Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Nordische Kombination Live-Ticker: 10km der Herren in Ramsau

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Nordische Kombination 2013/2014 - HS 98, 10km Herren Ramsau a. D.

13.12.2013, 16:12 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Eric Frenzel (GER)

2. Håvard Klemetsen (NOR)

3. Mikko Kokslien (NOR)

4. Magnus Krog (NOR)

5. Akito Watabe (JPN)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

15:18 Weiter geht's in Schonach!
Das war es von den Kombinationswettkämpfen aus der Ramsau. Am nächsten Wochenende geht es für die Kombinierer in Schonach weiter. Bis dahin wünschen wir Ihnen noch einen schönen Restsonntag und bis bald!

15:16 ÖSV-Starter können Positionen nicht halten
Ihre guten Positionen nach dem Springen nicht halten konnten die ÖSV-Starter. Das beste Ergebnis holte Lukas Klapfer auf dem achten Platz. Christoph Bieler kam auf Platz elf ins Ziel. Ebenfalls punkten konnten Mario Stecher (16.), Bernhard Gruber (17.), Franz-Josef Rehrl (27.) und Tobias Kammerlander (28.).

15:13 Gutes DSV-Ergebnis
Neben dem Sieger Eric Frenzel, können auch andere DSV-Starter mit dem heutigen Rennen zufrieden sein. Still und leise auf den sechsten Platz schob sich Fabian Rießle. Ebenfalls in den Top Ten ist Johannes Rydzek (10.) zu finden. Manuel Faißt beendet das Rennen auf Platz 14 und Youngster Tobias Haug feiert auf Position 15 sein bisher bestes Karriereergebnis!

15:10 Frenzel gewinnt!!
Eric Frenzel sichert sich nach einer starken letzten Runde den zwölften Weltcupsieg seiner Karriere und den dritten Sieg in dieser Saison. Auf Position zwei kommt Haavard Klemetsen im Ziel, der im Zielsprint den eigentlich stärkeren Mikko Kokslien abhängt. Platz vier geht mit Magnus Krog ebenfalls an Norwegen.

15:07 Harter Kampf um Rang drei
Hinter Frenzel entbrennt der Kampf um Platz zwei und drei. Klemetsen setzt sich überraschend von der Gruppe ab und geht volles Tempo, hat jetzt sogar Akito Watabe eingeholt - Stark!

15:06 Auch Watabe kommt nicht mit
Auch von Akito Watabe kann sich Eric Frenzel jetzt Meter um Meter absetzen. Der Deutsche muss nur noch ein paar Meter durchhalten, dann kann er Sieg Nummer zwölf feiern!

15:05 Frenzel kommt weg!
Jetzt setzt Frenzel alles auf eine Kappe und erhöht das Tempo deutlich. Akito Watabe kann mitgehen, aber die restliche Gruppe muss abreisen lassen! War das schon die Entscheidung um die ersten Positionen?

15:03 Noch 2,5 Kilometer
Es geht in die letzte Runde und noch gab es keine entscheidende Attacke. Das verspricht Spannung für die letzten 2,5 Kilometer! Noch dabei ist auch Tobias Haug, der hier wohl das Rennen seiner Karriere zeigt.

15:00 Verfolger kommen näher
Die Gruppe an der Spitze könnte gleich noch einmal etwas größer werden. Die Rydzek/Krog-Gruppe hat bereits Sichtkontakt hergestellt und das gibt sicher noch einmal Extramotivation!

14:58 Was machen die Verfolger?
Die Verfolgergruppe um Magnus Krog, Johannes Rydzek und Bill Demong ist mit 17 Sekunden weiterhin noch recht deutlich hinter der Spitzengruppe. An das Trio herangelaufen ist inzwischen auch Mikko Kokslien.

14:56 Halbzeit im Rennen
Die Hälfte des Rennens ist absolviert und es bleibt spannend an der Spitze! Bisher hat sich hier noch kein Athlet entscheidend absetzen können und neun Sportler liegen innerhalb von drei Sekunden.

14:54 Klapfer setzt Angriff!
Lukas Klapfer setzt sich an die Spitze und setzt den ersten Angriff, absetzen kann sich der Österreicher allerdings nicht und es sind weiterhin neun Athleten vorne dabei. In der Gruppe halten kann sich bisher auch Tobias Haug - das macht er richtig gut!

14:53 Rydzek in Verfolgergruppe
Gemeinsam mit Krog in der Verfolgergruppe läuft auch Johannes Rydzek, für den es wieder nach einem Top Ten-Platz aussieht.

14:52 Erste Runde ist absolviert
Die ersten 2,5 Kilometer sind absolviert und die Gruppe an der Gruppe hat sich auf neun Sportler vergrößert. Die Tempoarbeit macht hier weiterhin Eric Frenzel. Bereits die Hälfte seines Rückstandes gutmachen können hat Magnus Krog, der 25 Sekunden hinter Frenzel liegt.

14:50 Frenzel geht an die Spitze
...diesen hat Frenzel jetzt allerdings schnell zugelaufen und Klemetsen sortiert sich jetzt in der Gruppe ein. Insgesamt liegen hier noch etwa sieben Athleten beisammen.

14:49 Große Verfolgergruppe
Hinter Eric Frenzel hat sich bereits eine größere Verfolgergruppe zusammengetan. Direkt hinter dem Deutschen läuft derzeit Hideaki Nagai vor Yoshito Watabe. Auch die beiden Österreicher Bieler und Klapfer sind hier dabei. Klemetsen hat noch etwas neun Sekunden Vorsprung.

14:48 Edelmann verzichtet
Auf dem Lauf verzichten wird Tino Edelmann aus dem deutschen Team. Auch der Este Kristian Ilves wird sich die 10 Kilometer nicht antun.

14:45 Rennen ist gestartet!
Das Rennen ist gestartet! Klemetsen geht auf die zehn Kilometer lange Strecke und auch seine Verfolger Tobias Haug und Eric Frenzel sind bereits unterwegs.

14:44 Start steht kurz bevor
Nicht mehr lange und dann geht es los! Die Läufer beginnen sich nach ihren Platzierungen aus den Springen am Start aufzureihen.

14:42 Harter Anstieg wartet auf Sportler
Auf die Athleten warten vier Runden a 2,5 Kilometer. Fordern wird die Sportler dabei besonders ein langer Anstieg, an dem sicher dem ein oder anderem der schwächeren Läufer die Puste ausgeht.

14:40 Die Konkurrenten um den Sieg
Erster großer Konkurrent für Frenzel könnte der Österreicher Lukas Klapfer sein, der, wie sein Teamkollege Christoph Bieler, mit 17 Sekunden Rückstand zu Klemetsen in die Loipe geht. Ebenfalls rechnen muss man mit Akito Watabe (+0:22), Magnus Krog (+0:47) und Bill Demong (+0:49). Auch Johannes Rydzek (+ 0:52) und Mikko Kosklien (+1:12) sind durchaus in der Lage noch bis auf das Podest vorzulaufen. Von Kokslien profitieren könnte Fabian Rießle, der nur neun Sekunden vor dem Norweger startet.

14:38 Frenzel großer Favorit
Nach dem Sprungdurchgang hat Eric Frenzel die besten Chancen auf seinen dritten Sieg in dieser Saison. Der Deutsche startet nur acht Sekunden hinter dem Sprungsieger Haavard Klemetsen in die 10 Kilometer und ist läuferisch deutlich stärker einzuschätzen. Ebenfalls überzeuge konnte Tobias Haug, der aber wohl nicht mit Frenzel mithalten dürfe, da die Laufform deutlich schwächer ist.

14:35 Willkommen zurück!
Willkommen zurück zur Nordischen Kombination aus Ramsau am Dachstein! In gut zehn Minuten geht es hier in den Langlauf.

12:26 Lauf startet um 14:45 Uhr
Das war es von dem Sprungdurchgang der Nordischen Kombinierer. Weiter geht es um 14:45 Uhr mit dem Langlauf. Wir sind natürlich auch dann wieder live dabei. Bis dahin!

12:24 Klemetsen Sprungsieger, ÖSV- und DSV in Schlagdistanz
Als Sprungsieger geht nach 96,5 Metern der Norweger Haavard Klemetsen hervor. Dahinter platzieren sich die beiden DSV-Kombinierer Tobias Haug und Eric Frenzel, die 7 bzw. 8 Sekunden hinter dem Norweger starken werden. Auch die Österreicher haben mit Christoph Bieler und Lukas Klapfer (beide +0:17 Sekunden) zwei heiße Eisen im Feuer um die Top-Platzierungen. Ebenfalls noch alle Chancen hat Johannes Rydzek mit 54 Sekunden Rückstand zu Klemetsen.

12:21 Eric Frenzel (GER)
Wieder ein starker Sprung von Frenzel! Der Welcupführende kommt gut von der Kante und setzt die Landung erst bei 94,5 Metern. Der Deutsche ist im Kampf um Platz eins ein ganz heißer Kandidat!

12:19 Jason Lamy Chappuis (FRA)
Auch Lamy Chappuis hadert mit dem Absprung! Er kommt etwas zu steil raus und wird dadurch im Flug gebremst. Nur 87 Metern stehen für ihn auf dem Ergebnistafeln im Stadion.

12:18 Jörgen Graabak (NOR)
Ai, ai, ai! Graabak erwischt den Absprung nicht richtig und kommt überhaupt nicht in sein Flugsystem. Er hat nach 81 Metern schon über zwei Minuten Rückstand!

12:17 Akito Watabe (JPN)
Akito Watabe blickt zufrieden in die Kameras. Mit 93,5 Metern ist der laufstarke Japaner im Kampf um die besten Platzierungen dabei.

12:16 Mikko Kokslien (NOR)
Der nächste Athlet, der sich im Lauf die Seele aus dem Leib laufen muss. Kokslien kommt nur auf 88,5 Meter und muss bereits jetzt richtig viel auf die Spitze aufholen.

12:15 Magnus Krog (NOR)
In den Bereich von Rydzek geht es auch für den Norweger Magnus Krog - 90,5 Meter stehen für ihn zu Buche.

12:14 Johannes Rydzek (GER)
Auch Rydzek muss heute wieder richtig in der Loipe arbeiten! Der Deutsche muss seinen Sprung schon nach 90 Metern beendet und wirkt ein bisschen ratlos, wo die Meter denn hin sind.

12:13 Francois Braud (FRA)
Unzufriedenheit bei Braud. Der Franzose kommt nicht perfekt in seinen Sprung und kommt so nicht weiter als 88 Meter.

12:12 Haavard Klemetsen (NOR)
Was für ein Sprung von Klemetsen! Der Norweger steht bereits nach dem Tisch hoch über den Aufsprunghang und kann den Flug bis auf 96,5 Meter runterziehen. Platz eins für Klemetsen!

12:10 Miroslav Dvorak (CZE)
Für den Tschechen geht es nicht auf die ganz große Weite. Mit 88,5 Metern hat er jetzt bereits über eine Minute Rückstand auf Tobias Haug.

12:09 Christoph Bieler (AUT)
Bieler kommt ganz ruhig vom Tisch und muss auch im Flug keine Korrekturen durchführen. Es geht auf 93,5 Meter, allerdings gibt es auch gleich einmal 10,6 Punkte für den Rückenwind gutgeschrieben - Bieler sortiert sich auf Platz vier ein!

12:08 Marjan Jelenko (SLO)
Jelenko hält sich mit 94 Metern ebenfalls im Rennen. Für den Aufsprung und den Wind muss der Slowene allerdings ein paar Abzüge hinnehmen, weshalb es auf Rang acht zurückgeht.

12:06 Jan Schmid (NOR)
Schmid ist mit seinem Sprung nicht ganz zufrieden. Mit 90,5 Metern ist der Norweger aber dennoch vorne dabei und kann auf ein gutes Ergebnis hoffen.

12:05 Hideaki Nagai (JPN)
Klasse Weite! Der Japaner lässt sich vom starken Rückenwind nicht aus der Ruhe bringen und zieht den Sprung auf 93 Meter. Auch die Haltungsnoten stimmen - Platz zwei für Nagai.

12:04 Bryan Fletcher (USA)
Deutlich mehr Rückstand bekommt Bryan Fletcher mit auf den Weg. Der US-Amerikaner landet bei 89 Metern und hat damit schon über eine Minute Rückstand zum Deutschen.

12:03 Lukas Klapfer (AUT)
Stark! Lukas Klapfer bringt das Publikum mit einem blitzsauberen Sprung auf 95 Meter zum Jubeln. Ihm fehlen nur 10 Sekunden zu Haug!

12:02 Ilkka Herola (FIN)
Herola deutet an, dass er mit diesem Sprung zufrieden ist. Und das kann der junge Finne auch sein - mit 89,5 Metern und 50 Sekunden Rückstand kann er auf ein gutes Ergebnis hoffen.

12:01 Magnus Moan (NOR)
Moan verdreht es nach dem Tisch etwas und der Norweger kann den Fehler im Flug nicht mehr korrigieren. Der Norweger liegt bereits 1:26 Minuten hinter Haug zurück!

12:00 Wilhelm Denifl (AUT)
Denifl hat mit dem Kampf ums Podest mit diesem Sprung wohl nichts zu tun. Der Österreicher kommt auf 91 Meter und ist jetzt bereits 14.

11:59 Yoshito Watabe (JPN)
Jetzt könnte es weit gehen! Mit Yoshito Watabe ist einer der besten Springer an der Reihe. Und diesem Ruf wird der Japaner auf ganzer Linie gerecht: Watabe kommt hoch vom Tisch und landet erst bei 98 Metern. Aufgrund des Landungsdrucks muss er allerdings auf den Telemark verzichten und fällt so dennoch hinter Tobias Haug zurück.

11:58 Mario Seidl (AUT)
Für Mario Seidl geht es ebenfalls zurück. Der Österreicher sieht im Flugssystem eigentlich ganz gut aus, fällt aber bei 88,5 Metern dennoch recht früh vom Himmel.

11:57 Todd Lodwick (USA)
Da ist er den Absprung etwas zu aggressiv angegangen! Lodwick will da etwas zu viel und überdreht den Sprung völlig. Mehr als 88 Meter waren da nicht möglich.

11:56 Mario Stecher (AUT)
Auch Stecher kommt langsam wieder in eine gute Sprungform. 88,5 Meter dürften ihn persönlich zufrieden stimmen, auch wenn nur Platz 15 zu Buche steht.

11:55 Taihei Kato (JPN)
Der japanische Trainer entscheidet sich Kato mit einem Gate weniger auf den Weg zu schicken. Gelohnt hat sich diese Entscheidung aber recht wenig, denn Kato war etwas zu spät am Tisch und verliert so wichtige Meter - 91 Meter reichten so nur für Platz neun.

11:53 Fabian Rießle (GER)
Fabian Rießle hält sich ebenfalls im Rennen. Mit 89 Metern kommt er zwar an die großen Weiten nicht heran, aber der Deutsche gilt auch eher als besserer Läufer.

11:52 Bernhard Gruber (AUT)
In der Probe gelang dem Österreicher ein richtig starker Sprung, jetzt geht es nur auf 90 Meter. Schuld daran ist unter anderem der Absprung, wo der Österreicher viel zu lange braucht, um die richtige Position zu finden.

11:51 Tomas Portyk (CZE)
Tomas Portyk kommt kraftvoll vom Tisch und kommt schnell in das richtige Sprungsystem. Das macht sich bezahlt und am Ende stehen für ihn 93,5 Meter zu Buche.

11:51 Manuel Faißt (GER)
Kopfschütteln hingegen bei Manuel Faißt. Der Deutsche kommt mit 89,5 Metern nicht an den K-Punkt der Anlage heran und fällt bis auf Position acht zurück.

11:50 Bill Demong (USA)
Es geht aufwärts bei den US-Amerikanern! Bill Demong kann einen soliden Sprung auf 91,5 Meter präsentieren und rangiert vorerst auf Platz fünf.

11:49 Ivan Panin (RUS)
Der sonst eher stärkere Springer kann heute nicht überzeugen. Nach 86 Metern ist der Flug von Panin beendet.

11:48 Maxime Laheurte (FRA)
Laheurte steht hoch in der Luft, kann aber ebenfalls Haug nicht in Bedrängnis bringen - 92 Meter bedeuten Platz zwei für den Moment.

11:47 Theo Hannon (FRA)
Der junge Franzose setzt die Landung ebenfalls bereits früh - 86,5 Meter. Er hat mit dem Ausgang des Wettkampfes nichts mehr zutun!

11:46 Janne Ryynänen (FIN)
Auch Ryynänen kann mit diesem Sprung die Führung von Tobias Haug, der sich schon seit 12 Springern an der Spitze hält, nicht gefährden.

11:46 Pavel Churavy (CZE)
Daumen nach unten von Churavy! Mit dieser Weite ist der Tscheche bei weitem nicht zufrieden - 86 Meter bedeuten nur Platz 14.

11:45 Tino Edelmann (GER)
Tino Edelmann kommt auch heute ganz ordentlich auf der Schanze zurecht, wenn er auch noch ein bisschen von seiner Bestform entfernt ist. 90 Meter stehen für ihn auf den Ergebnislisten.

11:44 Marco Pichlmayer (AUT)
Enttäuschung bei Pichlmayer! Der Österreicher erwischt schwierigen Wind, kann aber auch nicht den perfekten Sprung auf die Kante bringen. Es geht bis ans Ende des Feldes zurück.

11:43 Tim Hug (SUI)
Tim Hug muss bereits zwei Meter früher landen. Die niedrigen Noten im 17er-Bereich sind allerdings etwas schwer nachzuvollziehen, den hat er eigentlich ganz gut reingesetzt!

11:42 Franz-Josef Rehrl (AUT)
Franz-Josef Rehrl zeigt einen guten Satz auf 89,5 Meter und landet perfekt im Telemark - das reicht für Rang fünf!

11:41 Shun Yamamoto (JPN)
Der noch unerfahrene Japaner erwischt den Absprung nicht perfekt und muss früh bei 85 Metern zur Landung ansetzen.

11:40 Ales Vodsedalek (CZE)
Einen halben Meter weiter geht es für Ales Vodsedalek aus Tschechien. Allerdings hatte er auch deutlich schlechteren Wind, so dass es auf Platz Sieben geht.

11:39 Mikke Leinonen (FIN)
Leinonen kämpft seinen Sprung auf 87 Meter runter und auch die Weiten sind sehr niedrig - nur Position neun für den Finnen.

11:38 Karl-August Tiirmaa (EST)
Kann Tiirma die Spitze von Haug angreifen? Nein. Der Este landet bei 92 Metern und hat nur Noten im 17er-Bereich - damit fehlen auch im bereits über zehn Punkte auf Haug.

11:37 Samuel Costa (ITA)
Costa kommt zwar auch nicht an den K-Punkt heran, aber 89 Meter sind für den stärkeren Läufer durchaus eine zufriedenstellende Weite. Weltcuppunkte sind damit möglich!

11:36 Andrzej Gasienica (POL)
Der Pole muss sich nach 87,5 Metern auf den vorletzten Rang vor Carlos Kammerlander einsortieren.

11:36 Kristian Ilves (EST)
Gestern überraschte der Este hier alle mit einem weiten Sprung, heute geht es mit 90,5 Metern nur knapp über den K-Punkt.

11:35 Tobias Haug (GER)
Schöner Sprung von Haug! Der Youngster aus dem DSV-Team kommt gut über den Schanzentisch und lässt sich tragen - 95 Meter und auch die Noten stimmen. Haug geht an die Spitze.

11:34 Sepp Schneider (AUT)
Eine Punktlandung auf den K-Punkt der Schanze gelingt mit 90 Metern Sepp Schneider. Mit dieser Weite ist er sicher am Ende im guten Mittelfeld dabei.

11:33 David Pommer (AUT)
Pommer erwischt richtig viel Rückenwind. Was kann der Österreicher daraus noch machen? 88 Meter - er fällt auf Platz drei zurück.

11:32 Tobias Kammerlander (AUT)
Deutlich besser läuft es für den älteren der beiden Kammerlander-Brüder. Der Sprung von Tobias geht einen halben Meter über den K-Punkt der Anlage.

11:31 Carlos Kammerlander (AUT)
Los geht's. Den Anfang macht heute Carlos Kammerlander in der nationalen Gruppe der Österreicher mit 84 Metern.

11:29 Absprung enorm wichtig
Gesprungen wird auch heute auf der für die Nordische Ski-WM 1999 errichtete W90-Schanze am Fuße des Dachsteins mit einem Hillsize von 98 Metern und einem K-Punkt bei 90 Metern. Eine besondere Herausforderung hält der Einfahrtsradius am Schanzentisch bereit, der viele Athleten dazu verführt gerne etwas früher abzuspringen. Wer den richtigen Zeitpunkt hier verpasst, verliert im Flug richtig viele Meter!

11:26 Frenzel großer Favorit
Als einer der großen Favoriten geht DSV-Kombinierer Eric Frenzel ins Rennen. Der 25-Jährige zeigte bisher immer weite Sprünge auf der Schanze und befindet sich in einer ausgezeichneten Laufform. Die Herausforderer sind mit Jason Lamy Chappuis aus Frankreich, dem Japaner Akito Watabe sowie den laufstarken Norwegern um Joergen Graabak und Mikko Kokslien die üblichen Verdächtigen.

11:24 Hug weiter alleine unterwegs
Für die Schweiz sehen wir auch heute nur Einzelkämpfer Tim Hug, der bereits früh mit Startnummer 14 an der Reihe ist. Für Hug gilt es heute wieder einigermaßen gut über die Schanze zu kommen, denn im Laufen ist der Schweizer gewohnt einer der Besten.

11:22 Alle ÖSV-Starter qualifiziert
Mehr als positiv verlief der Auftakt in den Heim-Weltcup für die Österreicher. Dort schafften alle zwölf angetretenen Starter die Qualifikation für den Wettkampf. Den Anfang machen Sepp Schneider, David Pommer sowie Carlos und Tobias Kammerlander in der Nationalen Gruppe. Mit der 13 folgt dann Franz-Josef Rehrl, kurz danach ist Marco Pichlmayer (15) dran. Auch Bernhard Gruber (25), Mario Stecher (28) und Mario Seidl (30) werden vom Trainer im ersten Starterblock abgewunken. Das Teilnehmerfeld des ÖSV komplettierten Wilhelm Denifl (32), Lukas Klapfer (35) und Christoph Bieler (40).

11:18 Fünf DSV-Starter dabei
Qualifizieren konnten sich aus dem DSV-Team fünf der sieben Starter. Als erster Athlet über die Schanze muss gleich Tobias Haug mit der Startnummer fünf. Tino Edelmann (15), Manuel Faißt (23) und Fabian Rießle (26) sind ebenfalls im ersten Startblock an der Reihe. Mit Bib 44 folgt Johannes Rydzek, Eric Frenzel geht als Weltcupführender als Letzter vom Startbalken.

11:15 Kircheisen verpasst Qualifikation
Am Freitag hieß es für die Athleten zunächst einmal in die Qualifikation, um das Teilnehmerfeld auf 50 Starter zu verkleinern. Prominente Ausfälle gab es dabei gleich einige. Aus dem deutschen Team scheiterte Björn Kircheisen. Zusehen muss aber auch Alessandro Pittin aus Italien, der gestern mit einer starken Laufzeit gemeinsam mit Samuel Costa den dritten Rang erlief oder Sebastien Lacroix aus Frankreich. Zweiter DSV-Ausfall war Jakob Lange vom WSV Kiefersfelden.

11:10 Herzlich Willkommen!
Willkommen zur Nordischen Kombination aus der Ramsau. Nachdem es gestern im Teamsprint um den Sieg ging, steht heute ein Einzel-Wettkampf auf dem Programm. Um 11:30 Uhr geht der erste Teilnehmer über die Schanze.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal