Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Dynamo Dresden - VfL Osnabrück 2:0 - Relegation zur 2. Bundesliga

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dresden - Osnabrück 2:0

29.05.2013, 08:29 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:0

1:0 Fiel (30.)
2:0 Ouali (71.)

28.05.2013, 20:30 Uhr
Dresden, glücksgas stadion
Zuschauer: 29.253 (ausverkauft)

Das war es vom Live-Ticker! Mit Live-Fußball geht es morgen weiter: Ab 20.15 Uhr berichten wir vom Länderspiel der Deutschen Nationalelf gegen Ecuador...

Dynamo Dresden gewinnt nach packenden neunzig Minuten völlig verdient mit 2:0 gegen den VfL Osnabrück und hält in der Summe beider Spiele mit 2:1 die Oberhand und damit die Klasse in der 2. Liga. Osnabrück wusste den Hinspielvorteil nicht zu nutzen, zu defensiv traten die Westdeutschen heute auf und gehen insgesamt durchaus leistungsgerecht als Verlierer aus der Relegation und verbleiben in der 3. Liga.

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Gagelmann pfeift die Partie ab.

90. Minute:
auswechslung Letzter Wechsel bei Dresden: Gueye für Ouali.

90. Minute:
chance Schuppan zieht aus spitzen Winkel volley ab, Riemann muss wieder mit einer Glanztat eingreifen.

90. Minute:
...doch der Freistoß bringt nichts ein. Abpfiff, weil der Ball Krük an die Hand springt.

90. Minute:
Grimaldi holt auf der rechten Seite gegen Subasic einen Freistoß heraus. VfL-Keeper Riemann kommt mit nach vorne...

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt!

90. Minute:
auswechslung Schuppan bekommt noch ein paar Einsatzminuten, der emsige Trojan muss ausgepumpt runter.

89. Minute:
Dresden verteidigt mit Mann und Maus und wird zum zweiten Mal wechseln...

88. Minute:
Steilpass des VfL in die Spitze zu Grimaldi, Keeper Kirsten ist einen Schritt eher am Ball.

87. Minute:
Osnabrück wirft nun alles nach vorne, es sind nur noch wenige Minuten zu spielen.

86. Minute:
Freistoß Vfl mit Manno aus halbrechter Position an den zweiten Pfosten, Pisot klärt per Kopf.

85. Minute:
gelb Trojan mischt Glockner unfair auf - Gelb!

84. Minute:
Richtig hitzig wird es nun auf dem Platz, die Emotionen haben nun völlig freien Lauf.

83. Minute:
chance Diesmal tankt sich Ouali durch und hat aus halbrechter Position freie Schussbahn. Wieder steht Keeper Riemann goldrichtig und pariert glänzend.

82. Minute:
chance Fort wird von Kempe geschickt, der allein aufs Tor zuläuft. Seinen Schuss aus halbrechter Position pariert Riemann glänzend.

81. Minute:
Knapp zehnn Minuten stehen noch auf der Uhr! Kaum ein Zuschauer sitzt noch, die Spannung ist unerträglich...

81. Minute:
auswechslung Letzter Wechsel beim VfL! Grimaldi soll es für Costa richten.

80. Minute:
gelb Krük mit der Grätsche gegen Ouali - Gelb!

79. Minute:
Zoller mit dem Solo, doch letztlich hat er gegen Bregerie keine Chance. Es ist auch kein weiterer Osnabrücker für ein Abspiel nachgerückt.

78. Minute:
Der VfL ist bemüht, doch es geht in der gegnerischen Hälfte nach wie vor kaum etwas zusammen.

77. Minute:
Trojan geht über links, stößt in den Strafraum vor und liefert sich ein heißes Duell mit Pisot, der dann auch obsiegt.

76. Minute:
Andrea fragt: 'Wenn das jetzt das Endergebnis ist bleibt dann Dresden in Liga 2?' So ist es. In der Summe beider Spiele führt Dresden derzeit mit 2:1!

75. Minute:
Die letzte Viertelstunde! Die Dynamo-Fans sind aus dem Häuschen. Osnabrück wirkt gelähmt, dem VfL fällt nichts ein.

75. Minute:
Fort mit dem langen Ball in die Spitze zu Kempe, der umspielt Keeper Riemann, wird aber zu weit rausgedrängt und kann das Leder nicht mehr unterbringen.

74. Minute:
Weiterhin ist hier nichts entschieden! Osnabrück würde ein Treffer zum Weiterkommen reichen.

73. Minute:
Ouali hat die Schussmöglichkeit aus zwölf Metern, verzieht aber völlig überhastet. War mehr drin!

72. Minute:
Die 2:0-Führung ist vollkommen verdient. Jetzt steht der VfL unter Zugzwang, muss nun mal offensiver werden!

71. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooor!!!! Das 2:0 für Dresden durch Ouali! Kempe marschiert über rechts, geht bis zur Grundlinie und spielt an den Elfmeterpunkt zurück zum freistehenden Ouali. Sein Schuss schlägt unhaltbar im rechten Eck ein.

70. Minute:
Ouali mit dem Distanzschuss aus 20 Metern, der Ball rutscht ihm über den Schlappen und geht weit am Kasten der Gäste vorbei.

69. Minute:
Von Osnabrück ist offensiv derzeit nichts zu sehen. Dresden drückt auf das zweite Tor...

68. Minute:
Oulai spielt auf der rechten Seite Manno schwindelig, sein Flanke klärt dann aber Pisot, Keeper Riemann sichert dann endgültig.

67. Minute:
auswechslung Erster Wechsel bei Dresden: Kempe ersetzt den ausgepumpten Müller im Sturm.

66. Minute:
Im Gegenzug schlägt Staffeldt den langen Ball in die Spitze, doch zu lang für Zoller. Keeper Kirsten bedankt sich und nimmt das Spielgerät locker auf.

65. Minute:
Ouali bedient Müller am Elfmeterpunkt, doch der Dresdner bekommt das Leder bei der Annahme nicht unter Kontrolle und verleirt die Kugel an den Gegner.

64. Minute:
Beide Mannschaften gönnen sich im Moment eine Auszeit und halten sich im Mittelfeld auf. Die nächsten Wechsel kündigen sich an, es ist viel Bewegung auf den Ersatzbänken.

63. Minute:
Die Spannung steigt! Dynamo ist weiterhin das offensivere Team, doch Osnabrück lauert auf Konter. Ausgang ungewiss...

61. Minute:
gelb Losilla lässt Zoller auflaufen - Gelb!

60. Minute:
Eine halbe Stunde ist noch zu spielen! Die offizielle Zuschauerzahl wird verkündet: 29.253! Mehr waren nicht zugelassen, zwei Blöcke sind unbesetzt.

59. Minute:
ecke Die fällige Ecke schließt Losilla per Kopf aus zehn Metern ab, Riemann packt sicher zu.

58. Minute:
chance Ouali mit einem klasse Schlenzer aus halbrechter Position, Riemann hechtet in die lange Ecke und verhindert den Einschlag. Nur Ecke!

57. Minute:
Jetzt drückt Dresden mächtig auf die Tube, aber zu hektisch in den Aktionen, die zumeist schnell unterbunden werden.

57. Minute:
ecke Fiel mit einer weiteren Ecke von rechts, leichte Beute für Riemann.

56. Minute:
ecke Ecke für Dresden, Riemann schnappt sich die Kugel im Nachfassen.

55. Minute:
Der VfL hält nun besser dagegen, es hat sich eine völlig offene und temporeiche Partie entwickelt!

54. Minute:
ecke Zwei Ecken bringen den Osnabrückern nichts ein.

54. Minute:
chance Die Ecke schließt Thiel mit einem strammen Flachschuss aus 14 Metern ab, Kirsten ist schnell unten und pariert glänzend.

53. Minute:
ecke Krük geht über links, kommt mit seiner Flanke zwar nicht durch, holt aber die Ecke heraus.

52. Minute:
Und Dresdens Fans stimmen wieder lautstark an, hier steht es Spitz auf Knopf!

51. Minute:
Osnabrück kontert, spielt aber nicht konsequent durch - Ballverlust!

50. Minute:
chance Dresden setzt nach: Müller ist auf und davon, lässt zunächst Pisot stehen, umkurvt dann Beermann. Sein Schuss aus halblinker Position streicht knapp am langen Pfosten vorbei.

49. Minute:
chance Fort mit einer Direktabnahme nach Flanke von links aus zwölf Metern. Der Dresdner trifft die Kugel aber nicht richtig - drüber!

48. Minute:
auswechslung Glockner kommt nun für Piossek ins Spiel. Osnabrück ist wieder vollzählig.

47. Minute:
So ist es! Piossek hat sich am Knie verletzt und kann nicht mehr weitermachen. Glockner springt auf und macht sich bereit für seinen Einsatz.

46. Minute:
Bitter! Piossek kommt nach einem Zweikampf unglücklich auf, humpelt vom Platz. Scheint die nächste verletzungsbedingte Aufgabe zu sein...

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus den Kabinen gekommen. Osnabrück musste in der ersten Hälfte bereits verletzungsbedingt wechseln.

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Gagelmann pfeift die 2. Halbzeit an. Dresden hat Anstoß.

Dynamo Dresden geht mit einer knappen aber verdienten 1:0-Führung gegen den VfL Osnabrück in die Halbzeitpause nach rassigen ersten 45 Minuten und egalisiert damit das Spielergebnis aus dem Hinspiel. Dynamo nahm von Anfang an das Heft in die Hand, spielte aggressiv und offensiv auf, hatte aber zunächst selten gefährliche Torszenen. Osnabrück versuchte es mit kontrollierter Defensive, die angepeilten Konter blieben jedoch erst einmal aus. Ab Mitte der 2. Hälfte wurde die Partie temporeicher und rassiger auf beiden Seiten mit weiterhin deutlichen Vorteilen für den Gastgeber. Fiel sorgte dann mit einem klasse Distanzschuss für den Halbzeitstand. So darf es weitergehen - hier ist noch nichts entschieden...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Gagelmann pfeift zur Halbzeitpause.

45. Minute:
Zwei Minuten gibt es oben drauf!

44. Minute:
Die Akteure duellieren sich vehement, geben keinen Quadratzentimeter preis. Wie lange wird nachgespielt?

43. Minute:
chance ..die hat es in sich! Ecke von links durch Manno auf den ersten Pfosten, Beermann steigt am höchsten und köpft aus sechs Metern aufs rechte Eck. Trojan rettet für seinen geschlagenen Keeper auf der Linie.

42. Minute:
ecke Manno holt die nächste Osnabrücker Ecke heraus...

40. Minute:
Trojan geht über links, flankt scharf rein, Pisot ist mit dem Kopf knapp vor Fort am Ball und klärt.

39. Minute:
Quali zieht nach Zuspiel von Fiel aus halbrechter Position flach ab, der Ball geht jedoch deutlich am langen Pfosten vorbei.

38. Minute:
Es geht hin und her, hier ist alles drin - Relegationskampf pur!

37. Minute:
chance Brenzlig! Zoller rennt auf Dresdens Keeper Kirsten zu, der Keeper spielt nicht den Ball und berührt den Gegner. Zoller fällt im 16er allerdings sehr theatralisch. Schiri Gagelmann wertet die Szene als normalen Zweikampf, gibt keinen Elfer und lässt weiterspielen. Schwierig!

35. Minute:
auswechslung Für Fischer geht es nun definitiv nicht weiter, Thomik ersetzt ihn.

34. Minute:
Raul fragt: 'Wer hat die besten Chancen AufAb zu steigen?' Alles ist offen. Mental dürften die Vorteile im Moment beim Gastgeber liegen, doch Osnabrück würde ein Auswärtstor deutlich nach vorne bringen.

33. Minute:
Dynamo spielt sich in einen Rausch, Osnabrück steht hier mächtig unter Druck.

32. Minute:
Trojan mit der Flanke von links vors Tor, Riemann passt auf und fängt das Spielgerät sicher.

31. Minute:
Jetzt ist hier richtig was los auf den Rängen! Und Dresden drückt weiter...

30. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor!!! Das 1:0 für Dresden durch Fiel! Ein Hammerschuss von Fiel aus 17 Metern in den rechten Winkel. Da passt alles, Riemann kann nur zusehen.

30. Minute:
gelb Manno mit dem taktischen Foul an Quali - Gelb!

29. Minute:
Jetzt kommt wieder das spielerische Element auf, das Tempo nimmt zu. Vor allem Dresden erhöht wieder die Schlagzahl...

28. Minute:
chance Quali und Solga scheitern mit Schüssen vom 16er, einmal an Keeper Riemann und zum anderen geht die Kugel knapp über den Querbalken.

27. Minute:
Costa hat rechts Platz und flankt scharf vors Tor, Kirsten fischt die Kugel weg. Dresden im Gegenangriff...

27. Minute:
Spielerisch passiert im Moment nicht viel, zu viele Emotionen und Fouls lassen einen Spielfluss nur selten aufkommen.

26. Minute:
Fischer humpelt weiter über den Platz, für ihn wird es nicht mehr lange weitergehen, der Wechsel steht kurz bevor.

25. Minute:
Thains fragt: 'Wie ist das Wetter in Dresden?' Dauerregen ist angesagt, der Platz ist sehr tief aber passabel bespielbar.

24. Minute:
Fischer kommt nun doch humpelnd zurück, will es nochmal versuchen.

23. Minute:
Die Partie läuft weiter mit Osnabrück in Unterzahl. Noch ist nicht klar, ob gewechselt werden muss.

22. Minute:
Für Fischer sieht es gar nicht gut aus, er kann noch nicht einmal auftreten und muss vom Platz getragen werden. Thomik macht sich schnellstens bereit.

21. Minute:
gelb Müller nun mit dem bösen Foul gegen Fischer, diesmal ist der Dresdner mit gestrecktem Bein voraus gegangen. Auch hier nur Gelb!

20. Minute:
Hitzige Atmosphäre ist nun angesagt, viele Fouls stellen sich nun ein. Das Spiel wird emotionaler und zerfahrener...

19. Minute:
gelb Böses Foul von Beermann gegen Müller: Mit gestrecktem Bein fährt der Osnabrücker in die Parade von Müller. Schiri Gagelmann zeigt nur Gelb, hätte auch durchaus Rot geben dürfen!

17. Minute:
Dresden ist bemüht, schnell über die Außen zu spielen. Osnabrücks Abwehr lässt sich aber nur selten lumpen, steht weiter gut in der Defensive.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist durch! Dresden hat den klar besseren Beginn, ist deutlich offensiver, konnte sich bis dato aber nur selten gefährlich durchsetzen.

15. Minute:
Auf der anderen Seite zimmert Piossek die Kugel in den verhangenen Himmel.

14. Minute:
chance Dresden mit der Riesenchance: Quali haut die Kugel aus zehn Metern an den rechten Außenpfosten. Ganz knapp!

13. Minute:
Pacult regt sich darüber zu sehr auf, Schiri Gagelmann staucht den Dresdner Coach zusammen und ermahnt ihn eindringlich.

12. Minute:
Schöne Kombi von Quali und Jungwirth auf der rechten Seite, doch die Fahne geht hoch. Knappes Abseits!

11. Minute:
Osnabrück hat ins Spiel gefunden, hat sich defensiv nun gut auf die Gastgeber eingestellt.

10. Minute:
ecke Die Ecke bringt den Gästen nichts ein, Dresdens Defensive klärt sicher.

9. Minute:
Konter VfL: Beermann geht wieder nach vorne, sucht Zoller, der aber nicht an den Ball kommt. Jungwirths missratenen Klärungsversuch nimmt Manno auf, der dann die Ecke herausholt.

7. Minute:
Manno nimmt den weiten Abschlag von Riemann auf, versucht es aus der Distanz. Erneut muss Keeper Kirsten nicht eingreifen.

6. Minute:
Subasic flankt von links an den zweiten Pfosten, Quali legt per Kopf für Fort ab. Doch nicht präzise genug, Riemann ist eher am Ball.

6. Minute:
VfL-Innenverteidiger Beermann treibt im Mittelfeld an, der finale Pass gelingt jedoch nicht. So langsam lösen sich die Gäste aus der anfänglichen Umklammerung...

5. Minute:
Piossek mit dem ersten Schuss der Gäste aus der Distanz, Dresdens Keeper Kirsten braucht nicht eingreifen.

4. Minute:
Dynamo macht mächtig Druck, Osnabrück kommt kaum aus der eigenen Hälfte heraus.

3. Minute:
Trojan marschiert über die linke Seite, kann sich gegen Fischer aber nicht durchsetzen.

2. Minute:
Und Dresden mit dem ersten Angriff über halblinks mit Fiel, seine Flanke kann Fort aber nicht verwerten, er bedient sich gegen Keeper Riemann eines Stürmerfouls. Abpfiff!

1. Minute:
Unglaubliche Stimmung hier im Glücksgas-Stadion, die Dresdener Fans schreien ihr Team nach vorne.

1. Minute:
Schiedsrichter Gagelmann pfeift die 1. Hälfte an. Osnabrück hat Anstoß. Auch unterwegs immer auf Ballhöhe: Die neue Herzrasen-App ist da! Deutschlands schnellster und innovativster Mobil-Ticker mit vielen neuen Funktionen. Mehr Infos hier!.

Es ist nass, der Rasen aber gut bespielbar. Die Hütte ist ausverkauft: 30.000 Zuschauer sind zugelassen, rund 2.000 Fans sind aus Osnabrück angereist.

Osnabrück: 4-1-4-1-System. Viererabwehr mit N. Fischer, Pisot, Beermann und Krük ? defensives Mittelfeld mit Costa, zentral davor Staffeldt und Y. Thiel, auf den Außen Piossek und Manno ? im Sturm Zoller. Im Tor steht Riemann. Änderungen: Beermann für Neumann.

Dresden: 4-4-2-System. Viererabwehr mit Jungwirth, Bregerie, Losilla und Subasic ? zentrales Mittelfeld mit Solga und Fiel, auf den Außen Ouali und Trojan ? im Sturm Fort und Müller. Im Tor steht Kirsten. Änderungen: Solga für Streker.

Gesamtbilanz: Bisher gab es in der 3. Liga, Regionalliga und Relegation insgesamt neun Aufeinandertreffen, 1-4-4 Spiele und 6:11 Tore sprechen für den VfL Osnabrück. Die Kapitäne: Bregerie bei Dresden und Riemann bei Osnabrück.

Dynamo Dresden baut auf seine Heimstärke, mit der Unterstützung seines enthusiastischen Publikums soll die Kehrtwende gelingen. "Wir müssen an die Heimstärke der vergangenen Wochen anknüpfen und Osnabrück überrollen", gibt Dresdens Mittelfeld-Akteur Koch die Marschroute aus. Sein Kollege Fiel warnt jedoch: "Das Schlimmste, was passieren kann, wären ein schneller Konter und ein frühes Gegentor." Bei einem Gegentor müssten die Sachsen wegen der Auswärtstor-Regelung dann schon drei Treffer erzielen. Die Abschlussschwäche ist das große Problem, mit 35 Toren in 34 Spielen stellte Dynamo den schwächsten Angriff in der 2. Liga. Dynamo-Trainer Pacult muss auf folgendes Personal verzichten: Pote (Innenbandabriss). Schuppan hat seine Gelbsperre abgesessen, nimmt aber zunächst nur auf der Ersatzbank Platz.

Der VfL Osnabrück geht mit einem knappen 1:0-Vorsprung in die Entscheidungspartie und setzt im Rückspiel aufs eigene Konterspiel. "Wir müssen mehr Fußball spielen, schneller und flacher", fordert VfL-Interimstrainer Ukrow von seinem Team. Der Coach muss auf folgendes Personal verzichten: Jula (Sehnenverletzung). Beermann hat seine Verletzung auskuriert und steht für Neumann in der Startelf.

Vor 30.000 Zuschauern im Glücksgas-Stadion kommt es zur Entscheidung im Relegationsduell Dynamo Dresden gegen VfL Osnabrück. Gelingt den Westdeutschen die Revanche für 2011? Damals verlor der Zweitligist VfL Osnabrück im Rückspiel mit 1:3 nach Verlängerung (nach einem 1:1-Unentschieden im Hinspiel) gegen den Drittligisten Dynamo Dresden. Oder durchbricht der jetztige Zweitligist Dynamo Dresden die Serie und schafft den Klassenerhalt? Seit der Wiedereinführung der Relegationspiele im Jahre 2009 konnte sich der Zweitligist nicht gegen den Drittligisten durchsetzen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker vom zweiten Relegationsspiel zur 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 20.15 Uhr vom Spiel Dynamo Dresden gegen den VfL Osnabrück.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal