Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

FSV Frankfurt - Karlsruher SC: Das KSC-Comeback im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FSV Frankfurt - Karlsruhe 0:1

21.07.2013, 21:26 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:1

0:1 Peitz (83.)

21.07.2013, 13:30 Uhr
Frankfurt, Volksbank Stadion
Zuschauer: 8.016

Das war's für heute aus dem sonnigen Frankfurt, hier geht es aber gleich weiter mit der Berichterstattung vom Gastspiel des VfL Bochum beim 1. FC Union Berlin. Seit 15.15 Uhr können Sie sich reinklicken, von hier aus erstmal Tschüß und bis bald.

Mit 1:0 gewinnt der Karlsruher SC als Aufsteiger zum Saisonauftakt in Frankfurt, nach 90 eher unterdurchschnittlichen Zweitligaminuten gehen die Gäste hier etwas glücklich als Sieger vom Platz. Die Hausherren hatten mehr Spielanteile, konnten sich aber kaum Möglichkeiten erspielen und fanden nur phasenweise Mittel gegen die kompakt stehenden Karlsruher. Als man sich bei glühender Hitze offenbar schon auf ein 0:0-Unentschieden geeinigt hatte, schlug Peitz für den KSC nach einer Ecke zu und entschied die Partie mit einem Kopfball zugunsten seiner Elf. Die letzten Bemüngen der Frankfurter brachten anschließend nichts mehr ein.

90. Minute:
Und dann ist's vorbei, Schiri Meyer pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Drei Minuten sollten nachgespielt werden, auch die sind gleich rum.

90. Minute:
auswechslung Kai Schwertfeger kommt für Selcuk Alibaz ins Spiel

90. Minute:
gelb Van der Biezen sieht Gelb wegen Spielverzögerung.

90. Minute:
Dann sogar noch die Möglichkeit für van der Biezen, der aus Nahdistanz die Kugel aber über das Tor schaufelt.

89. Minute:
gelb Schlicke sieht zurecht anschließend Gelb.

89. Minute:
Schlicke macht dieser aber mit einer Grätsche gegen van der Biezen zunichte, harte Aktion des FSV-Kapitäns.

88. Minute:
Diesmal ist Peitz nach dem hohen Ball in den 16er der Karlsruher mit dem Kopf zur Stelle und eröffnet seinen Vorderleuten sogar die Konterchance.

87. Minute:
Jetzt ist hier natürlich Feuer drin, die Frankfurter mit dem dritten Freistoß innerhalb von zwei Minuten.

86. Minute:
Freistoß für den FSV von der rechten Seite, Kandzioras hoher Ball wird aber von van der Biezen umgehend wieder aus der Gefahrenzone befördert.

85. Minute:
auswechslung Denis Epstein kommt für Joni Kauko ins Spiel

84. Minute:
Das ist bitter für die Hausherren, die Karlsruher hatten hier doch eigentlich keine Chance mehr.

83. Minute:
tor Toooooooooooor, von wegen, nach einer Ecke macht Peitz aus fünf Metern das 1:0 für den KSC. Schlicke hatte nach der Hereingabe von Alibaz nicht aufgepasst, Peitz hatte so wenig Mühe und nickt ein.

83. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

83. Minute:
Die Gäste scheinen mit dem Resultat nicht unzufrieden zu sein, sie gehen kaum noch in die gegnerische Hälfte.

82. Minute:
Görlitz kann auf der rechten Seite einen für ihn gedachten Steilpass nicht mehr erlaufen, die Hausherren machen es der KSC-Abwehr so leicht.

81. Minute:
Noch knapp zehn Minuten, auf beiden Seiten gehen mehrere Akteure hier bereits seit einigen Minuten auf dem Zahnfleisch.

80. Minute:
Frankfurts Konrad sieht Gelb für ein taktisches Foul im Mittelfeld an Peitz.

80. Minute:
gelb Gelb für Manuel Konrad

79. Minute:
Die offizielle Zuschauerzahl wird bekannt gegeben, 8.016 haben den Weg in die Frankfurter Arena gefunden.

78. Minute:
User Schlaumann fragt nach der Leistung von Frankfurts Joni Kauko. Der Finne ist nicht so recht ins Spiel gekommen und bleibt unter seinen Möglichkeiten.

77. Minute:
Görlitz mit einer Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld, der Ball segelt aber über Freund und Feind hinweg.

76. Minute:
Der erfahrene Krebs ersetzt in der Schlussphase den bis hierhin laufstarken Mast, kein Wunder bei diesen Temperaturen.

76. Minute:
auswechslung Gaétan Krebs kommt für Dennis Mast ins Spiel

75. Minute:
Noch eine Viertelstunde, bei den Gästen aus Karlsruhe wird ein weiterer Wechsel vorbereitet.

74. Minute:
chance .. bis eben Pagenburg das Ding 14 Meter vor dem Tor doch noch auf den Fuß bekommt, sein technisch starker Drehschuss segelt nur knapp links vorbei.

73. Minute:
Dann Gordon im Halbfeld äußerst robust gegen Pagenburg, der anschließende Freistoß bringt aber zunächst nichts ein...

72. Minute:
Kandziora mit einem Rückpass in die eigene Hälfte, die Hausherren finden noch immer kein Rezept gegen die KSC-Abwehr.

71. Minute:
Mit 55% Ballbesitz haben die Frankfurter immer noch mehr Spielanteile, insgesamt aber ist die Partie doch ausgeglichen. Diese und weitere Daten und Statistiken finden Sie unter den Rubriken Spielervergleich und Teamvergleich.

70. Minute:
Das war aber nix, Yabo schnippelt den Ball hoch in den 16er, wo Schlicke die Situation mit dem Kopf bereinigt.

70. Minute:
Das könnte was werden, Freistoß für die Gäste aus knapp 30 Metern zentraler Position.

69. Minute:
Dann rollt der Ball wieder, es geht in die letzten 20 Minuten mit hoffentlich mehr Torraumszenen.

68. Minute:
Auch im zweiten Durchgang gibt es eine "Trinkpause", die Partie ist kurz unterbrochen.

67. Minute:
Frankfurt jetzt mit zwei offensiveren Akteuren, Roshi soll mehr Tempo ins Spiel bringen, Pagenburg ersetzt Ziereis eins zu eins.

66. Minute:
auswechslung Odise Roshi kommt für Nils Teixeira ins Spiel

66. Minute:
auswechslung Chhunly Pagenburg kommt für Markus Ziereis ins Spiel

65. Minute:
Konrad für den FSV mit einem Aufsetzer aus 24 Metern halblinker Position, Orlishausen ist schnell unten und pariert sicher.

64. Minute:
Auch die Frankfurter wollen offenbar wechseln, gleich zwei Akteure stehen an der Seitenlinie bereit.

63. Minute:
Fehler in der Frankfurter Abwehr, Yabo kann daraus aber kein Kapital schlagen und wird wegen einer Abseitsposition zurück gepfiffen.

62. Minute:
Stürmer für Stürmer beim KSC, Micanski ersetzt den heute doch unglücklich agierenden Hennings.

62. Minute:
auswechslung Ilian Micanski kommt für Rouwen Hennings ins Spiel

61. Minute:
Schiri Meyer pfeift erneut Peitz zurück, der Karlsruher Mittelfeldabräumer muss jetzt vorsichtiger agieren.

60. Minute:
Eine Stunde ist rum, ein Tor würde dieser kraftraubenden Partie sicher nicht schaden...

59. Minute:
Die Gäste sind taktisch sehr stark und halten diszipliniert ihre Positionen, die Frankfurter finden so schon in der eigenen Hälfte keine Anspielstationen.

58. Minute:
Das Spiel ist nun wieder ausgeglichener, direkt nach dem Seitenwechsel hatten die Hausherren hier das Heft in der Hand.

57. Minute:
Dritte Ecke für den FSV, die kurze Variante über Görlitz und Huber bringt aber auch nichts ein.

57. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

56. Minute:
chance Oha, Mast hat auf der linken Seite viel Zeit und Raum, seine punktgenaue Flanke landet auf dem Kopf von Hennings, der aus elf Metern zentraler Position den Ball aber nicht aufs Tor bringt. Da war sicher mehr drin.

55. Minute:
Nach Torschüssen steht es inzwischen 6:6, erfolgreich war aber noch keiner dieser Abschlüsse. Diese und weitere Daten und Statistiken finden Sie unter den Rubriken Spielervergleich und Teamvergleich.

54. Minute:
Knapp zehn Minuten sind im zweiten Durchgang gespielt, eine Hereingabe des bulligen van der Biezen von der rechten Seite findet vor dem Tor keinen Abnehmer.

53. Minute:
Und der nächste Konter der Gastgeber, das läuft aber erneut zu ungenau, eine Flanke von Görlitz segelt an Freund und Feind vorbei.

52. Minute:
User FSV-Fan fragt nach der Spielkleidung. Die Hausherren tragen dunkelblau-schwarz gestreifte Shirts und weiße Hosen, die Karlsruher sind in neongrünen Trikots und schwarzen Shorts angetreten.

51. Minute:
Kapllani und Ziereis laufen sich an der 16-Meter-Linie gegen die dicht gestaffelte KSC-Abwehr fest, das sah dann doch recht einfallslos aus.

50. Minute:
Frankfurter Konter über Teixeira und Kandziora, Letzterer drischt den Ball aus 25 Metern aber weit am Tor der Gäste vorbei.

49. Minute:
Dann mischen auch die Gäste wieder mit, Mast kann einen Steilpass aus dem Mittelfeld in zentraler Position aber nicht mehr erlaufen.

48. Minute:
Der FSV ist mit viel Schwung aus der Kabine gekommen, Oumari verpasst knapp eine Flanke von Huber von der rechten Seite.

47. Minute:
Karlsruhes Peitz sieht mit Verspätung Gelb für eine Attacke gegen Görlitz.

47. Minute:
gelb Gelb für Dominic Peitz

46. Minute:
chance Und gleich die Großchance für Teixeira, nach einer Ablage von Kapllani drischt er den Ball volley aus 14 Metern halblinker Position knapp am langen Pfosten vorbei.

46. Minute:
Anstoß hatten jetzt die Hausherren, auf beiden Seiten wurde in der Pause offenbar nicht gewechselt.

46. Minute:
schiri Weiter geht's, der zweite Durchgang in Frankfurt wurde soeben angepfiffen.

Keine Tore nach 45 Minuten Zweitligafußball bei der Partie der Frankfurter gegen den Aufsteiger aus Karlsruhe, bei hochsommerlichen Temperaturen ist das hier auch keine besonders ansehnliche Partie. Nach gutem Beginn ließen auf beiden Seiten offenbar schnell die Kräfte nach, die Gäste machten mit ihrer kompakten Abwehrarbeit den Frankfurtern das Leben schwer. Chancen hatten die Karlsruher ihrerseits vor allem nach hohen Bällen, für den FSV erzeugten lediglich Kapllani und Ziereis Torgefahr. Freuen wir uns auf eine Steigerung im zweiten Durchgang, wir melden uns mit dem Wiederanpfiff zurück.

45. Minute:
schiri Und das war's dann auch, Schiri Meyer setzt den vorläufigen Schlusspunkt.

45. Minute:
Man wartet auf den Halbzeitpfiff, alle Akteure scheinen eine Pause zu brauchen.

45. Minute:
Gordon wie ein Baum in der KSC-Abwehr, auf der anderen Seite wird ein Schussversuch von Hennings abgeblockt.

45. Minute:
Zwei Minuten sollen nachgespielt werden, dann geht es in die schattigen Kabinen.

44. Minute:
Dann erneut Orlishausen vor Kapllani am Ball, der Frankfurter Angreifer hatte sich den Ball an der 16-Meter-Linie zu weit vorgelegt.

43. Minute:
Frankfurt noch mal vorne, Huber findet auf der rechten Seite aber keine Anspielstation und spielt zunächst "hinten rum".

42. Minute:
Endspurt in der ersten Halbzeit, Karlsruhes Peitz wird wegen eines Schubsers in der gegnerischen Hälfte zurück gepfiffen.

41. Minute:
User Maurer fragt nach den Spielführern. Keeper Dirk Orlishausen ist der Kapitän des KSC, Abwehrchef Björn Schlicke trägt bei den Gastgebern die Binde.

40. Minute:
Alibaz auf der rechten Seite für den KSC, seine Flanke von der Grundlinie landet aber nur im Außennetz.

39. Minute:
Noch etwas mehr als fünf Minuten im ersten Durchgang, beide Seiten geben hier noch mal alles.

38. Minute:
Freistoß für den FSV aus 26 Metern zentraler Position, Schlicke bringt den Ball aber nicht an der Mauer vorbei.

37. Minute:
Gordon ist nach der Ecke aus acht Metern mit dem Kopf am Ball, setzt die Kugel aber links am Tor vorbei, wieder eine gute Chance für die Gäste.

36. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

36. Minute:
Vitzthum holt auf der linken Seite die erste Ecke für die Gäste heraus.

35. Minute:
chance Van der Biezen dann mit der Doppelchance, innerhalb von 30 Sekunden prüft er Klandt mit Schüssen aus 18 Metern, beide Male muss sich der FSV-Keeper ganz schön strecken.

34. Minute:
Hennings für den KSC mit einem Schüsschen aus 25 Metern, sein Ball aus der Distanz stellt für Klandt aber kein Problem dar.

33. Minute:
Orlishausen mal wieder im Spiel, wieder nimmt er einen langen Ball auf und passt ihn direkt zu Gordon, der FSV spielt im Angriff immer noch zu ungenau.

32. Minute:
Die Gäste weiter mit einem fast behäbig wirkenden Spielaufbau, der Aufsteiger ist hier in erster Linie auf die Vermeidung eines Gegentores bedacht.

31. Minute:
Dann mal wieder Frankfurts Görlitz auf der rechten Seite, seine halbhohe Hereingabe kann Kauko im 16er aber nicht kontrollieren.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt, nach einer interessanten Anfangsphase verflacht die Partie jetzt zusehends.

29. Minute:
Karlsruhes Mast etwas ungestüm im Kopfballduell gegen Schlicke. Freistoß für die Hessen aus der eigenen Hälfte, Schlicke kann nach kurzer Pause auch gleich weiter spielen.

28. Minute:
Erneut kann Gäste-Keeper Orlishausen einen ungenauen Ball in seinen Strafraum aufnehmen, keine Gefahr für den KSC.

27. Minute:
3:1 Torschüsse stehen jetzt für den FSV zu Buche, für ein Offensivspektakel sprechen diese Zahlen aber nicht unbedingt. Diese und weitere Daten und Statistiken finden Sie unter den Rubriken Spielervergleich und Teamvergleich.

26. Minute:
Die Gäste-Fans scheinen hier sogar in der Überzahl zu sein, von den Frankfurter Anhängern kommt in diesen Minuten nicht viel.

25. Minute:
Weiter geht's mit einem Freistoß für die Hausherren von der rechten Seite, die Hereingabe von Görlitz wird aber von Vitzthum per Kopf gteklärt.

24. Minute:
Dann ist die Partie kurz unterbrochen, auf beiden Seiten werden die erhitzten Akteure mit Getränken versorgt.

23. Minute:
Frankfurts Angreifer Kapllani wird wegen wiederholten Foulspiels mit einer Gelben Karte "bestraft".

23. Minute:
gelb Gelb für Edmond Kapllani

22. Minute:
Alibaz für den KSC auf der rechten Seite, auch er findet vorne aber keine Anspielstation und muss den Ball von der Grundlinie weit zurück passen.

21. Minute:
Das war aber eher ein harmloser Schubser von Kapllani in aussichtsreicher Position, etwas glücklich für die Gäste.

20. Minute:
Konrad als Ballschlepper im Mittelfeld, die KSC-Abwehr steht aber gut, Kapllani wird dann im gegnerischen Strafraum zurück gepfiffen.

19. Minute:
Knapp 20 Minuten sind gespielt, die Frankfurter werden ihrer Favoritenstellung hier noch nicht gerecht.

18. Minute:
User wildparker fragt nach der Anzahl der Gäste-Fans. Mehr als 3.000 Anhänger der Karlsruher haben ihr Team nach Frankfurt begleitet und machen hier ordentlich Alarm.

17. Minute:
Der anschließende Freistoß sorgt für Alarmstimmung im 16er der Frankfurter, Keeper Klandt fängt diesen Ball aber locker ab.

16. Minute:
Teixeira wird ermahnt, er hatte auf der linken Seite van der Biezen von den Beinen geholt.

15. Minute:
Van der Biezen für den KSC im Abseits, der Angreifer sucht noch die Bindung zu seinen Mitspielern.

14. Minute:
Der KSC hat seinen Anteil an einer abwechslungsreichen Anfangsviertelstunde, die Gäste können die Partie jetzt wieder ausgeglichener gestalten.

13. Minute:
chance Nächster Freistoß für die Gäste, Alibaz mit dem hohen Ball von der rechten Seite, Vitzthum ist am langen Pfosten mit dem Kopf zur Stelle, setzt die Kugel aus sechs Metern aber knapp links vorbei.

12. Minute:
Freistoß für den KSC von der Mittellinie, Peitz erwischt die hohe Hereingabe zwar mit dem Kopf, seine Ablage drischt Schlicke aber aus der Gefahrenzone.

11. Minute:
chance Ziereis für den FSV mit der ersten Gelegenheit, sein Schuss aus 22 Metern zentraler Position segelt aber einen knappen Meter über das Tor.

10. Minute:
Kauko für die Hessen auf der linken Seite, der Finne muss den Ball aber in Ermangelung einer Anspielstation zurück passen.

9. Minute:
Nach knapp 10 Minuten haben die Gastgeber 66% Ballbesitz, das entspricht dem bisher Gesehenen. Diese und weitere Daten und Statistiken finden Sie unter den Rubriken Spielervergleich und Teamvergleich.

8. Minute:
Yabo marschiert energisch durch das Mittelfeld, sein Chip in den Frankfurter Strafraum wird aber vom aufmerksamen Keeper Klandt abgefangen.

7. Minute:
Die Gäste sind um einen geordneten Spielaufbau bemüht, van der Biezen kann einen langen Ball in den 16er dann aber nicht verarbeiten.

6. Minute:
Frankfurt hat jetzt richtig ins Spiel gefunden, ein Freistoß aus dem Mittelfeld bringt aber zunächst nichts ein.

5. Minute:
Diesmal bringt Görlitz den Ball von der rechten Seite vor das Tor, die KSC-Abwehr kann die Situation aber bereinigen.

5. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

4. Minute:
Die erste Ecke der Partie geht an den FSV, Kandzioras Hereingabe wird auf Kosten des nächsten Eckballs abgeblockt.

4. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

3. Minute:
Dann fängt Orlishausen einen hohen Ball von Teixera in den 16er ab, die Hausherren tasten sich hier langsam weiter nach vorn.

2. Minute:
Ein langer Ball der Frankfurter auf Kapllani kommt nicht an, KSC-Keeper Orlishausen kann die Kugel locker aufnehmen.

1. Minute:
Die Gäste gleich mal in der gegnerischen Hälfte, Hennings läuft sich aber gegen zwei Mann fest.

1. Minute:
Los geht's in Frankfurt, die Partie des ersten Spieltags der Saison 2013/14 ist angepfiffen.

Die äußeren Bedingungen in Frankfurt sind eher mediterran, bei knapp 30 Grad und klarem Himmel werden hier auch die Kondition und das Durchhaltevermögen der Akteure eine Rolle spielen. Schiedsrichter der Partie ist Florian Meyer, seine Assistenten sind Arne Aarnink und Malte Dittrich.

Beide Teams treten mit einer 4-4-2-Formation an. Bei den Hausherren bilden Neuzugang Markus Ziereis und der ehemalige Karlsruher Kapllani das Sturmduo, KSC-Coach Kauczinski setzt im Angriff auf den wuchtigen Koen van der Biezen und Rouwen Hennings.

Nicht zur Verfügung stehen bei den Hausherren die verletzten Tim Heubach, Zafer Yelen und Mathew Leckie. Die Karlsruher sind ohne die ebenfalls angeschlagenen Dennis Cagara, Manuel Gulde und Martin Stoll angereist.

KSC-Coach Markus Kauczinski weiß auf der anderen Seite um die Stärken des Tabellenvierten der Vorsaison: "Sie sind eine ballsichere Mannschaft, die Geduld hat. Sie haben einen Plan und verfolgen ihn zielstrebig", sieht auch er die Gastgeber in der Rolle des Favoriten. Seine Schützlinge aber "haben gelernt, wenig zuzulassen und ein unbequemer Gegner zu sein. Wir fahren dahin, um drei Punkte zu holen", lautet die Schlussfolgerung des Karlsruher Trainers.

Frankfurts erfahrener Coach Benno Möhlmann erwartet den heutigen Gegner als kompakte Einheit: "Für uns beginnt die Saison gegen den Karlsruher SC mit einer sportlich sehr anspruchsvollen Aufgabe. Es ist eine Mannschaft, die eingespielt ist, weil sie größtenteils zusammengeblieben ist", so Möhlmann im Vorfeld der Partie zu den Qualitäten des Aufsteigers. Seine Mannschaft müsse dem mit "Selbstbewusstsein und Qualität" entgegen wirken.

Erster Spieltag im Frankfurter Volksbank Stadion, der FSV erwartet bei hochsommmerlichen Temperaturen den Aufsteiger aus Karlsruhe und geht zumindest von der Papierform her als Favorit in die Partie. Im letzten Testspiel besiegten die Hessen den Bundesligisten 1899 Hoffenheim mit 1:0, Edmond Kapllani erzielte dabei den einzigen Treffer der Partie. Aber auch die Karlsruher ließen sich nicht lumpen und gewannen bei der freundschaftlichen Neuauflage des Jahrhundertspiels gegen den FC Valencia mit 2:1.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Am 21. Juli berichten wir ab 13.15 Uhr vom Spiel FSV Frankfurt gegen den Karlsruher SC.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal