Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Ski-Langlauf der Herren: Leider keine Medaille für die Deutschen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nordische Ski-WM 2013 Live-Ticker: Langlauf der Herren jetzt live

03.03.2013, 16:13 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Johan Olsson (SWE)

2. Dario Cologna (SUI)

3. Alexey Poltoranin (KAZ)

4. Alexander Legkov (RUS)

5. Eldar Rønning (NOR)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

14:58 Auf Wiedersehen
Wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit bei diesen Weltmeisterschaften und verabschieden uns aus Val di Fiemme. Auf Wiedersehen beim Weltcup in Lahti.

14:57 Nun geht der Weltcup weiter
Die Langlauf-Damen und -Herren reisen am nächsten Wochenende nach Lahti, wo die Weltcup-Saison fortgesetzt wird. Am Freitag geht es um 11 Uhr mit dem Sprint los.

14:54 Die WM ist beendet
Damit ist der letzte Wettbewerb bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften beendet. Für das deutsche Langlauf-Team gab es keine Medaille. Bis zu den Olympischen Spielen in Sotchi bleibt also noch eine Menge Arbeit. Insgesamt gewann die deutsche Mannschaft fünf Medaillen in Val di Fiemme und liegt damit auf Platz 7 des Medaillenspiegels.

14:49 Curdin Perl, der Initiator dieses tollen Rennens
Es war Curdin Perl, der direkt nach dem Start davonzog und dafür sorgte, dass es bei diesem Rennen ungewöhnlich oft für einen 50er wild hin und her geht. Der Schweizer war am Anfang die entscheidene Figur, hat davon am Ende aber nichts. Mit über fünf Minuten Rückstand liegt er im Ziel auf Rang 32.

14:47 Tolles Gesamtergebnis für die Deutschen
Hannes Dotzler fährt auf einen sehr guten siebten Platz, Jens Filbrich wird Neunter und Tobias Angerer fährt als 13. über die Ziellinie. Andy Kühne landet mit großem Rückstand auf dem 44. Platz.

14:45 Northug klar geschlagen
Für Petter Northug lief es heute gar nicht gut. Mit zwei Minuten Rückstand landet der Titelverteidiger auf dem 21. Platz. Der Norweger hat eben auf die lange Distanz nur eine Chance, wenn das Feld so lange wie möglich zusammenbleibt. Das war heute nicht der Fall.

14:43 Überraschung auf dem Bronzeplatz
Alexej Poltoranin fiel während des gesamten Rennens nicht auf, aber im Zielspurt läuft der Kasasche plötzlich auf Rang 3 vor.

14:42 Cologna holt sich Silber
Für Dario Cologna reicht es zur Silbermedaille, der Schweizer freut sich darüber sehr im Ziel.

14:42 Johan Olsson ist Weltmeister
Mit einem spektakulären Ausbruchsversuch hat Johan Olsson früh die Weichen auf Sieg gestellt. Eine Riesenleistung, dass er diesen Vorsprung über mehr als 40 Kilometer halten konnte.

14:40 Cologna kämpft um Silber
Für Dario Cologna geht es nur noch um Silber, wenn Olsson nicht stürzt. Der Schweizer will sich den zweiten Platz nun sichern.

14:39 Olsson stark
Nach wie vor hat Johan Olsson eine Menge Kraft. Er wird sich das Gold nicht mehr entreißen lassen.

14:38 Cologna greift an
Dario Cologna legt nun eine ordentliche Geschwindkeit vor und versucht, zu entfliehen. Alexander Legkov kann folgen.

14:37 Nun sind die Deutschen wieder da
Heute kann hier ja alles passieren. Plötzlich sind Filbrich, Angerer und Dotzler wieder an den Verfolgern dran.

14:35 Das Ziel kommt näher
Johan Olsson hat schon lange gemerkt, dass für ihn heute der Sieg drin ist. Er will sich diese Chance nicht nehmen lassen und rückt immer näher ans Ziel.

14:33 Deutsche können nicht folgen
Jens Filbrich, Tobias Angerer und Hannes Dotzler können das Tempo, das Dario Cologna nun in der ersten Verfolgergruppe vorlegt, nicht halten. Sie sind jetzt im zweiten Verfolgerfeld.

14:32 Rückstand bleibt
Die Verfolgergruppe kann den Rückstand auf Johan Olsson nicht verringern. Aber gleich wird Daniel Rickardsson eingeholt werden.

14:31 Northug schon geschlagen?
Für Petter Northug sieht es gar nicht gut aus, die Titelverteidigung ist in weite Ferne gerückt. Er muss abreißen lassen und kann den ersten Verfolgern nicht folgen.

14:29 Olsson dagegen immer noch gut
Bei Johan Olsson sind keine Müdigkeitserscheinungen auszumachen. Das könnte ein grandioser Start-Ziel-Sieg werden.

14:28 Rickardsson muss kämpfen
Rund sieht das nicht mehr aus, was Daniel Rickardsson da in der Loipe macht. Vielleicht hat ihn der Ausbruchsversuch zu viel Kraft gekostet.

14:26 Verfolger kommen nicht heran
Die Verfolgergruppe kommt einfach nicht an Olsson heran. Es bleibt bei 35 Sekunden. Immer noch sind alle drei Deutschen dabei.

14:25 Zwei Schweden in Führung
Etwa sechs Kilometer vor dem Ziel sind die beiden Schweden enteilt. Rickardsson hat Olsson gleich eingeholt, es sind nur noch zwölf Sekunden.

14:24 Rickardsson enteilt
Nun bricht Daniel Rickardsson aus. Der Schwede hat einen kleinen Vorsprung auf die Verfolger herausgefahren.

14:22 Olsson taktiert
Der Schwede verzichtet auf die letzte Möglichkeit, die Skier zu wechseln. Er muss nun auf nicht frisch gewachsten Brettern das Rennen zu Ende laufen. Er musste abwägen, ob das Risiko so geringer ist, als bei einem Wechsel, bei dem die Konkurrenz an ihn ran gekommen wäre.

14:20 Cologna greift nun an
Dario Cologna hat nun begriffen, dass er das Heft in die Hand nehmen muss, wenn er hier Gold holen will. Der Schweizer macht nun das Tempo.

14:17 Olsson kann Vorsprung halten
Momentan sind es 35 Sekunden, die Johan Olsson in Führung liegt. Es wird ziemlich spannend im Schlussteil dieser 50 Kilometer.

14:15 Der Stil wird schwerfälliger
Man sieht, dass sich das Rennen ganz langsam dem Ende nähert. Die Läufer kämpfen sich die Anstiege hoch.

14:14 Deutsche wieder zusammen
Tobias Angerer, Jens Fibrich und Hannes Dotzler laufen nun wieder direkt nebeneinander. Die drei Athleten scheinen sich gegenseitig zu helfen und sich immer wieder mit der Führungsarbeit abzuwechseln.

14:11 Cologna nund Northug
Sowohl Dario Cologna als auch Petter Northug halten sich aktuell zurück. Sie laufen nicht bei den ersten Verfolgern.

14:10 Lukas Bauer eingeholt
Der Tscheche hat sich wieder ins Verfolgerfeld eingereiht.

14:09 Vorsprung schmilzt
Johan Olsson ist nur noch eine halbe Minute vorn.

14:07 Angerer auf dem dritten Platz
Tobias Angerer führt die Verfolger nun an und führt die Gruppe an Lukas Bauer heran. Der Tscheche kämpft um seinen Vorsprung.

14:06 Die Konkurrenz war gewarnt
Vor dem Rennen kündigte Johan Olsson schon an, dass er etwas versuchen will. Man konnte also davon ausgehen, dass er attackieren wird.

14:05 Es wäre keine Sensation
Johan Olsson wurde von einigen Experten als Goldkandidat genannt. Es könnte also gut sein, dass der Schwede seinen Vorsprung ins Ziel retten kann.

14:02 Lukas Bauer konnte sich absetzen
Auf Rang 2 liegt nun Lukas Bauer, der ja den Ski nicht gewechselt hat und deswegen den Verfolgern etwas enteilen konnte.

14:01 Olsson dehnt sich
Bei einer Abfahrt dehnt Johan Olsson seinen Arm. Der Schwede hat wohl leichte Schmerzen.

14:00 Und Olsson einsam vorne weg
Johan Olsson bleibt also weiterhin klar in Führung. Noch schaffen es die Verfolger nicht, den Schweden irgendwie in Bedrängnis zu bringen.

13:59 Das Feld formiert sich wieder
Nach dem allgemeinen Bretterwechsel hat sich das Feld nun wieder formiert. Zwei Läufer sind einfach durchgefahren, ohne zu tauschen, einer davon ist Lukas Bauer. Aber die Verfolger werden sie schnell wieder einholen.

13:57 Olsson wechselt die Ski
Nun ist Johann Olsson auf frisch gewachsten Skiern unterwegs. Das hat ihn einige Sekunden gekostet, aber die anderen müssen die Bretter ja auch mal tauschen.

13:54 Vorsprung wächst wieder
Jetzt ist Olsson wieder 50 Sekunden vorn.

13:52 Södergren macht Tempo
Anders Södergren führt die Verfolgergruppe nun an. Ob tatsächlich ein Schwede der richtige Mann ist, um dafür zu sorgen, dass die anderen Favoriten einen anderen Schweden einholen, ist die Frage.

13:47 Verfolger scheinen aufgewacht zu sein
Die große Gruppe um Dario Cologna und Alexander Legkov hat den Rückstand auf etwa 40 Sekunden verringern können. Auch Jens Filbrich, Hannes Dotzler und Tobias Angerer sind mit dabei.

13:46 Alle schauen auf Olsson
Es sind noch viele Kilometer zu laufen, deswegen darf sich Johan Olsson nicht zu sicher sein. Der Sturz von Dario Cologna war auch das Pech für den Schweden, denn ab dem Moment musste er die Führungsarbeit alleine leisten. Er hatte dann zwei Optionen: Entweder er fährt alleine vorne weg und setzt alles auf eine Karte oder er lässt sich zurückfallen, sammelt Kraft im großen Feld und versucht es dann erneut. Er hat sich für den ersten Weg entschieden, der der deutlich riskantere ist.

13:41 Deutliche Führung
Die Verfolgergruppe hat nun teilweise keine Sicht mehr auf Johan Olsson, was ein psychologischer Vorteil für den Schweden ist. Olsson ist inzwischen fast eine Minute voraus.

13:39 Olsson sieht nicht müde aus
Der Schwede läuft immer noch sehr flüssig und gleichmäßig durch die Loipe. Und wenn die Verfolgergruppe nicht langsam etwas tut, wird der Vorsprung von Johan Olsson immer größer.

13:35 25 Kilometer geschafft
Johan Olsson hat seinen Vorsprung wieder ausgebaut auf über 20 Sekunden. Dario Cologna liegt jetzt mitten im Verfolgerfeld, genau wie Petter Northug und die drei deutschen Läufer.

13:33 Feld zieht sich auseinander
Lukas Bauer und Alexander Legkov machen nun Tempo, nicht alle können folgen.

13:30 Drei Deutsche im Paket
Hannes Dotzler, Jens Filbrich und Tobias Angerer laufen nun dicht zusammen in der Verfolgergruppe. Andy Kühne leigt schon weit zurück.

13:29 Schwierig für Olsson
Es ist nicht einfach, alleine vorne weg zu laufen. Die Distanz ist noch zu groß bis ins Ziel, als dass Johan Olsson diesen Vorsprung halten oder diesr Taktik durchziehen könnte.

13:28 Northug muss sich anstrengen
Petter Northug sieht nicht glücklich aus, er muss ordentlich kämpfen, um im Verfolgerfeld zu bleiben.

13:25 Cologna stürzt
Pech für Dario Cologna, bei einer rasanten Abfahrt rutscht er weg und stürzt. Der Schweizer wird vom Verfolgerfeld geschluckt, Johan Olsson fährt nun alleine vorne weg.

13:24 Jetzt wird es spannend
Nur noch zehn Sekunden haben Dario Cologna und Johan Olsson Vorsprung. Wahrscheinlich werden sie gleich eingeholt.

13:22 Die Verfolger kämpfen
Das große Feld, das hinter Olsson und Cologna her läuft, versucht, auf die beiden aufzuschließen. Bisher konnten aber erst wenige Sekunden gut gemacht werden.

13:19 Dotzler immer noch dabei
Hannes Dotzler hält sich hervorragend im Verfolgerfeld mit Alexander Legkov, Petter Northug und Alexej Poltoranin.

13:15 Olsson wieder dran
Johan Olsson hat die kleine Lücke zu Dario Cologna geschlossen. Er schaut sich um, sieht die Verfolger nicht, denn die liegen inzwischen über 20 Sekunden zurück.

13:12 Skiwechsel
Dario Cologna nutzt nach 16,6 Kilometern die Chance auf den Skiwechsel. Er hat inzwischen einen kleinen Vorsprung auf Olsson.

13:10 Dotzler in Verfolgergruppe
Hannes Dotzler liegt etwa 15 Sekunden hinter der Spitze in der Gruppe der ersten Verfolger. Jens Filbrich und Tobias Angerer laufen einige Sekunden dahinter.

13:08 Northug läuft hinterher
Für Petter Northug ist dieser Rennverlauf nicht optimal. Er mag es eher, wenn gleichmäßig bis kurz vor dem Ziel gefahren wird und er dann seine Sprintqualitäten auspacken kann. Aber dadurch, dass er immer wieder enteilte Läufer einholen muss, lässt er viel Kraft auf der Strecke.

13:06 Cologna setzt sich ab
Dario Cologna ist nun mit Johan Olsson aus Schweden davon gezogen. Das Rennen ist sehr abwechselungsreich.

13:03 Tscheche in Front
Die Führung hat jetzt Jiri Magal übernommen.

13:01 Feld schiebt sich zusammen
Nach und nach fahren alle Läufer wieder zusammen und die Lücken werden geschlossen. Mal sehen, wann der nächste Ausbruchsversuch unternommen wird.

12:57 Der britische Langläufer
Briten sind ja sehr sportbegeistert, aber mit Langlauf bringt man das Inselvolk nicht unbedingt in Verbindung. Umso erstaunlicher, dass Andrew Musgrave immer wieder für gute Ergebnisse sorgt. Momentan liegt er knapp hinter der Spitzengruppe.

12:53 Angerer dabei
Auch Tobias Angerer hält sich noch gut und hat sich irgendwo zwischen Dario Cologna und Petter Northug eingependelt. Aber das Rennen ist noch sehr lang.

12:51 Außenseiter vorn
Im Moment sind Athleten an der Spitze, die wohl mit der Medaillenvergabe nichts zu tun haben werden. Noah Hoffmann aus den USA zum Beispiel oder der unverwüstliche Giorgio di Centa aus Italien.

12:48 Northug dahinter
Fünf Sekunden dahinter läuft Petter Northug etwas hinterher. Er wird von Hannes Dotzler begleitet.

12:45 Perl geschluckt
Der Ausbruchsversuch des Schweizers ist beendet. Anders Södergren führt das Feld nun an. Die Spitzengruppe um Dario Cologna und Marcus Hellner, zu der auch Jens Filbrich gehört, liegt zehn Sekunden dahinter.

12:42 Taktik ist klar
Die Eidgenossen haben sich wohl eine Taktik zurecht gelegt, mit der die Konkurrenz müde gefahren werden soll, damit Dario Cologna am Ende profitieren kann. Curdin Perl soll das restliche Feld zu anstrengenden Verfolgungsjagden zwingen, während Cologna sich das von hinten anschaut, sein Rennen läuft und trotzdem dran bleibt.

12:36 Schweden folgen
Marcus Hellner und Anders Södergren wollen Perl nun einholen. Aber der Schweizer legt ein ordentliches Tempo vor.

12:34 Überraschender Beginn
Curdin Perl läuft dem gesamten Feld davon und hat sich schon mehrere Meter Vorsprung erlaufen. Das klappt natürlich nicht bis ins Ziel, es sieht eher wie eine Taktik für seinen Landsmann Dario Cologna aus.

12:32 Und los geht's
Die Läufer sind in der Loipe. In der ersten Reihe starten die Besten dieses Winters, also Dario Cologna, Alexander Ljogkow, Alexej Poltoranin und Petter Northug.

12:30 Großes Starterfeld
73 Läufer aus aller Welt gehen heute an den Start. Auch aus Venezuela sind zwei Langläufer dabei.

12:25 Schweizer hoffen auf Gold
Die Hoffnungen der Eidgenossen ruhen ganz klar auf Dario Cologna. Nicht unbegründet, denn er ist tatsächlich der Top-Favorit am heutigen Tag. Curdin Perl hat dagegen wohl nicht mehr als Außenseiterchancen.

12:23 Das deutsche Team
Axel Teichmann hat auf einen Start über die 50 Kilometer verzichtet. Für ihn startet heute Andy Kühne. Hannes Dotzer sowie die erfahrenen Tobias Angerer und Jens Filbrich komplettieren das DSV-Team.

12:20 Ist Cologna zu schlagen?
Je länger die Distanz, desto besser wird Dario Cologna. Der Schweizer ist im Gesamt-Weltcup auf Platz 1. Bei dieser WM hat er schon das Rennen über 30 Kilometer in der Verfolgung gewonnen. Über die 15 Kilometer im freien Stil belegte er lediglich Platz 8. Heute ist er einer der Favoriten auf Gold. Aber auch Petter Northug, der der Titelverteidiger über diese Strecke ist, sollte man auf der Liste haben. Der Norweger hat zwar bei dieser WM über die kurzen Distanzen für Furore gesorgt, hat aber diesen Winter auch schon bei längeren Rennen Podiumsplätze erreicht. Dazu kommen noch die beiden Russen Alexander Ljogkow und Ilja Tschernoussow sowie der Kasache Alexei Poltoranin, die Medaillenchancen haben.

12:18 Massenstart
Gestartet wird im Massenstart. Diese Art der Rennen im Langlauf verspricht eine besondere Spannung, weil der Zuschauer sofort sehen kann, wer gerade in Führung liegt. Und für die Läufer ist es auch interessanter, denn sie sehen ihre Gegner direkt vor ihren Augen, während sie sonst nur ein Rennen gegen die Uhr laufen.

12:17 Hallo aus Val di Fiemme
Heute ist der letzte Entscheidungstag der Nordischen Skiweltmeisterschaften 2013. Und beim Langlauf findet die Königsdisziplin statt: die 50 Kilometer der Herren. Bei der WM ins Oslo vor zwei Jahren war die lange Distanz noch im Freistil angesetzt, diesmal ist der klassische Stil angesagt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal