Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Biathlon Antholz: Damen-Staffel wegen Nebels abgebrochen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Biathlon 2013/2014  

Biathlon Antholz: Damen-Staffel wegen Nebels abgebrochen

19.01.2014, 13:05 Uhr

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

12:04 Nächster Halt: Sotchi
Damit verabschieden wir uns mehr oder minder unverrichteter Dinge aus Antholz. Wegen aufziehenden Nebels musste das Rennen beim zweiten Schießen der zweiten Läuferinnen abgebrochen werden. Wir hoffen, dass es den Herren in zwei Stunden besser ergeht. Für die Damen gilt es jetzt, sich möglichst gut auf Olympia vorbereiten, denn in drei Wochen geht es in Sotchi bereits um die Medaillen. Bis dahin, auf Wiedersehen!

11:59 Durchführung des Herrenrennens offen
Sollte das Rennen nicht nachgeholt werden, wovon auszugehen ist, steht das deutsche Team damit als Sieger des Staffelweltcups fest. Eine Durchführung der Herrenstaffel heute (14:15 Uhr) ist übrigens noch möglich, sollte sich der Nebel bis dahin - was wir hoffen - lichten.

11:53 Dichte Nebelwand im Stadion
Die Meinungen von Sportler und Offiziellen sind einhellig: Der Abbruch war unvermeidlich. Binnen weniger Minuter hat sich eine so dichte Nebelwand über den Schießstand gelegt, dass an ein Schießen nicht zu denken war, da die 50 Meter entfernten Scheiben nicht erkennbar waren.

11:49 Rennen abgebrochen!
Das ging jetzt fix: Nachdem auch die übrigen Läuferinnen am Schießstand eingetroffen sind und der immer stärker werdende Nebel ein reguläres Schießen nicht zu denken ist, bricht Renndirektor Franz Berger die Staffel vorzeitig ab.

11:47 2. Schießen
Shumilova, Bescond und Henkel stehen zum Stehendschießen bereit, können aber die Ziele offensichtlich nicht erkennen und daher nicht mit dem Schießen beginnen.

11:45 Nebel zieht auf
Inzwischen ist der Nebel in das Antholzer Biathlonstadion zurückgekehrt und dürfte den Läuferinnen nun vermutlich einige Schwierigkeiten bereiten.

11:42 Henkel schiebt sich auf Platz 2
Fünf Schuss, fünf Treffer. Die Russin Shumilova geht als Führende auf die nächste Runde, während Horn große Probleme beim Nachladen hat und auf Platz neun zurückfällt. Neue Zweite ist jetzt Henkel für Deutschland, die Französin Bescond ist knapp dahinter auf Platz drei, knapp vor der Schweiz.

11:39 1. Schießen
Schon haben Shumilova und Horn ihre erste Laufrunde absolviert und machen sich zum Liegenschießen bereit.

11:38 Shumilova und Horn jetzt unterwegs
Für Russland und Norwegen sind jetzt Ekaterina Shumilova und Fanny Horn unterwegs, die Schweiz wird nun durch Elisa Gasparin vertreten, für den Deutschen Vierer geht Verfolgungssiegerin Andrea Henkel ins Rennen.

11:36 1. Wechsel
Auf den letzten Metern geht Ringen nun doch noch die Luft aus und sie muss Romanova beim Wechsel um 0,6 Sekunden den Vortritt lassen. 5,9 Sekunden dahinter wechselt Selina Gasparin für die Schweiz, Hildebrand hat die deutsche Staffel als Vierte ebenfalls gut im Rennen gehalten, auf den Rängen fünf bis zehn liegen die Teams aus Polen, Kanada, den USA, Rumänien, Tschechien und Frankreicht allesamt noch binnen einer halben Minute.

11:33 Ringen gibt Gas
Auf der dritten Runde gibt Ringen vorne ordentlich Gas und kann die Konkurrenz auf Abstand halten und wird voraussichtlich als Erste wechseln. Dahinter muss sich Romanova dem Angriff der Schweizerin Gasparin erwehren, die eine sehr starke Schlussrunde läuft und Hildebrand bereits überholt hat.

11:30 Norwegen übernimmt die Spitze
Auch beim zweiten Schießen verfehlt Hildebrand den letzten Schuss, der Nachlader sitzt aber und die Deutsche geht auf Rang drei auf die Schlussrunde. Vor ihr liegen nur Romanova (ebenfalls ein Nachlader) für Russland und die Norwegerin Ringen, die alle Scheiben im ersten Versuch trifft.

11:28 2. Schießen
Auf der Strecke hat sich das Feld, angeführt von Dunklee und Ringen, wieder näher zusammengeschoben, und die ersten zehn Teams kommen nur wenige Sekunden voneinander getrennt an den Schießstand, darunter auch die deutsche Mannschafft.

11:26 Strafrunde für Weißrussland
Während die ersten 22 Läuferinnen trotz der benötigten Nachlader nur gute 30 Sekunden voneinander getrennt sind, erwischt es die Verfolgungszweiten Skardino: Sie muss eine Strafrunde drehen, sodass die mitfavorisierten Weißrussinen erst einmal relativ weit zurückfallen.

11:24 Russland übernimmt die Spitze
Ohne Nachlader geht die Russin Romanova hier in Führung, dahinter die USA mit Dunklee und die Ukraine mit Burdyga, die im Gegensatz zu den ersten beiden jedoch einmal nachladen musste. Insgesamt kommen bei diesem ersten Schießen nur wenige Läuferinnen ohne Nachlader durch, so müssen auch Hildebrand, Ringen und Chevalier nachladen.

11:21 1. Schießen
Nach guten fünf Minuten haben die 23 Läuferinnen bereits die erst von drei Laufrunden absolviert und kommen zum ersten Mal an den Schießstand, so nun im liegenden Anschlag die Scheiben abgeräumt werden müssen.

11:17 Das Rennen läuft
Nach einem Frühstart von Franziska Hildebrand gelingt der Start im zweiten Versuch und die 23 Startläuferinnen machen sich auf den Weg aus dem Stadion in die Antholzer Wälder.

11:15 Die Startläuferinnen stehen bereit
Wie in den vergangenen Tagen ist das Wetter im Antholzer Biathlonstadion auch heute nicht so perfekt wie aus den vergangenen Jahren. Es ist bewölkt und die Sonne nicht zu sehen, zumindest aber hat sich der Nebel gelichtet, sodass die Bedingungen insgesamt gut sind. Es kann also losgehen.

11:10 Deutschland vor Staffelweltcupsieg
Das heutige Rennen ist nicht nur der letzte Wettkampf vor den Olympischen Spielen, sondern auch die vierte und damit letzte Staffel des Weltcupwinters. Deutschland hat als Führender des Staffelweltcup alle Chancen, die Wertung in diesem Winter zu gewinnen. Mit 168 Punkten haben sie elf Punkte Vorsprung auf die Ukraine und 27 Punkte Vorsprung auf Russland. Norwegen liegt auf Rang vier bereits 32 Punkte zurück.

11:01 Drei Schwestern für die Schweiz
Ebenfalls nicht um die Podest- aber zumindest erneut um einen Top-Ten-Platz kämpft die Schweizer Mannschaft mit den drei Schwestern Selina, Elisa und Aita Gasparin sowie Irene Cadurisch. Österreichs Vierer besteht aus Iris Schwabl, Lisa Theresa Hauser, Fabienne Hartweger sowie Christina Rieder.

10:56 Ukraine und Russland mit B-Team
Nicht in Bestbesetzung treten heute hingegen die Staffeln aus Russland und der Ukraine an und sind daher im Normalfall nicht ganz vorne zu erwarten. Russland läuft mit Yana Romanovva, Ekaterina Shumilova, Valentina Nazarova und Galina Nechkasova, die Ukraine mit Natalya Burdyga, Olga Abramova, Inna Suprun und Iryna Varvynets.

10:53 Deutsches Team als Mitfavorit
Die deutsche Mannschaft gehört in der Aufstellung Franziska Hildebrand, Andrea Henkel, Evi Sachenbacher-Stehle und Laura Dahlmeier zu den Mitfavoritinnen auf den Tagessieg. Die härteste Konkurrenz dürfte aus Norwegen (Elise Ringen, Fanny Horn, Ann Kristin Flatland, Tora Berger), Weißrussland (Nadezhda Skardino, Liudmila Kalinchik, Nadzeya Pisareva, Darya Domracheva) sowie eventuell Frankreich (Anais Chevalier, Anais Bescond, Marine Bolliet, Marie Dorin Habert) kommen.

10:46 23 Staffeln am Start
Ingesamt haben für das heutige Rennen Staffeln aus 23 Nationen gemeldet, darunter auch Teams aus Deutschland, der Schweiz und Österreich.

10:43 Hallo aus Antholz!
Einen wunderschönen guten Morgen und herzlich Willkommen zur 4x6km Staffel der Biathlondamen in Antholz. Um 11:15 Uhr geht es für die Startläuferinnen los.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal