Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

HSV - 1899 Hoffenheim 1:5 - Hamburg wird zur Schießbude

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga Live-Ticker  

Hamburg - Hoffenheim 1:5

18.08.2013, 09:11 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:5

0:1 Firmino (5.)

1:1 van der Vaart (44.)

1:2 Volland (50.)

1:3 Modeste (67.)

1:4 Modeste (74.)

1:5 Firmino (77.)

17.08.2013, 15:30 Uhr
Hamburg, Imtech Arena
Zuschauer: 47.483

Und das war es von den Nachmittagsspielen des Samstags. Ab 18.15 Uhr geht es bei uns weiter mit der Partie Mönchengladbach gegen Hannover. Viel Spaß auch dabei!

Verdienter Sieg für Hoffenheim bei einem ganz schwachen HSV. Eine Halbzeit lang wurde die Behäbigkeit der Hamburger noch nicht richtig von den Gästen bestraft, dafür schlug es dann nach der Pause immer wieder ein im Kasten von Rene Adler. Hoffenheim spielte die Treffer zum Teil toll heraus, Roberto Firmino war mit zwei Toren und drei Vorlagen der Mann des Spiels. Die TSG sortiert sich damit oben in der Tabelle ein, bei Hamburg ist die Euphorie angesichts von acht Gegentoren in zwei Partien erst einmal wieder verflogen.

90. Minute:
Es werden dann nur nur 90 Sekunden Nachspielzeit. Am Ergebnis ändert das nichts mehr: Hoffenheim gewinnt 5:1 in Hamburg.

90. Minute:
Kleine Korrektur: Natürlich ist Jiracek für van der Vaart gekommen, nicht umgekehrt. Der HSV-Kapitän hat übrigens dabei wütend seine Binde weggefeuert.

90. Minute:
Es gibt tatsächlich zwei Minuten Nachspielzeit. Warum auch immer Schiri Perl den HSV nicht erlösen will.

89. Minute:
Was für ein Geburtstag ist das für Markus Gisdol. Mit so einem Geschenk dürfte der Hoffenheimer Trainer wohl trotz großen Vertrauens in sein Team nicht gerechnet haben.

88. Minute:
ecke Calhanoglu mit einer Ecke für den HSV, aber das ist nur noch statistische Randnotiz.

87. Minute:
Damit sind wir dann auch bei acht Gegentoren nach zwei Spielen für den HSV. Heute fielen alle Hoffenheimer Treffer aus dem Spiel heraus. Vor allem in Sachen Schelligkeit hat die Hamburger Defensive Probleme.

86. Minute:
Noch eine Ecke für die TSG von links. Wieder schwimmt der HSV einigermaßen, kommt diesmal aber mit einem geblockten Schuss durch Polanski davon.

86. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

85. Minute:
Barbara fragt, ob Adler an den fünf Gegentoren mitschuldig war? Nein, ganz sicher nicht. Da war für ihn nichts zu machen. Aber es ist natürlich bitter, wenn man fünf Tore kassiert und nur zwei Bälle halten konnte.

84. Minute:
auswechslung Petr Jiracek kommt für Rafael van der Vaart ins Spiel

84. Minute:
Und Hoffenheim? Man erinnere sich an das zu unrecht nicht gegebene Tor vor einer Woche gegen Nürnberg. Das hätte damals schon ein Sieg werden können, jetzt ist er sicher. Zwei Punkte fehlen der TSG aber natürlich trotzdem.

83. Minute:
auswechslung Kai Herdling kommt für Kevin Volland ins Spiel

82. Minute:
Das ist jetzt natürlich fast Spießrutenlaufen für die Hamburger. Die Fans, die noch da sind, pfeifen ihr Team nun gnadenlos aus. Und es sind immer noch rund acht Minuten zu spielen.

81. Minute:
Firmino hat sogar drei Treffer vorbereitet. Damit war der Brasilianer an allen Toren der Hoffenheimer direkt beteiligt.

80. Minute:
Adler hält mal einen Ball. Schipplocks Schuss aufs linke untere Eck war aber auch nicht die ganz große Aufgabe.

79. Minute:
auswechslung Schipplock kommt für Modeste, der nach zwei Spielen schon bei drei Treffern steht. Nicht übel für einen Bundesliga-Neuling.

78. Minute:
Zwei Tore und zwei Vorlagen von Roberto Firmino. Er ist ganz klar der Mann des Spiels.

77. Minute:
tor Tooooooooooooooor! Firmino mit dem 5:1 für Hoffenheim. Innenverteidiger Vestergaard tankt sich im gegnerischen Strafraum durch und legt dann rechts raus zu Volland. Der gibt den Ball zurück zu Firmino in den Strafraum. Und dann wird es wirklich peinlich für den HSV, denn Firmino zieht aus dem Stand ab und trifft links unten ins Eck.

76. Minute:
auswechslung Aogo kommt für Jansen, die ersten HSV-Fans verlassen das Stadion.

75. Minute:
Alles klar in Hamburg. Und jetzt kann es nur noch um Schadensbegrenzung beim HSV gehen.

74. Minute:
tor Tooooooooooor! 4:1 durch Modeste. Wieder ein perfekter Angriff der Gäste aus der eigenen Hälfte heraus. Firmino legt letztlich von rechts wieder mustergültig quer, so dass Modeste aus sieben Metern nur noch einschieben muss.

73. Minute:
Vom HSV kommt nichts. Im Moment ist sogar Hoffenheim dem 4:1 näher als Hamburg dem Anschluss. Die Torschussbilanz im zweiten Durchgang lautet 2:6 aus Sicht der Heimmannschaft.

72. Minute:
gelb Arslan mit dem taktischen Foul im Mittelfeld an Elyounoussi. Gelb ist auch hier die logische Folge.

71. Minute:
Noch 20 Minuten. User "Rallemann" fragt, ob der HSV auf Schalke stärker war? Das in jedem Falle, womöglich war aber auch der Gegner einen Tick schwächer als es heute Hoffenheim ist. Das Zwischenergebnis aus Wolfsburg unterstützt diese These.

70. Minute:
gelb Wieder Gelb, diesmal für Diekmeier nach Foul an Strobl.

69. Minute:
gelb Polanski lässt Beister auflaufen und sieht dafür die Gelbe Karte.

68. Minute:
Auch in dieser Höhe geht die Hoffenheimer Führung in Ordnung. Der HSV ist einfach zu schwach - vorne sowieso, aber zuweilen eben auch hinten.

67. Minute:
tor Tooooooooooor! Modeste mit dem 3:1 für Hoffenheim. Firmino spielt auf rechts mit Hamburgs Sobiech Doppelpass und flankt dann flach vor das Hamburger Tor. Da ist Modeste dann vor Sobiech zur Stelle und setzt den Ball per Direktabnahme aus kurzer Distanz in die Maschen.

66. Minute:
47.483 Zuschauer sind offiziell dabei, die 483 könnten auf das Konto der Hoffenheimer gehen.

65. Minute:
Volland spielt in die Schnittstelle der Hamburger Abwehr auf Modeste, der anschließend ins Tor trifft. Aber da war schon auf Abseits entschieden worden. Richtig, wenn auch knapp.

64. Minute:
User "bernd" fragt via Feedback nach der Stimmung im Stadion? Die wird zumnehmend schlechter. Es gibt jetzt vermehrt Pfiffe, offenbar ist die Geduld der HSV-Fans für heute aufgebraucht.

63. Minute:
auswechslung Artjoms Rudnevs kommt für Milan Badelj ins Spiel

62. Minute:
auswechslung Strobl kommt bei Hoffenheim für Salihovic, dem nach seiner Verletzung noch ein paar Prozent fehlen.

61. Minute:
chance Arslan vertändelt den Ball vor dem eigenen Strafraum und hat dann Glück, dass Firmino letztlich am Tor vorbeischießt.

60. Minute:
chance Elfmeter? Nein, Beister lässt sich links im Strafraum im Duell mit Beck zu leicht fallen. Auch wenn da ein Kontakt vorlag, Beister fiel da sofort wie vom Blitz getroffen.

59. Minute:
Rudnevs macht sich für eine Einwechslung bereit. Es gibt zaghaften Applaus von den Rängen.

58. Minute:
Hamburg mit Ballverlust im Aufbau. Und das endet schmerzhaft für Westermann. Der nämlich bekommt die Faust von Adler zu spüren, der nach einer Flanke der Hoffenheimer klären muss.

56. Minute:
Der HSV setzt sich mal am gegnerischen Strafraum fest, flankt den Ball einmal von rechts und einmal von links nach innen. Aber es fehlt der Abnehmer, am Ende hat wieder Casteels den Ball.

55. Minute:
Irgendwann wird Thorsten Fink dann wohl auch Rudnevs bringen müssen. Zumindest solange sein Team hier zurückliegt.

53. Minute:
Van der Vaart chippt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in den Hoffenheimer Strafraum, aber da kann dann nur Casteels an den Ball kommen.

52. Minute:
Insgesamt ist diese Führung für Hoffenheim auch verdient. Die TSG ist die bessere Mannschaft heute, zumindest in den ersten 50 Minuten.

51. Minute:
Wieder war es die fünfte Minute der Halbzeit und wieder lässt sich die HSV-Abwehr locker ausspielen. Dabei sah es gerade so aus, als würden die Gastgeber besser ins Spiel finden.

50. Minute:
tor Tooooooooooooor! Volland bringt Hoffenheim wieder in Führung. Firmino spielt steil rechts in den 16er der Hamburger. Da ist Volland frei und macht das dann ganz cool. Mit rechts schießt er den Ball platziert links unten ins Netz.

50. Minute:
Schuss aufs Tor von Zoua. Mit rechts schießt er aus 13 Metern rechts im 16er aber genau in die Mitte. Und da hat Casteels dann keine Mühe.

49. Minute:
Zoua nimmt links Tempo auf, muss aber feststellen, dass Polanski kein bisschen langsamer ist und den Ball abläuft.

48. Minute:
Hoffenheim im gegnerischen 16er. Da wird dann auch Handspiel reklamiert. Und tatsächlich schießt Firmino den Ball aus kurzer Distanz an den angelegten Arm. Das aber ist dann eher kein Elfmeter.

47. Minute:
Alle Daten und Fakten zu dieser Partie finden Sie wie gewohnt unter Spieler- bzw. Teamvergleich.

47. Minute:
Der HSV mit mehr Ballbesitz und auch mit den besseren Zweikampfwerten. Aber diese Statistiken sagen wenig über die Leistung der beiden Teams hier aus.

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute:
schiri Weiter geht's in Hamburg. Diesmal mit Anstoß für Hoffenheim.

Der Zwischenstand ist das einzig Positive aus Hamburger Sicht, denn dem HSV fiel in den ersten 45 Minuten rein gar nichts ein. Hoffenheim kombinierte immer wieder gefällig und stand hinten sicher. Nach dem frühen 1:0 lag eher noch ein zweiter Treffer für die Gäste in der Luft. Doch das Tor fiel für den HSV per Elfmeter - anders hätten die Hausherren hier wohl auch nicht treffen können. Nun geht es wieder von vorn los. Und mal sehen, wer in der zweiten Halbzeit zulegen kann. Dran bleiben, wir sind gleich zurück!

45. Minute:
schiri Es passiert nichts mehr in dieser ersten Hälfte. Hamburg und Hoffenheim gehen mit einem 1:1 in die Pause.

45. Minute:
Eine Minute wird nachgespielt in diesem ersten Durchgang.

45. Minute:
Parallele zur Vorwoche: Auch auf Schalke traf van der Vaart nach einem Handelfmeter zum 1:1. Mal sehen, ob jetzt auch wieder ein Ruck durch das HSV-Team geht.

44. Minute:
tor Toooooooooooooor! Van der Vaart macht das ganz cool. Der Kapitän der Hamburger schießt den Elfmeter mit links flach links ins Eck. Casteels war in die andere Richtung unterwegs.

43. Minute:
Es gibt Elfmeter für Hamburg. Nach einem Querpass von links durch den Hoffenheimer Strafraum springt Elyounoussi der Ball an den Arm. Dadurch verändert er die Richtung - den Elfer kann man geben. Ob es auch noch Gelb sein muss, darüber kann man streiten.

43. Minute:
gelb Gelb für Tarik Elyounoussi

43. Minute:
elfer Elfmeter für Hamburger SV

42. Minute:
ecke Die folgende Ecke für Hoffenheim bringt keine Gefahr.

41. Minute:
chance Abgefälschter Schuss von Firmino links innerhalb des Strafraums. Arslan hält den Fuß dazwischen und so wird es gefährlich. Der Ball tickt einmal auf und geht dann nur knapp am langen Eck vorbei.

40. Minute:
Fünf Minuten vor der Pause lässt sich mal die Sonne über dem Stadion blicken. Das ist bisher die beste Nachricht aus Hamburger Sicht in diesem Spiel.

39. Minute:
Das Spiel wird zunehmend schwächer. Das liegt nicht an Hoffenheim, die Gäste machen weiter fast alles richtig in diesem Auswärtsspiel.

38. Minute:
Beister viel zu plump. Wieder ist er erst schnell unterwegs, rennt sich gegen Vestergaard im 16er aber fest und will dann den Elfmeter. Den gibt es aber zurecht nicht.

36. Minute:
Auffällig ist die hohe Laufbereitschaft bei den Gästen, die dadurch eben kaum Lücken entstehen lassen im Defensivverbund. Auch deshalb sieht das Spiel der Hamburger derzeit so träge aus.

35. Minute:
chance Einzelaktion von Calhanoglu, der im Mittelfeld Tempo aufnimmt und es dann aus 22 Metern mal mit einem Schuss probiert. Und der Ball geht links unten gar nicht mal so weit vorbei.

33. Minute:
Am System liegt es beim HSV eher nicht. Auch mit einem echten Stürmer wie zum Beispiel Rudnevs würde das wohl kaum besser laufen, denn es kommen kaum Bälle in den gegnerischen Strafraum.

32. Minute:
Calhanoglu hat links mal etwas Platz, spielt dann aber zu steil vor das Tor. Zoua kann an den Ball nicht herankommen.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist vorbei. Hoffenheim ist nach wie vor das bessere Team. Die Gäste verteidigen gut und spielen immer wieder schnell nach vorne. Hamburg bleibt bisher blass.

29. Minute:
ecke Keine Gefahr nach der folgenden Hoffenheimer Ecke.

28. Minute:
chance Hoffenheim spielt es wieder mal schnell. Modeste setzt sich gegen Westermann vor dem Strafraum durch und schießt mit rechts. Doch der Ball geht rechts vorbei, wohl auch weil Westermann noch leicht abgefälscht hat.

27. Minute:
Die Hamburger kommen jetzt etwas besser in die Zweikämpfe, aber weiterhin nicht richtig in die gegnerischen Strafraum.

25. Minute:
Calhanoglu mit einem HSV-Freistoß von links. Sobiech kommt immerhin an den Ball, köpft aber aus zehn Metern deutlich rechts vorbei.

24. Minute:
Aber das war mal schnell gespielt bei den Hamburgern und sofort wurde es auch ansatzweise gefährlich. Das Publikum nimmt es erfreut zur Kenntnis.

23. Minute:
Guter Antritt von Beister, der rechts in den Strafraum eindringt. Doch der Querpass in die Mitte verhungert dann, Badelj lauert vergeblich.

22. Minute:
Diekmeier flankt von rechts auf Zoua, der den Ball dann mit dem rechten Oberschenkel vorwärts bewegt. Beister schaltet sich auch noch ein, aber am Ende hat dann Casteels den Ball sicher.

20. Minute:
20 Minuten sind vorbei. Hoffenheim führt absolut verdient, auch wenn der HSV mehr Ballbesitz hat. Aber das ist meist nur Hin- und Hergeschiebe auf seiten der Heimmannschaft.

19. Minute:
Jetzt wird sogar schon Adler im eigenen Strafraum von den Hoffenheimern unter Druck gesetzt. Dieses frühe Stören ist ein gutes Reszept der Gäste bislang.

17. Minute:
Van der Vaart mit einer Flanke von links, doch die kommt zu nah ans Tor und ist eine leichte Beute für Casteels.

16. Minute:
Im Vorjahr gewann der HSV beide Spiele gegen Hoffenheim deutlich. Daheim mit 2:0 und auswärts gar 4:1. Heute sieht das noch deutlich mehr Arbeit für die Hamburger aus.

15. Minute:
Die Hoffenheimer haben immer wieder viel Platz im Aufbau, Hamburg stört erst im Mittelfeld. Umgekehrt gehen die TSG-Spieler früh drauf und machen es dem Gegner damit schwer.

13. Minute:
Hoffenheim spielt gefällig, der HSV hingegen wirkt eher schwerfällig - und hinten keinesfalls sattelfest.

12. Minute:
ecke Auch die Ecke danach durch Salihovic von links ist so schlecht nicht. Der Ball kommt in den Fünfer, wo Abraham aber leicht geschoben haben soll.

11. Minute:
chance Gut und direkt gespielt von Volland, der den Ball vor dem 16er direkt weiterleitet auf Modeste. Der steht dann frei vor Adler, kommt aber mit seinem Linksschuss nicht am Hamburger Keeper vorbei, weil der gut den Winkel verkürzt.

10. Minute:
Arslan mit einem Distanzschuss, er trifft den Ball aber nicht voll. Casteels muss nicht eingreifen.

9. Minute:
Die HSV-Fans melden sich lautstark zu Wort. Ihre Mannschaft braucht jetzt ein wenig Unterstützung. Das 0:1 war schon ein kleiner Schock.

8. Minute:
Damit sind früh die taktischen Fesseln gelöst. Hamburg muss kommen, Hoffenheim kann sich auf das Konterspiel konzentrieren.

7. Minute:
Auf der anderen Seite setzt Caalhanoglu zum Fallrückzieher an. Das sieht links am Fünfer hübsch aus, bringt Torhüter Casteels aber nicht in Schwitzen.

6. Minute:
Traumstart für Hoffenheim. Und das war auch ein wunderbar herausgespielter Treffer.

5. Minute:
tor Toooooooooooooor! Firmino bringt Hoffenheim in Führung. Gut gespielt von den Gästen, die Johnson links frei spielen. Und dessen Flanke ist dann absolut präzise. Firmino läuft am Fünfer in den Ball hinein und köpft ihn über die Linie. Westermann kommt zu spät.

4. Minute:
ecke Ecke durch van der Vaart für den HSV von rechts, Hoffenheim lässt keinen Abschluss zu.

3. Minute:
Salihovic mit dem folgenden Freistoß, der Schuss bleibt aber hängen. Und auch der zweite Versuch von Polanski ist ungefährlich. Der Ball geht weit am Tor vorbei.

2. Minute:
chance Knifflige Szene im Gegenzug. Firmino läuft Arslan links davon, der Hamburger kann dann nur noch Foul spielen. Und das ist mal richtig knapp links am Strafraumeck. Schiri Perl legt sich aber fest: Es gibt Freistoß für Hoffenheim, keinen Elfmeter.

1. Minute:
Gleich ein Freistoß für den HSV von der linken Seite. Casteels klärt mit beiden Fäusten.

1. Minute:
Bedeckter Himmel in Hamburg, aber die Temperaturen sind mit rund 22 Grad sehr angenehm zum Fußballspielen.

1. Minute:
Der Ball rollt, Hamburg hat angestoßen.

Die Mannschaften kommen, gleich geht's los in Hamburg!

Hoffenheims Trainer Markus Gisdol hofft, dass sein Team gegen den HSV wieder so auftritt wie gegen Nürnberg. "Wenn wir an diese Leistung anknüpfen, wäre das ein schönes Geburstagsgeschenk". Gisdol wird heute 44. Seine Mannschaft hat er im Vergleich zur Vorwoche auf zwei Positionen verändert: Salihovic ist wieder fit für die Startelf und ersetzt Rudy. Außerdem rückt Johnson links in die Viererkette für Thesker.

"Wir können nicht garantieren, dass uns am Ende ein Erfolg gelingt, aber wir werden alles dafür tun", verspricht HSV-Trainer Thorsten Fink, der exakt die Startelf aus dem Schalke Spiel zu Beginn auf den Platz schickt. Für Rafael van der Vaart ist klar: "Wir wissen, dass wir Hoffenheim schlagen können, aber", so der Kapitän der Hamburger weiter: "dafür müssen wir von der ersten bis zur letzten Minute hochkonzentriert zu Werke gehen."

Der HSV und Hoffenheim starteten jeweils mit Unentschieden in die Saison. Dabei wären sowohl für die Hamburger als auch für die TSG in Schalke bzw. daheim gegen Nürnberg durchaus auch Siege drin gewesen. Trotzdem zeigten sich beide Mannschaften mit dem Auftaktspiel nicht unzufrieden. Nun aber soll nach Möglichkeit nachgelegt werden.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Heute berichten wir ab 15.15 Uhr vom Spiel Hamburger SV gegen 1899 Hoffenheim.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal