Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

FSV Frankfurt - Union Berlin 1:1 - Live-Ticker zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga Live-Ticker  

FSV Frankfurt - Union Berlin 1:1

25.08.2013, 20:53 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:1

1:0 Leckie (41.)

1:1 Kreilach (57.)

25.08.2013, 13:30 Uhr
Frankfurt, Volksbank Stadion
Zuschauer: 4.436

Und das war es von der Zweiten Liga am Sonntag. Bei uns geht es nun direkt weiter mit den beiden Erstligapartien des Tages. Viel Spaß auch dabei!

Leistungsgerechtes Remis am Bornheimer Hang. Im Frankfurter Dauerregen wurde es in der zweiten Hälfte ein wenig unterhaltsamer. Insgesamt war das Duell zwischen dem FSV und Union aber kein Spektakel. Union hatte mehr vom Spiel, Frankfurt wirkte etwas gefährlicher. Das 1:1 ist dann aber schon das treffende Resultat, auch wenn die Partie über weite Strecken 0:0-Niveau hatte.

90. Minute:
Nach 38 Nachspielsekunden beendet der Schiedsrichter dann das Spiel. Frankfurt und Union trennen sich 1:1.

90. Minute:
Noch ein hoher Ball in den Berliner Strafraum, Schönheim ist noch einmal gefordert, löst das aber am Ende souverän genug.

90. Minute:
Nur eine Minute wird nachgespielt.

90. Minute:
auswechslung Martin Dausch kommt für Benjamin Köhler ins Spiel

89. Minute:
Union nimmt noch einmal Anlauf, aber man merkt nun auch, dass der eine Punkt durchaus seinen Wert für die Berliner besitzt. Das Risiko hält sich dann doch in Grenzen in diesen letzten Sekunden.

88. Minute:
Schiri Cortus mit einer insgesamt guten Leistung, lange Zeit war das heute aber auch ein einfaches Amtieren in diesem recht fairen Spiel.

87. Minute:
Nun wird es sogar noch hektisch in dieser Schlussphase. Am Berliner Strafraum bildet sich nach Foul an Kreilach ein kleines Rudel. Pfertzel und Epstein hatten da eine Meinungsverschiedenheit, aber es geht ohne Karte weiter.

86. Minute:
gelb Köhler rutscht mit den Füßen voraus in Kauko herein und sieht Gelb.

85. Minute:
auswechslung Pagenburg kommt bei Frankfurt für Leckie, den heute gefährlichsten Angreifer.

84. Minute:
Ein bisschen Glück für Union jetzt, weil Konrad den Ball zu spät auf Epstein links in den 16er spielt. Da hatte da lange gewartet, war dann aber doch zu früh gestartet - Abseits.

83. Minute:
Im Gegenzug schon wieder Union. Doch Kreilach schießt aus 18 Metern ganz und gar harmlos direkt in die Arme von Klandt.

83. Minute:
Auf der anderen Seite muss Haas im Fünfer gegen Leckie retten, der hatte sich den Ball zuvor einen Tick zu weit vorgelegt.

82. Minute:
Pfertzel mit einer Flanke von rechts, aber Union schafft es heute kaum einmal, die Kopfballstärke von Nemec als Waffe einzusetzen - so auch diesmal nicht.

81. Minute:
auswechslung Odise Roshi kommt für Michael Görlitz ins Spiel

81. Minute:
ecke Kurz ausgeführte Ecke der Berliner, nach der Schönheim zum Distanzschuss kommt. Aber das war eine technisch sehr anspruchsvolle Aufgabe, der Ball geht letztlich rechts per Aufsetzer vorbei.

80. Minute:
Ein Sieg für Union und es würde Platz zwei in der Tabelle winken. Die Berliner versuchen es zumindest weiterhin und kommen auch mal wieder zu einer Ecke.

79. Minute:
Die Frankfurter arbeiten weiterhin gut zurück und haben sich dadurch jetzt ein kleines Übergewicht erarbeitet. Union spielt nun aus einer Konterrolle heraus.

77. Minute:
Immer wieder nun Ecken für die Frankfurter, Union hält da aber in der Luft gut dagegen und lässt wenig zu.

77. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

77. Minute:
Unions Kohlmann liegt nach Zweikampf mit Huber kurz am Boden, rappelt sich aber wieder auf. Es geht weiter beim Berliner Linksverteidiger.

76. Minute:
Ecke für den FSV von links, Kreilach klärt für Union am eigenen Fünfer.

76. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

75. Minute:
Es geht jetzt hin und her, aber beide Mannschaften spielen ihre Angriffe einfach nicht gut zu Ende. Und so bleiben wirkliche Einschusschancen weiter Mangelware.

74. Minute:
auswechslung Quiring kommt bei Union für Brandy, damit bringt Uwe Neuhaus noch einmal Tempo ins Spiel.

73. Minute:
Auf der anderen Seite Teixeira mit einem Schuss aus 20 Metern, der drüber geht. Vorher hatte er sich aber schön Platz verschafft.

72. Minute:
chance Wieder kann Union kontern. Terodde geht links ab, steht nicht im Abseits, bringt dann im 16er den Querpass aber weder zu Nemec noch zu Brandy.

70. Minute:
Noch 20 Minuten. Union spielt hier auf Sieg, muss aber aufpassen vor den Frankfurter Gegenangriffen. Sonst reicht es nicht mal für den einen Punkt.

69. Minute:
Nächster Freistoß für den FSV. Epstein zieht den Ball von rechts weit an den langen Pfosten, wo Schlicke noch einmal zurück in die Mitte köpft. Doch da steht dann Eggimann und klärt für Union.

68. Minute:
4.436 Zuschauer sehen das Spiel im Stadion live. Das sind dann doch noch ein paar mehr, als ursprünglich geschätzt.

67. Minute:
Deutlich mehr los in dieser Zweiten Halbzeit, auch weil das Tempo angezogen hat und beide Teams dem Gegner mehr Platz lassen.

66. Minute:
Wieder ein Freistoß für die Frankfurter, diesmal aus größerer Entfernung. Kapllani zieht aus 27 Metern ab, zielt aber links unten am Tor vorbei.

66. Minute:
Freistoß für FSV Frankfurt

65. Minute:
chance Union kann im Gegenzug kontern, doch Köhler vergibt dann zum zweiten Mal in dieser Partie eine ansatzweise gute Gelegenheit, weil er am Strafraum etwas unmotiviert ins Dribbling geht - und dabei den Ball verliert.

64. Minute:
Epstein mit einer Freistoßgelegenheit halbrechts vor dem Berliner Strafraum, aber sein Schuss bleibt in der Mauer hängen.

64. Minute:
Freistoß für FSV Frankfurt

63. Minute:
ecke Noch eine Ecke für Union. Diesmal schraubt sich Eggimann links am Fünfer hoch, kann den Ball dort aber unter Bedrängnis nicht drücken.

63. Minute:
chance Pfertzel fällt im Frankfurter Strafraum über den am Boden liegenden Oumari. Da hätte der Berliner gerne einen Elfmeter, aber den gibt es nicht.

62. Minute:
Mattuschka wieder mit einer Ecke von rechts, nach der Kohlmann an der Strafraumgrenze zum Schuss kommt, den Ball aber wieder einmal nicht durchbringt.

61. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

60. Minute:
Eine Stunde ist vorbei. Alles wieder offen in Frankfurt und mal sehen, ob die Berliner durch ihren Treffer jetzt mutiger nach vorne spielen.

59. Minute:
auswechslung Und es wird noch offensiver bei den Gästen, Terodde kommt für Parensen ins Spiel.

58. Minute:
Etwas überraschender Ausgleich der Berliner, weil die Frankfurter einmal nicht konzentriert hinten waren.

57. Minute:
tor Tooooooooooor! Kreilach gleicht zum 1:1 aus. Mattuschka erobert gegen Oumari rechts an der Grundlinie den Ball. Da schläft der Frankfurter einfach und muss dann mit ansehen, wie Unions Kapitän einen guten Rückpass auf Kreilach spielt, der dann wenig Mühe, aus acht Metern zu vollenden.

56. Minute:
Auf der Suche nach Gründen für die Schwierigkeiten, die Union Jahr für Jahr hier in Frankfurt hat, wird auch immer wieder der Rasen angeführt. Der ist zwar schön grün, aber eben auch sehr hoppelig.

54. Minute:
Nicht gut gespielt von Union. Endlich hat man mal etwas Platz am gegnerischen Strafraum, aber da spielen es Nemec und Mattuschka dann zu kompliziert.

53. Minute:
Union verschiebt jetzt mehr nach vorn und dadurch bieten sich den Hausherren Räume. Und daraus kreieren die Frankfurter durchaus Möglichkeiten, sie wirken weiter gefährlich als der Gegner.

52. Minute:
Union im Vorwärtsgang, Frankfurt erobert den Ball und kontert blitzschnell. Leckie passt letztlich von links flach vor das Tor, wo Schönheim aber klären kann.

50. Minute:
Huber bleibt nach einem Zweikampf mit Kohlmann liegen. Schiedsrichter Benjamin Cortus hatte weiterlaufen lassen, kein Foul gesehen. Aber es ist dann wohl auch nicht so schlimm, Huber steht bald wieder.

49. Minute:
ecke Köhler mit einer Ecke von rechts mit links, nach der Klandt aber sicher zupackt. Ansonsten hatte der Frankfurter Keeper noch gar nichts zu tun, er musste keinen einzigen Ball halten im bisherigen Spiel.

48. Minute:
Was fällt Union in dieser zweiten Hälfte ein? Es muss deutlich mehr werden, sonst wird das hier wieder nichts mit einem erfolgreichen Ausflug nach Frankfurt für die Berliner.

47. Minute:
Union über links mit Parensen. Nach dessen Flanke behindern sich dann aber Nemec und Brandy fast gegenseitig. Letzterer ist es dann, der den Ball über das Tor köpft.

46. Minute:
Kapllani gleich mit einem Schuss aus vollem Lauf, aber der Ball geht weit links vorbei.

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute:
schiri Weiter geht's am Bornheimer Hang, diesmal mit Anstoß für Frankfurt.

Lange Zeit war es eine triste Veranstaltung in Frankfurt. Ohne Höhepunkte, mit wenig Stimmung, aber viel Regen. Der FSV ließ Union das Spiel machen, aber nichts zu. Vorne reichte dann eine starke Minute, um in Führung zu gehen. Wer so effizient spielt, dürfte nur schwer zu schlagen sein. Union wird es nach der Pause trotzdem weiter versuchen, mal sehen mit welchem Ergebnis. Dran bleiben!

45. Minute:
schiri Es passiert nichts mehr in Durchgang eins. Frankfurt geht mit einer 1:0-Führung in die Pause.

45. Minute:
Eine Minute wird nachgespielt in Durchgang eins.

44. Minute:
Es folgt ein Freistoß für die Frankfurter, die jetzt plötzlich da sind und Unions Abwehr unter Druck setzen. Überfallartig, das trifft den Stil des FSV auch heute wieder. Diesmal können die Berliner Schlimmeres verhindern.

44. Minute:
gelb Gelb für Mattuschka nach einem eher harmlosen Foul 15 Meter vor dem eigenen Strafraum.

43. Minute:
Ecke für Frankfurt von rechts und wieder wirkt die Berliner Abwehr nicht wirklich sattelfest. Diesmal hat das aber keine Folgen.

43. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

42. Minute:
Die Minimalisten aus Frankfurt haben wieder einmal zugeschlagen. Der dritte Torschuss bringt gleich den Treffer. Und Union schafft es auch heute nicht, hinten mal die Null zu halten.

41. Minute:
tor Tooooooooooooor! 1:0 durch Leckie. Dann aber doch der Treffer für die Hausherren. Huber mit der Flanke von rechts, am Fünfer überspringt Leckie Pfertzel und köpft den Ball unhaltbar links ins Netz ein.

40. Minute:
chance Auf der Gegenseite die beste Chance des Spiels. Leckie zieht von links innerhalb des 16ers mit rechts ab. Haas kann nur noch nach vorne abwehren und hat dann einfach nur Glück, dass Kapllani auf dem nassen Rasen nicht mehr die Richtung zum Abstauben wechseln kann.

40. Minute:
Kohlmann mit einer Flanke von links nach innen. Teixeira verschätzt sich, Mattuschka aber davon dann zu überrascht und bekommt den Ball nicht mit.

39. Minute:
Nemec links im Strafraum, aber dort wird er dann erfolgreich abgedrängt. Immerhin ist beim Stürmer der Berliner das Bemühen erkennbar, er bietet sich immer wieder an.

38. Minute:
Die Union-Fans feiern ihr Zuhause, die Alte Försterei. Da ist in jedem Falle mehr los als heute hier bei diesem Langweiler im fast leeren Stadion.

37. Minute:
Union versucht nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte mal schnell nach vorn zu spielen, doch Brandy sperrt da dann Nemec regelwidrig frei.

35. Minute:
Eine strittige Einwurfentscheidung zugunsten von Union erregt mal kurzzeitig die Gemüter. Ansonsten tut sich hier weiterhin nichts Aufregendes.

33. Minute:
Der Ballbesitz der Berliner nähert sich der 70-Prozent-Marke, ohne dass ein Tor für Union in der Luft liegen würde.

32. Minute:
ecke Ecke durch Köhler mit links von rechts, Konrad klärt für den FSV per Kopf.

31. Minute:
Eine gute halbe Stunde ist vorbei. Union macht hier weiter das Spiel, kommt aber kaum einmal in den Strafraum der aufmerksam verteidigenden Frankfurter.

30. Minute:
Mattuschka bringt den Ball in den 16er der Frankfurter, aber da steht Nemec im Abseits - vorbei ist die Gelegenheit.

29. Minute:
Foul Nummer sechs wird von Konrad an Nemec verübt. Und so bekommt Union einen Freistoß im rechten Halbfeld zugesprochen.

28. Minute:
Ganze fünf Fouls bisher in dieser Partie, auch das zeigt, wie wenig hier los ist. Und nach den etwas besseren Minuten eben ist jetzt schon wieder Ruhe eingekehrt.

26. Minute:
chance Linksschuss von Nemec aus 20 Metern. Da ist einiges dahinter, aber der Ball geht dann doch ein gutes Stück über das Tor der Frankfurter.

25. Minute:
Wenigstens mal ein bisschen Action in dieser Phase, auch oder vielleicht gerade deshalb, weil mal ein paar Fehler gemacht wurden.

24. Minute:
ecke Die Ecke der Frankfurter eröffnet dann aber Union eine Konterchance, die Köhler am gegnerischen 16er aber mit einem vorhersehbaren Versuch im eins gegen eins leichtfertig vergibt.

24. Minute:
Missverständnis in der Berliner Abwehr zwischen Parensen und Pfertzel. Und so schenkt mal eben ein Ecke weg.

22. Minute:
ecke Nach der folgenden Ecke der Frankfurter von rechts packt Haas sicher zu.

22. Minute:
chance Ganz gefährlich! Nach Flanke durch Epstein von links, verpasst Leckie am langen Pfosten nur knapp - auch, weil Schönheim da noch den Fuß dazwischen hatte.

21. Minute:
Union kombiniert sich auf dem linken Flügel mal schön durch, doch am Ende wird Kohlmann dann im 16er abgeblockt.

19. Minute:
gelb Teixeira langt mal richtig hin gegen Brandy. Klare Gelbe Karte. Da konnte er auf dem nassen Rasen schlichtweg nicht mehr abstoppen.

17. Minute:
62 Prozent Ballbesitz für Union in dieser Anfangsphase, aber es fehlt an Tempo und Überraschungsmomenten. Umgekehrt sieht es aber ganz genauso aus.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist vorbei. Es ist bisher eine triste Veranstaltung in Frankfurt ohne Höhepunkt, mit wenig Stimmung und ganz viel Wasser von oben.

14. Minute:
User "andi aus Berlin" fragt, warum Jan Glinker bei Union nicht im Kader steht? Der Ersatztorwart der Berliner musste mit Knieproblemen zuhause bleiben, deshalb ist U23-Keeper Klonz heute dabei.

13. Minute:
Auf der anderen Seite der erste Schuss, der durchkommt. Nemec gibt ihn nach Zuspiel von Pfertzel aus rund 18 Metern ab, verzieht mit links aber flach ein gutes Stück nach rechts.

12. Minute:
Gefährlicher Freistoß von Görlitz aus dem linken Halbfeld. Der Ball kommt mit viel Schnitt vor das Tor, wo Kauko nicht herankommt, weil Parensen gut aufgepasst hat und per Kopf klärt.

11. Minute:
Nach der Ecke muss Eggimann vollen Körpereinsatz zeigen, damit Kapllani nicht zum Schuss kommt. Das sieht spektakulär aus und erfüllt auch seinen Zweck.

10. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

9. Minute:
Köhler mit einem Dribbling vor dem Frankfurter Strafraum und dann mit der Ablage auf Kreilach. Der versucht es dann aus der Distanz, bleibt aber hängen.

7. Minute:
ecke Mattuschka mit der Ecke von links für Union, die aber keine Gefahr bringt, weil der Ball etwas zu flach nach innen kommt.

6. Minute:
Langer Ball von Schönheim in den gegnerischen 16er zu Brandy. Der legt mit der Brust nach links, wo Köhler aber nicht an den Ball kommt. Immerhin gibt es aber Ecke für Union.

5. Minute:
Huber mit einer ersten Flanke der Frankfurter von rechts. Union wehrt per Kopf ab, allerdings genau zu Konrad. Dessen anschließender Schuss aus dem Hintergrund wird dann aber geblockt.

3. Minute:
Die Gäste sind bemüht, zu Beginn das Spiel zu machen. Frankfurt zieht sich ein bisschen zurück, lauert auf schnelle Gegenstöße.

2. Minute:
Rund 750 Union-Fans sind mitgereist und die machen hier die Stimmung. User "Dorian" hatte danach via Feedback gefragt.

1. Minute:
Regen in Frankfurt, dazu nur rund 16, 17 Grad. Vielleicht sind auch deshalb heute noch weniger Zuschauer im Stadion als sonst schon bei Spielen des FSV.

1. Minute:
Der Ball rollt, Union hat angestoßen.

Die Mannschaften kommen. Gleich geht's los am Bornheimer Hang.

Uwe Neuhaus hat ebenfalls großen Respekt vor der Arbeit, die in Frankfurt geleistet wird. Deshalb glaubt der Union-Trainer auch nicht, das man Benno Möhlmann "mit irgendetwas überraschen kann." Sein Team hat er im Vergleich zum 2:1 gegen Düsseldorf nur auf einer Position umgestellt: Der wiedergenesene Mario Eggimann rückt für Christian Stuff in die Innenverteidigung. Auf der anderen Seite hat Benno Möhlmann sein Team sogar komplett unverändert gelassen.

"Wir wissen, dass Union Berlin ein anderes Kaliber ist als Dynamo Dresden, auch ein anderes Kaliber als wir", sagte FSV-Trainer Benno Möhlmann voller Anerkennung für den Gegner und trotz des souveränen 3:0-Erfolgs seines Teams in der Vorwoche in Sachsen. So langsam aber komme auch seine Mannschaft in eine gute Form. "Wir haben uns so stabilisiert, dass wir unsere Dinge besser und sicherer auf den Platz bringen, dass wir unsere Angriffe mutiger durchziehen und mehr Torchancen haben", fasst Möhlmann die Entwicklung seiner Mannschaft in den vergangenen Wochen zusammen.

Der 1. FC Union könnte gleich durch einen Sieg beim FSV Frankfurt den Sprung unter Top Drei der Zweitligatabelle schaffen. Allerdings müssten die Berliner dafür den Fluch vom Bornheimer Hang besiegen, denn noch nie konnte Union beim FSV gewinnen. Auswärts ist Mannschaft aber in dieser Saison stabiler als in der vergangenen Spielzeit. Vier der bisher ingesamt sieben Zähler holte die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus in der Fremde - so viele wie in der gesamten Rückrunde 2012/13 außerhalb von Berlin.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 13.15 Uhr vom Spiel FSV Frankfurt gegen den 1. FC Union Berlin.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal