Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Live-Ticker: Ski Langlauf 2013/2014 - Lenzerheide (SUI) Sprint Freistil Herren Tour de Ski

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Ski Langlauf 2013/2014 - Lenzerheide (SUI) Sprint Freistil Herren Tour de Ski

26.07.2013, 07:41 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Simeon Hamilton (USA)

2. Alex Harvey (CAN)

3. Martin Johnsrud Sundby (NOR)

4. Federico Pellegrino (ITA)

5. Finn Haagen Krogh (NOR)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

16:24 Morgen Massenstart
Mit diesem letzten Wintersportrrennen im Jahr 2013 wünschen wir Ihnen heute Nacht einen guten Rutsch. Für die Langläufer geht es bereits morgen weiter: ebenfalls in der Lenzerheide steht ein 15 km Massenstartrennen in den klassischen Technik auf dem Programm. Bis dahin, auf Wiedersehen!

16:22 Tour de Ski: Harvey bleibt vorn
In der Tour de Ski Gesamtwertung heißt der Führende weiterhin Alex Harvey, er kann seinen Vorsprung auf die direkte Konkurrenz dank Platz zwei heute sogar noch einmal ausbauen.

16:18 Finale
Pellegrino legt vor der Zielgeraden ein paar Meter zwischen sich, aber die Konkurrenz macht diesen Abstand wieder wett. Auf den letzten Metern hat der Italiener dann nichts mehr entgegenzusetzen und muss sich mit Rang vier begnügen. Ganz anders Hamilton: mit großen Schritten rast der US-Amerikaner an den Konkurrenten vorbei und sichert sich einen ersten Sieg. Der zweite Platz geht an Alex Harvey, Martin Johnsrud Sundby sichert sich den dritten Podestplatz.

16:10 Finale
Alex Harvey (CAN), Federico Pellgrino (ITA), Simeon Hamilton (USA), Martin Johnsrud Sundby (NOR), Calle Halfvarsson (SWE) und Finn Haagen Krogh (NOR) sind die sechs Herren, die jetzt im Finale um den Tagessieg kämpfen.

16:00 2. Halbfinale
Calle Halfvarsson sichert sich im Finish zeitgleich mit Finn Haagen Krogh den Einzug ins Finale, während für Northug nur Rang drei bleibt und er aufgrund des langsameren Laufes auch nicht über die Zeitregelung weiterkommt. Josef Wenzl fällt am letzen Anstieg auf den letzten Platz zurück und kommt in der Folge nicht mehr an der Konkurrenz vorbei.

15:56 2. Halbfinale
Jetzt gilt's für Josef Wenzl, es besser zu machen als Tim Tscharnke. Seine Gegner sind mit Oberhof-Sieger Calle Halfvarsson, Finn Haagen Krogh, Andrew Neweil, Petter Northug und Ilia Chernousov allerdings keine Unbekannten.

15:55 1. Halbfinale
Hui, das war knapp. Nur wenige Hunderstelsekunden entscheiden hier (vermutlich) um den Finaleinzug. Harvey hat auf dem letzten Metern die Skispitzen vorn und sichert sich vor Pellegrino den Finaleinzug, während sowohl Hamilton als auch Sundby auf die Zeit hoffen müssen. Sowohl Tscharnke als auch "local hero" Tambornino sind mit drei Sekunden Rückstand leider ohne Chance.

15:50 1. Halbfinale
Simeon Hamilton (USA), Federico Pellegrino (ITA), Eligius Tambornino (SUI), Alex Harvey (CAN) und Martin Johnsrud Sundby (NOR) heißen in diesem ersten Halbfinale die Gegner des Deutschen Tim Tscharnke.

15:36 5. Viertelfinale
Halfvarsson und Northug sind am Ende die Schnellsten und sichern sich den Einzug in die nächste Runde - nach vier ähnlich schnellen Läufen war dieser letzte Heat deutlich am langsamsten, sodass Tritscher als Dritter leider nicht im Halbfinale dabei sind. Sein Landsmann Wurm ist als Fünfter ebenfalls ohhne Chance. Als Zeitschnellste sind damit Martin Johnsrud Sundby und Ilia Chernousov im Halbfinale.

15:31 5. Viertelfinale
Im letzten Finale gibt es nun wieder das pikante Duell zwischen Calle Halfvarsson (SWE) und Petter Northug (NOR). Neben den beiden sind auch die beiden Österreicher Bernhard Tritscher und Harld Wurm sowie das italienische Duo David Hofer und Enrico Nizzi dabei.

15:30 4. Viertelfinale
Das sieht gut aus für Josef Wenzel. Auf den letzten Metern setzt er sich knapp vor Newell durch und zieht damit ins Halbfinale ein. Sebastian Eisenlauer ist als Vierter leider ausgeschieden.

15:26 4. Viertelfinale
Jetzt greifen mit Josef Wenzl und Sebastian Eisenlauer auch die nächsten beiden Deutschen ins Geschehen ein. Sie treffen ihrem lauf auf Andrew Newell (USA), Maciej Starega (POL), Ville Nousiainen (FIN) und Alexey Poltoranin (KAZ). Der Finne verzichtet allerdings auf einen Start, sodass lediglich fünf Athleten um den Halbfinaleinzug kämpfen.

15:25 3. Viertelfinale
Vorne machen die beiden Norweger das Tempo in diesem Heat und setzen sich gemeinsam mit Tambornin am letzten Anstieg von den übrigen Dreien ab. Im Schlussspurt setzt sich Krogh vor Tambornino und Sundby durch. Letzterer kann allerdings noch hoffen, denn seine Zeit ist die bislang beste Zeit eines Drittplatzierten.

15:22 3. Viertelfinale
In diesem dritten Viertelfinale sind neben den beiden Norwegern Martin Johnsrud Sundby und Finn Haagen Krogh, dem Schweden Jens Eriksson und dem Finnen Anssi Pentsinen zur Freude der Zuschauer mit Eligius Tambornino und Jöri Kindschi auch zwei Schweizer dabei.

15:21 2. Viertelfinale
Eng geht es auch in diesem zweiten KO-Lauf zu. Letztlich setzt sich Pellegrino in Finish vor Harvey durch, während für den Russen Larkov knapp dahinter nur Rang drei bleibt. Die beiden Briten sind letztlich wie auch der Chinese im Zielsprint ohne Chance.

15:17 2. Viertelfinale
Im zweiten von fünf Viertelfinals treten nun Überraschungsmann Sun Qinghai (CHN), Federico Pellegrino (ITA), Andrew Musgrave (GBR), Andrey Larkov (RUS), Alex Harvey (CAN) und Andrew Young (GBR) gegeneinander an.

15:15 1. Viertelfinale
Der US-Amerikaner Hamilton, der schon im Prolog der Schnellste war, sichert sich auch in diesem ersten Viertelfinale den Sieg. Dahinter ist es unglaublich eng zwischen Tscharnke und Chernousov, mit dem besseren Ende für den Deutschen, der eine Hunderstelsekunde schneller ist als der Russe, und damit im Halbfinale steht. Chernousov muss wie der Viertplatzierte Jaks auf die Lucky Loser Regelung hoffen.

15:12 1. Viertelfinale
Jetzt gilt es für die ersten sechs Herren, unter ihnen der Deutsche Tim Tscharnke. Er tritt gegen Simeon Hamilton (USA), Ilia Chernousov (RUS), Ales Razym (CZE), Martin Jaks (CZE) und Carl Quicklund (SWE) an.

14:22 Drei DSV-Starter im Viertelfinale
Aus deutscher Sicht sind drei Athleten in der ersten KO-Runde vertreten: Josef Wenzl (12.), Sebastian Eisenlauer (19.) und Tim Tscharnke (21.). Axel Teichmann (32.) verpasste dagegen knapp den Sprung unter die besten 30, ebenso wie Jonas Dobler (36.), Andy Kühne (40.), Hannes Dotzler (62.), Thomas Bing (68.), Tobias Angerer (69.), Jens Filbrich (74.) und Franz Göring (103.). Thomas Wick ging nicht mehr an den Start.

14:21 Zwei US-Amerikaner im Prolog vorn
Schnellster im Prolog war der US-Amerikaner Simeon Hamilton vor seinem Teamkollegen Andrew Newell und dem Schweden Calle Halfvarsson. Auf Platz vier landete überraschend der Chinese Qinghai Sun.

14:18 Legkov scheitert in der Quali
Während sich bei den Damen sämtliche Tourfavoriten fürs Viertelfinale qualifizieren konnten, mussten in Qualifikation der Herren einige große Namen vorzeitig die Segel streichen, darunter Alexander Legkov, Devon Kershaw, Evgeniy Belov und Chris Jespersen, die allesamt unter den Top Ten in der Gesamtwertung liegen. Die Norweger Martin Johnsrud Sundby und Petter Northug qualifizierten sich dagegen locker fürs Viertelfinale.

14:18 Herzlich Willkommen
Willkommmen zum Freistil-Sprint der Herren in Lenzerheide. Sobald die Damen ihre Viertelfinalläufe absolviert haben, kämpfen auch die Herren der Schöpfung um den Halbfinaleinzug.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal