Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Hertha BSC Berlin - Eintracht Frankfurt 6:1 - Hertha gibt mächtig Gas

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga Live-Ticker  

Hertha BSC - Frankfurt 6:1

11.08.2013, 09:09 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

6:1

1:0 Ramos (17.)

2:0 Brooks (32.)

2:1 Meier (37.)

3:1 Allagui (58.)

4:1 Allagui (60.)

5:1 Ramos (71.)

6:1 Ronny (89.)

10.08.2013, 15:30 Uhr
Berlin, Olympiastadion
Zuschauer: 50.000

So, das war's von hier. Gleich rollt der Ball in Braunschweig, wo die Bremer zu Gast sind. Sie können natürlich weiter live dabei sein beim Live-Ticker.

Hertha BSC kehrt wie ein Orkan zurück in die Bundesliga und fegt die Eintracht aus Frankfurt mit 6:1 von der Platte. Und das Unglaubliche ist, dass dieser Sieg in dieser Höhe auch komplett in Ordnung geht. Ganz im Gegenteil: die Berliner hatten sogar Pech, als sie in der erste Halbzeit dreimal die Latte trafen. Jetzt wird in der Hauptstadt wieder von ganz großen Dingen geträumt. Egal, die Berliner sollten diesen Augenblick einfach genießen. Frankfurt hat einen Fehlstart hingelegt. Und das Schlimmste daran ist, dass jetzt am nächsten Wochenende die Bayern bei der hessischen Schießbude gastieren. Gratulation an die Hertha!

90. Minute:
Schiri Weiner pfeift das Spiel ab!

90. Minute:
Das ist der blanke Wahnsinn!

89. Minute:
tor Tooooooooooooooor! Ronny erzielt das 6:1 für die Hertha. Ronny tanzt zwei Frankfurter aus und haut den Ball aus 16 Metern mit links flach in die Maschen.

88. Minute:
Luhukay wirkt immer noch sehr konzentriert. Hier brennt aber nichts mehr an.

87. Minute:
Hertha reist in der kommenden Woche dann nach Nürnberg. Sicherlich auch eine machbare Aufgabe.

86. Minute:
Hertha lässt sich jetzt bei allen Aktionen viel Zeit. Hier ist der Drops gelutscht!

85. Minute:
Jetzt scheint hier auch wieder die Sonne. Das ist ein Tag ganz nach dem Geschmack der Berliner.

83. Minute:
Pirmin Schwegler liegt am Boden und muss behandelet werden. Kluge hatte ihn da versehentlich getroffen.

83. Minute:
Auch Hajime Hosogai hat heute auf der Sechs ein richtig gutes Spiel gezeigt.

83. Minute:
auswechslung Peer Kluge kommt für Hajime Hosogai ins Spiel

82. Minute:
Meier überlupft Kraft. Brooks geht hinterher und schlägt den Ball von der Linie. Wenn's läuft, dann läuft's...

81. Minute:
chance Ronny tritt die Ecke von rechts. Die Frankfurter bekommen den Ball hinten nicht raus. Ramos versenkt den Ball dann in den Maschen. Der Treffer zählt aber nicht. Es soll eine Abseits-Position vorgelegen haben.

80. Minute:
ecke Schulz marschiert auf der linken Seite. Mehr als eine Ecke kommt aber nicht dabei raus.

80. Minute:
Hier wird nur noch gesungen und und getanzt. Berlin ist komplett im Bundesliga-Fieber.

79. Minute:
In Berlin wird man nach diesem Spiel wieder von der Champions League träumen. Das geht ganz schnell in der Hauptstadt. Da werden sicherlich Quervergleiche zum Triple-Sieger aus München gezogen. Da braucht es einen, der mit aller Macht auf die Euphorie-Bremse tritt.

77. Minute:
Die erste Aktion von Ronny ist ein Fehlpass. Das stört hier aber niemanden mehr.

76. Minute:
Auch Baumjohann hat ein gutes Spiel gezeigt.

76. Minute:
auswechslung Ronny kommt für Alexander Baumjohann ins Spiel

75. Minute:
Die Frankfurter glauben jetzt natürlich auch nicht mehr dran. Hertha hat die ersten drei Punkte im Sack. Ronny darf jetzt auch gleich noch rein.

74. Minute:
Änis Ben-Hatira hat ein ganz starkes Spiel gezeigt. Der Junge ist unglaublich viel gelaufen und war jetzt einfach nur kaputt.

73. Minute:
auswechslung Nico Schulz kommt für Änis Ben-Hatira ins Spiel

72. Minute:
Berlin steht kopf! Wer hätte das gedacht...?

71. Minute:
tor Tooooooooooooooor! Ramos erzielt das 5:1 für Hertha! Baumjohann spielt den Ball durch die Beine eines Frankfurters in den Lauf von Ramos. Der lässt dann Schwegler stehen und trifft aus 13 Metern in die kurze Ecke.

70. Minute:
Hertha kontert munter weiter. Das sieht richtig gut aus wie die Berliner das spielen. Bei Hertha stehen immerhin vier Neuzugänge in der Startelf.

68. Minute:
Baumjohann spielt Ndjeng herrlich frei. Der zirkelt den Ball dann aber aus 17 Metern einen Meter am Tor vorbei.

67. Minute:
Für die Eintracht könnte das ein grausiger Bundesliga-Start werden. Am nächsten Wochenende gastieren dann die Bayern in der Banken-Metropole.

66. Minute:
"GTLStefan" will wissen, wie viele Eintracht-Fans imd Stadion sind. Das sind an die 6.000. Die sind aber relativ stumm geworden.

65. Minute:
Frankfurt braucht jetzt einen schnellen Treffer, wenn man dieses Spiel noch irgendwie drehen will.

64. Minute:
Die Ecke der Eintracht bringt keine Gefahr. Hertha ist wieder im Ballbesitz.

64. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

62. Minute:
Die Herha-Fans singen. "Spiitzenreiter, Spitzenreiter!" Die Live-Tabelle zeigt Hertha BSC an der Tabellenspitze. Da flippen natürlich einige in Berlin aus.

61. Minute:
Die Fans in Berlin sind aus dem Häuschen. Der Traumstart rückt immer näher.

60. Minute:
tor Toooooooooooooor! Allagui erzielt das 4:1 für Hertha. Aus der Ecke der Frankfurter entwickelt sich der Konter der Berliner. Der ist eigentlich dann schon beendet. Die Frankfurter verlieren den Ball aber sofort wieder. Allagui geht dann allein auf Trapp zu und schiebt den Ball aus 15 Metern in die rechte Ecke.

59. Minute:
ecke Schöner Pass auf Jung. Kraft muss Kopf und Kragen riskieren um den Ball zur Ecke abzuwehren.

58. Minute:
tor Toooooooooooooor! Allagui erzielt das 3.1 für Hertha! Hosogai spielt den Ball herrlich von links diagonal auf Baumjohann. Der zierkel den Ball dann wieder auf den zweiten Pfosten, wo Allagui das Leder eigentlich niúr noch über die Linie drücken muss.

57. Minute:
Von der rechten Seite tritt Marcel Ndjeng die Ecke. Die kommt auf den ersten Pfosten, wo nur ein Frankfurter steht.

57. Minute:
ecke Eckstoß für Hertha BSC

56. Minute:
Hertha steht in der Defensive weiter gut. Auch Marcel Ndjeng hat sich jetzt stabilisiert.

55. Minute:
Die Frankfurter führen die Ecke kurz aus. Die verpufft dann auch sogleich im großen Nichts.

54. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

54. Minute:
Es ist jetzt nicht mehr ganz so viel Tempo in der Partie wie noch im ersten Durchgang.

53. Minute:
Frankfurt hat nur noch gut 57% Ballbesitz. Baumjohann

51. Minute:
Hartes Einsteigen von Rode. Das sah nach Kung Fu aus. Weiner lässt die Karte aber stecken.

50. Minute:
"Tom" fragt nach der Leistung von Rosenthal und Flum. Die beiden Neuzugänge konnten heute noch nicht überzeugen.

49. Minute:
Baumjohann zieht aus der zweiten Reihe ab. Trapp hat den Ball im Nachfassen. Der Treffer hätte aber ohnehin nicht gezählt, weil Ben-Hatira im Abseits stand.

48. Minute:
Langer Ball auf Ramos. Zambrano setzt aber nach und gewinnt das Laufduell. Das war mal eine bessere Aktion von Zambrano.

47. Minute:
Der Regen hat hier jetzt wieder ein bisschen nachgelassen. Der Himmel über Berlin wird auch heller.

46. Minute:
Hertha ist unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
auswechslung Takashi Inui kommt für Jan Rosenthal ins Spiel

46. Minute:
auswechslung Stefan Aigner kommt für Johannes Flum ins Spiel

46. Minute:
schiri Schiri Weiner hat das Spiel wieder freigegeben.

Hertha führt hier verdient zur Halbzeit mit 2:1 gegen Eintracht Frankfurt. Die Berliner haben einen furiosen Start in die Bundeliga hingelegt. Nur das Aluminium hat verhindert, dass die Mannschaft von Jos Luhukay hier nicht noch höher führt. Gleich drei Mal rettete die Latte für die Hessen. Wenn Hertha mit so viel Leidenschaft weiterspielt, könnte heute der erste Dreier eingefahren werden. Frankfurt muss sich dagegen steigern, wenn man hier und heute etwas Zählbares mitnehmen will. Gleich geht?s weiter...

45. Minute:
schiri Schiri Weiner pfeift den ersten Durchgang ab!

44. Minute:
chance Ndjeng tritt die Ecke von rechts. Der Ball wird auf Allagui verlängert, der die Kugel aus Nahdistanz an die Latte köpft. Hertha erneut im Pech.

44. Minute:
ecke Eckstoß für Hertha BSC

43. Minute:
Nach Torschüssen steht es 8:7 für die Hertha. Mehr Statistik gibt es unter "Teamvergleich" und "Spielervergleich".

42. Minute:
Plötzlich ist hier die Eintracht wieder die tonangebende Mannschaft...

41. Minute:
Oczipka bringt die Ecke von der rechten Seite rein. Kraft ist draußen und boxt den Ball mit beiden Fäusten aus der Gefahrenzone.

41. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

41. Minute:
Rode spielt Joselu am 16er an. Johannes van den Bergh kann im letzten Moment dazwischen gehen.

41. Minute:
Hier regent es jetzt richtig heftig. Der Stimmung tut das aber keinen Abbruch.

40. Minute:
Meier schlenzt den Ball aus 20 Metern Richtung Tor. Der Ball verfehlt sein Ziel aber um gut zwei Meter.

38. Minute:
Frankfurt ist zurück im Spiel. Hier wird den Fans wirklich viel geboten.

37. Minute:
tor Tooooooooooooor! Meier erzielt das 1:2 für Frankfurt. Der Frankfurter trifft vom Punkt flach in die linke Ecke. Kraft ist chancenlos beim dem harten und platzierten Schuss.

36. Minute:
elfer Russ setzt zunächst einen Kopfball an den linken Pfosten. Rosenthal ist dannam Ball und wird von Ramos zu Fall gebracht. Schiri Weiner zeigt sofort auf den Punkt.

34. Minute:
Alexander Baumjohann ist zurück auf dem Platz.

33. Minute:
Baumjohann wird behandelt. Zambrano war da voll in den Berliner reingelaufen. Das sah nach Absicht aus und hätte zwingend Gelb geben müssen. Weiner hat es aber nicht gesehen.

32. Minute:
tor Tooooooooooooor! Brooks erzielt das 2:0 für Hertha! Die Berliner führen die Ecke kurz aus. Der Ball wird dann in den 16er geflankt. Ben-Hatira zieht zunächst aus 14 Metern ab. Der Ball wird abgeblockt. Er fällt dann Brooks vor die Füße. Der haut den Ball dann aus elf Metern in die Maschen.

32. Minute:
ecke Eckstoß für Hertha BSC

31. Minute:
Es regnet jetzt leicht. Das macht den Rasen natürlich ein bisschen seifig.

30. Minute:
chance Baumjohann flankt von rechts auf den zweiten Pfosten. Allagui nimmt den Ball da direkt ab, jagt ihn aber nur ins Außennetz.

29. Minute:
"Eintr8 Fan Alex" fragt nach der Leistung von Alex Meier. Der spielt bislang sehr unauffällig. Das ist definitiv noch nicht sein Spiel.

28. Minute:
Rosenthal kommt aus 17 Metern zum Abschluss. Der Ball fliegt zwei Meter am Tor vorbei. Kraft fliegt, muss aber nicht eingreifen.

27. Minute:
Alex Meier zieht eine Flanke aus dem Halbfeld in den 16er. Die ist dann eine sichere Beute für Keeper Kraft.

26. Minute:
Ramos schickt Ben-Hatira. Der ist aber zu früh gestartet und die Fahne ist auch oben - Abseits.

25. Minute:
Die Eintracht hat noch immer fast 65% Ballbesitz. Die Chancen haben aber die Berliner. Die kämpfen hier jetzt auch um jeden Ball. Mehr Statistik gibt es unter "Teamvergleich" und "Spielervergleich".

24. Minute:
gelb Flum haut Langkamp im 16er der Berliner um. Der Frankfurter sieht die Gelbe Karte.

23. Minute:
Die Hertha-Fans haben richtig gute Laune. Das ist bislang eine richtig gute Rückkehr ins Fußball-Oberhaus.

22. Minute:
Frankfurt ist mit dem 0:1 wirklich gut bedient. Nach der anfänglichen Nervosität hat Hertha die Scheu komplett abgelegt.

21. Minute:
Die Ecke der Berliner bringt dann keine Gefahr.

20. Minute:
ecke Eckstoß für Hertha BSC

20. Minute:
chance Baumjohann hat viel Platz und zieht dann aus 16 Metern ab. Trapp macht sich ganz lang und wehrt den präzisen Schuss ab.

19. Minute:
"Tobi FCB" will wissen, warum Ronny nur auf der Bank sitzt. Der Brasilianer kam mal wieder mit ganz schlechten Fitness-Werten aus dem Urlaub zurück.

18. Minute:
Hertha scheint in der Bundesliga angekommen zu sein. Ein toller Treffer!

17. Minute:
tor Toooooooooooooooooor! Ramos erzielt das 1:0 für Hertha! Die Berliner spielen den perfekten Konter. Allagui schüttelt Oczipka ab und spielt den Ball diagonal auf Ben-Hatira. Der bringt den Ball dann scharf in die Mitte, wo Ramos nur noch aus sechs Metern vollenden muss.

16. Minute:
chance Ramos nimmt in der Mitte eine Flanke schön mit und lässt dann Zambrano aussteigen. Aus 13 Metern knallt der Hertha-Stürmer den Ball dann an die Latte. Trapp erneut im Glück.

15. Minute:
Die nächste Chance hat Ben-Hatira, der eine Flanke von Allagui aber nicht verarbeiten kann.

14. Minute:
Frankfurt macht das Spiel, aber Hertha hat die Chance. Das sollte den Berlinern doch Selbstvertrauen geben.

13. Minute:
chance Ben-Hatira haut den Freistoß scharf in die Mitte. Die Frankfurter können nicht richtig klären. Ndjeng zieht dann aus der zweiten Reihe ab und knallt den Ball an die Latte.

13. Minute:
Zambrano reißt Allagui im 16er um. Völlig unnötig. Schiri Weiner entscheidet auf Freistoß. Das hätte aber eigentlich einen Elfer geben müssen.

12. Minute:
Bei Hertha geht nicht viel zusammen. Trainer Luhukay sieht auch sehr unzufrieden aus.

11. Minute:
Jung spielt den Ball scharf von rechts rein. Rosenthal rutscht in den Pass rein. Doch die Fahne ist oben. Rosenthal soll im Abseits gestanden haben.

11. Minute:
Langer Ball auf Johannes van den Bergh. Der ist aber zu lang. Der Außenverteidiger kann das Leder nicht mehr erreichen. Es geht weiter mit einem Abstoß vom Tor von Trapp.

10. Minute:
Die Eintracht hat hier über 65% Ballbesitz. Mehr Statistik gibt es unter "Teamvergleich" und "Spielervergleich".

9. Minute:
Die Berliner wirken fast ein wenig nervös. Das sollten sie schnell ablegen.

8. Minute:
Änis Ben-Hatira versucht es über die linke Seite. Er kommt da aber nicht an Sebastian Rode vorbei.

7. Minute:
Die Eintracht hat hier jetzt das Kommando übernommen. Hertha zeigt sich beeindruckt.

6. Minute:
chance Flum zieht aus der zweiten Reihe ab. Kraft ist auf dem Posten und hat den Ball im Nachfassen sicher.

5. Minute:
Marcel Ndjeng hat wieder Probleme auf der rechten Seite. Diese Schwäche scheint auch den Hessen nicht entgangen zu sein, die es immer wieder über ihre linke Seite versuchen.

4. Minute:
Wieder marschiert Oczipka auf der linken Seite. Er geht dann in den 16er und legt den Ball für Joselu auf. Der trifft die Kugel 12 Meter vor dem Tor aber nicht richtig. Kraft kann das Leder sicher aufnehmen.

3. Minute:
Oczipka versucht es über die linke Seite. Er kann sich da aber nicht entscheidend durchsetzen.

2. Minute:
Hertha spielt von Beginn an Pressing. Die Berliner scheinen sich einiges vorgenommen zu haben.

1. Minute:
Die Bedingungen sind sehr gut in Berlin. Es ist leicht bewölkt bei 24°C. Der Rasen ist in einem guten Zustand.

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter Michael Weiner hat das Spiel freigegeben. Hertha stößt an!

Für Eintracht-Trainer Armin Veh ist Hertha so etwas wie ein Angstgegner. In zehn Versuchen konnte Veh nicht einmal gegen die Berliner gewinnen. Nicht einmal in der Meistersaison mit dem VfB Stuttgart. Auch da gab es nur zwei Remis gegen die alte Dame von der Spree.

Die Gesamtbilanz spricht für den Aufsteiger aus Berlin. 50 Mal stand man sich bisher in der Bundesliga gegenüber. Davon konnte die Hertha 24 Spiele gewinnen. 14 Siege stehen bei der Eintracht zu Buche. Zwölf Partien endeten mit einem Remis. Und die Heimbilanz der Berliner sieht noch besser aus. Nur zwei von 25 Spielen konnten die Frankfurter im Olympiastadion gewinnen. Sechs Mal schafften die Hessen zumindest ein Remis.

Personell haben beiden Mannschaften wenig Probleme. Luhukay muss auf Lasogga wegen einer Sprunggelenksverletzung verzichten. Franz sitzt zudem eine Rotsperre ab. Bei der Eintracht fehlen Kittel und Stendera verletzungsbedingt.

Mit Frankfurt gastiert allerdings eine der Überraschungsmannschaften der letzten Saison an der Spree. Die Hessen spielen sogar in der Quali zur Europa League mit. Eine tolle Leistung für einen Aufsteiger. Und die Eintracht hat sich auch für den Auftritt in Berlin einiges vorgenommen. "Wir glauben schon, dass wir eine gewisse Qualität haben, mit der wir auswärts punkten können und wollen. Wir haben eine gute Vorbereitung hinter uns und die Mannschaft haben wir nahezu komplett zusammen gehalten", sagt Eintracht-Coach Armin Veh.

Und Trainer Jos Luhukay weiß, dass der Klassenerhalt nur über eine gute Mannschaftsleistung zu packen ist. "Wenn jeder sein Ego zurückstellt, wenn das so bleibt wie in der Vorsaison, können wir eine erfolgreiche Bundesliga-Saison spielen", so Luhukay.

Hertha ist zurück in der Bundesliga. Und ganz Berlin fieber mit der "alten Dame" mit. "Nach einem Jahr Abstinenz und einer guten Vorbereitung (acht Siege in neun Spielen) freuen wir uns, zurück zu sein. Die ganze Stadt fiebert dem Auftakt entgegen, so ist es auch bei uns. Wir kommen mit viel Schwung aus der Vorbereitung, das werten wir als positives Zeichen", sagt Manager Michael Preetz.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel Hertha BSC gegen Eintracht Frankfurt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal