Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Live-Ticker: Ski alpin 2013/2014 - Abfahrt Damen Lake Louise

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Ski alpin 2013/2014 - Abfahrt Damen Lake Louise

27.07.2013, 07:41 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Maria Höfl-Riesch (GER)

2. Tina Weirather (LIE)

3. Anna Fenninger (AUT)

4. Marianne Kaufmann-Abderhalden (SUI)

5. Elena Fanchini (ITA)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

22:48 Super G am Sonntag
Die beiden Abfahrten dieser Saison in Lake Louise sind Geschichte. Doch ganz durch sind wir noch nicht mit dem Weltcup hier. Denn morgen um 19:00 Uhr steht noch ein Super G auf dem Programm. Wird Maria Höfl-Riesch der Dreifach-Erfolg gelingen? Wir berichten an dieser Stelle wie immer live vom Renngeschehen. Bis dahin!

22:46 Vonn ist zurück
Die beinahe wichtigste Meldung aber ist diese: Lindsey Vonn ist wieder da! Physisch war sie das schon im gestrigen Rennen. Hatte ihr erster Wettampf nach der Verletzung noch eher psychischen Wert, hat er heute sportlichen. Platz elf nach einer so langen und schweren Zeit ist eine Ansage an die Konkurrenz. Es wird sicher dauern, bis Vonn ganz die Alte ist - aber Hoffnung darf sie haben.

22:43 Blech für die Schweiz
Marianne Kaufmann-Abderhalden konnte gestern noch über Rang zwei jubeln. Heute waren drei Läuferinnen schneller, doch die Schweizerin wird sich sicher nicht grämen. Platz vier ist ein starkes Resultat. Auch Dominique Gisin lieferte ein gutes Rennen und wird Neunte.

22:42 Fenninger hält Österreichs Farben hoch
Anna Fenninger konnte sich gegenüber gestern ebenfalls steigern. Da sie Vierte war heißt das auch für sie: Podiumsplatz! Doch nicht nur sie überzeugt. Das österreichische Team stellt mit Cornelia Hütter (7.) und Elisabeth Görgl (10.) noch zwei weitere Top-Ten-Läuferinnen - und ist damit einmal mehr stärkste Nation.

22:38 Weirathers Wut zahlt sich aus
Am ehesten mit Höfl-Riesch mithalten konnte Tina Weirather, die nach ihrer Disqualifikation mit viel Wut im Bauch ins Rennen ging. Gestern war sie eigentlich bereits Fünfte, heute steigert sie sich nochmal und wird Zweite.

22:37 Doppelsieg für Höfl-Riesch
Nun ist es also amtlich: Maria Höfl-Riesch gewinnt binnen 24 Stunden beide Abfahrten von Lake Louise. Auch heute konnte ihr keine der Konkurrentinnen das Wasser reichen. Das war eine Ansage von der Deutschen!

22:33 Kajsa Kling (SWE)
Auf sie mussten wir warten, und sie zeigt warum! Die Schwedin Kajsa Kling wurde bereits am Vortag mit hoher Startnummer Elfte. Heute setzt sie noch eins drauf. Erneut gelingt ihr ein grandioser Lauf, der das Klassement durcheinander wirbelt. Kling wird mit genau einer Sekunde Rückstand Achte!

22:31 Marine Gauthier (FRA)
Nanu, was war denn das? Marine Gauthier gelingt mit Startnummer 53 beinahe ein Traumlauf! Die Französin landet in den Top 20!

22:28 Veronique Hronek (GER)
Für die Deutsche läuft es nicht ganz so gut. Nach einigen Wacklern wird sie 36. Immerhin ein paar Plätze besser als am gestrigen Tag.

22:26 Ramona Siebenhofer (AUT)
Vor allem die Plätze jenseits der 20 sind noch immer in akuter Gefahr. Ramona Siebenhofer ist die Nächste, die den Rückstand unter zweieinhalb Sekunden hält. Platz 22 bedeutet auch für sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Punkte.

22:23 Larisa Yurkiw (CAN)
Es geht immer noch was, wenn man einen fehlerfreien Lauf hinbekommt. Die Kanadierin Larisa Yurkiw beweist es, sie fährt deutlich in die Punkte.

22:18 Michaela Wenig (GER)
Für Michaela Wenig reicht es dagegen nicht unter die besten 30. Mit Startnummer 45 handelt sie sich rund drei Sekunden Rückstand ein. Das ist zu viel. Doch Wenig ist noch jung, das Potenzial hat sie.

22:16 Marusa Ferk (SLO)
Schon gestern holte sich Marusa Ferk trotz hoher Startnummer Weltcup-Punkte. Heute bestätigt sie diese Leistung! Platz 22 leuchtet im Ziel auf, das werden sogar nochmal ein paar Zähler mehr als gestern!

22:10 Priska Nufer (SUI)
Keine Weltcup-Punkte für die junge Schweizerin. Wie schon gestern hat Priska Nufer ihre liebe Mühe mit der Piste und kommt abgeschlagen unten an.

22:04 Tamara Tippler (AUT)
Heftiger Abflug von der Österreicherin! Bei rund 130 km/h gerät sie in Innenlage, überschneidet die Ski und wird brutal abgeworfen. Die Ski lösen sich sofort, was wohl eine schlimme Verletzung verhindert. Tippler nimmt mit dem Rücken noch ein Tor mit und knallt dann ungebremst in den Fangzaun. Doch sie steht wenig später wieder, scheint mit blauen Flecken davon zu kommen.

22:02 Cornelia Hütter (AUT)
Es geht noch was! Cornelia Hütter knallt einen super Lauf runter als gäbe es die ruppige Unterlage nicht! Oben zaubert sie sogar eine Zwischenbestzeit ind en Schnee, dann verliert sie vor lauter Euphorie fast das Gleichgewicht. Egal, weiter mit Speed nach unten. Und dann der ungläubige Blick auf die Anzeige. Platz sieben! Top Ten! Gibt es ja gar nicht?! Doch, gibt es!

21:59 Mirjam Puchner (AUT)
Auch Mirjam Puchner kämpft mehr mit dem Hang als um die Zeit. Doch die Österreicherinnen haben noch einige Eisen im Feuer.

21:58 Andrea Dettling (SUI)
Es wird immer ruppiger auf der knallharten Piste von Lake Louise. Das bekommen auch Andrea Dettling und ihre Teamkollegin Joana Haehlen zu spüren. Beide nehmen einen Schlag nach dem anderen mit.

21:53 Sofia Goggia (ITA)
Anschnallen, Sofia Goggia kommt! Die junge Italienerin fährt immer wie der Teufel, immer am Rande des Machbaren. Und oft genug ist es eben nicht machbar! Goggia verliert bei einem Sprung die Kontrolle, gerät in Rücklage und landet mit brutaler Wucht. Das Knie biegt sich richtig nach hinten durch, sie landet erst auf dem Hosenboden und dann im Fangnetz. Doch Gott sei Dank scheint nichts passiert zu sein. Da hatte Goggia richtig großes Glück!

21:49 Ilka Stuhec (SLO)
Mit Erfrierungen auf Platz 14. Ilka Stuhec hatte gestern den Hals nicht völlig abgeklebt, was die eisige Luft sofort bestrafte. Heute geht sie vollkommen vermummt an den Start. Das Ergebnis ist ungefähr dasselbe.

21:47 Leanne Smith (USA)
Das amerikanische Team hat nach dem schwachen Abschneiden gestern richtig eins auf den Deckel bekommen. Ein bisschen geholfen hat es, aber nur ein bisschen. Auch Leanne Smith gelingt keine fehlerfreie Fahrt, jedoch eine wesentlich bessere als gestern. Da war sie stolze 49., heute ist es bisher Rang 14.

21:44 Verena Stuffer (ITA)
Die Italienerin reiht sich ungefähr da ein, wo sie gestern auch war. Oben beginnt sie gut, auch im Mittelteil ist sie noch dabei. Im Zielabschnitt aber wird sie förmlich durchgereicht. Und man muss kein Prophet mehr sein: Die ersten Plätze dürften vergeben sein!

21:43 Stefanie Moser (AUT)
Zu viel Respekt von Moser! Die Österreicherin sticht nicht richtig in die Schlüsselstelle rein, kommt dadurch sehr gerade ans Folgetor und muss mächtig in die Eisen steigen. Im Ziel leuchtet Platz 12 auf, immerhin. Doch Moser schüttelt mit dem Kopf. Sie weiß, dass mehr drin war.

21:41 Laurenne Ross (USA)
Puh, was für ein Husarenritt! Laurenne Ross nimmt einen Schwung mit über 100 km/h im besten Bode-Miller-Stil komplett auf dem Innenski, verpasst zwei Mal fast das Tor, legt unten noch einen Spagat hin und weiß wohl selbst nicht, wie sie heil ins Ziel kommen konnte. Dass sie mit diesem Lauf Letzte des Klassements wird, ist nur eine Randnotiz.

21:39 Elisabeth Görgl (AUT)
Von ihr kann man immer einen Traumlauf erwarten, auch wenn es eigentlich nicht läuft. Doch Elisabeth Görgl erwischt im Steilhang eine Bodenwelle, muss sich aufrichten, um stehen zu bleiben und verliert dadurch völlig die Linie.

21:36 Lotte Smiseth Sejersted (NOR)
Ein Lauf zum Vergessen für die Norwegerin! In der nach rechts abfallenden Schlüsselstelle treibt es sie weit, weit nach unten, sodass sie zum nächsten Tor sogar ein Stück bergauf fahren muss. Die Quittung folgt sofort: Fast drei Sekunden Rückstand handelt sich Smiseth Sejersted ein.

21:34 Nicole Schmidhofer (AUT)
Es kann noch viel passieren, einige starke Läuferinnen stehen noch am Start. Nicole Schmidhofer gehört normalerweise auch dazu. Heute allerdings kommt sie gar nicht zurecht, schon oben ist der Rückstand zu groß.

21:30 Lara Gut (SUI)
Früher war es Hassliebe zwischen Lara Gut und Lake Louise, heute ist es nach eigener Aussage nur noch Hass. Die Schweizerin war hier noch nie auf dem Podium - und wird das auch heute nicht sein. Gut macht nicht einmal große Fehler, sie kommt auf diesem Hang nur einfach nicht voran. Platz zehn ist es im Ziel.

21:29 Anna Fenninger (AUT)
Nicht viele stehen oben, die Maria Höfl-Riesch noch gefährden können. Anna Fenninger gehört dazu - doch es reicht nicht! Die Österreicherin hält voll dagegen, verliert das Rennen aber genau dort, wo die Deutsche so stark war. Die weitere Linie treibt sie etwas ab, das kostet die entscheidenden Stundenkilometer unten raus. Sie reiht sich hinter Weirather auf Rang drei ein - und das könnte auch tatsächlich schon das Podest sein!

21:26 Maria Höfl-Riesch (GER)
Schon wieder ein Traumlauf von Maria Höfl-Riesch! Nur anfangs des Steilhangs wackelt sie kurz und verliert zeit. Dann aber hat sie in der Schlüsselstelle wie schon am gestrigen Tag die engste Linie von allen, kommt super in den Zielhang und lässt sich das nicht nehmen. Sie packt nochmal 34 Hundertstel drauf auf Weirathers Zeit! Wird das ein Doppelsieg?

21:23 Stacey Cook (USA)
Und wie zufrieden Vonn sein kann, zeigt die Zeit von Kollegin Stacey Cook. Die landet nämlich klar hinter hier! Nun aber alle Augen nach oben, die Siegerin von gestern steht bereit.

21:22 Lindsey Vonn (USA)
Elf Mal hat Lindsey Vonn in ihrem "Wohnzimmer" schon gefeiert. Gestern dann meldete sie sich im Weltcup zurück und war so nervös, als wäre sie noch nie ein Rennen gefahren. Über drei Sekunden Rückstand waren es am Ende. Das wird heute anders sein! Vonn fährt viel freier als gestern, hat wieder das Gefühl für den Ski. Unten raus fehlt noch etwas die Kraft, aber mit 92 Hundertstel Rückstand nach einer so schweren Verletzung kann sie mehr als zufrieden sein.

21:20 Tina Maze (SLO)
Der Aufwärtstrend von Tina Maze stockt ein wenig. Die Slowenin fährt immer noch braver, als man es von ihr kennt. An Weirathers Zeit kommt sie in keiner Phase ran, doch mit aktuell Rang vier könnte es noch für die Top Ten reichen.

21:18 Tina Weirather (LIE)
Wut im Bauch haben wir ihr prophezeit, und die zeigt sie! Tina Weirather hatte gestern verbotene Armschoner im Anzug eingebaut, wurde deswegen disqualifiziert. Heute aber wandelt sie ihre Wut in Energie um und knallt einen Lauf wie aus einem Guss den Hang hinunter. Wahnsinn! Zwischenzeitlich hat sie fast eine Sekunde Vorsprung, unten ist es noch eine halbe. Das riecht nach Podium!

21:14 Marianne Kaufmann-Abderhalden (SUI)
Unglaublich, diese Marianne Kaufmann-Abderhalden! Die Zweite von gestern ist wieder glänzend unterwegs, leistet sich aber vor Coaches Corner einen fatalen Bock. Was ist da passiert? Genau zu sehen war es nicht, doch es kostet sie 70 Hundertstel. Doch die Zuschauer, die diesen lauf schon abgehakt haben, werden vor den Kopf gestoßen! Kaufmann-Abderhalden nimmt das Herz in beide Hände und wandelt diesen Rückstand tatsächlich noch um! Welch ein verrückter Lauf!

21:11 Carolina Ruiz Castillo (ESP)
Gestern war Carolina Ruiz Castillo Zehnte. Diesen Platz wird sie heute nicht bestätigen können. Auch sie hat große Probleme, die Ski in der Spur zu halten und verliert deutlich über eine Sekunde auf Fanchini.

21:09 Regina Sterz (AUT)
Mit komplett abgetapetem Gesicht rast Regina Sterz nach langer Wartezeit im Starthaus gen Tal. Einige Male verschlägt es ihr die Ski, die Piste gibt langsam etwas nach. Das kostet viel Geschwindigkeit und Sterz' Zeit ist dann auch weit weg von den Topplatzierungen.

20:57 Nadja Kamer (SUI)
Durchschnaufen! Nadja Kamer führt oben deutlich, muss dann aber mächtig um ihre Linie kämpfen. Das Ziel schon in Sichtweite sitzt sie hinten ab, kann sich nicht halten und knallt ins Fangnetz. Eine bange Sekunde später hebt sie den Arm und signalisiert: Alles in Ordnung.

20:54 Daniela Merighetti (ITA)
Erster Ausfall des Rennens! Daniela Merighetti rutscht ausgerechnet im steilsten Stück der Ski weg. Sie dreht sich um die eigene Achse und landet auf dem Hosenboden. Dann geht es erstmal weit, weit hinab. Aber passiert ist nichts, Merighetti steht direkt wieder auf.

20:52 Elena Fanchini (ITA)
Gestern stand sie auf dem Treppchen. Und heute? Elena Fanchini ist wieder richtig schnell unterwegs. Diese Strecke liegt ihr einfach. Bei der unteren Speedmessung ist sie mit 125 km/h klar die Schnellste - und das wirkt sich auf der Anzeigetafel aus. Fanchini führt mit einer super Zeit! Auch heute wird die Italienerin weit vorne landen!

20:49 Marie Marchand-Arvier (FRA)
Nicht Fisch, nicht Fleisch. Marie Marchand-Arvier kommt mit irgendwas nicht richtig zurecht, sie verliert Hundertstel um Hundertstel. Auch sie hat mit den vorderen Plätzen nichts zu tun.

20:48 Julia Mancuso (USA)
Was ist los mit Julia Mancuso? Die US-Amerikanerin ist in dieser Saison noch nicht über einen 20. Platz hinausgekommen. Platz 27 gestern war eine herbe Enttäuschung. die sie heute wiedergutmachen will. Entsprechend geht sie das Rennen an. Doch sie überzieht ein wenig, leistet sich dadurch einige kleine Fehler. 27. wird sie heute wohl nicht, in die Top Ten dürfte es aber auch nicht gehen.

20:45 Viktoria Rebensburg (GER)
Die Deutsche winkt ab. Verständlich! Denn Viktoria Rebensburg kommt zeitgleich mit Gisin in den technisch schwierigen Teil - und verliert genau hier eine halbe Sekunde. Dabei ist sie eigentlich immer dann stark, wenn es kurviger wird. Dennoch reiht sie sich erst einmal auf Platz zwei ein.

20:43 Andrea Fischbacher (AUT)
Wiedergutmachung für die Schmach von gestern! Andrea Fischbacher zeigt zwar keinen Toplauf, doch das kann man nach Platz 46 auf derselben Piste auch nicht erwarten. Die Österreicherin liegt im Mittelteil deutlich zurück, holt aber zum Zielhang hin noch einiges raus.

20:41 Fränzi Aufdenblatten (SUI)
Gisins Teamkollegin ist die Erste, die keine Chance gegen diese Zeit hat. Allerdings war das auch kein wirklich guter Lauf der Schweizerin. Von oben bis unten verliert Aufdenblatten kontinuierlich, am Ende sind es eineinhalb Sekunden.

20:39 Dominique Gisin (SUI)
Klare Bestzeit von der Schweizerin! Gisin fährt im technisch schwierigen Teil klasse, findet genau die richtige Linie. Das zeigt auch ihre Zeit, die gerade einmal eine Zehntel hinter der Siegerzeit von gestern liegt. An dieser Marke werden sich einige Favoritinnen die Zähne wund beißen!

20:37 Johanna Schnarf (ITA)
Achterbahnfahrt von Johanna Schnarf! Oben liegt sie zurück, dann führt sie. Im steilen Mittelteil setzt sie extrem viel Kanten ein, das kostet Zeit. Unten aber stellt sie die Ski Richtung Hang und lässt es laufen - und das reicht!

20:35 Fabienne Suter (SUI)
Die Piste in Lake Louise ist im Grunde genommen zweigeteilt: Der obere Teil ist relativ flach, hier muss man sauber gleiten. Der untere Abschnitt ist dagegen deutlich steiler. Fabienne Suter hat gestern die Gleitpassage verpatzt, ist unten gut gefahren. Heute macht sie es andersrum.

20:33 Nadia Fanchini (ITA)
Die Italienerin hat auf dieser Piste schon einmal gewonnen. Heute eröffnet sie das Rennen, ist aber im Ziel nicht wirklich mit sich zufrieden. Was ihre Zeit wert ist, werden die folgenden Läuferinnen zeigen.

20:31 Extreme Kälte mitentscheidend
Eine der großen Fragen heute wird mal wieder sein, wer mit der Eiseskälte am besten klarkommt. Die Sonne scheint von einem stahlblauen Himmel - doch das Thermometer zeigt 26 Grad unter null!

20:30 Was kann Vonn leisten?
Inmitten der schnellen Damen, die im zweiten Startblock um den Sieg fahren werden, startet auch Lindsey Vonn. Einen Sieg muss man nach ihrem Wiedereinstieg in den Weltcup mit Rang 41 im gestrigen Rennen sicher nicht erwarten. Doch sie selbst wird mehr zeigen wollen.

20:28 Weirather mit Wut im Bauch
Die Liechtensteinerin Tina Weirather ist ebenfalls heiß aufs Podest. Erst recht nach dem Rennen gestern, in dem sie disqualifiziert wurde.

20:27 Maze auf dem aufsteigenden Ast
Tina Maze, die Gesamtweltcupsiegerin des Vorwinters, hatte zu Beginn der Saison mehr mit sich selbst zu kämpfen als mit den Hängen. Doch so langsam kommt sie wieder in Schwung. Ihre letzten Platzierungen: 16, 14, 11, 8. Und heute?

20:26 Guts Vorsprung schmilzt
Die Dominatorin der ersten Rennen, Lara Gut, mag die Piste in Lake Louise nicht besonders. Das hat sie gestern mit "nur" Rang elf wieder einmal gezeigt. Der Vorsprung im Weltcup auf Maria Höfl-Riesch ist entsprechend auf 33 Punkte geschmolzen.

20:23 Höfl-Riesch auch heute favorisiert
Nach ihrem famosen Lauf gestern ist das deutsche Ski-Ass natürlich auch im heutigen Rennen eine ganz heiße Sieganwärterin. Die Frage ist, wie gut die Piste hält, denn Höfl-Riesch startet erst als 20.

20:18 Knoten geplatzt
Bislang fehlte dem deutschen Team der erste Sieg in diesem Winter. Gestern war es dann so weit: Maria Höfl-Riesch gewann die Abfahrt. Und zwar nicht irgendwie, sondern mit großem Vorsprung.

20:16 Guten Abend aus Lake Louise
Hallo zur zweiten Abfahrt der Damen in Lake Louise hintereinander!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal