Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Live-Ticker: Nordische Kombination 2013/2014 - HS 130, Teamsprint 2x7,5km Herren Lahti

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Nordische Kombination 2013/2014 - HS 130, Teamsprint 2x7,5km Herren Lahti

26.07.2013, 07:41 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Norwegen I (NOR)

2. Deutschland I (GER)

3. Frankreich I (FRA)

4. Deutschland II (GER)

5. Italien (ITA)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

15:53 Es geht nach Trondheim
Für die Nordischen Kombination bleibt nach den Wettkämpfen in Lahti nur wenig Zeit zum verschnaufen. Bereits am kommenden Donnerstag findet der Weltcup im norwegischen Trondheim seine Fortsetzung. Einen schönen Samstag noch und auf Wiedersehen!

15:52 Norwegen I feiert Sieg
Das Dauerduell Norwegen vs. Deutschland entscheiden am heutigen Tag die Norweger in Person von Jørgen Graabak und Håvard Klemetsen für sich. Besonders überzeugen konnte dabei Graabak, der als Schlussläufer mit einer taktischen Meisterleistung auf den letzten Metern Rydzek keine Chance ließ. Aber auch Klemetsen hat heute ein starkes Rennen gezeigt und konnte läuferisch allemal mit Eric Frenzel mithalten. Für das Duo endet der Tag mit einem guten zweiten Rang. Knapp am Podest vorbei ging es für Deutschland II (Björn Kircheisen/Tino Edelmann), die auf den letzten Metern Frankreich I mit Francois Braud und Sebastien Lacroix nichts entgegensetzen konnten.

15:47 Deutschland II unterliegt knapp
Sebastien Lacroix holt den dritten Platz für Frankreich I. Deutschland II (Edelmann/Kircheisen) ist damit Vierter vor den Italienern Pittin/Bauer.

15:46 Norwegen I setzt sich durch!
Jørgen Graabak lässt auf der Zielgerade Johannes Rydzek keine Chance und sichert für das Duo Norwegen I den Sieg. Dahinter kämpfen Tino Edelmann (Deutschland II), Sebastien Lacroix (Frankreich I) und Alessandro Pittin (Italien I) auf den letzten Metern um Rang drei.

15:44 Graabak mit Attacke
Jørgen Graabak setzt sich kurz vor dem Stadion etwas ab, doch Johannes Rydzek kann sich in der Anfahrt wieder heransaugen. Jetzt entscheidet der Zielsprint über Platz eins!

15:43 Letzter Wechsel
Es geht in die letzten 1,5 Kilometer und die haben es in sich: Deutschland I (Frenzel/Rydzek) und Norwegen I (Graabak/Klemetsen) kämpfen um den Sieg, dahinter gibt es ein Dreikampf zwischen Deutschland I (Edelmann/Kircheisen), Frankreich I (Braud/Lacroix) und Italien I (Bauer/Pittin).

15:42 Klemetsen setzt sich ab
Was für ein Antritt von Håvard Klemetsen! Der Norweger setzt sich kurz vor dem Stadiondurchlauf von Eric Frenzel ab und sucht die Flucht nach vorne, doch Frenzel kann das Blatt noch einmal wenden und kommt wieder heran...

15:40 8. Wechsel
Im Kampf um den Sieg geben sich Deutschland I und Norwegen I hier nichts und Eric Frenzel und Håvard Klemetsen gehen zusammen auf ihre letzte Runde. Auch dahinter bleibt es spannend: Kircheisen (Deutschland II) und Braud (Frankreich I) sind weiter beisammen, dahinter lauert Italien I auf seine Chance.

15:38 Attacke von Graabak
Jørgen Graabak geht bei einem Überrundungsvorgang an Johannes Rydzek vorbei und erhöht das Tempo, doch der Deutsche kann mitgehen und so kommen beide Teams wieder gleichzeitig zum Wechseln ins Stadion!

15:37 7. Wechsel
Ist das spannend! Eric Frenzel und Håvard Klemetsen kommen fast zeitgleich zum siebten Wechsel und übergeben an Johannes Rydzek und Jørgen Graabak. Für Deutschland II und Frankreich I sind nun wieder Edelmann und Lacroix auf die Runde. Gefährlich werden könnten ihnen noch die Italiener, die um knapp 13 Sekunden herangekommen sind.

15:36 Klemetsen ist dran!
Håvard Klemetsen springt heran und läuft jetzt direkt hinter Eric Frenzel. Der Deutsche versucht sich vor dem Wechsel noch einmal abzusetzen, kommt aber nicht wirklich von Klemetsen weg...

15:34 6. Wechsel
Den Rückstand nur gering verkürzen konnten Deutschland II und Frankreich I, dahinter kommen mit 53 Sekunden Italien I und Norwegen II zum sechsten Wechsel dieses Rennens.

15:33 6. Wechsel
Was für eine Runde von Jørgen Graabak! Der Norweger macht richtig Druck und hat den Rückstand auf Frenzel/Rydzek auf nur 4,5 Sekunden verringert. Jetzt sind wieder Frenzel und Klemetsen auf ihrer Runde.

15:32 Graabak holt auf!
Es bleibt weiter spannend! Jørgen Graabak hat Johannes Rydzek im Blick und das motiviert den Norweger sicherlich um einiges. Alles läuft auf einen Showdown hinaus!

15:31 5. Wechsel
Die Hälfte des Rennens ist absolviert und an der Spitze hat sich zum vorherigen Wechsel nichts getan. Eric Frenzel übergibt mit zehn Sekunden Vorsprung an Johannes Rydzek. Knapp 38 Sekunden zur Spitze haben Deutschland II und Frankreich I, die hier wohl um die übrigen Podestränge kämpfen werden. Die Verfolgergruppe wird von Italien I angeführt, konnte aber nichts aufholen.

15:29 4. Wechsel
Im Kampf um Platz drei liegen Deutschland II und Frankreich I weiter gleichauf und übergeben zeitgleich an ihre nächsten Läufer.

15:28 4. Wechsel
Norwegen I (Graabak/Klemetsen) haben sich wieder herangearbeitet! Beim vierten Wechsel beträgt der Rückstand der Norweger nur noch zehn Sekunden, heißt also Graabak hat knapp fünf Sekunden gutmachen können.

15:27 Graabak gibt Vollgas
Johannes Rydzek pflügt sich mit kräftigen Stockschüben durch den tiefen Schnee von Lahti, aber auch Graabak sieht jetzt deutlich besser aus, als in seiner Runde zuvor. Das wird noch richtig eng!

15:26 3. Wechsel
Weiterhin ein Läuferduo bilden Deutschland II und Frankreich I, wo nun wieder Tino Edelmann und Sebastien Lacroix auf der Runde sind. Italien I hat sich unterdessen an die große Läufergruppe hinter diesem Duo herangearbeitet, könnte also weiterhin gefährlich werden.

15:24 3. Wechsel
Eric Frenzel kommt einsam zum dritten Wechsel und übergibt wieder an Johannes Rydzek - knapp 16 Sekunden beträgt der Abstand bisher. Wenn Rydzek nun noch einmal so eine klasse Runde hinlegt, können sie sicher noch ein paar Sekündchen rausholen!

15:23 2. Wechsel
Und so ist es! Johannes Rydzek übergibt mit 14 Sekunden an Eric Frenzel. Für Norwegen ist nun wieder Håvard Klemetsen auf seiner Runde. Etwas an Boden verloren hat auch Deutschland II (Edelmann/Kircheisen) und Frankreich I (Braud/Lacroix). Die restlichen Teams des Feldes haben bereits über eine Minute Rückstand.

15:21 Rydzek sieht gut aus
Johannes Rydzek sieht richtig gut aus und geht auf seiner Runde hohes Tempo. Wenn alles gut läuft, könnte er jetzt den Abstand auf die Norweger entscheidend vergrößern.

15:20 1. Wechsel
Als drittes Team zum Wechsel kommt Deutschland II, wo nun Tino Edelmann auf den 1,5 Kilometern unterwegs ist. Fast zeitgleich geht Frankreich I auf die nächste Runde und ganz wichtig: Italien I hat mit Armin Bauer auf der ersten Runde nichts aufholen können!

15:18 1. Wechsel
Und schon steht für Deutschland I der erste Wechsel an. Eric Frenzel übergibt mit zwölf Sekunden Vorsprung an seinen Team-Partner Johannes Rydzek. Für Norwegen ist jetzt allerdings Jørgen Graabak unterwegs und der ist richtig stark!

15:16 Verfolger auf der Strecke
So langsam füllt sich die Strecke in Lahti. Björn Kircheisen (Deutschland II), Francois Braud (Frankreich I), Christoph Bieler (Österreich I) und Thomas Kjelbotn (Norwegen II) sind ebenfalls bereits unterwegs und Armin Bauer (Italien I) steht in den Startlöchern.

15:15 Start ist erfolgt!
Auf geht's! Das Rennen ist eröffnet. Für Deutschland I geht Eric Frenzel als Startläufer auf die Runde. Auch Håvard Klemetsen (Norwegen I) hat seine ersten 1,5 Kilometer bereits in Angriff genommen.

15:13 Nach jeder Runde wird gewechselt
Insgesamt gilt es heute 2x7,5 km zu bewältigen. Dabei übergibt jeder Starter nach einer Runde an seinen Teamkollegen. Das Format verspricht also einiges an Spannung und verlangt den Athleten viel ab.

15:11 Italien noch mit Chancen
Nicht abschreiben sollt man im Kampf um das Podest auch Italien I mit Armin Bauer und Alessandro Pittin. Das Duo liegt nach dem Springen nur 35 Sekunden hinter Platz drei und gilt in der Loipe zu den stärksten Paarungen.

15:08 Enge Abstände nach dem Springen
Nach dem Sprungdurchgang ist noch alles offen. Es führt das Duo Deutschland I mit Eric Frenzel und Johannes Rydzek mit nur acht Sekunden Vorsprung zur ersten Mannschaft aus Norwegen, die Håvard Klemetsen und Jørgen Graabak stellen. Mit 40 Sekunden Rückstand zur Spitze geht Deutschland II mit Björn Kircheisen und Tino Edelmann in die Loipe. Vierter ist Frankreich I (Francois Braud/Sebastien Lacroix) vor Österreich I (Christoph Bieler/Sepp Schneider).

15:04 Willkommen zurück!
Willkommen zurück zur Nordischen Kombination aus dem finnischen Lahti. In knapp zehn Minuten geht es hier im Langlauf um den Tagessieg im Team-Sprint.

11:54 Langlauf beginnt um 15:15 Uhr
Das war es zunächst einmal für einen aus deutscher und Sicht ausgesprochen gelungenen Sprungdurchgang. Weiter geht es für die Nordischen Kombinierer um 15:15 Uhr mit dem Langlauf, der Spannung pur verspricht. Wir sind natürlich auch dann wieder live dabei. Bis dahin!

11:52 Österreich II auf Platz Fünf
Vierter ist Frankreich I (Sebastien Lacroix/Francois Braud) vor Österreich I mit Sepp Schneider und Christoph Bieler. Schwerer werden dürfte ein Topergebnis für Österreich II (Mario Stecher/Marco Pichlmayer) und die Schweizer Mannschaft mit den Positionen 12 und 18.

11:50 Deutsche Duos in Top 3
Deutschland hat sich nach dem Sprungdurchgang in eine Topausgangslage für den Langlauf geschoben. Johannes Rydzek und Eric Frenzel gehen für Deutschland I mit acht Sekunden Vorsprung zu Norwegen I mit Jørgen Graabak und Håvard Klemetsen als erstes Team auf die 2x7,5 Kilometer. Deutschland II mit Björn Kircheisen und Tino Edelmann liegt mit 40 Sekunden zur Spitze auf Platz drei.

11:47 Deutschland I
Auch Eric Frenzel landet mit 116 Metern verhältnismäßig früh, allerdings herrschte bei den 25-Jährigen jetzt auch leichter Rückenwind in der Anlage und so reicht diese Weite um sich vor den Norwegern zu halten.

11:45 Tschechien
Tschechien ist draußen! Dvorak kann die Ausgangposition nicht nutzen und kommt nicht weiter als 102 Meter. Es geht weit zurück für das einzige Team der Tschechen.

11:44 Norwegen I
Direkt im Anschluss geht mit Håvard Klemetsen bereits der nächste Norweger über die Schanze. Den Absprung erwischt er optimal und sofort hat er die nötige Höhe um auf Weite zu kommen - 121 Meter. keine Frage, Norwegen II übernimmt die Führung!

11:42 Norwegen II
Absturz von Schmid! Der Norweger hat Probleme mit den Bedingungen und zeigt einen für seine Verhältnisse doch recht kurzen Sprung auf 109,5 Meter. Somit geht es auf Rang vier zurück.

11:41 Frankreich I
Francois Braud kann mit Edelmann mithalten und kommt auf 115 Meter. Für die Spitze reicht das allerdings nicht und Frankreich I fällt hinter Edelmann/Kircheisen zurück.

11:40 Deutschland II
Das Duo Kircheisen/Edelmann hält sich im Rennen! Tino Edelmann kann sein Sprungsystem perfekt umsetzen und setzt die Skier bei 116 Metern in den Schnee.

11:39 Österreich II
Mario Stecher kämpft mit dieser Schanze und kann nur 104,5 Meter weit springen. Allerdings war der Wind beim Österreicher jetzt auch wieder deutlich schlechter und er hatte fast keinen Aufwind. Folglich bekommt er deutlich weniger abgezogen und Österreich II bleibt an der Spitze.

11:37 Finnland I
Eetu Vähäsöryinki zeigt hier in Lahti einen guten Sprung nach dem anderen und überzeugt auch jetzt mit einem ordentlichen Sprung auf 115,5 Meter. Durch die hohen Windabzüge von mehr als acht Punkten geht es aber dennoch nicht an die Spitze des Feldes.

11:36 USA I
Enttäuschender Sprung von Taylor Fletcher. Dem älteren der beiden Brüder gelingt nur ein Sprung auf 91,5 Meter und somit ist der Rückstand schon bei über einer Minute.

11:35 Italien I
Was kann Alessandro Pittin jetzt auspacken? Der Italiener hat riesige Probleme auf der Schanze und dürfte daher mit diesem Sprung auf 110,5 Meter durchaus zufrieden sein. Damit hat er gemeinsam mit Bauer derzeit nur 25 Sekunden Rückstand, aber noch kommen ja auch noch einige Mannschaften.

11:34 Estland
Han-Hendrick Piho erwischt es zwar besser, kann aber keinen weiteren Sprung zeigen. 99,5 Meter und nur Rang vier für das Piho-Duo.

11:33 Österreich I
Was kann Christoph Bieler für Österreich I noch rausholen? Der Absprung sieht ganz ordentlich aus, aber die Windunterstützung fehlt leider auch bei ihm und so sind nicht mehr als 117,5 Meter drin. Was das wert ist, wird sich erst im Laufe des Durchgangs zeigen.

11:32 Japan
Yoshito Watabe kommt gut vom Tisch, agiert dann aber viel zu vorsichtig und zerstört damit sein komplettes Flugsystem. Schade, nur 91 Meter und der doch enttäuschende vierte Zwischenrang für das einzige Team aus Japan.

11:31 Slowenien
Ein deutlich weiterer Sprung gelingt Marjan Jelenko. Der Slowene kommt da ordentlich vom Tisch und kann die Verbindung zum Ski schnell herstellen. Das zahlt sich aus und es stehen für ihn immerhin 116,5 Meter auf der Habenseite.

11:30 Finnland II
Marcus Torni wird die Finnen heute nicht zum Jubeln bringen und landet bereits auf dem Vorbau der Anlage. 94 Meter werfen Finnland II auf Platz zwei zurück.

11:29 Russland
Dass derzeit einfach keine weiten Sprünge drin sind, zeigt sich spätestens jetzt. Evgeniy Klimov, der als bester Springer im Feld gilt, kommt zwar gut vom Tisch, muss dann aber viel in der Luft arbeiten und beendet den Sprung schon bei 112,5 Metern. Das reicht zwar für die souveräne Zwischenführung, aber für mehr am Ende wohl nicht.

11:28 Italien II
Samuel Costa liegt viel zu steil in der Luft und kann hier gerade einmal 100,5 Meter präsentieren. Für die Führung reicht es mit einem hauchdünnen Vorsprung von 0,1 Punkte aber dennoch, lange halten wird diese aber wohl nicht.

11:26 Schweiz
Tim Hug segelt natürlich deutlich weiter als die beiden vorherigen Athleten, aber auch er hat so seine Probleme auf eine richtig gute Weit zu kommen. Es geht auf 110 Meter.

11:25 USA II
Es geht weiter kurz in Lahti. Nur 93,5 Meter schafft Nick Hendrickson für USA II - es heißt wohl wieder warten auf bessere Weiten.

11:24 Frankreich II
Da Hugo Buffard disqualifiziert wurde und Frankreich II somit noch keine Punkte hat, muss in der zweiten Gruppe Nicolas Martin als Erster ran. Mit 96,5 Metern zeigt aber auch er jetzt keinen Übersprung.

11:22 Deutschland I
Stark! Johannes Rydzek kommt perfekt über den Schanzentisch und hat sofort einen hohen Luftstand. 121 Meter - Deutschland I geht souverän an die Spitze des Feldes.

11:21 Norwegen I
Jørgen Graabak packt pünktlich zum Wettkampf seinen besten Sprung aus und setzt hier 116,5 Meter in den Hang. Da gleich Klemetsen für dieses Duo springt, ist klar, dass Norwegen I heute sicherlich um den Sieg mitkämpfen wird.

11:20 Österreich I
Sepp Schneider landet gar noch etwas kürzer und so liegt Österreich I bereits jetzt abgeschlagen auf dem zehnten Rang.

11:19 Frankreich I
Sebastien Lacroix kann bei den fehlenden Aufwindverhältnissen ebenfalls nichts ausrichten. Nur 109,5 Meter für den ersten Springer vom Tema Frankreich I.

11:18 Japan
Takehiro Watanabes Hangabfahrt dauert ebenfalls schon fast länger als der eigentliche Sprung. Nur 103 Meter stehen für ihn zu Buche und damit ist seine Mannschaft auch jetzt eigentlich schon zu weit zurück!

11:17 USA I
Das US-amerikanische Bruder-Team beginnt mit 105,5 Meter von Bryan Fletcher. Das ist schon ein Hammer, vor allem weil der eigentlich schwächere Springer mit Taylor Fletcher erst in der zweiten Gruppe kommt.

11:16 Italien I
Auch Italien I kann mit Startspringer Armin Bauer nicht an die Spitze herankommen. 105,5 Meter werfen das Duo weit zurück.

11:15 Finnland I
Es will einfach nicht rundlaufen bei den Finnen. Vor heimischer Kulisse gelingt Leinonen nur ein kurzer Sprung auf 106,5 Meter.

11:14 Slowenien
Keine Chance für Slowenien. Gasper Berlot macht es leider wie der Großteil des Feldes und landet bereits kurz nach den 100 Metern.

11:13 Tschechien
Endlich mal einer weiter Sprung! Tomas Portyk hat eine gute Höhe und zieht den Sprung auf 119,5 Meter runter. Das ist natürlich die klare Führung für Tschechien.

11:12 Disqualifikation für Frankreich
Für Frankreich II ist der Wettkampf nun endgültig beendet. Hugo Buffard wurde von der Jury wegen einer manipulierten Startnummer aus dem Rennen genommen.

11:10 Schweiz
Schade! Kein guter Auftakt für die Mannschaft auf der Schweiz. Christian Erichsen hadert schon seit dem ersten Tag hier in Lahti mit der Schanze und schafft auch jetzt keinen weiten Satz. Nur 87,5 Meter blinken für ihn auf - die Schweiz fällt weit zurück!

11:09 Russland
Nach einem 103,5 Meter-Sprung ist auch Russland jetzt bereits weit zurückgefallen. Das wird auch der bessere des Duos nicht mehr rausholen können.

11:09 Estland
Es geht weiterhin sehr kurz. Auch für Kail Piho sind bei diesen Bedingungen nur 109 Meter drin.

11:08 Deutschland II
Auch Björn Kircheisen ist nach einer Erkrankung von Fabian Rießle als Ersatz eingesprungen. In der Probe lief es richtig gut, was ist jetzt für ihn drin? Leider nicht viel! Der Deutsche hat einige Probleme nach dem Absprung und muss sich mit 108 Metern zufrieden geben. Momentan reicht das aber dennoch für Platz zwei.

11:07 Norwegen II
Da Mikko Kokslien wegen einer Erkältung passen muss, sehen wir jetzt Thomas Kjelbotn für Norwegen II. Aber auch der sonst doch stärkere Springer hat einige Probleme und kommt nach einer unruhigen Luftfahrt nicht weiter als 113 Meter.

11:06 Österreich II
Marco Pichlmayer kann ebenfalls nicht wirklich vorlegen. 109 Meter sind ein doch eher kurzer Sprung, aber vielleicht ist derzeit auch nicht mehr möglich?

11:05 Frankreich II
Auch Hugo Buffard wird seinem Ruf als schlechter Springer leider gerecht und muss nach 86,5 Meter die Segel streichen. Er kann zwar schnell laufen, aber so schnell nun auch wieder nicht, als das sein Duo diesen Rückstand noch aufholen könnte.

11:04 USA II
Riesige Probleme auch bei Adam Loomis, dessen Sprung schon vorbei ist, ehe er überhaupt begonnen hat. Nur 83,5 Meter - das springt man vielleicht auf der Normalschanze, aber sicherlich nicht auf der großen Anlage!

11:02 Italien II
Für Italien II muss Lukas Runggaldier vorlegen, doch auch sein Sprung passt von oben bis unten überhaupt nicht. Er stellt seinen Sprung viel zu steil an und wird vom Wind deutlich gebremst. Mehr als 98 Meter sind da nicht drin.

11:01 Finnland II
Den Anfang macht für Finnland II Arttu Mäkiaho. Der junge Finne hat allerdings einige Probleme und schafft nicht mehr als 106,5 Meter.

10:57 Auch Schweizer mit Team am Start
Zum ersten Mal in diesem Winter am Team-Sprint teilnehmen kann auch die Schweiz, die neben Tim Hug auch Christian Erichsen in Skandinavien mit am Start hat. Viel erwarten darf man von dem Duo hier in Lahti aber wohl nicht, dafür hat der 23-Jährige Erichsen zu große Probleme mit dieser Anlage.

10:55 Was können die Norweger zeigen?
Gefährlich werden können heute sicherlich auch die Norweger, die mit Graabak/Klemetsen und Kjelbotn/Schmid an den Anlauf gehen und damit zwei ausgeglichene Teams stellen. Ein großes Fragezeichen steht hinter dem Duos aus Italien. Beide Mannschaften sind zwar katastrophal auf der Schanze, können aber in der Loipe immer wieder glänzen. Wenn es heute einigermaßen geht, wäre für sie auf den 15 Kilometern einiges drin, wohl aber kein Top 3-Rang.

10:51 Die österreichischen Teams
Das stärkste Team aus Österreich ist heute sicherlich Österreich I mit Sepp Schneider und Christoph Bieler. Bieler beendete den gestrigen Einzel auf dem fünften Rang, Sepp Schneider zeigte seinerseits einen beherzten Lauf und kämpfte sich von Platz 19 auf Rang acht vor. Österreich II wird aus Marco Pichlmayer und Mario Stecher bestehen, deren Stärken sicherlich im Langlauf liegen.

10:48 Deutschland in Favoritenposition
Nach ihrer Glanzvorstellung am gestrigen Tag, wo das deutsche Team gleich drei Athleten unter die Top 4 brachte, gehen die DSV-Duos heute als die großen Favoriten ins Rennen. Das Duo Deutschland II werden Björn Kircheisen und Tino Edelmann bilden, Deutschland I besteht aus dem gestrigen Sieger Johannes Rydzek und dem frischgebackenen Gesamtsieger Eric Frenzel.

10:44 Zwei familieninterne Paare
Insgesamt am Start sind heute 20 Teams aus 13 Skisprung-Nationen. Unter ihnen sind auch zwei Familieninterne Paarungen. USA I wird durch Bryan Fletcher und Taylor Fletcher vertreten, Estland wird mit Kail Piho und Han-Hendrik Piho an den Anlauf gehen.

10:37 Willkommen aus Lahti!
Herzlich willkommen zur Nordischen Kombination aus Lahti. Nachdem die Athleten gestern im Einzel um den Sieg kämpften, steht heute der Teamsprint über 2x7,5km an. Der Sprungdurchgang beginnt um 11:00 Uhr.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal