Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Frauen-EM 2013: Schweden - Deutschland im Minutenprotokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schweden - Deutschland 0:1

25.07.2013, 09:07 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:1 Marozsán (33.)

24.07.2013, 20:30 Uhr
Göteborg, Gamla Ullevi
Zuschauer: 16.400 (ausverkauft)

So, das war's von hier. Am Samstag rollt der Ball dann im Supercup, wenn die Bayern und Dortmund aufeinander treffen. Sie können natürlich live dabei sein beim Live-Ticker.

Die deutsche Mannschaft steht dank eines Kraftakts gegen den großen Favoriten aus Schweden im Finale der Euro 2013. Große Leidenschaft und ein Treffer von Marozsán halten den Traum am Leben. Das war die bislang beste Turnier-Leistung der deutschen Mannschaft. Am Sonntag trifft die Mannschaft von Silvia Neid nun auf den Sieger der Partie Norwegen gegen Dänemark. Gratulation an das deutsche Team.

90. Minute:
Schluss! Aus! Deutschland steht im Finale!

90. Minute:
Fischer bringt den Ball in den 16er. Wieder riskiert Angerer Kopf und Kragen, um zu klären.

90. Minute:
Weiter zittern! Noch 60 Sekunden...

90. Minute:
Marie Hammarström zieht aus der zweiten Reihe ab. Der Ball rollt weit am Tor vorbei.

90. Minute:
Noch 120 Sekunden bis zum Finale!

90. Minute:
Mittag zieht von links nach innen. Aus 16 Metern kommt sie frei zum Schuss. Das ist dann aber eher ein Schüsschen. Da fehlt jetzt einfach die Kraft.

90. Minute:
Harter Einsatzt gegen Laudehr. Die wälzt sich am Boden. Das bringt Zeit.

90. Minute:
Vier Minuten werden hier nachgespielt. Es muss also weiter gezittert werden.

90. Minute:
Noch 60 Sekunden. Der Traum vom Finale rückt näher.

89. Minute:
auswechslung Bianca Schmidt kommt für Dzsenifer Marozsán ins Spiel

88. Minute:
Die Schwedinnen rennen weiter an. Wie lange wird hier nachgespielt? Hier hält es keinen mehr auf seinem Sitz.

87. Minute:
Asllani bringt den Ball von links flach rein. Bartusiak kann in der Mitte wieder klären.

86. Minute:
Die Ecke bringt wieder keine Gefahr. Die DFB-Elf kann klären.

85. Minute:
ecke Eckstoß für Schweden

85. Minute:
chance Seger hat die Chance. Aus zehn Metern bringt sie den Ball freistehend aber nicht aufs Tor.

85. Minute:
Noch fünf Minuten bis zum Finale in Stockholm...

84. Minute:
Marozsán bringt wieder die Ecke rein. Kristin Hammarström fliegt an der Eingabe vorbei. Es findet sich aber auch keine deutsche Spielerin, die den Ball verarbeiten könnte.

83. Minute:
ecke Eckstoß für Deutschland

83. Minute:
chance Langer Ball auf Schelin. Angerer muss Kopf und Kragen riskieren, um den Ball zu klären. Das war knapp...

83. Minute:
Die Schwedinnen haben damit ihr Wechsel-Kontingent erschöpft. Neid hat noch immer zwei Optionen.

82. Minute:
auswechslung Lisa Dahlkvist kommt für Jessica Samuelsson ins Spiel

81. Minute:
Jetzt ein 2:0 und der Drops wäre sicherlich gelutscht. So bleibt das aber eine Zitterpartie.

80. Minute:
Marie Hammarström tritt die Ecke von der rechten Seite. Angerer ist mit einer Faust am Ball und klärt. Noch zehn Minuten...

79. Minute:
ecke Eckstoß für Schweden

79. Minute:
Fischer bekommt einen Ball von Marozsán voll ins Gesicht. Die Schwedin beißt auf die Zähne und spielt weiter.

78. Minute:
auswechslung Melanie Leupolz kommt für Lena Lotzen ins Spiel

77. Minute:
13 Minuten trennen die deutsche Mannschaft noch vom Finale. Das Sommermärchen könnte wahr werden...

76. Minute:
Sjögran tritt die Ecke von der linken Seite. Die Eingabe ist eine sichere Beute für Nadine Angerer.

75. Minute:
ecke Eckstoß für Schweden

75. Minute:
Fischer kann die Ecke von Marozsán in der Mitte per Kopf klären.

75. Minute:
ecke Eckstoß für Deutschland

75. Minute:
Die deutsche Mannschaft hat immer noch nicht gewechselt. Da sitzt ja durchaus noch ein bisschen Erfahrung auf der Bank.

74. Minute:
auswechslung Sofia Jakobsson kommt für Josefine Öqvist ins Spiel

73. Minute:
Asllani kommt im 16er an den Ball. Sie trifft die Kugel aber nicht richtig. Sechs Meter vor dem streift die den Ball nur. Auch da war mehr drin...

72. Minute:
Freistoß für Schweden: Aus 27 Metern macht es Fischer direkt. Der Ball wird aber abgeblockt.

71. Minute:
Die Mannschaft von Silvia Neid muss für mehr Entlastung sorgen. Der Druck nimmt von Minute zu Minute zu.

69. Minute:
chance Öqvist geht rechts in den Strafraum. Aus sieben Metern und spitzem Winkel trifft sie aber nur den zweiten Pfosten. Glück für Deutschland.

68. Minute:
Das entwickelt sich jetzt zu einer echten Abwehrschlacht. Lotzen steigt gegen Thunebro hart ein. Das hätte eigentlich Gelb geben müssen.

67. Minute:
Schelin wird am linken Strafraumeck angespielt. Wieder ist die Fahne oben - Abseits!

66. Minute:
Die deutsche Mannschaft steht jetzt sehr tief. Das kann eigentlich nicht lange gut gehen. Da fehlt es jetzt an Entlastung.

65. Minute:
auswechslung Therese Sjögran kommt für Antonia Göransson ins Spiel

64. Minute:
Die Ecke kommt von der linken Seite rein. Bartusiak kann dann im Zentrum klären.

64. Minute:
ecke Eckstoß für Schweden

63. Minute:
Der Druck der Gastgeberinnen wird größer. Das wird noch ein hartes Stück Arbeit.

62. Minute:
chance Schelin trifft aus 16 Metern in die lange Ecke. Das Tor zählt aber nicht, weil Schelin Zentimeter im Abseits stand. Durchatmen!

62. Minute:
Laudehr setzt sich links wieder gut durch. Mittag kann den Ball in der Mitte aber nicht verarbeiten.

61. Minute:
Die Ecke der DFB-Frauen bringt dann keine Gefahr mehr.

61. Minute:
ecke Eckstoß für Deutschland

61. Minute:
chance Mittag ist allein vor Kristin Hammarström. Sie scheitert aber aus elf Metern an der schwedischen Torfrau.

60. Minute:
Das schwedische Publikum ist ruhiger geworden. So langsam beginnt hier das große Zittern.

58. Minute:
Marozsán bringt die Ecke von rechts rein. Fischer steigt in der Mitte hoch und klärt per Kopf.

57. Minute:
ecke Eckstoß für Deutschland

57. Minute:
Laudehr zieht den Ball von links in den Rücken der Abwehr. Lotzen nimmt direkt ab, haut den Ball dann aber weiter über das Tor. Da war mehr drin...

56. Minute:
Die Schwedinnen schaffen es einfach nicht, sich hier echte Chancen zu erarbeiten. Das liegt sicherlich auch an der guten Defensiv-Arbeit der deutschen Frauen.

55. Minute:
Schelin wird geschickt. Bartusiak hat aber aufgepasst und klärt die Sache auf.

53. Minute:
Solange das hier "nur" 1:0 steht, ist natürlich noch gar nichts entschieden. Mit einem zweiten Treffer könnte man die ganze Sache sicherlich ein wenig ruhiger angehen.

