Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1. FC Nürnberg - Werder Bremen 3:2 - das Spiel zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nürnberg - Werder Bremen 3:2

18.05.2013, 19:49 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

3:2

0:1 de Bruyne (37.)

1:1 Nilsson (61.)

2:1 Polter (81.)

3:1 Pekhart (88.)

3:2 de Bruyne (89.)

18.05.2013, 15:30 Uhr
Nürnberg, Grundig Stadion
Zuschauer: 45.000

90. Minute:
So, das war's vom Spiel 1. FC Nürnberg gegen den SV Werder Bremen. Am Sonntag rollt der Ball wieder ? diesmal in der 2. Liga. Ab 13.15 Uhr können Sie wieder live dabei sein.

90. Minute:
Club-Torwart Schäfer fängt eine Freistoß-Flanke ab. Keine Gefahr für die Franken. Das war es wohl für Bremen.

90. Minute:
Werder Bremen hat seine Negativ-Serie auch im ersten Spiel nach der Ära von Trainer Thomas Schaaf nicht beenden können. Werder verliert beim 1. FC Nürnberg 2:3 (1:0). Bremen dominierte die erste Hälfte, der zweite Durchgang gehörte dem Club - der letztlich verdient den Platz als Sieger verlässt. Bester Mann auf dem Platz war dennoch ein Bremer: de Bruyne. Der Belgier erzielte in seinem wohl letzten Spiel für die Norddeutschen einen Doppelpack.

90. Minute:
Schiedsrichter Guido Winkmann pfeift die Partie ab.

90. Minute:
3 Minuten Nachspielzeit.

89. Minute:
tor Toooooor! De Bruyne für Bremen. Nur noch 3:2 für den Club. Werder gibt sich hier nicht auf. Petersen spielt auf de Bruyne, der ganz cool ins lange Eck einschiebt.

88. Minute:
tor Tooooooooor! Das 3:1 für den Club durch Pekhart. Mak tankt sich durch und flankt in die Mitte. Hier steigt Pekhart hoch und trifft per Kopf.

87. Minute:
auswechslung Dabanli kommt für Stark.

86. Minute:
auswechslung Wurtz kommt für Akpala.

85. Minute:
Bringen die Franken den Sieg jetzt über die Zeit? Oder kommt Werder zurück? Noch 5 Minuten.

82. Minute:
Nürnberg dreht das Spiel - und das verdient. Bremen macht hier in der zweiten Hälfte zu wenig.

84. Minute:
auswechslung Stevanovic kommt für Kroos.

80. Minute:
Mak holt gegen Schmitz einen Eckball heraus.

81. Minute:
tor Tooooooooor! 2:1 für Nürnberg durch Polter. Die Ecke kommt und Polter kann ungehindert zum Kopfball hochsteigen - und netzt zum 2:1 ein.

77. Minute:
auswechslung Esswein kommt für Pinola. Der Argentinier hat Krämpfe.

75. Minute:
Jetzt wieder Bremen: de Bruyne probiert es aus der Drehung. Doch die Nürnberger blocken ab.

74. Minute:
Mak bringt den Freistoß mit viel Schnitt in den Strafraum. Polter steht ganz frei, trifft aber den Ball nicht. Was für eine Chance für den Club!

72. Minute:
Das Tempo ist jetzt hoch. Ein schöner Kick bei sommerlichen Temperaturen.

71. Minute:
Polter spielt den Ball einen Tick zu weit nach vorne und Mielitz holt sich die Kugel. Keine Gefahr für Bremen.

70. Minute:
Jetzt Werder: Flanke vom rechten Flügel, Akpala bekommt die Kugel und trifft nur das Außennetz.

68. Minute:
Wieder der Club: Mak geht auf der rechten Seite durch und flankt in die Mitte. Mielitz bekommt die Kugel nicht - aber auch Pekhart verpasst.

67. Minute:
auswechslung Auch Bremen wechselt: Für Junuzovic kommt Schmitz.

65. Minute:
Antwort: ja. De Bruyne tanzt Balitsch aus und zieht aus spitzem Winkel ab - Außennetz.

64. Minute:
Kommt jetzt Bremen wieder zurück?

62. Minute:
gelb Gelb für Timm Klose

62. Minute:
Das 1:1 ist durchaus verdient. Nürnberg ist besser als in der ersten Hälfte.

61. Minute:
Pinola zieht aus großer Distanz ab. Ein Bremer klärt zur Ecke.

61. Minute:
tor Tooooooor! 1:1 durch Nilsson. Bei der Ecke steigt Klose hoch und trifft per Kopf den Pfosten. Den Abpraller versenkt Nilsson.

56. Minute:
Der Club hat jetzt den Ball im Mittelfeld. Doch Bremen macht geschickt die Räume eng. Kein Durchkommen für Nürnberg.

59. Minute:
auswechslung Erster Wechsel beim Club. Polter kommt für den Gelb-verwarnten Mendler.

53. Minute:
Glück für Nürnberg: Flanke von links, Akpala spielt im Strafraum auf Petersen. Der umdribbelt Stark und Klose und dann von Schäfer abgegrätscht. Schiri Winkmann pfeift nicht, kein Elfer - eine Fehlentscheidung.

51. Minute:
De Bruyne tankt sich von rechts in den Strafraum, Klose schaut nur zu. Der Belgier spielt auf Junuzovic. Der Österreicher zieht vom 16er ab und haut den Ball über das Tor.

49. Minute:
Schon wieder Mendler: Der Nürnberger foult den Bremer Ignjovski. Schiri Winkmann gibt wohl die letzte Ermahnung für Mendler.

48. Minute:
Nürnberg ist hier jetzt mit mehr Kampf im Spiel als in der ersten Halbzeit.

47. Minute:
gelb Gelb für Markus Mendler. Der 20-Jährige foult de Bruyne. Schiedsrichter Winkmann zeigt die Gelbe Karte. Zurecht.

47. Minute:
chance Chance für den Club: Mendler auf Simons, der den ersten gefährlichen Torschuss der Nürnberger abgibt. Werder-Keeper Mielitz taucht ab und hat den Ball.

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Guido Winkmann pfeift die zweite Spielhälfte an. Nürnberg hat Anstoß.

45. Minute:
Halbzeitfazit: Ein sehr starker de Bruyne macht hier den Unterschied. Nürnberg bis jetzt ohne Torchance. Der Belgier sorgt hier für die Highlights. Er schoss nach 37 Minuten per Lupfer das 1:0 für die Bremer.

44. Minute:
Vom linken Strafraumeck visiert de Bruyne das lange Eck an. Schäfer macht sich lang und klärt zur Ecke.

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Guido Winkmann pfeift die erste Spielhälfte ab.

44. Minute:
ecke Ecke für Bremen. De Bruyne bekommt den Ball an den 16er gespielt. Sein Schuss wird aber abgeblockt.

42. Minute:
Balitsch zieht aus 30 Meter mal ab. Der Ball findet jedoch das Tor nicht und geht einige Meter vorbei. Das war nichts.

40. Minute:
Torgefahr Nürnberg: Fehlanzeige.

38. Minute:
Kevin De Bruyne erzielt sein neuntes Saisontor. Die Führung geht in Ordnung.

39. Minute:
Und nochmal der Belgier: der Bruyne schießt jedoch einen halben Meter am Tor vorbei. Fast der Doppelschlag.

37. Minute:
tor Tooooooor! 1:0 für Werder Bremen durch de Bruyne. Nach einem schönen Pass von Zlatko Junuzovic steht de Bruyne frei vor Schäfer. Der Belgier bleibt cool und überlupft den Club-Keeper und netzt zum 1:0 ein.

34. Minute:
Jetzt mal der Club: Mak tritt einen Freistoß aus 20 Metern. Die Kugel landet jedoch in der Mauer.

32. Minute:
chance Kurios: Nürnberg hat Überzahl im eigenen Strafraum. Junuzovic flankt auf Petersen - der ganz frei zum Kopfball kommt. Der Angreifer köpft aber aus sieben Metern knapp über die Latte. Glück für den Club.

30. Minute:
Fazit nach 30 Minuten: Werder hat hier mehr vom Spiel.

29. Minute:
Jetzt versucht es der Bremer Fritz aus der Distanz. Jedoch landet der Ball drei Meter neben dem Kasten.

27. Minute:
chance Erste Torchance im Spiel: Ignjovski legt auf de Bruyne ab, dieser zieht aus 20 Metern ab. Schäfer reist die Fäuste hoch und bringt den Ball aus der Gefahrenzone.

25. Minute:
25 Minuten sind rum und immer noch keine Torchancen im Grundig Stadion.

23. Minute:
Prödl foult den Nürnberger Mak. Es gibt Freistoß für den Club - aus gut 22 Metern. Mak haut das Ding aber weit über das Bremer Tor.

20. Minute:
Bei den Bremern läuft - wie so oft - alles über de Bruyne. Jetzt verliert er jedoch den Ball leichtfertig.

18. Minute:
User "Hendrik" fragt, wie verhalten sich die Bremer Fans nach dem Rauswurf vom Trainer Schaaf. Die Bremer Fangesänge: "Thomas Schaaf, oleee. Thomas Schaaf oleee". Das sagt alles!

17. Minute:
Akpala mit einem schönen Pass zum startenden de Bruyne. Club-Keeper Schäfer kommt aus seinem Tor heraus und kann die Situation klären.

15. Minute:
15 Minuten gespielt. Das Tempo ist hoch - allerdings gibt es für beide Teams noch keine zwingenden Torchancen.

14. Minute:
De Bruyne marschiert mit Tempo in Richtung Sechzehner und spielt auf Junuzovic auf der linken Seite. Seine Flanke kommt jedoch nicht an. Da wäre mehr drin gewesen.

12. Minute:
Bremen hat hier mehr Ballbesitz - 54 Prozent. Mehr Daten und Statistiken zum Spiel gibt es unter "Spielervergleich" und "Teamvergleich"!

10. Minute:
Balitsch spielt einen Pass in der Mitte auf Stark - der zieht ab. Prödl klärt im letzten Moment den Ball ins Toraus. Doch das Schiedsrichter-Gespann entscheidet auf Abstoß - eine klare Fehlentscheidung.

8. Minute:
Plattenhardt tritt den Freistoß in den Strafraum. Werder-Keeper Mielitz pflückt sich den Ball jedoch runter.

7. Minute:
Der FCN kommt: Mendler treibt die Kugel auf der rechten Halbposition. Kroos foult ihn. Freistoß für den Club.

6. Minute:
Bremen ist im Strafraum des FCN. Junuzovics Schuss wird aber abgeblockt. Keine Gefahr für Schäfer.

5. Minute:
Beide Mannschaften laufen heute schon in ihren neuen Trikots auf. An den Farben hat sich aber nichts geändert. Der Club spielt in rot-schwarz, die Bremer in grün-weiß.

3. Minute:
Die Kapitäne: Schäfer beim Club und Fritz bei Werder Bremen.

2. Minute:
ecke De Bruyne holt eine erste Bremer Ecke heraus. Doch diese bringt nichts ein.

2. Minute:
Gute äußere Bedingungen in Nürnberg, die Sonne scheint. Die Temperatur beträgt 20 Grad, der Rasen ist in einem guten Zustand.

1. Minute:
Schiedsrichter Guido Winkmann pfeift die Partie an. Bremen hat Anstoß.

Bremen muss im letzten Saisonspiel auf die verletzten Spieler Sokratis, Aaron Hunt und Özkan Yildirim verzichten. "Aaron hat muskuläre Probleme. Er wird wie Özkan ausfallen", sagte Rolff. Sokratis musste später das Abschlusstraining abbrechen und steht ebenso wenig im Kader. Außerdem fehlen: Wolf (Reha nach Operation), Bargfrede (5. Gelbe Karte), Ekici (Oberschenkelprobleme), Trybull (Reha nach Operation), Arnautovic (suspendiert), Elia (suspendiert), Füllkrug (Reha nach Operation)

Ex-Nationalspieler Rolff wird in Nürnberg zum ersten und wohl auch vorerst letzten Mal als Verantwortlicher auf der Bremer Bank sitzen, nachdem sich die Hanseaten am Mittwoch nach 14 Jahren von Schaaf getrennt hatten. Diesem würde Rolff auch einen möglichen Erfolg bei den Franken widmen. "Wenn wir gewinnen würde ich sagen, dass es für Thomas Schaaf war", erklärte der 53-Jährige, der neun Jahre unter Schaaf als Co-Trainer fungierte.

Die Personallage ist bei den Franken weiter nicht gut. Zu den bisher feststehenden Ausfällen gesellte sich in dieser Woche noch Mike Frantz mit Oberschenkelproblemen. Es fehlen: Chandler (Außenbandanriss), Marcos Antonio (Rückstand), Feulner (Einblutung in der Wade), Gebhart (Leistenprobleme), Hlousek (Rückstand), Ildiz (Blinddarm-OP), Kiyotake (Bluterguss in der Wade).

Nach dem Ende der Ära von Thomas Schaaf beim SV Werder Bremen sieht Nürnbergs Trainer Michael Wiesinger das Duell nicht unter veränderten Vorzeichen. ?Wir wissen, was auf uns zukommt. Bremen hat eine schwere Saison hinter sich, aber sie können jetzt befreit aufspielen", sagte der Coach unter der Woche.

Der Club ist schon seit dem 32. Spieltag gerettet. Die Nürnberger belegen mit 41 Punkten Platz 13. Nach vorne geht nichts mehr, nach hinten ebenso. Bremen hat am vergangenen Spieltag mit einem 1:1 gegen Eintracht Frankfurt den Klassenerhalt erreicht.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel 1. FC Nürnberg gegen Werder Bremen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal