Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1899 Hoffenheim - 1. FC Nürnberg 2:2 - Hoffenheim vergibt Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga Live-Ticker  

Hoffenheim - Nürnberg 2:2

11.08.2013, 09:09 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:2

1:0 Abraham (34.)

2:0 Modeste (51.)

2:1 Frantz (54.)

2:2 Ginczek (57.)

10.08.2013, 15:30 Uhr
Sinsheim, Rhein-Neckar-Arena
Zuschauer: 25.000

Das war doch mal ein Auftakt heute. Und es ist ja noch nicht Schluss im Live-Ticker. Ab 18.15 Uhr sind wir mit dem Spiel Braunschweig gegen Bremen wieder für Sie da. Bis gleich!

Hoffenheim und Nürnberg lieferten sich ein sehr unterhaltsames Spiel, in dem am Ende beide Mannschaften mit dem Punkt nicht so ganz glücklich sein dürften. Die Hausherren verspielten eine scheinbar sichere 2:0-Führung in drei Minuten kurz nach dem eigenen zweiten Tor. Danach hatte Nürnberg noch einige Gelegenheiten, hier sogar zu gewinnen. Doch das wäre vielleicht des Comebacks ein bisschen zu viel gewesen, zumal da ja auch noch das nicht erkannte Tor von Volland kurz vor der Pause für Hoffenheim war.

90. Minute:
Das war die letzte Aktion des Spiels. Danach pfeift Schiedsrichter Kinhöfer ab. Hoffenheim und Nürnberg trennen sich 2:2.

90. Minute:
chance Die kurz ausgeführte Ecke der Hoffenheimer führt zu einem Konter für Nürnberg. Drmic geht links auf und davon, legt dann aber quer, statt selbst zu schießen. In der Mitte sind aber zwei Hoffenheimer und nur ein Nürnberger und der hat keine Chance an den Ball zu kommen.

90. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

90. Minute:
chance Fast noch der Siegtreffer für die Gäste. Kiyotake kommt nach Vorarbeit von Frantz im 16er zum Schuss, setzt den Ball mit rechts aber links unten am Tor vorbei. Das war knapp!

90. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt.

89. Minute:
ecke Kiyotake auf Casteels - das kennen wir nach Nürnberger Ecken schon. Diesmal fängt der Keeper der TSG den Ball zur Abwechslung mal ab.

88. Minute:
Vestergaard muss gegen Kiyotake am eigenen 16er retten. Das schafft er auch, aber es gibt danach wieder Ecke für den Club.

87. Minute:
Nürnberg mit Kiyotake, aber dessen Flanke in den 16er ist nicht genau genug. Zumal Beck dann auch noch gefoult wird.

86. Minute:
auswechslung Sejad Salihovic kommt für Eugen Polanski ins Spiel

86. Minute:
Schipplock mit einem Flachschuss aus vollem Lauf von rechts. Der Ball geht jedoch deutlich rechts vorbei.

85. Minute:
Bei Hoffenheim macht sich Salihovic für eine Einwechslung bereit. Vielleicht gibt es dann ja noch den einen Freistoß für die TSG.

83. Minute:
chance Schipplock setzt links Elyounoussi gut ein. Der schießt dann aus spitzem Winkel hoch rechts vorbei, statt quer auf Firmino zu legen. Der hätte es deutlich leichter gehabt, ein Tor zu erzielen.

81. Minute:
Ein bisschen geht jetzt die Struktur bei beiden Teams verloren. Es war ein temporeiches Spiel mit vielen Höhenpunkten, jetzt scheint die Kraft zum Faktor zu werden.

80. Minute:
gelb Gelb für Polanski, der nach Ansicht von Schiri Kinhöfer nun sein Foullimit erreicht hat.

79. Minute:
Kiyotake mit einer weiteren Ecke, aber diesmal ist es Vestergaard der für Hoffenheim rettet.

78. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

77. Minute:
Die Schlussviertelstunde läuft. Hoffenheim will den Sieg, Nürnberg spielt hier aber weiter offensiv mit - auch wenn das nun eher aus einer Konterrolle geschieht.

75. Minute:
chance Volland mit links aus der Drehung. Und der vermeintlich harmlose Distanzschuss wird richtig gefährlich - der Ball klatscht rechts unten an den Pfosten. Glück für den Club!

74. Minute:
gelb Feulner stoppt Vollands Vorwärtsgang im Gegenzug und sieht auch Gelb.

74. Minute:
Kiyotake wieder mit der Ecke von links und erneut klärt Casteels mit der Faust.

73. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

73. Minute:
auswechslung Bei Nürnberg kommt Dabanli für den gelb-rot-gefährdeten Balitsch in die Partie.

72. Minute:
auswechslung Schipplock kommt bei Hoffenheim für den sehr präsenten Modeste, der allerdings durchaus mehr als nur ein Tor hätte schießen können.

70. Minute:
chance Elyounoussi mit der Schusschance links im Strafraum. Da holt er ein mächtiges Pfund raus, schießt den Ball aber links oben am Tor vorbei.

70. Minute:
20 Minuten noch. Hoffenheim hat sich wieder ein bisschen berappelt nach dem Doppelschlag. Und so langsam kommt nun auch wieder in der Offensive etwas mehr von der TSG.

69. Minute:
gelb Pogatetz lässt gegen Volland das Bein stehen und sieht dafür zurecht die Gelbe Karte.

68. Minute:
Nürnberg kommt jetzt immer wieder über die Flügel und da haben die schnellen Außen inzwischen klare Vorteile.

66. Minute:
ecke Casteels klärt nach der Ecke von Kiyotake mit einer Faust. Das geht gut, sieht aber auch ein wenig nach Verunsicherung aus, denn den Ball hätte man vielleicht auch fangen können.

65. Minute:
chance Hoffenheim mal wieder. Modeste wird von Firmino gut freigespielt, schießt dann aber mit rechts aus halbrechter Position im 16er am langen Eck vorbei.

64. Minute:
auswechslung Tobias Strobl kommt für Sebastian Rudy ins Spiel

63. Minute:
Balitsch ist der Mann des Moments, denn in der Defensive unterläuft ihm gegen Volland das nächste Foul. Und Schiri Kinhöfer richtet anschließend dann auch mahnende Worte an den Nürnberger Mittelfeldspieler.

62. Minute:
chance Ecke durch Kiyotake von links und auch die Standards kommen jetzt besser. Der Japaner findet Balitsch vorn am Fünfer und dessen Kopfball geht dann nur knapp am kurzen Eck vorbei.

62. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

61. Minute:
gelb Balitsch unterbindet mit einem taktischen Foul an Firmino einen Konter der Hoffenheimer und sieht dafür Gelb.

60. Minute:
Eine Stunde ist vorbei und das Spiel ist noch besser, noch spektakulärer geworden. Und hier ist ja noch viel Zeit auf der Uhr.

59. Minute:
chance Und Nürnberg nutzt jetzt die Verwirrung bei Hoffenheim. Drmic schießt mit links von der linken Strafraumgrenze nur knapp am langen Eck vorbei.

58. Minute:
Das ist mal eine Entwicklung hier. Damit hätte vor fünf Minuten wohl nur der kühnste Nürnberger Optimist gerechnet.

57. Minute:
tor Toooooooooooor! Ginczek mit dem Ausgleich für den FCN. Drmic passt von links links in den 16er zu Ginczek. Der setzt sich im Zweikampf mit Abraham durch und schlenzt den Ball dann cool mit rechts ins lange Eck.

55. Minute:
Nürnberg ist wieder dran, da hat Hoffenheim sich vielleicht kurz ein wenig zurückgelehnt. Eindeutig zu früh, wie das Gegentor belegt.

54. Minute:
tor Tooooooooooor! Frantz verkürzt für Nürnberg auf 1:2. Feulner setzt sich rechts am 16er durch, flankt dann präzise nach innen. Dort stehen zwei Nürnberger gegen einen Hoffenheimer und diese Überzahl nutzt Frantz für einen platzierten Kopfballaufsetzer von links ins rechte Eck.

52. Minute:
Jetzt gibt das Ergebnis den Spielverlauf deutlich besser wieder. Und für Nürnberg wird es nun noch schwieriger.

51. Minute:
tor Tooooooooooor! 2:0 durch Modeste. Volland setzt sich rechts vor dem Strafraum gegen Pinola resolut durch, passt dann rechts an den 16er zu Polanski. Und der Rest ist dann nicht mehr schwer: Polanski passt flach an den Fünfer, wo Modeste nur noch den Fuß hinhalten muss und locker unter die Latte vollendet.

50. Minute:
Mehr Ballbesitz für Hoffenheim im ersten Durchgang, dazu 14:4 Torschüsse. Die Führung wird auch von der Statistik belegt. Alle Daten und Fakten finden Sie unter Team- bzw. Spielervergleich.

48. Minute:
chance Kopfballchance für Balitsch nach Kiyotakes Ecke von rechts. Aber der Ball kommt genau auf Casteels, der sich da auf der Linie auch gut bewegt hat.

48. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

47. Minute:
Nürnberg kommt mit neuem Schwung aus der Kabine. Mal sehen, wie lange das andauert.

46. Minute:
Keine Wechsel bei Hoffenheim.

46. Minute:
auswechslung Josip Drmic kommt für Robert Mak ins Spiel

46. Minute:
auswechslung Mike Frantz kommt für Timo Gebhart ins Spiel

46. Minute:
schiri Der Ball rollt wieder in Sinsheim, diesmal haben die Nürnberger angestoßen und gleich zweimal gewechselt.

Gutes Spiel vor allem von den Hoffenheimern, die Mitte der ersten Hälfte das Tempo anzogen und Nürnberg immer wieder in Bedrängnis brachten. Die Führung durch Abraham nach Eckball war folgerichtig, danach gab es weitere Chancen und auch noch ein klares Tor, das aber nicht als solches erkannt wurde. Und so ist Nürnberg hier noch im Spiel, muss sich aber deutlich steigern, wenn die Saison nicht mit einer Enttäuschung beginnen soll. Dran bleiben, wir sind gleich zurück!

45. Minute:
schiri Dann ist Halbzeit in Sinsheim. Hoffenheim führt nur 1:0 gegen Nürnberg.

45. Minute:
Was für eine dicke Fehlentscheidung noch in der letzten Minute der ersten Halbzeit. Das wäre das 2:0 für Hoffenheim gewesen, wenn die Offiziellen da genau hingeschaut hätten.

45. Minute:
chance Hoffenheim bleibt nach der Ecke dran und Volland kommt links im 16er frei zum Abschluss. Und das macht er dann ganz stark. Er lupft den Ball herrlich über Schäfer hinweg, der Ball springt klar hinter der Linie auf - von da dann aber zurück ins Feld. Doch weder Assitent noch Schiedsrichter schauen richtig hin und so geht das Spiel weiter. Die Hoffenheimer protestieren auch gar nicht. Dabei war das ein eindeutiges Tor.

45. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

45. Minute:
chance Modeste hat die Chance zum 2:0, vorausgegangen war wieder ein schlimmer Fehlpass von Stark. Volland schaltet sofort und spielt steil. Modeste fackelt dann nicht lange, scheitert aber mit links aus 14 Metern am erneut prächtig reagierenden Schäfer.

43. Minute:
Konterchance für Nürnberg, doch Mak rennt sich gegen Abraham fest. Die Abwehr der Hoffenheimer steht inzwischen sehr gut, zeigt sich vor allem enorm zweikampfstark.

42. Minute:
Schlussphase in dieser ersten Halbzeit, die wirklich gute Unterhaltung geboten hat. Es ist Tempo drin und auch spielerisch ist das mitunter ganz ansehnlich.

40. Minute:
Fünf Minuten noch bis zur Pause und Nürnberg kommt mal zu einer Standardsituation. Aber Kiyotakes Freistoß aus dem rechten Mittelfeld ist harmlos, Casteels fängt den Ball locker ab.

39. Minute:
chance Dann kommt Modeste aus abseitsverdächtiger Position im 16er frei zum Schuss, setzt den Ball aber rechts neben das Tor. Da war er wohl selbst überrascht.

38. Minute:
chance Gute Kombination der Hoffenheimer. Modeste legt am 16er mit der Hacke für Elyounoussi auf, der schießt dann aber wieder zu schwach. Schäfer hält ohne größere Probleme.

37. Minute:
Nürnberg muss jetzt aufpassen, denn Hoffenheim setzt nach. Und spielerisch sieht das bei den Hausherren in der Offensive teilweise sehr ordentlich aus.

35. Minute:
Verdiente Führung für Hoffenheim, die TSG hat in den letzten Minuten aufgedreht und vor allem mit Standards immer wieder für Gefahr gesorgt.

34. Minute:
tor Toooooooooor! Abraham bringt Hoffenheim in Führung. Wieder Gefahr nach einer Rudy-Ecke von rechts und diesmal kann dann auch Schäfer nichts mehr machen. Abrahams Kopfballaufsetzer aus fünf Metern ist unhaltbar, auch weil Nürnbergs Keeper da die Sicht verdeckt war.

34. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

34. Minute:
chance Kurze Eckballvariante diesmal. Vestergaard bekommt den Ball dann maßgeschneidert auf den Kopf, scheitert aber an Schäfer, der die Kugel mit toller Parade noch über die Latte lenkt.

34. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

33. Minute:
Beck mit der nächsten Flanke von rechts, diesmal halbhoch. Schäfer ist aber zur Stelle und klärt per Fußabwehr.

33. Minute:
Hoffenheim macht es wie gehabt. Hoher Ball in den 16er auf Modeste. Der legt zurück, diesmal auf Elyounoussi. Dessen Rechtsschuss geht dann aber rund einen Meter rechts am Tor vorbei.

32. Minute:
Mal wieder die Gäste. Kiyotake probiert vom rechten Strafraumeck den Schlenzer mit links aufs linke Dreiangel. Der Ball fliegt aber doch einige Meter am anvisierten Ziel vorbei.

31. Minute:
Eine halbe Stunde ist vorbei. Keine Tore bisher, aber weiterhin ist es ein ordentliches Spiel, in dem Hoffenheim in den letzten zehn Minuten deutliche Vorteile hat.

30. Minute:
gelb Nürnbergs Stark mit heftigen Einsatz gegen Rudy. Er kommt von der Seite und räumt seinen Gegenspieler ab - klare Gelbe Karte.

28. Minute:
Nach Rudys Ecke von links köpft Abraham nur auf und nicht in das Netz von Nürnbergs Tor.

27. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

26. Minute:
chance Immer wieder hohe Bälle der Gastgeber in den 16er auf Modeste. Der versucht diesmal abzulegen, diesmal auf Elyounoussi. Doch dessen Schuss ist dann zu harmlos. Allerdings protestieren die Hoffenheimer anschließend, dass ein Nürnberger den Schuss mit der Hand entschärft haben soll. Schiri Kinhöfer lässt aber weiterspielen, obwohl es tatsächlich eine Berührung gegeben hatte.

25. Minute:
Hoffenheim setzt sich am gegnerischen Strafraum fest, mehr als eine von Schäfer weggefaustete Flanke durch Beck springt aber nicht heraus.

23. Minute:
Das mit den Ecken klappt beim Club noch nicht so wie das in der vergangenen Saison oft der Fall war. Aber da folgen heute sicher noch ein, zwei weitere Standards.

22. Minute:
ecke Kiyotake mit der Club-Ecke von links für den Club, auf die nach Kopfballabwehr von Vestergaard eine weitere Ecke von rechts folgt.

21. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

20. Minute:
chance Auf der anderen Seite hat Polanski die Schusschance aus 13 Metern. Modeste hatte von links an der Grundlinie zurückgelegt. Doch der Abschluss ist dann zu harmlos, Polanski schiebt den Ball Schäfer praktisch in die Arme.

19. Minute:
chance Solo von Ginczek, der von links in den Hoffenheimer Strafraum zieht und sich auch von zwei Gegenspieler nicht stoppen lässt. Dann schießt er Casteels an, von dem der Ball zurück an den Kopf des Nürnbergers prallt und dann wird's kurios: Der linke Pfosten rettet Hoffenheim das 0:0.

17. Minute:
Der bullige Modeste versucht sich im Angriff der Hoffenheimer immer wieder Platz durch seinen Körper zu verschaffen. Aber Schiri Kinhöfer ist da sehr genau und pfeift den Franzosen immer wieder wegen Stürmerfouls zurück.

15. Minute:
chance Riskante Aktion von Abraham, aber wenn es funktioniert. Mak ist auf dem Weg Richtung Tor, wird aber an der Strafraumgrenze noch von Abraham gestellt. Hoffenheims Innenverteidiger grätscht den Ball von hinten kommend sauber weg. Das hätte auch schief können, aber wenn es funktionert.

14. Minute:
Hoffenheim übernimmt nun mehr und mehr die Initiative in dieser Partie. Aber es schleichen sich immer wieder Fehler ein, die Pässe kommen noch zu selten durch.

12. Minute:
Gut zehn Minuten sind vorbei. Es ist ein ganz ansehnliches Match bisher, in dem beide Mannschaften bemüht sind, nach vorne zu spielen.

10. Minute:
chance Erste dicke Chance des Spiels. Langer Pass der Hoffenheimer aus dem Mittelfeld in den 16er. Da nimmt Volland den Ball schön aus der Luft, schiebt dann aber allein vor Schäfer links neben den Nürnberger Keeper - und das Tor.

9. Minute:
Nun auch die erste Ecke für die Gäste. Kiyotake tritt den Ball von links aber genau in die Arme von Casteels.

9. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

8. Minute:
Im Gegenzug ist Beck im eigenen Strafraum gefordert, nimmt da aber Kiyotake den Ball sauber und gekonnt vom Fuß. Stark gemacht vom Kapitän der Gastgeber.

7. Minute:
Ecke für Hoffenheim durch Rudy von rechts. Sieben Meter vor dem Tor kommt Abraham recht frei zum Kopfball, zielt aber genau in die Mitte auf FCN-Torwart Schäfer.

7. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

6. Minute:
Mak mit einem Flachschuss von rechts aus spitzem Winkel. Casteels macht die kurze Ecke zu und hält den Ball im Nachfassen fest.

5. Minute:
Rund 5.000 Nürnberger sind mit nach Sinsheim gekommen und machen gut Stimmung in ihrem Block. Aber auch die Fans der TSG zeigen sich zu Beginn sangesfreudig.

4. Minute:
Ballverlust der Nürnberger im Vorwärtsgang, aber dann spielt es Hoffenheim nicht gut. Modeste steht am 16er deutlich im Abseits und wird dennoch angespielt - eine einfache Sache für den Assistenten.

3. Minute:
In der Vorsaison gewann Hoffenheim das Heimspiel am 31. Spieltag 2:1 - es waren ganz wichtige drei Punkte. Das Hinspiel hatte die TSG in Nürnberg noch 2:4 verloren.

2. Minute:
Der Club legt munter los und macht vor allem auf der rechten Seite Betrieb.

1. Minute:
Laufduell im Strafraum der TSG. Ginczek versucht sich gegen Abraham durchzusetzen, kommt zu Fall - aber nicht elfmeterwürdig, wie Schiri Kinhöfer sofort anzeigt.

1. Minute:
Angenehmes Wetter in Sinsheim. Es sind rund 25 Grad, ab und an wird die Sonne mal von Wolken verdeckt. Das Stadion ist gut gefüllt, aber nicht ausverkauft.

1. Minute:
Der Ball rollt, Hoffenheim hat angestoßen.

Auch beim Club hat sich personell einiges getan. Mit Daniel Ginczek gibt es einen neuen Stürmer, dazu ist mit Pogatetz ein neuer Innenverteidiger für den abgewanderten Klose gekommen. Abzuwarten bleibt, wie Nürnberg den Verlust des Schlüsselspielers Simons verkraftet. Zumindest die Motivation dürfte heute aber hoch sein, glaubt Coach Wiesinger: "Ich habe deutlich gemerkt, dass die Jungs heiß sind. Wir alle wollen den Fans und Anhängern des 1. FC Nürnberg ein erfolgreiches erstes Bundesliga-Spiel schenken." Mal sehen, ob das dann auch klappt. Gleich geht's los in Hoffenheim!

Ein bisschen wundert man sich in Hoffenheim ohnehin noch darüber, dass man in dieser Saison tatsächlich weiter Bundesliga spielen darf: "Wir wissen alle, wo wir herkommen und, dass gerade die letzte Saison nicht leicht war. Es liegt jetzt an uns, die Fans Stück für Stück zurückzugewinnen", sagt Gisdol. Und sein Team hat mit dem, das in der Vorsaison am 1. Spieltag auf dem Feld stand, auch kaum noch etwas zu tun. Nur Kapitän Beck sowie die Offensivspieler Firmino und Volland laufen wieder in der Startelf auf.

"Natürlich sitzt der Schmerz über die Niederlage gegen Sandhausen noch tief", sagt Club-Trainer Michael Wiesinger und ergänzt: "Wir wollten mit einem Highlight beginnen, diese Chance haben wir verpasst. Aber der Blick muss nach vorne gerichtet werden." Hoffenheims Trainer Markus Gisdol lässt sich von den Pokalauftritten ohnehin nicht beeindrucken: "Das bewerten wir nicht über. Wir sehen uns nicht als Favorit. Nürnberg hat eine gute Offensive", sagte er im Vorfeld der Partie.

Die TSG Hoffenheim und der 1. FC Nürnberg bestreiten gleich ihr Saisonauftaktspiel. Dabei gehen die Teams mit unterschiedlichen Vorzeichen in die Partie. Denn während Hoffenheim im Pokal durch ein 9:0 bei der SG Aumund Vegesack locker in die zweite Runde einzog, scheiterten die Franken überraschend beim Zweitligisten SV Sandhausen im Elfmeterschießen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel 1899 Hoffenheim gegen den 1. FC Nürnberg.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal