Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Eintracht Frankfurt - VfL Wolfsburg 2:2 - das Spiel zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Frankfurt - Wolfsburg 2:2

18.05.2013, 19:50 Uhr | dpa, t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:2

0:1 Polák (8.)

0:2 Diego (19.)

1:2 Meier (36.)

18.05.2013, 15:30 Uhr
Frankfurt, Commerzbank-Arena
Zuschauer: 51.500 (ausverkauft)

Das war?s in dieser Saison von der Bundesliga. Morgen geht es ab 13.15 Uhr live weiter mit dem letzten Spieltag der 2. Bundesliga!

Bis zur 90. Minute musste Frankfurt zittern. Dann fiel erst das Tor in Hamburg und nur Sekunden später traf der Wolfsburger Rodriguez ins eigene Netz und machte damit Platz sechs und die Teilnahme an der Europa League für die Eintracht perfekt. Was für eine Saison des Aufsteigers, der sich nun zurecht von seinen Fans feiern lassen kann. Der VfL hat hier auch nach der Roten Karte gegen Hasebe in der 35. Minute lange richtig gut aufgespielt und verpasst den Sieg nur äußerst knapp und unglücklich.

90. Minute:
Schluss! Frankfurt und Wolfsburg trennen sich 2:2. Auch unterwegs immer auf Ballhöhe: Die neue Herzrasen-App ist da! Deutschlands schnellster und innovativster Mobil-Ticker mit vielen neuen Funktionen. Mehr Infos hier!.

90. Minute:
Zwei Minuten werden hier nachgespielt.

90. Minute:
Das war die Entscheidung: Frankfurt spielt in der nächsten Saison in der Europa League! Die Arena feiert!

90. Minute:
Toooooooooooooor!!! Rodriguez köpft das Leder ins eigene Tor und es steht 2:2! Was für ein Bock von Rodriguez, der das Leder fast von der Strafraumgrenze links ins eigene Tor köpft, Aigner ist nicht mehr dran.

90. Minute:
Das ganze Stadion schreit auf! Nicht weil hier ein Tor gefallen ist, sondern weil Leverkusen führt!

89. Minute:
auswechslung Alexander Madlung kommt für Vieirinha ins Spiel

88. Minute:
chance Auf der anderen Seite zieht Inui von links aus sechs Metern und ganz spitzem Winkel ab. Benaglio macht das kurze Eck zu und kann parieren!

88. Minute:
Was für ein Ding! Özer rutscht am Fünfer weg und erwischt das Leder gerade noch so vor Vierinha!

87. Minute:
"Markus" fragt, ob Russ ein gutes Spiel macht? Ja, insgesamt ist das gut. Erst im Mittelfeld und nun in der Innenverteidigung räumt er souverän ab.

86. Minute:
So langsam beginnt hier das ganz große Zittern um die Europa League. Noch reicht's für die Eintracht.

85. Minute:
Djakpa bringt den Freistoß zu nah ans Tor und so kann Benaglio ohne Probleme abfangen.

84. Minute:
Aigner holt rechts einen Freistoß gegen Rodriguez raus.

83. Minute:
Träsch mit einem tollen Pass links vor den Strafraum auf Vierinha. Russ ist bei ihm und kann ihm fair das Leder abnehmen.

83. Minute:
Djakpa versucht's wieder links außen, bleibt da aber an Hasani hängen.

82. Minute:
auswechslung Ferhan Hasani kommt für Ivica Olic ins Spiel

81. Minute:
Es steht in Hamburg weiter 0:0. Damit wäre die Eintracht auch mit dieser Niederlage noch Sechster. Ein Tor für den HSV und alles sieht anders aus. Spannung pur!

80. Minute:
Noch zwei Ecken in Folge von rechts, alle von Inui, aber die bringen nichts.

80. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

80. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

79. Minute:
Jetzt mal eine Ecke für Frankfurt. Von rechts kommt der Ball hoch vor den Fünfer, Benaglio ist draußen und klärt sicher.

79. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

78. Minute:
Auch diese Ecke von links von Rodriguez bringt dem VfL nichts ein.

77. Minute:
ecke Diego bedient links am Fünfer Olic. Der zieht aus sieben Metern ab, aber Russ bekommt den Fuß dazwischen und kann zur Ecke klären!

76. Minute:
Es bleibt hier weiter richtig spannend. Der VfL kann in Unterzahl den knappen Vorsprung halten.

75. Minute:
Die Eintracht versucht's über die rechte Seite, aber da macht Rodriguez dicht und erobert das Leder.

74. Minute:
Lakic verliert den Ball vor dem eigenen Strafraum und hat viel Glück, dass Vierinha daraus nichts machen kann. Veh kann's nicht fassen.

73. Minute:
Und wieder liegt Diego am Boden. Schwegler hat gegen ihn das Bein stehen lassen. Es gibt Freistoß für die Gäste.

73. Minute:
Der Eckstoß von rechts von Inui bringt Frankfurt nichts ein.

73. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

72. Minute:
Djakpa bringt den Freistoß von halbrechts hoch rein, Lakic kommt aus sechs Metern zum Kopfball, setzt den aber ein paar Meter rechts vorbei!

71. Minute:
Diego setzt sich zu hart gegen Aigner ein und es gibt Freistoß für Frankfurt. Diego muss aufpassen, er hat schon Gelb gesehen und das war gerade ein recht hartes Foul.

70. Minute:
Vor Nikolovs Auswechslung gab es eine kleine Kollision mit Anderson. Vielleicht hat sich der SGE-Keeper dabei verletzt.

69. Minute:
User "klaus" fragt, wie sich die Eintracht-Fans verhalten? Sehr gut, sie feuern ihr Team an, dass immer noch um die Europa-League zittern muss.

68. Minute:
gelb Russ fährt in der Hälfte der Wolfsburger gegen Diego das Bein aus und bekommt für diese Aktion Gelb.

67. Minute:
Noch nicht ganz klar, was Nikolov hat. Er ist jedenfalls ganz schön ordentlich vom Feld gespurtet.

66. Minute:
Tatsächlich: Nikolov muss runter, für ihn kommt Ersatzkeeper Özer so zu seinem Bundesliga-Debüt!

66. Minute:
auswechslung Aykut Özer kommt für Oka Nikolov ins Spiel

66. Minute:
Nikolov kann wohl nicht weiterspielen!

65. Minute:
Konter der Gäste über die linke Seite. Olic geht, wird aber clever von Anderson abgelaufen.

64. Minute:
Auch in Unterzahl stellt sich Wolfsburg hier nicht hinten rein, sondern spielt munter mit. Das war und ist nicht leicht für die Frankfurter.

63. Minute:
Jetzt mal eine Ecke von rechts für die Gäste. Die führt Diego aus. Er bringt das Leder hoch in den 16er, aber erneut können die Hausherren ohne Probleme klären.

63. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

62. Minute:
Gleich die nächste Ecke von links von Rodriguez. Auch der Ball kommt hoch rein und Rode kann klären.

62. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

61. Minute:
Rodriguez mit der Ecke von links: Der Ball kommt hoch in die Mitte, bringt aber keine Gefahr.

61. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

60. Minute:
gelb Rode hält Diego im Mittelfeld. Ein klares taktisches Foul und dafür gibt's Gelb.

60. Minute:
Zambrano war hier stark gelb-rot-gefährdet. Russ geht in die Innenverteidigung, Schwegler ins Mittelfeld.

59. Minute:
auswechslung Pirmin Schwegler kommt für Carlos Zambrano ins Spiel

58. Minute:
Vierinha versucht's halbrechts, bleibt dann an Anderson hängen, foult ihn auch noch und es gibt Freistoß für die Hausherren.

57. Minute:
Nach kurzer Behandlung geht's für Polak weiter.

56. Minute:
Polak bleibt nach einem Zweikampf mit Meier liegen und muss behandelt werden.

55. Minute:
Noch ist Frankfurt Sechster und wäre damit in der nächsten Saison in der Europa League. Sollte der HSV aber gegen Leverkusen in Führung gehen, würde er an der SGE vorbeiziehen.

54. Minute:
Hecking ist richtig in Rage und wird nun von Schiri Zwayer an der Seitenlinie ermahnt.

53. Minute:
Djakpa geht links und flankt rechts an den Fünfer. Da verpasst Aigner knapp.

52. Minute:
Zambrano schießt Medojevic den Ball aus drei Metern voll ins Gesicht. Und das, obwohl das Spiel schon unterbrochen war. VfL-Coach Hecking regt sich zurecht auf, denn es gibt für eine Aktion davor auch noch Freistoß für die Eintracht.

52. Minute:
Djakpa läuft inzwischen wieder rund. Er hat sich also nicht verletzt.

51. Minute:
Es geht also gleich richtig dramatisch weiter! Die Frankfurter sind nun mit viel mehr Biss und Einsatz dabei.

49. Minute:
chance Fast der Ausgleich! Nach der Ecke von links köpft Anderson den Ball an den linken Pfosten, danach drückt Russ das Leder über die Linie, soll dabei aber im Abseits gestanden haben. Der Treffer zählt nicht!

49. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

49. Minute:
Jung startet rechts und flankt von der Strafraumgrenze. Der Ball kommt hoch links an den Fünfer, Benaglio ist draußen und fängt sicher runter.

48. Minute:
Zambrano will links außen Djakpa bedienen, aber sein Zuspiel landet im Seitenaus. Djakpa fasst sich an die Leiste. Er wird sich doch nicht sofort verletzt haben?

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause beim VfL.

46. Minute:
auswechslung Constant Djakpa kommt für Bastian Oczipka ins Spiel

46. Minute:
schiri Anpfiff der zweiten 45 Minuten, Anstoß hat Wolfsburg.

Bis zur 35. Minute sah es so aus, als hätte Wolfsburg hier alles unter Kontrolle. Die Gäste führten durch Tore von Polak und Diego mit 2:0. Dann legte Hasebe Inui im Strafraum und Schiri Zwayer gab nicht nur Elfer für die Eintracht, sondern auch Rot für Hasebe. Eine sehr harte Entscheidung. Meier verwandelte den Elfer sicher und so ist Frankfurt wieder drin im Match und das auch noch eine Halbzeit lang in Überzahl. Es bleibt also doch spannend und gleich geht's weiter!

45. Minute:
schiri Pause! Frankfurt liegt gegen Wolfsburg mit 1:2 hinten. Auch unterwegs immer auf Ballhöhe: Die neue Herzrasen-App ist da! Deutschlands schnellster und innovativster Mobil-Ticker mit vielen neuen Funktionen. Mehr Infos hier!.

45. Minute:
Rodriguez bringt auch diese Ecke von rechts rein, die Frankfurter klären.

45. Minute:
ecke Lakic klärt die Ecke von links zur nächsten Ecke.

45. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

45. Minute:
Freistoß fast aus der Mitte aus etwa 20 Metern. Jetzt führt Diego aus, bleibt mit seinem Versuch aber nur in der Mauer hängen.

45. Minute:
gelb Zambrano legt Polak vor dem Strafraum, meckert auch noch und bekommt Gelb.

45. Minute:
Zwei Minuten werden in Hälfte eins nachgespielt.

44. Minute:
Frankfurt mal wieder auf dem Weg nach vorne. Der Pass durch die Mitte auf Aigner ist zu lang und landet bei Benaglio.

43. Minute:
User "hauke" fragt, warum es für Hasebe auch noch die Rote Karte gab? Das fragen sich hier viele. Schiri Zwayer hat es so ausgelegt, dass Hasebe eine eindeutige Torchance vereitelt hat. So eindeutig war die aber nicht, denn auch Naldo hätte noch eingreifen können.

42. Minute:
Rodriguez wieder mit der Ecke von links. Er bringt das Leder schlecht rein und die Hausherren können vor dem Fünfer klären.

41. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

41. Minute:
Wieder fällt Diego in Höhe der Mittellinie. Es gab da nur eine leichte Berührung aber Diego bekommt seinen Freistoß.

40. Minute:
Freistoß für Wolfsburg aus der Mitte aus rund 25 Metern. Naldo zieht voll durch, der Ball kommt in die Mitte des Tores und Nikolov fängt das Geschoss ab. Das trauen sich nicht viele Keeper, wenn Naldo schießt.

38. Minute:
Und es geht hier weiter richtig rund: Anderson drückt Diego von hinten hart weg und hat Glück, dass er dafür nicht Gelb bekommt.

38. Minute:
Taktischer Wechsel von Hecking. Träsch spielt nun rechts in der Abwehr für Hasebe.

38. Minute:
auswechslung Christian Träsch kommt für Ivan Perisic ins Spiel

36. Minute:
tor Tooooooooor!!! Meier verwandelt den Elfer zum 1:2-Anschlusstreffer für die Eintracht. Ganz sicher schießt Meier rechts oben ein, Benaglio war nach links unten gesprungen und hat keine Abwehrchance.

35. Minute:
rot Und Zwayer zeigt Hasebe auch noch die Rote Karte. Eine sehr harte Entscheidung.

35. Minute:
elfer Inui geht halblinks in den Strafraum und wird von hinten von Hasebe gelegt. Schiri Zwayer ziegt sofort auf den Punkt.

34. Minute:
Frankfurt hat erst zwei Torschüsse auf dem Konto. Wolfsburg acht - und zwei Tore!

33. Minute:
Das war gerade eine richtig gute Chance für Diego. Die Eintracht kann sich bei Nikolov bedanken, dass das Match noch nicht entschieden ist.

32. Minute:
Die anschließende Ecke von links bringt den Wolfsburgern nichts ein.

32. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

31. Minute:
chance Diego bekommt leicht links vor dem Fünfer das Leder, lässt Jung aussteigen und zieht aus sieben Metern hart aufs kurze Eck ab. Nikolov steht richtig und pariert zur Ecke!

31. Minute:
Das Spiel wird härter, ist aber noch nicht unfair.

30. Minute:
Der Freistoß von rechts kommt hoch vor den Fünfer. Benaglio ist draußen und klärt mit einer Faust. Schiri Zwayer hat auch noch ein Foul gesehen und gibt Freistoß für den VfL.

29. Minute:
Polak steigt rechts zu hart ein und es gibt gleich noch einen Freistoß für die Hausherren.

29. Minute:
Zambrano hat da noch Glück gehabt, dass Diego ihn nicht voll erwischt hat. Er steht wieder und kann weitermachen.

28. Minute:
gelb Diego zieht links außen gegen Zambrano voll durch. Der Ball war weg und Diego ist da mit Gelb noch gut bedient!

27. Minute:
Inui mit der Ecke von rechts. Das Leder kommt hoch in den Fünfer, Benaglio ist draußen und fängt ganz sicher runter.

27. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

26. Minute:
Oczipka geht links mal mit nach vorne, doch auch er verliert das Leder kurz hinter der Mittellinie.

26. Minute:
Lakic drückt an der Mittellinie Knoche weg und es gibt wieder einen Freistoß für Wolfsburg.

25. Minute:
Die Hausherren schieben sich das Leder in der eigenen Hälfte oder an der Mittellinie zu. Mehr geht grad nicht.

24. Minute:
Aigner will rechts gehen, hat aber keine wirkliche Idee und bleibt dann an Rodriguez hängen.

23. Minute:
Freistoß für die Gäste von links. Diego bringt den Ball hoch vor den Fünfer, die Frankfurter können per Kopf klären.

22. Minute:
Wieder ist der VfL vorne, aber nun steht links außen Olic knapp im Abseits.

21. Minute:
Ist das bitter für die Eintracht, die hier Gefahr läuft, die Teilnahme am internationalen Geschäft in der nächsten Saison zu verspielen. Noch ist die SGE Sechster, aber es wird immer knapper.

19. Minute:
tor Toooooooooooor!!! Diego erzielt das 2:0 für Wolfsburg! Der direkte Konter: Links geht Olic und passt flach in die Mitte und den Lauf von Diego. Der schiebt das Leder dann ohne Probleme rechts unten ein.

19. Minute:
chance Inui ist rechts im Strafraum und zieht aus spitzem Winkel aufs kurze Eck ab. Benaglio ist noch dran, der Ball geht an den Pfosten und von da zurück ins Spielfeld!

17. Minute:
Meier passt in die Mitte an die Strafraumgrenze auf Lakic. Der kann sich dann aber gegen Knoche und Naldo nicht durchsetzen und verliert das Leder.

17. Minute:
Diego hat in der Mitte viel zu viel Platz. Zambrano rückt dann doch noch raus und kann ihn vom Ball trennen.

16. Minute:
chance Jetzt aber! Rode bringt den Ball von rechts leicht links vor den Fünfer. Inui kommt da aus acht Metern zum Schuss, setzt das Leder aber flach links vorbei!

15. Minute:
Auch wenn die Eintracht bisher knapp 52 Prozent Ballbesitz hat: Das ist zu wenig, was von den Frankfurtern bisher kommt! Mehr Daten und Statistiken finden Sie unter "Spielervergleich" und "Teamvergleich".

14. Minute:
Jung geht mal rechts und flankt von der Torauslinie an den Fünfer. Naldo steht richtig und klärt per Kopf.

13. Minute:
chance Hasebe bedient rechts im Strafraum perfekt Vierinha. Der zieht aus spitzem Winkel von rechts aus sieben Metern ab und nagelt das Leder ans Lattenkreuz!

11. Minute:
Die Wolfsburger wirken in den ersten Minuten aktiver und auch aggressiver. Die Eintracht findet nur schwer ins Spiel.

10. Minute:
Vierinha zieht von leicht rechts aus 18 Metern ab, doch sein Schuss wird abgeblockt.

9. Minute:
So frei darf Polak im Fünfer nicht zum Kopfball kommen. Zambrano und Anderson haben ihn da aus den Augen verloren.

8. Minute:
tor Toooooooor!!! Polak macht das 1:0 für Wolfsburg! Ecke von links von Rodriguez. Der Ball kommt hoch links in den Fünfer. Da steigt Polak frei hoch und köpft aus vier Metern rechts ein.

8. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

7. Minute:
Die Stimmung im Stadion ist von Beginn an großartig. Auch rund 1.500 VfL-Fans sind mit dabei.

6. Minute:
Knoche bleibt kurz liegen, kann dann aber ohne Behandlung weitermachen.

6. Minute:
Knoche startet durch die Mitte und wird von Russ hart gelegt. Schiri Zwayer hat's gesehen, da aber nicht auf Foul erkannt. Erstaunlich.

4. Minute:
Nach dem Einwurf von rechts kommt an der Strafraumgrenze Perisic zum Schuss, setzt den aber übers Tor.

3. Minute:
Vierinha setzt rechts gut nach und holt fast an der Eckfahne noch einen Einwurf raus.

2. Minute:
Zambrano stört Olic, der links gehen will. Es gibt Einwurf für die Wolfsburger.

1. Minute:
Rode passt steil rechts raus auf Inui, der dabei allerdings im Abseits steht.

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter Zwayer pfeift das Match an, Anstoß hat Frankfurt. Auch unterwegs immer auf Ballhöhe: Die neue Herzrasen-App ist da! Deutschlands schnellster und innovativster Mobil-Ticker mit vielen neuen Funktionen. Mehr Infos hier!.

Bei rund 17 Grad kommen die Teams ins ausverkaufte Stadion. Gleich rollt der Ball hier!

Zur Statistik: Bisher trafen beide Teams in der Bundesliga 21-mal aufeinander. Aus Eintracht-Sicht gab es dabei 4 Siege, 10 Niederlagen und 7 Unentschieden. Das Hinspiel gewann Frankfurt mit 2:0 durch Tore von Meier und Inui.

Verzichten muss der VfL heute auf Kyrgiakos (Trainingsrückstand nach Blinddarmoperation), Pilar (Aufbautraining nach Kreuzbandriss) und Helmes (Wadenverletzung).

"Wir fahren nicht dahin, um die Füße hochzulegen. Das Ziel ist klar: Wir wollen gewinnen. Wir möchten unseren guten Trend auch am 34. Spieltag zeigen und uns mit einem Sieg in den Urlaub verabschieden," gab VfL-Coach Hecking die Marschrichtung vor.

Für Wolfsburg geht es im letzten Spiel der Saison sportlich um nichts mehr. Mit einem Sieg heute könnte der VfL aber noch auf einen einstelligen Tabellenplatz klettern. Und die Wolfsburger könnten ihre Serie von bisher neun Spielen in Folge ohne Niederlage ausbauen.

Fehlen wird auch heute Trapp (Handbruch). Schwegler ist nach Schambeinblessur wieder im Kader und auch Meier (Sprungelenkverletzung) ist einsatzbereit.

Geht es nach Veh, sollen die Frankfurter heute gegen den VfL noch einmal alles aus sich rausholen: "Ich erwarte das Gleiche wie immer: Leidenschaft! Auch wenn meine Spieler eine lange Saison hinter sich haben, müssen sie mit Leidenschaft spielen."

Eintracht-Trainer Veh verspürt vor dem Saison-Finale keinen Druck, sondern Vorfreude: "Die Mannschaft hat in dieser Saison Tolles geleistet. Etwas Schöneres gibt es eigentlich nicht, dass wir als Aufsteiger am letzten Spieltag die Chance auf die Teilnahme an der Europa League haben. Im Prinzip können wir nur gewinnen."

Für Aufsteiger Frankfurt geht es am letzten Spieltag der Saison gegen Wolfsburg noch einmal um richtig viel. Mit einem Remis oder Sieg hätte die Eintracht die Teilnahme an der Europa League sicher. Verliert Frankfurt und der HSV gewinnt gleichzeitig gegen Leverkusen, wäre die SGE raus aus dem internationalen Geschäft. Theoretisch ist für Frankfurt sogar noch Rang vier und damit die Champions-League-Quali drin. Dafür müssten Schalke und Freiburg unentschieden spielen und die Eintracht mit fünf Toren Differenz gewinnen!

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel Eintracht Frankfurt gegen den VfL Wolfsburg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal