Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Nordische Kombination Live-Ticker: Deutsche Duos auf eins und drei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Nordische Kombination 2012/2013 - HS 130, Teamsprint 2x7,5km Herren Lahti

09.03.2013, 17:04 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Deutschland I (GER)

2. Deutschland II (GER)

3. Norwegen I (NOR)

4. Japan I (JPN)

5. Österreich I (AUT)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

15:49 Frankreich I disqualifiziert!
Frankreich I wird aus dem Rennen genommen! Der Dreifach-Weltmeister Jason Lamy Chappuis hat hier offenbar den Norweger Mikko Kosklien behindert und dafür gibt es von der Jury die nachträgtliche Disqualifikation! So konnten sich der deutsche Youngster Rießle und sein Teamkollege Edelmann nicht nur über Rang drei, sondern am Ende sogar über Platz zwei freuen. Auf den dritten Rang rücken Kosklien und Klemetsen für Norwegen I vor.

15:59 Weltcupfinale in Oslo
Mit dem heutigen Wettkampf ist gleichzeitig auch das Weltcupwochenende der Nordischen Kombinierer in Lahti beendet. Weiter geht es für die Athleten in der nächsten Woche mit den finalen Wettkämpfen der Saison vom Osloer Holmenkollen. Vielen Dank für Ihr Interesse und einen schönen Samstag noch. Auf Wiedersehen!

15:29 Wer holt zweiten Platz?
Dahinter geht es noch einmal spannend zu! Jason Lamy Chappuis setzt sich neben Fabian Rießle und geht die letzten Meter bis zum Ziel mit kräftigen Stockschüben an. Kann Rießle da gegenhalten? Nein. Er muss sich knapp geschlagen geben, aber Platz drei für das Duo Edelmann/Rießle ist auch ein Erfolg.

15:47 Österreich auf Sechs und Sieben
Die österreichischen Mannschaften müssen sich da heute mit weniger zufrieden geben. Sowohl Christoph Bieler und Wilhelm Denifl (Österreich I), als auch Lukas Klapfer und Christoph Bieler (Österreich II) hatten am Ende für den Schlusssprint nicht mehr genug Körner übrig und mussten sich so knapp geschlagen geben. Platz sechs und sieben mit nur zwei Sekunden Rückstand zum Podest sind so am Ende das doch etwas ernüchternde Ergebnis.

15:47 Deutsche Duos mit starken Rennen
Was für eine starke Vorstellung von Eric Frenzel und Johannes Rydzek! Die beiden waren heute sowohl auf der Schanze, als auch in der Loipe die beste Mannschaft und dürfen verdient ganz oben auf dem Podest stehen. Zufrieden darf auch Deutschland II mit Tino Edelmann und Fabian Rießle sein, die über eine Minute zulaufen konnten und am Ende einen weiten Podestrang für das DSV-Team sicherten.

15:28 Deutschland I holt Sieg!
Vorne ist alles klar, Eric Frenzel kann ganz locker den Sieg auf der Zielgeraden genießen und wird im Zielraum schon von Teampartner Johannes Rydzek empfangen.

15:25 Letzter Wechsel
Es geht zum letzten Mal in den Wechsel und die Ausgangssituation ist weiter spannend. Während Rydzek mit 39 Sekunden Vorsprung an Frenzel übernimmt, kommen dahinter gleich vier Mannschaften gleichzeitig in die Wechselzone. Fabian Rießle für Deutschland II macht noch einen sehr starken Eindruck. Aber die Franzosen haben jetzt mit Jason Lamy Chappuis ebenfalls einen starken Läufer auf den letzten 1,5 Kilometern.

15:24 Sturz in Verfolgergruppe!
Damit sind sie draußen! Taihei Kato und Lukas Klapfer kommen sich in der Kurve vor dem Stadion in die Quere und schon liegen beide im Schnee und das kostet Zeit - die beiden Teams dürften draußen sein.

15:22 8. Wechsel
Während Frenzel und Rydzek hier weiter einen Triumphlauf absolvieren, geht es dahinter weiter spannend zu. Immer noch sind die Verfolger eng zusammen. Als zweites übergibt Österreich II, dahinter folgt Frankreich I vor Norwegen I und Deutschland II mit Rießle und Edelmann.

15:21 Verfolger verheddern sich
Da wäre es fast zum Sturz gekommen. Die beiden Österreicher Denfil und Gruber verheddern sich mit ihren Skiern und auch Fabian Rießle kommt durch das Gewusel kurzzeitig aus dem Tritt.

15:17 7. Wechsel
Der Rückstand von Frenzel/Rydzek ist beim 7. Wechsel zwar wieder etwas geschrumpft, aber mit noch 46 Sekunden Vorsprung brennt hier sicher nichts mehr an. Dahinter ist es weiterhin spannend und alle Verfolger sind zusammen. Überraschend weit abgeschlagen sind die Fletcher-Brüder mit bereits über einer Minute Rückstand.

15:16 Kokslien verschärft Tempo
Mikko Kokslien verschärft in der Verfolgergruppe noch einmal das Tempo, aber rankommen wird die Gruppe an Frenzel und Rydzek auf den verbleibenden Kilometern sicher nicht mehr - hier geht es nur noch um Rang zwei und drei!

15:14 5. Wechsel
Stark! Johannes Rydzek übergibt mit 50 Sekunden Vorsprung an seinen Teamkollegen Eric Frenzel. Dahinter folgen Bernhard Gruber (Österreich II), Wilhelm Denifl (Österreich I), Frankreich I mit Jason Lamy Chappuis sowie Fabian Rießle für Deutschland II.

15:12 4. Wechsel
Während Eric Frenzel und Johannes Rydzek vorne weiter ihr Rennen laufen und die Konkurrenz weiter deklassieren können, geht es dahinter umso spannender zu. Gleich sechs Teams kommen fast gleichzeitig zum Wechsel. Das wird noch einmal richtig spannend auf den letzten Kilometern!

15:11 Große Verfolgergruppe
Dahinter ist es deutlich spannender und Lukas Klapfer auf seiner Runde zur Konkurrenz aufschließen können. Dahinter folgen Frankreich I, Norwegen I sowie Tino Edelmann für Deutschland II.

15:10 3. Wechsel
Es geht Schlag auf Schlag! Schon sind die Athleten zum dritten Mal im Stadion und der Vorsprung von Frenzel und Rydzek wächst weiter an - bereits 37,7 Sekunden beträgt der Vorsprung zur Konkurrenz.

15:07 2. Wechsel
Auch Eric Frenzel lässt sich auf seiner ersten Runde nichts vormachen und kann den Abstand auf die Verfolger souverän halten. Dahinter wechseln zeitgleich Japan I und Österreich I, wo jetzt wieder Taihei Kato und Christoph Bieler auf der Strecke sind.

15:04 1. Wechsel
Das war mal eine richtig starke Runde von Johannes Rydzek. Der 21-Jährige hat den Vorsprung auf seiner ersten Runde noch einmal vergrößern können und übergibt mit 29,9 Sekunden Vorsprung an Eric Frenzel. Dahinter bilden Japan I und Österreich I das Verfolgerduo.

15:02 Verfolger sind unterwegs!
54 Sekunden nach Rydzek darf nun auch Tino Edelmann für Deutschland II raus. Ihm ist mit Taylor Fletcher ein richtig starker Läufer auf den Fersen - an ihm heißt es gleich dranbleiben, denn er wird sicher volle Power geben!

15:00 Start ist erfolgt!
Auf geht's! Das Rennen ist eröffnet. Johannes Rydzek geht als erster Athlet auf die Strecke, 18 Sekunden dahinter geht Kato auf seine ersten 1,5 Kilometer.

14:59 Start steht kurz bevor
So langsam wird es ernst! Die Startläufer der jeweiligen Duos machen sich bereit. Für Deutschland beginnt Johannes Rydzek. Bei den Japanern ist Taihei Kato Erster in der Loipe, gefolgt von Christoph Bieler, der für Österreich beginnt.

14:57 Das Format
Insgesamt gilt es im Team-Sprint 2x7,5 km zu bewältigen. Dabei übergibt jeder Starter nach einer Runde an seinen Teamkollegen. Das Format verspricht also einiges an Spannung und verlangt den Athleten viel ab.

14:56 Deutschsprachige Duos noch mit Chancen
Noch Chancen auf einen guten Endrang haben auch die Duos Deutschland II und Österreich II. Lukas Klapfer und Bernhard Gruber gehen mit 44 Sekunden Rückstand zur Spitze in die Loipe, haben aber mit den Franzosen einen starken Laufpartner. Auch Tino Edelmann und Fabian Rießle haben mit den Fletcher-Brüdern ein starkes Läuferduo in der Nähe, mit dem sie nach vorne stürmen könnten.

14:53 Wer kann noch angreifen?
Das führende Duo ist heute gleichzeitig auch das ausgeglichenste Läuferpaar. Sowohl Eric Frenzel und Johannes Rydzek laufen auf einem hohen Niveau und dürften es so den Verfolgern schwer machen noch heranzukommen. Japan I und Österreich I haben mit Tahei Kato und Wilhelm Denifl läuferisch große Differenzen und auch Norwegen I hat mit Haavard Klemetsen einen Athleten dabei, der sich in der Loipe immer schwerer tut als auf der Schanze.

14:49 Willkommen zurück!
Willkommen zurück zur Nordischen Kombination aus Lahti! In gut zehn Minuten geht es hier in den Langlauf. Die beste Ausgangssituation für diesen hat sich heute Vormittag das deutsche Duo aus Eric Frenzel und Johannes Rydzek ersprungen. Sie starten gleich mit 18 Sekunden Vorsprung zu Japan I aus Tahei Kato und Akito Watabe in die Loipe. Auf dem dritten Rang folgt das österreichische Duo Christoph Bieler und Wilhelm Denifl.

11:03 Um 15:00 Uhr geht's weiter
Mit einem tollen Zwischenergebnis für Deutschland verabschieden wir uns erstmal aus Lahti und melden uns kurz vor 15:00 Uhr mit dem 15km-Langlauf wieder. Bis gleich!

11:02 Frenzel/Rydzek an der Spitze
Nach dem Springen hat Deutschland I mit Eric Frenzel und Johannes Rydzek seine Favoritenrolle bestätigt und hat mit 241,2 Punkten die Halbzeitführung inne. Zweiter ist das Duo Akito Watabe / Tahei Kato (Japan I) mit 18 Sekunden Rückstand vor Österreich I mit Wilhelm Denifl und Christoph Bieler(+0:23). Dahinter folgen Norwegen I und Frankreich I vor den zweiten Mannschaften aus Österreich (Lukas Klapfer / Bernhard Gruber) und Deutschland (Fabian Rießle / Tino Edelmann).

10:57 Österreich I
Das war nichts! Christoph Bieler erwischt es oben am Tisch richtig schwer und schafft es so nicht sein Sprungsystem abzuspulen. Enttäuschende 112,5 Meter sind das Ergebnis!

10:57 Deutschland I
Eric Frenzel zeigt auch jetzt wieder einen starken Sprung und verbessert die ohnehin die gute Ausgangslage von Deutschland I mit 125 Metern noch einmal. Da muss Österreich I erst einmal gegenhalten!

10:55 Frankreich I
Damit geht es erst einmal zurück! Francois Braud schafft es mit nur 110,0 Metern nicht annähernd auf die Weite seines Teampartners Lamy Chappuis. Frankreich I ist damit jetzt nur Dritter!

10:53 Japan I
Auf exakt die gleiche Weite trägt es den Japaner Tahei Kato. Durch den Vorsprung aus der ersten Gruppe reicht es für seine Mannschaft allerdings für Platz eins!

10:51 Österreich II
Jetzt Bernhard Gruber für Österreich II. Die Bedingungen sind ganz ordentlich. Was kann Bernhard Gruber daraus machen? 122,5 Meter. Österreich II bleibt hinter den Norwegern Kokslien/Klemetsen zurück.

10:50 Tschechien II
Die Tschechen hingegen fallen nach nur 107 Metern von Pavel Churavy jetzt weit zurück. Nur Platz sieben erscheint auf den Ergebnistafeln.

10:49 Norwegen I
Klemetsen haut hier richtig einen raus! Der Norweger nutzt den leichten Aufwind und setzt den Telemark butterweich bei 127 Metern - Norwegen I setzt sich an die Spitze!

10:47 Deutschland II
Der Absprung ist gut und auch die Flugphase sieht sehr ruhig aus. 120 Meter, dazu hohe Haltungsnoten und ein paar Pluspunkte für den Aufwind. Das bedeutet Position eins mit neun Sekunden Vorsprung zu den Fletcher-Brüdern.

10:45 Russland
Ivan Panin erwischt den Schanzentisch hingegen etwas zu früh und verliert so hintenraus ein paar wichtige Meter. 113 Meter bedeuten Position drei hinter Japan II.

10:44 USA I
Sauber! Bryan Fletcher trifft die Kante und ist dann schnell in der Flugphase. Das macht sich bezahlt, 121,5 Meter blinken auf den Anzeigetafeln auf. Damit sind die Fletcher-Brüder heute ein richtig heißer Kandidat um den Sieg!

10:43 Tschechien I
Die 108,5 Meter von Tomas Slavik werden nicht reichen um Tschechien heute einen guten Rang zu bescheren - bereits jetzt geht es auf Platz drei zurück und die Top Teams kommen ja noch.

10:42 Frankreich II
Maxime Laheurte kommt mit 116,5 Metern ebenfalls auf eine ganz ordentliche Weite, auch wenn das natürlich bei weitem nicht reicht um Japan II von der Spitze zu verdrängen.

10:42 Japan II
Starker Sprung von Yoshito Watabe! Der Japaner wird seinem Ruf als starker Springer gerecht und segelt den Hang bis auf 122 Meter runter - das ist die Führung!

10:41 Estland I
Han-Hendrik Piho kommt ebenfalls nicht an die 115,5 Meter von Krog heran. Nach 96 Metern fällt das estnische Bruderpaar auf Rang fünf zurück.

10:40 Slowenien
Auch Gasper Berlot kann mit diesem Sprung auf 107 Meter die Spitze von Norwegen II nicht gefährden.

10:39 Finnland I
Noch kürzer geht es für den jungen Finnen Arttu Mäkiaho. Sein Sprung endet bereits 1,5 Meter früher als der von Bauer. Durch die Vorlage von seinem Teamkollegen Heikkinen reicht es aber immerhin um sich vor Italien zu halten.

10:38 Italien
Es ist zum verrückt werden. Die Italiener schafften es einfach nicht von der Schanze ihre Leistung zu bringen! Nach Giuseppe Michielli patzt jetzt auch Armin Bauer und landet bereits bei 99,5 Metern - Italien fällt weit zurück und ist nur vorletzter vor USA II.

10:36 Estland II
Noch mehr Aufwind hat der junge Este Kristian Ilves. Er setzt die Ski bei 112 Metern in den Schnee, dazu gibt es allerdings gleich einmal 7,5 Punkte abgezogen - Estland II fällt hinter Norwegen II aus Graabak und Krog zurück.

10:35 Norwegen II
Magnus Krog erwischt deutlich bessere Verhältnisse und kann den Sprung so auf 115,5 Meter runterziehen. Norwegen II bleibt damit vor USA II und Finnland I.

10:35 Finnland I
Ilkka Herola bekommt eine richtige Kante von hinten mit auf dem Weg. Was kann er daraus machen? 108,5 Meter und dazu 5,1 Pluspunkte für den Wind. Das ist für ihn persönlich doch recht ordentlich.

10:33 USA II
Für die zweite Gruppe geht es mit einem Gate mehr über die Schanze. Nutzen kann Bill Demong das allerdings nicht und landet bereits bei 97,5 Metern.

10:29 Startreihenfolge wird geändert
Die Startreihenfolge bei den zweiten Springern wird dem Ergebnis angepasst. Das heißt, dass das schwächste Team USA II mit Bill Demong eröffnet und Christoph Bieler für Österreich I das Springen schließen wird. Dementsprechend dauert es oben am Turm auch erst einmal bis alle richtig sortiert sind.

10:27 Deutschland I
Stark! Johannes Rydzek eröffnet mit einem weiten Sprung auf 121 Meter. Momentan ist das der zweite Rang hinter dem Team Österreich I.

10:25 Norwegen I
Mikko Kosklien muss für Norwegen I vorlegen. Mit 112 Metern gelingt ihm zwar eine Verbesserung zum Probedurchgang, zufrieden sein dürfte er damit aber nicht. Da wäre mehr möglich gewesen!

10:23 Österreich I
Der Absprung sieht sauber aus, in der Flugphase haut Wilhelm Denifl allerdings einen kleinen Fehler rein. Kann er das ausbügeln? Ja. Am Ende reicht es immerhin zu 126 Meter - Österreich I übernimmt die Führung.

10:21 Frankreich I
Jason Lamy Chappuis macht, anders als gestern, heute alles richtig und schafft es so auf 122,5 Meter - Frankreich I geht an die Spitze vor Japan I.

10:20 Japan I
Akito Watabe segelt hier als erster mit 116,5 Metern über den K-Punkt der Anlage. Belohnt wird das mit Position eins für Japan I.

10:20 USA I
Das ist doch eine ganz ordentliche Vorlage von Taylor Fletcher für seinen Bruder. Nach 109 Metern liegt das Team auf dem fünften Zwischenrang und Bryan Fletcher kann da sicher noch einen drauflegen!

10:19 Tschechien I
Miroslav Dvorak kann natürlich deutlich mehr zeigen, wenn es auch für ihn nicht weiter geht als 107,5 Meter.

10:18 Slowenien
Mitja Oranic ergeht es mit 99,5 Metern auch nicht viel besser. Slowenien ist bereits jetzt auf den neunten Rang zurückgefallen und Gasper Berlot ist ja auch nicht der Überflieger.

10:17 Finnland I
Der junge Finne Eetu Vähäsöyrinki muss bereits nach dem Absprung in seinen Sprung eingreifen und wird dadurch gebremst - nur 87,5 Meter stehen so für sein Team zu Buche.

10:15 Italien
Für Giuseppe Michielli heißt es diese Saison abhaken. Auch heute kann er nicht mehr als 99 Meter präsentieren - Italien fällt auf den neunten Platz zurück.

10:14 Estland I
Was kann Kail Piho für seinen Bruder vorlegen? 103,5 Meter. Das dürfte leider viel zu wenig sein um hier einen guten Platz zu erreichen, auch wenn Han-Henrik etwas stärker einzuschätzen ist.

10:13 Russland
Bereits früh zu Ende ist der Sprung des Russen Ernest Yahin. Für ihn ertönen nur 108,5 Meter aus den Lautsprechern im Stadion.

10:12 Deutschland II
Fabian Rießle schlägt sich hier ganz ordentlich und schafft immerhin einen Sprung auf 111 Meter. Momentan ist das der dritte Rang, aber da sollte Tino Edelmann noch was rausholen können.

10:10 Norwegen II
Jörgen Graabak landet viel zu früh bei 99 Metern. Damit ist das Duo Graabak/Krog wohl bereits raus aus dem Rennen um die Topränge, denn das ist nur der achte Rang.

10:10 Österreich II
Deutlich weiter geht es für Lukas Klapfer, der für Österreich II vorlegt. 115 Meter sowie Pluspunkte für den leichten Rückenwind reichen für Rang eins vor Tschechien II.

10:08 Frankreich II
Sebastien Lacroix hat schon bei der Absprungphase leichte Probleme und schafft es nicht die Skier in die optimale Position zu bringen. So reicht es nicht für mehr als 109 Meter und dem zweiten Rang hinter Tschechien II.

10:07 Japan II
Damit hat er seinem Teamkollegen Yoshito Watabe aber eine richtig große Aufgabe mit auf den Weg gegeben! Nach diesen 104,5 Metern von Hideaki Nagai muss er gleich schon einen Zaubersprung zeigen, damit sein Duo im Rennen bleibt.

10:06 USA II
Adam Loomis landet hingegen viel zu früh um seiner Mannschaft zu einem guten Platz zu verhelfen - nur 76 Meter schafft der junge US-Amerikaner.

10:05 Tschechien II
Der Tscheche Tomas Portyk macht seine Aufgabe hier ganz ordentlich und landet bei 113,5 Metern. Für den Aufwind gibt es allerdings auch gleich einmal vier Punkte abgezogen - die Spitze ist es aber dennoch.

10:02 Finnland II
Auch die finnische Mannschaften bestehen heute nur aus sehr jungen Athleten und so ist es auch kein Wunder, dass auch Ville Heikkinens Sprung für Finnland II bereits nach 98,5 Metern beendet ist.

10:01 Estland II
Den Auftakt in den Wettkampf gibt der Este Karl-August Tiirmaa mit einem Sprung auf 101 Meter. Begonnen wird aus Gate 15.

09:56 Die Favoritenteams
Neben der Paarung Rydzek/Frenzel muss man heute einige Teams auf der Rechnung haben. Ganz oben auf der Liste stehen die beiden japanischen Duos. Sie starten heute in den Formationen Hideaki Nagai und Yoshito Watabe (Japan II) sowie Akito Watabe und Taihei Kato (Japan I). Besonders stark könnte auch die US-amerikanische Bruderpaarung aus Taylor und Bryan Fletcher sein, die hier in der Probe gute Sprünge präsentierten. Weitere Favoriten sind Norwegen I mit Mikko Kokslien / Haavard Klemetsen sowie Frankreich I mit Francois Braud und Jason Lamy Chappuis, die allerdings gestern noch nicht 100% überzeugten.

09:52 Die österreichischen Teams
Auch der österreichische Cheftrainer Christoph Eugen entschied sich dazu heute keins seiner Duos in der WM-Konstellation an den Start zu schicken. Er setzt auf das starke Sprungduo Wilhelm Denifl und Christoph Bieler für Österreich I sowie Lukas Klapfer und Bernhard Gruber für Österreich II.

09:48 Die deutschen Duos
Nach seinem gestrigen Sieg im Einzel kann sich Eric Frenzel heute erneut berechtigte Hoffnungen auf den Sieg machen. Der 24-Jährige startet gemeinsam mit dem Vierten von gestern, Johannes Rydzek, in einem Team und dürfte besonders in der Loipe richtig stark sein. Das zweite Duo aus Deutschland besteht aus Tino Edelmann und Fabian Rießle, nachdem Björn Kircheisen aufgrund einer Erkältung auf den Start verzichtet.

09:45 21 Teams am Start
Anders als bei der WM-Entscheidung in der letzten Woche, wo jede Nation nur eine Mannschaft stellen durfte, gehen heute wieder viele Nationen mit zwei Duos an den Start. So ist es kein Wunder, dass insgesamt 21 Teams aus 12 Nationen für den letzten Team-Sprint der Saison gemeldet haben.

09:41 Willkommen in Lahti!
Hallo und herzlich willkommen in Lahti. Nach dem Einzelwettkampf am gestrigen Freitag, steht für die Kombinierer heute der Team-Sprint auf dem Programm. Los geht es um 10:00 Uhr mit dem Sprungdurchgang, ehe ab 15:00 Uhr gelaufen wird.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
"PussyTerror" 
Carolin Kebekus macht einen auf Melania Trump

Die zukünftige First Lady gibt Einblicke in ihre frühere Arbeit als Nacktmodel. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal