Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

St. Pauli - FSV Frankfurt live: 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

St. Pauli - FSV Frankfurt 2:1

13.09.2013, 13:06 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:1

1:0 Verhoek (3.)

2:0 Rzatkowski (58.)

2:1 Kapllani (63.)

14.09.2013, 13:00 Uhr
Hamburg, Millerntor
Zuschauer: 27.863

Das war's vom Spiel in Hamburg. Ab 15.15 Uhr sind wir mit dem Live-Ticker von den Spielen der Bundesliga für Sie da.

Das Millerntor feiert, der FC St. Pauli schlägt den FSV Frankfurt mit 2:1 und macht einen Schritt heraus aus dem grauen Mittelfeld der Tabelle. Über weite Strecken allerdings waren die Gäste aus Frankfurt ein Gegner auf Augenhöhe und dem möglichen Ausgeich sehr nahe. Doch in die Druckphase der Hessen herein platzte das zwischenzeitliche 2:0 für St. Pauli durch Rzatkowski (58.). Nur fünf Minuten später konnte Frankfurts Kapllani zwar noch für den Anschlusstreffer sorgen, doch dabei sollte es bleiben. St. Pauli feiert einen Arbeitssieg, während die Gäste nach zuletzt vier Spielen ohne Niederlage erstamls wieder als Verlierer vom Platz gehen.

90. Minute:
Und dann ist Schluss am Millerntor, St. Pauli schlägt den FSV Frankfurt mit 2:1!

90. Minute:
St. Pauli kann sich in der Hälfte der Gäste festsetzen, das dürfte es gewesen sein.

90. Minute:
gelb Marc Rzatkowski ist rechts zu schnell für Oumari und der Frankfurter sieht ebenfalls Gelb.

90. Minute:
Die letzten 60 Sekunden laufen, es gibt noch einmla Freistoß für St. Pauli rechts am Flügel.

90. Minute:
In Unterzahl wird das wohl nichts mehr für die Gäste aus Hessen. Frankfurts Klandt schlägt einen Freistoß aus der eigenen Hälfte in St. Paulis Strafraum, aber Rukavytsya kommt nicht ran.

90. Minute:
Es werden satte drei Minuten Nachspielzeit angezeigt.

89. Minute:
gelb/rot Maier mit der Konterchance für St. Pauli und Teixeira entscheidet sich im Mittelfeld für das taktische Foul. Er hatte schon Gelb und sieht nun die Ampelkarte und muss runter!

89. Minute:
Hoch und weit segelt Yelens Freistoßflanke in den 16er der Gastgeber, die den Ball locker abfangen.

88. Minute:
Zuschauer fragt: "Wie auffällig ist Buchtmann?" 60 Minuten lang hatte er immer wieder auch Akzente nach vorn gesetzt. Inzwischen ist er nur noch mit Defensivaufgaben betraut.

87. Minute:
St. Pauli spielt jetzt quasi mit drei Sechsern. Kringe, Buchtmann und Boll machen in der Mitte dicht.

86. Minute:
Kringe gleich mit der Balleroberung, aber der Konter der Gastgeber verebbt dann im Mittelfeld.

85. Minute:
Viel Applaus der Fans für Bartels, der für Routinier Kringe den Platz räumt.

85. Minute:
auswechslung Florian Kringe kommt für Fin Bartels ins Spiel

83. Minute:
Aktuell sieht es eher nach dem 3:1 als nach dem 2:2 aus. St. Pauli wirkt jetzt den Tick besser.

82. Minute:
gelb Nils Teixeira mit dem Textilvergehen gegen St. Paulis Bartels. Gelb für den Frankfurter.

81. Minute:
chance Dann der schnelle Gegenzug der Gastgeber. Sebastian Maier geht aufs Tor zu und zieht aus 20 Metern satt ab, er setzt den Ball aber etwas zu hoch an.

80. Minute:
Erstmals tritt Frankfurts Rukavytsya links am Flügel in Aktion, aber seine flache Hereingabe landet nur bei Gonther.

79. Minute:
Frankfurt mit neuem Schwung. Yelen will abschließen, aber dann wird sein Schuss aus der 2. Reihe abgeblockt.

78. Minute:
auswechslung Jan-Philipp Kalla kommt für Kevin Schindler ins Spiel

78. Minute:
auswechslung Sebastian Maier kommt für Lennart Thy ins Spiel

77. Minute:
gelb Die Konterchance für die Gäste. Leckie nimmt im Mittelfeld Fahrt auf und Rzatkowski bremst ihn unfair aus. Gelb für Rzatkowski.

77. Minute:
Das Stdion ist nicht ganz ausverkauft. Exakt 27.863 Fans sind gekommen, und das gegen die vermeintlich graue Maus FSV Frankfurt.

76. Minute:
Noch ist rund eine Viertelstunde zu spielen. Bislang hat der FC St. Pauli rund 50 % Ballbesitz, führt aber knapp mit 2:1. Mehr Daten und Statistiken zum Spiel gibt es unter "Spielervergleich" und "Teamvergleich"!

75. Minute:
Nun ist auch die Kulisse wieder voll da. "St. Pauli, St. Pauli", schallt es durchs Stadion.

74. Minute:
St. Pauli-Coach Frontzeck wird vom 4. Offiziellen ermahnt, er hatte ein Handspiel der Frankfurter moniert.

73. Minute:
Den Gästen unterlaufen jetzt vermehrt Abspielfehler, offenbar lassen die Kräfte bei den Hessen nach.

72. Minute:
Gut erobert Rzatkowski den Ball links am Flügel, doch danach misslingt das Zusammenspiel mit Thy.

71. Minute:
St. Pauli ist wieder vollzählig und die Fans feiern bereits den Heimsieg. Verfrüht?

70. Minute:
Die Gastgeber spielen zunächst in Unterzahl weiter. Aber John Verhoek kommt gleich zurück aufs Feld.

69. Minute:
Oje, St. Paulis John Verhoek hat sich wohl am Sprunggelenk verletzt. Frontzeck muss wohl wechseln.

68. Minute:
Noch bleibt den Gästen genug Zeit für den Ausgleich und verdient wäre er allemal.

65. Minute:
auswechslung Chhunly Pagenburg kommt für Joni Kauko ins Spiel

67. Minute:
ecke St. Pauli hat sich jetzt wieder gefunden. Es gibt Ecke von rechts, aber keine Gefahr für Klandt.

65. Minute:
auswechslung Zafer Yelen kommt für Denis Epstein ins Spiel

65. Minute:
auswechslung Nikita Rukavytsya kommt für Michael Görlitz ins Spiel

63. Minute:
gelb Tschauner meckert, will ein Foul von Kapllani gesehen haben und sieht dafür Gelb.

63. Minute:
tor Toooooooooooooooooooooooor, Kapplani macht den 1:2-Anschlusstreffer für Frankfurt! Epstein geht links den Flügel entlang und bringt den Ball scharf vors Tor. Kapllani nimmt den Ball mit der Hacke mit und von Halstenbergs Körper abprallend rollt der Ball an Tschauner vorbei über die Torlinie!

61. Minute:
Möhlmann reagiert, er wird gleich Nikita Rukavytsy und Yelen ins Spiel bringen.

60. Minute:
Nun will St. Pauli alles klar machen, aber Bartels' Lupfer geht nicht nur über den Keeper Klandt sonder auch deutlich über das Tor hinweg.

60. Minute:
Eine Stunde ist gespielt. Bislang hat der FC St. Pauli rund 50 % Ballbesitz. Mehr Daten und Statistiken zum Spiel gibt es unter "Spielervergleich" und "Teamvergleich"!

59. Minute:
Das bitter für die Gäste, die hier drauf und dran waren den Ausgleich zu markieren.

58. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooooor, Marc Rzatkowski macht das 2:0 für St. Pauli! Entlastungsangriff der Gastgeber, Bartels geht rechts auf und davon und legt gut für Rzatkowski am 16er ab. Der nimmt Maß und trifft per Flachschuss mit links aus 19 Metern links unten zum 2:0!

57. Minute:
Die Fans merken, dass ihr Team sie jetzt braucht. Sie feuern den FC St. Pauli lautstark an.

56. Minute:
Wieder nimmt Epstein links Fahrt auf, aber diesmal kann ihn Thorandt im 16er abblocken.

55. Minute:
Nun hält es auch Pauli-Coach Frontzeck nicht mehr auf der Bank, die Gastgeber haben ihre Linie verloren.

54. Minute:
St. Pauli steht mit allen Mann in der eigenen Hälfte, die Fans müssen aktuell um ihr Team zittern.

53. Minute:
Immer wieder bricht links Epstein in den Hamburger 16er durch. Schindler ist weiterhin überfordert.

52. Minute:
Jeder Ballkontakt der Gastgeber wird jetzt bejubelt. St. Pauli zieht sich weit zurück und lässt die Gäste kommen.

51. Minute:
Nun läuft Christopher Buchtmann wieder rund, Kringe kann sich wieder setzen.

50. Minute:
St. Paulis Buchtmann hat sich das Knie verdreht und scheint nur unter Schmerzen weiter zu machen. Kringe macht sich schon warm.

49. Minute:
Jubel bei den St. Pauli-Fans, aber Thys Treffer kann nicht zählen. Er trifft aus 13 Metern halblinks, stand aber beim Anspiel klar abseits und die Fahne ist oben... kein Treffer.

49. Minute:
ecke Die Gästeecke im Anschluss bringt nichts ein....

48. Minute:
chance Es brennt erneut im Hamburger 5er. Leckie mit dem Sprint den Strafraum und St. Paulis Gonther kann am 5er im Getümmel gerade noch vor Kapllani zur Ecke kären.

47. Minute:
Ruppiger Start in die zweite Hälfte. Frankfurts Konrad wird von Schiri Kampka nach seinem Foul an Rzatkowski letztmals ermahnt.

46. Minute:
Beide Teams machen zunächst unverändert weiter.

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Referee Robert Kampka hat die zweite Hälfte am Millerntor angepfiffen. Der FC St. Pauli hat nun Anstoß.

Durchaus glücklich führt der FC St. Pauli zur Pause gegen den FSV Frankfurt. Allerdings begannen die Gastgeber wie die Feuerwehr und gingen mit dem ersten guten Angriff durch John Verhoek bereits nach drei Mnuten in Front. Doch der Treffer beflügelte nur die Gäste. Frankfurt wurde von Minute zu Minute stärker und hätte nach Chancen von Epstein und Kapllani längst ausgleichen können. Doch der starke Tschauner im Tor des FC St. Pauli bewahrte sein Team bislang vor dem Ausgleich. Das wird noch ein ganz heißer Tanz für die Gastgeber. Gleich geht's weiter - dran bleiben.

45. Minute:
schiri Und dann ist Pause am Millerntor, der FC St. Pauli führt mit 1:0 gegen den FSV Frankfurt.

45. Minute:
Es werden 60 Sekunden Nachspielzeit angezeigt.

44. Minute:
Benno Möhlmann hält es nicht mehr auf der Bank, er tigert die Linie entlang.

43. Minute:
Frankfurt hat in den letzten 25 Minuten viel investiert, das hat auch ordentlich Kraft gekostet.

42. Minute:
St. Pauli will jetzt nur noch mit der Führung in die Pause, es wird nicht mehr viel riskiert.

41. Minute:
chance Schindler mir der feinen Vorarbeit von rechts in den Frankfurter 16er. Rzatkowski fackelt nicht lange und nimmt den Ball volley - aus 13 Metern genau auf Klandt.

40. Minute:
Harmlos. Görlitz mit der Gästeecke von links genau in die Arme des sicheren Tschauner.

40. Minute:
ecke 4. Eckstoß für FSV Frankfurt

39. Minute:
Frankfurts Leckie und Epstein wechseln immer wieder die Flügel, spielen sehr flexibel.

37. Minute:
chance Wieder die Frankfurter. Zentral im 16er schließt Kapllani per Kopf aus 9 Metern ab, aber Tschauner steht gut und packt sich sicher das Leder!

37. Minute:
Letzte Ermahnung von Kampka in Richtung Gonther. Noch ein Foul, dann gibt's Gelb für den Hamburger.

36. Minute:
St. Paulis Schindler kann einem leid tun. Immer wieder ist er zu langsam gegen Epstein und Leckie.

35. Minute:
Aufregung am Frankfurter 16er. Bartels und gleich danach Buchtmann ziehen aus der 2. Reihe ab, aber Huber und Schlicke werfen sich immer wieder mutig in die Schussbahn!

34. Minute:
Frankfurt kann die Ecke abwehren, aber St. Pauli setzt gut nach und sichert sich die Kugel im Mittelfeld.

33. Minute:
ecke Immerhin. Bartels holt auf der anderen Seite mit einem abgeblockten Schuss die erste Ecke für die Hausherren heraus.

32. Minute:
Dauerdruck der Gäste. Immer wieder kommt der Ball von links vors Tor des FC St. Pauli, aber noch hält die Defensive der Gastgeber dicht.

31. Minute:
Nur rund 200 Fans aus Frankfurt haben die 500 Kilometer nach Hamburg auf sich genommen.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Jetzt hat der FC St. Pauli nur noch rund 47 % Ballbesitz. Mehr Daten und Statistiken zum Spiel gibt es unter "Spielervergleich" und "Teamvergleich"!

29. Minute:
Beste Phase der Gäste aus Frankfurt, die nun auch spielerisch das Match dominieren.

28. Minute:
chance Wieder die Gäste über rechts mit Görlitz. Dessen Ball findet Epstein links im 16er, aber sein Heber aus 14 Metern landet nur auf und nicht im Tor von Tschauner!

27. Minute:
Jede auch nur noch so kleine Chance der Gastgeber sorgt für Applaus auf den Rängen. Bartels' Ball auf Rzatkowski ist etwas zu ungenau, aber das Publikum ist dankbar.

25. Minute:
St. Pauli spürt, dass die Gäste nun auf den Ausgleich drücken. Da wird sicherheitshalber auch mal zurück zu Keeper Tschauner gepasst.

24. Minute:
St. Pauli mit dem Gegenzug. Marc Rzatkowski prüft Klandt aus der zweiten Reihe, aber kein Problem für den Gästekeeper.

23. Minute:
Inzwischen wäre der Frankfurter 1:1-Ausgleich hier mehr als verdient.

22. Minute:
chance Fast das 1:1! Epstein mit der Gästeecke von links. St. Pauli verliert das Luftduell und Oumaris Kopfball pariert Tschauner nur mit einer Klassetat auf der Linie!

22. Minute:
ecke Auf der andere Seite sorgt Epstein immer wieder für Unruhe vorm 16er der Hausherren. Ecke für die Gäste.

20. Minute:
chance Die Gastgeber mit dem flinken Thy. Der zieht von rechts nach innen und schließt aus rund 17 Metern flach ab - einen Meter rechts vorbei!

20. Minute:
St. Pauli sollte sich nicht so früh im Spiel auf der Führung ausruhen. Frankfurt

19. Minute:
Inzwischen reiben sich beide Teams in vielen kleinen Scharmützeln im Mittelfeld auf.

18. Minute:
Die Gastgeber wagen aktuell nicht viel nach von, im Mittelfeld schiebt man sich das Leder zu und lässt den FSV laufen.

17. Minute:
Inzwischen regnet es leicht in Hamburg, Flachschüsse dürften nun eine gefährliche Waffe sein.

16. Minute:
Erstmals kommt das Spiel der Gastgeber etwas ins Stocken, Frankfurt ist auf Augenhöhe mit dabei.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat der FC St. Pauli rund 56 % Ballbesitz. Mehr Daten und Statistiken zum Spiel gibt es unter "Spielervergleich" und "Teamvergleich"!

14. Minute:
Görlitz mit der Ecke von rechts für die Gäste, abe keine Gefahr für St. Pauli.

13. Minute:
ecke Auf der anderen Seite holt Görlitz die erste Ecke der Partie heraus.

13. Minute:
St. Pauli einmal über rechts, aber Buchtmanns Flanke schnappt sich Klandt ganz sicher.

11. Minute:
Die Partie ist unterbrochen, Frankfurts Konrad muss kurz behandelt werden. Er macht aber weiter.

10. Minute:
chance Es brennt in Paulis 16er! Frankfurts Denis Epstein läuft links am Flügel allen davon und passt von der Grundlinie vors Tor. Kapllani ist mit dabei und kurz vor der Torlinie kann Halstenberg den Ball im Fallen aus dem 5er bugsieren!

8. Minute:
Nun ist ein richtig gutes Fußballspel. Es geht hin und her - mit Feldvorteilen für St. Pauli.

7. Minute:
chance Fast der Ausgleich! Leckie entwischt Schindler in dessen Rücken und geht links in den 16er der Gastgeber. Tschauner kommt gut raus und wehrt exzellent per Fußabwehr ab!

6. Minute:
Nun will der FC St. Pauli mehr. Thy will links Halstenberg schicken, aber ein Frankfurter hat den Fuß am Ball.

5. Minute:
Die Stimmung auf dem Kiez ist am überkochen. Es ist laut.

4. Minute:
Nun muss der defensiv eingestellte FSV seine Kontertaktik über Bord werfen.

3. Minute:
tor Toooooooooooooooooooooooor, John Verhoek macht das 1:0 für St. Pauli! Schindler mit der feinen flachen Hereingabe von rechts vors Tor, am 5er schaltet John Verhoek am schnellsten trifft über Keeper Klandt hinweg in die Maschen!

3. Minute:
Wie immer herrscht am Millerntor allerbeste Fußballstimmung. Rzatkowski orm 16er mit der Hacke auf Buchtmann, aber der Ball ist etwas zu steil gespielt.

2. Minute:
Bei den Gastgebern gibt heute Schindler seinen Saisoneinstand. Nehrig musste sich kurzfristig angeschlagen abmelden.

1. Minute:
Schmuddelwetter in Hamburg. Bei rund 17 Grad ist der Himmel grau, der ein oder andere Schauer wird wohl noch runterkommen.

1. Minute:
Es geht los! Referee Robert Kampka hat die Partie am Millerntor freigegeben. Frankfurt hat Anstoß.

Schiedsrichter Robert Kampka führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

Möhlmann: "Ich glaube, dass sich unsere Mannschaft vom Potential und Können nicht hinter St. Pauli verstecken muss, sondern mithalten kann." FSV-Neuzugang Nikita Rukavytsya (kam aus Mainz) muss auf sein Debüt im Frankfurter Trikot noch warten. Der schnelle Australier steht zwar im Kader, ist aber zunächst nur Ersatz. Nicht im Kader stehen die verletzten Heubach (Aufbautraining nach Adduktoren-OP) Heitmeier (Sprunggelenk) und Kaffenberger (Oberschenkel).

Die Gäste aus Frankfurt haben sich nach schwachem Start mit zwei Niederlagen zum Auftakt gefangen. Aus den letzten vier Ligaspielen wurden stolze acht Punkte geholt und diese Serie soll in Hamburg fortgesetzt werden. Doch mit den enthusiastischen Fans im Rücken wachsen die Gastgeber regelmäßig am Millerntor über sich hinaus. "Da gilt es zum einen, sein ganzes Können abzurufen und zweitens, die Nerven zu behalten", weiß Frankfurts Coach Möhlmann.

Insbesondere für St. Paulis Stürmer John Verhoek ist die Partie eine besondere. In der letzten Saison hatte der Niederländer noch die Töppen für den FSV geschnürt und war mit zehn Saisontoren bester Schütze der Truppe von Benno Möhlmann. Heute ist das vergessen und es zählt nur ein Sieg für den FC St. Pauli, um aus dem grauen Mittelfeld herauszukommen. "Der FSV ist ein gefährliches Team, das vorwiegend auf Konter setzt. Hier sind Matthew Leckie und der neu dazu gekommene Nikita Rukavytsya zu beachten. In der Sturmmitte steht mit Edmond Kapllani ein Mann, der oft nur eine einzige Chance braucht, um ein Tor zu erzielen", warnt Verhoek vor seinen Ex-Kollegen.

Eine Partie auf Augenhöhe am Millerntor. Im Match des FC St. Pauli gegen den FSV Frankfurt treffen zwei punktgleiche Teams aus dem Mittelfeld der Tabelle aufeinander. Sowohl die Gastgeber als auch die Gäste aus Hessen weisen bislang zwei Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen auf. Naturgemäß wollen da beide Teams das Niemandsland der Tabelle schnellstmöglich verlassen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 12.45 Uhr vom Spiel FC St. Pauli gegen den FSV Frankfurt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal