Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Karabakh - Frankfurt 0:2 - Meier schießt Eintracht Richtung Europa

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Europa League Live-Ticker  

FK Karabakh - Frankfurt 0:2

23.08.2013, 09:56 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:2

0:1 Meier (6.)

0:2 Meier (75.)

22.08.2013, 18:00 Uhr
Baku, Tofig Bakhramov
Zuschauer: 31.000

Das war's vom Spiel Karabakh gegen Frankfurt. Ab 20.15 Uhr geht es hier live weiter mit dem Match Rijeka gegen Stuttgart!

Auch wenn die Eintracht in der zweiten Hälfte etwas zittern musste, gewinnt sie am Ende verdient mit 2:0 durch zwei Tore von Meier. Damit machen die Frankfurter einen großen Schritt in Richtung Gruppenphase der Europa League. Das Rückspiel in Frankfurt findet am 29. August statt. Ab 20.15 Uhr ist der Live-Ticker mit dabei!

90. Minute:
Schluss! Frankfurt gewinnt bei Karabakh mit 2:0.

90. Minute:
George zieht noch einmal aus der zweiten Reihe ab, doch sein Schuss wird abgeblockt.

90. Minute:
Aigner geht rechts, will eine Ecke, bekommt die aber nicht. Noch eine Minute ist zu spielen.

90. Minute:
Die Frankfurter lassen den Ball wieder in den eigenen Reihen laufen. Jetzt bloß mehr kein Tor kassieren!

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute:
Kapolongo zieht von links im Strafraum ab, wird aber zurückgepfiffen, weil er im Abseits stand.

89. Minute:
Kontermöglichkeit für die Eintracht, aber rechts außen bekommt Aigner das Leder nicht unter Kontrolle.

88. Minute:
ecke Die folgende Ecke von rechts von Celozzi bringt nichts ein.

87. Minute:
chance Aigner hält von rechts aus sieben Metern drauf. Der Ball kommt hart aufs kurze Eck, wieder ist Varvodic zur Stelle und klärt zur Ecke!

86. Minute:
Das war nun schon die vierte richtig gute Chance für Karabakh in der zweiten Hälfte! Jetzt ist auch etwas Glück dabei, dass die Null für die Eintracht noch steht.

85. Minute:
auswechslung Constant Djakpa kommt für Sebastian Rode ins Spiel

84. Minute:
chance Nadirow haut das Leder an die Latte! Er zieht von rechts von der Strafraumgrenze ab und trifft nur das Gebälk! Trapp war zwar da, griff aber nicht ein. Gutes Auge oder Glück!

83. Minute:
Ein Steilpass links nach vorne auf Lakic kommt nicht an.

81. Minute:
Jetzt läuft der Ball wieder gut in den Reihen der Frankfurter. Karabakh wirkt nun doch beeindruckt.

80. Minute:
auswechslung Marco Russ kommt für Johannes Flum ins Spiel

79. Minute:
"Manuel" fragt, wie viele Zuschauer im Stadion sind? Das sind rund 31.000 und die machen weiter richtig Stimmung.

78. Minute:
Meiers Tor fiel genau die die bisher stärkste Phase der Gastgeber. Ganz wichtig und das sollte nun wieder für mehr Ruhe bei der SGE sorgen.

76. Minute:
gelb Lanig haut an der Mittellinie Chumbinho die Beine weg und bekommt dafür die Gelbe Karte.

75. Minute:
tor Tooooooooooooooor!!! Meier erhöht mit seinem zweiten Tor auf 2:0 für Frankfurt! Von rechts bringt Aigner den Ball links in den Strafraum. Meier setzt sich gegen Medvedev durch und schießt das Leder dann aus ganz spitzem Winkel rechts ein. Stark gemacht!

74. Minute:
Was machen die Frankfurter nur? Sie hatten in Hälfte eins doch alles im Griff und lassen die Hausherren nun zurück ins Spiel kommen.

73. Minute:
chance Und gleich die nächste Chance für die Hausherren! Von links kommt das Leder hoch rechts an de Fünfer und da verpasst Chumbinho nur ganz knapp. Auch er war da frei!

73. Minute:
Trapp musste da zwar nicht ran, ist aber zu Recht richtig sauer, denn die Eintracht wird fahrlässig.

72. Minute:
chance Die nächste dicke Chance für Karabakh! George ist halblinks durch, kommt von der Strafraumgrenze frei zum Schuss und setzt den nur ganz knapp rechts übers Toreck!

71. Minute:
"Klaus" fragt nach der Stimmung? Die ist weiter absolut großartig! Die Karabakh-Anhänger geben alles und sind seit Anpfiff voll dabei.

70. Minute:
Ein richtiger Wechsel von Veh. Inui war in der ersten Hälfte gut und viel unterwegs, jetzt aber kaum noch zu sehen.

69. Minute:
auswechslung Martin Lanig kommt für Takashi Inui ins Spiel

69. Minute:
auswechslung Vugar Nadyrow kommt für Muarem Muarem ins Spiel

68. Minute:
Celozzi wieder mit der Ecke von rechts. Er bringt das Leder nun scharf auf den kurzen Pfosten, aber die Hausherren können zunächst klären. Meiers Nachschuss in Form eines Seitfallziehers geht dann drüber!

68. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

67. Minute:
Karabakh wird mutiger. Ein Pass von Almeida rechts raus kommt dann aber nicht bei Kapolongo an.

66. Minute:
Veh setzt zwar noch auf der Trainerbank, sieht nun aber nicht mehr ganz so entspannt aus wie noch in der ersten Hälfte.

65. Minute:
Chumbinho tritt an der Mittellinie Flum auf die Socken und es gibt Freistoß für die Eintracht.

64. Minute:
Das hätte der Ausgleich für Karabakh sein können und spätestens jetzt sollte die Eintracht gewarnt sein und hier weiter voll konzentriert zur Sache gehen.

63. Minute:
chance Was für eine Chance nun für Karabakh! Muarem kommt leicht links aus sechs Metern total frei zum Kopfball, setzt den aber genau in die Arme von Trapp!

62. Minute:
auswechslung Ulrich Kapolongo kommt für Nikoloz Gelashvili ins Spiel

61. Minute:
auswechslung Namig Asif Yusifov kommt für Gara Garayev ins Spiel

60. Minute:
chance Ecke von rechts von Celozzi. Die führt er kurz aus und kommt danach selber in der Mitte aus 14 Metern zum Schuss. Den setzt er nur ganz knapp über die Latte!

60. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

60. Minute:
Rode wird kurz behandelt, muss an die Seitenlinie, kann aber gleich weitermachen.

59. Minute:
Rode liegt am Boden und muss behandelt werden. Er ist nach einem Kopfballduell mit Chumbinho hart auf den Rasen geprallt.

58. Minute:
Karabakh ist nun über rechts vorne, doch auch hier können die Frankfurter klären.

57. Minute:
Gelashvili setzt sich mal links durch und flankt vor den Fünfer. Zambrano kann klären.

56. Minute:
Die Karabakh-Fans machen im Stadion weiter richtig Alarm. Ein Treffer für die Hausherren und hier das wird hier ein Hexenkessel.

55. Minute:
Flum bedient von rechts außen links im Strafraum Meier. Dessen Schuss wird dann allerdings von Medvedev abgeblockt.

53. Minute:
Rode geht rechts und flankt aus vollem Lauf links rüber. Sein Ball ist etwas zu lang und landet im Toraus. Lakic kann da nicht mehr rankommen.

53. Minute:
"Maxi" fragt, ob auch Eintracht-Fans im Stadion sind? Ja! Erstaunliche 600 SGE-Fans haben die 3.350 Kilometer auf sich genommen, um heute in Baku dabei zu sein!

52. Minute:
Frankfurt hat auch in Hälfte zwei alles unter Kontrolle, sollte aber möglichst schnell noch einen Treffer nachlegen.

51. Minute:
Der "Hessebub" beschwert sich über die Laser-Attacken auf Keeper Trapp. Die sind in der Tat ärgerlich und total unnötig. Davon gab es einige im ersten Durchgang. Vielleicht hat sich das nun mit dem Seitenwechsel erledigt.

49. Minute:
Almeida versucht's mal links am Strafraum der Frankfurter, passt das Leder dann aber nur ins Seitenaus.

48. Minute:
"Joe" hatte gefragt, was die Eintracht bei einem Sieg verdienen kann? Sollte die SGE es in die Gruppenphase der Europa League schaffen, wären 5 Millionen Euro sicher!

47. Minute:
Die Ecke von rechts von Celozzi bringt dann aber nichts ein.

46. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

46. Minute:
chance Lakic hat gleich die nächste dicke Chance! Er zieht nach Pass von Meier aus der Mitte von der Strafraumgrenze hart und flach aufs rechte Eck ab. Varvodic ist schnell unten und kann zur Ecke parieren!

46. Minute:
Beide Teams sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
schiri Anpfiff der zweiten 45 Minuten, Anstoß hat Karabakh.

Durch den frühen Treffer von Meier in der 6. Minute führt die Eintracht verdient in Baku. Die Frankfurter haben weitgehend alles im Griff und sind bisher das klar bessere Team. Ein weiterer Treffer würde sicher für noch mehr Sicherheit sorgen, aber in den ersten 45 Minuten konnten Inui, Flum und Lakic ihre Chancen - noch - nicht nutzen. Dennoch: Es sieht sehr gut aus, dass die Eintracht dieses Match hier erfolgreich gestalten kann. Gleich geht's weiter!

45. Minute:
schiri Pause! Frankfurt führt bei Karabakh mit 1:0.

45. Minute:
Freistoß fast am linken Strafraumeck. Chumbhino führt aus, schießt aber links vorbei.

45. Minute:
Noch mal Freistoß für die Hausherren, weil Zambrano knapp vor dem Strafraum Muarem foult!

45. Minute:
gelb Agolli sieht Gelb, aber es weiß außer Schiri Marciniak keiner genau, warum.

44. Minute:
ecke Die anschließende Ecke von rechts bringt Frankfurt nichts ein.

44. Minute:
chance Lakic kommt halbrechts im Strafraum zum Schuss. Aus 14 Metern zieht er ab, aber Varvodic reißt die Arme hoch und kann noch zur Ecke parieren!

43. Minute:
Die Zuschauer geben noch einmal alles, aber es gab und gibt weiter keine Torchancen für Karabakh.

42. Minute:
Trapp kommt nun weit raus aus dem Strafraum und klärt souverän mit dem Fuß.

41. Minute:
chance Ein Schuss von rechts von Meier aus 13 Metern wird abgeblockt und dann setzt Flum seinen Nachschuss aus der Mitte aus 19 Metern nur um Zentimeter rechts übers Tor!

40. Minute:
Der Freistoß bringt nichts ein, aber die Eintracht bleibt zunächst in Ballbesitz.

39. Minute:
Aigner wird rechts vor dem Strafraum gelegt und nun gibt's Freistoß für Frankfurt.

38. Minute:
Jetzt darf auch Trapp mal ran: Er kommt schnell raus und nimmt einen Steilpass, der für Gelashvili gedacht war, sicher auf.

38. Minute:
Oczipka verliet links leichtfertig das Leder, aber Flum erobert es kurz danach zurück.

37. Minute:
Karabakh ist in den letzten Minuten in der Offensive etwas aktiver geworden, aber die Eintracht-Abwehr steht bisher richtig gut.

36. Minute:
Jetzt ist Gelashvili halbrechts durch, aber Anderson kommt schnell raus und klärt erneut ins Seitenaus.

35. Minute:
George bringt den folgenden Freistoß hoch rein, aber die Frankfurter können ins Seitenaus klären.

35. Minute:
gelb Inui legt auf der linken Frankfurter Seite George. Er hat sein Bein stehen lassen und bekommt für diese Aktion Gelb.

34. Minute:
Die Eintracht hat hier weiter alles fest im Griff und bestimmt das Spiel.

33. Minute:
Nun steigt Lakic zu hart gegen Teli ein und es gibt einen Freistoß für Karabakh aus der eigenen Hälfte.

32. Minute:
Lakic ist wieder dabei, verpasst rechts am Fünfer knapp, stand beim Zuspiel von Aigner von links aber auch im Abseits.

31. Minute:
Lakic bleibt liegen, muss behandelt werden, steht dann aber gleich wieder. Er kann's auch nicht fassen, dass das kein Foul gewesen sein soll.

31. Minute:
Das war ein klares Foul an Lakic, der auch noch den Ellenbogen von Varvodic abbekommen hat, doch erstaunlicherweise lässt Schiri Marciniak einfach weiterspielen!

30. Minute:
Rode haut den Ball einfach mal hoch und weit rechts vor den Strafraum. Varvodic kommt raus, will köpfen, verpasst den Ball, rennt dann aber Lakic um.

29. Minute:
Nun flankt Oczipka von links aus dem Halbfeld hoch in den Strafraum. Außer Keeper Varvodic ist da aber niemand.

27. Minute:
Den Freistoß bringt Oczipka rein, aber nach etwas Durcheinander vor dem Fünfer können die Hausherren klären.

27. Minute:
Aigner geht rechts und wird von Agolli gelegt. Freistoß für Frankfurt.

26. Minute:
Auch wenn die Hausherren noch keine wirkliche Torchance hatte: Die Zuschauer hier gehen voll mit und feuern ihr Team laustark an.

25. Minute:
Die Führung für die Eintracht ist verdient, denn die Frankfurter schaffen es fast durchweg, Karabakh weg vom eigenen Strafraum zu halten.

24. Minute:
Ecke von links. Sadygov führt flach aus, danach landet der Ball im Toraus und es gibt Abstoß vom Tor von Trapp.

24. Minute:
ecke Eckstoß für FK Karabakh Agdam

22. Minute:
chance Fast das 2:0 für Frankfurt! Inui geht von links nach innen, schießt von halblinks aus 13 Metern flach aufs rechte Eck, trifft dann aber nur den Außenpfosten!

21. Minute:
Inui versucht's wieder links außen, kommt da aber an gleich zwei Gegnern nicht vorbei.

20. Minute:
User "Papenacker" frag, in welchem Dress die Teams spielen? Frankfurt ganz in weiß mit schwarzen Rückennummern, Karabakh in dunkelblau mit weißen Nummern.

19. Minute:
Sadygov bringt den folgenden Freistoß von der linken Seite hoch vor den Fünfer, aber da kommt kein Mitspieler zum Kopfball.

18. Minute:
Nun legt Lakic links Agolli und es gibt erneut Freistoß für Karabakh.

17. Minute:
gelb Flum legt Gelashvili kurz hinter der Mittellinie, verhindert so einen Konter der Gastgeber und bekommt die Gelbe Karte.

17. Minute:
Der Ball läuft richtig gut in den Reihen der Frankfurter und Karabakh kann im Moment dagegen nichts tun.

16. Minute:
Karabakh versucht's mit einem schnellen Angriff, aber der Pass rechts raus auf George ist viel zu steil und landet im Seitenaus.

14. Minute:
Flum grückt an der Mittellinie George weg und es gibt einen Freistoß für die Hausherren.

13. Minute:
Gelashvili startet rechts außen, aber Anderson geht rein und klärt ins Seitenaus.

12. Minute:
Rode passt steil links raus auf Inui, der dabei aber im Abseits steht.

11. Minute:
Jetzt machen sich auch die rund 600 mitgereisten Eintracht-Fans bemerkbar!

10. Minute:
Die Frankfurter lassen den Ball durch die eigenen Reihen hoppeln und werden dabei nicht groß gestört.

9. Minute:
Glück für Frankfurt, denn kurz vor dem Strafraum springt Anderson der Ball an die Hand, aber Schiri Marciniak lässt weiterspielen.

8. Minute:
Agolli geht mit gestrecktem Bein in Celozzi rein. Schiri Marciniak belässt es bei einer Ermahnung für Agolli.

7. Minute:
Das ist ein perfekter Auftakt für Frankfurt. Gleich mit dem ersten gelungenen Angriff geht die Veh-Elf in Führung.

6. Minute:
tor Tooooooooooooooor!!! Meier macht das 1:0 für die Eintracht! Was für ein Pfund! Aus der Mitte aus 14 Metern hält Meier nach Pass von Aigner voll drauf und nagelt das Leder unter die Latte!

5. Minute:
Muarem nimmt den Ball an der Mittellinie mit dem Arm mit und Schiri Marciniak gibt Freistoß für Frankfurt.

5. Minute:
Die Stimmung im Stadion ist richtig gut! Der Rasen allerdings nicht. Das Leder hoppelt mehr als es rollt.

4. Minute:
Lakic geht am Fünfer der Hausherren zu hart gegen Varvodic rein und es gibt Freistoß für Karabakh.

3. Minute:
Oczipka ist links mit vorne und will Inui bedienen. Der Pass ist aber zu ungenau und landet beim Gegner.

2. Minute:
Inui flankt von der linken Seite hoch an den Fünfer. Varvodic ist draußen und fängt sicher runter.

1. Minute:
Los geht's! Schiedsrichter Marciniak aus Polen pfeift das Match an, Anstoß hat Frankfurt.

Die Teams betreten das Spielfeld, gleich rollt der Ball hier!

Das muss heute ohne Jung (Adduktorenverhärtung) und Neuzugang Kadlec, der für die Play-Off-Phase der Euro-League nicht spielberechtigt ist, gelingen. Auch Kapitän Schwegler ist überraschend nicht dabei. "Er hat nicht die Fitness, über die 90 Minuten sein Spiel durchzubekommen. Ich habe die Notwendigkeit gesehen, mit ihm ein anderes Programm durchzuziehen. Er hat im Training Nachholbedarf", erklärte Veh diese Maßnahme.

Nach dem Fehlstart in der Bundesliga mit zwei Pleiten in den ersten beiden Spielen will die Eintracht nun in den Playoffs zur Europa-League für positive Schlagzeilen sorgen. . "Das ist ein wichtiges Spiel, in dem du dir wieder mal ein Erfolgserlebnis holen kannst", hofft Sportdirektor Hübner. Trainer Veh erwartet ein schwieriges Match: "Es wird nicht einfach, was ich gesehen habe von Karabach war gut. Wir müssen sehr viel abrufen, um weiterzukommen. Karabach hat eine Mannschaft, die sehr spielstark ist und einen Trainer, der guten Fußball spielen lassen will."

Karabakh muss heute auf den Brasilianer und Torjäger Reynaldo verzichten.

Karabakh steht mit drei Siegen in Folge in den ersten drei Spielen auf Platz 1 in der aserbaidschanischen Liga. In der Europa-League-Quali setzte sich das Team zuletzt gegen den schwedischen Club Gefle IF nach Hin- und Rückspiel mit 3:0 durch. Für FK Karabakh ist es sicher das Spiel des Jahres und Trainer Qurban Qurbanov meint: "Wir ha­ben einen der stärksten Gegner erwischt, aber vielleicht ist es ein Vorteil, dass wir erst in Baku spielen. Wir versuchen, besser abzuschnei­den als gegen Borussia Dort­mund." In der Saison 2010/11 unterlag FK Karabakh dem BVB zweimal mit 0:4 und 0:1.

Mit dem FK Karabakh aus Aserbaidschan hat Eintracht Frankfurt sicher nicht den schwierigsten, aber vielleicht einen der unangenehmsten Gegner in den Playoffs zur Europa League zugelost bekommen. Trainer Veh warnte jedenfalls: "Wir müssen auf der Hut sein. Karabach hört sich so exotisch an, aber so schlecht sind die gar nicht. Der Gegner ist viel besser, als viele glauben."

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von den Playoffs zur Europa League. Heute berichten wir ab 17.45 Uhr vom Spiel FK Karabakh Agdam gegen Eintracht Frankfurt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal