Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Live-Ticker: Ski Langlauf 2013/2014 - TeamSprint klassisch Herren Nove Mesto

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Ski Langlauf 2013/2014 - TeamSprint klassisch Herren Nove Mesto

26.07.2013, 07:42 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Russland 1 (RUS)

2. Norwegen 1 (NOR)

3. Norwegen 2 (NOR)

4. Tschechien 1 (CZE)

5. USA (USA)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

12:37 Das war´s aus Nove Mesto!
Damit endet das Weltcup-Wochenende in Nove Mesto. Am nächsten Sonntag steht in Szklarska Poreba der nächste Freistil-Sprint auf dem Programm. Ab 15:15 Uhr sind wir live dabei. Einen schönen Sonntag noch und auf Wiedersehen.

12:34 DSV-Duo auf Platz sechs
Sebastian Eisenlauer und Josef Wenzl haben sich nach ihrem Fauxpas beim ersten Wechsel sehr gut gehalten. Auf den allerletzten Metern riecht es kurzzeitig sogar nach Platz vier, aber Wenzl muss sowohl den Tschechen als auch den US-Amerikaner noch ziehen lassen. Mit Platz sechs dürfen die beiden angesichts der starken Konkurrenz trotzdem mehr als zufrieden sein.

12:32 Kriukov macht´s!
Stark! Brandsdal kommt in Führung liegend durch die letzte Kurve, doch direkt hinter ihm schert der Russe aus, hievt sich mit ein paar wuchtigen Stockschüben vorbei und skatet mit einem langen Ausfallschritt knapp vor dem Norweger über die Linie. Nach der Demonstration im gestrigen Sprint geht der Sieg also auch heute nach Russland. Beeindruckend!

12:30 Brandsdal bläst zur Attacke
Eirik Brandsdal nutzt die Abfahrt, zieht am Russen vorbei und eröffnet schon 700 Meter vor dem Ziel den Sprint. Jetzt gibt es kein Taktieren mehr, es wird Vollgas gelaufen.

12:29 Die Spielchen beginnen
Der Norweger möchte nicht, also setzt sich Kriukov an die Spitze und übernimmt die Tempoarbeit. Das ist keine schöne Situation für den Russen, der seinen Kontrahenten Windschatten spendet.

12:28 Der Vorsprung wächst!
Das Trio entfernt sich Stück für Stück vom Rest des Feldes. Die Norweger und der Russe werden ihre Schlussläufer mit einem Vorsprung auf die letzte Schleife schicken. Eisenlauer übergibt als Siebter mit rund zehn Sekunden Rückstand an Josef Wenzl.

12:26 Die vorletzte Runde
Von Sebastian Eisenlauer muss jetzt etwas mehr kommen, will die deutsche Mannschaft heute unter den besten Fünf landen. Aber das Tempo an der Spitze hat es in sich. Die beiden Norweger und der Russe Vylegzhanin machen ernst und reißen eine erste Lücke. Der Deutsche kann da nicht mitgehen.

12:25 Beinahe-Sturz von Kriukov
In einer Kurve wird der Russe weit nach außen abgedrängt. Und dort geht ihm fast der Schnee aus. Er tänzelt auf einem Ski und hält ihn nur mit Glück und viel Geschick überhaupt auf der Strecke. Da hat nicht viel gefehlt und er wäre im Graben gelandet.

12:23 Wann kommt der erste Antritt?
Gleich gehen Maxim Vylegzhanin, Eldar Rönning und Paal Golberg auf ihre letzte Schleife. Frügher oder später werden sie angreifen müssen. Bleibt die Frage: Wer wagt den ersten Schritt?

12:21 Dritter Wechsel:
Halbzeit! Ein paar kleine taktische Spielchen, mehr ist bisher nicht passiert. Alle Mannschaften sind nah beieinander und pflügen gemeinsam durch die Loipe. Auch das deutsche Duo hat sich wieder gefangen und Boden gut gemacht.

12:20 Schweden hält die Spitze
Marcus Hellner knüpft nahtlos an die Vorstellung seines Partners an und drückt dem Rest das Tempo auf. Besonders schnell ist das allerdings nicht. Noch hat kein Läufer Probleme, den Kontakt nach vorne zu halten.

12:18 Eisenlauer steckt fest
Der verpatzte Wechsel der deutschen Mannschaft hat Konsequenzen. Sebastian Eisenlauer steckt hinten im Verkehr fest und kann nicht so laufen, wie er gerne würde. Umso schwerer wird es, sich nach vorne zu arbeiten.

12:17 Jönsson zeigt sich
Dem Schweden ist das Tempo offenbar nicht hoch genug. Emil Jönsson legt einen Zahn zu, beschleunigt und spannt sich vor das Feld. Die anderen reihen sich brav dahinter ein.

12:15 Deutschland verpatzt den Wechsel
Kuriose Szene beim ersten Wechsel: Eisenlauer verpasst die Hand von Josef Wenzl und rauscht erstmal ein paar Meter an seinem Teamkollegen vorbei. Der muss sich sputen, um noch vor der Linie innerhalb der markierten Zone abzuklatschen. Dadurch fällt Deutschland zunächst auf den letzten Platz zurück.

12:13 Rönning und Golberg ziehen an
Warm sind sie, also darf´s jetzt auch ein wenig schneller werden. Die beiden Norweger schieben sich im Anstieg an die Spitze und schicken ihre Teamkollegen als erste auf die zweite Runde.

12:11 Ruhiger Beginn
Die US-Boys gehen mehr oder weniger freiwillig an die Spitze des Feldes. Die Favoriten aus Norwegen und Russland haben keine Eile und reihen sich dahinter ein. Auch Sebastian Eisenlauer sucht den Windschatten der Konkurrenz.

12:09 Und los geht´s!
Die Startläufer sind unterwegs! Sechs Runden á 1,6 km stehen auf dem Programm. Sebastian Eisenlauer beginnt das Rennen für die deutsche Mannschaft.

12:08 Augen auf die Russen
Maxim Vylegzhanin und Nikita Kriukov sind auf dem Papier wohl die einzigen, die einen Sieg der Norweger verhindern können. Schon gestern im Freistil-Sprint präsentierten sich die Russen in einer überragenden Verfassung.

12:07 DSV-Duo schafft Finaleinzug
Erfreuliche Nachrichten gibt es auch für die deutschen Fans, denn Sebastian Eisenlauer und Josef Wenzl überstanden die Qualifikation und dürfen sich gleich mit den schnellsten Herren der Welt messen. Ihre Pflicht haben die beiden damit eigentlich schon erfüllt. Es gilt: Dabei sein ist alles!

12:06 Norweger gegen den Rest der Welt
Diese Disziplin wird seit jeher von den Norwegern dominiert. Acht Teamsprints wurden bisher im Weltcup ausgetragen, zehn Mal brachte die Langlaufnation eines ihrer Duos auf das Treppchen. Bei der Generalprobe für die Olympischen Spiele sind die Paarungen Brandsdal/Rönning und Golberg/Hattestad einmal mehr in der Favoritenrolle.

11:34 Hallo und herzlich willkommen!
Zum Abschluss des Wochenendes steht in Nove Mesto der Teamsprint in der klassischen Technik auf dem Programm. Sobald die Damen ihr Rennen (Start um 11:40 Uhr) beendet haben, streiten sich die Herren auf dem Rundkurs um die Plätze.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal