Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Biathlon Antholz Live-Ticker: Verfolgungsrennen der Herren live

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Biathlon 2013/2014  

12,5km Verfolgung der Herren in Antholz

17.01.2014, 15:55 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Simon Schempp (GER)

2. Jean Guillaume Beatrix (FRA)

3. Henrik L'Abée-Lund (NOR)

4. Ole Einar Bjørndalen (NOR)

5. Arnd Peiffer (GER)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

15:26 Auf Wiedersehen!
Das war es für heute aus Antholz - ein aus deutscher Sicht sehr erfreulicher Tage. Zum Abschluss des Weltcupwochenendes findet morgen noch eine Staffel statt, ehe es dann bei Olympia um Medaillen geht. Bis dahin, auf Wiedersehen!

15:23 Schempp jetzt Dritter im Gesamtweltcup
Durch seine beiden Siege ist Simon nun Dritterr im Gesamtweltcup hinter Martin Fourcade und Emil Hegle Svendsen. Damit ist er wie auch Arnd Peiffer (Platz 13) bereits für den olympischen Massenstart qualifiziert, die übrigen DSV-Starter müssen sich durch gute Resultate während der Spiele empfehlen.

15:12 Alle Deutsche in den Weltcuppunkten
Während der Franzose Martin Fourcade sich heute läuferisch nicht ganz so stark wie gewohnt präsentiert und vom fünften auf den neunten Rang zurückfällt, können sich die übrigen drei DSV-Läufer allesamt verbessern: Erik Lesser (2 Fehler) wird am Ende 18., Andreas Birnbacher (2) 27. und Daniel Böhm (2) 33.

15:09 Peiffer wird Fünfter
Nur 0,6 Sekunden hinter Schempp wird Arnd Peiffer trotz eines Fehlers beim letzten Schießen mit einer starken Schlussrunde noch Fünfter und lässt dabei im Zielsprint immerhin Björn Ferry hinter sich. Der Bulgare Krasimir Anev fällt auf der letzten Runde noch auf Rang sieben zurück, freut sich aber trotzdem über sein bestes Weltcupergebnis.

15:04 Doppel-Sieg für Schempp!
Und es reicht! Mit 1,5 Sekunden Vorsprung auf Jean Guillaume Beatrix fährt Simon Schempp jubelnd über die Ziellinie und feiert seinen zweiten Weltcupsieg binnen 24 Stunden. Dahinter hat Henrik L'Abee-Lund das deutlich bessere Finish als Altmeister Ole Einar Bjørndalen und sichert sich Platz drei.

15:02 Das muss reichen für Schempp
Am Anstieg zur Huberalm gibt der Deutsche noch einmal alles und hat 900 Meter vor dem Ziel weiterhin sieben Sekunden Vorsprung auf die Verfolger. Das müsste eigentlich reichen für Schempp.

14:59 Schempp hält die Konkurrenz auf Abstand
Das sieht gut auf für Simon Schempp auf den ersten Metern hält er Bjørndalen um neun Sekunden auf Abstand, dahinter hat sich neben Anev und Beatrix auch der Norweger L'Abee-Lund unter die Top Fünf geschoben und greift das Podest an.

14:58 Vier Läufer um den Sieg?
Ist das der zweite Sieg für Schempp? Während Peiffer den letzten Schuss verfehlt und auf Platz neun zurückfällt, trifft Schempp alles und geht als Erster auf die Schlussrunde. Doch nur wenige Sekunden dahinter sind ihm Anev, Bjørndalen und Beatrix dicht auf den Fersen, hier ist noch nichts entschieden.

14:55 Große Namen in Lauerstellung
Doch Fehler dürfen sich die Führenden nicht leisten, denn nur zehn Sekunden dahinter folgen mit Bjørndalen, Martin Fourrcade oder Landertinger einige große Namen.

14:54 Es bleibt spannend
Auf der Strecke ein ähnliches Bild wie auf der Runden zuvor. Vorn jetzt Beatrix, dahinter haben mit Schempp, Peiffer, Anev, Simon Fourcade und Ferry mehrere Läufer nur minimalen Rückstand, sodass es beim letzten Schießen gleich vermutlich zum Show-Down kommen wird.

14:52 Beatrix übernimmt die Spitze
Viele gelbe Punkte bei diesem ersten Stehendschießen; das heißt, dass viele Fehler geschossen werden. Auch Peiffer und Schempp lassen jeweils eine Scheibe stehen, verlieren aber nicht viele Plätze, da auch fast die gesamt Konkurrenz patzt. Lediglich der Franzose Beatrix und der Bulgare Anev bleiben fehlerfrei. Beatrix ist damit vorr Schempp, Anev und Peiffe der neue Führende.

14:49 Es geht ans Stehendschießen
Derrweil haben die ersten Läufer bereits die nächsten 2,5 Kilometerr absolviert und müssen nun erstmals stehend die fünf Scheiben abräumen.

14:48 Böhm und Birnbacher mit Fehler, Lesser trifft
Die übrigen drei Deutschen Lesser, Birnbacher und Böhm liegen aktuell übrigens auf den Rängen 19, 34 und 43 und konnten sich damit nicht nennenswert verbessern.

14:46 Sieben Athleten binnen zehn Sekunden
Auf der Strecke geht es ganz eng zu. Hinter Peiffer, Schempp und Lapshin machen die Verfolger mit Beatrix, Ferry, L'Abee-Lund und Fak ordentlich Tempo und haben lediglich zehn Sekunden Rückstand - da ist noch alles drin.

14:45 Landertinger und Hofer fallen zurück
Sowohl Landertinger als auch Hofer müssen sich dagegn erst einmal mit hinteren Platzierungen zufrieden geben, denn sie treffen je zwei Scheiben nicht und liegen nun nur noch auf den Rängen 14 bzw. 16.

14:44 Peiffer patzt einmal
Beim zweiten Schießen von Peiffer trifft der mittlere Schuss sein Ziel nicht, sodass auch er erstmals in die Strafrunde muss. Die Führung verteidigt er dennoch, wenn auch knapp. Denn Schempp folgt nach einer nun fehlerfreien Einlage mit nur einer Sekunde Verspätung, neuer Dritter ist der Russe Lapshin (zweimal fehlerfrei).

14:42 Schempp geht an Landertinger vorbei
Auf der Strecke ist Schempp an Landertinger vorbeigegangen und nun wieder Zweiter, der Österreicher bleibt aber dran. Der Rückstand auf Peiffer beträgt in etwa 25 Sekunden. Dahinter folgt eine etwas größere Verfolgungsgruppe unter anderem mit Hofer, Martin Fourcade, Ferry und Fak.

14:39 Lesser und Böhm mit Fehler
Wie unter anderem Martin Fourcade müssen auch Lesser und Böhm je 150 Extrameter zurücklegen und fallen damit auf die Ränge 24 bzw. 42 zurück. Birnbacher verbessert sich dank eines fehlerfreien Schießens dagegen auf Position 36.

14:38 Peiffer trifft, Hofer patzt
Hier wird gleich zum Auftakt das Feld gehörig durcheinander gewirbelt. Trotz guter Windverhältnisse verfeht Hofer zwei Scheiben, auch Schempp muss eine Strafrunde drehen. Nur Peiffer trifft alles und übernimmt vorerst die Spitze vor dem neuen Zweiten Landertinger und Schempp.

14:36 Das erste Schießen steht an
Schon haben das Führungstrio seine erste Laufrunde absolviert und macht sich zum ersten von vier Schießen bereits.

14:34 Peiffer schließt auf
Wie fast zu erwarten, hat sich auf der Strecke bereits nach wenigen Metern ein Führungstrio bestehend aus Hofer, Schempp und Peiffer gebildet, dahinter machen mit Respektabstand Landertinger und Martin Fourcade auf dieser ersten Runde "gemeinsame Sache".

14:33 Auf geht's!
Und das Rennen läuft. Nach und nach geht es für die Athleten los, bis nach 2:16 Minuten der US-Amerikaner Russel Currier der letzte Athlet das Rennen aufnimmt.

14:30 Der Countdown läuft...
In wenigen Sekunden geht es hier los und die ersten Läufer werden unter dem Jubel der Zuschauer auf die Strecke geschickt.

14:27 Generalprobe für Olympia
Wie bei den Damen vor knapp drei Stunden ist auch für die Herren die heutige Verfolgung quasi die Olympiageneralprobe, wo es nicht nur darum geht, noch einmal ein gutes Ergebnis einzufahen, sondern auch, unter den besten 15 im Gesamtweltcup zu sein. Denn diese 15 Athleten sind bereits sicher im olympischen Massenstart dabei.

14:29 Böckli und Weger müssen aufholen
Auch die beiden für die Verfolgung qualifizierten Schweizer Benjamin Weger und Claudio Böckli müssen als 48. bzw. 54. des Sprints das Feld von hinten aufrollen.

14:29 Alle Österreicher dabei
Auch die Österrreicher haben sämtliche Starter in dei Verfolgung gebracht. Neben Landertinger hat heute vermutlich Friedrich Pinter (13./0:54) die besten Chancen, Simon Eder (33./1:26), Christoph Sumann (37./1:37), Tobias Eberhard (38./1:38) und Daniel Mesotitsch (41./1:43) müssen das hinten hingegen von weiter hinten aufnehmen.

14:29 Sechs Deutsche qualifiziert
Aus deutscher Sicht haben sich neben Schempp und Peiffer auch alle übrigen vier DSV-Starter über den Sprint für die heutige Verfolgung qualifiziert. Christoph Stephan (12./0:53) verzichtet krankheits bedingt auf einen Start, Erik Lesser (18./1:08) hat mit einem guten Rennen noch alle Möglichkeiten, heute unter den besten zehn zu landen. Für Daniel Böhm (46./1:56) und Andi Birnbacher (43./1:56) geht es hingegen eher um Schadensbegrenzung, ganz vorne werden sie aufgrund des im Sprint eingehandelten Rückstands nicht mehr eingreifen können.

14:12 Peiffer erster Verfolger
Nur vier Sekunden hinter dem Siegerduo wird Arnd Peiffer ins Rennen gehen, der gestern wie auch Simon Schempp erstmals überhaupt in diesem Winter in einem Einzelrennen unter den besten drei landete. Unmittelbar hinter Peiffer folgen mit Dominik Landertinger (0:14 Minuten Rückstand), Martin Fourcade (0:25) und dem Antholz-Spezialisten Björn Ferry (0:31) drei ganz starke Athleten.

14:06 Zwei Sieger im Sprint
Im gestrigen Sprint ging es spannend wie selten zu. Nachdem erst Simon Schempp mit 0,3 Sekunden als Sieger geführt wurde, wurde nach dem Rennen später Lokalmatador Lukas Hofer mit der selben Zeit gelistet, da bei Schempp die Zeitnahme zu früh ausgelöst hatte. Diese beiden feierten damit jeweils ihren ersten Weltcupsieg und werden heute gleichzeitig auf die erste Runde gehen.

14:00 Hallo aus Antholz
Wilkommen zur 12,5 Kilometer Verfolgung der Biathlonherren in Antholz. Ab 14:30 Uhr geht es hier zur Sache, dann werden wie gewohnt die 60 besten Läufer des Sprints entsprechend ihrer Rückstände ins Rennen gehen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal