Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Dynamo Dresden - Union Berlin 1:3 - die Partie zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga Live-Ticker  

Dresden - Union Berlin 1:3

10.08.2013, 09:23 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:3

0:1 Brandy (23.)

0:2 Mattuschka (25.)

0:3 Kreilach (37.)

1:3 Susac (73.)

09.08.2013, 18:30 Uhr
Dresden, glücksgas stadion
Zuschauer: 29.223 (ausverkauft)

Und das war es von der Zweiten Liga für heute. Bei uns geht es aber nun direkt weiter mit dem Auftaktspiel der Bundesliga zwischen dem FC Bayern und Mönchengladbach. Viel Spaß auch dabei!

Verdienter Erfolg für den 1. FC Union bei Dynamo Dresden. Die Berliner nutzten in der ersten Hälfte die Schläfrigkeit des Gegners zu drei Treffern. Nach der Pause wollten die Hausherren noch einmal alles versuchen, aber nach der Roten Karte von Gueye gleich in der 47. Minute war die Hoffnung auf Punkte endgültig zerstört. Immerhin raffte sich Dresden danach aber noch einmal auf, kam zum Ehrentor und versöhnte sich auch mit den lange Zeit unzufriedenen Fans. Dennoch: Dynamo muss weiter auf den ersten Sieg warten, Union hat den nun auf dem Konto und orientiert sich nach oben.

90. Minute:
Dann ist Schluss! Union siegt 3:1 in Dresden.

90. Minute:
Nemec nochmal mit einem Schuss, der aber eher ein Schüsschen ist. Aus 16 Metern kann er Kirsten diesmal keine Angst einjagen.

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute:
gelb Kohlmann holt Dedic von den Beinen und sieht dafür die Gelbe Karte.

89. Minute:
Die Berliner lassen den Ball durch die eigenen Reihen laufen, beziehen sogar Torwart Haas in ihr Spiel mit ein.

87. Minute:
Schlussphase in Dresden. Union wirkt nun wieder souveräner, Dresden kann nicht mehr so einen Druck entwickeln wie phasenweise nach dem 1:3.

86. Minute:
Pote probiert es immer wieder. Diesmal setzt er sich rechts im Strafraum gegen Schönheim durch, schießt dann aber mit rechts deutlich am kurzen Eck vorbei.

85. Minute:
auswechslung Das war auch gleich die letzte Aktion von Mattuschka, der danach ausgewechselt wird. Terodde ist neu im Spiel.

85. Minute:
Viel Aufregung um einen Freistoß für Union aus 30 Metern. Bregerie sieht sogar Gelb wegen Haltens. Dabei droht gar keine Gefahr, denn Unions Kapitän schießt den Ball deutlich über das Tor.

84. Minute:
gelb Gelb für Romain Bregerie

84. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

83. Minute:
Ecke von Fiel, Nemec klärt für Union im eigenen Strafraum per Kopf.

83. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

82. Minute:
gelb Parensen beschwert sich über einen Foulpfiff des Schiedsrichters gegen ihn - und sieht dafür Gelb wegen Meckerns.

81. Minute:
Dresden mit zehn Mann jetzt so gut wie in Halbzeit eins kaum einmal zu elft.

80. Minute:
auswechslung Christopher Quiring kommt für Sören Brandy ins Spiel

80. Minute:
Dresden will noch einmal, versöhnt sich jetzt auch vor allem mit den eigenen Fans.

79. Minute:
Pote mit einem Schuss von rechts innerhalb des Strafraums. Aber Haas ist rechtzeitig abgetaucht und hält sicher.

78. Minute:
Keine Gefahr nach Fiels Ecke von links, weil sich der Standardspezialist nach einer ersten schwachen Hereingabe dann selbst ins Abseits stellt.

77. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

76. Minute:
Noch eine Viertelstunde. Dresden versucht nochmal was, bringt einen weiteren Stürmer. Muss Union hier wirklich noch um den Sieg zittern?

75. Minute:
auswechslung Zlatko Dedic kommt für Idir Ouali ins Spiel

74. Minute:
auswechslung Kohlmann kommt für den guten Özbek bei Union und sortiert sich hinten links ein. Parensen geht dafür ins Mittelfeld.

73. Minute:
tor Tooooooooooooor! Und da ist das 1:3 für Dresden durch Susac. Union bekommt den Ball nach der Ecke nicht richtig geklärt. Zunächst scheitert Losilla noch per Kopf am wieder glänzend reagierenden Haas. Pote spielt den Ball dann von der Grundlinie zurück zu Susac, der aus 13 Metern Maß nimmt und mit rechts oben links ins Tor trifft.

73. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

73. Minute:
chance Und sieh an: Losilla mit einem schönen Pfund aus 22 Metern. Seinen Linksschuss muss Haas mit toller Parade über die Latte lenken.

72. Minute:
Rund 20 Minuten noch. Was müsste noch passieren, damit wir hier doch wieder ein Fußballspiel bekommen? Erstmal ein Anschlusstor für Dresden und dann muss vielleicht auch der Schiri den Dynamos helfen. Anders geht das wohl kaum.

71. Minute:
Schuppan setzt sich links mal durch und flankt dann auch ganz brauchbar nach innen. Aber da verpasst Pote per Kopf dann knapp.

69. Minute:
Da hat Regensburg Union am Montag im Pokal doch deutlich mehr abverlangt als heute Dresden. Die Berliner können hier jetzt sogar Kraft sparen.

67. Minute:
User "Biggg F" fragt via Feedback, ob Dresden noch an ein Wunder glaubt? Nein, weder die Spieler noch die Fans. Das Spiel plätschert hier jetzt vor sich hin. Die Zuschauer feiern sich inzwischen selbst, sonst gibt es auch nichts zu bejubeln.

65. Minute:
Offiziell 29.223 Zuschauer sehen das Spiel im Stadion. Und die Dresdner Fans sind doch ziemlich enttäuscht vom Auftritt ihres Teams. Inzwischen hat das hier auch eher Trainigsspielcharakter. Union will nicht mehr, Dresden ist darüber schon froh.

64. Minute:
chance Und wieder eine Möglichkeit für die Gäste. Özbek dringt links in den 16er ein, passt dann flach durch den Strafraum rechts an den Fünfer, wo Köhler zur Stelle ist. Doch Fiel verhindert das 0:4 und klärt noch deutlich vor der Linie.

63. Minute:
Köhler mit der Ecke von rechts, aber die bringt nichts ein. Union bleibt anschließend aber in Ballbesitz. Das sieht schon sehr locker aus.

63. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

62. Minute:
Freistoß durch Mattuschka danach vom linken Flügel, nachdem Kirsten mit der Faust vor Stuff zur Ecke rettet.

61. Minute:
Schulz langt gegen Parensen mit hohem Bein ordentlich hin, kommt aber mit einer Ermahnung davon.

60. Minute:
Eine Stunde ist vorbei. Die Frage in diesem Spiel ist: Ist Dresden so schwach oder Union so stark. Die Tendenz geht eher in Richtung Katastrophenspiel von Dynamo.

58. Minute:
chance Chance für Union. Köhler passt von vor dem 16er nach links zu Parensen. Der setzt den Ball dann im Rutschen aus recht spitzem Winkel immerhin noch an den Außenpfosten.

57. Minute:
Dresden versucht es, die Fans stehen auch noch hinter der Mannschaft. Aber da ist jetzt natürlich nicht mehr viel zu holen in dieser Partie.

55. Minute:
Schönheim erinnert sich an seine zwei Tore hier in der Vorsaison und geht mal mit Tempo bis fast an die gegnerische Grundlinie. Da wird er dann aber doch gut abgedrängt von Losilla.

53. Minute:
Der Ex-Unioner Menz mit einer dürftigen Leistung, aber das trifft heute ja auf alle Dresdner zu.

53. Minute:
auswechslung Marco Hartmann kommt für Christoph Menz ins Spiel

52. Minute:
auswechslung Thorsten Schulz kommt für Filip Trojan ins Spiel

51. Minute:
Bei Dresden machen sich gleich zwei Spieler für eine Einwechslung bereit.

49. Minute:
Özbek ist übrigens nach kurzer Behandlung draußen wieder auf dem Feld - und wird nun ausgepfiffen von den Dresdner Fans. Als ob er für das Einsteigen von Gueye etwas konnte.

48. Minute:
Wer auf eine Wende der Dresdner gehofft hat, darf sich davon wohl verabschieden. Drei Tore Rückstand, dazu ein Spieler weniger. Das wird mehr als nur schwer.

47. Minute:
rot Glatt Rot für Dresdens Cheikh Gueye, der mit beiden Beinen voraus Özbek abgrätscht. Harte Entscheidung von Schiri Sippel, aber sie ist nicht völlig abwegig.

46. Minute:
Gleich eine knifflige Situation im Berliner Strafraum. Pote geht da im Duell mit Stuff zu Boden, aber der von den Dresdnern erhoffte Elfmeterpfiff bleibt aus.

46. Minute:
schiri Die zweite Halbzeit läuft. Diesmal hat Dresden angestoßen und spielt jetzt auf den eigenen Fanblock zu.

Klare Sache für Union in Durchgang eins. Die Berliner waren in allen Belangen überlegen, vor allen Dingen spielten sie konzentriert. Bei Dresden reihte sich Fehler an Fehler, was sich dann auch in den Gegentoren ausdrückte. Nach dem 0:2 schien es kurz, als würde Dynamo aufwachen. Doch drei gute Chancen zum Anschluss wurden vergeben und das 0:3 brachte die Mannschaft von Peter Pacult dann wieder komplett aus der Spur. Mal sehen, was hier noch geht. Dran bleiben, es hat schon mehr als ein Fußballwunder gegeben.

45. Minute:
schiri Dann ist Pause in Dresden. Union führt 3:0.

44. Minute:
Es gibt Pfiffe von den Rängen. Bei Dresden geht nichts in dieser Halbzeit, das war schon von Anfang an hier spürbar.

43. Minute:
chance Kreilach mit dem nächsten angeschnittenen Rechtsschuss aus rund 20 Metern. Diesmal zielt der Kroate auf Seiten der Berliner aber knapp rechts am Tor der Dresdner vorbei.

42. Minute:
21 Prozent Fehlpassquote bei Dresden, nur 9 Prozent sind es bei Union. Und diesen Unterschied sieht man hier auch ganz deutlich.

41. Minute:
Im Gegenzug Ouali mit einem Flachschuss aus halbrechter Position, den Haas nicht festhalten kann. Aber es ist kein Dresdner nah genug dran an Unions Keeper, um abzustauben.

41. Minute:
Schon wieder Union. Aber diesmal verstolpert Brandy rechts im Strafraum der Dresdner.

40. Minute:
Nun muss Dresden natürlich noch mehr öffnen, was dem Spiel der Berliner entgegen kommt. Und so wacklig wie sich Dynamo heute in der Abwehr präsentiert, kann das für die Sachsen noch ein ganz bitterer Abend werden.

38. Minute:
Union mit herausragender Chancenverwertung. Aus drei Möglichkeiten haben die Berliner drei Tore gemacht. Dresden zum Vergleich hat aus ebenfalls drei Chancen keinen Treffer erzielt.

37. Minute:
tor Tooooooooooor! Kreilach erhöht auf 3:0 für Union. Perfekt gespielt von den Berlinern. Nach Fehler von Bregerie läuft der Ball von rechts über Özbek zu Köhler. Der legt vor dem 16er ab für Kreilach und dann folgt der nächste Kunstschuss. Wie zuvor Mattuschka trifft nun auch Kreilach mit rechts herrlich rechts in den Winkel von Kirstens Tor.

35. Minute:
chance Weiter Dresden. Ouali mit der Hereingabe von rechts in den 16er. Da nimmt Fiel den Ball völlig freistehend volley, schießt ihn aus elf Metern aber knapp über das Tor.

33. Minute:
Dynamo scheint den Rückstand gebraucht zu haben, um sich endlich in die Partie zu arbeiten. Nicht nur Trainer Pacult fragt sich wohl, warum es dafür erst 0:2 stehen musste.

31. Minute:
Das waren mal drei ganz dicke Gelegenheiten für Dresden, hier ins Spiel zurückzukommen. Union hatte da auch eine Menge Glück.

30. Minute:
chance Latte! Nach der Dresdner Ecke von rechts köpft Bregerie den Ball aufs Tor. Haas ist schon geschlagen, aber Özbek rettet spektakulär per Kopf auf der Linie, indem er den Ball an die Unterkante der Latte setzt, von wo er ins Aus springt.

30. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

29. Minute:
chance Dresden ist da und kommt zu gleich zwei dicken Chancen. Erst scheitert Losilla aus 14 Metern am vor der Linie stehenden Pfertzel, dann pariert Haas gegen Pote stark.

28. Minute:
Gelbe Karten auf beiden Seiten, weil Fiel und Kreilach sich etwas zu intensiv im Zweikampf beharken. Schiri Peter Sippel will erst gar keine Hektik aufkommen lassen.

28. Minute:
gelb Gelb für Cristian Fiél

28. Minute:
gelb Gelb für Damir Kreilach

26. Minute:
Dresden erst passiv, beim zweiten Gegentor dann aber aktiv beteiligt. Eine Trinkpause wäre jetzt etwas Feines, aber dafür ist es im sächsischen Regen heute viel zu kalt.

25. Minute:
tor Tooooooooooooor! 0:2 durch Mattuschka. Losilla mit dem Fehlpass im Aufbau vor dem eigenen Strafraum. Özbek geht dazwischen, legt vor dem 16er für seinen Kapitän auf und Mattuschka jagt den Ball dann mit rechts herrlich oben rechts in den Winkel. Kirsten ist noch dran, hat aber letztlich keine Abwehrchance.

24. Minute:
Verdiente Führung für Union gegen allerdings erschreckend schwache Dresdner. Mal sehen, ob Dynamo nun endlich aufwacht.

23. Minute:
tor Toooooooooooor! Brandy bringt Union in Führung. Mattuschka mit der Ecke von links. Am Fünfer steigt Brandy ziemlich freistehend hoch und köpft den Ball ins Tor. Trojan versucht noch auf der Linie zu klären, allerdings erfolglos.

22. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

22. Minute:
Brandy wird rechts im Strafraum angespielt, hat da aber Mühe den Ball kontrolliert anzunehmen. Immerhin gibt es noch kurz darauf wieder eine Ecke.

21. Minute:
In der Vorsaison siegte Union 2:0 in Dresden. Schönheim traf im vielleicht besten Auswärtsspiel der Berliner 2012/13 doppelt. Das Rückspiel in Berlin endet 0:0.

19. Minute:
Die Stimmung ist gut im Stadion, aber der Funke springt bisher nicht zur eigenen Mannschaft über. Dynamo hält sich weiter sehr zurück.

17. Minute:
Fast 80 Prozent Ballbesitz für Union in dieser Anfangsphase. Die Dresdner wollen den Gegner kommen lassen, wissen offenbar um die Schwächen der Berliner, wenn es darum geht das Spiel zu machen.

16. Minute:
Nächste Ecke von Mattuschka, aber die zieht der Union-Kapitän diesmal etwas zu weit. Der Ball rollt unerreichbar für Nemec auf der gegenüberliegenden Seite ins Seitenaus.

16. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

15. Minute:
Hübsch gemacht von Parensen, der nach Mattuschkas Ecke von links den Ball direkt nimmt, ihn mit links aber aus neun Metern über das Tor setzt.

15. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

14. Minute:
Parensen über links und von dort mit einer flachen Hereingabe vor das Tor. Doch Bregerie hat aufgepasst und schießt den Ball zur Ecke ins Toraus.

13. Minute:
Das ist weiter ein erstaunlich reservierter Auftritt der Heimmannschaft. Dresden reagiert nur, lässt den Gegner machen.

12. Minute:
Freistoß für Union aus dem Mittelfeld. Mattuschka bringt den Ball in den 16er, wo Nemec ein Kopfballduell gewinnt und Kirsten zu einer kleinen Flugeinlage zwingt. Der Keeper der Dynamos hält den Ball, der parallel zur Torlinie durch den Fünfer segelte.

10. Minute:
Unions Brandy kann weitermachen. Aber der Schädel brummt nach dem Zusammenprall mit Kirsten sicher noch ein bisschen.

9. Minute:
Dynamo mal mit Pote in Strafraumnähe. Nach einer Flanke aus dem Mittelfeld kommt Dresdens Stürmer an der 16er-Grenze zum Kopfball, aber aus dieser Entfernung ist das natürlich eher harmlos. Haas hat keine Mühe.

8. Minute:
Brandy und Kirsten rennen sich im Dresdner Strafraum gegenseitig um. Dynamos Torwart steht schnell wieder, der Unioner braucht allerdings Behandlung.

7. Minute:
Zwei frühere Unioner stehen heute in der Elf der Dresdner. Cristian Fiel und neuerdings auch Christoph Menz, der vor der Saison aus Berlin kam.

5. Minute:
Union kommt wieder über rechts mit Pfertzel. Diesmal ist die Flanke aber eher harmlos, Gueye spielt den Ball mit der Brust zu seinem Torwart zurück.

4. Minute:
Union beginnt überlegen, hat zu Beginn fast durchweg den Ball. Die Dresdner kommen noch nicht so richtig in die Zweikämpfe.

3. Minute:
Ausverkauftes Stadion in Dresden, rund 2000 Union-Fans sind mit nach Sachsen gereist und sorgen hier für eine insgesamt prächtige Atmosphäre.

2. Minute:
ecke Es folgen Ecken von rechts und links für Union, die aber keine Folgen für die Dresdner haben.

1. Minute:
Gefährliche Flanke durch Pfertzel von rechts, die abgefälscht wird und dadurch Kirsten Probleme bereitet. Der Dynamo-Keeper klärt mit Mühe zur Ecke.

1. Minute:
Kaum zu glauben: Es ist kühl und regnerisch in Dresden. Fast sind das schon Bedingungen wie im Herbst hier.

1. Minute:
Der Ball rollt, Union hat angestoßen.

Unions Trainer Uwe Neuhaus erwartet heute ein schweres Match gegen einen selbstbewussten Gegner: "Ich glaube, Dresden ist gestärkt aus der Relegation hervorgegangen. Sie haben eine gute Ordnung und sind sehr schwer zu schlagen." Sein Kollege Peter Pacult machte im Vorfeld deutlich, was er von seinem Team gegen Union erwartet: "Ich will immer gewinnen, auch wenn das nicht jedesmal klappt." Mal sehen, wie das Spiel heute läuft. Gleich geht's los in Dresden!

Ostduell in Sachsen: Dynamo Dresden empfängt gleich den 1. FC Union im Spiel der in der Liga Sieglosen. Immerhin: Die Mannschaft von Peter Pacult verlor bislang auch noch nicht, gegen Köln und Bochum gab es jeweils ein 1:1. Die Berliner schafften bisher nur einen mühsamen Punkt in Bielefeld und quälten sich am vergangenen Montag in Regensburg mit viel Glück in die zweite Pokalrunde. Die Dresdner, die am Pokal in dieser Saison nicht teilnehmen dürfen, testeten gegen den HSV (4:0) und Hull City (0:1).

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel Dynamo Dresden gegen den 1. FC Union Berlin.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal