Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Energie Cottbus - VfR Aalen 5:1 - Abteilung Attacke zerlegt Aalen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Cottbus - VfR Aalen 5:1

19.08.2013, 09:16 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

5:1

1:0 Stiepermann (4.)

2:0 Sanogo (24.)

3:0 Jendrisek (30.)

4:1 Kruska (49.)

5:1 Sanogo (76.)

18.08.2013, 13:30 Uhr
Cottbus, Stadion der Freundschaft
Zuschauer: 9.100

So, das war?s aus der 2. Bundesliga. Gleich rollt der Ball in der Bundesliga, wenn Nürnberg Hertha empfängt. Sie natürlich wieder live dabei sein beim Live-Ticker.

Energie Cottbus schlägt den VfR Aalen am Ende hochverdient mit 5:1. Die Abteilung Attacke hat bei Cottbus heute ihrem Namen wieder alle Ehre gemacht. Immer wenn die Aalener dachten, dass vielleicht doch etwas geht, haben die Cottbuser einen nachgelegt. Am Ende steht ein nie gefährdeter Sieg. Energie springt mit diesem Dreier auf Platz vier in der Tabelle. Trainer Rudi Bommer hat also Grund genug seinen morgigen Geburtstag mit viel Freude zu begehen. Hier ist das Thema Aufsteig wieder in aller Munde. Aalen muss jetzt sehen, dass man die Punkte woanders holt. Im nächsten Heimspiel gegen Kaiserslautern wird das aber auch keine besonders leichte Aufgabe.

90. Minute:
Schiri Fischer pfeift die Partie pünktlich ab!

88. Minute:
Noch einmal ein Torabschluss der Gäste. Das erinnert aber mehr an eine Rückgabe.

87. Minute:
Stiepermann schlägt den Ball lang auf Rivic. Der wird dann unsanft von den Beinen geholt. Nache einer kurzen Behandlungspause kann der Cottbuser aber weiterspielen.

85. Minute:
Das Spiel hängt jetzt natürlich durch. Die Fans fordern aber noch mehr Tore.

83. Minute:
Jetzt läuft die Welle durch das Stadion der Freundschaft. Das ist Freude pur. Energie ist wieder da!

82. Minute:
Cottbus hat jetzt nur noch knapp 54% Ballbesitz. Mehr Statistik gibt es unter "Teamvergleich" und "Spielervergleich".

81. Minute:
auswechslung Jürgen Mössmer kommt für Manuel Junglas ins Spiel

80. Minute:
Valentini zieht aus 18 Metern ab. Der Flachschuss ist kein Problem für Keeper Almer. Der hat den Ball sicher.

79. Minute:
Bittroff hatte leichte Probleme mit dem Oberschenkel. Bommer will da jetzt natürlich kein Risiko mehr eingehen.

78. Minute:
auswechslung Mateo Susic kommt für Alexander Bittroff ins Spiel

77. Minute:
Die Fans haben ihren Spaß. Das Thema Aufstieg wird in Cottbus jetzt sicherlich wieder die Runde machen. Das auch zurecht.

76. Minute:
tor Tooooooooooor! Sanogo erzielt das 5:1 für Cottbus. Na, wer sagt's denn? Stiepermann vernascht die halben Aalen-Defensive und flankt den Ball dann blind in die Mitte. Sanogo steigt hoch und wuchtet den Ball aus sieben Metern mit dem Kopf in die Maschen.

75. Minute:
Cottbus verwaltet das Ergebnis jetzt nur noch. Da ist nicht mehr so viel Zug zum Tor zu erkennen.

74. Minute:
Die Ecke der Aalener bringt keine Gefahr. Almer kann das Leder sicher abfangen.

73. Minute:
auswechslung Enrico Valentini kommt für Michael Klauß ins Spiel

73. Minute:
auswechslung Fabian Weiß kommt für Leandro ins Spiel

73. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

73. Minute:
chance Lechleiter zirkelt einen Ball aus 17 Metern auf das Tor. Almer ist mit den Fingerspitzen dran und lenkt den Ball über die Querlatte.

72. Minute:
Die Partie hängt jetzt ein wenig durch. Hier ist das Fell des Bären schon verteilt.

71. Minute:
Es ist jetzt auch Bewegung auf der Bank der Aalener. Weiß und Valentini machen sich da offenbar bereit.

70. Minute:
Nach Torschüssen steht es 11:8 für Cottbus. Mehr Statistik gibt es unter "Teamvergleich" und "Spielervergleich".

69. Minute:
Die Partie ist sehr fair. Schiri Fischer hat keinerlei Probleme mit den Akteuren.

68. Minute:
Das Fußball-Wunder wird wohl ausbleiben. Cottbus spielt souverän weiter.

66. Minute:
chance Sanogo darf auf der linken Seite frei durchlaufen. Fejzic bleibt dann lange stehen und wehrt den Schuss aus Nahdistanz gut ab.

65. Minute:
Lechleiter wird rechts geschickt. Der nimmt den Ball aber mit der Hand mit. Es geht weiter mit einem Freistoß für Energie.

65. Minute:
Mit einem Dreier machen die Cottbuser in der Tabelle einen großen Schritt nach oben. Platz vier ist drin.

63. Minute:
Die Cottbuser lassen den Ball jetzt gut durch die eigenen Reihen laufen. Die Uhr tickt gegen Aalen.

62. Minute:
Sanogo zieht von halbrechts ab. Fejzic kann den halbhohen Ball auf die kurze Ecke sicher fangen.

61. Minute:
Die Ecke von Lechleiter bringt wieder keine Gefahr. Cottbus kann klären.

61. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

60. Minute:
Eine halbe Stunde bleibt Aalen jetzt noch, um doch noch ein Fußballwunder zu vollbringen. Es sieht allerdings nicht danach aus.

59. Minute:
Energie kontert über Jendrisek. Der kann sich diesmal im Laufduell nicht durchsetzen. Traut war da einen Tick schneller am Ball.

58. Minute:
Kruska tritt die Ecke jetzt von der linken Seite. Fejzic unterläuft den Ball, hat aber Glück, dass am zweiten Pfosten kein Cottbuser lauert.

58. Minute:
ecke Fejzic wehrt die Ecke erneut zur Ecke ab.

57. Minute:
ecke Eckstoß für Energie Cottbus

57. Minute:
Stiepermann geht wieder durch die Mitte. Er geht an drei Mann vorbei. Beim vierten Aalener ist dann aber Schluss.

56. Minute:
Man hat jetzt das Gefühl, dass Aalen nicht mehr dran glaubt. Der eine oder andere lässt schon den Kopf hängen.

54. Minute:
Der Ballbesitz von Ernergie Cottbus liegt "nur" noch bei gut 56%. Die Führung ist aber mehr als deutlich. Mehr Statistik gibt es unter "Teamvergleich" und "Spielervergleich".

53. Minute:
Stiepermann ist wieder auf dem Feld. Eine Wechsel-Option hätte Bommer ja noch.

52. Minute:
Stiepermann hat etwas im Gesicht abbekommen und muss behandelt werden. Das war wohl der Ellenbogen eines Gegenspielers.

52. Minute:
Freistoß für Aalen. Lechleiter zieht den Ball von halbrechts rein. Der fliegt dann in der Mitte an Freund und Feind vorbei.

50. Minute:
War es das jetzt endgültig für den VfR Aalen?

49. Minute:
tor Toooooooooooor! Kruska erzielt das 4:1 für Energie. Sanogo schickt Jendrisek. Fejzic ist weit aus seinem Tor und klärt. Kruska nimmt den Ball aus über 40 Metern dann direkt ab und haut ihn mit dem Außenrist in die Maschen. Ein irres Tor.

47. Minute:
Aalen scheint sich hier einiges vorgenommen zu haben...

46. Minute:
Buballa setzt sich auf der linken Seite durch. Aus spitzem Winkel haut er den Ball dann an den Pfosten. Cottbus im Glück.

46. Minute:
auswechslung Jurica Buljat kommt für Julian Börner ins Spiel

46. Minute:
auswechslung Stiven Rivic kommt für Charles Takyi ins Spiel

46. Minute:
schiri Fischer hat die Partie wieder freigegeben.

Energie Cottbus führt hochverdient mit 3:1 zur Pause gegen den VfR Aalen. Die Cottbuser haben auch heute wieder zu Beginn ein echtes Offensiv-Feuerwerk abgebrannt. Der Lohn waren drei blitzsaubere Treffer. Aalen ist erst nach dem Eigentor von Möhrle besser ins Spiel gekommen. Sollte Energie aber auch nur halb so effezient spielen wie im ersten Abschnitt, gibt es an einem Sieg nur wenig Zweifel. Noch sind aber 45 Minuten zu gehen. Gleich geh?s weiter...

45. Minute:
schiri Schiri Fischer pfeift den ersten Durchgang ab.

44. Minute:
Banovic will sich allein in der Mitte durchsetzen. Da sind dann aber doch zu viel Aalener. Kein Durchkommen!

43. Minute:
Cottbus hat jetzt noch gut 61% Ballbesitz. Mehr Statistik gibt es unter "Teamvergleich" und "Spielervergleich".

41. Minute:
Lechleiter tritt die Ecke von rechts. Hübner ist in der Mitte mit dem Kopf am Ball, bringt ihn aber nicht aufs Tor.

40. Minute:
ecke Leandro zieht aus 18 Metern ab. Der Ball wird von einem Cottbuser geblockt. Es gibt nur eine Ecke.

39. Minute:
Takyi führt die Ecke kurz aus. Die anschließende Flanke boxt Fejzic dann aus der Gefahrenzone.

39. Minute:
ecke Eckstoß für Energie Cottbus

37. Minute:
chance Freistoß für Energie. Aus 30 Metern macht es Kruska direkt. Fejzic ist rechtzeitig unten und dreht den Aufsetzer um den Pfosten. Eine Ecke gibt es aber komischerweise nicht.

36. Minute:
Tooooooooooooor! Möhrle trifft zum 1:3 ins eigene Netz. Buballa geht links ab und flankt den Ball in die Mitte. Möhrle fälscht die Flanke dann unglücklich ab, so dass der Ball in der kurzen Ecke einschlägt. Almer kann nicht mehr schnell genug reagieren.

35. Minute:
Stiepermann lässt Klauß böse auflaufen. Wieder hat der Cottbuser Glück, dass Fischer ihm nicht Gelb zeigt.

34. Minute:
Die Gäste aus Aalen sind komplett geschockt. Das glaubt im Moment keiner mehr an einen Punktgewinn.

33. Minute:
Coach Ruthenbeck hat seinem Kapitän neue taktische Anweisungen gegeben. Das nutzt aber offenbar nicht viel.

32. Minute:
"energiefannr.1" fragt, ob Cottbus so überlegen ist wie im Spiel gegen Paderborn. Ja, das sind sie. In der Offnsive spielt Energier teilweise aus einem Guss.

31. Minute:
gelb Reichwein springt Banovic von hinten ins Kreuz. Schiri Fischer zieht völlig zurecht die Gelbe Karte.

30. Minute:
tor Toooooooooooooooor! Jendrisek erzielt das 3:0 für Cottbus. Stiepermann fängt einen Ball ab und schickt sofort Jendrisek. Der sieht, dass Fejzic zu weit vor seinem Kasten steht und hebt den Ball aus 23 Metern in das Netz.

28. Minute:
Den fälligen Freistoß setzt Leandro dann aus 26 Metern klar neben das Tor. Almer muss nicht eingreifen.

26. Minute:
gelb Bittroff hält Lechleiter. Der Verteidiger von Cottbus sieht die Gelbe Karte. Ein harte Entscheidung.

25. Minute:
Das ist ganz nach dem Geschmack von der Fans. Energie geht in dieser Saison nur einen Weg: Den Weg nach vorne.

24. Minute:
tor Tooooooooooooooor! Sanogo erzielt das 2:0 für Ernergie! Steipermann spielt den Ball herrlich in die Gasse auf Sanogo. Der ist frei durch und legt den Ball an Fejzic vorbei ins Netz. Hübner versucht den Einschlag noch mit einer Grätsche zu verhindern, kommt aber einen Tick zu spät.

23. Minute:
Cottbus trägt die Angriffe jetzt nicht mehr in letzter Konsequenz vor. Das wirkt auch ein bisschen hektisch.

22. Minute:
Lechleiter tritt die Ecke von der linken Seite. Die bringt aber keine Gefahr. Cottbus kann ohne Mühe klären.

21. Minute:
chance Wieder versucht es Buballa über die rechte Seite. Er holt zumindest gegen Schulze eine Ecke raus.

20. Minute:
Cottbus nimmt sich jetzt eine kleine Auszeit. Sie lassen Aalen ein wenig kommen.

19. Minute:
Marcel Reichwein zieht aus 26 Metern mit rechts ab. Er setzt den Ball flach drei Meter neben das Tor. Immerhin! Das war der ersten Torschuss der Gäste.

19. Minute:
Buballa geht auf der linken Seite ab. Die Eingabe landet dann wieder bei einm Gegenspieler.

18. Minute:
An die 60 Fans sind auch aus Aalen angereist, um ihre Mannschaft zu unterstützen. Hören kann man die aber nicht.

16. Minute:
Die Gäste aus Aalen haben noch nicht einmal auf das Tor der Cottbuser geschossen. Das sagt doch einiges aus...

14. Minute:
Aalen findet weiterhin nicht statt. Es spielt nur Cottbus.

13. Minute:
Lechleiter bringt einen Freistoß aus dem Halbfeld in den 16er. Da ist dann aber wieder nur ein Energie-Spieler, der den Ball hinten raus köpfen kann.

12. Minute:
chance Kruska zieht aus 25 Metern hart ab. Der Ball zischt nur knapp am linken Winkel vorbei. Fejzic wäre da nicht mehr rangekommen. So frei darf man den Kruska einfach nicht schießen lassen.

11. Minute:
Cottbus hat über 73% Ballbesitz. Mehr Statistik gibt es unter "Teamvergleich" und "Spielervergleich".

10. Minute:
Das sieht richtig gut aus, was Energie hier anbietet. Aalen findet kein Mittel gegen die schnellen Kombinationen.

9. Minute:
chance Takyi spielt Sanogo im 16er an. Der legt den Ball für Kruska auf. Den Schuss aus 15 Metern kann Fejzic mit den Fäusten abwehren.

8. Minute:
Taktisches Foul von Stiepermann. Da hat er Glück, dass er nicht die Gelbe Karte sieht.

7. Minute:
Takyi flankt die Kugel auf Stiepermann. Der ist am zweiten Pfosten frei, bringt das Leder aber nicht unter Kontrolle.

6. Minute:
Die Gäste aus Aalen wirken verunsichert. Die Cottbuser gehen aber auch jedem Ball hinterher.

5. Minute:
Das ist natürlich ein Traum-Start für Energie...

4. Minute:
tor Tooooooooooooor! Stiepermann erzielt das 1:0 für Cottbus. Stiepermann lässt auf der rechten Seite drei Mann stehen und haut den Ball dann von halbrechts aus sieben Metern mit der Pieke unter das Dach. Fejzic ist chancenlos.

3. Minute:
Schulze marschiert auf der rechten Seite. Seine Flanke kommt dann aber nicht bei Jendrisek an.

2. Minute:
Reichwein geht rechts in den 16er. Er kommt da zu Fall. Für einen Elfer reicht das aber nicht.

2. Minute:
Die Bedingungen sind nicht so gut in Cottbus. Es ist sehr schwül bei sommerlichen 27°C. Der Rasen ist aber in einem sehr guten Zustand.

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter Christian Fischer aus Hemer hat das Spiel freigegeben. Cottbus stößt an!

Personalsorgen haben beide Trainer kaum. Bei Cottbus fehlen Affane und Farina. Aalens Trainer Ruthenbeck kann komplett aus dem Vollen schöpfen.

Beim VfR Aalen ist der Respekt vor dem heutigen Gegner groß. "Energie Cottbus landet ganz weit vorne. Die Mannschaft hat viel Qualität", sagte Trainer Stefan Ruthenbeck. Und dennoch rechnet sich der Underdog etwas aus. Sportdirektor Markus Schupp gibt sich so auch bewusst käpferisch und optimistisch: "Wir sind nicht chancenlos. Im Gegenteil: Wir fahren nach Cottbus, um drei Punkte mitzunehmen."

Beim 2:2 in Sandhausen hat Energie-Trainer Rudi Bommer auch einige Fortschritte erkennen können. "Diese Partie hat uns gut getan und war ein Schritt nach vorn", sagt Bommer, der sich besonders über die beiden gut herausgespielten Treffer von Kruska und Sanogo freuen durfte.

Cottbus und Aalen sind in dieser Saison im Gleichschritt aus den Startlöchern gekommen. Ein Sieg, ein Remis und eine Niederlage stehen jeweils auf der Habenseite. Mit einem Dreier haben heute beide Mannschaften also die Chancen, sich ein ordentliches Stück in der Tabelle nach Norden zu orientieren. Die Statistik spricht allerdings dagegen. In der vergangenen Saison trennten sich beide Mannschaften zweimal mit einem 1:1.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten ab 13.15 Uhr vom Spiel Energie Cottbus gegen den VfR Aalen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal