Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

VfL Wolfsburg - 1899 Hoffenheim 2:2 - Live-Ticker zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wolfsburg - Hoffenheim 2:2

14.04.2013, 09:47 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:2

1:0 Arnold (13.)

1:1 Salihovic (35.)

1:2 Beck (63.)

2:2 Naldo (86.)

13.04.2013, 15:30 Uhr
Wolfsburg, Volkswagen Arena
Zuschauer: 24.000

Und das war es von den Nachmittagsspielen. Bei uns geht es um 18.15 Uhr weiter mit dem Duell zwischen Schalke und Leverkusen. Viel Spaß auch dabei!

Kein Sieger im Duell zwischen Wolfsburg und Hoffenheim und irgendwie sind damit beide Teams heute Verlierer. Hoffenheim führte lange 2:1, hatte drei wichtige Punkte schon vor Augen. Aber einmal passte die TSG nach einer Ecke nicht auf und holt so nur einen Zähler. Wolfsburg wiederum kann zuhause einfach nicht gewinnen. Wieder mal wurde nach einer Führung zu passiv agiert und nicht konsequent nachgesetzt. So reicht es eben daheim nicht zu Siegen, auch nicht gegen einen akut abstiegegefährdeten Gegner.

90. Minute:
Schluss in Wolfsburg. Der VfL und Hoffenheim trennen sich 2:2-Unentschieden!

90. Minute:
Noch eine Flanke, diesmal von Hasebe. Aber Vestergaard klärt in der Luft gegen Dost. Und das war es dann.

90. Minute:
Diego mit einer guten Flanke von rechts, aber Helmes schiebt dann gegen Beck und wird zurückgepfiffen.

90. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute:
ecke Rudy mit der Ecke von links, aber die ist harmlos. Benaglio packt sicher zu.

90. Minute:
Auf der anderen Seite hat Volland noch einmal die Schusschance am 16er, aber der Ball wird zur Ecke abgefälscht.

89. Minute:
Rodriguez, der offensiv ganz stark war und zwei Treffer vorbereitet hat, mit einem Distanzschuss. Doch der geht weit drüber.

89. Minute:
Insgesamt ist das Unentschieden hier verdient. Hoffenheim war vor der Pause besser, Wolfsburg danach.

88. Minute:
Geht noch was? Auch Hoffenheim versucht es plötzlich wieder mit Offensive und rückt mit mehr als nur zwei Spielern nach.

87. Minute:
Eine Standardsituation, na klar. Aber da haben die Hoffenheimer praktisch nicht verteidigt. Und Naldos Kopfballstärke sollte sich mittlerweile eigentlich herumgesprochen haben.

86. Minute:
tor Tooooooooooooooor! Naldo macht das 2:2. Rodriguez mit der Ecke von rechts an den Fünfer, wo Naldo völlig unbedrängt zum Kopfball kommt und sich diese Chance nicht entgehen lässt. Per Aufsetzer trifft der Brasilianer zum Ausgleich.

85. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

84. Minute:
Die Pfiffe im Stadion werden lauter, Wolfsburg fällt auch nicht mehr viel ein. Diego zum Beispiel bleibt heute bislang völlig blass.

83. Minute:
Olic mit der Hereingabe von links, die aber nur für Casteels erreichbar ist. Der Hoffenheimer Torwart strahlt viel Ruhe aus, bekommt aber auch nicht viel zu tun.

82. Minute:
Am Dienstag im Pokal darf Wolfsburg dann ja wieder auswärts antreten, da fühlt sich die Mannschaft deutlich wohler. Allerdings spielt der VfL bei den Bayern, die sollen ja derzeit auch ganz gut drauf sein.

81. Minute:
Nur noch zehn Minuten. Wolfsburg rennt an, wirkt dabei aber wenig strukturiert. Es geht eigentlich nur noch über hohe Bälle von außen.

80. Minute:
auswechslung Patrick Ochs kommt für Roberto Firmino ins Spiel

79. Minute:
Auf der anderen schießt Rudy einen Freistoß aus großer Distanz links am Tor vorbei. Danach wechseln die Gäste.

78. Minute:
chance Johnson tritt im eigenen Strafraum über den Ball, Helmes soll da nicht gefoult haben, schießt dann aber auch links am Tor vorbei. Da war er wohl zu überrascht.

77. Minute:
Helmes wird links im Strafraum angespielt, umkurvt Torwart Casteels, aber dann wird der Winkel zu spitz und auch der Rückpass ist keine Option.

77. Minute:
Entlastung der TSG, aber Firmino verzieht einen Schuss aus 18 Metern deutlich nach links.

76. Minute:
Volle Offensive nun beim VfL. Aber alles andere wäre auch eine Überraschung gewesen. Doch bringt das auch was? Im Moment nimmt die Ratlosigkeit bei Wolfsburg zu.

75. Minute:
auswechslung Patrick Helmes kommt für Vieirinha ins Spiel

74. Minute:
Und selbst Wolfsburg hätte nur noch sieben Punkte Vorsprung auf Platz 16. Das klingt noch beruhigend, aber wenn man daheim weiter nicht gewinnen kann, droht noch Gefahr im Abstiegskampf.

73. Minute:
Bei einem Dreier von Hoffenheim würde nicht nur der Druck auf Augsburg wachsen. Auch Düsseldorf und/oder Bremen müssten sich je nach Ausgang ihres direkten Duells wieder mächtig Sorgen machen.

72. Minute:
Der sehr emsige Rodriguez immer wieder mit Flanken von links, aber mit ruhenden Bällen weiß er mehr anzufangen. Da kommen die Zuspiele genauer.

70. Minute:
Noch 20 Minuten. Wolfsburg spielt eine bessere zweite Hälfte, belohnt sich aber nicht. Und Hoffenheim macht das ganz geschickt, lauert auf Konter und verteidigt ansonsten durchaus clever.

69. Minute:
auswechslung Sebastian Rudy kommt für Sejad Salihovic ins Spiel

68. Minute:
Powerplay der Wolfsburger, die am gegnerischen Strafraum Druck aufbauen. Aber erst kommt Dost nicht zum Schuss und dann wird auch Naldo noch entscheidend gestört.

67. Minute:
Olic geht nach links und Dost ins Sturmzentrum. Wolfsburg braucht mehr Durchschlagskraft im Angriff.

66. Minute:
auswechslung Bas Dost kommt für Maximilian Arnold ins Spiel

65. Minute:
Mal schauen, wie die Wolfsburger diesen Gegentreffer wegstecken? Besonders gefestigt wirkte die Mannschaft bei Rückschlägen in dieser Saison gerade zuhause ja nicht.

64. Minute:
Parallele zur ersten Halbzeit: Diesmal trifft Hoffenheim aus dem Nichts mit dem ersten Schuss aufs Tor.

63. Minute:
tor Tooooooooooooor! Beck mit dem 2:1 für Hoffenheim. Die Gäste spielen den Ball vor dem Strafraum von links nach rechts zu Beck. Der zieht wieder zur Mitte und dann mit links ab und trifft links ins Eck - Benaglio streckts sich vergebens.

61. Minute:
Dann mal Hoffenheim. Weis wird rechts im Strafraum angespielt, aber dann auch gleich wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung zurückgewunken. Das war zumindest mal knapp.

60. Minute:
Diego aus 20 Metern, Casteels lässt prallen, sichert sich den Ball dann aber vor dem heranstürmenden Olic.

59. Minute:
Wolfsburg ist in dieser zweiten Halbzeit am Drücker, kommt immer wieder über die Flügel und schafft so Gefahr. Hoffenheim verschafft sich zu wenig Entlastung.

58. Minute:
auswechslung Andreas Ludwig kommt für Sven Schipplock ins Spiel

58. Minute:
Diego auf Olic, der von links am 16er abzieht, aber nur das Außennetz am kurzen Eck trifft.

57. Minute:
Die Standards von Rodriguez sind eine Waffe bei Wolfsburg, da muss Hoffenheim aufpassen und darf nicht zu viel zulassen.

56. Minute:
Rodriguez wieder mit der angeschnittenen Hereingabe auf Madlung, der diesmal aus zehn Metern knapp drüber köpft.

55. Minute:
Weis legt Diego 35 Meter vor dem Tor und das gibt wieder mal Freistoß für die Wolfsburger.

53. Minute:
Schnörkellos gespielt von Wolfsburg. Diego mit dem langen Ball rechts auf den Flügel zu Vieirinha, der sofort flach nach innen passt, wo Olic dann aber nicht mehr vor Casteels an den Ball kommt.

52. Minute:
Langer Ball auf Olic, aber der stand wieder im Abseits. Richtig gesehen vom Schiedsrichter-Assistenten auf rechts.

51. Minute:
Nun wirkt Hoffenheim ein wenig passiv, da begann man in der ersten Halbzeit deutlich mutiger als jetzt.

49. Minute:
Also Wolfsburg scheint sich etwas vorgenommen zu haben, aber das muss man von dieser Mannschaft auch erwarten dürfen.

48. Minute:
ecke Madlung kommt auch nach der folgenden Ecke von rechts zum Kopfball, trifft den diesmal aber nicht ganz so gut. Der Versuch endet als Aufsetzer und geht drüber.

47. Minute:
chance Und fast das 2:1 für Wolfsburg. Rodriguez mit einem Freistoß aus dem rechten Mittelfeld. Madlung steigt am Elfmeterpunkt hoch und köpft aufs rechte untere Eck. Doch da macht sich Casteels lang und verhindert den abermaligen Rückstand.

46. Minute:
Wolfsburg gleich mal mit einem Signal, dass es vielleicht wieder besser wird. Rodriguez flankt von links scharf vor das Tor, wo Olic aber verpasst und auch im Abseits stand. Dennoch sah das nach langer Zeit mal wieder gefährlich aus.

46. Minute:
Keine Wechsel bei der TSG Hoffenheim in der Halbzeit.

46. Minute:
auswechslung Alexander Madlung kommt für Simon Kjaer ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht's in Wolfsburg, diesmal mit Anstoß für die Gäste aus Hoffenheim.

Schwacher Auftritt des VfL Wolfsburg, der glücklich in Führung ging und danach versuchte, den Vorsprung nur noch zu verwalten. Das ging gegen engagierte Hoffenheimer schief, die Gäste kamen durch einen allerdings sehr fragwürdigen Elfmeter zum 1:1. Und auch danach war die TSG das gefährlichere Team. Mal sehen, was der zweite Durchgang gleich bringt. Hier ist zumindest mal Spannung drin.

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Siebert pfeift zur Pause und einige Wolfsburger Fans machen es ihm nach. Es steht 1:1 zwischen dem VfL und Hoffenheim.

45. Minute:
Eine Minute Nachspielzeit ist angezeigt.

45. Minute:
gelb Firmino mit dem Trikotzerren gegen Vieirinha - auch das gibt Gelb.

44. Minute:
ecke Die Hoffenheimer Ecke danach bringt nichts ein.

43. Minute:
chance Nach dem folgenden Freistoß von Hoffenheim aus dem linken Mittelfeld kommt Delpierre rechts am Fünfer zum Schuss, scheitert aber mit links am prächtig reagierenden Benaglio, der den Ball noch über die Latte lenkt.

43. Minute:
gelb Die nächste Gelbe Karte gleich hinterher. Medojevic sieht sie für ein Foul an Johnson.

41. Minute:
gelb Arnold sperrt gegen Weis und sieht dafür die erste Gelbe Karte des Spiels.

40. Minute:
Fünf Minuten verbleiben bis zur Pause. Das 1:1 ist leistungsgerecht, schmeichelt eher noch den Wolfsburgern. Aber großartig ist das Niveau hier nicht.

39. Minute:
Wenig los auf den Rängen. Die Zuschauer nehmen das Geschehen auf dem Rasen ziemlich emotionslos hin. Und die eigene Mannschaft kann auch heute mal wieder nicht begeistern - bislang zumindest.

37. Minute:
Wolfsburg verspielt also mal wieder eine Führung und muss nun wieder mehr investieren. Aber vielleicht schöpft auch Hoffenheim noch mehr Mut, hier ist heute sicher etwas drin für die Gäste.

36. Minute:
Der Ausgleich für die Gäste geht in Ordnung, aber das war schon eine grenzwertige Elfmeterentscheidung des Schiedsrichters.

35. Minute:
tor Tooooooooooooor! 1:1 durch Salihovic, der den Elfmeter hart mit links ins rechte Eck schießt. Benaglio ist zwar noch dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern.

34. Minute:
elfer Elfmeter für Hoffenheim. Schipplock behauptet zunächst den Ball mit dem Rücken zum Tor, dreht sich dann zur rechten Seite und fällt im Laufduell mit Rodriguez. Schiri Siebert zeigt sofort auf den Punkt.

32. Minute:
Inzwischen auch mehr Ballbesitz für die Gäste, wenn auch nur knapp. Alle Daten und Fakten zu dieser Partie finden Sie wie immer unter Spieler- bzw. Teamvergleich.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist vorbei. Wolfsburg führt etwas glücklich gegen engagierte Hoffenheimer, die absolut auf Augenhöhe agieren.

28. Minute:
Schipplock geht im Strafraum der Wolfsburger zwischen Kjaer und Rodriguez zu Boden, aber das reicht nicht für einen Elfmeter. Richtige Entscheidung von Schiedsrichter Daniel Siebert.

27. Minute:
Die Gäste sind im Spiel, haben ihre Chance gehabt und verstecken sich nicht. Wolfsburg agiert mal wieder recht passiv nach Führung.

26. Minute:
chance Wolfsburg lockt den Gegner und der kommt auch. Weis hat die dicke Chance nach Pass von Volland, scheitert aber von rechts innerhalb des Strafraums mit einem Rechtsschuss am glänzend reagierenden Benaglio.

25. Minute:
Firmino links im Strafraum mit einem schönen Trick, doch der Ball springt ihm dann zu weit vom Fuß und geht ins Toraus.

24. Minute:
Konterchance für Wolfsburg, aber Vieirinha rennt sich rechts am Strafraum fest. Die Hoffenheimer müssen aufpassen, dass sie nicht zu früh hier aufmachen.

22. Minute:
Auf der anderen Seite probiert es Firmino aus der Distanz, aber der Schuss ist harmlos, weil der Hoffenheimer nicht voll erwischt. Benaglio hat keine Mühe.

21. Minute:
Diego verschafft sich mit einer Körpertäuschung am 16er Platz, schießt dann auch mit links, wird aber geblockt.

20. Minute:
ecke Ecke für die Gäste von links. Delpierre kommt gegen Kjaer zum Kopfball, setzt den aber deutlich rechts vorbei.

19. Minute:
Wolfsburg wieder im Strafraum der TSG, aber da steht Vieirinha im Abseits und Olic kann nicht wie erhofft, freistehend aufs Tor schießen.

17. Minute:
Benaglio geht im eigenen Fünfer gegen Schipplock ins Dribbling, behauptet aber den Ball und wird dann auch noch leicht gefoult. Das war zwar riskant, aber irgendwo auch souverän.

16. Minute:
Führungen für Wolfsburg im eigenen Stadion müssen nicht viel bedeuten. Zuletzt lag der VfL gegen Nürnberg gar 2:0 vorn, am Ende hieß es dann aber doch nur 2:2.

15. Minute:
chance Und gleich nochmal Gefahr im TSG-Strafraum. Eine weite Flanke von links kommt zu Olic, der rechts am Fünfer frei köpfen kann, den Ball aber nicht an Casteels vorbeibekommt.

14. Minute:
Erster Schuss aufs Tor von Wolfsburg und der ist gleich drin. Das ist unglücklich für Hoffenheim, das bisher gut in der Partie war.

13. Minute:
tor Toooooooooooooor! Arnold macht das 1:0 für Wolfsburg. Rodriguez will 25 Meter halblinks vor dem Tor eigentlich schießen, doch mit Arnold hält ein eigener Spieler den Ball auf. Und das ist gut so, denn danach trifft der 18-Jährige mit links aus der Drehung rechts unten unhaltbar ins Eck.

11. Minute:
Von Wolfsburg kommt noch nicht allzu viel. Die Gastgeber lassen es sehr bedächtig angehen.

10. Minute:
Insgesamt können die Gäste hier in den ersten zehn Minuten durchaus überzeugen. Das sieht ordentlich aus, auch im Spiel nach vorn.

9. Minute:
Eckball durch Salihovic von rechts, Hasebe klärt für Wolfsburg per Kopf.

9. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

9. Minute:
400 Hoffenheim-Fans sind mit nach Wolfsburg gekommen. Das Stadion hier ist aber weit davon entfernt, ausverkauft zu sein.

8. Minute:
Hoffenheim setzt das Achtungszeichen. Und da hatten die Wolfsburger schon Glück, dass diese Aktion abgepfiffen wurde.

5. Minute:
chance Schipplock kommt links im Strafraum an den Ball, umkurvt Torwart Benaglio und trifft dann ins leere Tor. Aber der Treffer zählt nicht, weil Firmino vorher ein Stürmerfoul begangen haben soll. Über diese Entscheidung wundern sich aber nicht nur die Gästespieler.

4. Minute:
Casteels steht ja aufgrund des Handbruchs von Gomes im Kasten der TSG. Für Tim Wiese hat es heute dennoch wieder nicht für den Kader gereicht.

3. Minute:
Diego mit einer ersten Flanke in den Strafraum der Hoffenheimer. Aber der Ball kommt zu nah ans Tor und ist deswegen nur von Casteels zu erreichen.

2. Minute:
Im Hinspiel siegte Wolfsburg deutlich 3:1 in Hoffenheim, schon zur Pause stand es damals 3:0. Das will die TSG heute natürlich vermeiden.

1. Minute:
Die Sonne scheint über Wolfsburg und es ist auch angenehm mild. So gut waren die Bedingungen für Fußball lange nicht. Mal sehen, was die Teams draus machen.

1. Minute:
Der Ball rollt, Wolfsburg hat angestoßen. Auch unterwegs immer auf Ballhöhe: Die neue Herzrasen-App ist da! Deutschlands schnellster und innovativster Mobil-Ticker mit vielen neuen Funktionen. Mehr Infos hier!.

"Wir wollen in Wolfsburg den Weg weitergehen, den wir gegen Düsseldorf eingeschlagen haben. In kleinen Schritten", sagte auf der anderen Seite Hoffenheims Trainer Gisdol und ergänzte: "Die Erwartungshaltung sollte jetzt nicht zu groß werden. Sie werden hier keine Sprüche hören. Wir arbeiten, arbeiten und arbeiten." Eine interessante Taktik hat er aber in jedem Falle mal ausgegeben: "Wir wollen den Gegner jagen wie ein Bienenschwarm." Mal sehen, wie sich das dann gleich auf dem Platz darstellt.

Wolfsburg Trainer Dieter Hecking gibt sich dennoch optimistisch wenn er sagt: "Wir wollen unsere Serie von vier ungeschlagenen Spielen am Samstag gerne mit einem Sieg fortsetzen." Und er will jetzt auch noch nicht über das Pokalhalbfinale in der kommenden Woche beim FC Bayern nachdenken: "Unser Fokus liegt ganz klar auf dem Hoffenheim-Spiel. Ab Samstagabend um 17.20 Uhr können wir uns dann mit dem Pokal beschäftigen."

Große Chance für Hoffenheim. Mit einem Punktgewinn heute beim VfL Wolfsburg könnte die TSG an Augsburg vorbeiziehen und den Relegationsplatz zurückerobern. Der FCA spielt erst morgen, Hoffenheim könnte vorlegen und damit Druck machen. Hoffnung macht dabei nicht nur das 3:0 vom vergangenen Spieltag gegen Düsseldorf im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Markus Gisdol, sondern auch die Wolfsburger Heimschwäche. Der VfL hat in dieser Saison nur zwei von 14 Heimspielen gewinnen können und ist auch deshalb deutlich hinter den eigenen Erwartungen geblieben.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Am Heute berichten wir ab 15.15 Uhr vom Spiel VfL Wolfsburg gegen 1899 Hoffenheim.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal