Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Ski Langlauf Live-Ticker: Deutsche Damen ohne Chance in Falun

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Ski Langlauf 2012/2013 - Falun (SWE) 2,5km Freistil Damen Weltcup Finale

22.03.2013, 16:29 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Marit Bjørgen (NOR)

2. Charlotte Kalla (SWE)

3. Kikkan Randall (USA)

4. Astrid Jacobsen (NOR)

5. Justyna Kowalczyk (POL)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

14:57 Das war´s von den Damen!
Während die Herren ihr Rennen heute noch vor sich haben (Start um 17 Uhr), begeben sich die Damen in den Feierabend. Ausruhen wird auch bitter nötig sein, denn schon morgen (12:30 Uhr) wartet der Massenstart in der klassischen Technik. Dort könnte das Gesamtklassement erneut kräftig durcheinander gewirbelt werden. Wir sind selbstverständlich live dabei. Bis dahin!

14:55 Zeller beste Deutsche
Katrin Zeller beendet das heutige Rennen auf Platz 15 und schiebt sich in der Gesamtwertung auf den 16. Rang. Denise Herrmann (16.), Nicole Fessel (25.), Hanna Kolb (36.) und die weit abgeschlagene Monique Siegel komplettieren das äußerst maue Resultat der DSV-Damen.

14:52 Führungswechsel im Gesamtklassement!
Das Saisonfinale bleibt spannend! Nach der zweiten von vier Etappen hat Marit Björgen die Führung im Gesamtklassement übernommen. Justyna Kowalczyk fällt mit knapp 18 Sekunden Rückstand auf Platz zwei zurück. Dritte ist Charlotte Kalla, die sich an der Finnin Kerttu Niskanen vorbei schiebt.

14:48 Marit Björgen gewinnt die zweite Etappe!
Nein, Kowalczyk kann da nicht mithalten. Im Gegenteil. Die Polin verliert insgesamt 10,8 Sekunden auf Marit Björgen, die sich heute mit einem bärenstarken Auftritt den Tagessieg sichert.

14:47 Björgen ist im Ziel
Da ist die neue Bestzeit! Nach 6:03,2 Minuten kommt Marit Björgen über die Linie. Das ist natürlich die Führung. Kann Kowalczyk da noch kontern?

14:46 Ohrfeige für Kyllönen
Das tut weh! Marit Björgen ist 30 Sekunden nach Anne Kyllönen gestartet und hängt der Finnin jetzt schon im Heck. Bitter!

14:46 Charlotte Kalla im Ziel
Die schwedischen Fans dürfen sich zumindest für einen kurzen Moment freuen, denn Charlotte Kalla setzt nach 2,5 km eine neue Bestzeit und verdrängt Kikkan Randall vom ersten Platz.

14:45 Björgen zündet den Turbo
Von wegen Ansage! Die kommt jetzt nämlich von Marit Björgen höchstpersönlich. Die Norwegerin katapultiert sich zur Rennhalbzeit auf Platz eins. Auch Kowalczyk kann da nicht ganz mithalten. Doch die Polin ist noch dran, hat oben nur 1,8 Sekunden Rückstand auf die "Grande Dame".

14:43 Kalla bärenstark
Charlotte Kalla könnte eine echte Ansage in Richtung Björgen, Kowalczk und Co. schicken. Die Schwedin kennt sich hier natürlich bestens aus und fliegt nach 1,2 km an die Spitze. Im Ziel liegt immer noch Randall auf der Eins.

14:42 Kowalczyk auf der Jagd
In rund sechs Minuten wissen wir, wer diese zweite Etappe gewinnen wird. Die Polin wuchtet sich aus dem Starthäuschen und gleitet mit ihren kräftigen Stockschüben in den Berg hinein.

14:41 Kolb chancenlos
Hanna Kolb kann einem schon fast Leid tun. Die Deutsche hat offenbar ganz schwere Beine und quält sich den Anstieg hinauf. Aber allein auf dieser kurzen Strecke hat sie schon 25 Sekunden auf Randall verloren. Das ist dann doch ein bisschen viel.

14:39 Randalls Zeit hält
Kikkan Randall scheint die Dame zu sein, die es heute zu schlagen gilt. Die beste Sprinterin im Feld hat ihre Kletterkünste eindrucksvoll demonstriert und führt das Rennen immer noch an.

14:39 Björgen vs. Kowalczyk
Das große Finale kann steigen! Marit Björgen und Justyna Kowalczyk scharren schon mit den Hufen und machen sich in wenigen Sekunden auf den Weg.

14:38 Therese Johaug in Schwierigkeiten
Na, gehen ihr da jetzt doch die Kräfte aus? Die Norwegerin hat auf der Kuppe fast fünf Sekunden Rückstand auf Kikkan Randall. Das war so sicherlich nicht zu erwarten. US-Girl Randall hat unterdessen die Führung im Ziel übernommen.

14:34 Hanna Kolb unterwegs
Und da flitzt auch schon die letzte Deutsche den Berg hinauf. Für die Sprint-Spezialistin ist der Kurs eigentlich zu schwer, aber wer weiß, vielleicht kann sie ihren Akku nochmal voll ausreizen.

14:33 Johaug gestartet!
Jetzt gilt´s für die kleine Norwegerin! Sie wird die Steigung mit Abstand am schnellsten erklimmen, dafür wieder Zeit in der Abfahrt verlieren. Sie muss am Berg Vollgas geben, um am Ende die Führung zu übernehmen.

14:31 Weng schiebt sich auf Platz eins
Das kommt nicht wirklich überraschend! Heidi Weng pulverisiert die bestehende Bestzeit nach 1,2 km und setzt sich deutlich an die Spitze. Aber die Norwegerin bekommt in der Abfahrt regelmäßig das große Zittern. Das ist überhaupt nicht ihr Ding und dadurch verbaut sie sich das ein oder andere Top-Ergebnis.

14:29 Führungswechsel im Sekundentakt
Es geht Schlag auf Schlag! Die Bestzeiten werden reihenweise unterboten. Was sie wirklich wert sind, wird man spätestens nach der Durchfahrt von Therese Johaug wissen.

14:28 Hugue behauptet Platz eins
Die Französin Coraline Hugue führt das Rennen im Moment noch an. Allerdings stürmt Nicole Fessel in diesem Augenblick an der Zwischenzeit vorbei. Eine halbe Sekunde ist die Deutsche dort schneller.

14:26 Weng und Herrmann unterwegs
Heidi Weng und Denise Herrmann gehen jetzt ins Rennen. Sollte die Deutsche den Berg gut überstehen, könnte sie in der Gesamtwertung einen Sprung nach vorne machen. Gleiches gilt für die Norwegerin, die am Donnerstag ein wenig unter Wert geschlagen wurde.

14:25 Siegel ist im Ziel
Völlig abgekämpft erreicht Monique Siegel als erste Läuferin das Ziel. Kurz nach ihr kommen auch Hugue, Agreiter und Co. über die Linie. Für die Deutsche wird es heute mit Sicherheit kein Top-20-Ergebnis geben. Das lässt sich jetzt schon sagen.

14:23 Warten auf die Top-Läuferinnen
So langsam machen sich die ersten Favoritinnen auf den Tagessieg bereit. Für Björgen und Kowalczyk spricht natürlich, dass sie die Bestzeiten der Konkurrenz kennen und sich ihr Rennen dementsprechend einteilen können.

14:21 Die ersten Zwischenzeiten
Die ersten Damen haben den Berg erklommen und damit die Hälfte des Rennens schon hinter sich. Monique Siegel hat mit dem Anstieg mächtig zu kämpfen und liegt an der Kuppe schon fast 13 Sekunden hinter der Konkurrenz.

14:20 Abfahrt entschärft
Nachdem mehrere Damen Beschwerde über die durchaus gefährliche Abfahrt geäußert haben, wurde die Streckenführung über Nacht noch leicht geändert und entschärft. Besonders die engen Kurven in der Abfahrt sollten jetzt kein Problem mehr sein.

14:18 Zu kurz für "Kletterziegen"
Die Norwegerin Therese Johaug ist auf eine derart schwierigen Strecke eigentlich immer eine der ganz großen Favortinnen. Allerdings wird das Fliegengewicht seine Stärken auf 2,5 km nicht voll ausspielen können. Man darf sehr gespannt sein, wer mit diesem Bergsprint am besten klar kommt.

14:15 Los geht´s!
Die 24-Jährige ist unterwegs und wird schon nach wenigen Sekunden in diese steile Rampe reinlaufen. In 30-Sekunden-Abständen macht sich der Rest des Feldes auf die Zeitenjagd.

14:10 Beste Bedingungen
Monique Siegel wird das Rennen in wenigen Minuten eröffnen. Viel besser könnten die äußeren Bedingungen kaum sein. Die Sonne scheint, der Schnee ist "trocken" und dementsprechend schnell. Der Kurs hat es durchaus in sich und beinhaltet eine knackige Steigung, die ganz schön weh tun kann.

14:05 Einzelkämpferinnen aus Österreich und Schweiz
Katerina Smutna und Laurien van der Graaff sind die einzigen Starterinnen aus Österreich und der Schweiz. Beide sollten ihre guten Positionen heute halten können, doch spätestens im morgigen Massenstart wird das Duo wohl einige Plätze verlieren.

14:02 Kolb auf Top-Ten-Kurs
Von den fünf deutschen Damen, die gleich ins Rennen gehen, ist Hanna Kolb als 15. die Bestplatzierte. Wenn alles gut läuft, kann sie die Top Ten zumindest ins Visier nehmen. Allerdings lässt sich auf 2500 Metern nicht wirklich viel Zeit aufholen. Die weiteren DSV-Starterinnen sind Monique Siegel, Nicole Fessel, Denise Herrmann und Katrin Zeller.

13:59 Vorteil Kowalczyk
Die erste Etappe in Stockholm hat die Polin Justyna Kowalczyk souverän für sich entschieden. Sie gewann den Klassik-Sprint und wird heute als letzte Läuferin auf die 2,5 km kurze Strecke gehen. Mit Marit Björgen liegt ihre größte Konkurrentin allerdings nur 8,4 Sekunden hinter ihr. Das verspricht für die letzten Rennen des Winters zumindest noch ein kleines Maß an Spannung.

13:56 Willkommen zum Saisonfinale der Langläufer!
Der Reisestress hat ein Ende, der Langlauf-Weltcup ist an der letzten Station der Saison angekommen. Auf der zweiten von vier Etappen geht es im schwedischen Falun über die 2,5 km. Das "Einzelzeitfahren" beginnt um 14:15 Uhr.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal