Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Ski Langlauf Live-Ticker: Northug holt den Sieg in Falun

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ski Langlauf Live-Ticker: Northug holt den Sieg in Falun - So lief das Rennen

24.03.2013, 16:11 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Petter jr Northug (NOR)

2. Finn Haagen Krogh (NOR)

3. Martin Johnsrud Sundby (NOR)

4. Alexander Legkov (RUS)

5. Dario Cologna (SUI)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

14:35 Vielen Dank fürs Mitfiebern und auf Wiedersehen!
Damit "entlassen" wir Sie in die Sommerpause. Vielen Dank, dass Sie uns in den letzten Monaten treu geblieben sind und regelmäßig mitgefiebert haben. Wir wünschen eine erholsame, angenehme und verletzungsfreie Wettkampfpause und melden uns pünktlich zum Beginn des olympischen Winters 2013/2014 zurück. Vielen Dank für Ihr Interesse und auf Wiedersehen!

14:32 Deutsche laufen hinterher
Das Abschneiden der deutschen Herren macht nur wenig Hoffnung. Ein paar gute Resultate in den Distanzrennen, dazu hin und wieder ein Achtungserfolg bei den Sprints - viel mehr kam in den letzten Monaten nicht. Wenn sich die DSV-Herren im nächsten Winter nicht erheblich steigern, wird es in Sotschi nichts zu holen geben.

14:30 Russen schließen auf
Als Gastgeber der Spiele sind die Russen natürlich hochmotiviert. Und in diesem Winter haben sie den Abstand zu den Norwegern ein gutes Stück verkürzt. Allen voran Alexander Legkov hat mit dem Sieg bei der Tour de Ski und dem zweiten Platz im Gesamtweltcup auf sich aufmerksam gemacht. Dazu gibt es bei der Sbornaja auch einige richtig gute Sprinter im Team.

14:28 Fingerzeig Richtung Sotschi 2014!
Das war also die Saison 2012/2013. Im Hinblick auf die Olympischen Spiele hat dieser Winter ein paar Erkenntnisse gebracht. Unwiderruflich ist die Ausnahmestellung der norwegischen Mannschaft. Sie haben fast in jedem Rennen einen Kandidaten auf den Sieg mit dabei, dazu mit Petter Northug einen überragenden Athleten in ihren Reihen. Es könnte für das Team Norge eine regelrechte Medaillenflut geben.

14:26 Tscharnke auf Platz 14
Eine gute Vorstellung von Tim Tscharnke, der heute 14. wird und seinen Platz im Klassement damit verteidigt. Tobias Angerer konnte hier in Falun nicht überzeugend und erreicht das Ziel auf Rang 24. Bis Jens Filbrich und Hannes Dotzler über die Linie kommen wird noch einige Zeit vergehen.

14:24 Legkov überflügelt Cologna!
Das Duo zieht den Sprint schon vor der Zielgeraden an. Dort gibt es dann nur noch "Augen zu und durch"! Letztendlich hat Alexander Legkov die Nase um wenige Zentimeter vorn. Denkbar knapp schiebt er seine Bindung vor dem Schweizer über die Linie. Damit bleibt der Russe Zweiter im Gesamtweltcup.

14:22 Petter Northug triumphiert in Falun!
Gesamtweltcup, Sieg im Saisonfinale und oben drauf noch der Tagessieg im letzten Rennen des Winters - Northug hat im Grunde alles gewonnen und nimmt das ziemlich cool zur Kenntnis. Da ist kein Jubel zu sehen. Den Sprint der beiden Verfolger gewinnt Krogh vor Sundby. Was passiert bei den Verfolgern?

14:20 Sundby vs Krogh
Das norwegische Duo streitet sich um den Platz hinter dem Superstar. Von hinten wird da nichts mehr kommen - die sind alle mit sich selbst beschäftigt. Cologna und Legkov laufen noch Schulter an Schulter.

14:19 Der letzte Kilometer
Nun spricht doch wieder alles für Petter Northug! Er hält sein 15-Sekunden-Polster und steht rund 1000 Meter vor dem Ziel kurz vor dem Tagessieg.

14:18 Hinten wird gezockt!
Spannung herrscht weiterhin in der großen Verfolgergruppe. Die Jungs sind sich nicht wirklich einig und beginnen schon jetzt mit dem Taktieren. Dadurch kann sich das Spitzentrio absetzen.

14:17 Nur noch 15!
Da geht noch was! Selbst Petter Northug steckt jetzt in Schwierigkeiten. Auf den letzten 1400 Metern hat er fast die Hälfte seines Vorsprungs eingebüßt. Krogh und Sundby kennen die Zwischenzeiten natürlich und haben Lunte gerochen. Die Schlussrunde wird offenbar spannender als erwartet/befürchtet.

14:14 Verfolger 1:32 Minuten zurück
Obwohl die Herren da hinten gut zusammenarbeiten, kommen sie einfach nicht ran. Cologna, Legkov und Co. haben immer noch rund eineinhalb Minuten Rückstand. Auch das spricht für die überragende Form des Petter Northug.

14:13 Noch 4000 Meter für Northug
Die Schlussphase des Rennens bricht an. Northug hat sich wieder gefangen und hält kräftig dagegen. Krogh und Sundby konnten auf dem letzten Abschnitt keine Zeit gutmachen.

14:10 Vollgas bei den Verfolgern
Die große Gruppe hält das Tempo hoch. Die Russen arbeiten natürlich zusammen und bestimmen, vermutlich in Absprache mit Legkov, die Schlagzahl. Damit arbeiten sie gegen Dario Cologna, was nur verständlich ist.

14:08 Wieder fünf Sekunden weg
Den Triumph im Gesamtweltcup hat Northug zwar sicher, aber der Erfolg bei diesem Etappenrennen gerät nun doch in ernste Gefahr. Seine beiden Teamkollegen kommen nämlich immer näher und haben "nur" noch 25 Sekunden Rückstand.

14:07 Rund und flüssig
Das norwegische Trio an der Spitze macht bislang einen guten Eindruck. Da ist immer noch Zug drin, ihr Stil ist rund, flüssig und schnell. Schwer zu glauben, dass die Verfolger da nochmal rankommen.

14:05 Halbzeit:
Nach knapp 7,5 Kilometern liegt Petter Northug 30 Sekunden vor seinen beiden Landsleuten Krogh und Sundby. Vylegzhanin hat nach seinem Sturz 25 Sekunden Rückstand auf dieses Duo. Mehr als 90 Sekunden hinter Northug liegt eine zwölf Mann starke Gruppe, in der auch Tim Tscharnke, Cologna und Legkov laufen.

14:02 Legkov schließt auf
Der Kampf um Platz zwei spitzt sich zu. Jetzt hat Legkov den Anschluss an die Cologna-Gruppe hergestellt. Ganz so einfach will er seinen zweiten Rang im Gesamtweltcup dann doch nicht aufgeben. Im Hinblick auf die kommende Saison und Sotschi 2014 sicherlich die richtige Entscheidung.

14:01 Verfolger kommen näher
So langsam zahlt sich das Windschattenfahren aus. Martin Sundby und Finn Hagen Krogh saugen sich immer näher an Northug ran. Es sind nur noch 30 Sekunden Vorsprung für den Mann im Gelben Trikot.

13:59 Sprinter steigen aus
Drei Läufer haben heute auf einen Start verzichtet. Das wundert nicht, zumal Poltoranin, Peterson und Pellegrino ihre Stärken allesamt im Sprint haben. Diese 15 km wollten sie sich nicht mehr geben.

13:58 Sturz von Vylegzhanin
Was aus der Kategorie "Ups!" Ohne Not legt sich Maxim Vylegzhanin in einer kurzen Abfahrt auf die Nase. Das sah ziemlich unglücklich aus und hat ihn fast zehn Sekunden gekostet.

13:56 Deutsche halten sich
Die DSV-Herren haben ihre Positionen vom Start bisher gehalten. Es geht weder nach vorne, noch nach hinten. Auch Northugs Polster bleibt konstant bei 40 Sekunden.

13:55 Legkov kommt näher
Richtig Spannung gibt es eigentlich nur im Duell zwischen Cologna und Legkov. Wer auch immer von den beiden vor dem Anderen ins Ziel kommt, wird sich Platz zwei im Gesamtweltcup sichern. Der Russe hat bereits ein paar Sekunden aufgeholt, liegt aber immer noch fast eine halbe Minute hinter dem Schweizer.

13:53 Vorsprung konstant
Aber Northug lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen und läuft seinen eigenen Rhythmus. Und der passt! Noch immer hält er seinen Vorsprung vom Start.

13:52 Grüppchenbildung
Das einzige, was gegen Northug spricht ist die Zusammenarbeit der Konkurrenz. In kleinen Grüppchen formieren sich die Verfolger nun. Durch den Windschatten können sie Kräfte sparen und ein höheres Tempo als Einzelkämpfer Northug gehen.

13:50 Northug verliert ein paar Sekündchen
Nach 1400 Metern wird die erste Zwischenzeit genommen. Auf den Zweitplatzierten hat Northug zwei Sekunden gewonnen, auf seine Teamkollegen Rönning und Sundby ein bisschen Zeit verloren. Das ist aber noch alles im Rahmen.

13:48 Warten auf die ersten Zwischenzeiten
Während die Läufer tröpfchenweise auf die Strecke geschickt werden, warten wir auf die ersten Zwischenzeiten. Erst an den Messpunkten wird sich zeigen, wer das Rennen in welchem Tempo angeht.

13:46 Verfolger auf der Jagd
Stück für Stück werden die anderen Herren nun los gelassen. Interessant dürfte das Duell um Platz zwei im Gesamtweltcup werden. Dort hat Dario Cologna nur einen minimalen Rückstand auf Alexander Legkov. Heute eine gute Leistung, und der Schweizer kann am Russen vorbei ziehen.

13:45 Northug flitzt los!
Bei der Tour de Ski hatte der Superstar zwar nicht seine besten Tage, doch bei der WM gewann Northug über die 15 km in der freien Technik die Goldmedaille. Da er seine Form bis heute einigermaßen halten konnte, ist er der große bzw. der einzige Favorit auf den Tagessieg.

13:40 Das Finale kann steigen!
In rund fünf Minuten fällt der Startschuss für Petter Northug. Das Streckenprofil hier in Falun geht mächtig auf die Beine und kann das ein oder andere "Opfer" fordern. Ob das auch für die Top-Läufer gilt, bleibt abzuwarten.

13:37 200 Punkte für den Gesamtsieger
Der Gewinner dieses Saisonfinales erhält 200 Punkte für die Gesamtweltcup-Wertung. Legkov müsste also schon als Erster über die Linie kommen und gleichzeitig darf Northug maximal Vierter werden. Nur in diesem Fall könnte der Russe den Norweger im Gesamtweltcup noch abfangen. Die Chancen darauf sind aber nur noch theoretischer Natur.

13:35 Was geht noch für Cologna?
Dario Cologna liegt vor dem Start auf Platz acht. 40 Sekunden fehlen dem Schweizer auf den Drittplatzierten. In Bestform kann er das sicherlich aufholen, doch auch sein Akku ist mittlerweile fast leer. Teamkollege Curdin Perl läuft heute, wie auch der Österreicher Johannes Dürr, nur noch für die Galerie.

13:33 Tscharnke kämpft um die Top 15
Die Deutschen Herren werden die Top Ten vermutlich nicht mehr attackieren können. Tim Tscharnke liegt vor dieser vierten Etappe auf Platz 15 (+1:42 Min.), Tobias Angerer auf Rang 22 (+2:38). Meilenweit abgeschlagen sind Hannes Dotzler und Jens Filbrich auf den Positionen 40 und 48.

13:30 Legkov abgeschlagen
Der Russe Alexander Legkov ist der einzige, der Northug den Gewinn des Gesamtweltcups noch streitig machen könnte. Allerdings liegt der Tour-de-Ski-Sieger vor diesem Rennen nicht nur 80 Zähler hinter dem Norweger, er muss heute auch quälend lange 1:47 Minuten warten, ehe er auf die Jagd gehen kann. Ein aussichtsloses Unterfangen!

13:27 Northug vor dem Gesamtsieg
Der Norweger Petter Northug geht heute als erster Läufer auf die Strecke. Sein Vorsprung vor dieser Schlussetappe beträgt komfortable 30 Sekunden. Erster Verfolger ist der Russe Maxim Vylegzhanin. Eldar Rönning (+40 Sek.) und Martin Sundby (+44) folgen auf den weiteren Plätzen. Im Normalfall werden sie Northug aber nicht mehr abfangen können.

13:24 Willkommen zum letzten Rennen des Winters!
Biathleten, Skispringer, Alpine und Kombinierer haben die Saison bereits hinter sich. In rund zwei Stunden werden sich dann auch die Langläufer endgültig in die Sommerpause verabschieden. Zum Abschluss des vorolympischen Winters steht die Verfolgung (Start 13:45 Uhr) im schwedischen Falun auf dem Programm.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal