Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Ski Langlauf Live-Ticker: 3,75km Freistil der Herren in Falun live

...

Live-Ticker: Ski Langlauf 2012/2013 - Falun (SWE) 3,75km Freistil Herren Weltcup Finale

22.03.2013, 17:50 Uhr

 

Aktuelles Ergebnis:

1. Petter jr Northug (NOR)

2. Pål Golberg (NOR)

3. Anders Gløersen (NOR)

4. Calle Halfvarsson (SWE)

5. Martin Johnsrud Sundby (NOR)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

17:38 Das war´s für heute aus Falun!
Damit verabschieden sich die Langläufer ins Wochenende. Ausruhen ist aber nicht, denn schon morgen geht es mit dem Massenstart über die 15 km weiter. Ab ca. 13:30 Uhr erfahren Sie bei uns im Ticker alles Wissenswerte über die dritte Etappe. Einen schönen Start ins Wochenende und auf Wiedersehen!

17:36 Angerer nur auf Platz 25
Wenigstens ein paar Zähler hat Tobias Angerer heute gesammelt. Ob ihn der 25. Platz zufrieden stellt, steht auf einem anderen Blatt. Immerhin ist er damit noch der beste Deutsche. Tim Tscharnke (33.), Jens Filbrich (48.) und Hannes Dotzler (49.) sind heute nur hinterher gelaufen.

17:34 Totale Dominanz der Norweger
Bei einem Blick auf das Tagesergebnis kann einem Angst und Bange werden - wenn man nicht gerade aus Norwegen kommt. Sechs der ersten sieben Plätze gehen an das Team Norge. Einzig der Schwede Calle Halfvarsson konnte sich dazwischen schummeln.

17:33 Petter Northug setzt die Bestzeit!
Irre! Petter Northug zündet auf der Zielgeraden seinen unnachahmlichen Turbo und haut auch die letzten Körner raus. Und das wird mit einer neuen Bestzeit, dem Tagessieg und dem Ausbau seiner Führung im Gesamtklassement belohnt. Viel mehr kann man an so einem Tag gar nicht erreichen.

17:31 Norwegischer Dreifachsieg?
Im Ziel führt Golberg immer noch vor Glöersen. Brandsdal und Northug kommen noch und könnten hier heute für einen norwegischen Dreifach-, wenn nicht sogar Vierfachsieg des Teams sorgen.

17:30 4,8 Sekunden Rückstand für Northug
Da hat er noch Arbeit vor sich! Petter Northug ist natürlich ein endschneller Mann, aber jetzt darf er es nicht mehr schleifen lassen. Diese fünf Sekunden Rückstand nach 1200 Metern wollen erstmal aufgeholt werden.

17:29 Sturz von Ustiugov
Autsch! Kurz bevor der Russe in die Abfahrt einbiegt, schmeißt es ihn in einer Kurve zu Boden. Das sah nicht nur blöd aus, das hat auch eine Menge Zeit gekostet.

17:27 Northug macht sich auf die Jagd!
Der letzte Läufer huscht aus dem Startblock! Petter Norhug macht sich auf den Weg und wird versuchen, seine Führung im Gesamtklassement weiter auszubauen. Im Ziel hat es unterdessen einen Wechsel an der Spitze gegeben. Noch immer führt ein Norweger, der heißt aber Paal Golberg. Er hat Glöersen von der Eins verdrängt.

17:25 Cologna schwach, Angerer schwächer
Das war nix! Dario Cologna kommt mit fast acht Sekunden Rückstand ins Ziel und wird damit noch weit durchgereicht werden. Angerer fehlen letztendlich sogar zwölf Sekunden auf die Spitze.

17:24 Halfvarsson kommt!
Der Lokalmatador Calle Halfvarsson ist drauf und dran, die Führung zu übernehmen. Der Schwede wird von den Zuschauern lautstark nach vorne bzw. nach oben gepeitscht und legt eine sehr starke Zwischenzeit vor. Das könnte am Ende zu einer Top-Platzierung reichen.

17:22 Angerer und Cologna im Gleichschritt
Rund und flüssig sieht das weder bei Tobias Angerer noch bei Dario Cologna aus. Das Duo aus Deutschland und der Schweiz hat dementsprechend auch schon zehn Sekunden Rückstand auf die Spitze.

17:20 Doppelführung Norwegen
Glöersen vor Sundby und Hellner. Die beiden Norweger haben den Schweden hinter sich gelassen und belegen im Ziel die Plätze eins und zwei. Gleich kommen dann einige der Top-Favoriten zur Zwischenzeit, an der immer noch der Finne Heikkinen die Bestmarke hält. Er ist in der zweiten Hälfte aber komplett eingebrochen und weit zurückgefallen.

17:18 Angerer und Cologna gestartet
Tobias Angerer startet 30 Sekunden vor Dario Cologna. Beide nehmen das Rennen in diesem Augenblick auf.

17:17 Glöersen jetzt auf der Eins
Mit Anders Glöersen flitzt jetzt zum ersten Mal in diesem Rennen ein Norweger auf Platz eins. Seine Teamkollegen sind ähnlich stark und werden ihm auf den vorderen Plätzen schon bald Gesellschaft leisten.

17:15 Die Zeiten purzeln
Wie erwartet wechselt die Führung aktuell im Sekundentakt. Und das wird auch bis zum Schluss so bleiben. Erst wenn Petter Northug an der Zeitnahme vorbei ist, lässt sich der Kreis der potenziellen Sieganwärter einschränken.

17:14 Pellegrino knackt Clara nicht
Uff, das ist aber eine Hausnummer! Federico Pellegrino verliert in der Abfahrt und auf den letzten Metern im Stadion fast zehn Sekunden auf Landsmann Clara. Das zeigt, wie anspruchsvoll dieses Strecke tatsächlich ist.

17:12 Jetzt geht´s zur Sache!
Sundby, Legkov, Hellner - nun startet eine Reihe von richtig schnellen Leuten. Auf ihre Zwischenzeiten darf man gespannt sein. Auch der Start von Tim Tscharnke steht kurz bevor.

17:10 Dotzler unterwegs, Pellegrino in Führung
Während Hannes Dotzler sein Rennen in diesem Moment aufnimmt, setzt der Italiener Federico Pellegrino nach 1200 Metern eine neue Bestmarke. Das wundert nicht, zumal Pellegrino eine tempoharter Sprinter im Feld ist.

17:09 Dürr weit zurück
Für Johannes Dürr sieht es nicht besonders gut aus. Der Österreicher verliert am Berg mehr als sieben Sekunden auf die Zwischenbestzeit. Da wird bis zum Ziel wohl noch einiges dazu kommen.

17:07 Clara hat´s hinter sich
Und da kommt der Italiener auch schon ins Ziel. Seine Zeit ist besser als erwartet und könnte für ein paar Minuten sogar bestehen bleiben.

17:06 Die ersten Zeiten trudeln ein
Die frühen Starter haben die Zwischenzeit am Ende des langen Anstiegs passiert. Das Klassement dort ändert sich aber im Sekundentakt. Erst wenn die ersten der Top-Favoriten da vorbei kommen, wird es einen ernstzunehmenden Richtwert geben.

17:04 Fürs Ego und gegen Schweden
Für Petter Northug ist dieses Saisonfinale übrigens immer ein ganz besonderer Leckerbissen. Er lässt kaum eine Gelegenheit aus, gegen die Erzrivalen aus Schweden zu sticheln. Ein Sieg hier in Falun wäre für ihn sicher eine große Genugtuung.

17:02 Reger Betrieb in der Aufwärmzone
Da es hier quasi vom ersten Meter an bergauf geht, ist es wichtig, schon am Start auf Betriebtemperatur zu sein. Dementsprechend groß ist das Aufkommen in der Warm-Up-Zone. Selbst die Herren mit den höchsten Startnummern joggen dort schon fleißig auf und ab.

17:00 Das Rennen ist eröffnet!
Clara ist unterwegs. Seine Zeit dürfte aber kein allzu großer Maßstab sein, denn er ist vornehmlich auf den Langstrecken zuhause.

16:56 Warten auf den Startschuss
In wenigen Minuten geht der Italiener Roland Clara als erster Läufer auf die Strecke. In 30-Sekunden-Abständen folgt dann der Rest des Feldes. Die Top-Favoriten starten natürlich zum Schluss.

16:53 Selektive Strecke
Obwohl heute nur 3300 Meter auf dem Programm stehen, könnte es im Klassement zu einigen Veränderungen kommen. Das Streckenprofil hat es wahrlich in sich und führt die Läufer einen extrem steilen und langen Anstieg hinauf. Wer hier "blau" wird, der kann bis zu 20 Sekunden verlieren. Zu guter Letzt hält auch die Abfahrt einige Tücken parat. Bis zur Zieldurchfahrt müssen die Herren hochkonzentriert sein, sonst droht ein Sturz oder eben ein herber Zeitverlust.

16:50 Dürr hält ÖSV-Fahne hoch
Noch überschaubarer ist das Augebot der Österreicher. Johannes Dürr ist neben Katerina Smutna der einzige ÖSV-Athlet, der überhaupt an diesem Etappen-Rennen zum Saisonabschluss teilnimmt.

16:48 Cologna abgeschlagen
Der Schweizer Dario Cologna hat seine stärkste Phase in dieser Saison bereits hinter sich. Sein Rückstand von 49 Sekunden wird auch für ihn nur sehr schwer aufzuholen sein. Neben ihm schicken die Eidgenossen mit Curdin Perl lediglich einen weiteren Starter ins Rennen.

16:46 Angerer bester Deutscher
Mit 51 Sekunden Rückstand auf Northug liegt Tobias Angerer als bester Deutscher derzeit auf Platz 18 der Gesamtwertung. Tim Tscharnke hat als 22. ebenfalls schon ein paar Pünktchen gesammelt. Jens Filbrich und Hannes Dotzler sind in Stockholm dagegen leer ausgegangen.

16:44 Northug führt nach der ersten Etappe
Nach seinem Sieg im Klassik-Sprint von Stockholm trägt Petter Northug heute das Gelbe Trikot des Gesamtführenden. Die letzten drei Etappen bieten der Konkurrenz aber genügend Möglichkeiten, den Superstar noch abzufangen. Beste Chancen hat sein Teamkollege Eirik Brandsdal, aktuell Zweiter der Gesamtwertung. Aber auch Nikita Kriukov, "Biathlet" Sergey Ustyugov sowie Lokalmatador Teodor Peterson rechnen sich noch was aus.

16:39 Willkommen zum Einzelstart der Herren!
Das Saisonfinale in Falun geht in die zweite Runde! Nachdem die Damen gerade bereits ihre Tagessiegerin gekürt haben sind ab 17 Uhr die Herren an der Reihe. 3,3 km müssen die 53 Starter aus 14 Nationen so schnell es geht hinter sich bringen.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht

Top Partner

Video des Tages
Wildes Kenia 
Nilpferd rettet Gnu vor gefräßigem Krokodil

Das massige Flusspferd eskortiert das Gnu sogar bis an Land. Video

Erst Hiebe, dann Liebe 
Junge Frauen werden zu Ostern ausgepeitscht

Das Ritual soll ihre Gesundheit und Fruchtbarkeit sicher stellen. mehr

Drei-Tages-Wettervorhersage

Shopping 
Stilvoll und elegant durch den Frühling

Shirts, Kleider und Blusen - jetzt entdecken und versandkostenfrei bestellen. zum Special

Anzeige


Anzeige