52. Minute:
Jennifer Cramer verliert den Ball im Aufbau. Sie hat aber Glück, dass die Schwedinnen damit auch nicht viel anfangen können.

51. Minute:
Steiler Pass auf Asllani. Angerer ist rechtzeitig draußen, um den Ball aufzunehmen.

51. Minute:
Das bleibt ein Duell auf Augenhöhe. Die deutsche Mannschaft muss jederzeit hellwach sein.

50. Minute:
Laudehr kommt über die linke Seite. Der Schuss lander dann aber direkt in den Armen von Torfrau Hammarström.

49. Minute:
Die Ecke bringt dann keine Gefahr. Die deutschen Frauen können klären.

48. Minute:
ecke Schelin zieht von halbrechts ab. Der Ball wird zur Ecke abgefälscht.

47. Minute:
Göransson setzt sich auf der linken Seite gegen zwei Gegenspielerinnen durch und flankt den Ball dann in die Mitte. Da ist dann aber nach dem Kopfball von Asllani eine Abseitsposition zu erkennen. Es geht weiter mit einem Freistoß für Deutschland.

47. Minute:
Die deutschen Frauen halten weiter dagegen. Da ist richtig Biss zu erkennen.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
schiri Esther Staubli hat das Spiel wieder freigegeben.

Die deutsche Mannschaft führt verdient mit 1:0 zur Halbzeit gegen Schweden. Die Mannschaft von Silvia Neid hat hier ganz tolle 45 Minuten gezeigt. In einem Duell auf Augenhöhe waren die deutschen Frauen meist einen Tick wacher. Der Lohn der Arbeit war dann der Führungstreffer von Dzsenifer Marozsán in der 33. Minute. Wenn die Mannschaft so konzentriert weiterspielt, sollte das mit dem Finale in Stockholm doch klappen. Gleich geht?s weiter...

45. Minute:
schiri Schiri Esther Staubli hat den ersten Durchgang beendet.

45. Minute:
Eine Minute wird hier nachgespielt.

45. Minute:
Die Ecke der Gastgeberinnen bringt keine Gefahr.

45. Minute:
ecke Eckstoß für Schweden

44. Minute:
Die deutsche Mannschaft hat das weiter gut im Griff. Die Schwedinnen wirken schon ein bisschen ratlos.

43. Minute:
gelb Simone Laudehr steigt hart ein. Auch sie sieht die Gelbe Karte.

42. Minute:
Marozsán zieht einen Freistoß von links rein. Diesmal ist aber eine Spielerin in Gelb zuerst mit dem Kopf dran.

42. Minute:
Jetzt der zweite Treffer - das würde die Schwedinnen schon ein wenig schocken.

41. Minute:
chance Von der rechten Seite zieht Marozsán die Ecke rein. Laudehr ist am zweiten Pfosten mit dem Kopf dran. Kristin Hammarström kann den Ball dann gerade noch mit einer Glanzparade von der Linie kratzen.

40. Minute:
ecke Eckstoß für Deutschland

40. Minute:
Die Führung für die DFB-Elf ist durchaus verdient. Da sind alle Spielerinnen hellwach.

38. Minute:
Die Ecke der Deutschen bringt keine Gefahr. Die Schwedinnen können klären.

38. Minute:
ecke Eckstoß für Deutschland

37. Minute:
Göransson geht links. Die Eingabe landet dann aber auf dem Fuß einer deutschen Spielerin. Keine Gefahr...

36. Minute:
Bundestrainerin Neid hat ihre Mannschaft hier toll eingestellt. Das lässt doch alles hoffen...

35. Minute:
Mittag zieht aus 16 Metern ab. Der Ball fliegt zwei Meter am Tor vorbei.

33. Minute:
tor Toooooooooooooooooooor! Marozsán erzielt das 1:0 für Deutschland. Keßler spielt den Ball in den Lauf von Marozsán. Die ist mit dem langen Bein dran und legt die Kugel an der herausstürmenden Kristin Hammarström in die lange Ecke.

32. Minute:
Guter Angriff der deutschen Mannschaft. Laudehr schließt dann ab. Sie setzt den Ball aber aus zehn Metern klar über den Kasten.

31. Minute:
"Ferdi" will wissen, wie viele Zuschauer hier die deutsche Mannschaft unterstützen. Das sind bestimmt gut 600.

30. Minute:
Lotzen flankt von der rechten Seite rein. In der Mitte kann dann aber Keßler den Ball nicht verarbeiten. Sie wollte ihn mit der Brust annehmen. Das ging aber schief.

29. Minute:
Die Ecke kommt von links rein. Die deutschen Frauen bekommen den Ball hinten nicht raus. Fischer zieht dann aus 14 Metern ab. Der Ball kommt aber nicht aufs Tor. Angerer muss nicht eingreifen.

28. Minute:
ecke Eckstoß für Schweden

28. Minute:
Schweden ist jetzt wieder ein bisschen besser im Spiel. Die deutsche Mannschaft muss hier hellwach sein.

27. Minute:
Göransson zieht die Ecke von der linken Seite vor das Tor. Lena Lotzen kann dan schließlich im eigenen 16er klären.

26. Minute:
ecke Schelin zieht aus zwölf Metern ab. Der Ball wird abgefälscht. Es gibt so nur eine Ecke.

24. Minute:
Das ist hier wirklich ein flottes Spiel. Die Zuschauer kommen hier voll auf ihre Kosten. Das stehen sich zwei echte Hochkaräter gegenüber. Man erkennt die Handschrift von Sundhage und Neid.

23. Minute:
Fehler der deutschen Mannschaft im Aufbau. Asllani läuft dann aber ins Abseits. Glück für die Neid-Truppe.

21. Minute:
Öqvist setzt sich auf der rechten Seite durch. Aus spitzem Winkel trifft sie dann aber nur das Außennetz.

21. Minute:
Hammarström bringt auch die Ecke von der rechten Seite rein. Die deutschen Frauen können klären.

20. Minute:
ecke Freistoß für Schweden. Von der rechten Seite zieht Marie Hammarström den Ball rein. Krahn kann mit dem Kopf zur Ecke klären.

18. Minute:
Die deutsche Mannschaft ist hier das bessere Team. Das sieht alles bislang sehr souverän aus.

17. Minute:
Mittag marschiert auf der rechten Seite. Die macht es allein gegen drei. Aus 12 Metern findet sie dann aber ihre Meisterin in Kristin Hammarström. Die pariert den Ball sicher.

16. Minute:
Konter der Gastgeberinnen. Schelin geht auf der rechten Seite ab. Aus spitzem Winkel verfehlt sie das Tor aber um zwei Meter.

15. Minute:
chance Marozsán tritt die Ecke von der rechten Seite. Die Schwedinnen bekommen den Ball hinten nicht raus. Krahn kommt dann zum Schuss. Thunebro kann auf der Linie klären.

15. Minute:
ecke Eckstoß für Deutschland

14. Minute:
Langer Ball von Laudehr auf Marozsán. Der ist aber einen Tick zu lang. Hammarström kann den Ball unter sich begraben.

12. Minute:
Die deutsche Mannschaft hat die Anfangphase hier gut überstanden. Das Pressing der Gastgeberinnen hat keine Wirkung gezeigt.

11. Minute:
Seger und Lotzen sind zusammengerasselt. Beide Spielerinnen werden behandelt, können aber wohl weitermachen.

10. Minute:
chance Laudehr kann von links flanken. Marozsán kommt fünf Meter vor dem Tor frei zum Kopfball. Sie setzt das Leder aber gut zwei Meter neben den Kasten. Da war mehr drin...

9. Minute:
Laudehr marschiert auf der linken Seite. Sie kann sich da aber nicht entscheidend durchsetzen.

8. Minute:
Auch die nächste Ecke der deutschen Mannschaft bringt keine Gefahr. Die Schwedinnen können ohne Mühe klären.

7. Minute:
ecke Die Ecke der Deutschen wird erneut zur Ecke abefälscht.

6. Minute:
ecke Den fälligen Freistoß legt Marozsán auf Kessler ab. Der Ball ist zu ungenau gespielt. Der Schussversuch von Kessler wird zur Ecke abgefälscht.

5. Minute:
gelb Nilla Fischer stößt Anja Mittag um. Die Schwedin sieht die Gelbe Karte. Eine kleinliche Entscheidung.

5. Minute:
Die deutsche Mannschaft reagiert bislang nur. Da ist noch kein System zu erkennen.

4. Minute:
Freistoß für Schweden. Thunebro bringt den Ball von links rein. Der lander dann aber direkt im Toraus.

2. Minute:
Die Schwedinnen versuchen hier von Beginn an Druck aufzubauen. Für die deutsche Mannschaft gilt es, die Anfangsphase erst einmal unbeschadet zu überstehen.

2. Minute:
Die Bedingungen sind gut in Göteborg. Es ist richtig warm und der Rasen ist in einem der guten Zustand. Auch die Stimmung ist toll.

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichterin Esther Staubli aus der Schweiz hat das Spiel freigegeben. Schweden stößt an!

Vor allem die Offensive der Schwedinnen muss man heute in den Griff bekommen. "Sie haben hier schon 13 Tore gemacht, weil sie in Lotta Schelin (5 Tore) und Kosovare Asslani über zwei tolle Stürmerinnen verfügen. Da müssen wir kompakt stehen und gut gegen den Ball arbeiten", sagte Neid. In der eigenen Offensive gibt dagegen ein paar Probleme. Deutschlands Top-Torjägerin Celia Okoyino da Mbabi laboriert noch immer an der Oberschenkelzerrung, die sie im Viertelfinale gegen Italien erlitten hat. Sie ist heute nicht dabei.

Und die deutschen Spielrinnen müssen sich auf einen echten Hexenkessel einstellen. 16.400 Fans werden die Mannschaft von Pia Sundhage im ausverkauften Stadion Gamla Ullevi nach vorne peitschen. "Die Stimmung wird grandios sein. Das ganze Stadion ist gegen uns und wir können befreit aufspielen", sagte Lena Goeßling.

Heute geht die Mannschaft von Silvia Neid allerdings als Außenseiter in die Partie gegen die Gastgeberinnen. "Dass Schweden Favorit ist, liegt doch auf der Hand. Sie spielen zu Hause, haben die ganzen Fans hinter sich. Sie haben ein Team mit großer Erfahrung und vielen Weltklassespielerinnen. Wir sind hier ja hier quasi mit einer U23", zollt so auch die Bundestrainerin dem Gegner Respekt.

Schweden gegen Deutschland ? das ist im Frauen-Fußball ein echter Klassiker. Und das Beste daran ist, dass die deutsche Mannschaft am Ende meist als Sieger vom Platz geht. Zum Beispiel im WM-Finale 2003 in den USA, als Nia Künzer das Golden Goal zum 2:1 gelang. Oder zwei Jahre zuvor in Ulm im Endspiel der Heim-EM, wo sich Claudia Müller nach ihrem 1:0-Siegtreffer (ebenfalls ein Golden Goal) jubelnd das Trikot vom Leib riss und ihr Sport-BH weltweite Bekanntheit erlangte. Auch im EM-Halbfinale 1997 (1:0) und im Finale 1995 (3:2) triumphierte die DFB-Auswahl. Das war seinerzeit der Anfang der Serie von fünf deutschen EM-Titeln nacheinander.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Europameisterschaft der Frauen. Heute berichten wir ab 20.15 Uhr vom Halbfinale Schweden gegen Deutschland.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal