Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Biathlon Ruhpolding live: Verfolgungsrennen der Herren im Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Biathlon 2013/2014  

12,5km Verfolgung Herren Ruhpolding

10.01.2014, 17:40 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Emil Hegle Svendsen (NOR)

2. Jakov Fak (SLO)

3. Evgeniy Garanichev (RUS)

4. Simon Eder (AUT)

5. Simon Fourcade (FRA)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

14:32 Nächster Halt: Antholz
Für die Biathleten geht es nun weiter nach Antholz, wo in der kommenden Woche Sprint, Verfolgung und Staffel auf der Agenda stehen. Für viele Athleten wird es dort auch noch darum gehen, eine letzte Empfehlung für Olympia abzugeben, denn nach Antholz findet bis Sochi keine weiteren Weltcup-Rennen statt. In Antholz sind wir natürlich wieder live dabei und wünschen Ihnen bis dahin noch ein schönes Restwochenende. Auf Wiedersehen!

14:27 Svendsen erstmals seit 1400 Tagen fehlerfrei
Kleine Anekdote am Rande: der heutige Sieger Emil Hegle Svendsen konnte heute nicht nur über seinen vierten Saisonsieg jubeln, zusätzlich beendete er auch seine "schwarze Serie": erstmals seit 1401 Tagen gelang es ihm, in einem Einzelrennen fehlerfrei zu bleiben. Entsprechend groß dürfte seine Erleichterung nach dem Schießen gewesen sein, die er mit entsprechenden Jubelgesten untermalte.

14:24 Deutsche können nicht überzeugen
Nach dem tollen Auftritt in der Staffel liefen die beiden Einzelrennen für die deutschen Herren in Ruhpolding nicht ganz so gut. Insgesamt passte die Kombination aus Laufen und Schießen zu selten zusammen, sodass als bestes Resultat in Einzel und Verfolgung lediglich ein 9. Rang von Simon Schempp (Einzel) zu Buche steht. Andi Birnbacher lieferte heute zwar die fünftbeste reine Verfolgungszeit, hatte als 38. zum Start einen zu großen Rückstand.

14:13 Drei ÖSV-Athleten in den Top Ten
Die Österreicher dürften mit dem heutigen Rennen im Gegensatz zu den Deutschen zufrieden sein, denn neben Simon Eder schaffen es mit Dominik Landertinger als Siebter und der als 27. gestartete Christoph Sumann auf Rang acht zwei weitere ÖSV-Läufer unter die Top Ten.

14:10 Schempp bester Deutscher
Wie schon am Vortag wird Simon Schempp auch in der Verfolgung bester Deutscher. auf der letzten Runde muss er allerdings noch einige Läufer an sich vorbeiziehen lassen und verpasst die Top Ten als Elfter knapp. Daniel Böhm wird am Ende 23., Andi Birnbacher 24., Erik Lesser 29., während Arnd Peiffer nach ingsesamt vier Schießfehlern nur Platz 38 belegt.

14:05 Garanichev holt Platz drei
Im Kampf um den dritten Podestplatz hat Evgeniy Garanichev die Nase vorn und verweist auf den letzten Metern Simon Eder und Simon Fourcade auf die Plätze. Tarjei Bø kam nicht mehr ganz an die drei heran, dennoch eine respektable Leistung des Norwegers: Von Platz 37 auf 6 vorzulaufen, gelingt nicht vielen.

14:01 Start-Ziel-Sieg für Svendsen
Während hinter ihm noch um die Plätze gekämpft wird, läuft vorn Emil Hegle Svendsen locker und mit der norwegischen Fahne in der Hand über die Ziellinie und lässt sich - zurecht - feiern. Dahinter sichert sich Jakov Fak als Zweiter den ersten Podestplatz des Winters.

13:59 Schempp wohl bester Deutscher
Mit einer nochmaligen fehlerfreien Serie am Ende wird Schempp in dieser Verfolgung wohl bester Deutscher werden, er geht als Siebter auf die Schlussrunde, Daniel Böhm liegt nach zwei Fehlern zum Abschluss vorerst auf Rang 21.

13:57 Greift Bø in den Podestkampf ein?
Doch zu sicher sollten sich diese drei nicht sein, denn von hinten fliegt Tarjei Bø heran, der als 37. (!) ins Rennen gegangen war und wie Svendsen und Fak viermal fehlerfrei geblieben war.

13:55 Wer wird Dritter?
Hinter Svendsen zeigt aber auch Fak eine bärenstarke Vorstellung und geht ebenfalls ohne einen einzigen Schießfehler auf die Schlussrunde. Während die Plätze eins und zwei vergeben sind, geht es auf der letzten Runde noch einmal einen heißen Kampf um den dritten Podestplatz: Eder, Garanichev und Simon Fourcade gehen quasi zeitleich auf die Runde.

13:53 Svendsen wird gewinnen
Das war eine ganz starke Vorstellung des Norwegers: Genau wie heute Vormittag Gabriela Soukalova bleibt auch er bei allen vier Schießeinlagen fehlerfrei und geht nach einem kurzen Jubler zurück auf die Strecke.

13:51 Fällt jetzt die Entscheidung?
Das vierte und letzte Schießen steht an. Vorn hält Svendsen seinen Vorsprung auf die direkten Verfolger Fak und Ustyugov in etwa kontant, dahinter lauern mit Loginov, Garanichev, Eder, Simon Fourcade, Landertinger, Johannes Bø und Sumann einige starke Läufer.

13:49 Böhm patzt, Schempp fehlerfrei
Das Duell um den besten Deutschen im Rennen bestreten weiterhin Schempp und Böhm. Schempp bleibt dieses Mal ohne Fehler und ist jetzt Neunter, während Böhm nach einen Fehler vorerst 14. ist. Erik Lesser verbessert sich mit der dritten fehlerfreien Serie auf den 27. Rang.

13:47 Svendsen ohne Fehl und Tadel
Bei guten Windbedingungen am Schießstand zeigt Svendsen hier keinerlei Schwäche und räumt in einem schnellen Rhythmus alle Scheiben ab. Auch Fak und Ustyugov bleiben dainter fehlerfrei, sodass sich an der Spitze weiterhin nichts ändern. Etwas zurück fällt Landertinger, der erstmals in die Runde muss.

13:45 Es geht ans Stehendschießen...
Der Norweger hat die nächsten 2,5 Kilometer bereits zurückgelegt und steht am Schießstand bereit, wo es jetzt ans Stehendschießen geht.

13:44 Svendsen baut den Vorsprung aus
Auf der Strecke ein ähnliches Bild wie schon in der Runde zuvor: vorn läuft Svendsen sein Tempo, kann ein paar Sekunden auf die Verfolger gutmachen - fast eine Strafrunde kann er sich inzwischen leisten und würde trotzdem vorne bleiben.

13:42 Schempp fällt zurück, Böhm trifft
Ähnlich wie Johannes Bø und Malyshko muss Schempp eine Strafrunde drehen und fällt zunächst auf Platz 15 zurück. Besser macht es Böhm, der sich mit der zweiten fehlerfreien Serie auf Platz 8 verbessert. Auch Lesser und Peiffer bleiben fehlerfrei und sind nun auf den Plätzen 31 bzw. 34 zu finden, Birnbacher verfehlt erneut eine Scheibe und ist voerst 36.

13:40 Das Führungstrio trifft
Und die Führenden geben sich hier keine Blöße und treffen alles. Es bleibt vorn also bei der Reihenfolge Svendsen, Fak, Ustyugov, dahinter liegt weiterhin Landertinger auf Platz vier.

13:39 Das zweite Liegendschießen steht an
Die ersten Läufer haben ihre zweite 2,5 km lange Laufrunde absolviert und liegen erneut am Schießstand bereit.

13:37 Svendsen gibt Gas
Auf der Strecke kann der Norweger vorn seine Laufstärke ausspielen und kann die Konkurrenz auf Abstand halten und seinen Vorsprung leicht ausbauen. Dahinter geht Fak an Ustyugov vorbei und schiebt sich vorerst auf Rang zwei.

13:35 Böhm und Lesser fehlerfrei
Aus deutscher Sicht können beim ersten Schießen auch Daniel Böhm und Erik Lesser überzeugen, die sich fehlerfrei auf Rang 17 bzw. 34 verbessern. Andi Birnbacher und Arnd Peiffer fallen mit je einer Strafrunde hingegen erst einmal auf Platz 37 bzw 39 zurück.

13:33 Keine Änderung an der Spitze
Svendsen meistert die veränderten Bedingungen allerdings tadellos und geht als Erster zurück auf die Strecke. Dahinter folgen Ustyugov, Fak, Landertinger, Malyshko und Schempp, die allesamt fehlerfrei bleiben.

13:32 Svendsen kommt zum Schießen
Schon hat der Norweger Svendsen seine erste Laufrunde absolviert und macht sich am Schießstand bereit, wo im Gegensatz zu den letzten Tagen ein leichter Wind geht.

13:30 Kaum Verschiebungen auf der Strecke
Auf der ersten Laufrunde gibt es wie zu erwarten noch keine größeren Positionsverschiebung. Vorne hält Svendsen das Tempo hoch, dahinter hat sich hinter den beiden Russen eine etwas größere Verfolgergruppe gebildet, der auch Simon Schempp angehört.

13:26 Svendsen ist unterwegs
Und los geht's. Emil Hegle Svensen ist unterwegs, dicht gefolgt von Alexey Volkov und Evgeny Ustyugov. Nach und nach gehen die Läufer entsprechend ihrer Rückstände aus dem Einzel auf die Strecke, darunter natürlich auch die fünf Deutschen.

13:24 Die letzten Startvorbereitungen laufen
In wenigen Augenblicken fällt der Startschuss in der Chiemgau-Arena, die Läufer stehen in den vier Startkorridoren bereit - es kann losgehen.

13:21 18 Läufer binnen einer Minute
Insgesamt gehen die 60 Läufer heute binnen 2:43 Minuten auf die Strecke, nur eine Minute sind die ersten 18 Läufer voneinander getrennt, sodass mit gutem Schießen wie immer noch viel möglich ist - in beide Richtungen.

13:14 Svendsen im Einzel voran
Im gestrigen Einzel hieß der Sieger Emil Hegle Svendsen. Der Norweger geht damit auch heute als einer der Topfavoriten ins Rennen, hat jedoch mit den beiden Russen Alexey Volkov und Evgeny Ustyugov, dem Slowenen Jakov Fak und Dominik Landertinger aus Österreich unmittelbar hiner sich namhafte Verfolger.

13:06 Fünf Deutsche dabei
Aus deutscher Sicht haben sich fünf von sechs möglichen Athleten für das Verfolgungsrennen qualifiziert, einzig Christoph Stephan blieb "auf der Strecke". Mit von der Partie sind heute Simon Schempp (9./0:34), Daniel Böhm (22./1:06), Arnd Peiffer (30./1:23), Andreas Birnbacher (38./1:39) und Erik Lesser (39./1:41). Außer Schempp benötigen sie allerdings ein Top-Rennen, um noch ganz vorne angreifen zu können.

13:01 Einzelresultat als Grundlage
Wie beim Damenrennen vor gut zwei Stunden sind auch bei den Herren die 60 besten Athleten aus dem Einzelwettkampf startberechtigt. Die dort erzielten Rückstände wurden aber - im Gegensatz zu einer Verfolgung, der ein Sprint zugrunde liegt - halbiert.

12:45 Hallo aus Ruhpolding!
Willkommen zum letzten von drei Herrenrennen beim Weltcup im Ruhpolding. Um 13:25 Uhr starten die Herren zu ihrem 12,5 km Verfolgungsrennen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal