Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

VfR Aalen - St. Pauli 0:1 - Live-Ticker zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfR Aalen - St. Pauli 0:1

03.03.2013, 16:33 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:
VfR Aalen - St. Pauli: 0:1

03.03.2013, 13:30 Uhr
Aalen, Scholz-Arena
Zuschauer: 10.000

Und das war es von der Zweiten Liga am Sonntag. Bei uns folgt nun die Bundesliga mit den Partien Hoffenheim - Bayern und danach Düsseldorf - Mainz. Viel Spaß auch dabei!

Glücklicher Sieg für St. Pauli in Aalen. Die Hamburger standen in Halbzeit zwei mehrfach kurz vor dem Gegentor, aber der VfR wusste auch beste Gelegenheiten nicht zu verwerten. Und dann reichte ein Antritt von Ginczek und ein Sturz des Pauli-Stürmers im Strafraum für den entscheidenden Elfmeter. Den musste man sicher nicht geben, aber das interessiert auf Seiten der Gäste jetzt niemanden mehr. St. Pauli macht einen wichtigen Sprung Richtung Mittelfeld, Aalen muss weiter auf den ersten Dreier im Jahr 2013 warten.

90. Minute:
Dann pfeift Schiri Leicher die Partie ab. St. Pauli gewinnt 1:0 in Aalen.

90. Minute:
Aalen versucht nochmal alles, doch auch die letzte Ecke des Spiels bleibt ohne zählbaren Erfolg.

90. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

90. Minute:
Traut schießt den Freistoß, bleibt aber gleich zweimal in der Mauer hängen.

90. Minute:
gelb Boll langt noch einmal hin und verschafft Aalen noch eine Freistoßchance, 20 Meter vor dem Tor von Tschauner.

90. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute:
Glückliche Führung für St. Pauli, denn das war eher kein Elfmeter.

90. Minute:
tor Tooooooooooooor! Ginczek knallt den Elfer mit rechts unhaltbar unter die Latte. 1:0 für St. Pauli.

89. Minute:
elfer Elfmeter für St. Pauli. Ginczek mit langem Spurt durchs Mittelfeld. Im gegnerischen Strafraum verlässt ihn dann die Kraft, nach einem Pressschlag mit Barth geht er zu Boden. Zum Entsetzen der Aalener zeigt Schiri Leicher nach kurzer Rücksprache mit seinem Assistenten auf den Elfmeterpunkt.

88. Minute:
auswechslung Marco Calamita kommt für Enrico Valentini ins Spiel

87. Minute:
Valentini aber mit einer schwachen Freistoßausführung. St. Pauli klärt problemlos.

87. Minute:
Freistoß für Aalen aus dem linken Halbfeld. Da rücken nochmal alle Langen mit nach vorn.

86. Minute:
St. Pauli verschiebt jetzt noch einmal mehr nach vorne und sofort sieht das ganze dann auch kontrollierter aus bei den Gästen.

85. Minute:
Schau an! Gyau mit einem Dropkick links im Strafraum. Aber der Ball kommt genau auf Fejzic.

84. Minute:
Kringe mit einer Ecke für die Gäste von links, nach der Schachten zum Kopfball kommt, das Tor allerdings deutlich verfehlt.

84. Minute:
ecke Eckstoß für FC St. Pauli

83. Minute:
St. Pauli wiederum würde der eine Punkt zumindest ein bisschen helfen. Die Hamburger wären aber nur in Abstiegsgefahr. Die Leistung von heute ist in dieser Hinsicht auch nicht wirklich ermutigend.

82. Minute:
Reicht es wieder nur zu einem Punkt für Aalen? Die Mannschaft hätte sich aufgrund der zweiten Hälfte heute den ersten Sieg im neuen Jahr durchaus verdient. Noch bleiben rund zehn Minuten Zeit.

81. Minute:
gelb Danach Konterchance für St. Pauli. Kister unterbindet den Angriff der Gäste mit einem taktischen Foul und wird verwarnt.

80. Minute:
Freistoß für Aalen von der rechten Seite. Barth lauert links am Fünfer, kommt aber nicht an Tschauner vorbei.

79. Minute:
Schlussphase in Aalen. Es steht immer noch 0:0. Wer nach 15 Minuten abgeschaltet hat, wird deshalb nicht überrascht sein. Andererseits hatte Aalen in Durchgang zwei doch einige dicke Chancen zu einem Treffer.

77. Minute:
Valentini mit der Schusschance am Strafraum, aber er trifft nur Schachten, der sich zur Seite wegdreht. Da war wohl auch der Arm im Spiel, aber aus der kurzen Entfernung im Wegdrehen, war das nicht elfmeterreif.

76. Minute:
auswechslung Und so kommt es dann auch: Boll spielt nun für Funk, den es aber wohl nicht so schlimm erwischt hat. Er konnte den Platz auf eigenen Füßen verlassen.

75. Minute:
Funk liegt bei St. Pauli am Boden. Und da Boll schon an der Linie bereit steht, würde sich eine Auswechslung direkt anbieten.

74. Minute:
auswechslung Ebbers ersetzt Gogia bei den Gästen. Der war noch der auffälligste in der Pauli-Offensive.

73. Minute:
Der Spielaufbau bei St. Pauli funktioniert so gut wie gar nicht. Und so können dann auch keine Chancen herauskommen.

72. Minute:
auswechslung Reichwein kommt bei Aalen für Lechleiter. Mal sehen, ob der neue Mann vor dem Tor etwas abgeklärter agiert als sein Vorgänger.

71. Minute:
Gutes Spiel von Abe bei den Aalenern. Die Einwechslungs des Japaners zur Pause hat die Offensive des VfR definitiv belebt.

70. Minute:
chance Nächste dicke Chance für Aalen. Tschauner lässt einen Flachschuss von Abe nach vorne abprallen. Lechleiter ist zur Stelle, bringt den Ball aber aus fünf Metern dann doch nicht am Torwart der Paulianer vorbei.

69. Minute:
Langsam wäre eine Führung für Aalen verdient, wenn nicht sogar fällig. Die Mannschaft wirkt heute vor dem Tor aber etwas zu aufgeregt.

67. Minute:
Der muss einfach drin sein. Da hatte Valentini rechts am Fünfer die ganze rechte Torecke frei und lässt diese Gelegenheit aus. Unfassbar!

66. Minute:
chance Die Chance für Aalen. Klauß passt flach von links durch den Fünfer. Da steht Valentini rechts völlig frei und schiebt den Ball flach aufs Tor. Das macht er aber mit zu wenig Wucht und so kommt Tschauner noch in die Tormitte zurück und kann den Ball auf der Linie noch greifen.

65. Minute:
Was geht hier noch in dieser insgesamt sehr vorsichtig geführten Partie? Aalen will durchaus, bei St. Pauli scheint man auch mit einem Remis zufrieden zu sein.

63. Minute:
auswechslung Daube kommt bei St. Pauli für den völlig abgemeldeten Thy ins Spiel.

63. Minute:
Klauß jetzt mal mit der Ecke von links. Kister kommt am Fünfer ziemlich frei zum Kopfball, setzt den aber deutlich über das Tor.

63. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

62. Minute:
Und noch mal Valentini auf links, diesmal nach gutem Zuspiel von Abe. Aber mehr als eine Ecke springt nicht heraus.

61. Minute:
Valentini setzt sich auf links durch, flankt den Ball dann aber doch wieder nur genau in die Arme von Tschauner.

60. Minute:
Eine Stune ist vorbei. Das Spiel ist besser geworden, ohne dass es die Zuschauer hier gleich von den Sitzen reißen würde.

59. Minute:
Gogia mit seinem dritten oder vierten Abschluss. Diesmal macht es mit links aus 18 Metern, schießt den Ball aber ein gutes Stück rechts vorbei.

57. Minute:
ecke Wieder eine Ecke für Aalen, aber wieder ohne wirkliches Gefahrenmoment.

56. Minute:
Nach dem folgenden Freistoß der Gäste kontert Aalen, aber ein Linksschuss von Klauß wird im 16er noch abgeblockt.

55. Minute:
gelb Konter der Gäste. Traut unterbindet ihn mit einem Foul an Gyau und sieht dafür die Gelbe Karte.

54. Minute:
Aalen macht jetzt einigen Betrieb in der gegnerischen Hälfte. St. Pauli muss in dieser Phase aufpassen.

53. Minute:
ecke Danach wieder mal eine Ecke für Aalen, aber Kister köpft den Ball über das Tor von Tschauner.

52. Minute:
chance Tolle Aktion vom eingewechselten Abe. Der zieht von rechts vor den Strafraum und schießt den Ball dann mit links satt auf das Tor. Tschauner ist aber zur Stelle und boxt den etwas zu zentral platzierten Schuss zur Seite weg.

51. Minute:
Aber noch eine Ecke für den VfR. Diesmal von rechts, doch Kister springt da einem Hamburger ins Kreuz und deshalb pfeift Schiri Leicher zurecht Stürmerfoul.

51. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

50. Minute:
Es tut sich ein bisschen mehr zu Beginn der zweiten Halbzeit. Die Ecke der Aalener allerdings war dann doch wieder komplett harmlos.

50. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

49. Minute:
chance Auf der anderen Seite Gogia mit einem Aufsetzer aus 17 Metern, den Fejzic nur zur Seite abwehren kann. Ginczek kann den Nachschuss aber dann nicht aufs Tor bringen.

48. Minute:
chance Die Riesenchance für Lechleiter. Nach dem Freistoß klärt St. Pauli nicht weit genug und plötzlich landet der Ball vor den Füßen von Lechleiter. Der hat nur noch Tschauer vor sich, schiebt den Ball mit links im Fallen aber rechts unten am Tor vorbei.

48. Minute:
Nächster Freistoß für Aalen. Valentini führt vom linken Flügel aus.

47. Minute:
Freistoß für Aalen von rechts fast an der Mittellinie. Aber gefährlich geht anders, Tschauner kann den Ball wieder locker aufnehmen.

46. Minute:
St. Pauli ist unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
auswechslung Takuma Abe kommt für Leandro ins Spiel

46. Minute:
Aalen hat gewechselt...

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft. Diesmal hat St. Pauli angestoßen.

Die Zuschauer in der Scholz-Arena sehen hier wahrlich kein spektakuläres Fußballspiel. Aalen war bemüht, kam aber kaum einmal in den Strafraum der Gäste. St. Pauli hatte immerhin zwei gute Chancen, doch die wurden von Ginczek und Gogia vergeben. So steht es hier leistungsgerecht 0:0 nach 45 Minuten. Mal sehen, ob nach dem Wechsel mehr passiert. Dran bleiben!

45. Minute:
schiri Dann ist Pause in Aalen. Bislang keine Tore zwischen dem VfR und St. Pauli.

45. Minute:
Lechleiter nochmal mit dem Ball rechts im Strafraum. Aber dann jagt er das Spielgerät fast schon unmotiviert weit und hoch am Kasten vorbei.

45. Minute:
Eine Minute Nachspielzeit ist angezeigt.

44. Minute:
Aalen versucht es nochmal. Durchaus auch immer wieder über die Außenpositionen. Aber so richtig durchgekommen sind die Gastgeber hier noch nicht.

43. Minute:
Schlussphase in dieser ersten Halbzeit. Im Hinrundenspiel fiel kurz vor der Pause das einzige Tor der damaligen Partie.

41. Minute:
gelb Andreas Hofmann mit einer Andi-Möller-Gedächtnis-Schwalbe rechts im Strafraum der Paulianer. Schiri Leicher hat das aber richtig erkannt und zeigt dem Aalener Gelb.

40. Minute:
Aber das sah doch jetzt wenigstens Mal nach Fußball aus. Davon darf es ruhig ein bisschen mehr geben.

39. Minute:
ecke Keine Gefahr nach der anschließenden Ecke der Gäste von rechts.

38. Minute:
chance Dann Gogia mit einem Schlenzer von der 16er-Linie. Der Ball dreht sich schön Richtung rechtes Eck, aber Fejzic macht sich lang und wehrt den Schuss noch klasse ab.

37. Minute:
Gute Flanke durch Klauß von rechts, aber der Ball kommt nicht zu Lechleiter durch. Der hätte sonst freie Auswahl gehabt. Thorandt hatte da noch den Kopf dazwischen.

36. Minute:
Reines Zufallprodukt, aber da hätte Ginczek natürlich mehr draus machen müssen.

35. Minute:
chance Erste richtige Chance des Spiels. Die Aalener schießen sich im Mittelfeld gegenseitig an, so dass der Ball Ginczek in den Lauf serviert wird. Der Torjäger der Gäste zieht rechts in den 16er, umspielt Fejzic, wird aber zu weit abgetrieben und bringt die Kugel dann nicht mehr aufs Tor.

34. Minute:
gelb Dann kommt Funk im Mittelfeld gegen Haller zu spät und sieht für sein Foul als erster Spieler heute die Gelbe Karte.

33. Minute:
Valentini geht links am Strafraum zu Boden. Die Fans wollen ein Foul gesehen haben, aber Schiri Leicher zuckt nicht mal und lässt weiterlaufen.

32. Minute:
Langer Pass von Kister aus der eigenen Hälfte in den Pauli-Strafraum. Doch Klauß kann den Ball nicht kontrolliert annehmen und vergibt die Gelegenheit damit schon im Ansatz.

31. Minute:
Halbe Stunde vorbei in Aalen. Das Spiel ist ein ziemlich Langweiler. Beide Teams agieren enorm vorsichtig, Torchancen sind deshalb bisher ausgeblieben.

30. Minute:
Abgefälschter Schuss von Valentini, der links vor dem 16er abzieht. Doch Tschauner wird auch diesmal nicht wirklich gefordert und packt erneut sicher zu.

28. Minute:
Nach einem Aalener Freistoß aus dem Mittelfeld kommt mal ein Ball aufs Tor von Tschauner. Das dürfte ein Mitspieler des Pauli-Keepers gewesen sein, der da zuletzt mit dem Kopf dran war. Wie dem auch sei: Tschauner hält den Ball ganz sicher.

27. Minute:
Ginczek setzt sich rechts mal durch und bringt den Ball fast von der Grundlinie nach innen. Doch im 16er kann sich Thy dann nicht durchsetzen und schließlich ist es Kringe, von dem der Ball zum Abstoß für den VfR ins Aus geht.

26. Minute:
Aalen versucht mal zu kontern, doch Lechleiter rutscht der Ball rechts über die Außenlinie.

24. Minute:
Die Gäste werden etwas offensiver, ohne dass hier bisher so etwas wie Torgefahr entstehen würde. Es bleibt ein Spiel, das sehr vorsichtig geführt wird.

23. Minute:
Valentini kann weitermachen und sieht wie St. Pauli mit Gyau über rechts kommt, aber seine Flanke ist zu nah ans Tor gezogen. Fejzic hält sicher.

22. Minute:
Nun liegt Aalens Valentini im eigenen Strafraum am Boden und muss erst einmal behandelt werden.

21. Minute:
Kringe mit der Pauli-Ecke von rechts, die er mit links hereinbringt. Aalen hat viel Mühe, danach zu klären, schafft es dann aber doch noch mit einem weiten Befreiungsschlag.

20. Minute:
ecke Eckstoß für FC St. Pauli

19. Minute:
Immer wieder kleine Fouls in dieser Partie. So kommt hier bisher überhaupt kein Spielfluss auf.

17. Minute:
Jetzt mal St. Pauli mit einem Freistoß. Links am Strafraum führt Kringe aus. Aalen kann nicht weit genug klären und so kommt Gogia aus dem Hintergrund noch zum Schuss. Doch der Ball geht links vorbei.

16. Minute:
Wieder Freistoß für die Hausherren, diesmal aus dem linken Mittelfeld. Diesmal kommt der Ball zu hoch in den Pauli-Strafraum und ist deshalb nur für Tschauner im Tor der Hamburger erreichbar.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist vorbei. Das Spiel ist noch kein Leckerbissen, aber das war hier eigentlich auch nicht zu erwarten.

14. Minute:
Langer Ball der Gäste auf Gogia, der kann sich aber vor dem 16er nicht gegen Kister behaupten und spielt dann auch noch Foul.

13. Minute:
Freistoß für den VfR aus dem rechten Mittelfeld. Valentini führt aus, aber die Hereingabe ist flach getreten. Keine Gefahr für das Tor von St. Pauli.

11. Minute:
Viel Ballbesitz für Aalen in dieser Anfangsphase. Das ist sonst gar nicht das Spiel des VfR. Keine Mannschaft in Liga zwei hat statistisch gesehen weniger Ballbesitz als der Zweitliga-Aufsteiger.

10. Minute:
Der Rasen hier hält noch ein bisschen Winterschlaf. Das ist doch eher Fleckenteppich als gut bespielbarer Untergrund.

9. Minute:
St. Pauli dann auch mal in der gegnerischen Hälfte, aber da rutscht Schachten der Ball beim Flankenversuch über den Spann und fliegt deshalb direkt ins Toraus.

7. Minute:
Langer Pass in den Strafraum der Gäste. Lechleiter steht mit dem Rücken zum Tor, fällt hin, bringt den Ball aber dennoch mit links noch auf das Tor. Allerdings steht Tschauner da genau richtig.

6. Minute:
Freistoß für Aalen aus dem Mittelfeld. Der Ball kommt in den 16er, wird von dort aber nicht kontrolliert aufs Tor gebracht. Tschauner packt problemlos zu.

5. Minute:
Abtasten zu Beginn, aber Aalen muss das Spiel machen, weil St. Pauli erst einmal abwartet. Das ist nicht die ganz große Stärke der Aalener.

3. Minute:
Im Hinspiel siegte der Aufsteiger 1:0 am Millerntor - es war das erste Pflichtspiel der beiden Teams gegeneinander.

2. Minute:
Rund 3.000 Paulianer sind mit nach Aalen gereist und die machen hier schon seit einiger Zeit richtig Stimmung. Jetzt muss nur noch die eigene Mannschaft nachziehen.

1. Minute:
Die Sonne scheint - endlich mal wieder. Dazu ist das Stadion fast voll. Die Voraussetzungen für ein gutes Spiel sind also gegeben.

1. Minute:
Der Ball rollt, Aalen hat angestoßen. Auch unterwegs immer auf Ballhöhe: Die neue Herzrasen-App ist da! Deutschlands schnellster und innovativster Mobil-Ticker mit vielen neuen Funktionen. Mehr Infos hier!.

Der VfR Aalen hat nach der Winterpause noch kein Spiel gewinnen können, allerdings auch nur gegen Hertha BSC verloren. Dennoch zeigt die Tendenz ein bisschen nach unten, auch wenn Trainer Ralph Hasenhüttl davon nichts wissen will: "Fußballerisch haben wir uns auf alle Fälle weiterentwickelt. Was noch ergebnistechnisch fehlt, ist die Belohnung durch einen Sieg. Aber der wird sich auf Dauer auch nicht verhindern lassen". Ob der Optimismus berechtigt ist? Gleich geht's los in der Scholz-Arena.

Mit dem VfR Aalen steht St. Pauli zudem ein sehr abwehrstarker Gegner im Wege. Auch Trainer Michael Frontzeck weiß das: "Gegen den VfR ist es schwer, Chancen herauszuspielen. Sie sind sehr stabil, haben eine gute Defensive." Allerdings wolle man alles versuchen, um das eigene Spiel durchzusetzen, denn: "Wir wollen natürlich auch punkten." Personell allerdings gibt es einige Engpässe bei den Hamburgern: Mit Bartels, Schindler, Buchtmann, Gonther und Mohr fehlen heute fünf Stammkräfte.

Nach dem wichtigen Heimsieg am vergangenen Spieltag ist der FC St. Pauli auch heute beim VfR Aalen wieder gefordert. Denn die Konkurrenz im Tabellenkeller hat gepunktet und so beträgt der Vorsprung der Hamburger auf den Relegationsrang 16 nur noch zwei Punkte. Doch auswärts tut sich St. Pauli in dieser Saison extrem schwer. Nur ein Sieg gelang bisher bei elf Versuchen in der Fremde, dabei wurden insgesamt gerade einmal fünf Treffer erzielt.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 13.15 Uhr vom Spiel VfR Aalen gegen den FC St. Pauli.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal