Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Ski Langlauf Live-Ticker: Nicole Fessel im Massenstart 21.

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Ski Langlauf 2013/2014 - 30km Massenstart klassisch Damen Oslo

10.03.2014, 08:02 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Marit Bjørgen (NOR)

2. Therese Johaug (NOR)

3. Kerttu Niskanen (FIN)

4. Charlotte Kalla (SWE)

5. Aino-Kaisa Saarinen (FIN)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

13:38 WM steht vor der Tür
Damit verabschieden wir uns für heute aus Oslo. Ab kommendem Freitag steht dann eines der Top-Ereignisse für alle Langlauf-Freunde an: Die Weltmeisterschaften in Falun (Schweden). Bereits am Freitag kämpfen Damen und Herren im Sprint um WM-Medaillen. Wir sagen bis dahin und wünschen noch einen schönen Sonntag. Auf Wiedersehen!

13:35 Bestes Weltcupergebnis für Teresa Stadlober
Aus österreichischer Sicht ist das Ergebnis zwiegespalten. Katerina Smutnas Ausfall ist natürlich schade, aber Teresa Stadlober stellt ihr Potential mit Platz 20 ein weiteres Mal unter Beweis. Für die 21-Jährige ist es das beste Weltcupresultat ihrer Karriere. Glückwunsch!

13:32 Fessel und Böhler holen Weltcuppunkte
Nicole Fessel gelingt als 21. zwar kein sensationelles Ergebnis, eine Enttäuschung ist das allerdings auch nicht. Noch ein paar Plätze weiter hinten landet Steffi Böhler als 27. Sandra Ringwald gestaltete das Rennen als 36. eher von hinten.

13:29 Bjørgen gewinnt vor Johaug und Niskanen
Das Tagesergebnis noch einmal im Überblick: Marit Bjørgen dominiert den Wettkampf am Holmenkollen und gewinnt vor ihrer norwegischen Teamkollegin Therese Johaug. Dritte wird die Finnin Kerttu Niskanen. Damit ist Johaugs Vorsprung im Gesamtweltcup auf 39 Punkte geschrumpft. Weil Marit Bjørgen im Sprint als deutlich besser eingeschätzt wird, ist das Rennen um die große Kristallkugel damit wieder völlig offen.

13:27 Überraschend gute Schwedin
Als Sechste erreicht Emma Wiken das Ziel. Die Schwedin distanziert damit eine Menge prominenterer Namen und fährt damit eines der besten Ergebnisse ihrer Karriere ein.

13:23 Niskanen distanziert Kalla
Bei Kerttu Niskanen scheinen noch ein paar Körner mehr als Charlotte Kalla im Tank zu liegen. Auf 15 Sekunden ist der Vorsprung der Finnin angewachsen, die sich über ihren Podiumsplatz am Holmenkollen - ihr erster Weltcup-Podiumsplatz überhaupt - freuen wird.

13:23 Bjørgen gewinnt!
Für Marit Bjørgen ist das Rennen bereits vorbei. Mit einer riesigen norwegischen Flagge zieht die 34-Jährige ins Stadion ein und läuft jubelnd über die Ziellinie. Wir gratulieren zu einer unglaublichen Demonstration ihres Könnens!

13:17 Zuschauer feiern Bjørgen
Als erste Läuferin wird Marit Bjørgen den Holmenkollen wohl zum vierten Mal gewinnen. Die Zuschauer sind natürlich begeistert und feiern ihre Favoritin. Auf deren Gesicht ist das Lächeln nicht mehr zu übersehen. Die letzten 2,5 Kilometer kann Bjørgen jetzt einfach genießen.

13:12 Ausfall von Jacobsen
Astrid Uhrenholdt Jacobsen kam heute überhaupt nicht ins Rennen. Die Gründe für ihren Ausstieg sind aus der Ferne schwierig zu benennen, aber zu gewinnen gab es für die 27-Jährige Norwegerin heute ohnehin nichts.

13:10 Niskanen greift wieder an
Charlotte Kalla und Kerttu Niskanen tragen ihr Privatduell um Platz drei aus. Zwischenzeitlich schien die Schwedin kaum aufzuhalten, aber Niskanen greift am Anstieg an und hängt Kalla erst einmal wieder ab. Die Schwedin wirkt müde - ist sie bereits blau?

13:07 Tchekalova chancenlos
Teresa Stadlober läuft ein hervorragendes Rennen. Inzwischen hat sich die Österreicherin auch Yulia Tchekalova geschnappt und scheint derzeit sicher unter den Top 20. Die Russin ist hingegen eine der Enttäuschungen des Tages.

13:05 Kalla macht Boden gut
Offenabr haben sich Niskanen und Saarinen mit dem Angriff auf den zweiten Platz etwas übernommen. Nicht nur, dass Therese Johaug inzwischen ein völlig einsames Rennen läuft und 40 Sekunden vor dem dritten Platz liegt. Vor allem hat sich Charlotte Kalla jetzt den Podiumsplatz gesichert. Niskanen hängt sich an die Schwedin, während ihre um neun Jahre ältere Landsfrau abreißen lassen muss.

13:02 Bjørgen häuft Vorsprung an
Dass Marit Bjørgen derzeit so selten im Bericht auftaucht, ist allein ihrer bärenstarken Leistung geschuldet. Auf drei Kilometer läuft die Norwegerin zur Zeit etwa zwanzig Sekunden heraus. Es riecht ganz stark nach einem Sieg im Klassiker für die Altmeisterin.

12:57 Eva Vrabcová-Nývltová im Aufwind
Die Tschechin Eva Vrabcová-Nývltová hat heute offenbar einen guten Ski erwischt. Die 28-Jährige ist inzwischen auf den siebten Platz gelaufen und zurzeit die beste Athletin, die nicht aus Nordeuropa stammt.

12:52 Smutna aus dem Rennen
Für Katerina Smutna ist das Rennen vorbei. Warum, wissen wir noch nicht. Sollten wir neue Infos bekommen, informieren wir Sie natürlich. Für die routinierte Österreicherin ist das jedenfalls sehr schade. Ein solches Traditionsrennen wie den Holmenkollen genießt jede Athletin, aber Smutna war dazu auch noch ordentlich unterwegs.

12:47 Johaug wehrt Angriff ab
Therese Johaug ist noch lange nicht blau. Die Norwegerin hat die Aufholjagd des Team Suomi natürlich mitbekommen und wieder einen Gang höher geschaltet. Inzwischen ist ihr Vorsprung auf den dritten Platz wieder auf 20 Sekunden angewachsen. Bjørgen hat übrigens schon fast eine ganze Minute auf Johaug angehäuft.

12:44 Ishida schiebt sich nach vorne
Die Hälfte des Rennens ist absolviert und Masako Ishida hat noch lange nicht aufgegeben. Die Japanerin macht Platz um Platz gut und ist derzeit Zwölfte.

12:42 Finnland macht Druck auf Johaug
Kerttu Niskanen und Aino-Kaisa Saarinen haben sich durch einen konsequenten Angriff aus der Verfolgergruppe abgesetzt und liegen nur noch zehn Sekunden hinter Therese Johaug. Sollte diese noch zurückfallen, käme das der Führenden natürlich unglaublich entgegen!

12:40 Smutna überzeugt bislang
Prominente Namen gruppieren sich um Katerina Smutna. Astrid Jacobsen, Ingvild Flugstad Østberg (beide Norwegen), Kikkan Randall (USA), Krista Lähteenmäki und Anne Kyllönen (beide Finnland) liegen sämtlich etwa 1:45 Minuten zurück. Teresa Stadlober hingegen kann sich mit Maiken Caspersen Falla (Norwegen) zusammentun, die beiden Athletinnen sind derzeit zwei Minuten hinter Marit Bjørgen.

12:36 Deutsches Trio zwischen 23 und 30
Nachzutragen ist noch Sandra Ringwald. Die junge Deutsche konnte zu Beginn nicht in die Spitzengruppe laufen und liegt derzeit knapp hinter Steffi Böhler auf Platz 30.

12:33 Verfolgerquartett bleibt zusammen
Neben den beiden Führenden hält sich die schwedisch-finnische Verfolgergruppe den Abstand zu allem, was hinter ihnen kommt. Derzeit haben Wiken, Kalla, Niskanen und Saarinen die Plätze drei bis sechs inne und setzen offenbar zunächst auf Kooperation. Die Läuferinnen wechseln sich bei der Führungsarbeit ab.

12:29 Bjørgen gibt richtig Gas
33 Jahre ist Marit Bjørgen alt und spielt ihre Erfahrung heute brutal aus. Meter um Meter bringt die sechsmalige Olympiasiegerin zwischen sich und ihre jüngere Landsfrau Johaug. Zehn Sekunden liegt diese jetzt schon zurück. Sollte Bjørgen nicht noch einbrechen, wird es noch einmal richtig spannend im Gesamtweltcup.

12:24 Der norwegische Zug rollt
Marit Bjørgen und Therese Johaug haben ihren Vorsprung auf 25 Sekunden ausgebaut. Die nächste Zwischenwertung holt sich die erfahrene Bjørgen und verkürzt den Rückstand auf Johaug dadurch wieder um drei Punkte. Am Ende kann schließlich jeder Punkt entscheiden. Viel wichtiger aber ist folgende Frage: Läuft Bjørgen jetzt alleine vorne weg oder war das nur ein Zwischenspurt?

12:22 Tchekaleva und Ishida kämpfen
Bereits etwas abgeschlagen sind Yulia Tchekaleva (Russland) und die Japanerin Masako Ishida. Beide wurden als Geheimfavoritinnen gehandelt, haben aber schon 30 Sekunden Rückstand. Für eine Top-Platzierung muss noch eine Steigerung her, allerdings sind auch noch mehr als 20 Kilometer zu gehen.

12:19 Spitzenduo baut Führung aus
Therese Johaug und Marit Bjørgen bewegen sich absolut im Plan. Ihr Vorsprung auf die Verfolgergruppe um die Finninnen Niskanen und Saarinen sowie die Schwedinnen Kalla und Emma Wiken ist inzwischen auf etwa zehn Sekunden angewachsen.

12:15 Fessel und Smutna halten gut mit
Nach fünf Kilometern liegen Nicole Fessel und Katerina Smutna etwa 30 Sekunden zurück. Damit laufen die Beiden derzeit um die Plätze 15-20.

12:10 Norwegerinnen setzen sich ab
Und bereits der erste Zwischensprint hat es in sich! Die Norwegerinnen Bjørgen und Johaug wagen den Angriff und setzen sich etwas von den finnischen Verfolgerinnen Niskanen und Saarinen ab. Hier ist vom Start weg Pfeffer drin!

12:08 Bjørgen und Saarinen drücken aufs Tempo
Vom Beginn weg halten die Top-Athletinnen das Tempo hoch, um potentielle Außreißerinnen gar nicht erst in eine gute Ausgangsposition gelangen zu lassen. Eine Besonderheit heute: Bei den Zwischenzeiten bekommen die jeweils ersten zehn Läuferinnen Weltcuppunkte. Gerade Marit Bjørgen braucht jeden Punkt, um sowohl im Distanz- als auch im Gesamtweltcup den Rückstand auf Therese Johaug noch verkürzen zu können.

12:05 Deutschland und Österreich mit Duo
Die Deutschen treten mit Nicole Fessel und Stefanie Böhler an. Gerade Fessel gilt als Top-Ten-Kandidatin. Eher Außenseiterchancen werden dagegen den Österreicherinnen Teresa Stadlober und Katerina Smutna eingeräumt. Beide waren in letzter Zeit gut drauf und regelmäßig unter den Top 30 zu finden.

11:58 Weitere Favoritinnen
Der Norden hat das Sagen im Skilanglauf-Weltcup. Außer Team Norge werden noch die Schwedin Charlotte Kalla, Aino-Kaisa Saarinen, Kerttu Niskanen und Krista Lähteenmäki (alle finnland) hoch gehandelt. In diese Phalanx bricht nur die Russin Yulia Tchekaleva, die letztes Jahr an gleicher Stelle immerhin Dritte wurde, ein.

11:55 Norwegen dominiert Distanzweltcup
Nachdem Justyna Kowalczyk ihre Saison bereits vorzeitig beendet hat, sind die norwegischen Langläuferinnen fast konkurrenzlos. Therese Johaug, Marit Bjørgen, Astrid Jacobsen und Heidi Weng liegen auf den ersten vier Plätzen im Gesamtweltcup. Die 25-jährige Johaug holte sich letztes Jahr den Sieg, allerdings im Freistil. Heute ist dagegen die klassische Technik Pflicht.

11:50 Willkommen am Holmenkollen!
Hallo und herzlich willkommen zum nächsten Wettkampf am Holmenkollen-Wochenende! Nach Daniel Richardssons gestrigem Sieg über die 50-Kilometer-Distanz messen sich die Damen heute über 30 Kilometer. Um Punkt 12 Uhr fällt der Startschuss!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal