Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

SC Freiburg - Slovan Liberec 2:2 - Europa League im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Europa League Live-Ticker  

Freiburg - Liberec 2:2

20.09.2013, 11:22 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:2

1:0 Schuster (22.)

2:0 Mehmedi (35.)

2:1 Kalitvintsev (67.)

2:2 Rabusic (74.)

19.09.2013, 21:05 Uhr
Freiburg, Mage-Solar-Stadion
Zuschauer: 18.000

Das war's im Live-Ticker mit dem EL-Spiel SC Freiburg gegen Slovan Liberec. Morgen geht es hier um 17.45 Uhr mit der zweiten Liga weiter. Vielen Dank, dass Sie dabei waren.

Was für ein Spiel in Freiburg! Der Sport-Club vergibt im ersten Gruppenspiel eine 2:0-Führung gegen Liberec, schenkt den Tschechen durch zwei ganz schwere Fehler hier noch einen Punkt. Erst ließ Torwart Baumann eine Schuss von Kalitvintsev durch die Hände rutschen, dann legte Mehmedi für Slovans Rabusic auf, der den Ausgleich erzielte. Freiburg musste heute viel Lehrgeld bezahlen und hätte am Ende sogar noch verlieren können. SC-Trainer Streich wird jede Menge mit seinem Team aufzuarbeiten haben. In der Verfassung der zweiten Halbzeit werden die Schwarzwälder in der Gruppe H durchgereicht.

90. Minute:
Aus! Schiedsrichter Cristian Balaj pfeift die Partie ab.

90. Minute:
ecke Schmid führt die folgende Ecke nur kurz auf Schuster aus, der von links hereinflankt. Krmas lauert am langen Pfosten, verfehlt das Tor aber!

90. Minute:
Zehn gegen Zehn in den letzten Sekunden. Freiburg wirft noch einmal alles nach vorn, holt noch eine Ecke raus.

90. Minute:
Bei Schusters folgendem Freistoß schiebt Krmas den Ball knapp am Tor vorbei, stand dabei aber im Abseits.

90. Minute:
gelb/rot Rybalka reißt Schuster bei einem Angriffsversuch zu Boden und sieht seine zweite Gelbe Karte - das ist erneut Gelb-Rot in dieser Partie!

90. Minute:
Vier Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

90. Minute:
ecke Sural schlägt den folgenden Eckball von rechts herein, was aber keine Gefahr bringt.

90. Minute:
auswechslung Francis Coquelin kommt für Admir Mehmedi ins Spiel

89. Minute:
chance Was für ein Pfund! Fleisman zieht mit links aus über 25 Metern ab. Baumann kann den Ball noch über die Latte lenken!

89. Minute:
Die Aktion gegen Schmid eben war auch kein elfmeterreifes Foul, da kann der Freiburger noch so heftig reklamieren.

88. Minute:
Sorg erkämpft sich auf der rechten Seite schön den Ball, seine Hereingabe wird von einem Tschechen direkt in die Füße von Schmid abgewehrt. Der geht im folgenden Zweikampf im 16er zu Boden, doch Schiri Balaj pfeift nicht.

87. Minute:
Schuster lässt sich bei der Ausführung etwas Zeit, der folgende Pass ist dann zu ungenau.

86. Minute:
Fleisman schickt Schuster im Mittelfeld zu Boden. Es gibt einen Freistoß für Freiburg.

85. Minute:
ecke Rybalka tritt einen weiteren Eckball von links herein - aber viel zu niedrig. Sorg kann abwehren.

84. Minute:
Krmas wird erstmal vom Platz geführt und behandelt. Aber er wird wohl weitermachen können.

83. Minute:
Sural rammt Krmas bei einer Angriffsaktion im Freiburger Strafraum um. Der Liberec-Spieler kommt trotz des heftigen Stürmerfouls ohne Verwarnung davon.

82. Minute:
Der Sport-Club macht sich gerade die tolle Leistung aus der ersten Hälfte kaputt und scheint sich um den Lohn seiner Arbeit zu bringen.

81. Minute:
Freiburg muss die letzten zehn Minuten plus Nachspielzeit mit nur noch zehn Mann überstehen. Jetzt dürfen keine Patzer mehr passieren wie eben bei den Gegentoren.

80. Minute:
auswechslung Sebastian Freis kommt für Mike Hanke ins Spiel

79. Minute:
Was ist da los? Guedé leistet sich zwei Handspiele innerhalb von nur zwei Minuten. Der Freiburger war erst in der 65. Minute eingewechselt worden.

78. Minute:
gelb/rot Guedé nimmt bei einem Kopfballduell erneut die Hand zur Hilfe und sieht seine zweite Gelbe Karte - das ist Gelb-Rot!

77. Minute:
chance Den folgenden Freistoß von Rybalka köpft Rabusic aus kurzer Distanz aufs Tor. Baumann wehrt ab, den Nachschuss setzt Rabusic an den Pfosten!

76. Minute:
gelb Guedé ist mit der Hand am Ball und sieht dafür die nächste Gelbe Karte.

75. Minute:
Was sind denn das für Patzer auf Freiburger Seite? Erst leistet sich Keeper Baumann einen kapitalen Bock und lässt einen Ball durchrutschen. Dann produziert Mehmedi diesen katastrophalen Fehlpass, der zum Ausgleich führt.

74. Minute:
tor Toooooooooor für Liberec! 2:2 durch Rabusic! Mehmedi spielt einen Querpass vor dem eigenen Strafraum direkt in die Füße von Rabusic. Der sagt danke, geht ein paar Schritte und überwindet Baumann aus 16 Meter mit rechts!

72. Minute:
Liberec hat hier schon vier Verwarnungen eingesammelt. Freiburg hat erst einmal Gelb gesehen. Diese und mehr Statistiken unter TEAMVERGLEICH.

71. Minute:
ecke Schmid tritt einen Eckball von der rechten Seite herein, der aber keine Gefahr für das Slovan-Tor bringt.

70. Minute:
gelb Rabusic legt Mehmedi und sieht die nächste Gelbe Karte der Partie.

69. Minute:
chance Auf der Gegenseite holt Schmid den Hammer raus und zieht von der rechten Strafraumecke ab. Sein Schuss geht nur knapp am Tor vorbei!

68. Minute:
Was für ein Patzer von Baumann, der bislang so gut gehalten hatte! Das ist ganz bitter!

67. Minute:
tor Tooooooor für Liberec! 2:1 durch Kalitvintsev, der aus 25 Metern mit rechts draufhält! Baumann lässt den Schuss aus mittiger Position durch die Hände flutschen. In einer Bogenlampe senkt sich der Ball ins Tor!

67. Minute:
ecke Rybalkas folgende Ecke von rechts bringt nichts ein.

67. Minute:
chance Baumann ist auf der Hut! Der SC-Keeper lenkt einen abgefälschten Schuss von Rybalka noch zur Ecke!

66. Minute:
Kerk wird mit viel Beifall der Freiburger Fans verabschiedet. Er machte vor allem im ersten Durchgang eine gute Partie.

65. Minute:
auswechslung Karim Guedé kommt für Sebastian Kerk ins Spiel

64. Minute:
Mit dem eingewechselten Kalitvintsev will Slovan-Trainer Silhavy die Offensivkraft seines Teams erhöhen. Freiburg muss wachsam bleiben.

63. Minute:
Slovans ausgewechselter Sakey hatte 34 Ballkontakte, spielte 25 Pässe. Diese und mehr Zahlen unter SPIELERVERGLEICH.

62. Minute:
auswechslung Vladyslav Kalitvintsev kommt für Isaac Sackey ins Spiel

61. Minute:
Kusnir schickt Sural auf der rechten Seite steil. Der Ball ist aber viel zu lang, Sural kommt nicht mehr ran.

60. Minute:
Nach einer Stunde Spielzeit häufen sich die Unkonzentriertheiten bei den Breisgauern. Freiburg verliert etwas den Faden.

59. Minute:
Nun verdaddelt Mehmedi an der rechten Seitenauslinie den Ball. Das geht aber gerade nochmal gut.

58. Minute:
SC-Trainer Streich holt Kerk nach dessen fahrlässigen Ballverlust eben an die Seitenlinie und redet auf den Youngster ein.

57. Minute:
ecke Die folgende Ecke durch Rybalka von der rechten Seite bringt nichts ein.

56. Minute:
chance Kerk verliert den Ball etwas leichtsinnig auf der rechten Seite. Delarge zieht auf und davon, seinen Schuss aus spitzem Winkel lenkt Krmas noch zur Ecke ab!

55. Minute:
Zehn Minuten sind im zweiten Durchgang nun gespielt. Der Freiburger Schwung der ersten Hälfte ist ein wenig dahin. Die Breisgauer müssen aufpassen, dass sie die Führung nicht verspielen.

54. Minute:
Freiburg hat in dieser Phase eine Ballbesitzquote von 52 Prozent. Diese und mehr Zahlen unter TEAMVERGLEICH.

53. Minute:
Begeisterung in Freiburg. Die SC-Fans machen auf den Tribünen ordentlich Alarm. Sie mussten ja auch lange auf einen Europapokal-Abend wie diesen warten.

52. Minute:
chance Nun probiert es Hanke! Freiburgs Stürmer hält mit rechts aus 22 Metern drauf. Kovar kann den leichten Aufsetzer sicher halten!

51. Minute:
Freiburg kommt in dieser Phase nicht richtig ins Spiel. Liberec lässt den Ball laufen, findet den Weg nach vorne aber nicht.

50. Minute:
Eine ganz kuriose Aktion war das eben. Doch Kovac schaltet sich schon wieder ins Angriffsspiel von Slovan ein. Der Liberec-Kapitän hätte die Partie fast vorzeitig entschieden.

49. Minute:
chance Das wäre fast ins Auge gegangen! Kovac spielt einen viel zu ungenauen Rückpass auf Kovar, der den Ball noch kurz vorm Überqueren der Torlinie erlaufen kann!

48. Minute:
Liberec muss nun mehr zeigen, und die Gäste marschieren nun auch nach vorne.

47. Minute:
Kusnir erläuft einen langen Ball auf der rechten Seite, kann sich aber nicht gegen zwei Freiburger durchsetzen.

46. Minute:
auswechslung Josef Sural kommt für Martin Frydek ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht's! Schiri Balaj pfeift die zweite Hälfte an. Liberec hat Anstoß.

Bei ersten Europapokal-Auftritt nach zwölf Jahren liefert der SC Freiburg eine überzeugende Vorstellung ab und geht mit einer 2:0-Führung über Liberec in die Kabine. Beide Mannschaften brauchten eine kleine Anlaufzeit, ehe sie richtig in der Partie waren. Die Breisgauer erspielten sich dann gute Möglichkeiten, benötigten aber einen umstrittenen Foulelfmeter, um in Führung zu gehen. Mehmedi legte mit einer tollen Einzelaktion nach, bevor Slovan dann den Druck etwas erhöhte. Kann der Sport-Club im zweiten Durchgang noch einen drauflegen? Es bleibt spannend in Freiburg!

45. Minute:
schiri Das war's im ersten Durchgang! Schiedsrichter Balaj pfeift zur Pause.

45. Minute:
Frydek muss nach einem Kopfballduell mit Fernandes angeschlagen vom Platz geführt werden. Der Freiburger kommt ohne Verwarnung davon.

44. Minute:
chance Was für ein Pfund! Auf der Gegenseite zieht Kerk mit links aus 22 Metern knallhart ab. Kovar kann den Ball gerade noch wegfausten!

43. Minute:
gelb Bei dieser Aktion geraten Kelic und Schuster im Fünfmeterraum aneinander. Der Freiburger wird anscheinend gewürgt, geht zu Boden - und Kelic sieht die Gelbe Karte.

42. Minute:
ecke Rybalka führt eine Ecke von links nur kurz aus, was aber nichts einbringt.

41. Minute:
gelb Schuster setzt sich mit gestrecktem Bein gegen Kusnir durch und sieht die Gelbe Karte.

40. Minute:
Fünf Minuten sind im ersten Durchgang noch zu spielen. Freiburg scheint die 2:0-Führung nicht zu reichen, sie marschiert nun wieder nach vorn.

39. Minute:
Freiburg gewann bisher 21 Zweikämpfe, Liberec dagegen nur 16. Diese und mehr Statistiken unter TEAMVERGLEICH.

38. Minute:
User "chrubler" fragt, ob die Führung verdient ist? Ja, das ist sie. Freiburg liefert bislang einen überzeugenden Europapokal-auftritt ab.

37. Minute:
Es läuft bei Freiburg. Aber der Bundesligist muss wachsam bleiben und darf vor allem in der Defensive nicht die Konzentration verlieren.

36. Minute:
Ein ganz feines Tor der Freiburger! Mehmedi hat einfach die Initiative ergriffen, mit einer tollen Finte einen Gegenspieler genarrt und stramm abgezogen.

35. Minute:
tor Tooooooooor für Freiburg! 2:0 durch Mehmedi, der in Richtung Slovan-Strafraum marschiert, Rybalka aussteigen lässt und mit rechts aus 18 Metern einschießt! Kovar ist noch dran, kann aber nichts mehr ausrichten.

34. Minute:
Liberec übernimmt hier nun die Regie, drängt immer stärker auf den Freiburger Strafraum.

33. Minute:
gelb Freiburgs Fans stockt der Atem, sie erwarten einen Elfmeter für die Gäste. Stattdessen gibt es Gelb für Rybalka wegen einer Schwalbe. Eine mutige Entscheidung!

32. Minute:
Schiri Balaj pfeift einen Zweikampf im Freiburger 16er ab. Rybalka geht im Duell mit Fernandes zu Boden.

31. Minute:
chance Die Riesenmöglichkeit für Liberec! Rabusic flankt von links fast von der Grundlinie an den langen Pfosten, wo Delarge den Ball mit einem Ausfallschritt aus kurzer Distanz ans Außennetz schiebt!

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist nun in Freiburg gespielt. Die Führung der Breisgauer geht in Ordnung, sie sind das bessere Team.

29. Minute:
Freiburgs Trainer Christian Streich steht unruhig und nervös an der Seitenlinie. Bislang kann er mit dem Auftritt seines Teams allerdings zufrieden sein.

28. Minute:
Sorg wirft den Ball weit von der rechten Seite auf Hanke ein, der dann einen Doppelpass mit Sorg probiert. Das geht schief.

27. Minute:
Liberec kommt bisher auf zwei Torschüsse, Freiburg zielte achtmal auf den gegnerischen Kasten. Diese und mehr Zahlen unter TEAMVERGLEICH.

26. Minute:
chance Rabusic köpft genau am Elfmeterpunkt stehend den Ball mit viel Wucht klar über das Tor von Baumann!

25. Minute:
Auf der Gegenseite legt sich erneut Rybalka den Ball zu einem Freistoß aus gut 25 Metern von der linken Seite zurecht.

24. Minute:
Schiedsrichter Balaj ließ sich auch viel Zeit mit seiner Entscheidung - so als wäre er sich nicht ganz sicher.

23. Minute:
Der Elfmeter war aber umstritten. Das Foul von Kusnir an Günter begann schon vor dem 16er, doch der Freiburger hob sehr effektvoll in den Strafraum ab.

22. Minute:
tor Tooooooooor für Freiburg! 1:0 durch Schuster, der den Elfer halbhoch und mittig im Tor versenkt. Kovar fliegt in die linke Ecke.!

21. Minute:
elfer Elfmeter für Freiburg! Kusnir legt Günter kurz hinter der Strafraumgrenze!

20. Minute:
gelb Kusnir reklamiert lautstark nach einer Schiedsrichter-Entscheidung und sieht dafür die erste Gelbe Karte der Partie.

19. Minute:
Slovans Rybalka hatte bislang zwölf Ballkontakte, schlug neun Pässe. Diese und mehr Zahlen unter SPIELERVERGLEICH.

18. Minute:
chance Achtung, Freiburg! Rybalka zieht erneut einen Freistoß herein, diesmal aus gut 28 Metern von der linken Seite. Baumann ist zur Stelle und faustet den Ball heraus.

17. Minute:
ecke Die folgende kurz ausgeführte Ecke von Kerk von der rechten Seite bringt nichts ein.

16. Minute:
chance Das war knapp! Günter schlägt eine hohe Flanke von links an den langen Pfosten, wo Mehmedi mit seinem Kopfball aus kurzer Distanz an Kovar scheitert!

15. Minute:
Die Freistoßmöglichkeit verpufft, da Rybalkas Hereingabe nicht bei einem Mitspieler ankommt.

14. Minute:
Nicht ungefährlich! Liberec erhält einen Freistoß aus zentraler Position und über 30 Metern Entfernung. Rybalka steht bereit.

13. Minute:
chance Eine feine Einzelaktion! Günter zieht aus dem Gewühl von der linken Strafraumecke mit links ab. Sein halbhoher Schuss geht rechts am Tor vorbei!

12. Minute:
chance Auf der Gegenseite ist Rabusic von Schuster nicht zu bremsen, zieht in die Mitte und halt aus 17 Metern drauf. Baumann hat mit dem Flachschuss keine Probleme!

11. Minute:
ecke Kerk gibt die erste Ecke für Freiburg von rechts flach in den 16er rein, wo Schmid aus 13 Metern sofort abzieht. Sein Schuss wird noch von einem Slovan-Spieler ins Toraus gelenkt, doch Schiri Balaj entscheidet auf Abstoß.

10. Minute:
Stark gemacht! Schmid legt vorm Strafraum auf Hanke ab, der den Ball weiter nach rechts auf Sorg leitet. Dessen Schuss aus 13 Metern wird zur Ecke abgeblockt.

9. Minute:
chance Kerk hebt den folgenden Freistoß mit links direkt vors Tor, wo Kovar den Ball sicher abfangen kann.

8. Minute:
Kerk steht zu einem Freistoß an der rechten Strafraumseite bereit. auch Schmid könnte schießen.

7. Minute:
chance Nun probiert es Schmid! Der Mittelfeldspieler, der gerade verlängert hat, zieht aus fast 20 Metern ab. Sein Flachschuss rauscht rechts am Tor von Kovar vorbei!

6. Minute:
Freiburg kommt in dieser Startphase auf eine Ballbesitzquote von über 67 Prozent. Diese und mehr Statistiken unter TEAMVERGLEICH.

5. Minute:
Fünf Minuten sind in Freiburg nun gespielt, beide Teams sind noch eindeutig in der Abtastphase.

4. Minute:
ecke Pavelka tritt den ersten Eckball der Partie für Liberec von rechts herein, der aber wieder rausgeköpft wird.

3. Minute:
chance Die erste Möglichkeit! Hanke setzt sich auf der rechten Seite schön durch, flankt in die Mitte. Mehmedi steigt hoch, köpft den Ball aber über die Latte!

2. Minute:
Riesenstimmung im Freiburger Stadion, das im Europapokal nur für 18.000 Zuschauer zugelassen ist. Bis kurz vor Spielbeginn gab es noch Restkarten.

1. Minute:
Auf geht's! Der rumänische Schiedsrichter Cristian Balaj pfeift die Partie an. Freiburg hat Anstoß.

Liberec ist seit fünf Europapokalpartien ungeschlagen (vier Siege, ein Remis) und schlug in den Play-offs Udinese Calcio. Sechsmal traf der Klub, der in diesem Jahr seinen 55. Geburtstag feiert, auf einen Bundesliga-Verein: Viermal auf Dortmund, zweimal auf Schalke 04. Die Bilanz ist deutlich: Zwei Unentschieden und vier Niederlagen. Seine drei Begegnungen in Deutschland verlor Slovan allesamt bei 2:8 Toren.

Gegner Slovan ist in Deutschland recht unbekannt. Der dreimalige tschechische Meister und Dritte der abgelaufenen Saison nötigt SC-Trainer Christian Streich aber Respekt ab: "Liberec spielt kompakt, ist sehr konterstark und mental eine ganz starke Mannschaft." Das Team von Trainer Jaroslav Silhavy trennte sich in der heimischen Liga vorigen Freitag von Meister Pilsen 1:1 und steht aktuell auf dem dritten Platz.

Bei der dritten Europapokal-Teilnahme in der Vereinsgeschichte fehlen dem Sport-Club heute einige wichtige Spieler. Die Neuzugänge Vladimir Darida (Syndesmoseband) und Vaclav Pilar (Trainingsrückstand) fallen ebenso aus wie Mensur Mujdza (Knie), Vegar Eggen Hegenstad und Marco Terrazzino (beide im Aufbautraining).

Nach dem schlechten Ligastart mit Platz 17 (fünf Spiele, zwei Punkte) erhofft sich Freiburg gegen die Tschechen einen Schub für die Bundesliga. "Wir haben die Chance, uns Selbstvertrauen zu holen", sagt Mike Hanke. "Wir sind Mitfavorit in dieser Gruppe", ergänzt der Stürmer, der seine Knieverletzung auskuriert hat.

Europa, da sind wir! Nach 4305 Tagen Abstinenz betritt der SC Freiburg wieder die europäische Bühne. Die Vorfreude im Breisgau ist riesig, das Stadion ist ausverkauft ? nun sollen gegen Liberec gleich die ersten Punkte in der Gruppe H her. Präsident Fritz Keller bremst allerdings die Euphorie im Vorfeld: "Eine schwierige Gruppe und fußballerisch eine Herausforderung."

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Europa League. Heute berichten wir ab 20.50 Uhr vom Spiel SC Freiburg gegen Slovan Liberec.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal