Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

SC Wiedenbrück - Fortuna Düsseldorf 1:0 - Live-Ticker zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Pokal Live-Ticker  

Wiedenbrück - Düsseldorf 1:0

04.08.2013, 21:06 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:0

1:0 Studtrucker (90.)

04.08.2013, 16:00 Uhr
Gütersloh, Heidewaldstadion
Zuschauer: 6.850

Das war's im Live-Ticker mit dem Spiel SC Wiedenbrück gegen Fortuna Düsseldorf! Um 18.30 Uhr geht's mit weiteren Pokalpartien weiter, bleiben Sie dran!

Die Sensation ist perfekt! Regionalligist Wiedenbrück wirft Bundesliga-Absteiger Düsseldorf in der ersten Runde aus dem DFB-Pokal. Die Überraschung hatte sich in der zweiten Hälfte angedeutet, als der Viertligist hier in Gütersloh fast dominierte, eine Vielzahl an Ecken und Freistößen herausholte und die Fortuna immer wieder unter Druck setzte. Das Tor des Tages erzielte Studtrucker per Foulelfmeter in der 90. Minute, nachdem er zuvor von Levels im 16er umgerissen wurde. Wiedenbrück schafft verdient den Pokal-Coup gegen am Ende zu behäbige Düsseldorfer, denen nun eine unangenehme Trainingswoche bevorstehen wird.

90. Minute:
Aus! Schiedsrichter Arno Blos pfeift die Partie ab!

90. Minute:
Vier Minuten sind hier schon über die Zeit gespielt. Schiedsrichter Blos pfeift immer noch nicht ab. Düsseldorf drängt mit Macht auf den Ausgleich.

90. Minute:
auswechslung Gerrit Wegkamp kommt für Axel Bellinghausen ins Spiel

90. Minute:
auswechslung Franck Patrick Njambe kommt für Stefan Langemann ins Spiel

90. Minute:
tor Toooooooooooooooor für Wiedenbrück! 1:0 durch Studtrucker, der den Elfmeter eiskalt flach unten links versenkt! Giefer segelt in die andere Ecke.

90. Minute:
rot Rot gegen Levels!

90. Minute:
elfer Elfmeter für Wiedenbrück! Levels reißt den durchgebrochenen Studtrucker im 16er um! Zuvor köpfte Levels zu kurz auf seinen eigenen Torwart zurück.

90. Minute:
Der Freistoß verpufft und landet links neben dem Tor im Aus.

90. Minute:
Es gibt noch einmal einen Freistoß für Düsseldorf aus rund 30 Metern. Bellinghausen steht bereit.

89. Minute:
Die Uhr läuft runter. Kann Düsseldorf hier in der regulären Spielzeit noch ein Tor erzielen? Es wird eng für die Fortuna.

88. Minute:
ecke Bellinghausen schlägt einen Eckball von links viel zu niedrig herein. Der Ball wird abgewehrt.

87. Minute:
auswechslung Genki Omae kommt für Mathis Bolly ins Spiel

86. Minute:
Knetsch flankt von der linken Seite direkt in die Arme von Giefer, anstatt den freien Studtrucker anzuspielen.

85. Minute:
Levels spielt in der Wiedenbrücker Hälfte einen Hackentrick. Der kommt nicht an und ist bei diesem Spielstand auch fehl am Platz.

84. Minute:
Wiedenbrück startet einen Entlastungsangriff über Langemann, der aber von Levels abgedrängt wird.

83. Minute:
Düsseldorf läuft die Zeit weg. Wiedenbrück steht nun mit allen Mann hinten drin und will die Verlängerung ermauern.

82. Minute:
Zu ungenau: Ein Steilpass auf die linke Seite zu Bellinghausen kommt nicht an. Der Ball trudelt ins Toraus.

81. Minute:
Es riecht hier nach einer kleinen Sensation. Viertligist Wiedenbrück hat Düsseldorf im zweiten Durchgang ganz gut im Griff.

80. Minute:
Zehn Minuten verbleiben beiden Teams noch, hier die Entscheidung zu suchen. Düsseldorf erhöht nun wieder etwas das Tempo.

79. Minute:
Bellinghauen setzt sich schön auf der linken Seite gegen Volkmer durch. Doch seine Hereingabe ist schwach und viel zu ungenau.

78. Minute:
Zech hebt einen Freistoß von der linken Seite aus 25 Metern direkt in die Arme von Giefer.

77. Minute:
auswechslung Tim Knetsch kommt für Soner Dayangan ins Spiel

76. Minute:
ecke Die folgende Ecke durch Bodzek von der rechten Seite bringt keine Gefahr.

75. Minute:
chance Eine ganz starke Aktion! Nach einer tollen Flanke von Bolly von der rechten Seite haut Bellinghausen den Ball ansatzlos aus elf Metern aufs Tor. Hölscher rettet mit einer Glanzparade!

74. Minute:
Bomheuer hämmert den Ball aus der eigenen Hälfte einfach nur noch nach vorn. Benschop kommt zwar mit dem Kopf ran, kann die Kugel aber nicht mehr kontrollieren.

73. Minute:
Düsseldorf ist zumeist zu harmlos im Spiel nach vorn. Da fehlt der Biss und das unbedingte Wollen.

72. Minute:
Dem Viertligisten scheint hier noch lange nicht die Puste auszugehen. Wiedenbrück setzt Düsseldorf immer wieder unter Druck.

71. Minute:
chance Wiedenbrück kontert mit Dayangan über die linke Seite, der den Ball dann nach rechts legt. Dort wühlt sich Brisevac durch, scheitert mit seinem Flachschuss aber an Giefer!

70. Minute:
Pause vorüber und noch 20 Minuten für Düsseldorf, um hier eine Pokalblamage zu verhindern.

69. Minute:
Und Prost! Gleich danach unterbricht Schiri Blos die Partie wieder für eine Trinkpause.

69. Minute:
gelb Balogun holt Langemann mit einem heftigen Tritt von den Beinen und sieht ebenfalls die Gelbe Karte.

68. Minute:
Eine völlig überflüssiges Foul. Aber Levels kann kurz darauf wieder weitermachen.

67. Minute:
gelb Harte Aktion! Dayangan stößt Levels bei einem Zweikampf an der Seitenauslinie in die kurz dahinter stehende Trainerbank der Fortunen - und sieht dafür Gelb.

66. Minute:
Was ist hier los? In den letzten Minuten spielt nur noch Wiedenbrück - und zwar Düsseldorf an die Wand. Hier liegt eine Sensation in der Luft.

65. Minute:
chance Zech hebt einen Freistoß von der rechten Seite aus 25 Metern vors Tor. Dayangan steigt zum Kopfball hoch, aber Giefer hält sicher!

64. Minute:
chance Bomheuer passt nicht auf, Studtrucker ist durch und verzieht aus 15 Metern von rechts nur knapp!

63. Minute:
chance Düsseldorf bekommt den Ball hinten nicht weg. Die Kugel kommt zu Studtrucker, der aus sieben Metern aus der Drehung mit links über das Tor schießt! Was für eine Chance!

62. Minute:
ecke Die nächste Wiedenbrücker Ecke von rechts bringt nichts ein.

61. Minute:
ecke Strickmann führt eine Ecke von links nur kurz aus, nach seiner erneuten Flanke prüft Czyszczon Giefer am langen Pfosten, der zur Ecke klärt!

60. Minute:
Eine Stunde ist nun in Gütersloh gespielt und die letzten Minuten gingen ganz klar an Wiedenbrück.

59. Minute:
chance Da ist die Lücke für Langemann! Der Wiedenbrücker hält mit links aus 20 Metern drauf, verfehlt mit seinem Flachschuss aber das Tor!

58. Minute:
ecke Nun tritt Zech von der rechten Seite an, aber aus das bringt nichts ein.

57. Minute:
ecke Brisevac tritt eine weitere Wiedenbrücker Ecke von links herein, die zu einem weiteren Eckball geklärt wird.

56. Minute:
Und wieder einmal Benschop! Nach einer Linksflanke von Bellinghausen köpft der Düsseldorfer aber klar übers Tor.

55. Minute:
Balogun dribbelt sich auf der rechten Seite an den Wiedenbrücker Strafraum. Seine flache Hereingabe findet aber keinen Abnehmer.

54. Minute:
Fortunas Bellinghausen hatte bisher 39 Ballkontakte, schoss dreimal aufs Tor. Diese und mehr Zahlen unter SPIELERVERGLEICH.

53. Minute:
Nach den beiden Großchancen von Benschop im ersten Durchgang hätte das nun schon mindestens das dritte Tor der Fortuna sein müssen. aber es steht hier noch 0:0.

52. Minute:
Das geht doch gar nicht: Den Ball konnte man nicht am Tor vorbei schießen. Aber Bellinghausen hat es geschafft.

51. Minute:
chance Das gibt es doch nicht! Benschop zieht rechts im Strafraum aus 13 Metern ab. Hölscher rettet mit langem Arm, lenkt den Ball direkt zu Bellinghausen. Der steht allein vor dem leeren Tor - und schiebt die Kugel aus kurzer Distanz am linken Pfosten vorbei!

50. Minute:
chance Das war knapp! Langemann nimmt einen Rückpass von Brisevac von der Grundlinie direkt aus 13 Metern, jagt den Ball um Zentimeter rechts neben das Tor von Giefer!

49. Minute:
chance Bellinghausen hebt einen Freistoß von links in den Strafraum. Benschop steigt hoch, lenkt den Ball mit dem Hinterkopf aufs Tor, wo Hölscher aber sicher steht!

48. Minute:
Bolly treibt den Ball über rechts bis an den Strafraum, setzt dann den eingewechselten Kenia ein. Der kann sich im 16er nicht durchsetzen.

47. Minute:
ecke Brisevac tritt eine Ecke für Wiedenbrück von rechts herein, die aber abgewehrt wird.

46. Minute:
auswechslung Levan Kenia kommt für Stefan Reisinger ins Spiel

46. Minute:
Weiter geht's! Schiedsrichter Blos pfeift die zweite Hälfte an. Wiedenbrück hat Anstoß.

Torlos geht die Partie zwischen Wiedenbrück und Düsseldorf in die Pause. Die Fortuna will zwar, findet aber nicht die richtigen Mittel, um die gute Wiedenbrücker Abwehr zu überwinden. Die besten Chancen des Zweitligisten vergab Benschop, der hier für mindestens zwei Tore hätte sorgen müssen. Wiedenbrück ist ein starker und unangenehmer Gegner, der nach spätestens einer Viertelstunde den Respekt vor dem Zweitligisten abgelegt hatte. Gefahr ging von dem Regionalligisten nur bei Fernschüssen von Studtrucker aus. Düsseldorf muss mehr tun, soll hier nicht schon in der ersten Runde das Pokal-Aus kommen. Es bleibt spannend!

45. Minute:
schiri Das war's im ersten Durchgang! Schiedsrichter Arno Blos pfeift zur Pause.

45. Minute:
ecke Die folgende Ecke durch Bodzek von der rechten Seite bringt nichts mehr ein.

45. Minute:
chance Starke Aktion! Benschop dringt über links in den Strafraum ein, zieht aus kurzer Distanz und spitzem Winkel ab. Hölscher klärt mit dem Fuß gerade noch zur Ecke!

45. Minute:
Eine Minute Nachspielzeit im ersten Durchgang wird angezeigt.

45. Minute:
Benschop dribbelt sich an der linken Strafraumgrenze an Volkmer fest und geht zu Boden. Es gibt einfach kein Durchkommen gegen die kompakten Wiedenbrücker.

44. Minute:
Düsseldorfs Trainer Mike Büskens hockt ziemlich angefressen auf seiner schmalen Bank unter einem Sonnenschutz. Ihm kann der Auftritt seines Teams hier nicht gefallen.

43. Minute:
Bodzek führt einen weiteren Eckstoß der Fortunen von links nur kurz aus, was aber nichts einbringt.

42. Minute:
Bellinghausen jagt den Freistoß flach in die Mauer der Wiedenbrücker. Das war nichts.

41. Minute:
Strickmann steigt sehr heftig gegen Lambertz ein. Es gibt einen Freistoß für Düsseldorf aus gut 25 Metern.

40. Minute:
In den letzten Minuten vor der Pause dreht die Fortuna nun doch noch einmal auf, rennt sich aber immer wieder an der dichten Wiedenbrücker Abwehr fest.

39. Minute:
Es ist nun ein bisschen Leerlauf in der Partie. Die hohen Temperaturen fordern wohl ihren Tribut.

38. Minute:
Bellinghausen tritt auch diesen Standard von rechts herein, was aber nichts einbringt.

37. Minute:
Bolly holt auf der rechten Seite die zweite Ecke für Düsseldorf raus.

36. Minute:
Levels erkämpft den Ball mit großem Einsatz im Mittelfeld, aber dann geht Zech dazwischen und leitet einen Gegenangriff ein.

35. Minute:
Langemann ist im eigenen Strafraum nach einem Zweikampf zu Boden gegangen und bleibt erstmal liegen. Aber dann kann der Wiedenbrücker weitermachen.

34. Minute:
ecke Bellinghausen tritt die erste Ecke für Düsseldorf von links herein. Der Ball wird abgehwehrt.

33. Minute:
Wiedenbrücks Keeper Hölscher konnte bislang zwei Flanken abfangen. Diese und mehr Zahlen unter SPIELERVERGLEICH.

32. Minute:
Nach etwas mehr als einer halben Stunde Spielzeit hat sich hier ein sehr munteres Spiel entwickelt, in dem aktuell kein Klassenunterschied zu erkennen ist.

31. Minute:
Das war die zweite richtig gute Chance der Gäste. Da hatte Reisinger ein wenig zu genau gezielt. Aber Hölscher bekam seinen Fuß dazwischen.

30. Minute:
chance Was für ein Hammer! Benschop legt auf Reisinger ab, der mit seinem harten Schuss von der rechten Seite aber an Hölscher scheitert, der per Fuß abwehrt!

29. Minute:
Wiedenbrück zieht sich nun wieder ein bisschen mehr zurück. Doch Düsseldorf kann - oder will - den Platz nicht nutzen.

28. Minute:
Die Fortuna tut sich weiter schwer gegen engagiert aufspielende Wiedenbrücker. Bis auf die Großchance von Benschop ist nicht viel zu verzeichnen bei der Fortuna.

27. Minute:
Lambertz hebt den Ball aus 18 Metern in den Strafraum, aber dort ist kein einziger Mitspieler mitgelaufen. Hölscher schnappt sich die Kugel.

26. Minute:
chance Auf der Gegenseite ist Studtrucker wieder mal nicht zu stoppen. Wiedenbrücks Mittelfeldspieler zieht in die Mitte und hält aus 17 Metern drauf. Giefer hat mit dem Rechtsschuss keine Probleme!

25. Minute:
Volkmer zieht und zerrt an Benschop, Schiedsrichter Blos gibt einen Freistoß für Düsseldorf.

24. Minute:
Es geht weiter. Die kurze Erfrischungspause für Teams und Fans ist beendet, Wiedenbrück drängt wieder in Richtung Fortunen-Strafraum.

23. Minute:
Wasser marsch! Trinkpause auf dem Feld, dazu besprüht die Gütersloher Feuerwehr die Zuschauerränge aus dicken Rohren mit Wasser.

22. Minute:
Was für eine Chance! Das musste die Führung für Düsseldorf sein! Die hat Benschop völlig überhastet vergeben.

21. Minute:
chance Das gibt es doch nicht! Lambertz flankt von links in die Mitte, wo Wiedenbrücks Rogowski den Ball genau auf Benschop herausköpft. Der geht noch zwei, drei Schritte, steht allein vor Hölscher - und semmelt den Ball hoch übers Tor!

20. Minute:
20 Minuten sind nun in Gütersloh gespielt und mit zunehmender Spieldauer tut sich Düsseldorf immer schwerer mit den wackeren Wiedenbrückern, die nun auch lautstark angefeuert werden.

19. Minute:
Bodzek hebt den folgenden Freistoß von links an den Strafraum, wo die Kugel aber wieder rausgeköpft wird.

18. Minute:
Bomheuer treibt den Ball über die linke Seite nach vorn, passt auf Ramirez. Der wird gelegt, es gibt einen Freistoß für Düsseldorf.

17. Minute:
Auf der Gegenseite tritt Zech einen Freistoß von rechts in den Strafraum. Czyszczon steigt zum Kopfball aus acht Metern hoch, kommt aber nicht richtig ran.

16. Minute:
chance Erneut schlägt Bellinghausen einen Freistoß von der rechten Seite hoch vors Tor. Hölscher steigt hoch und fängt den Ball sicher ab!

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist nun in Gütersloh gespielt, die Gastgeber haben ihren Respekt vor Düsseldorf abgelegt und spielen munter mit.

14. Minute:
Balogun legt den Ball per Kopf zurück zu seinem Keeper Giefer. Wiedenbrück ist nun weiter aufgerückt, setzt Düsseldorf sogar unter Druck.

13. Minute:
Das waren schon mal zwei Warnschüsse der Wiedenbrücker, die zeigen, dass das hier kein Selbstgänger für Düsseldorf wird.

12. Minute:
chance Und noch einmal Studtrucker! Wieder verfehlt sein Distanzschuss das Düsseldorfer Tor nur knapp!

11. Minute:
chance Wiedenbrück wird mutiger: Studtrucker zieht flach aus 18 Metern mit rechts ab. Sein Schuss streicht nur knapp links am Tor von Giefer vorbei!

10. Minute:
Zehn Minuten sind bislang in Gütersloh gespielt. Düsseldorf kommt auf eine Ballbesitzquote von über 60 Prozent. Diese und mehr Statistiken unter TEAMVERGLEICH.

9. Minute:
Immerhin: Nach Ecken steht es 1:0 für Wiedenbrück. Ansonsten war von dem Regionalligisten aber noch nichts zu sehen.

8. Minute:
ecke Der erste Eckball der Partie: Von links tritt Brisevac an. Seine Ecke wird abgewehrt.

7. Minute:
Die Fortunen wiederum wollen Kräfte sparen, agieren hier bislang ziemlich verhalten. Aber es ist ja auch sehr heiß.

6. Minute:
Wiedenbrück zieht sich recht weit in die eigene Hälfte zurück und lässt Düsseldorf kommen. Der Viertligist hat noch mächtig Respekt vor dem Bundesliga-Absteiger.

5. Minute:
chance Bellinghausen tritt einen Freistoß von halbrechts aus mehr als 25 Metern vor das Tor. Hölscher kommt raus und faustet den Ball wuchtig weg.

4. Minute:
Da ist gleich noch mehr Stimmung unter den mehr als 3.500 mitgereisten Fortuna-Fans, die hier fast das halbe Stadion in Rot-Weiß getaucht haben.

3. Minute:
chance Was für ein Klops! Hölscher kommt weit aus seinem Tor heraus, bedient dann mit einem Fehlpass Düsseldorfs Bellinghausen. Der lupft den Ball aus fast 30 Metern nur ganz knapp am leeren Tor vorbei!

2. Minute:
Stimmungsvolle Atmosphäre im ausverkauften Heidewaldstadion, in dem heute aus Sicherheitsgründen nur 8.500 Zuschauer (sonst 12.500) zugelassen sind.

1. Minute:
Auf geht's! Schiedsrichter Arno Blos pfeift die Partie an. Die Fortuna hat Anstoß.

Glorreiche Vergangenheit: Die längste Siegesserie im DFB-Pokal hält nicht etwa Bayern München ? sondern Fortuna Düsseldorf! Die Rheinländer gewannen von August 1978 bis Februar 1981 18-mal in Folge, holten den Cup in dieser Zeit zweimal. Aber: In der vergangenen Woche verlor das Büskens-Team einen Test gegen die eigene U23 mit 2:3.

Mit Respekt ran ans Spiel: "Wir werden Wiedenbrück nicht unterschätzen", sagt Mike Büskens. "Wir wollen in die zweite Runde des Pokals", macht Düsseldorfs Trainer vor der Partie klar. Bei der Fortuna fehlen die verletzten Latka, Malezas, Schmidtgal sowie der umstrittene Keeper Rensing (krank).

Achtung, Düsseldorf! Wiedenbrück hat in Torwart Hölscher und Innenverteidiger Sumelka eine starke Abwehrachse, blieb vorige Saison 14 Spiele in Folge ohne Gegentor. Der Start in die neue Spielzeit misslang allerdings: Der Viertligist unterlag bei der zweiten Mannschaft des 1. FC Köln 1:2.

Der Viertligist aus Nordrhein-Westfalen, der in der Saison 2014/15 den Aufstieg in die 3. Liga schaffen will, ist top vorbereitet: Donnerstag und Freitag trainierte das Team bereits in der Ausweichspielstätte in Gütersloh, zudem hat Coach Schneider keine Ausfälle zu beklagen: Auch die zuletzt angeschlagenen Zech und Langemann sind fit.

Volksfest in Gütersloh: Der SC Wiedenbrück aus dem nahen Rheda-Wiedenbrück ist ins Heidewaldstadion des FC Gütersloh umgezogen, um Fortuna Düsseldorf zu empfangen. "Fortuna ist zwar klarer Favorit", sagt SC-Trainer Theo Schneider, "aber das gab es ja schon häufiger, dass ein Regionalligist einen Zweitligisten rausgeworfen hat."

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker vom DFB-Pokal. Ab 15.45 Uhr berichten wir heute vom Spiel der 1. Hauptrunde SC Wiedenbrück gegen Fortuna Düsseldorf.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal