Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

TSG 1899 Hoffenheim - SC Freiburg 3:3 - Das Tor-Festival im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga Live-Ticker  

Hoffenheim - Freiburg 3:3

25.08.2013, 11:27 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

3:3

1:0 Salihovic (9.)

1:1 Sorg (13.)

2:1 Volland (25.)

2:2 Guedé (29.)

2:3 Freis (65.)

3:3 Strobl (77.)

24.08.2013, 15:30 Uhr
Sinsheim, Rhein-Neckar-Arena
Zuschauer: 24.000

Und das war es von einem ereignisreichen Samstagnachmittag. Gleich gibt es noch das Spiel Hertha gegen HSV, mal sehen, ob es im Berliner Olympiastadion auch so turbulent zugeht.

Großes Spektakel in Sinsheim, das am Ende mit einem irgendwo logischen Remis endet. In der ersten Halbzeit war Schiri Stieler der auffälligste Mann. Er gab einen frühen Elfmeter für Hoffenheim, stellte dann Salihovic und später auch noch Coquelin vom Platz. Zwischendurch musste er fleißig Torschützen notieren, zur Pause stand es 2:2. Nach dem Wechsel wurde es etwas ruhiger, einen Treffer auf jeder Seite gab es aber noch und mit Freiburgs Mehmedi sah noch ein dritter Spieler die Rote Karte. Am Ende war Hoffenheim dem Siegtreffer näher, Modeste hätte ihn in der Nachspielzeit auch beinahe noch erzielt, traf aber nur den Innenpfosten.

90. Minute:
Das war es dann aber. Hoffenheim und Freiburg trennen sich nach aufregenden 90 Minuten 3:3.

90. Minute:
chance Beck mit der Flanke von rechts. Modeste hat den Sieg vor Augen, trifft mit rechts aus fünf Metern aber nur den linken Innenpfosten.

90. Minute:
Freiburg macht das jetzt gut und hält den Ball in der gegnerischen Hälfte rund eine Minute lang in den eigenen Reihen. Damit ist die Nachspielzeit fast rum.

90. Minute:
Damit Hoffenheim nun sogar noch ein paar Minuten in Überzahl. Wer hätte das nach zehn Minuten gedacht?

90. Minute:
rot Mehmedi zeigt dem Assistenten nach einer seiner Meinung nach falschen Entscheidung den Vogel und sieht dafür sofort Rot. Schiri Stieler lässt nichts durchgehen, dass hätte der Freiburger eigentlich merken müssen.

90. Minute:
Vier Minuten werden nachgespielt.

89. Minute:
Volland auf Modeste, aber der läuft zu früh los und steht klar im Abseits.

88. Minute:
Firmino mit der Ecke von rechts, doch Modeste kommt am Fünfer nicht richtig an den Ball. Zuvor hatte Strobl wieder abgezogen, sein Schuss wurde aber zu eben jener Ecke abgefälscht.

88. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

87. Minute:
Freiburg will das Remis jetzt irgendwie über die Zeit retten, es wäre ein wertvoller erster Punkt - vor allem auch angesichts des kommenden Gegners. Am Dienstag empfängt der SC den FC Bayern.

86. Minute:
Zehn Tore von Hoffenheim in drei Spielen - der Unterhaltungswert bei der TSG ist in jedem Falle wieder gegeben. Und vielleicht gibt es ja heute noch ein Happy End.

85. Minute:
Freiburgs Ginter liegt am Boden, er hatte den Schuss gerade geblockt. Aber es scheint ein Krampf zu sein.

84. Minute:
Abraham aus der Distanz, aber sein Schuss mit langem Anlauf wird geblockt.

84. Minute:
auswechslung Nicolas Höfler kommt für Mensur Mujdza ins Spiel

83. Minute:
Schiri Stieler ist übrigens auch noch da. Jetzt pfeift er mal was ganz Ungewöhnliches: Einen falschen Einwurf von Beck. Aber wo er Recht hat, hat er Recht.

82. Minute:
Hoffenheim drückt jetzt, Freiburg wehrt sich mit allem, was die Mannschaft noch im Tank hat gegen das 3:4.

81. Minute:
Firmino mit dem folgenden Freistoß aus dem rechten Halbfeld, doch an den Ball kommt im 16er kein Spieler heran.

80. Minute:
gelb Gelb für Fernandes, der Modeste im Laufduell zu Boden drückt.

78. Minute:
Klasse Spiel in Sinsheim. Und noch ist ja nicht Schluss, Hoffenheim will gleich nachsetzen.

77. Minute:
tor Toooooooooooooor! 3:3 durch Strobl. Freiburgs Fernandes rutscht im Mittelfeld weg, dadurch hat Strobl Platz und nutzt den herausragend. Mit rechts hämmert er den Ball aus 22 Metern knallhart unter die Latte. Baumann kann da springen wie er will, an den Ball kommt er nicht heran.

76. Minute:
Volland mit Platz auf rechts und der Ablage in die Mitte zu Schipplock. Doch dessen Direktabnahme ist zu unplatziert, Baumann hat wenig Mühe. Da hätte es Volland aus dieser Position rechts im 16er eigentlich auch selbst mit links probieren können.

75. Minute:
auswechslung Diagne bleibt erneut am Boden liegen und diesmal geht es beim Freiburger Innenverteidiger nicht weiter. Krmas kommt für ihn neu ins Spiel.

74. Minute:
Firmino schießt den folgenden Freistoß flach, aber die Mauer tut ihm nicht gefallen, hoch zu springen. Und so sieht das dann doch ziemlich harmlos aus.

73. Minute:
gelb Mujdza reißt Firmino fünf Meter vor dem eigenen Strafraum zu Boden und kassiert zurecht die Gelbe Karte.

72. Minute:
auswechslung Sven Schipplock kommt für Eugen Polanski ins Spiel

72. Minute:
auswechslung Admir Mehmedi kommt für Karim Guedé ins Spiel

71. Minute:
Firmino mit dem Pass an den Elfmeterpunkt zu Modeste, aber der bekommt den Ball dann nicht richtig mit.

70. Minute:
20 Minuten bleiben Hoffenheim, das heute offensiv Probleme hat. Es hapert am Herausspielen von Chancen, was bei zehn gegen zehn nun doch sehr offensichtlich wird.

68. Minute:
Freiburgs Diagne bleibt nach einem Zweikampf liegen, kommt aber nach kurzer Behandlung zurück auf das Feld.

67. Minute:
Andererseits: Hoffenheim und die Standards. Die Probleme bleiben akut. Alle Gegentreffer heute fielen nach ruhenden Bällen.

66. Minute:
Erste Führung für Freiburg in diesem Spiel. Und das bei numerischem Gleichstand. Die beiden anderen Tore für die Gäste fielen ja in Überzahl.

65. Minute:
tor Toooooooooooooor! 2:3 durch Freis. Schmid mit der Ecke von rechts. Der Ball fällt Freis elf Meter vor dem Tor vor die Füße und was er dann macht, hat Klasse. Mit rechts schießt er direkt rechts ins Eck - Casteels ist wieder chancenlos.

65. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

65. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

64. Minute:
Flanke durch Sorg von links, der immer wieder an brenzligen Szenen beteiligt ist. Diesmal aber nur indirekt, denn Abraham hätte den Ball per Kopf beinahe ins eigene Tor bugsiert.

63. Minute:
Volland danach mit dem Freistoß vom rechten Flügel, aber der ist genau so harmlos wie die kurz darauf folgende Flanke des Hoffenheimer Torschützen zum 2:1.

62. Minute:
gelb Sorg mit einem ganz klaren Foul am Flügel gegen den viel zu schnellen Volland. Schiri Stieler ermahnt den Freiburger aber nur, Gelb wäre hier eigentlich zwingend gewesen.

60. Minute:
chance Aber dann ist Modeste an der Strafraumgrenze plötzlich ganz frei, schießt von dort aber mit rechts knapp rechts unten vorbei.

59. Minute:
Hoffenheim über rechts mit Beck, aber da ist kaum ein Durchkommen. Freiburg steht gut.

57. Minute:
Freiburg spielt das einfach so weiter wie in Überzahl, lässt sich nicht hinten reindrücken. Und die Hoffenheimer kommen bisher nicht so richtig in den gegnerischen Strafraum in dieser zweiten Hälfte.

55. Minute:
Firmino mit einem Solo über links und dann dem Doppelpass mit Modeste. Aber der Brasilianer steht links im 16er der Gäste am Ende dann doch klar im Abseits.

54. Minute:
chance Riesenchance für Schmid, der stark von Mujdza bedient wird. Der legt den Ball von rechts perfekt an den 16er auf den rechten Fuß seines Kollegen, doch Schmids Direktabnahme wird von Casteels gut gehalten.

52. Minute:
Ein bisschen geordneter wirkt das jetzt alles auf beiden Seiten, vor allem ist nun auch die Hektik ein bisschen raus aus der Partie. Zum ersten Mal überhaupt seit der 9. Minute.

50. Minute:
Nach der Ecke durch Schmid von rechts kommt Freis am Elfmeterpunkt ziemlich frei zum Kopfball, setzt den aber erstaunlich weit links daneben.

49. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

49. Minute:
Dann Modeste mit einem Kopfball aus neun Metern, der nur knapp links vorbei geht. Allerdings hatte der Hoffenheimer Stürmer zuvor geschoben, deshalb gab es mal wieder einen Pfiff.

48. Minute:
Linksverteidiger Johnson zieht von links zur Mitte und dann mit rechts ab. Aber sein Schuss wird von einem Freiburger abgeblockt.

47. Minute:
Im Vorjahr gab es in Freiburg ein 5:3 gegen Hoffenheim. Gut möglich, dass hier auch noch einiges passiert nach dem Wechsel. Vielleicht wird es ja ein 4:4.

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, diesmal hat Freiburg angestoßen.

Es ging zunächst gemächlich los in Sinsheim, bevor dann ein Aufreger den nächsten jagte. Erst ging Hoffenheim durch ein Elfmetertor von Salihovic in Führung, der dann aber beim anschließenden Jubel mal eben Freiburgs Kapitän Schuster mit einer Ohrfeige bedachte. Kaum in Überzahl konnte Freiburg durch Sorg schon ausgleichen, geriet aber durch einen tollen Heber von Volland einige Minuten später wieder in Rückstand. Doch auch diese Führung für die Hausherren währte nicht lange, diesmal traf Guede für den SC. Und der vielbeschäftigte Schiedsrichter hatte dann noch einen Auftritt, als er Freiburgs Coquelin nach zwei Fouls binnen einer Minute mit Gelb-Rot vom Platz stellte. So geht es nach turbulenten ersten 45 Minuten nun gleich mit zehn gegen zehn weiter. Mal sehen, ob es auch nach dem Wechsel so aufregend bleibt. Dran bleiben!

45. Minute:
schiri Es passiert nichts mehr vor der Pause. Hoffenheim und Freiburg gehen mit einem 2:2 in die Kabinen.

45. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt in dieser ersten Halbzeit.

44. Minute:
Das Spiel nähert sich der Halbzeit. Die dürfte beiden Seiten gut tun und auch dem fast schon überarbeiteten Schiri.

43. Minute:
Und Stieler bleibt der auffälligste Akteur auf dem Platz. Nun schickt der Schiri Freiburgs Trainer Streich auf die Tribüne. Der will natürlich nichts gemacht haben, aber dem wird wohl so nicht gewesen sein. Der Platzverweis eben gegen Coquelin hat ihn schon ziemlich genervt und deshalb hat er sich beim vierten Offiziellen ein wenig zu lange aussprechen wollen.

42. Minute:
Damit jetzt zehn gegen zehn. Und damit ist Hoffenheim sozusagen wieder gleichauf.

41. Minute:
gelb/rot Nach dem nächsten Foul muss Coquelin dann sofort runter. Er grätscht gegen Volland im Mittelfeld zum Ball. Volland fällt natürlich gern, aber dafür gibt es wohl nur dann Gelb, wenn die Nerven bei allen Beteiligten eh schon blank liegen.

40. Minute:
Coquelin langt gegen Strobl hin - auch das zieht eine Gelbe Karte nach sich.

39. Minute:
Für Schiedsrichter Tobias Stieler ist das übrigens heute das erste Saisonspiel in Liga eins. Er wird es so schnell nicht vergessen.

38. Minute:
Volland mit einer Flanke von links, die Baumann mit einer Hand abfängt und Modeste in der Mitte nicht an den Ball kommen lässt.

37. Minute:
Eigentlich gilt dieses Spiel nicht unbedingt als Derby, auch wenn zwei badische Teams aufeinander treffen. Aber vielleicht ändert sich das ja mit dem heutigen Duell.

36. Minute:
Schiri Stieler hat wieder Arbeit. Modeste und Mujdza haben Gesprächsbedarf und müssen erst einmal beruhigt werden.

35. Minute:
User "Tobi" fragt nach der Leistung von Oliver Sorg? Tatsächlich ist er so ein bisschen der Mann des Spiels. Beide Gegentore gehen mit auf sein Konto, selbst hat er aber auch schon getroffen. Dieses Spiel schreibt viele Geschichten.

33. Minute:
auswechslung Markus Gisdol reagiert und stärkt sein defensives Mittelfeld. Strobl kommt für den zudem schon verwarnten Elyounoussi.

32. Minute:
Nach der Ecke von links kommt Sorg zum Schuss, setzt den in Rücklage mit links aus 15 Metern aber weit drüber.

32. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

31. Minute:
User "dautze" fragt, ob sich die Gemüter wieder beruhigt haben? Nein, überhaupt nicht. Und die Hoffenheimer, vor allem Polanski, würden schwören, dass das vor dem Freistoß zum 2:2 kein Foul war.

30. Minute:
gelb Elyounoussi sieht für ein Foul im Mittelfeld die Gelbe Karte.

30. Minute:
Halbe Stunde vorbei. Und das Spektakel nimmt seinen Lauf. Das war so nicht unbedingt zu erwarten gewesen. Und wer weiß, wie es hier weitergeht.

29. Minute:
tor Toooooooooooooor! 2:2 durch Guede. Riesenfreistoß von Schmid, den Casteels aber toll aus dem linken oberen Eck kratzt. Der Ball kommt aber genau auf den Kopf von Schuster, der ihn von links vor das Tor bringt, wo Guede genau richtig steht, um locker zu vollenden.

28. Minute:
Polanski trifft Schuster und Ball kurz vor dem eigenen Strafraum. Zum erneuten Entsetzen der Hoffenheimer gibt es Freistoß für Freiburg aus bester Position halblinks vor dem 16er.

27. Minute:
Da zeigt sich auch das Selbstvertrauen der Hoffenheimer. So einen Treffer gelingt nur, wenn es läuft. Aber es bleibt natürlich dabei: Die Hausherren spielen weiter in Unterzahl, nur dass nun wieder führen.

25. Minute:
tor Tooooooooooooooor! 2:1 für Volland. Was für toller Treffer. Langer Pass der Hoffenheimer an den 16er. Da steht Sorg nicht gut und kann Volland nicht am Abschluss hindern. Und das rächt sich: Volland hebt den Ball fast vom linken Strafraumeck herrlich über den zu weit vor seinem Tor postierten Baumann ins Netz.

24. Minute:
Schuster bringt diesmal den Freistoß von rechts herein, aber in der Mitte steht ein Mitspieler im Abseits. Durchatmen bei Hoffenheim.

23. Minute:
Elyounoussi mit klarem Foul an Freis, aber natürlich meckert der Hoffenheimer da und zeigt an "Ball gespielt". Freistoß für Freiburg gibt es dennoch.

21. Minute:
Hoffenheim macht das Beste aus der Unterzahl, spielt weiter nach vorn und wirkt dabei durchaus gefährlich. Aber hinten muss die Mannschaft aufpassen, man darf nicht zu wütend hier anrennen.

19. Minute:
chance Wieder ein Freistoß für die Gäste vom rechten Flügel. Diesmal spielt Schmid den Ball flach in den Strafraum, wo Coquelin ihn mit der Hacke Richtung Tor verlängert. Casteels ist aber aufmerksam und hält sicher.

18. Minute:
Es war wohl eine minimale Tätlichkeit von Salihovic, der aus der Jubeltraube nach seinem Treffer heraus Schuster ins Gesicht griff. Muss er nicht machen und wenn es der Schiri gesehen hat, ist es dann auch schon mal Rot.

17. Minute:
Das wird natürlich jetzt noch ein hartes Stück für den Schiedsrichter, denn die Zuschauer hier begleiten jetzt jeden Faller eines ihrer Spieler, als wäre es ein Anschlagsversuch.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist vorbei. Ganz viel Aufregung in Sinsheim. Zwei Tore, ein Elfmeter und schon ein Platzverweis. Das ist mal ein Start.

14. Minute:
Freiburg mit dem postwendenden Ausgleich und nun für lange Zeit in Überzahl. Das sind keine schlechte Voraussetzungen für den ersten Punktgewinn in dieser Saison.

13. Minute:
tor Toooooooooor! 1:1 durch Sorg. Freiburg mit einem Freistoß von der rechten Seite. Schmid legt quer vor den Strafraum, von wo Sorg abzieht. Firmino fälscht den Ball dann entscheidend ab, Casteels ist absolut chancenlos.

12. Minute:
Riesige Hektik jetzt natürlich hier. Und so richtig weiß eigentlich keiner, was da eben passiert ist.

11. Minute:
Die Hoffenheimer sind mindestens mal verwundert. Aber wenn der Schiedsrichter das so gesehen hat, dann ist der Platzverweis für Salihovic gerechtfertigt.

10. Minute:
rot Und dann gibt es Rot für Salihovic. Der hat Freiburgs Kapitän Schuster nach seinem Elfmetertor wohl noch ein paar deutliche Worte und auch noch eine Ohrfeige mitgegeben.

9. Minute:
tor Toooooooooooooor! 1:0 für Hoffenheim durch Salihovic. Der Bosnier haut den Ball mit links unhaltbar in die Tormitte unter die Latte.

8. Minute:
elfer Elfmeter für Hoffenheim. Sorg bringt Volland im 16er zu Fall, da war der Hoffenheimer einfach zu schnell für Freiburgs Linksverteidiger.

7. Minute:
chance Freis hat rechts am Strafraum Platz und schießt dann mit links in Richtung linkes oberes Eck. Aber der Ball geht knapp vorbei.

5. Minute:
User "M.09" fragt, wie viele Freiburger mitgereist sind? Ca. 2000 werden es sein, die ihr Team hier unterstützen.

4. Minute:
ecke Erste Ecke des Spiels für die Gastgeber. Salihovic bringt sie von rechts rein und bereitet Baumann ein paar erste kleine Probleme. Am Ende aber überstehen die Freiburger diese Situation unbeschadet.

2. Minute:
Noch tut sich nicht viel. Hoffenheim versucht, den Ball laufen zu lassen. Freiburg will erst einmal sicher stehen.

1. Minute:
Etwa 23 Grad in Sinsheim. Es ist stark bewölkt und sieht nach Regen aus. Mal sehen, wann es damit losgeht.

1. Minute:
Der Ball rollt, Hoffenheim hat angestoßen.

Die Favoritenrolle für heute scheint dennoch klar verteilt, auch weil sich die Freiburger nach ihren vielen Abgängen im Sommer noch nicht gefunden haben. Dazu fällt heute auch noch Neuzugang Mike Hanke wegen einer Knieverletzung aus. "Es wird eine große Aufgabe für uns, aber wir können das schaffen, wenn alle hellwach herausgehen und alles abarbeiten", sagt Trainer Christian Streich. Mal sehen, ob das seiner Elf dann gleich gelingt.

Das Leistungsniveau ist bei Gisdol Mannschafts zuletzt im Spiel beim Hamburger SV ziemlich hoch gewesen. Der 5:1-Auswärtssieg war auch in der dieser Deutlichkeit absolut verdient, trotzdem will sich Trainer Gisdol auf dem einen Erfolg nicht ausruhen: "Wir arbeiten daran, stabiler zu stehen, weil wir noch zu viele kritische Phasen in unserem Spiel haben." Solche Phasen brachten Hoffenheim am ersten Spieltag um den möglichen Sieg gegen Nürnberg, als eine vermeintlich sichere 2:0-Führung noch verspielt wurde.

Die TSG Hoffenheim empfängt heute den SC Freiburg zum badischen Derby. Und dabei stehen die bisher punktlosen Gäste vielleicht ein bisschen mehr unter Druck. Auch wenn ausgerechnet Hoffenheims Trainer Markus Gisdol den heutigen Gegner bei dessen Niederlagen in den ersten beiden Saisonspielen nicht so schlecht gesehen hat: "Das Leistungsniveau in der Bundesliga ist sehr dicht. Da entscheiden Kleinigkeiten und Momente. Die sind zuletzt gegen Freiburg gelaufen."

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Heute berichten wir ab 15.15 Uhr vom Spiel 1899 Hoffenheim gegen den SC Freiburg.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal