vom rechten auf den linken Fuß und jagt ihn dann mit Schmackes an den linken Pfosten. Klandt wäre machtlos gewesen, hat aber zum zweiten das Aluminium-Glück auf seiner Seite.

49. Minute:
So schnell kann es dann gehen. Eine Standardsituation und die gute Leistung von Dynamo wäre fast vergessen gewesen.

48. Minute:
chance Und was für eine Chance für den FSV! Nach Leckies Ecke liegt der Ball im Strafraum frei. Ein Dresdner Abwehrspieler findet ihn aber nicht und so kann Verhoek einfach mal aufs Tor schießen, scheitert aber am auf der Linie rettenden Trojan.

47. Minute:
ecke Frankfurt kommt über links mit Leckie und der holt zumindest mal einen Eckball für sein Team heraus.

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, diesmal hat Dynamo angestoßen.

Schwacher Auftritt des FSV, ordentliche Leistung von Dynamo. Trotzdem steht es hier 0:0, weil die Dresdner ihre teils sehr guten Möglichkeiten nicht nutzen konnten. Von Frankfurt kommt insgesamt sehr wenig. Für eine Mannschaft, die insgeheim noch Ambitionen auf Rang drei hegt, ist das sehr dünn. Aber vielleicht geht ja nach dem Wechsel mehr. Dran bleiben, wir sind gleich zurück!

45. Minute:
schiri Dann ist Pause am Bornheimer Hang. Bislang keine Tore zwischen dem FSV Frankfurt und Dynamo Dresden.

44. Minute:
Fünf Torschüsse der Dresdner, aber die waren allesamt gefährlich. Das kann man von den drei Abschlüssen bei den Frankfurtern wahrlich nicht behaupten.

43. Minute:
ecke Dann wieder mal eine Ecke von Fiel, aber die Frankfurter passen auf und lassen diesmal keinen Abschluss zu.

42. Minute:
chance Trojan hat nochmal eine Chance für Dynamo, scheitert links im Strafraum aber mit einem Linksschuss an Klandt, der sich über mangelnde Beschäftigung nicht beklagen kann.

40. Minute:
Fünf Minuten noch bis zur Halbzeit. Frankfurt versucht es jetzt immer wieder mal mit langen Bällen, aber so einfach funktioniert das heute nicht. Das sieht schon ein bisschen einfallslos aus.

39. Minute:
Und User "Axel Schweiß" fragt nach dem Zweikampfverhalten der Teams? Da gibt es keine besonderen Auffälligkeiten, die Dresdner sind vielleicht etwas unsauberer in der Wahl ihrer Mittel. Die genauen Daten und Fakten zu dieser Partie sind unter Team- bzw. Spielervergleich zu finden.

38. Minute:
User "Der Siggi" fragt nach den Dresdner Fans? Die 2.000 im Stadion haben hier klar die Oberhand und feuern ihr Team lautstark an. Das ist alles absolut im Rahmen, von Zwischenfällen außerhalb des Stadions ist nichts bekannt.

37. Minute:
gelb Nächste Gelbe Karte für einen Dresdner Mittelfeldspieler. Diesmal erwischt es Streker ebenfalls nach einem taktischen Foul.

36. Minute:
Und es geht immer in die gleiche Richtung, doch diesmal spielt es Kempe zu umständlich rechts im Strafraum. Mit der Hacke will er ablegen, doch der Ball kommt nicht durch zum Mitspieler.

34. Minute:
Dresden ist nun deutlich überlegen, schießt aber mal wieder nicht das eigentlich fällige Tor. Dennoch: Respekt für diesen couragierten Auftritt der Sachsen.

33. Minute:
gelb Danach sieht Fiel dann für ein taktisches Foul noch in der gegnerischen Hälfte die Gelbe Karte. Es ist seine fünfte, deshalb fehlt er nächste Woche im Heimspiel gegen Paderborn.

32. Minute:
chance Wieder eine gute Gelegenheit für Dresden. Nach der Ecke kommt Fiel an den Ball und setzt ihn mit links aus zwölf Metern an den linken Pfosten. Dynamo kommt der Führung immer näher.

32. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

32. Minute:
chance Weiter die Gäste, diesmal prüft Streker FSV-Keeper Klandt mit einem Schuss von rechts innerhalb des Strafraums.

31. Minute:
Freistoß für Dresden aus dem Mittelfeld. Der Ball landet punktgenau im 16er bei Müller, der aber zu überrascht ist und ihn nicht mitnehmen kann. Und dann sind die Frankfurter auch schon zur Stelle.

30. Minute:
Zweite gute Chance für Dynamo, bei Frankfurt steht in dieser statistischen Kategorie noch die Null.

29. Minute:
chance Und nochmal Dresden und diesmal wieder brandgefährlich. Kempe bereitet von rechts vor, Streker verlängert per Kopf an den Fünfer. Da rutscht Müller in den Ball, setzt ihn aber knapp links neben das Tor.

28. Minute:
Viel Zeit für Dresdens Trojan auf links, doch die Flanke kommt nicht genau genug nach innen. Frankfurt klärt.

27. Minute:
Teixeira führt den Freistoß aus, aber der Ball kommt genau zu Kirsten und der packt sicher zu.

26. Minute:
Foul von Streker an Leckie und das gibt Freistoß für Frankfurt links aus dem Mittelfeld.

25. Minute:
Konrad übernimmt Schlickes Position in der Innenverteidigung, Bambara geht ins defensive Mittelfeld. Und Klandt ist nun der Kapitän beim FSV.

24. Minute:
auswechslung Frankfurt muss wechseln. Bambara kommt für Kapitän Schlicke, der nicht mehr rund läuft.

22. Minute:
Fiel bringt die Ecke von rechts herein, doch der Ball kommt genau auf Klandt und der packt sicher zu.

21. Minute:
ecke Dresden kommt immer wieder über rechts, wo Kempe viel Betrieb macht und jetzt die nächste Ecke herausholt.

20. Minute:
20 Minuten sind vorbei. Das Spiel ist offen, in den letzten Minuten hatte Dresden leichte Vorteile. Die Frankfurter kommen offensiv noch nicht richtig zur Geltung.

19. Minute:
Dynamo und die Chancenverwertung. Das ist eine ganz eigene Geschichte. Und Ouali hat da gerade ein weiteres Kapitel hinzugefügt.

18. Minute:
chance Riesenchance für Dresden. Kempe setzt sich rechts im 16er gut durch, legt quer zu Ouali. Der steht am Fünfer ganz allein, jagt den Ball aber über den Querbalken - und kann das danach selbst kaum glauben.

17. Minute:
Freistoß für Frankfurt durch Görlitz aus dem rechten Mittelfeld, doch die Dresdner können klären.

16. Minute:
Fiel bringt die Ecke von links herein. Der Ball kommt gut, landet letztlich aber doch in den Armen von Klandt.

15. Minute:
ecke Huber schenkt Dresden nach einer Flanke von Müller eine Ecke.

14. Minute:
Aber weiter Dynamo. Müller kommt im 16er zum Abschluss, bringt im Fallen aber keinen Druck hinter seinen Versuch aus 13 Metern. Klandt kann den Ball locker aufnehmen.

13. Minute:
ecke Kurz ausgeführte Ecke der Dresdner, aber die Idee zündet nicht. Dem Frankfurter Tor droht keine Gefahr.

12. Minute:
Gut gespielt von Dresden. Ouali schickt links Müller, der sucht mit seiner Flanke Kempe, doch Frankfurts Teixeira kann noch zur Ecke klären.

11. Minute:
Es wird ein bisschen lebhafter hier und die Frankfurter deuten an, warum sie zuletzt so erfolgreich gespielt haben. Da wird schnörkellos agiert und aus wenig viel herausgeholt.

10. Minute:
ecke Erste Ecke des Spiels für Dresden, aber die bringt nichts ein. Im Gegenteil: Frankfurt kann kontern, spielt den Angriff aber zu ungenau zu Ende.

9. Minute:
Nach dem folgenden Freistoß der Frankfurter aus dem Mittelfeld versucht Kapllani Dresdens Torwart Kirsten zu überraschen. Aber der passt auf und hält den Ball sicher fest.

8. Minute:
Müller langt gegen Heitmeier im Kopfballduell hin, kommt aber noch einmal mit einer Ermahnung davon.

7. Minute:
Dresden spielte zuletzt auswärts 0:0 beim 1. FC Union. Da trat man allerdings sehr defensiv auf, mit ein bisschen mehr Mut wären da vielleicht sogar drei Punkte drin gewesen.

5. Minute:
Die Frankfurter kommen mit Leckie über links, doch dessen Hereingabe in den Strafraum ist dann viel zu ungenau.

4. Minute:
Gemächlicher Beginn hier, aber es wird schon deutlich, dass sich die Gäste nicht verstecken wollen.

3. Minute:
Und noch ein Wort zum Hinspiel. Das gewann Dynamo 2:1 durch zwei Schuppan-Tore. Allerdings verschoss der auch noch einen Elfmeter und am Ende wurde es noch richtig knapp. Mal sehen, wie es heute läuft.

2. Minute:
Knapp 2.000 Dresdner sind mit nach Frankfurt gereist und machen hier schon mal ordentlich Stimmung.

1. Minute:
Kühle sieben Grad in Frankfurt, dazu regnet es auch noch. Das war schon deutlich schöner in dieser Woche.

1. Minute:
Der Ball rollt, der FSV hat angestoßen. Auch unterwegs immer auf Ballhöhe: Die neue Herzrasen-App ist da! Deutschlands schnellster und innovativster Mobil-Ticker mit vielen neuen Funktionen. Mehr Infos hier!.

Die Mannschaften kommen. Gleich geht's los in Frankfurt!

Beim FSV Frankfurt redet Trainer Benno Möhlmann öffentlich nicht von einem möglichen Angriff auf Platz drei, stattdessen lobt er sein Team für die Einstellung: "Mich freut es einfach, dass die Jungs es nach wie vor hinkriegen, diesen Ehrgeiz und diese Motivation zu haben, Spiele zu gewinnen und gut zu sein. Es ist wichtig für mich, dass wir das so beibehalten und in den restlichen Spielen so zum Ausdruck bringen." Mit einem Sieg heute gegen Dresden würde man den Druck auf Lautern und Köln zumindest aufrecht erhalten, beide Teams spielen erst am Sonntag bzw. Montag.

"Wir sind noch im Orchester dabei, so dass die Konkurrenz nicht sorglos damit umgehen kann", sagt Dynamo-Trainer Peter Pacult und gibt für das heutige Gastspiel am Bornheimer Hang folgende Marschroute aus: "Unsere Devise lautet wie immer: Wir fahren hin, um ordentlich zu spielen und Leistung zu bringen. Was am Ende dabei herausspringt, werden wir sehen." Ein Auswärtssieg wäre dabei durchaus mal wieder angesagt: Dynamo hat in dieser Saison in der Fremde nur einmal überhaupt gewinnen können und das liegt Monate zurück.

Aufstiegstraum gegen Abstiegskampf - so lässt sich das Duell zwischen dem FSV Frankfurt und Dynamo Dresden umschreiben. Die Frankfurter liegen fünf Punkte hinter Rang drei, sind derzeit aber in prächtiger Form und spielen auch noch gegen den momentan drittplatzierten 1. FC Kaiserslautern. Die Dresdner wiederum sind auch ganz gut drauf, holten zuletzt sieben Punkte aus drei Spielen und kommen dennoch nicht von Platz 16 weg, weil auch die Konkurrenz punktet. Immerhin: der direkte Abstieg droht den Sachsen kaum noch, die Mannschaft muss sich wohl nur noch nach oben orientieren.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 12.45 Uhr berichten wir heute vom Spiel FSV Frankfurt gegen Dynamo Dresden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal