Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Nordische Kombination: Live-Ticker aus Schonach

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Nordische Kombination 2013/2014 - HS 106, 10km Herren Schonach

20.12.2013, 17:55 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Jason Lamy Chappuis (FRA)

2. Johannes Rydzek (GER)

3. Akito Watabe (JPN)

4. Lukas Klapfer (AUT)

5. Magnus Krog (NOR)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

15:14 Weiter geht's im nächsten Jahr
Das war es vom letzten Weltcup der Nordischen Kombinierer vor Weihnachten. Weiter geht es erst im kommenden Jahr mit den Weltcups im russischen Chaykovskiy. Bis dahin wünschen wir Ihnen erholsame Weihnachten und bis bald!

15:13 Klapfer nur 0,6 Sekunden am Podest vorbei
Knapper hätte die Entscheidung nicht fallen können! Lukas Klapfer scheiterte nur um 0,6 am ersten Podium der ÖSV-Kombinierer in dieser Saison. Noch Arbeit vor sich haben die restlichen ÖSV-Starter. Neben Klapfer konnte so einzig Wilhelm Denifl auf Rang elf annähernd überzeugen. Der Rest der Mannschaft landete jenseits der Top 20.

15:09 Gutes DSV-Ergebnis
Die deutschen Kombinierer können neben dem zweiten Platz von Johannes Rydzek auch insgesamt auf ein gutes Teamresultat blicken. Ebenfalls in die Top Ten liefen Björn Kircheisen (8) und Eric Frenzel (7). Für Tino Edelmann reichte es immerhin zu Position elf. Ebenfalls in den Punkten vertreten waren Manuel Faißt (17.) und Jakob Lange als 24.

15:07 Chappuis entscheidet Zielsprint für sich!
Jason Lamy Chappuis setzt sich auf der Zielgeraden neben Johannes Rydzek. Auch Lukas Klapfer und Akito Watabe sind noch dabei. Wer sichert sich den Sieg in Schonach? Lamy Chappuis behält am Ende knapp die Nase vorn. Als Zweiter folgt Johannes Rydzek vor Akito Watabe. Nur knapp am Podium scheitert Lukas Klapfer.

15:04 Alles ist wieder offen
Johannes Rydzek führt die Gruppe wieder heran und jetzt ist wieder alles offen! Fünf Athleten kommen hier noch für den Sieg in Frage. Spannender könnte das Finale nicht sein!

15:03 Klapfer setzt sich ab!
Ganz stark! Lukas Klapfer kann sich jetzt immer weiter von den Verfolgern absetzten und hat jetzt nur noch Jason Lamy Chappuis im Nacken. Bei den Verfolgern machen jetzt Rydzek, Watabe und Schmid Meter und Meter zu den restlichen Athleten dieser Gruppe gut.

15:01 Klapfer setzt Angriff
Lukas Klapfer bläst zum Angriff und zieht an die Spitze. Wer kann mit dem Österreicher mitgehen? Der Österreicher kann eine kleine Lücke reißen, aber Lamy Chappuis und Pittin sowie Rydzek sind noch dran.

15:00 Enge letzte Runde
Es steht uns eine enge Entscheidung bevor! Insgesamt elf Athleten laufen derzeit an der Spitze und unter ihnen sind starke Langläufer wie Rydzek, Schmid, Krog, Fletcher oder auch Pittin. Das wird noch einmal richtig hart auf den letzten 2,5 Kilometern!

14:58 Kokslien und Moan weit zurück
Der Abstand zu Mikko Kokslien und Magnus Moan ist weiterhin mit 36 Sekunden groß. Aufpassen muss die Spitze aber sicherlich auf andere: Alessandro Pittin hat noch alle Chancen und gilt als richtig starker Läufer!

14:56 Neun Läufer an der Spitze
Insgesamt neun Athleten laufen derzeit in der Spitzengruppe. Angeführt wird diese weiterhin von Akito Watabe, aus den deutschsprachigen Mannschaften sind Rydzek, Frenzel, Klapfer, Gruber und Kircheisen hier noch dabei. Dahinter ist eine kleine Lücke von etwa fünf Sekunden zur kleineren Verfolgergruppe, die Bryan Fletcher anführt.

14:55 Verfolger sind dran!
Und da ist es passiert! Jason Lamy Chappuis hat seine Gruppe an Frenzel und Watabe herangeführt, noch gibt aber Akito Watabe das Tempo an. Der Rest ruht sich nach der Aufholjagd erst einmal etwas aus.

14:53 Vorsprung schmilzt weiter
Der Vorsprung schmilzt weiter! Akito Watabe und Eric Frenzel haben jetzt nur noch sechs Sekunden Vorsprung zu der riesigen Verfolgergruppe. Angeführt wird die Gruppe von Jason Lamy Chappuis und Johannes Rydzek, dahinter folgen Schmid und Gruber. Ebenfalls dabei sind Björn Kircheisen, Manuel Faißt und auch Tino Edelmann.

14:51 Verfolger kommen näher!
Der Abstand der Meute auf Watabe und Frenzel hat sich auf nur zehn Sekunden verkürzt. Großen Anteil daran hat Jan Schmid, der dort jetzt die Tempoarbeit macht. Nicht bedeutet näher rangekommen sind indes Moan und Kokslien, denen weiterhin um die 50 Sekunden fehlen.

14:49 Klemetsen kann nicht mehr mitgehen
Akito Watabe und Eric Frenzel sind sich an der Spitze einig und halten das Tempo hoch, während sich Haavard Klemetsen immer schwerer tut und jetzt den Anschluss verliert!

14:48 Kokslien fällt zurück
Nach der ersten absolvierten Runde ist das Bild nahezu unverändert und die Verfolger konnten nur wenige Sekunden gutmachen. Überraschend zurückgefallen ist allerdings Mikko Kokslien, der auf der letzten Hälfte der Runde gleich 20 Sekunden zurückfiel. Eventuell ist der Norweger da gestürzt,

14:46 Pittin stark!
Starke erste Kilometer zeigte Alessandro Pittin, der bereits 20 Sekunden gutgemacht hat und nun ebenfalls in dem großen Pulk läuft.

14:44 Zusammenschluss erfolgt!
Schon nach 1,3 Kilometern ist an der Spitze der Anschluss erfolgt und es laufen nun Watabe, Frenzel und Klemetsen vorne weg. 20 Sekunden dahinter liegt eine riesige Verfolgergruppe, in der sich auch Ryzdek, Faißt oder der Norweger Krog befinden.

14:43 Erste Gruppen haben sich gebildet
Durch die engen Startabstände haben sich bereits die ersten Grüppchen gebildet. Eric Frenzel und Akito Watabe und Eric Frenzel haben Klemetsen bereits im Blickfeld, dahinter müht sich der Russe Evgeniy Klimov ab, wird den Anschluss aber wohl nicht herstellen können.

14:40 Los geht's!
Der Startschuss ist erfolgt, Haavard Klemetsen und seine Verfolger begeben sich auf die Reise. Noch etwas auf den Start waren müssen Björn Kircheisen, Tino Edelmann und der Sieger von gestern, Magnus Moan, der als 49. starten wird.

14:37 ÖSV-Kombis können gute Platzierungen erreichen
Für die Österreicher heißt es gleich taktisch laufen. Im ÖSV-Team sind vor allem die schwächeren Läufer im vorderen Feld platziert, wenn diese sich aber an Jan Schmid, Johannes Rydzek und Magnus Krog hängen können sind gute Positionen drin! Auch Tim Hug aus der Schweiz hat mit Magnus Moan einen richtig starken Läufer an seiner Seite, mit dem er nach vorne laufen könnte.

14:35 Auch Rydzek noch im Rennen
Noch alle Chancen hat auch Johannes Rydzek, der den Provisorischen Durchgang am Freitag auf Platz elf beendete und nur 33 Sekunden hinter dem Führenden startet. Einen starken Laufpartner bekommt der Deutsche mit dem Norweger Magnus Krog - der nur fünf Sekunden hinter ihm in die Loipe geht - an die Hand.

14:32 Watabe in Frenzel große Favoriten
Die beste Situation haben aber zweifelsohne Eric Frenzel und Akito Watabe. Wenn die beiden sich von der ersten Runde an einig sind, könnten sie gemeinsam zu Klemetsen aufholen und "Lauf-Titanen" wie Kokslien und Moan auf Abstand halten. Eben diese beiden haben nämlich nur eine Minute bzw. 1:24 Minuten Rückstand zur Spitze und haben in dieser Saison oft genug unter Beweis gestellt, dass das keine Hürde für den Sieg ist!

14:28 Enge Abstände
Die Ausgangssituation verspricht ein extrem enges und spannendes Rennen! Die Abstände zwischen dem gesamten Feld betragen etwa zwei Minuten, die Abstände zu den stärksten Läufern gar noch weniger. Da kommen auch noch Athleten, die am Freitag nur auf Rang 49 landeten für Topränge in Frage!

14:24 Willkommen zurück!
Willkommen zurück zur Nordischen Kombination aus Schonach! In gut 15 Minuten geht es hier in den Langlauf.

10:29 Langlauf beginnt um 14:40 Uhr
Das war es also zunächst aus dem windigen Schonach. Weiter geht es ab 14:40 Uhr mit dem 10km-Langlauf, der wieder richtig spannend werden dürfte. Bis dahin!

10:26 ÖSV-Kombinierer mit guter Ausgangslage
Die Österreicher haben am Freitag ebenfalls einige Athleten vorne platzieren können. Mit 30 bzw. 31 Sekunden Rückstand auf den Norweger gehen Wilhelm Denifl, Bernhard Gruber und Christoph Bieler am Nachmittag in den Lauf. Lukas Klapfer hat nur 33 Sekunden und der stärkste ÖSV-Läufer Mario Stecher 1:07 Minuten.

10:24 Kircheisen kann auf Topergebnis hoffen
Auch Björn Kircheisen dürfte über die heutige Sprungabsage nicht ganz unglücklich sein. Er konnte am Freitag einen ordentlichen Sprung auf 98 Meter zeigen und geht mit nur 42 Sekunden Rückstand in die Loipe. Auch Tino Edelmann ist mit 55 Sekunden im vorderen Feld dabei.

10:19 Klemetsen somit als Erster in die Loipe
Entgegenkommen wird die Entscheidung wohl so einigen. Bester am Freitag war niemand anders als Haavard Klemetsen, aber bereits sieben Sekunden dahinter hat sich Eric Frenzel eingereiht. Ebenfalls gut platziert sind Akito Watabe (+0:09), Jason Lamy Chappuis (+0:29) und Manuel Faißt (+0:30). Rechnen muss man im deutschen Lager auch mit Johannes Rydzek, der 33 Sekunden auf den Sieger hat.

10:14 Absage des Sprungdurchgangs!!
Knapp zehn Minuten vor den Start des Sprungdurchgangs hat sich die Jury dazu entschlossen den Sprungdurchgang abzusagen. Einen Wettkampf werden wir aber heute auf jeden Fall erleben, denn wir haben ja für alle Fälle den provisorischen Wettkampfsprung vom Freitag, der als Grundlage für den Langlauf genommen werden kann.

10:09 Zwölf DSV-Starter
Sollte der Wettkampf denn möglich sein, sehen wir gleich zwölf deutsche Athleten. Den Anfang macht die Nationale Gruppe mit Tobias Simon, Janis Morweiser, David Welde und Wolfgang Bösl mit den Startnummern 1-4. Danach folgen Björn Kircheisen (27), Tino Edelmann (31), Tobias Haug (32), Jakob Lange (38), Manuel Faißt (41) und Fabian Rießle (46). Den Abschluss bilden Johannes Rydzek (56) und Eric Frenzel, der als letzter über den Bakken geht.

10:05 Schwierige Windverhältnisse
Anders als gestern, erwarten die Athleten heute schwierige äußere Bedingungen. Die Qualifikation, die für 9:00 Uhr geplant war, fiel dem starken Wind bereits zum Opfer. Ob der Wettkampf um 10:20 Uhr beginnen kann wird laut Veranstalter derzeit in einem Jurymeeting geklärt. Sollte gesprungen werden können, sind damit alle 64 gemeldeten Athleten startberechtigt.

09:59 Herzlich Willkommen!
Es ist wieder Zeit für Nordischen Kombination. In Schonach soll heute ab 10:20 Uhr gesprungen werden, bevor es um 14:40 Uhr im 10km-Langlauf der Sieger des heutigen Wettbewerbs ermittelt wird.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal