Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Live-Ticker: Ski Langlauf 2013/2014 - 15km klassisch Herren Lillehammer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Ski Langlauf 2013/2014 - 15km klassisch Herren Lillehammer

26.07.2013, 05:42 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Pål Golberg (NOR)

2. Alexey Poltoranin (KAZ)

3. Didrik Tønseth (NOR)

4. Johan Olsson (SWE)

5. Alexander Legkov (RUS)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

14:26 Das war´s für heute aus Lillehammer!
Morgen wartet auf die Langlauf-Fans noch ein echter Leckerbissen in Form der 4x7,5-km-Staffel. Es wird das erste echte Kräftemessen zwischen der russischen und norwegischen Mannschaft, die sich wohl auch in Sotschi um die Goldmedaille streiten werden. Ab 12 Uhr sind wir live dabei. Einen schönen Sonntag noch und bis dahin!

14:24 Deutsche enttäuschen
Die Plätze 23, 25, 26, 36, 38 und 46 werden es am Ende für Tim Tscharnke, Jens Filbrich, Hannes Dotzler, Thomas Bing, Axel Teichmann und Tobias Angerer. Auch heute haben sich die DSV-Herren nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Drei Plätze unter den ersten 30 hören sich vielleicht ordentlich an, die Rückstände von einer Minute und mehr geben allerdings schon einen Grund zur Sorge.

14:21 Paal Golberg gewinnt die 15 km von Lillehammer
Der Norweger macht den Heimsieg perfekt und sichert sich nach einem konstant guten Rennen den Triumph in Lillehammer. Mit satten 14,2 bzw. 15 Sekunden Rückstand landen Alexey Poltoranin und Didrik Tönseth auf den weiteren Plätzen. Während man den Kasachen dort auch erwarten konnte, ist Rang drei für Tönseth schon eine kleine Überraschung.

14:19 Legkov schleppt sich ins Ziel
Nein, auch das wird nichts! Alexander Legkov klettert den finalen Anstieg im tiefroten Bereich hoch und haut auch noch die allerletzten Körner raus. Aber die Uhr läuft gnadenlos gegen den Russen. Letztlich leuchtet sogar nur die "6" auf der Anzeige auf. Und Legkov ist bedient. Stinksauer wendet er sich im Ziel der Kamera zu und meckert drauf los.

14:15 Die Entscheidung naht!
Golberg sitzt in der Leader Box und schaut gebannt auf den Monitor. Viele kommen nicht mehr, die seine Zeit noch angreifen können. Auch ein Martin Sundby müsste jetzt schon anfangen zu fliegen, um die Lücke auf seinen Teamkollegen noch zu schließen.

14:13 Hellner fliegt am Podest vorbei!
Für den Schweden reicht es nicht! Marcus Hellner hat zwar eine Minute auf Eldar Rönning aufgeholt, trotzdem liegt er im Ziel "nur" auf Platz vier. Der Triumph von Paal Golberg nimmt Formen an.

14:10 Wer kommt noch?
Martin Sundby, Marcus Hellner und Alexander Legkov sind die drei Herren, die noch um das Podest kämpfen. Ihre Zwischenzeiten werden sie natürlich kennen. Um Paal Golberg von der Spitze zu verdrängen, müssten sie aber alle noch einen gehörigen Zahn zulegen.

14:09 Der Führende geht auf die letzten Meter
Sehen wir da schon den Sieger? Paal Golberg biegt auf die Zielgerade ein, legt nochmal einen Zahn zu und meistert die letzten Meter im kraftraubenden Doppelstockschub. Und es reicht! Satte 14,2 Sekunden liegt der Norweger im Moment vor dem Kasachen Alexey Poltoranin. Das Podest hat er damit so gut wie sicher.

14:05 DSV-Herren sind im Ziel
Tobias Angerer, Axel Teichmann, Thomas Bing, Hannes Dotzler, Jens Filbrich und auch Tim Tscharnke sind mittlerweile im Ziel angekommen. Über das Ergebnis können wir getrost den Mantel des Schweigens legen. Die Top Ten ist für die DSV-Herren auch heute außer Reichweite. Vermutlich werden sie sogar die Top 20 verpassen.

14:01 Golberg greift an
Da bewirbt sich jemand intensiv um einen Startplatz im Staffel-Rennen. Paal Golberg läuft ein unglaublich konstantes Rennen und legt auf dem Weg ins Ziel eine Bestzeit nach der nächsten hin. Der Norweger ist nach den bisherigen Eindrücken der Mann, den es zu schlagen gilt.

13:59 Was macht Northug?
Der Lokalmatador wird auf den letzten Metern noch einmal von den Fans nach vorne gepeitscht. Aber es hilft nichts. Er ist das Rennen viel zu schnell angegangen und verliert hinten raus fast 30 Sekunden auf die Bestzeit. Ganz klar: Petter Northug ist noch meilenweit von seiner Olympiaform entfernt.

13:57 Es riecht nach einem Zweikampf
Paal Golberg und Calle Halfvarsson haben sich einiges vorgenommen und liegen nach der ersten Runde klar vorn. Das norwegisch-schwedische Duo kämpft um einen Platz auf dem Podest und schenkt sich bisher nichts.

13:53 Filbrich fast 50 Sekunden zurück
Und auch der zweite Deutsche im Ziel kann mit seiner Zeit nicht zufrieden sein. Platz neun ist schön und gut, 48,9 Sekunden Rückstand auf die aktuelle Bestzeit sind aber zu viel. Auch ein Jens Filbrich wird letztlich weit nach hinten durchgereicht werden.

13:49 Bing kämpft sich ins Ziel
Das sieht nicht besonders schnell aus, und das ist es auch nicht. Thomas Bing erreicht nach 15 langen Kilometern völlig abgekämpft das Ziel und reiht sich vorerst auf Platz neun ein. Lange wird er dort vorne aber nicht bleiben. Seine Zeit dürfte heute nicht für einen Platz unter den ersten 30 reichen.

13:47 Bauer wird ausgebremst
Lukas Bauer hängt im Anstieg hinter einem der langsameren Läufer fest. Ausscheren und vorbeiziehen würde unnötig viel Kraft kosten, daher nimmt der Sieger von Kuusamo einen leichten Zeitverlust in Kauf und bleibt im Windschatten. Wenn sich das mal nicht rächt...

13:44 DSV-Trio auf der Schlussrunde
Während hinten die letzten Läufer ins Rennen gehen, sind Thomas Bing, Jens Filbrich und Tobias Angerer bereits auf ihrer Schlussrunde. Nach zehn von 15 km belegt Filbrich aktuell einen guten elften Platz. Angerer liegt auf Rang 14, Bing ist derzeit nur 21. und wird Mühe haben, diese Position zu halten.

13:42 Zu viel gewollt
Dieser Petter Northug ist einfach eine Wundertüte. Nach fünf Kilometern liegt der Norweger noch fast neun Sekunden vor dem Zweiplatzierten Schweden Johan Olsson. 800 (!) Meter später hat der Superstar seinen gesamten Vorsprung eingebüßt. Northug scheint sein Rennen wohl doch etwas zu schnell angegangen zu sein.

13:39 Dyrhaug kommt ins Ziel!
Der Norweger hat es hinter sich. Nach rund 36 Minuten überquert Niklas Dyrhaug als erster Läufer die Linie. Seine Führung hält aber nur ein paar Sekunden, denn schon wenig später rast der Russe Volzhentsev auf die Eins.

13:37 Angerer lässt abreißen
Das sieht nicht gut aus! Tobias Angerer hat auf seiner zweiten Runde große Probleme und muss die Konkurrenz ziehen lassen. Vor allem im Anstieg gibt der Deutsche keine gute Figur ab. Dort arbeitet sich Angerer regelrecht nach oben und lässt viel Zeit liegen.

13:35 Feld dicht beisammen
Mickrige 7,6 Sekunden trennen die ersten neun Plätze nach den ersten fünf Kilometern. Das Rennen verspricht so spannend zu werden, wie man sich das im Vorfeld erhofft hatte. Allerdings sind die ganz großen Favoriten auch noch gar nicht unterwegs.

13:32 Northug legt vor
Ganz unaufgeregt und mit einem konstanten Tempo kraxelt Petter Northug die ersten Anstiege hinauf. Der Norweger spult sein Programm ab und macht einen wesentlich besseren Eindruck als vor einer Woche in Kuusamo. Die Belohnung ist eine neue Bestzeit nach 2100 Metern.

13:29 Die ersten Favoriten starten
So langsam geht´s zur Sache. Paal Golberg, Dmitriy Japarov und Eldar Rönning stehen schon in den Startlöchern. Dieses Trio hat auf jeden Fall das Potenzial, weit vorne zu landen.

13:27 Der Verkehr nimmt zu
Je mehr Läufer auf der Strecke unterwegs sind, desto enger wird es. Auch das kann früher oder später eine Rolle spielen. Auf der einen Seite kann man den Windschatten des Vordermannes nutzen, auf der anderen Seite muss man auch mal einen kleinen "Umweg" laufen, um sich vorbeizuschieben.

13:24 Dotzler gibt Gas!
Das sieht richtig gut aus! Hannes Dotzler legt schon die ersten Überholmanöver hin und schiebt sich nach 2,1 km auf den zweiten Platz. Tobias Angerer geht das Rennen ähnlich schnell an und liegt an diesem Messpunkt auf Rang fünf.

13:21 Northug gibt sich die Ehre
Da kommt der nächste Läufer, der in Kuusamo weit hinter den Erwartungen blieb: Superstar Petter Northug. Bei seiner Vorstellung wird es natürlich laut im Stadion. Ob seine aktuelle Form für einen Platz auf dem Podest reicht, darf allerdings bezweifelt werden. "Petter der Große" legt zu Saisonbeginn auch gerne mal den Schongang ein.

13:18 Was hat Angerer zu bieten?
Die Plätze 46 und 57 sprangen für Tobias Angerer in Kuusamo heraus. Das ist nicht annähernd das, was sich der Routinier unter einem guten Ergebnis vorstellt. Von ihm erwarten sich die Verantwortlichen eine Reaktion und ein Resultat unter den besten 20.

13:16 Die ersten "großen" Namen stehen bereit
Alexey Poltoranin, Johan Olsson und Finn Hagen Krogh werden gleich wohl ein paar neue Zwischen-Bestzeiten aufstellen. Das Trio aus Kasachstan, Schweden und Norwegen begibt sich in wenigen Minuten auf die Runde und zählt zumindest zum Kreis der Top-Ten-Anwärter.

13:13 Curdin Perl auf der Jagd
Bühne frei für den ersten und einzigen Schweizer: Curdin Perl hält die Fahne der Eidgenossen heute im Alleingang hoch. In Kuusamo musste der 29-Jährige aufgrund einer Erkältung noch pausieren, heute beginnt für ihn die Olympia-Saison.

13:11 Vorteil für die Spätstarter
Der Wind bläst immer wieder neuen Schnee in die Spur. Der wird von den ersten Startern jetzt natürlich unfreiwillig aus dem Weg geräumt - und das bremst aus. Die Strecke dürfte minütlich schneller werden und den Favoriten voll in die Karten spielen.

13:09 Es geht gemächlich zu
Die ersten Zwischenzeiten reißen einen nicht vom Hocker. Bis auf den Norweger Niklas Dyrhaug gehen die Herren das Rennen auffällig langsam an.

13:07 Thomas Bing in den Startlöchern
Der 23-Jährige kommt immerhin mit zwei Top-30-Plätzen im Gepäck nach Lillehammer. Sollte Thomas Bing auch heute Punkte einfahren, darf er sich wohl berechtigte Hoffnungen auf einen Staffel-Einsatz machen.

13:06 Warten auf die ersten Zeiten
Während die Herren hinten tröpfchenweise auf die Strecke gehen, warten wir auf die ersten Zwischenzeiten. Diese sind für die Top-Favoriten kein Maßstab, aus deutscher Sicht aber nicht uninteressant. Schließlich haben die DSV-Herren ihre Form beim Saisonauftakt komplett vermissen lassen.

13:00 Michael Sinnott ist unterwegs
Der US-Amerikaner stürzt sich als erster Läufer aus dem "Starthäuschen". Letztlich wird der 28-Jährige aber nur eine Statistenrolle einnehmen. Seine ersten Zwischenzeiten werden mit Sicherheit kein echter Gradmesser sein.

12:54 Es ist angerichtet!
Bei immer noch hervorragenden Bedingungen wird der erste Läufer in wenigen Minuten ins Rennen gehen. Im Abstand von 30 Sekunden nimmt der Rest des Feldes anschließend die Jagd auf.

12:50 Selektive Strecke
Drei Runden á fünf Kilometer müssen die 86 Starter gleich bewältigen. Dabei geht es auf eine stetige Berg- und Talfahrt, die besonders in den drei knackigen Steigungen die letzten Reserven fordern kann. Wer das Rennen zu schnell angeht, wird Probleme bekommen. Wer es zu Beginn schleifen lässt, dem fehlen hinten raus womöglich wichtige Sekunden.

12:46 Sechs Deutsche am Start
Für die sechs deutschen Starter geht es neben einem guten Resultat auch darum, sich für einen Staffel-Einsatz am morgigen Sonntag zu empfehlen. Thomas Bing, Jens Filbrich, Axel Teichmann, Hannes Dotzler, Tobias Angerer und Tim Tscharnke versuchen gleich ihr Glück und nehmen das Unternehmen "Best of the Rest" in Angriff.

12:44 Russland vs Norwegen
In Kuusamo wurde das Klassik-Rennen zu einer Machtdemonstration der norwegischen und russischen Läufer. Sie belegten sieben die ersten acht Plätze und gelten auch heute als erste Anwärter auf den Tagessieg. Ganz vorne landete in Finnland allerdings der Tscheche Lukas Bauer. Sollte er der Konkurrenz gleich erneut die Hacken zeigen, dürften bei den gegnerischen Trainern mächtig die Köpfe rauchen.

12:42 Willkommen zum Einzelstart der Herren!
Die Damen sind bereits im Hotel, die Herren stehen in den Startlöchern: In einer knappen Viertelstunde beginnt in Lillehammer das Klassik-Rennen über 15 km. Der Favoritenkreis ist groß, Spannung im Kampf gegen die Uhr scheint garantiert.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal