Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Biathlon Ruhpolding Live-Ticker: 20km der Herren jetzt live

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Biathlon 2013/2014  

20km Einzel Herren Ruhpolding

10.01.2014, 17:44 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Emil Hegle Svendsen (NOR)

2. Alexey Volkov (RUS)

3. Evgeny Ustyugov (RUS)

4. Jakov Fak (SLO)

5. Dominik Landertinger (AUT)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

14:55 Verfolgungsrennen zum Abschluss
Morgen steht zum Abschluss des Weltcups in Ruhpolding für die Herren noch das Verfolgungsrennen über 12,5 km auf dem Programm, das auf Basis des heutigen Ergebnisses gestartet wird. Auch dort sind wir natürlich wieder live dabei. Bis dahin wünschen wir noch einen schönen Samstag und bis bald!

14:51 Starke russische Mannschaft
Hinter dem Podest zeigen auch der Slowene Jakov Fak mit seinem besten Saisonergebnis und der Österreicher Dominik Landertinger ebenso wie der drittbeste Russe Dmitry Malyshko, der neben dem Norweger Johannes Bø (8.) als einziger Läufer in den Top Ten zwei Strafminuten kompensieren musste, starke Leistungen. Die Top Ten komplettieren Simon Fourcade (7.), Simon Schempp (9.) und der Tscheche Jaroslav Soukup (10.).

14:46 Svendsen heute nicht zu schlagen
Die beste Symbiose aus Laufen und Schießen gelang heute Emil Hegle Svendsen. Der Norweger blieb in Abwesenheit von Martin Fourcade nach einem Fehler zum Auftakt dreimal fehlerfrei und sicherte sich mit er fünftbesten Laufzeit seinen dritten Saisonsieg. Dahinter landete der Russe Alexey Volkov, der im Ziel ohne Strafrunde 14,6 Sekunden langsamer als Svendsen war. Damit lag er lediglich 1,9 Sekunden vor Landsmann Evgeny Ustyugov, der mit einer Strafminute Rang drei belegt.

14:39 Zu viele Fehler beim DSV-Team
Während es bei Simon Schempp heute bei fehlerfreier Schießleistung in der Loipe nicht ganz so gut lief, verspielten die übrigen Deuschen eine bessere Platzierung am Schießstand. Allen voran Daniel Böhm, der heute Achtschnellster in der Loipe war, mit insgesamt drei Strafminuten letztlich chancenlos war. Ähnliches gilt für Arnd Peiffer, der die 15. Laufzeit anbot, aber wie Böhm drei Strafminuten aufgebrummt bekannt.

14:30 Fünf Deutsche im Verfolger dabei
Auch wenn es heute nicht so richtig rund lief für das deutsche Team, haben sich außer Christoph Stephan alle deutschen Starter für die morgige Verfolgung qualifiziert. Simon Schempp belegt am Ende Rang neun, Daniel Böhm Rang 22, Arnd Peiffer, Andreas Birnbacher und Erik Lesser beenden das Rennen auf Platz 30, 38 bzw. 39.

14:26 Die letzten Läufer kommen ins Ziel
So langsam neigt sich der "lange Kanten" dem Ende entegen, nach und nach kommen auch die letzten Läufer ins Ziel. Evgeniy Garanichev schiebt sich immerhin noch auf Platz elf, während Christoph Stephan nur auf Rang 82 einkommt.

14:18 Auch Garanichev muss Federn lassen
Mit dem vorletzten Schuss des letzten Schießens verpasst Evgeniy Garanichev hier ein perfektes Schießergebnis und liegt nach einer Strafminute nun nur noch auf Rang zehn.

14:14 Das war es für Stephan
Nach dem guten Staffelauftritt am Donnerstag läuft es heute überhaupt nicht für Christoph Stephan. Beim letzten Schießen kassiert er noch einmal drei Strafminuten und ist als aktuell 77. ohne Chance auf eine Platzierung unter den besten 60, die zum Start in der morgigen Verfolgung berechtigt.

14:07 Stephan wieder mit Fehler
Und Garanichev bleibt im Rennen: er bleibt auch beim dritten Schießen fehlerfrei und behauptet Rang fünf. Christoph Stephan lässt derweil ein drittes Mal eine Scheibe stehen und muss als derzeit 63. um die Qualifikation für die Verfolgung bangen.

14:04 Garanichev mit Chacnen
Überhaupt läuft es heute für die gesamte russische Mannschaft sehr gut, denn neben Volkov und Ustyugov liegt auch Dmitry Malyshko als Sechster noch unter den Top Top. Mit Evgeniy Garanichev, mit Startnummer 100 ins Rennen gegangen, haben sie ein weiteres heißes Eisen im Feuer: zur Hälfte des Rennens liet er auf Rang fünf und könnte mit zwei weiteren fehlerfreien Schießeinlagen ebenfalls unter den Top Ten landen.

14:00 Volkov hält Platz zwei
Der Russe gibt auf der letzten Runde noch einmal alles und wird belohnt: Er verliert auf den starken Läufer Svendsen nur knapp zehn Sekunden und behauptet seinen zweiten Platz bis ins Ziel. Usyugov ist nun Dritter, Fak nicht mehr auf dem Podest.

13:56 Deutsche mit Fehlern
Nicht mehr in den Kampf um die Topplatzierungen können die deutschen Starter eingreifen. Sowohl Arnd Peiffer als auch Erik Lesser müssen beim letzten Schießen Strafminuten in Kauf nehmen und werden damit auch morgen mit einem beträchtlichen Rückstand ins Rennen gehen. Auch Christoph Stephan bleibt beim zweiten Besuch am Schießstand nicht ohne Fehler, sodass es auch für ihn nicht richtig rund läuft.

13:53 Volkov fehlerfrei aufs Podest?
Neben Ustyugov macht hier ein weiterer Russe deutlich auf sich aufmerksam. Mit vier fehlerfreien Schießeinlagen liegt Alexey Volkov vor der letzten Runde nur 4,1 Sekunden hinter Svendsen auf Rang zwei und hat damit alle Chancen auf einen Podestplatz.

13:50 Svendsen verliert, übernimmt aber die Spitze
Auf den letzten Kilometern verliert Emil Hegle Svendsen zwar noch ein paar Sekunden auf Evgeny Ustyugov, übernimmt im Ziel aber dennoch deutlich die Spitze. Auch Simon Schempp kommt hat seine 20 Kilometer absolviert und liegt aktuell auf Rang sieben.

13:47 Simon Fourcade überrascht
Bisher liegt es in diesem Winter noch überhaupt nicht für den älteren Bruder von Martin Fouracde. Ganz anders heute: Mit nur einem Schießfehler insgesamt schiebt er sich nach dem vierten Schießen auf den dritten Zwischenrang, nur knapp hinter Ustyugov.

13:45 Stephan beginnt mit einem Fehler
Das ist sicher nicht der Auftakt, den sich Christoph Stephan für dieses Rennen gewünscht hat. Gleich beim ersten Besuch am Schießstand muss er eine Strafminute hinnehmen und fällt erst einmal zurück.

13:44 Schempp behält die weiße Weste
Läuferisch läuft es heute nicht ganz so gut für Schempp, aber am Schießstand nahezu perfekt. Er bleibt auch beim vierten Schießen fehlerfrei und liegt damit aktuell auf Rang vier.

13:42 Ustyugov setzt die Bestzeit
Nach und nach kommen die ersten Läufer ins Ziel; und mit Evgeny Ustygov ist dort ein Läufer vorn, der auch am Ende des Rennens durchaus auf dem Podest stehen könnte. Daniel Böhm liegt derzeit auf Rang acht.

13:40 Svendsen geht in Führung
War das der Sieger? Nach einem Fehler zum Auftakt bleibt der Norweger in der Folge dreimal fehlerfrei und übernimmt damit nach dem letzten Schießen dank einer starken Laufleistung vorerst die Führung, 28 Sekunden vor Ustyugov. In seinem Schatten absolviert auch Landsmann Johannes Bø eine sarke letzte Serie und geht auf Platz sieben auf die Schlussrunde.

13:38 Christoph Stephan unterwegs
Während inzwischen auf der letzte Deutsche Starter das Rennen aufgenommen hat, schießt Arnd Peiffer beim dritten Schießen gleich zwei Mal vorbei und muss sich durch die beiden Strafminuten nun mit Rang 24 begnügen.

13:34 Ustyugov übernimmt die Spitze
Während Jakov Fak beim letzten Schießen seinen einzigen Fehler des Tages schiebt, bleibt der Russe Evgeny Ustyugov dort fehlerfrei und ist vor der letzten Laufrunde vorerst in Führung. Fak hat als Zweiter 19 Sekunden Rückstand, Ustyugovs Landsmann Dmitry Malyshko hat auf Rang drei trotz zweier Strafminuten nur 29 Sekunden Rückstand.

13:32 Peiffer, Lesser und Schempp ohne Fehler
Besser machen es Böhms Teamkollegen: Sowohl Arnd Peiffer als auch Erik Lesser bleiben auch beim zweiten Schießen ohne Strafminute und schieben sich damit unter die Top Ten. Zum dritten Mal fehlerfrei bleibt Simon Schempp. Er liegt damit derzeit auf Rang neun.

13:30 Böhm verspielt eine Topplatzierung
Beim letzten und entscheidenden Schießen erwischt es Böhm: er verfehlt zwei Scheiben und fällt durch die beiden daraus resultierenden Strafminuten weit zurück. Schade, da war eine gute Platzierung drin.

13:27 Rastorgujevs hält sich gut
Der Lette Andrejs Rastorgujevs macht nach seinen guten Auftritten in Oberhof auch heute eine gute Figur und liegt nach dem dritten Schießen mit aktuell einer Strafminute nur gut 30 Sekunden hinter dem Führenden Fak - da ist eine Topplatzierung drin.

13:25 Birnbacher patzt, Lesser trifft
Das ist bitter. Der Lokalmatador lässt beim zweiten Schießen gleich zwei Scheiben stehen und fällt damit auf den 33. Rang zurück. Besser macht es zm Auftakt derweil Erik Lesser, der das erste Schießen fehlerfrei absolviert.

13:23 Fak bleibt weiter fehlerfrei
Der Slowene mausert sich nach bisher schwachem Winter heute zu einem echten Sieganwärter. Nach jeweils fünf Treffern bei den ersten beiden Schießen bleibt er auch beim dritten Schießen ohne Fehler und hat dort nun einen Vorsprung von 17 Sekunden auf Dominik Landertinger, der bsher ebenfalls fehlerfrei blieb.

13:21 Schempp und Svendsen fehlerfrei
Hier geht es jetzt Schlag auf Schlag. Mit jeweils fehlerfreien Schießeinlagen beim zweiten Schießen bleiben sowohl Simon Schempp als auch der Norweger Emil Hegle Svendsem im Kampf um eine gute Platzierung: Schempp ist vorerst Achter, Svendsen Siebter.

13:18 Böhm geht an Eder vorbei
Es geht hier gut los für die Deutschen: Auch Arnd bleibt beim ersten Schießen fehlerfrei und schiebt sich vorerst auf Rang sechs. Bereits beim dritten Schießen angekommen ist Daniel Böhm. Dort bleibt er erneut fehlerfrei und übernimmt damit vor Simon Eder die Spitzenposition, da der Österreicher eine Strafminute in Kauf nehmen muss.

13:15 Starkes erstes Schießen von Birnbacher
Das war ein starkes erstes Schießen von Birnbacher. Mit einer Schnellfeuereinlage räumt er alle Scheiben ab und geht mit gut 13 Sekunden Rückstand als Zwölfter zurück auf die Strecke. Nach dem zweiten Schießen führt inzwischen Jakov Fak, der dort knapp vor Anton Shipulin, Simon Eder sowie dessen Landsmann Dominik Landertinger liegt.

13:13 Birnbacher, Peiffer und Lesser sind unterwegs
Mit Andi Birnbacher, Arnd Peiffer und Erik Lesser haben inzwischen bis auf Christoph Stephan auch die übrigen deutschen Starter das Rennen aufgenommen.

13:11 Tarjei Bø patzt, Schempp stürzt
Einer der Favoriten schießt sich gleich beim ersten Besuch am Schießstand raus: ähnlich wie sein jüngerer Bruder Johannes schießt drei Fehler und fällt damit weit zurück. Nach einem Sturz in der ersten Laufrunde kommt auch der zweite deutsche Starter Simon Schempp mit ein wenig Verspätung zum Schießstand, bleibt aber immerhin fehlerfrei.

13:08 Eder wieder fehlerfrei, Böhm mit Fehler
Während immer mehr Athleten das Rennen aufgenommen haben, setzt Simon Eder beim zweiten Schießen eine erste Richtzeit. Er bleibt auch im stehenden Anschlag fehlerfrei und geht in Führung. Daniel Böhm muss dagegen eine Strafminute hinnehmen und hat zunächst 39 Sekunden Rückstand auf den Österreicher - das zeigt, dass er zumindest in der Loipe gut dabei ist.

13:03 Fak übernimmt die Spitze
Die Schießleistungen bleiben sehr gut. Mit einer ebenfalls fehlerfreien Serie heißt der neue Führende nach rund 15 Startern Jakov Fak aus Slowenien. Er ist allerding nur 1,8 Sekunden schneller als Böhm, sodass dieser Zwischenstand nicht mehr als eine erste Momentaufnahme ist.

12:59 Die ersten Läufer kommen zum Schießen
Schon haben die ersten Starter ihre erste Laufrunde absolviert und kommen zum ersten Mal an den Schießstand und machen ihre Sache allesamt sehr gut. Sowohl Böhm als auch Hofer, Eder und der Russe Shipulin bleiben dort fehlerfrei und sind beim Schießstandauslauf lediglich zehn Sekunden voneinander getrennt.

12:57 Böhm geht gut an
Und Böhm geht auf den ersten Metern das Rennen gut an, ist bei den ersten Zwischenzeiten ein paar Sekunden schneller als Eder oder der Italiener Lukas Hofer. Aber natürlich sind heute nicht die ersten Kilometer entscheidend, heute geht es auch darum, sich das Rennen gut einzuteilen.

12:52 Der erste Deutsche ist unterwegs
Unter lautem Jubel der Zuschauer ist nun mit Daniel Böhm auch der erste der sechs Deutschen unterwegs. Er war zum Auftakt der Saison in Östersund Fünfter und hat auch heute mit einem guten Schießergebnis alle Chancen auf ein tolles Ergebnis.

12:48 Das Rennen läuft
Auf geht's. Der Finne Olli Hiidensalo wird als erster Läufer auf die erste Runde geschickt, 30 Sekunden später folgt Vladimir Chepelin aus Weißrussland. Diese beiden gehören im Normalfall nicht zu den Anwärtern auf ein Topergebnis, eine erste Richtzeit wird dagegen der Österreicher Eder setzen, der mit Startnummer 4 ins Rennen gegangen ist.

12:46 Gute Bedingungen in Ruhpolding
Obwohl die Temperaturen in Bayern nicht ganz ideal sind, passen die sonstigen Bedingungen in Ruhpolding. Die Strecken sind gut präpariert, am Schießstand herrscht kaum Wind und die Stimmung auf den Rängen ist wie immer sehr gut. Es kann also losgehen.

12:39 Sechs Deutsche dabei
Für das deutsche Team gehen heute die sechs Läufer an den Start, die auch schon in Oberhof das Team gebildet haben. Den Auftakt macht Daniel Böhm mit Startnummer 6, Simon Schempp folgt als 28., Andreas Birnbacher und Arnd Peiffer haben die Startnummern 38 und 44, Erik Lesser die 50. Als einer der letzten Starter wird Christoph Stephan mit Startnummer 94 das Rennen aufnehmen.

12:34 Martin Fourcade heute nicht dabei
Im bislang einzigen Einzelrennen des Winters war zum Saisonauftakt in Östersund Martin Fourcade nicht zu schlagen. Er siegte damals vor den beiden Österreichern Simon Eder und Daniel Mesotitsch. Fourcade lässt den Weltcup in Ruhpolding allerdings aus. Dagegen gehören die Norweger um Emil Hegle Svendsen und Tarjei Bø zu den Topfavoriten und auch mit den Russen mit Anton Shipulin und Evgeniy Ustyugov ist immer zu rechnen.

12:26 Großes Favoritenfeld
Der Kreis der Favoriten ist heute vermutlich noch größer als ohnehin schon. Durch ein gutes Schießergebnis landen im Einzelrennen oft Athleten im Spitzenfeld, mit denen man nicht unbedingt gerechnet hat.

12:16 Grundlage für die Verfolgung
Erstmals seit langem ist das heutige Einzelrennen auch Grundlage für die Verfolgung am Sonntag. Dabei werden die Rückstände aus dem heutigen Rennen allerdings halbiert, da ein Schießfehler heute gleich mit einer Strafminute zu Buche schlägt.

12:08 Hallo aus Ruhpolding!
Willkommen zum 20 km Einzelrennen der Herren in Ruhpolding. Um 12:45 Uhr geht hier der erste von ingesamt 103 Startern auf die Strecke.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal