Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Eintracht Braunschweig - Eintracht Frankfurt: Das Spiel zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga Live-Ticker  

Braunschweig - Frankfurt 0:2

26.08.2013, 09:11 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:2

0:1 Meier (52.)

0:2 Aigner (63.)

25.08.2013, 15:30 Uhr
Braunschweig, Eintracht-Stadion
Zuschauer: 23.325 (ausverkauft)

Das war's für heute aus Braunschweig, hier geht es aber gleich weiter mit der Berichterstattung vom zweiten Sonntagsspiel in der höchsten deutschen Fußball-Klasse. Der VfB Stuttgart muss dabei in Augsburg antreten, seit 17.15 Uhr steht der Ticker diesbezüglich bereit. Bleiben Sie mit uns auf Ballhöhe, von hier erstmal Tschüß und bis bald.

Mit 2:0 gewinnt Eintracht Frankfurt nach 90 doch eher einseitigen Bundesligaminuten beim Namensvetter aus Braunschweig, das Ergebnis ist auch in dieser Höhe verdient weil die Gastgeber hier über weite Strecken auf verlorenem Posten waren. Nach klarer Überlegenheit im ersten Durchgang belohnten sich die Frankfurter mit ihren Treffern nach dem Wiederanpfiff, die Niedersachsen dagegen hatten über 90 Minuten lediglich zwei Gelegenheiten durch Jackson. Braunschweig spielt jetzt in Hamburg, die Frankfurter empfangen Borussia Dortmund.

90. Minute:
Und dann ist Schluss, Schiri Stark pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Das ist hier jetzt ein besseres Auslaufen, beide Seiten haben sich mit dem Ausgang der Partie abgefunden.

90. Minute:
Die Schlussminute, die Nachspielzeit wurde zu kurz angezeigt und der Stadionsprecher schweigt diesbezüglich.

89. Minute:
Freistoß für die Gäste von der rechten Seite, Flum bringt den Ball aber unkonzentriert vor das Tor und findet so auch keinen Abnehmer.

88. Minute:
Noch zwei Minuten regulär, den Braunschweigern bleibt jetzt keine Zeit mehr, die Partie scheint entschieden.

87. Minute:
Kumbela macht hier zumindest Alarm, wird dann aber wegen einer Abseitsposition zurück gepfiffen.

86. Minute:
chance Jackson dann mit der Gelegenheit für die Hausherren, aus 16 Metern zieht er volley ab, der Ball touchiert die Latte! Das war Glück für die Gäste.

85. Minute:
chance Rosenthal auf der anderen Seite mit einem Knaller aus 14 Metern, sein Volleyschuss aus halblinker Position streicht nur knapp am langen Pfosten vorbei.

84. Minute:
Dann wird Kumbela nach einer Flanke von Dogan im 16er vom Ball überrascht, dementsprechend kraftlos kommt sein Ball aus 12 Metern, Trapp muss da gar nicht mehr eingreifen.

83. Minute:
Aigner mit einem Foul an Boland auf der Außenbahn, der anschließende Freistoß bringt aber auch nichts ein.

82. Minute:
Joker Rosenthal mit einem Schlenzer aus 22 Metern, der Ball segelt aber doch weit am rechten Dreieck des gegnerischen Tores vorbei.

81. Minute:
Kumbela und Bellarabi verpassen im Strafraum der Frankfurter, das waren aber auch eher zufällige Aktionen der Gastgeber.

80. Minute:
Rosenthal kommt bei den Gästen für Neuzugang Kadlec, der sich hier heute ordentlich präsentiert hat.

80. Minute:
auswechslung Jan Rosenthal kommt für Vaclav Kadlec ins Spiel

79. Minute:
Braunschweig mit unglücklichem Aufbauspiel, da wird der eigene Mann angeschossen und immer wieder ungenau nach vorne gespielt.

78. Minute:
Frankfurt hat hier immer noch knapp 63% Ballbesitz, das Torschussverhältnis lautet aus ihrer Sicht sogar 17:5. Diese und weitere Daten und Statistiken finden Sie unter den Rubriken Spielervergleich und Teamvergleich.

77. Minute:
Konter der Gastgeber über Hochscheidt und Jackson, der Angreifer kann sich am 16er aber nicht gegen Russ durchsetzen und verliert die Kugel.

76. Minute:
Boland mit der Hereingabe, die Frankfurter Abwehr kann die Situation aber ohne große Mühe bereinigen.

75. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

75. Minute:
Es geht in die Schlussviertelstunde, Braunschweig bleibt mit einer Ecke von der rechten Seite dran.

74. Minute:
Meier sieht Gelb für ein Offensivfoul gegen Dogan.

74. Minute:
gelb Gelb für Alexander Meier

73. Minute:
Und wieder die Niedersachsen, Reichel mit einem Abschluss vom linken Strafraumeck, sein Flachschuss streicht aber am langen Pfosten vorbei.

72. Minute:
Die Gastgeber haben sich noch nicht aufgegeben, Hochscheidt prallt der Ball beim nächsten Angriff aber ins Seitenaus.

71. Minute:
Bellarabi klärt am eigenen 16er gegen Meier, den anschließenden Konter spielen die Braunschweiger nicht vernünftig zu Ende.

70. Minute:
Noch sind hier 20 Minuten zu spielen, Braunschweig ist mit Kumbela jetzt auch offensiver aufgestellt.

69. Minute:
Kumbela kommt dann doch für den gelb-rot-gefährdeten Theuerkauf.

69. Minute:
auswechslung Domi Kumbela kommt für Norman Theuerkauf ins Spiel

68. Minute:
Den Wechsel vollziehen aber die Gäste, Lanig kommt für Rode und übernimmt auch dessen Position.

68. Minute:
auswechslung Martin Lanig kommt für Sebastian Rode ins Spiel

67. Minute:
Jetzt fordern auch die Fans den Einsatz des nach einer Verletzung genesenen Kumbela, Braunschweig wirkt aber auch ohne ihn jetzt wieder etwas besser.

66. Minute:
Bei den Braunschweigern scheint Torjäger Kumbela seinen Einsatz herbei zu sehnen, ungeduldig steht er an der Seitenlinie.

65. Minute:
Inui nach einem hohen Ball von der rechten Seite am langen Pfosten, der kleine Japaner kann seine Chance zum Kopfball aber nicht nutzen.

64. Minute:
Ist das die Vorentscheidung? Elabdellaouis Schnitzer ebnete Aigner den Weg zu seinem Treffer.

63. Minute:
tor Tooooooooor, Aigner macht nach einem Abwehrfehler der Braunschweiger das 2:0 für Frankfurt. Elabdellaoui hatte da praktisch vorbereitet und Aigner in den Lauf gespielt, der überwindet aus 12 Metern Davari.

62. Minute:
Bellarabi ist auf der rechten Seite durch und kann flanken, der Ball segelt aber über Freund und Feind hinweg.

61. Minute:
Freistoß für Braunschweig aus 23 Metern halblinker Position, Boland schnippelt den Ball halbhoch in den Strafraum, wo die Gäste die Situation aber bereinigen können.

60. Minute:
Aigner mit dem nächsten Kopfballversuch, aus sieben Metern setzt er aber auch diesen Ball weit drüber.

59. Minute:
Kadlec bei der Eintracht im Abseits, Bellarabi verliert den Ball dann aber noch im Mittelfeld.

58. Minute:
User bembelboy fragt nach der Anzahl der Gäste-Fans. Knapp 2.300 Anhänger der Hessen sind nach Braunschweig gekommen und unterstützen ihr Team hier nach Kräften.

57. Minute:
Bellarabi kommt bei den Braunschwigern für den heute unauffälligen Kapitän Kruppke.

57. Minute:
auswechslung Karim Bellarabi kommt für Dennis Kruppke ins Spiel

56. Minute:
chance Oczipka mit einer Flanke nach Maß auf den Kopf von Aigner, der setzt den Ball aus sieben Metern am kurzen Pfosten aber doch weit am Tor vorbei, da war mehr drin!

55. Minute:
Die nächste Gelbe für Braunschweigs Kratz wegen gefährlichen Spiels gegen Flum.

55. Minute:
gelb Gelb für Kevin Kratz

54. Minute:
Ob der Treffer als Eigentor von Bicakcic bewertet wird, wird sich zeigen, Meier wollte die Kugel auf jeden Fall direkt auf das Tor bringen.

53. Minute:
Theuerkauf sieht Gelb für eine Attacke gegen Rode, die Braunschweiger sind jetzt offenbar sauer.

53. Minute:
gelb Gelb für Norman Theuerkauf

52. Minute:
tor Toooooooor, Meier macht aus 13 Metern halblinker Position das 1:0 für die Frankfurter. Sein Volleyschuss wird von Bicakcic unglücklich abgefälscht, Keeper Davari hatte so keine Abwehrchance mehr.

51. Minute:
Hochscheidt kommt knapp 30 Meter vor dem Tor der Gäste gegen Russ zu Fall, Schiri Stark hat aber kein Foulspiel gesehen.

50. Minute:
Rode lupft den Ball auf Aigner in den 16er, der kann die Kugel aber nicht kontrollieren und lässt sie ins Toraus prallen.

49. Minute:
Jackson kann einen Steilpass aus der eigenen Hälfte nicht erlaufen, auf der Bank der Braunschweiger machen sich unterdessen die Einwechselspieler einsatzbereit.

48. Minute:
Kadlec verspringt der Ball 30 Meter vor dem gegnerischen Kasten, die Hausherren verpassen aber die Gelegenheit zum Konter.

47. Minute:
Hochscheidt gleich mal mit einer Flanke von der linken Seite, Frankfurts Keeper Trapp hat die Kugel aber vor dem lauernden Kruppke.

46. Minute:
Innenverteidiger für Innenverteidiger, Russ ersetzt bei den Frankfurtern den angeschlagenen Zambrano. Bei den Gastgebern wurde in der Pause offenbar nicht gewechselt.

46. Minute:
auswechslung Marco Russ kommt für Carlos Zambrano ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht's im Eintracht-Stadion, Schiri Stark hat den zweiten Durchgang angepfiffen.

Keine Tore nach 45 doch eher durchschnittlichen Bundesligaminuten bei der Partie der Braunschweiger gegen die Eintracht aus Frankfurt. Der Zwischenstand schmeichelt den Gastgebern, die hier über weite Strecken hinten rein gedrängt wurden und dabei phasenweise hoffnungslos unterlegen wirkten. Frankfurt verpasste es aber, seine Möglichkeiten zu nutzen und mit zunehmender Spieldauer kamen die Hausherren besser ins Spiel. Das kann hier also noch ganz spannend werden, wir melden uns pünktlich mit dem Wiederanpfiff zurück.

45. Minute:
schiri Die Ecke wird abgefangen und dann ist Halbzeit in Braunschweig.

45. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

45. Minute:
Eine Minute soll nachgespielt werden, Meier holt nochmal eine Ecke heraus.

45. Minute:
Kadlec kommt nach der Ecke an den Ball, seine Ablage drischt Dogan aber aus der Gefahrenzone.

44. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

44. Minute:
Inui aus spitzem Winkel von der linken Seite, Davari hat das Ding, lässt den Ball aber zur nächsten Ecke ins Toraus fallen.

43. Minute:
User martin fragt nach Frankfurts etatmäßigem Außenverteidieger Sebastian Jung. Der kann heute wegen einer Muskelverletzung nicht dabei sein.

42. Minute:
Freistoß für Braunschweig aus dem linken Halbfeld, Kratz setzt die Kugel aus 30 Metern direkt über das Tor.

41. Minute:
So langsam werden sich die Hessen ärgern, dass sie ihre Überlegenheit nicht in Tore umgemünzt haben. Braunschweig hat sich dagegen in die Partie gekämpft.

40. Minute:
Noch fünf Minuten bis zum Pausenpfiff, Aigner bei den Gästen im Abseits, das war aber eine gaaaanz knappe Angelegenheit.

39. Minute:
Freistoß aus dem Mittelfeld für die Gastgeber, der Ball wird aber zunächst "hinten rum" gespielt.

38. Minute:
chance Braunschweig jetzt verbessert, die Gäste mit dem nächsten Versuch aus der Distanz, Rode setzt den Ball knapp links vorbei.

37. Minute:
Wieder muss Trapp raus, diesmal ist er vor dem auf ihn zulaufenden Hochscheidt am Ball und klärt.

36. Minute:
chance Zambrano dann auf der anderen Seite unaufmerksam gegen Jackson, der kann so aus 15 Metern abschließen, der weit vor seinem Tor postierte Trapp hat dieses Ding aber sicher.

35. Minute:
Noch zehn Minuten im ersten Durchgang, Kadlec mit einem Ball, den Rode nicht erreichen kann. Da fehlt noch die Bindung zu den neuen Mitspielern.

34. Minute:
Die Ecke fängt Dogan vor Meier ab, die Frankfurter jetzt wieder mit viel Druck auf das gegnerische Tor.

33. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

33. Minute:
Flum und Inui mit gefährlichen Flanken, Meier fällt zunächst der Ball auf den Kopf, dann klärt Elabdellaoui zur nächsten Ecke.

32. Minute:
Dann zeigen Kratz und Rode wieder Härte, Braunschweigs Mittelfeldmann wird anschließend zurück gepfiffen.

31. Minute:
Mit viel Engagement brachte Boland da den Ball auf die Kiste, Frankfurts Keeper Trapp muss aber nur die Hände hochnehmen, um das Ding zu pflücken.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt, Frankfurt ist hier weiter klar spielbestimmend, Boland dann immerhin mal mit einem Torschuss für die Gastgeber.

29. Minute:
Mit den beiden "Brummschädeln" geht es hier weiter, Inui läuft sich in der Hälfte des Gegners gegen drei Mann fest.

28. Minute:
Jackson ist wieder fit, auch Anderson steht wieder, wird aber kurz draußen behandelt.

27. Minute:
Rums, Jackson und Anderson knallen mit den Köpfen aneinander, das hat sicher richtig weh getan.

26. Minute:
Meier und Rode schieben sich 30 Meter vor dem Braunschweiger Tor die Bälle zu, Rodes Schuss bleibt dann aber in der Abwehr der Hasuherren hängen.

25. Minute:
Mehrere User fragen nach der Leistung von Frankfurts neuem Angreifer Vaclav Kadlec. Der konnte bis auf ein Dribbling im gegnerischen Strafraum noch nicht groß auf sich aufmerksam machen.

24. Minute:
Braunschweigs Fans lassen sich die Laune nicht verderben und feuern ihr Team weiter lautstark an.

23. Minute:
chance Meier nach einer Flanke von der rechten Seite mit der nächsten Gelegenheit, sein Volleyschuss aus 13 Metern segelt aber am linken Winkel vorbei.

22. Minute:
Der nächste harte Zweikampf, Flum und Theuerkauf beharken sich im Kopfballduell, ein Foul lag auch da aber offenbar nicht vor.

21. Minute:
auswechslung Deniz Dogan kommt für Marcel Correia ins Spiel

21. Minute:
Dann liegt Reichel an der Seitenlinie, Schiri Stark hat da aber kein Foul von Kadlec gegen ihn gesehen.

20. Minute:
Das sieht nach einer Muskelverletzung im Oberschenkel aus, auf der Bank macht sich Deniz Dogan einsatzbereit.

19. Minute:
Correia hat sich im Laufduell gegen Rode verletzt, Braunschweig muss wohl wechseln.

19. Minute:
Auch diese Ecke bleibt zunächst ohne Folgen, die Gäste setzen sich jetzt aber lange in der gegnerischen Hälfte fest.

18. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

18. Minute:
Es geht weiter fast nur in eine Richtung, Inui holt gegen Elabdellaoui auf der linken Seite den nächsten Eckball heraus.

17. Minute:
Unglaubliche 80% Ballbesitz stehen bis hierhin für die Gäste zu Buche. Diese und weitere Daten und Statistiken finden Sie unter den Rubriken Spielervergleich und Teamvergleich.

16. Minute:
Jackson gegen Zambrano im Laufduell bis an den 16er der Gäste, Braunschweigs Angreifer wird aber wegen Haltens zurück gepfiffen.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt, Frankfurt hat hier in allen Kriterien die Nase vorn, zurzeit scheint der erste Treffer für die Hessen nur eine Frage der Zeit zu sein.

14. Minute:
Boland kann dann mal aus vollem Lauf von links flanken, seine Hereingabe segelt aber über Freund und Feind hinweg.

13. Minute:
Hochscheidt dann mal auf der anderen Seite im Abseits, Braunschweigs Offensivspiel ist bis hierhin praktisch nicht vorhanden.

12. Minute:
User henkel67 fragt nach der Spielkleidung. Die Hausherren tragen gelbe Trikots und blaue Hosen, die Frankfurter sind in rot-schwarzen Hemden und schwarzen Shorts angetreten.

11. Minute:
chance Rode und Inui dürfen direkt hintereinander abziehen, erst hat Davari eine Faust dazwischen, Inui trifft dann aus halblinker Position den Pfosten.

10. Minute:
Oczipka kann aus dem Halbfeld flanken, sein halbhoher Ball wird aber angefangen, Braunschweigs Abwehr hat hier weiter alle Hände voll zu tun.

9. Minute:
Inui wird auf der linken Seite wegen eines Handspiels zurück gepfiffen, auch nach knapp zehn Minuten sind die Hausherren noch nicht im Spiel.

8. Minute:
Die nächste Ecke für die Gäste, diesmal kann die Braunschweiger Abwehr aber klären.

7. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

7. Minute:
Die Ecke bringt zunächst nichts ein, Inui setzt den zweiten Ball dann aus 18 Metern nur knapp über das Tor.

6. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

6. Minute:
Und weiter die Hessen im Vorwärtsgang, Correia grätscht Kadlec im eigenen 16er noch gerade so den Ball vom Fuß, Ecke für die Frankfurter.

5. Minute:
Inui prallt der Ball beim nächsten Angriff der Gäste ins Toraus, die Frankfurter sind hier aber weiter tonangebend.

4. Minute:
Meier kann eine Unaufmerksamkeit von Davari nicht nutzen, Braunschweigs Keeper turnte da 16 Meter vor seinem Kasten herum.

3. Minute:
ecke Die Ecke bleibt ohne Folgen, die Gäste sind hier aber gleich richtig im Spiel.

2. Minute:
chance Oha, der nächste lange Ball kommt an und Aigner hat die erste Gelegenheit. Sein Drehschuss aus acht Metern wird aber von Correia noch gerade so zur Ecke abgeblockt.

1. Minute:
Anstoß hatten die Gäste, ein erster langer Ball wird aber zur sicheren Beute von Braunschweigs Keeper Davari.

1. Minute:
Los geht's im Eintracht-Stadion, das erste Sonntagsspiel läüft.

Als Schiedsrichter kommt Wolfgang Stark heute zu seinem zweiten Saisoneinsatz in der Bundesliga, bei Temperaturen um die 25 Grad und blauem Himmel wird er die Partie gleich anpfeifen.

Nicht zur Verfügung stehen bei den Braunschweigern Matthias Henn, Jonas Erwin-Drüppel und Gianluca Korte. Die Gäste aus Hessen treten ohne Außenverteidiger Sebastian Jung an, wegen Verletzungen sind auch Sonny Kittel und Marc Stendera nicht dabei.

Armin Veh weiß als Coach der Frankfurter, was seine Elf beim Aufsteiger im Eintracht-Stadion erwartet: "Wir wollen in Braunschweig was holen aber es wird sicher nicht einfach. Braunschweig hat zuletzt gut gespielt. Und gegen einen Aufsteiger ist es nie leicht zu spielen. Die sind euphorisiert. Das wird kein einfaches Spiel. Wichtig ist, dass wir so auftreten wie wir aufzutreten haben, dass wir aggressiv sind."

Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht machte im Vorfeld der Partie noch einmal deutlich, dass man trotz bisher guter Leistungen noch keine Punkte erobert hat: "Das Lob für die gezeigte Leistung war berechtigt. Jetzt dürfen wir uns nicht nur daran ergötzen sondern müssen in allen Bereichen ans Limit gehen, um mit aller Macht zu punkten", so der Aufstiegsheld der Löwen.

Die Hessen waren unter der Woche sogar noch in Europa unterwegs. Das Playoff-Hinspiel zur Europa League gewann Frankfurt im aserbaidschnischen Baku gegen Qarabag Agdan mit 2:0, Alex Meier sorgte mit seinem Doppelpack für eine gute Ausgangsposition der Eintracht.

Am vergangenen Wochenende trafen die heutigen Gegner auf die Top-Teams der Liga und zeigten dabei jeweils gute Leistungen. Frankfurt verlor vor eigenem Publikumn etwas unglücklich gegen den FC Bayern, Braunschweig unterlag in Dortmund nur knapp mit 1:2.

Sonntagsspiel in Braunschweig, vor ausvekauftem Haus empfängt die Eintracht den Namensvetter aus Frankfurt. Beide Teams haben ihre ersten beiden Saisonspiele verloren und müssen aufpassen, nicht schon früh den Anschluss an das gesicherte Mittelfeld der Liga zu verlieren.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Am 25. August berichten wir ab 15.15 Uhr vom Spiel Eintracht Braunschweig gegen Eintracht Frankfurt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal