Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

VfR Aalen - 1860 München 0:0 - Das Funkel-Debüt im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga Live-Ticker  

VfR Aalen - 1860 München 0:0

14.09.2013, 11:36 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:0

13.09.2013, 18:30 Uhr
Aalen, Scholz-Arena
Zuschauer: 8.910

Und das war es von hier. Weiter geht es nun mit dem Freitagsspiel der Bundesliga zwischen Hertha und Stuttgart. Viel Spaß auch dabei!

Aalen und 1860 trennen sich am Ende fast zwangsläufig 0:0. In einem mäßigen Zweitligaspiel stand das Toreverhindern bei beiden Mannschaften im Mittelpunkt. Zumindest das hat geklappt, aber wer nach vorn kein Risiko eingehen will, der muss sich am Ende nicht über ein torloses Remis wundern. Friedhelm Funkels Debüt ist damit nur bedingt als Erfolg zu werten, Aalen wird mit dem Punkt leben können.

90. Minute:
Dann ist die Partie vorbei. Kein Sieger zwischen Aalen und 1860.

90. Minute:
ecke Die Löwen sind dran - auch nach der Ecke wird es noch einmal gefährlich. Schindler bringt den Ball von rechts am Fünfer aber nur ans Außennetz.

90. Minute:
chance Lauth noch einmal mit einem Schlenzer vom linken Strafraumeck, nach dem Fejzic den Ball nur mit Mühe über die Latte bugsieren kann.

90. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute:
Beide Mannschaften versuchen es durchaus immer wieder, aber ein Tor liegt hier nach wie vor nicht in der Luft.

89. Minute:
Adlung mit der Flanke von rechts, doch Stoppelkamp kommt im Strafraum nicht richtig mit dem Kopf an den Ball.

88. Minute:
ecke Danach Ecke für Aalen, aber Kiraly sichert den Ball für die Löwen.

87. Minute:
Aalen kommt noch einmal mit Valentini, der beim Schussversuch aus 20 Metern aber von Schindler noch entscheidend gestört wird.

86. Minute:
Stoppelkamp mit einer Ecke von rechts, nach der gleich zwei Münchner im Fünfer in Fejzic rasseln. Zum Glück stehen alle wieder und es geht auch ohne Karten weiter.

85. Minute:
ecke Eckstoß für 1860 München

83. Minute:
Freistoß für die Aalener von der rechten Seite, aber das wird nicht gefährlich. Schindler köpft den Ball zu Kiraly zurück.

82. Minute:
Heber von Lauth aus 17 Metern. Fejzic streckt sich, der Ball geht aber drüber. Trotzdem hat die Aktion bei Aalens Keeper Spuren hinterlassen, weil er beim Abwehrversuch gegen Pfosten geprallt ist. Aber es geht weiter bei Fejzic.

80. Minute:
Die Aalener wirken jetzt ein bisschen platt. Da ist nun schon seit einiger Zeit offensiv gar nichts mehr gekommen.

79. Minute:
Viel Arbeit weiterhin für Bibiana Steinhaus, beide Mannschaften ziehen hier nicht zurück. Und man sollte nicht darauf wetten, dass das hier mit elf gegen elf zu Ende geht.

77. Minute:
gelb Gelb für Reichwein, der einen Angriff der Löwen im Mittelfeld rustikal unterbindet.

76. Minute:
Nächste Chance für 1860. Stoppelkamp mit einem Freistoß von rechts auf Schindler, der den Ball per Kopf aus neun Metern aber direkt in die Arme von Fejzic setzt.

76. Minute:
Freistoß für 1860 München

75. Minute:
Die Löwen werden stärker. Schindler spielt sich rechts technisch stark durch, flankt nach innen, wo dann aber Fejzic die Hereingabe abwehren kann.

74. Minute:
Stoppelkamp hat links Platz, nimmt den Ball aber mit dem Arm mit. Natürlich hat er das ganz anders gesehen, was aber an der Entscheidung der Schiedsrichterin nichts ändert.

73. Minute:
ecke Die Sechziger Ecke danach ist dann wieder eine der harmlosen Sorte.

72. Minute:
chance Kurz darauf eine gute Szene von Hain, der Fejzic per Kopf die erste richtige Parade abverlangt. Und das macht der VfR-Keeper dann ganz stark, er dreht den Ball mit einer Hand noch um den Pfosten.

71. Minute:
gelb Hain grätscht Hübner völlig übermotiviert ab und sieht dafür zurecht Gelb.

70. Minute:
Noch 20 Minuten. Es ist ein typisches 0:0-Spiel. Aber manchmal enden solch eher mäßige Partien dann am Ende ja doch nicht so.

69. Minute:
User "Dunkelblau" fragt, was von Lauth zu sehen ist? Er zeigt sich immer wieder und bietet sich an, aber er wird einfach zu selten und gute Position gebracht und steht deshalb auch noch bei null Torchancen.

68. Minute:
Reichwein danach auch mit dem Freistoß aus halbrechter Position rund 27 Meter vor dem Tor. Stoppelkamp fälscht den Ball leicht ab, Kiraly hält ihn dennoch ganz sicher fest.

67. Minute:
gelb Gelb für Wannenwetsch nach Foul gegen Reichwein.

66. Minute:
Aber das war endlich mal gut gespielt bei den Löwen. Und Adlung kann da vielleicht auch mehr draus machen.

65. Minute:
chance Und dann hat Adlung die beste Chance des Spiels für die Löwen. Stoppelkamp chippt den Ball wunderbar von rechts vor das Tor, wo Adlung frei vor Fejzic den Heber versucht. Aber der Ball geht nicht nur über den Torwart der Aalener, sondern auch über die Latte.

65. Minute:
Wannenwetsch mit einem Freistoß aus 26 Metern und so schlecht ist der Ball da nicht unterwegs. Er senkt sich schön hinter der Mauer, geht dann aber links am Tor vorbei.

64. Minute:
Freistoß für 1860 München

63. Minute:
Warum nicht? Klauß schießt mit links aus 20 Metern flach aufs rechte Eck und verpasst das nur relativ knapp. Kiraly wäre aber wohl auch hier zur Stelle gewesen.

62. Minute:
auswechslung Reichwein kommt beim VfR für Junglas, der sich wohl das Knie verdreht hat und vom Platz humpelt.

61. Minute:
Eine gute Stunde ist vorbei. Das Spiel ist wahrlich nicht spektakulär. Beide Teams sind vor allem bestrebt, hinten nichts anbrennen zu lassen. Das immerhin klappt ganz gut.

60. Minute:
Auf der anderen Seite Aalen auch im Strafraum des Gegners, aber auch fehlt die Präzision. Und so kommt ebensowenig ein Abschluss zustande.

59. Minute:
Die Sechziger spielen sich über links mal in den Strafraum des Gegners. Da sucht Hain Stoppelkamp mit einem hohen Ball. Umgekehrt wäre es wohl besser gewesen, denn Stoppelkamp ist einfach zu klein für die Hereingabe und verpasst deshalb.

58. Minute:
Leandro mal mit einem Schuss aus der Distanz, der gar nicht so schlecht ist. Kiraly sieht aber genau, dass der Ball doch ein gutes Stück am Tor vorbeigeht.

56. Minute:
Viel hat sich nicht geändert in dieser zweiten Hälfte. Es ist weiter ein zweikampfintensives, aber insgesamt doch eher langweiliges Zweitligaspiel.

54. Minute:
Adlung mit einer Flanke von links auf Seiten der Sechziger. Aalen wehrt zu kurz ab, doch Hain schießt danach überhastet aus 22 Meter in die Wolken.

53. Minute:
Kopfball von Hübner, der mal mit vorne war. Aber der Innenverteidiger des VfR setzt den Ball von links rund zwei Meter am kurzen Eck vorbei.

51. Minute:
Die Ecke bringt Leandro herein, aber nachdem Vallori im Fünfer zu Boden geht, spielen die Aalener anschließend den Ball fair ins Seitenaus.

51. Minute:
ecke Buballa erkämpft links im 16er einen Eckball für sein Team.

50. Minute:
Flüssige Kombinationen haben Seltenheitswert in dieser Partie. Das liegt auch daran, dass es hier immer wieder Fouls gibt, die den Spielfluss unterbrechen.

49. Minute:
Gut gespielt von Junglas auf den rechten Flügel zu Klauß. Dessen Flanke kommt zurück an die Strafraumgrenze, wo Valentini direkt abzieht, unter Bedrängnis aber weit drüber zielt.

47. Minute:
Wannenwetsch spielt aus dem Mittelfeld nach rechts zu Lauth. Dessen Flanke rutscht durch den Strafraum zu Adlung, der dann aber von links in Rücklage weit drüberschießt.

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft. Diesmal hat 1860 angestoßen.

0:0 nach 45 Minuten in Aalen in einem eher mäßigen Spiel. 1860 tat sich lange schwer, kam offensiv überhaupt nicht ins Spiel. Aalen war da etwas stärker und hatte durch Lechtleiter auch eine brauchbare Chance. Insgesamt reißt aber auch der VfR hier keine Bäume aus, steht aber zumindest defensiv sehr sicher und ließ auch wenig zu, als die Löwen zum Ende der ersten Halbzeit endlich etwas strukturierter nach vorne spielten. Mal sehen, wie es hier gleich weitergeht. Ein bisschen mehr darf es dann doch gern sein. Dran bleiben, wir sind gleich zurück!

45. Minute:
schiri Nach einer Nachspielminute mit einer kleinen Diskussion zwischen den Spielern beider Teams am Ende ist die erste Halbzeit dann vorbei.

45. Minute:
Freistoßvariante der Aalener danach, aber da spielt sich der VfR selbst schwindlig. Lechleiter verliert den Ball dann bevor er überhaupt zum Schuss kommt.

45. Minute:
Freistoß für VfR Aalen

45. Minute:
gelb Erst lässt Bibiana Steinhaus nach Foul von Stark Vorteil gelten, dann sieht der Sechziger doch noch Gelb. Stark wundert sich sehr, denn eigentlich war er da von Valentini gehalten worden.

44. Minute:
Jetzt die Löwen mit einer Chance. Stoppelkamp kommt links am 16er zum Schuss, setzt den Ball mit rechts aber rund drei Meter links oben vorbei.

43. Minute:
Also die Mannschaften versuchen durchaus nach vorn zu spielen und ab und an gibt es dann auch ansatzweise gefährliche Momente.

42. Minute:
Junglas setzt sich rechts gegen Bülow durch und passt flach vor das Tor. Doch da kommt Valentini dann nicht richtig an den Ball.

41. Minute:
Stoppelkamp will den Ball nach dem Freistoß über die Mauer schlenzen, schafft das aber nicht ganz. Ein Aalener hält den Kopf dazwischen und entschärft damit den Ball. Fejzic packt danach dann problemlos zu.

40. Minute:
Lauth wird von Leandro rund zehn Meter vor dem Aalener Strafraum gelegt. Gute Chance für 1860 mal per Standard für Gefahr zu sorgen.

39. Minute:
Schlussphase der ersten Halbzeit und so langsam werden die Löwen besser, auch wenn die ganz dicken Chancen noch fehlen.

37. Minute:
Lauth mit einer Flanke von links nach Einwurf in den 16er. Da aber kommt Adlung rechts am Fünfer zwei Schritte zu spät.

36. Minute:
Freistoß für Aalen, mindestens 30 Meter vor dem gegnerischen Tor. Valentini versucht es dennoch direkt, kommt mit seinem Schussversuch aber nicht durch und wird auch beim zweiten Versuch entscheidend gestört.

35. Minute:
Lauth mit einem Distanzschuss. Aus 23 Metern zielt er aber genau in die Arme von Fejzic. Aber immerhin: Es geht jetzt ein bisschen mehr bei den Münchnern.

34. Minute:
chance Bester Angriff der Gäste. Wannenwetsch nimmt im Mittelfeld Fahrt auf, spielt dann zu Lauth. Der behauptet den Ball und legt ihn per Hacke rechts im 16er vor für Adlung. Aber weil Torwart Fejzic mitspielt, kommt der Sechziger nicht mehr kontrolliert zum Abschluss. Aber das sah mal richtig gut aus bei den Münchnern.

32. Minute:
Lechleiter im eins gegen alle und am Ende sogar mit einem Abschluss. Aus spitzem Winkel rechts im Strafraum trifft der Aalener Stürmer aber nur das Außennetz.

31. Minute:
Auf der anderen Seite schafft es Stoppelkamp mal in den gegnerischen 16er, wird dort aber gut bewacht und bringt den Ball deshalb nicht gefährlich aufs Tor.

30. Minute:
Halbe Stunde rum und Klauß versucht es aus 18 Metern. Doch er bringt mit links aus zentraler Position nur ein Schüsschen zustande.

29. Minute:
Aalen hat mehr Ballbesitz und auch die besseren Chancen. Die Löwen enttäuschen bisher so ziemlich auf ganzer Linie.

28. Minute:
ecke Nächste Ecke für Aalen, aber diesmal droht dem Kasten der Münchner keine Gefahr. Kiraly hat den Ball sicher.

27. Minute:
auswechslung Bierofka humpelt vom Feld, es geht mal wieder nicht weiter beim Sechziger Urgestein. Sein Comeback nach langer Pause ist nach 27 Minuten vorbei. Für ihn kommt Wannenwetsch ins Spiel.

26. Minute:
Gute Ecke der Aalener. 1860 kann nicht richtig klären und so hat Leandro rechts im 16er die Schusschance. Aber der Kapitän des VfR nimmt da dann zu lange Maß und wird letztlich abgeblockt.

26. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

25. Minute:
Ein paar Emotionen im Spiel. Leandro und Stark sind da ein wenig aneinander geraten. Schiedsrichterin Steinhaus beruhigt die Situation, ohne eine Karte zeigen zu müssen.

24. Minute:
gelb Valentini mit dem taktischen Festhalten im Mittelfeld gegen Hain. Das gibt die erste Gelbe Karte der Partie.

22. Minute:
ecke Eckstoß für 1860 von der linken Seite. Stoppelkamp führt aus, der Ball kommt aber zu flach nach innen und so wird es auch diesmal nicht wirklich brenzlig im Aalener Strafraum.

21. Minute:
User "valdivia" fragt nach Funkels Umstellungen bei 1860? Taktisch hat der neue Coach wenig verändert, aber mit Bierofka steht ein erfahrener Akteur heute erstmals in der Startelf. Er spielt im defensiven Mittelfeld, Adlung ist dafür nach außen gerückt. Dazu verteidigt Schindler auf rechts anstelle von Volz und das war es dann auch schon.

20. Minute:
Aalen hat offensiv mehr zu bieten, wirkt gefährlicher. Bei den Löwen geht im gegnerischen Strafraum noch gar nichts.

19. Minute:
chance Gefährlich. Traut ist rechts bis zur Grundlinie durch und passt flach nach innen. Da kommt Valentini herangerauscht, verpasst den Ball aber um Zentimeter. Glück für die Löwen.

17. Minute:
Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus ermahnt sich Stephan Hain, der da an der Seitenlinie viel zu hart zur Sache ging. Das war schon ziemlich gelbverdächtig.

15. Minute:
Direkt im Gegenzug ist Kiraly gefordert. Der Torwart der Löwen bleibt im Duell gegen Valentini Sieger, ist rechts im Strafraum früher am Ball als der Aalener.

14. Minute:
Gute Ecke durch Stoppelkamp von links, aber Lauth bringt den Ball mit dem Rücken zum Tor am Fünfmeterraum nicht unter Kontrolle.

14. Minute:
ecke Eckstoß für 1860 München

13. Minute:
Von einer neuen Trainerhandschrift ist bei den Löwen noch nicht viel zu sehen, aber vielleicht sollte man da auch nicht unbedingt zu viel erwarten.

12. Minute:
1860 mal mit etwas Platz aber rechts am Strafraum kommt Stoppelkamp ins Straucheln und so ist die Chance schon im Ansatz dahin.

10. Minute:
Zehn Minuten sind vorbei. Aalen setzt die ersten Duftmarken, in der Offensive wird besser nachgerückt als beim Gegner.

9. Minute:
Die Sechziger versuchen es auch mal über links mit Wojtkowiak, aber dessen Hereingabe ist harmlos, weil er den Ball nicht richtig trifft beim Flanken.

8. Minute:
Und noch einmal die Gastgeber. Diesmal probiert es Valentini aus ganz spitzem Winkel links im Strafraum, trifft aber mit links nur das Außennetz. Kiraly wäre da aber wohl auch wieder dran gekommen.

7. Minute:
chance Erste dicke Chance des Spiels. Leandro passt an den 16er zu Lechleiter, der da viel zu viel Platz hat und mit links abziehen kann. Sein Schuss aus 15 Metern kommt ein bisschen zu zentral und so kann Kiraly den Ball mit einem Reflex noch mit der rechten Hand zur Seite abwehren.

6. Minute:
Weiter tut sich wenig im Spiel nach vorn. Bei beiden Mannschaften. Es wird viel gearbeitet - mit und ohne Ball.

4. Minute:
Im Vorjahr gab es hier ein 1:1, in München siegten die Sechziger 3:0.

3. Minute:
Erst tasten sich die Teams ab, aber dann ist Lauth plötzlich am 16er wacher als Hübner und bugsiert den Ball im Fallen nur rund anderthalb links neben das Tor. Da sah der Aalener Abwehrspieler gar nicht gut aus.

2. Minute:
Herbstliche Bedingungen auf der Ostalb. Es sind rund 15 Grad, im Moment ist es immerhin trocken. Die Stimmung hier ist trotzdem gut.

1. Minute:
Der Ball rollt, Aalen hat angestoßen.

Die Mannschaften kommen. Gleich geht's los in der Scholz-Arena.

In Aalen hat man den Trainerwechsel beim heutigen Gegner durchaus aufmerksam registriert. "Ein neuer Coach bringt automatisch neue Ideen mit. Insofern ist es für uns etwas schade, dass in diesem Punkt etwas wegfällt. Wir werden daher viel mehr Aufmerksamkeit auf unser Spiel legen", sagt Aalens Trainer Stefan Ruthenbeck. Nach durchwachsenem Start hat sich sein Team mittlerweile gefunden und nach dem 4:0-Sensationssieg gegen Kaiserslautern auch zuletzt beim 1:1 in Karlsruhe gepunktet.

"Das Prickeln ist immer noch da", sagt Funkel, der zuletzt in der Saison 2011/12 bei Alemannia Aachen in der Zweiten Liga tätig war. Die Aufgabe mit den Löwen ist für ihn eine ganz besondere, dabei ist das Ziel der Münchner klar: Es soll endlich zurück in die Bundesliga gehen. Soweit denkt Funkel vor dem heutigen Spiel in Aalen aber noch nicht: "Ich hoffe, dass die Mannschaft bereits einiges von dem umsetzen wird, was wir trainiert haben", gibt sich der 59-Jährige eher zurückhaltend.

Premiere für Friedhelm Funkel: Das Trainerurgestein gibt heute seinen Einstand auf der Bank von 1860 München. Die Löwen hatten sich nach dem 0:2 vor zwei Wochen daheim gegen Sandhausen von Alexander Schmidt getrennt - wohl auch, um nicht erst dann reagieren zu müssen, wenn es zu spät ist. Denn mit neun Punkten sind die Sechziger einigermaßen im Soll, spielerisch aber gab es unter dem alten Coach keine Fortschritte.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel VfR Aalen gegen 1860 München.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal