Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Nordische Kombination Live-Ticker: Teamsprint der Herren in Ramsau

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Nordische Kombination 2013/2014 - HS 98, Teamsprint 2x7,5KM Herren Ramsau a. D.

13.12.2013, 16:06 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Norwegen I (NOR)

2. Norwegen II (NOR)

3. Italien (ITA)

4. USA I (USA)

5. Deutschland I (GER)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

15:28 Morgen geht es in den Einzel
Das war es von einem extrem spannenden Auftakt aus Ramsau am Dachstein. Am morgigen Sonntag geht es im Einzel zur Sache. Wir sind natürlich wieder live dabei. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und noch einen schönen Samstag!

15:25 Deutschland I wird Fünfter
Den vierten Platz holt USA I (Lodwick/B. Fletcher) vor Deutschland I mit Eric Frenzel und Johannes Rydzek, dem am Ende 12 Sekunden auf die Siegermannschaft fehlte. Österreich II aus Mario Stecher und Lukas Klapfer muss sich nach einem Sturz wenige Meter vor dem Ziel mit Platz sechs begnügen. Ebenfalls in den Sturz verwickelt war Japan I mit Hideaki Nagai und Akito Watabe, das am Ende Siebter wird. Christoph Bieler und Wilhelm Denifl werden am Ende für Österreich I Neunter. Tino Edelmann und Tobias Haug schaffen es auf Platz zehn.

15:22 Norwegischer Doppelsieg, Italien Dritter
Magnus Krog setzt sich von Alessandro Pittin ab und sichert den Norwegern den Doppelsieg. Platz drei geht an das italienische Duo mit Samuel Costa und Alessandro Pittin.

15:21 Norwegen I gewinnt das Rennen!
Während sich die Mannschaften noch um die übrigen Plätze streiten, können Mikko Koklien und Joergen Graabak nach einer souveränen Leistung den Sieg im Teamsprint feiern.

15:19 Letzter Wechsel
Der erste Platz ist nach dem letzten Wechsel wohl schon vergeben. Mikko Kokslien übergibt mit einem souveränen Vorsprung von zehn Sekunden an Schlussläufer Joegen Graabak. Dahinter geht Mario Stecher für Österreich II in die Loipe, Klemetsen geht als Dritter in die letzte Runde. Auf vierter Position wechselt Italien für die jetzt Pittin die letzte Runde läuft.

15:18 Klapfer bärenstark
Lukas Klapfer läuft hier ein tolles Rennen für Österreich II und kann sich gemeinsam mit Magnus Krog und Samuel Costa von den restlichen Läufern der Verfolgergruppe absetzen. Johannes Rydzek geht indes jetzt deutlich schwerer und verliert deutlich an Boden.

15:15 8. Wechsel
Stark! Norwegen I hat nach dem starken Auftreten von Joergen Graaback beim 8. Wechsel fünf Sekunden Vorsprung zur Konkurrenz. Als zweite Mannschaft kommt USA I zum Wechsel, dahinter geht Johannes Rydzek in die Runde. Ebenfalls noch im Rennen sind Norwegen II, Italien, Japan I und die beiden ÖSV-Duos.

15:13 Graabak setzt sich ab!
Joergen Graabak zeigt, dass er noch Körner hat und kann sich jetzt deutlich von dem restlichen Feld absetzen. Dahinter folgt Lodwick vor Frenzel.

15:12 7. Wechsel
Lukas Klapfer übergibt mit einem Minimalvorsprung von 0,4 Sekunden an seinen Teamkollegen Mario Stecher. Norwegen I ist derzeit Zweiter. Als drittes Team folgt USA I, für das jetzt Todd Lodwick unterwegs ist. Deutschland I hält sich weiterhin im Hintergrund ist aber mit nur 3,1 Sekunden Rückstand weiterhin vorne dabei. Edelmann/Haug mussten indes abreißen lassen und hat schon 14 Sekunden Rückstand.

15:09 Costa mit starker Leistung
Mikko Kokslien kann sich zunächst wieder etwas absetzen, doch dann stellt der junge Italiener Samuel Costa den Kontakt wieder her - ganz stark!

15:08 6. Wechsel
Hier ist noch für viele Mannschaften der Sieg drin! Nur knapp 2,6 Sekunden trennen beim sechsten Wechsel die ersten zwölf Mannschaften. Ganz vorne geben weiterhin die beiden norwegischen Duos das Tempo an.

15:05 5. Wechsel
Trotz der Tempoverschärfung durch Mikko Kokslien sind beim fünften Wechsel die Teams wieder dicht zusammen. Norwegen I liegt 1,2 Sekunden vor Österreich II, für das jetzt Mario Stecher die nächste Runde absolviert. Platz drei hat Italien inne. Knapp dahinter folgt Deutschland I mit Eric Frenzel.

15:03 Kokslien reißt Gruppe auseinander
Mikko Kokslien setzt sich mit kräftigen Stockschüben von der Gruppe ab und erhöht das Tempo enorm - da werden einige ihre Schwierigkeiten haben mitzuhalten!

15:02 4. Wechsel
Magnus Krog übergibt als erstes aus der großen Gruppe an Haavard Klemetsen. Für Norwegen II geht Mikko Kokslien ins Rennen. Dahinter folgt USA I, wo jetzt Bryan Fletcher unterwegs ist. Vierter ist Österreich I vor Italien und Japan II. Deutschland I wechselt auf Position acht.

15:00 Riesen Gruppe vorne
Genau diese Szenen machen das Rennen so spannend! Gleich zwölf Sprint-Teams tummeln sich derzeit ganz vorne in der Spitzengruppe. Ganz vorne machen die Norweger Graabak und Krog das Tempo.

14:58 3. Wechsel
Spannung pur beim dritten Wechsel! Österreich I wechselt als erste Mannschaft, fast zeitgleich kommen Japan I, Japan II und Deutschland II. Auch Deutschland I und Norwegen I sind mittlerweile an diese großen Spitzengruppe herangelaufen - nur noch 2,3 Sekunden trennen Frenzel und Graabak von der Spitze.

14:55 Deutschland I macht weiter Boden gut
Deutschland I ist weiterhin gut dabei. Eric Frenzel übergibt mit nur 16,8 Sekunden an Johannes Rydzek. Nur eine Sekunde zuvor wechselte das starke norwegische Läuferduo Kokslien/Graabak.

14:54 2. Wechsel
An der Spitze bleibt es weiterhin richtig eng und die ersten fünf Mannschaften kommen fast zur gleichen Zeit zum nächsten Wechsel. Deutschland, wo jetzt wieder Tobias Haug läuft, liegt derzeit auf Platz drei hinter Japan I und Norwegen II. Abreißen lassen musste Österreich II, wo Mario Stecher nach einer Unachtsamkeit auf seiner Runde zum Sturz kam.

14:51 1. Wechsel
Richtig Boden gutmachen konnten wie erwartet Deutschland I und Norwegen I, die nur noch 21 Sekunden Rückstand zur Spitzengruppe haben. Für die beiden Duos sind jetzt Eric Frenzel und Joergen Graabak auf der Strecke.

14:49 1. Wechsel
Dei ersten sechs Teams kommen fast gleichzeitig zum ersten Wechsel. Für Deutschland II geht jetzt Tino Edelmann auf die Strecke. Für Österreich I ist Christoph Bieler in dieser Spitzengruppe unterwegs.

14:47 Große Spitzengruppe
Wie zu erwarten haben sich die sechs Mannschaften an der Spitze bereits zu einer Läufergruppe zusammengetan. Das Tempo macht dort derzeit die beiden japanischen Teams.

14:46 Rydzek auf der Strecke
Auch der Startläufer für Deutschland I ist unterwegs. Hier macht Johannes Rydzek den Anfang und übergibt nach einer Runde an Eric Frenzel.

14:45 Das Rennen ist gestartet!
Auf geht's! Das Rennen ist eröffnet. Für Estland geht Kristian Ilves in die Loipe. Ebenfalls schon unterwegs sind Hideaki Nagai, Yoshito Watabe (Japan I u. Japan II) sowie Wilhelm Denifl (Österreich I), Tobias Haug (Deutschland II) und Havard Klemetsen (Norwegen II).

14:43 Nach jeder Runde wird gewechselt
Insgesamt gilt es heute 2x7,5 km zu bewältigen. Dabei übergibt jeder Starter nach einer Runde an seinen Teamkollegen. Das Format verspricht also einiges an Spannung und verlangt den Athleten viel ab.

14:39 Starke Laufteams in Schlagdistanz
Das favorisierten Team Deutschland I (Johannes Rydzek/Eric Frenzel) muss mit 37 Sekunden deutlich mehr aufholen, was angesichts der langläuferisch extrem starken Besetzung allerdings möglich sein sollte. Ähnlich sieht es für Norwegen I (Mikko Kokslien/Joergen Graabak) aus, die 33 Sekunden zurückliegen. Nicht unterschätzen sollte man auch Italien (Samuel Costa/Alessandro Pittin), die mit 40 Sekuden Rückstand durchaus noch zu einer guten Platzierung im Stande sind.

14:36 Enge Abstände nach dem Springen
Als erstes Team in die Loipe gehen Kristian Ilves und Karl-August Tiirma für Estland I. Mit dem Ausgang des Wettkampfes dürfte die Mannschaft aber wohl nichts zutun haben, denn dafür ist die Laufform einfach noch nicht gut genug. Mit einer bzw. zwei Sekunden fast Zeitgleich mit Estland I gehen die Japanischen Teams aus Hideaki Nagai und Akito Watabe (Japan I) sowie Yoshito Watabe und Taihei Kato in den Langlauf. Fünf Sekunden haben Wilhelm Denifl/Christoph Bieler (Österreich I) und Tobias Haug/Tino Edelmann (Deutschland II) aufzuholen.

14:34 Willkommen zurück!
Willkommen zurück zur Nordischen Kombination aus Chaux-Neuve! In gut zehn Minuten geht es hier in den Langlauf. Nach dem Springen trennen das erste Team nur 1:44 Minuten von der letzten Mannschaft. Das verspricht Spannung pur!

11:53 Lauf beginnt um 14:45 Uhr
Das war es von der Schanze. Weiter geht es um 14:45 Uhr mit den 2x7,5km-Langlauf. Wir sind natürlich pünktlich wieder zurück!

11:52 Deutschland un Österreich dabei
Auch die deutschsprachigen Sprint-Teams sind dabei im Rennen um den Sieg. Österreich I mit Christoph Bieler und Wilhelm Denifl startet zeitgleich mit Deutschland II (Tobias Haug und Tino Edelmann) fünf Sekunden hinter Estland I in den Langlauf. Österreich II mit den stärkeren Läufern Mario Stecher und Lukas Klapfer muss 19 Sekunden aufholen. Deutschland II mit Eric Frenzel und Johannes Rydzek hat 37 Sekunden Rückstand und damit ebenfalls noch alle Chancen.

11:50 Estland führt nach dem Springen
Damit führt doch etwas überraschend Estland I mit Karl-August Tiirmaa und Kristian Ilves das Feld nach dem Springen an. Die Abstände nach hinten sind aber gering und so können wir uns auf einen spannenden Lauf freuen! Nur eine Sekunde hinter Estland startet Japan I mit Hideaki Nagai und Akito Watabe in die Loipe, eine weitere Sekunde dahinter folgen Yoshito Watabe und Tahei Kato für Japan II.

11:47 Österreich I
Wilhelm Denifl muss in seinem Flug viel korrigieren und lässt so ein paar Meter liegen. So sind am Ende nicht mehr als 92 Meter drin - da hat sich der Tiroler sicher mehr vorgenommen!

11:46 Estland I
Kristian Ilves springt ebenfalls in diesen hohen Weitenbereich - 94,5 und Platz eins stehen für das estnische Duo zu Buche!

11:45 Japan II
Japanische Doppelführung! Tahei Kato wird seinem Ruf als stärkerer Springer gerecht und kann einen Sprung auf 94,5 Meter zeigen. Kato und Yoshito Watabe sortieren sich auf Platz zwei hinter Japan I ein.

11:43 Österreich II
Auch wenn es für Österreich II nach diesem Sprung von Mario Stecher etwas zurück geht, darf der Österreicher zufrieden sein. 91,5 Metern ist für seinen derzeitigen Leistungsstand eine sehr gute Weite.

11:42 Japan I
Akito Watabe kitzelt noch ein paar Meter mehr raus und so bleibt das japanische Duo Watabe/Nagai vor Deutschland II.

11:41 Deutschland II
Jubel bei Edelmann! Dem Thüringer gelingt endlich mal wieder ein richtig starker Sprung. Die Flugtechnik stimmt und auch die Weite kann sich mit 93,5 Metern mehr als sehen lassen - Edelmann/Haug liegen auf Platz eins!

11:40 Italien
Mit den starken Weiten der vorherigen Athleten nicht mithalten kann Alessandro Pittin, der schon bei 88,5 Metern die Skier auf den Aufsprunghang setzten muss.

11:40 Norwegen II
Haavard Klemetsen steht sofort hoch in der Luft und zeigt mit 96,5 Metern auch jetzt wieder einen richtig starken Sprung - Norwegen II geht an die Spitze!

11:39 Norwegen I
Auch Joergen Graabak hält sein Team mit diesem Sprung auf 91,5 Meter im Rennen um den heutigen Sieg.

11:38 USA I
Todd Lodwick gelingt mit 90 Metern ein ganz ordentlicher Sprung. Zurück geht es aber dennoch und USA I sortiert sich hinter Deutschland I ein.

11:37 Tschechien II
Tomas Portyk hält das tschechische Team im Rennen um die besten Plätze. Nach 94 Metern bleibt das Duo Vodsedalek/Portyk an der Spitze.

11:35 Frankreich I
Wie stark der Sprung von Herola war, stellt Jason Lamy Chappuis unter Beweis. Der Franzose kommt nur 1,5 Meter weiter als der Finne.

11:35 Finnland
Auch Ilkka Herola darf zufrieden sein. Der junge Finne ist zwar im Übergang zum Sprung etwas zu schnell und verliert dadurch ein paar Meter - 92 Meter sind aber durchaus eine gute Weite für den doch eher stärkeren Läufer.

11:33 Russland
Stark! Evgeniy Klimov ist auch heute wieder der beste Springer im Feld. Der junge Russe ist schnell in der richtigen Flugposition und kann den Sprung so auf 98 Meter runterbringen. Das russische Duo zieht an Frenzel/Rydzek vorbei.

11:32 Slowenien
93,5 Meter sind in Ordnung, ärgern tut sich Marjan Jelenko aber dennoch. Der Slowene hat da ein paar Meter in der Übergangsphase nach dem Absprung verloren.

11:30 Deutschland I
Was für ein Zaubersprung! Frenzel steht hoch über den Aufsprunghang, kommt auf 97 Metern und setzt trotzt des hohen Landungsdrucks noch den Telemark - Deutschland I ist wieder im Rennen!

11:29 Polen
Das kann sich doch sehen lassen! Andrzej Gasienica zeigt pünktlich zum Wettkampf seinen besten Sprung und kommt mit 91,5 Metern knapp über den K-Punkt.

11:28 Estland II
Der Sprung von Kail Piho hat indes überhaupt nicht gepasst. Am Schanzentisch ist der Este zu spät und auch im Sprung kann er keine Meter mehr rausholen - 85,5 Meter und nur Rang drei für die Piho-Brüder. Damit ist heute nichts zu holen!

11:27 Tschechien I
Pavel Churavy ballt die Fäuste. Mit diesem Sprung kann er zufrieden sein! Oben kommt der Tscheche gut raus und auch die Flugphase passt. Abzüge gibt es allerdings für die Landung und so fällt das tschechische Duo auf Platz zwei zurück.

11:26 USA II
Taylor Fletcher kann da nicht mithalten und landet schon deutlich früher bei 86,5 Metern. Er und Denney fallen hinter die Franzosen zurück.

11:25 Frankreich II
Da das Feld nach den Ergebnissen aus der ersten Gruppe neu sortiert wurde, beginnt jetzt Maxime Laheurte für Frankreich II. Mit 92 Metern gelingt im dabei gleich ein ordentlicher Sprung, mit dem das Duo ein paar Positionen gutmachen könnte.

11:24 Österreich I liegt in Führung
Nach der ersten Gruppe führt Österreich I das Feld an. Zweiter ist Estland I vor Japan II. Österreich II folgt auf Platz vier vor der ersten japanischen Mannschaft und Deutschland II.

11:22 Norwegen I
Mikko Kokslien zieht sich mit diesem Sprung ganz ordentlich aus der Affaire. 89 Meter und Noten im 17er-Bereich bedeuten zwar Platz acht, aber der Rückstand ist noch im Bereich des machbaren für das starke Läuferduo!

11:21 Deutschland I
Da ist der Ärger groß! Johannes Rydzek will da etwas zu viel und kommt so nicht perfekt von der Schanzentischkante - 87 Meter stehen nur auf den Ergebnistafeln. Deutschland I fällt auf Platz 15 zurück.

11:20 Japan I
Super Sprung von Hideaki Nagai! Der Japaner präsentiert mit 91,5 Metern einen ganz ordentlichen Versuch. Damit war nach den eher durchschnittlichen Weiten im Training eigentlich nicht zu rechnen.

11:19 Frankreich I
Francois Braud lässt am Schanzentisch ein paar Meter liegen. Da war der Franzose etwas zu aggressiv! So stehen nur 88 Meter und Platz zehn auf den Ergebnistafeln - da muss sich sein Partner Jason Lamy Chappuis gleich aber strecken!

11:17 Österreich I
Unter großen Jubel zieht Christoph Bieler den Sprung auf 93,5 Meter. Da wären zwar noch ein paar Meter mehr drin gewesen, aber dennoch reicht das für die Spitze im Feld.

11:16 Slowenien
86 Meter nur für den ersten Starter des slowenischen Duos, Gasper Berlot. Es geht bis auf Position elf zurück!

11:16 USA I
Auch Bryan Fletcher hadert mit seinem Sprungsystem. 88,5 Meter stehen nur auf den Ergebnistafeln und sein Teamkollege, Todd Lodwick , gilt auch nicht als stärkster Springer im Feld.

11:15 Tschechien II
Miroslav Dvorak zeigt was dieser Sprung wert war und zeigt den Daumen nach unten in die Kameras. Da war er am Absprung viel zu spät und konnte das im Flug nicht mehr rausholen.

11:14 Russland
Niyaz Nabeev kommt gut vom Tisch, lässt im letzten Flugdrittel aber etwas die Spannung raus. Der Russe muss die Landung armrundernt bereits bei 89 Metern setzen.

11:12 Finnland
Auch Janne Ryynänen kann sein Team in keine gute Ausgangslage bringen. Nach nur 88,5 Metern ist der Sprung beendet.

11:11 Polen
Deutlich kürzer geht der Sprung des Polen Mateusz Wantulok. Mit nur 87 Metern ist das einzige Team der Polen bereits jetzt weit hinten zu finden.

11:11 Estland I
Karl-August Tiirmaa streckt die Faust in die Höhe! Nach schwachen Trainingsleistungen gelingt dem Esten jetzt ein toller Sprung auf 94 Meter. Estland I geht erst einmal an die Spitze des Feldes.

11:10 Italien
Samuel Costa kann nach diesem Sprung ebenfalls zufrieden sein. Oben passt alles und auch die Weite kann sich sehen lassen - 91,5 Meter und Platz vier hinter Deutschland II.

11:09 Norwegen II
Magnus Krog steht dem in nichts nach und kommt auf 92 Meter. Momentan hätte Norwegen II damit elf Sekunden Rückstand zur Spitze, aber der stärkste Springer des Duos kommt mit Haavard Klemetsen ja noch!

11:08 Deutschland II
Jetzt gilt's für das erste deutsche Duo. Was kann Haug zeigen? Den Absprung erwischt Tobias Haug zwar nicht perfekt, aber im Flug kann er doch noch recht viel daraus machen und zieht den Sprung auf 92,5 Meter.

11:06 Japan II
Schöner Sprung von Yoshito Watabe! Obwohl er freiwillig eine Luke weniger Anlauf wählt, kommt er auf starke 94 Meter - Japan II geht an die Spitze.

11:05 Frankreich II
Satte elf Meter früher endet der Sprung von Sebastien Lacroix. Damit liegt Frankreich II schon satte 46 Sekunden hinter den führenden Österreichern.

11:05 Österreich II
Starker Sprung! Lukas Klapfer erwischt den Absprung perfekt und katapultiert sich auf 95,5 Meter. Für die Landung gibt es zwar ein paar Abzüge, aber es reicht dennoch für die souveräne Führung.

11:03 USA II
Brett Denney kommt zwar etwas weiter, als noch im Training. 84,5 Meter sind aber dennoch keine Überweite und USA II fällt auf den letzten Platz zurück.

11:02 Tschechien II
Etwas weiter geht es für den ersten Mann im Team Tschechien II. Ales Vodsedalek setzt den Telemark bei 89,5 Metern.

11:00 Estland II
Estland II bilden heute die beiden Piho-Brüder. Den Anfang macht in dem Duo der Jüngere der beiden, Han-Hendrik, mit einem Sprung auf 87 Meter.

10:57 WM-Schanze wartet auf Athleten
Ort des Geschehens ist heute die für die Nordische Ski-WM 1999 errichtete W90-Schanze am Fuß des Dachsteins mit einem Hillsize von 98 Metern und einem K-Punkt bei 90 Metern. Den Schanzenrekord hält hier seit acht Jahren der Japaner Daito Takahashi mit einem Sprung auf 101 Meter.

10:52 Zahlreiche Gegner für deutschsprachige Teams
Gefährlich könnten den Österreichern und Deutschen heute vor allem die Mannschaften aus Norwegen werden. Norwegen geht mit den Duos Krog/Klemetsen und Kokslien/Graabak an den Start und ist damit wohl erneut einer der Topfavoriten. Immer rechnen muss man auch mit den französischen Duo Braud/Lamy Chappuis und den japanischen Sprintteams.

10:49 Die ÖSV-Teams
Für Österreich II gehen heute Lukas Klapfer und Mario Stecher ins Rennen. Stecher hat dabei seine Stärken eher in der Loipe, während Klapfer auch auf der Schanzenanlage gute Weiten zeigen konnte. Die erste Mannschaft, Österreich I, besteht mit Christoph Bieler und Wilhelm Denifl aus zwei bärenstarken Springern. Kein Team an den Start schickt die Schweiz, wo derzeit Tim Hug auf Weltcupniveau springen kann.

10:46 DSV-Duo Rydzek/Frenzel gehört zu Favoriten
Gemeldet haben für den Sprint heute 21 Teams aus 13 Nationen, darunter zwei Duos aus Deutschland. Heißestes Eisen im Feuer ist das Duo Deutschland I mit dem Weltcupführendem Eric Frenzel und Johannes Rydzek. Beide präsentierten sich im Training gut und werden heute sicher um den Sieg mitkämpfen können. Die zweite Mannschaft, Deutschland II, mit Tobias Haug und Tino Edelmann hat seine Stärken eher auf der Schanze und dürfte sich im Lauf etwas schwerer tun. hoffen.

10:40 Willkommen in der Ramsau
Herzlich willkommen zur Nordischen Kombination aus Ramsau am Dachstein. Zum Auftakt in das Wochenende steht heute ein Teamsprint über 2x7,5km an. Der Sprungdurchgang beginnt um 11:00 Uhr, ab 14:45 Uhr geht es dann in die Loipe.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal