Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Nordische Kombination im Live-Ticker: Team-Sprint jetzt live

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Nordische Kombination 2013 - HS 134, Teamsprint 2x7,5km Herren Weltmeisterschaft

02.03.2013, 10:59 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Frankreich I (FRA)

2. Österreich I (AUT)

3. Deutschland I (GER)

4. Japan I (JPN)

5. Norwegen I (NOR)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

15:51 Spannende WM geht zu Ende!
Mit der Entscheidung im Team-Sprint haben die Nordischen Kombinierten auch gleichzeitig ihren letzten Wettkampf im Rahmen dieser Weltmeisterschaften bestritten. Lange können die Athleten nach diesen spannenden und engen Wettkämpfen aber nicht ausruhen, denn bereits in der kommenden Wochenende geht es wieder im Weltcup zur Sache. Station macht der Weltcup-Tross dann im finnischen Lahti. Wir sind natürlich wieder live dabei. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und noch einen schönen Samstag!

15:47 Deutschland im Pech
Deutschland war nach Pech im Teamwettkampf von der Normalschanze auch heute etwas unglücklich und konnte nach dem Sturz von Tino Edelmann in der vorletzten Runde nur noch um Bronze mitlaufen. Zu mehr als Silber hätte es aber auch ohne diesen Sturz wohl nicht gereicht, dazu waren die Franzosen heute einfach zu überlegen! Insgesamt darf die Mannschaft mit einmal Gold, einmal Silber und einmal Bronze aber durchaus zufrieden sein und wird damit auch in diesem Jahr wieder die beste WM-Bilanz der nordischen Disziplinen haben.

15:46 Frankreich Mannschaft der WM
Die Mannschaft dieser Weltmeisterschaften sind ohne Frage die Franzosen, die sich gleich drei der vier zu vergebenen Goldmedaillen sicherten und die Konkurrenz in der Loipe auch heute wieder mit einer Leichtigkeit übertrumpfen können. Einen ganz persönlichen Triumph schaffte auch Jason Lamy Chappuis, der als erster Kombinierer der WM-Geschichte drei Goldmedaillen holen kann. Strahlende Gesichter wird es heute auch bei Österreich geben, wo Gruber sein zweites Edelmetall bei dieser WM holen konnte und Denifl sich über seine insgesamt zweite WM-Medaille freuen darf.

15:40 Deutschland holt Bronze hinter Österreich
Silber kann sich mit 16 Sekunden Rückstand zu Frankreich das Österreichische Team mit Wilhelm Denifl und Bernhard Gruber sichern, dahinter schafft es Eric Frenzel immerhin im Zielsprint die Bronzemedaille zu sichern!

15:37 Frankreich holt Gold!!
Jason Lamy Chappuis ist der Mann dieser WM! Er kann sich auf der Zielgeraden sogar noch die Fahne schnappen und darf am Ende über seine dritte Goldene jubeln. Für Teamkollege Sebastien Lacroix ist es immerhin die zweite Medaille.

15:35 Lamy Chappuis weltmeisterlich
Der Weltmeister will sein drittes Gold und denkt überhaupt nicht daran, sich auf seiner letzten Runde auszuruhen - geht mit einem starken Tempo den letzten Anstieg an.

15:35 Letzter Wechsel
Lacroix schickt Lamy Chappuis mit mächtig viel Vorsprung in die letzte Runde - 11 Sekunden hat er auf den letzten Metern auf Österreich, für die jetzt Bernhard Gruber im Rennen ist, aufgeholt. Dahinter übergibt Tino Edelmann völlig am Ende an Eric Frenzel, der es im Duell mit Akito Watabe richten muss.

15:34 Frankreich in Topform!
Frankreich präsentiert sich in Topform! Beim Anstieg setzt Lacroix alles auf eine Karte und kann sich vom Österreicher Wilhelm Denifl absetzten - war das schon die Entscheidung um Gold und Silber?

15:32 Sturz von Edelmann!
Das ist Pech! Beim Rauslaufen aus dem Stadion stürzt Edelmann und schon sind die anderen weg. Für das deutsche Duo geht es damit nur noch darum die Bronzemedaille zu sichern.

15:31 8. Wechsel
Es geht in die vorletzte Runde. Frankreich liegt vorne, dahinter übergibt Österreich, gefolgt von Deutschland, wo jetzt Tino Edelmann in seine letzte Runde geht.

15:30 Lamy Chappuis macht Druck
Beim Anstieg geht Frenzel an die Spitze, aber dann kommt wieder der Konter von Jason Lamy Chappuis und der Franzose geht fast mit einer Leichtigkeit an dem Deutschen vorbei - Das Material der Franzosen ist einfach auch eine Nummer besser bei diesen Bedingungen!

15:28 Erneute Tempoverschärfung
Die Franzosen, bei denen jetzt Jason Lamy Chappuis auf der Strecke ist, verschärfen das Tempo beim Rauslaufen aus dem Stadion noch einmal deutlich. Frenzel schließt die Lücke aber schnell wieder, ebenfalls dran bleiben kann Österreich mit Bernhard Gruber.

15:26 Lacroix wirkt stark
Sebastien Lacroix wirkt auch jetzt wieder richtig stark und kann das Tempo hochhalten. Diese Taktik fordert das erste Opfer! Kato hat jetzt Schwierigkeiten und muss abreißen lassen, Edelmann kann hingegen genau wie Denifl dranbleiben. Das ist ganz wichtig für die nächsten Runden!

15:24 6. Wechsel
Die Spitzengruppe ist weiterhin zusammen und übergibt auch beim 6. Wechsel fast zeitgleich. Für Frankreich ist jetzt wieder Lacroix auf der Strecke, dahinter übergibt Gruber an Denifl. Im deutschen Team heißt es für Tino Edelmann an dieser Gruppe dranbleiben und sich nicht abschütteln lassen.

15:20 5. Wechsel
Zur Hälfte des Rennens werden die Karten neu gemischt! Frankreich, Österreich, Deutschland und Japan kommen fast gleichzeitig zum fünften Wechsel. 24 Sekunden dahinter übergibt Magnus Moan an seinen Teamkollegen Mikko Kokslien.

15:18 Edelmann kann Abstand nicht halten
Tino Edelmann tut sich jetzt deutlich schwerer und kann die Verfolgergruppe nicht auf Abstand halten. Meter für Meter holt das Trio um Lacroix auf geht dann an den Deutschen vorbei. Jetzt heißt es für Edelmann dranbleiben!

15:16 4. Wechsel
Es geht zum vierten Wechsel. Wie groß sind die Abstände? Frenzel übergibt mit 11 Sekunden Vorsprung an Tino Edelmann. Dahinter folgt das Trio aus Frankreich, Japan und Österreich, wo jetzt Sebastian Lacroix, Wilhelm Denifl und Tahei Kato auf der Strecke sind.

15:14 Lamy Chappuis ist dran
Der Weltmeister hat zu Watabe und Gruber aufgeschlossen, erhöht das Tempo jetzt aber noch einmal um noch zum deutschen Duo aufschließen zu können!

15:13 Norweger abgeschlagen
Nicht rund läuft es hingegen für die Norweger. Magnus Moan und Mikko Kokslien verlieren in jeder Runde mehr an Boden und haben jetzt bereits 30 Sekunden Rückstand auf das Spitzenduo aus Deutschland.

15:12 3. Wechsel
Nun gilt es wieder für Eric Frenzel. Der Abstand zu Japan ist stabil bei etwa 12 Sekunden, aber dahinter wird jetzt richtig Dampf gemacht! Denifl klebt am Japaner Kato, direkt dahinter wechselt Lacroix auf Lamy Chappuis.

15:11 Lacroix schnell untwegs
Auf der Strecke muss momentan jeder sein Rennen ganz alleine laufen. Lange wird es aber nicht mehr dauern, bis Sebastien Lacroix auf Österreich und Japan aufschließen kann und sich die erste Verfolgergruppe bildet.

15:09 2. Wechsel
Eric Frenzel hat auf seine Verfolger etwas an Boden eingebüßt, allerdings waren für Japan, Österreich und Frankreich jetzt auch die stärkeren Läufer draußen. Frenzel kommt mit 10 Sekunden zum zweiten Wechsel, mit 18 Sekunden Rückstand wechselt Bernhard Gruber auf Wilhelm Denifl.

15:06 1. Wechsel
Edelmann hat seine ersten 1,5km hinter sich und übergibt mit einem Vorsprung von 12 Sekunden an Frenzel. Mit 22 Sekunden wechselt Österreich. Richtig Boden gutmachen konnten auf der ersten Runde Frankreich und Norwegen, wo jetzt Jason Lamy Chappuis und Mikko Kokslien auf der Strecke sind.

15:01 Verfolger sind unterwegs!
25 Sekunden nach Edelmann darf nun auch Wilhelm Denifl raus. Ihm sind mit Sebastien Lacroix und Magnus Moan zwei richtig starke Läufer auf den Fersen!

15:00 Start ist erfolgt!
Auf geht's! Das Rennen ist eröffnet. Tino Edelmann geht als erster Athlet auf die Strecke, zwölf Sekunden dahinter geht Kato auf seine ersten 1,5 Kilometer.

14:59 Es wird ernst!
So langsam wird es ernst! Die Startläufer der jeweiligen Duos machen sich bereit. Für Deutschland beginnt Tino Edelmann. Bei den Japanern ist Taihei Kato Erster in der Loipe, gefolgt von Wilhelm Denfil, der für Österreich beginnt.

14:57 Nach jeder Runde wird gewechselt
Insgesamt gilt es heute 2x7,5 km zu bewältigen. Dabei übergibt jeder Starter nach einer Runde an seinen Teamkollegen. Das Format verspricht also einiges an Spannung und verlangt den Athleten viel ab.

14:54 USA vergibt Medaille mit kurzen Sprüngen
Nach dem Springen bereits draußen sind im Kampf um die Medaillen die US-Amerikaner. Bill Demong und Taylor Fletcher schafften es auf der Schanze nicht annähernd an den K-Punkt heran und haben so bereits 1:40 Minuten Rückstand auf Deutschland. Das dürfte auch für das starke Läufer-Duo zu viel sein.

14:51 Deutschland führt nach dem Springen
Nach dem Springen hat Deutschland die Favoritenrolle bestätigt. Das Duo aus Tino Edelmann und Eric Frenzel kam gemeinsam auf 264,3 Punkte im Springen und startet damit gleich als erste Mannschaft in die Loipe. Mit 12 Sekunden Rückstand folgt das japanische Duo Akito Watabe / Tahei Kato vor den Österreichern Wilhelm Denifl und Bernhard Gruber, die 25 Sekunden auf das DSV-Duo aufholen müssen. Ebenfalls noch Chancen haben Frankreich mit Sebastien Lacroix und Jason Lamy Chappuis sowie Norwegen mit Magnus Moan und Mikko Kosklien.

14:47 Willkommen zurück!
Willkommen zurück zum letzten Wettkampf der Nordischen Kombination bei der Nordischen Ski-WM 2013 in Val di Fiemme. In gut zehn Minuten geht es in der Loipe um Gold, Silber und Bronze!

10:39 Um 15:00 Uhr geht's weiter
Mit einem tollen Zwischenergebnis für Deutschland verabschieden wir uns erstmal aus Val di Fiemme und melden uns kurz vor 15:00 Uhr mit dem 15km-Langlauf wieder. Bis gleich!

10:35 Deutsches Duo auf Goldkurs
Nach dem Sprungdurchgang haben Eric Frenzel und Tino Edelmann die besten Chancen sich am Ende die Goldmedaille umzuhängen. Das Duo führt mit 12 Sekunden vor den doch eher schwächeren Läufern aus Japan. Mit 25 Sekunden Rückstand in die Loipe geht das österreichische Duo aus Gruber und Denifl, 52 Sekunden haben die Norweger Magnus Moan und Mikko Kokslien. Keine Chance mehr haben wird die USA, die auf dem zehnten Rang deutlich zurückliegt. Schlusslicht sind die Schweizer auf dem 14. Rang.

10:32 Deutschland
Der Weltmeister Frenzel schließt diesen Sprungdurchgang mit einem Topsprung! 127 Meter sind die neue Bestweite in diesem Wettkampf und die souveräne Spitze für das deutsche Duo!

10:31 Japan
Tahei Kato bringt Deutschland da schon eher zum zittern! 126 Meter ertönt es für ihn aus den Lautsprechern - Japan setzt sich mit 13 Sekunden an die Spitze!

10:30 Österreich
Wilhelm Denifl muss jetzt angreifen! Oben sieht der Sprung gut aus, aber auf die ganz große Weite geht es mit 122 Metern nicht. Momentan reicht das zwar für die Führung vor Frankreich, aber zwei Mannschaften stehen ja noch oben!

10:29 Frankreich
Sebestien Lacroix springt bei jetzt immer stärker werdendem Rückenwind auf exakt die gleiche Weite wie Magnus Moan und hält damit seine Mannschaft an der Spitzenposition.

10:28 Norwegen
Jetzt gilt es für Norwegen. Was kann Magnus Moan hier zeigen? 118,5 Meter. Das ist doch eine recht ordentliche Weite! - Norwegen übernimmt die Führung vor Tschechien.

10:27 Finnland
Der Finne Vähäsöyrinki kann die gute Position seines Teamkollegen nicht halten. Bereits nach 113,5 Metern ist sein Sprung zu Ende - nur Rang drei für die Finnen.

10:26 Tschechien
Pavel Churavy ballt die Fäuste! Mit 120 Metern schafft es der Tscheche zum Abschluss der WM endlich einen guten Sprung auf dieser Anlage zu präsentieren - Tschechien geht in Führung!

10:25 Estland
Auch Estland fällt nach 113 Metern durch Kail Piho hinter die Slowenen zurück.

10:24 USA
Das wird heute ganz schwer für die USA! Mit 112,5 Metern bleibt auch Taylor Fletcher weit hinter der Konkurrenz zurück. Das dürften auch die beiden starken Läufer in der Loipe nicht mehr ausbügeln können!

10:22 Russland
Ivan Panin kann da natürlich nicht mithalten, aber 109,5 Meter sind auch zu wenig um die Ukrainer auf Abstand zu halten - Russland ist Dritter.

10:21 Slowenien
Schöne Weite! Marjan Jelenko kommt sehr gut vom Tisch und kann den Sprung auf 123,5 Meter runterziehen. Damit geht das slowenische Duo natürlich souverän an die Spitze des Feldes!

10:21 Russland
Für Russland geht Vitaliy Kalinichenko, der von der Normalschanze mit starken Weiten überzeugen konnte, über den Bakken. Mit 115 Metern geht es von der Großschanze allerdings jetzt nicht wirklich gut.

10:20 Italien
Auch Alessandro Pittin kann keinen richtig weiten Sprung präsentieren und muss sich mit 113,5 Metern zufrieden geben. Das reicht zwar um die Schweiz hinter sich zu lassen, zu mehr aber wohl nicht!

10:19 Schweiz
Da die Schweiz nach der ersten ganz hinten lag, muss sie jetzt als erstes ran. Mit 113 Metern gelingt Tim Hug aber jetzt auch kein richtig weiter Sprung um noch Boden gutzumachen.

10:16 Startreihenfolge wird geändet
Die Startreihenfolge bei den zweiten Springern wird dem Ergebnis angepasst. Das heißt, dass das schwächste Team eröffnet und Eric Frenzel für Deutschland das Springen schließen wird. Dementsprechend dauert es oben am Turm auch erst einmal bis alle richtig sortiert sind und die Pause etwas länger dauert.

10:16 Deutschland führt vor Japan
Nach der ersten Gruppe führt das deutsche Duo mit einem knappen Vorsprung von drei Sekunden vor Japan, dahinter folgt Österreich mit etwas mehr als neun Sekunden. Vierter ist Frankreich vor Norwegen.

10:15 Deutschland
Ganz starker Auftakt von Deutschland! Tino Edelmann kommt perfekt vom Schanzentisch und steht hoch in der Luft. Das geht richtig weit! 124,5 Meter, die neue Bestweite in dieser Gruppe. Das ist die knappe Führung vor Japan!

10:14 Norwegen
Auch Mikko Kokslien hält seine Mannschaft im Rennen. Mit 118 Metern fehlen den Norwegern momentan 19 Sekunden auf die Spitze. Das ist noch im Bereich des möglichen für die starken Läufer!

10:13 Österreich
Bernhard Gruber ärgert sich beim Ausfahren. Da wäre sicher mehr drin gewesen als 123 Meter und auch die Haltungsnoten sind nicht gut. Österreich bleibt hinter Japan zurück.

10:12 Frankreich
Und Jason Lamy Chappuis? Auch er kann mit 120,5 Metern einen guten Sprung zeigen - damit fehlen den Franzosen nur neun Sekunden auf Japan!

10:11 Japan
Stark! Akito Watabe zeigt was in ihm steckt und bringt seine Nation mit einem sauberen Sprung auf 123 Meter in die Führungsposition - 22 Sekunden liegt das Team schon vor Finnland.

10:10 USA
Da hat er viel verschenkt! Bill Demong verpatzt den Absprung und kann den Sprung so gerade einmal auf 111 Meter retten. Momentan ist man zwar noch an der Spitze dran, aber die besten Springer stehen ja noch oben!

10:08 Tschechien
Auch Miroslav Dvorak kann mit 114,5 Metern nicht die ganz große Weite zeigen und muss sich hinter Finnland einsortieren.

10:08 Slowenien
Der etwas schwächere Springer Mitja Oranic kann mit dieser Weite bei weitem nicht mithalten und muss bereits nach 109,5 Metern landen. Das ist momentan nur Rang sechs für Slowenien.

10:07 Finnland
Ilkka Herola kann als erster Athlet einen Sprung an den K-Punkt der Schanze zeigen - 120,5 Meter. Damit reiht sich Finnland vor Estland ein.

10:06 Italien
Italiens Stärken liegen ganz klar in der Loipe, aber um dort mitzuhalten hätte Armin Bauer deutlich mehr zeigen müssen als 106 Meter.

10:05 Estland
Für Estland starten heute die Piho-Brüder in einem Team. Den Anfang macht der Jüngere, Han-Hendrik Piho, mit einer Weite von 113 Metern.

10:04 Schweiz
Der Schweizer Seppi Hurschler beendet mit dem heutigen Bewerb seine Karriere. Sein letzter Sprung endet bereits bei 102,5 Metern, aber auch das zaubert ihm ein kleines Lächeln ins Gesicht.

10:02 Russland
Auch der Russe Ernest Yahin kann für sein Duo mit 110 Metern seinem Teamkollegen keine Topweite mit auf den Weg gehen.

10:00 Ukraine
Los geht's! Als erster Athlet im Team-Sprint über die Schanze geht der Ukrainer Viktor Pasichnyk. Mit 107 Metern kann er die Anlage aber bei weitem nicht voll ausreizen.

09:58 Viele Favoriten um die letzten Medaillen
Als Favoriten auf die Medaillen gelten neben dem ÖSV-Duo und Deutschland, vor allem Norwegen (Mikko Kokslien und Magnus Moan), Frankreich (Jason Lamy Chappuis und Sebastien Lacroix). Gefährlich werden könnte auch die USA, die mit Bill Demong und Taylor Fletcher auf ein richtig starkes Läufer-Duo setzt. Denn eins ist sicher, die ohnehin schon schwere Strecke wird durch die wechselnde Belastung noch härter werden. Sechster Medaillenanwärter ist das japanische Duo mit Akito Watabe und Taihei Kato.

09:54 Hurschler und Hug für die Schweiz
Das Schweizer Duo ist beim abschließenden Bewerb der Nordischen Ski-WM ebenfalls vertreten, wenn auch ein Medaillenrang in weiter Ferne liegt. Für Tim Hug und Seppi Hurschler war es bisher nicht die WM, die man sich gewünscht hatte und beide landeten in den Bewerben jenseits der Top 30. Für sie heißt es heute noch einmal alles geben um zumindest den versöhnlichen Abschluss feiern zu können.

09:51 Österreicher mit Gruber und Denifl
Die Österreicher setzen heute auf ein starkes Springerduo. Cheftrainer Christoph Eugen nominierte den frisch gebackenen Vizeweltmeister Bernhard Gruber und Wilhelm Denifl für den abschließenden Bewerb der WM, womit beide ihre Stärken vor allem auf der Schanze haben und sich hier Boden auf die Konkurrenz rausspringen könnten. Dass man sie allerdings auch nicht in der Loipe unterschätzen sollte, bewies Gruber erst jüngst im Einzel, wo er in der Schlussrunde Laufstärken wie Moan oder Lamy Chappuis stehen ließ.

09:48 DSV setzt auf Edelmann und Frenzel
Im deutschen Team werden heute Eric Frenzel und Tino Edelmann um die letzten Medaillen kämpfen. Frenzel geht gestärkt mit der Goldmedaille au dem Großschanzen-Einzel an den Start, Edelmann ist hingegen schwerer einzuschätzen. Von der Schanze kommt der Thüringer gut zurecht, aber im Laufen steht noch ein großes Fragezeichen hinter seinem Namen nachdem er vor der WM mit einer Grippe zu kämpfen hatte.

09:46 Team-Sprint neu im Programm
Für den Team-Sprint ist es nach mehreren erfolgreichen Tests auf Weltcup-Ebene heute die Premiere bei der WM. Wie im Einzel wird es auch im Team-Sprint einen Sprungdurchgang geben, danach müssen um 15:00 in der Loipe insgesamt 15 Kilometer absolviert werden, wobei nach jeder Runde gewechselt wird. Pro Nation treten dabei zwei Athleten an.

09:39 Nordische Ski-WM geht auf die Zielgerade
Hallo und herzlich Willkommen von der Nordischen Ski-WM in Val di Fiemme, wo es heute für die Nordische Kombination mit dem Team-Sprint über 2x7,5km um den letzten Medaillensatz geht. Der Sprungdurchgang beginnt um 10:00, ehe ab 15:00 Uhr in der Loipe die Entscheidung fällt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal