Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

VfL Wolfsburg - VfR Aalen 2:0 - VfL siegt glanzlos dank Diego

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Pokal Live-Ticker  

Wolfsburg - VfR Aalen 2:0

25.09.2013, 09:19 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:0

1:0 Diego (45.)

2:0 Klose (82.)

24.09.2013, 19:00 Uhr
Wolfsburg, Volkswagen Arena
Zuschauer: 6.718

Das war's für heute aus Wolfsburg, es laufen aber bereits die Partien, die um 20.30 Uhr angepfiffen wurden. Klicken Sie sich rein und bleiben Sie mit uns auf Ballhöhe, von hier aus Tschüß und bis bald.

Mit einem glanzlosen 2:0-Sieg über den VfR Aalen zieht der VfL Wolfsburg in das Achtelfinale des DfB-Pokals ein, der Sieg für den Bundesligisten ist sicher verdient, auch wenn die Gäste hier hier phasenweise munter mitspielten und hinten lange gut standen. Diego ist mit einem Treffer und einem Assist der Mann des Tages, der Brasilianer nutzte jeweils eine Standardsituation und bringt seinen Verein so eine Runde weiter. Die Aalener können aber erhobenen Hauptes vom Platz gehen, sie hielten die Partie lange offen und agierten gut im Rahmen ihrer Möglichkeiten.

90. Minute:
Aalen nochmal mit einer Ecke von der rechten Seite und dann ist Schluss in Wolfsburg.

90. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

90. Minute:
Zwei Minuten sollen nachgespielt werden, auch die sind aber gleich abgelaufen.

90. Minute:
Die erste Ecke für die Gäste, Valentini tritt den Ball aber viel zu heftig, seine Hereingabe segelt über Freund und Feind hinweg.

90. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

90. Minute:
Der anschließende Freistoß wird gar nicht mehr konsequent nach vorne gespielt, beide Seiten haben sich offenbar mit dem 2:0 für den VfL arrangiert.

89. Minute:
Es geht in die letzten Minuten, Mössmer noch mal mit einem Foul am eben schon angeschlagenen Luiz Gustavo im Mittelfeld.

88. Minute:
Traut auf der anderen Seite mit einer Flanke auf das Tor, Benaglio muss da nicht eingreifen.

88. Minute:
Schäfer nochmal mit einem Abschluss für den VfL, sein Schuss aus über 20 Metern geht aber doch weit am Tor der Gäste vorbei.

87. Minute:
Das hat man auch nicht oft: Aalens Junglas sieht in der 87. Minute die erste Gelbe Karte der Partie.

87. Minute:
gelb Gelb für Manuel Junglas

86. Minute:
Stürmer Reichwein kommt beim VfR für Halbstürmer Klauß, der die beste Chance der Aalener in dieser Partie vergeben hat.

86. Minute:
auswechslung Marcel Reichwein kommt für Michael Klauß ins Spiel

85. Minute:
Noch sind fünf Minuten zu spielen, der Treffer zum 2:0 für die Gastgeber war hier aber aller Voraussicht nach mehr als eine Vorentscheidung.

84. Minute:
Der Assist zum 2:0 war Diegos letzte Aktion in dieser Partie, für ihn kommt Mittelfeldmalocher Jan Polak.

83. Minute:
auswechslung Jan Polák kommt für Diego ins Spiel

82. Minute:
tor Tooooooooor, Klose mit dem Kopf zum 2:0 für den VfL. Diego hatte mit einem Freistoß von der linken Seite vorbereitet, unbedrängt steigt Klose dann im Strafraum hoch und nickt aus sieben Metern platziert ein.

81. Minute:
Diego zeigt an, dass er ausgewechselt werden will, der Brasilianer wirkte in den letzten Minuten auch nicht gerade übermotiviert.

80. Minute:
Das Torschussverhältnis lautet inzwischen 23:3, ein Sieg der Wolfsburger wäre anhand dieser Zahlen zweifellos verdient.

79. Minute:
Noch etwas mehr als zehn Minuten, Lechleiter steht bei einem sonst aussichtsreichen Angriff der Aalener im Abseits.

78. Minute:
chance Und dann wieder Caligiuri, sein Kopfball aus sechs Metern landet aber über dem Tor, ein Aalener Abwehrmann hatte ihn letztlich erfolgreich gestört.

77. Minute:
Olic wäre bei Träschs Flachschuss beinahe noch reingegrätscht, fünf Meter vor dem Tor hätte er dann wohl getroffen.

76. Minute:
Wie beim Handball spielen die Wölfe um die gefährliche Zone vor dem Tor der Gäste herum, Träsch dann mit einem Versuch aus 24 Metern halbrechter Position, der Ball zischt aber am langen Pfosten vorbei.

75. Minute:
User albi fragt nach Aalens Außenverteidiger Daniel Buballa. Der hat sich beim 2:1-Sieg in Bochum die Nase gebrochen und kann heute nicht dabei sein.

74. Minute:
Lechleiter kann auf der linken Seite einen Steilpass von Valentini nicht erlaufen, noch bleibt den Gästen hier eine gute Viertelstunde.

73. Minute:
Eine neuer Offensivmann bei den Gästen, Junglas kommt für den eher zentral defensiv spielenden Leandro.

73. Minute:
auswechslung Manuel Junglas kommt für Leandro ins Spiel

72. Minute:
Und dann Caligiuri vor dem Tor, nach einer Flanke von Perisic wird ihm aber im letzten Moment der Ball vom Fuß gespitzelt.

71. Minute:
User Klaus fragt nach der Leistung des Wolfsburger Jokers Daniel Caligiuri. Der ist hier noch nicht groß in Erscheinung getreten, fällt im Spiel der Gastgeber aber auch nicht ab.

70. Minute:
Noch 20 Minuten Pokalfight in Wolfsburg, außer es geht hier doch noch in die Verlängerung.

69. Minute:
chance Perisic mit einem Schuss aus der Drehung und 22 Metern Torentfernung, um einen Meter streicht der Ball am rechten Pfosten vorbei.

68. Minute:
Stürmer für Stürmer, der junge Weiß ersetzt bei den Gästen den oft überfordert wirkenden Japaner Abe.

68. Minute:
auswechslung Fabian Weiß kommt für Takuma Abe ins Spiel

67. Minute:
Die Fans der Wölfe singen sich hier in Stimmung, das Geschehen auf dem Rasen taugt nicht unbedingt dazu, euphorisch zu werden.

66. Minute:
Aalen wird jetzt zusehends hinten rein gedrängt, Torchancen bleiben bei den spielbestimmenden Gastgebern aber Mangelware.

65. Minute:
Immerhin - eine Ecke, auch aus dieser Standardsituation resultiert aber keine Torgefahr.

64. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

64. Minute:
Perisic geht auf der linken Seite fast bis zur Grundlinie, seinen Schuss aus spitzem Winkel fängt Bernhardt ab, noch ist die Situation aber nicht ganz bereinigt.

63. Minute:
Die siebte Ecke für den VfL, Diegos Hereingabe wird aber erneut abgefangen.

63. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

62. Minute:
Träsch mit einer weiten Flanke von der rechten Seite, Diegos anschließender Abschluss wird auf Kosten der nächsten Ecke abgeblockt.

61. Minute:
Perisic setzt einen Freistoß aus knapp 30 Metern halbrechter Position direkt in die Mauer, die Abschlüsse der Wolfsburger kommen insgesamt zu ungenau.

60. Minute:
Jetzt kommt auch die offizielle Zuschauerzahl, 6.718 Fußballfreunde haben bei nasskaltem Wetter den Weg in das Wolfsburger Stadion gefunden.

59. Minute:
Auch der nächste Freistoß der Gäste wird abgefangen, der anschließende Konter der Wölfe versandet aber bereits im Mittelfeld.

58. Minute:
Der Freistoß bringt nichts ein, Benaglio schnappt sich den von Valentini vor das Tor geschlagenen Ball.

58. Minute:
Weiter geht es mit einem Freistoß für die Gäste, Luiz Gustavo ist inzwischen auch wieder mit von der Partie.

57. Minute:
Luiz Gustavo wird außerhalb des Spielfeldes an der Seitenlinie behandelt, hoffentlich kann der Brasilianer hier weiter machen.

56. Minute:
Dann der brasilianische Neuzugang der Wolfsburger am Boden, auch er hat sich offenbar ohne Fremdeinwirkung am Knöchel verletzt.

55. Minute:
Zehn Minuten sind im zweiten Durchgang gespielt, Luiz Gustavo setzt sich mit einem Distanzschuss auf die Tribüne in Szene.

54. Minute:
75% Ballbesitz und 14:3 Torschüsse sprechen hier klar für die Gastgeber, trotzdem ist für die weiter mutig mitspielenden Aalener noch alles drin.

53. Minute:
User chasniki fragt nach der Anzahl der Gäste-Fans. Das dürften etwa 50 sein, die die weite Anreise aus Schwaben auf sich genommen haben.

52. Minute:
Klauß für die Gäste im Abseits, nach Leandros feinem Anspiel wäre da sonst mal wieder mehr drin gewesen.

51. Minute:
Erster Konter der Gäste im zweiten Durchgang, Schäfer ist nach einem Seitenwechsel von Lechleiter aber vor Klauß zur Stelle und beendet den Angriff des Zweitligsiten.

50. Minute:
Wolfsburg rollt an, eine Flanke von Olic bleibt dann aber an einem Abwehrbein der Aalener hängen, der VfL bleibt anschließend in Ballbesitz.

49. Minute:
Die Ecke bringt nichts ein, die Wölfe agieren aber jetzt bissiger als über weite Strecken in der ersten Hälfte.

48. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

48. Minute:
Schäfer mit einer scharfen Hereingabe von der linken Seite, Hübner kann den Ball noch gerade so vor dem einschussbereiten Caligiuri zur Ecke ins Toraus grätschen.

47. Minute:
Wolfsburg wirkt jetzt entschlossen, man will sich hier offenbar nicht noch in die Bedroullie bringen lassen.

46. Minute:
Der Koreaner Koo kommt bei den Wölfen für Rodríguez, der im ersten Durchgang noch zu den besten beim VfL gehört hat.

46. Minute:
auswechslung Ja-Cheol Koo kommt für Ricardo Rodríguez ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht's in Wolfsburg, Anstoß hatten jetzt die Gäste von der Ostalb.

Mit einem schmeichelhaften 1:0 geht der VfL Wolfsburg beim Zweitrundenpokalspiel gegen den Zweitligisten aus Aalen in die Pause, ein genialer Moment von Rodriguez und Diego reichte, um gegen wacker mitspielende Gäste hier in Führung zu gehen. Rodriguez hatte seinem brasilianischen Nebenmann eine Ecke aufgelegt und dieser so aus über 20 Metern getroffen. Ansonsten machten die Hausherren hier nicht viel mehr als nötig und hatten sogar Chancen gegen sich, für die Aalener war der Gegentreffer kurz vor dem Pausenpfiff sicher eine bittere Pille. Wir melden uns mit dem Wiederanpfiff zurück, gleich geht es hier sicher spannend weiter.

45. Minute:
schiri Halbzeit in Wolfsburg, nach dem Tor wird gar nicht mehr angepfiffen.

45. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

45. Minute:
tor Tooooooor, Diego macht nach einer Ecke das 1:0 für den VfL. Der Ball kommt direkt zum Brasilianer, der 20 Meter vor dem Tor postiert ist und das Ding volley in die Maschen haut. Traut hatte offenbar sogar noch abgefälscht.

44. Minute:
Das hatten wir doch schon, Perisic mit einem Hammer aus der Distanz, wieder lässt Bernhardt nach vorne prallen und wieder ist kein einschussbereiter Wolfsburger zur Stelle.

43. Minute:
Diego hat in der Zentrale mal Zeit und Raum, kann sich dann aber nicht gegen den aufmerksam verteidigenden Valentini durchsetzen.

42. Minute:
Das war die bisher beste Gelegenheit der Partie, so langsam sollten die Wolfsburger hier doch gewarnt sein.

41. Minute:
chance ... und Lechleiter bedient Klauß, der allein auf das Tor zuläuft. Mit jedem Schritt wird er aber scheinbar nervöser und schiebt den Ball schließlích aus zehn Metern links am Tor vorbei.

40. Minute:
Auch diese Ecke verpufft, die Aalener können dann sogar kontern...

40. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

39. Minute:
Dann prüft Olic Keeper Bernhardt mit einem harten Schrägschuss, Aalens Schlussmann klärt auf Kosten einer Ecke.

38. Minute:
Zweite Ecke für den VfL, auch diese Standardsituation bringt aber keine Torgefahr.

38. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

37. Minute:
chance Freistoß für den VfR von der rechten Seite, Traut bringt das Ding hoch vor das Tor, Hübner kommt dann zwar an den Ball, kann diesen aber sieben Meter vor dem Kasten nicht verarbeiten, da war mehr drin.

36. Minute:
Trotzdem eine starke Aktion der Gäste, die die wenigen sich bietenden Chancen in den gegnerischen Strafraum zu kommen aber mutig nutzen.

35. Minute:
Konter der Aalener nach einer Unaufmerksamkeit von Naldo, Benaglio ist aber beim anschließenden Schuss von Lechleiter auf dem Posten.

34. Minute:
Der erwartete Wechsel, Vierinha wünschen wir gute Besserung.

34. Minute:
auswechslung Daniel Caligiuri kommt für Vieirinha ins Spiel

33. Minute:
Träsch aber zuvor noch mit einer weiten Flanke von rechts in den Strafraum der Aalener, Schäfer kann den halbhoch zu ihm kommenden Ball aber nicht vernünftig verarbeiten.

32. Minute:
Caligiuri macht sich an der Seitenlinie bereit, Coach Hecking wird beim VfL gleich wechseln.

32. Minute:
Die Partie ist unterbrochen, für Vieirinha geht es hier offenbar nicht weiter.

31. Minute:
Vieirinha am Boden, der Flüglflitzer der Wolfsburger ist da am 16er der Aalener ganz unglücklich umgeknickt.

30. Minute:
Die Wölfe weiter fahrig und unentschlossen, so mäßig engagiert ist die Gäste-Abwehr hier nicht zu knacken.

29. Minute:
Vieirinha nach einer Flanke von Rodriguez mit dem Kopf, der kleine Portugiese kann die Kugel aber nicht auf das Tor platzieren.

28. Minute:
Eine knappe halbe Stunde ist gespielt, zumindest ist die Stimmung im spärlich besetzten Stadion bisher gut.

27. Minute:
Wolfsburg mit Standfußball 30 Meter vor dem Tor der Gäste, Luiz Gustavo semmelt die Kugel dann ziemlich uninspiriert aus dieser Entfernung über den Kasten.

26. Minute:
Wieder so ein langer Ball in die Hälfte der Wolfsburger, Klauß kannn das Ding nicht erlaufen und steht zudem allein auf weiter Flur.

25. Minute:
Perisic mit einem Fehlpass in aussichtsreicher Position, so richtig konzentriert wirken die spielerisch überlegenen Gastgeber hier nicht immer.

24. Minute:
Aalens Hübner mit einem für Abe gedachten Steilpass auf der linken Seite, der Ball landet aber direkt im Toraus.

23. Minute:
Der Spielfluss ist bei den Wölfen dahin, Gefahr entsteht eigentlich nur durch Einzelaktionen, Diego aber verzieht aus knapp 30 Metern halbrechter Position.

22. Minute:
Schäfer dann mit einer hohen Hereingabe aus dem linken Halbfeld, Keeper Bernhardt fängt diese Flanke aber sieben Meter vor seinem Kasten ab.

21. Minute:
Freistoßflanke von der rechten Seite durch Rodríguez, wieder kann Aalens Barth die Situation vor dem Tor bereinigen.

20. Minute:
Dann mal ein Standard für die Gäste, von der Mittellinie wird der Ball aber zunächst einmal "hinten rum" gespielt.

19. Minute:
User expert fragt nach der Spielkleidung. Die Hausherren sind hier ganz in Weiß angetreten, die Gäste von der Ostalb tragen schwarze Trikots und schwarze Hosen.

18. Minute:
Der nächste Freistoß für den VfL, diesmal aus über 30 Metern zentraler Position, Naldo hämmert das Ding trotzdem auf das Tor, Bernhardt hat den Ball aber im Nachfassen sicher.

17. Minute:
Vieirinha geht mit viel Schwung bis zur Grundlinie, seine Hereingabe von der rechten Seite ist dann aber zu hoch angesetzt.

16. Minute:
Aalen präsentiert sich hier ganz clever und nutzt seine Möglichkeiten nach vorne zu spielen, die Hausherren hatten auch erst eine Halbchance.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt, ein Freistoß von Leandro aus der Distanz landet direkt im Toraus.

14. Minute:
Dann Klauß für die Gäste mit einer Flanke von der linken Seite, Benaglio fängt die Kugel aber vor dem lauernden Leandro ab.

13. Minute:
Freistoß für den VfL von der rechten Seite, Diego bringt das Ding hoch vor das Tor, Naldo ist dann im 16er zweimal am Ball, kann diesen aber nicht auf den Kasten befördern.

12. Minute:
Lechleiter geht auf der anderen Seite bis zur Grundlinie, gegen zwei Wolfsburger ist er dann aber mit seinem Latein am Ende.

11. Minute:
Das war ein starkes Stück von Perisic, sein harter Schuss kam ansatzlos und praktisch aus dem Stand.

10. Minute:
chance Perisic mit einem Abschluss aus 25 Metern halbrechter Position, seinen Hammer kann Keeper Bernhardt nur wegfausten, zu seinem Glück ist kein einschussbereiter Wolfsburger zur Stelle.

9. Minute:
Ideenreich ist das Angriffsspiel der Hausherren noch nicht gerade, die Aalener haben es bisher leicht, sich dagegen zu formieren.

8. Minute:
Erste Ecke für den VfL, Aalens Barth befördert den Ball anschließend aber mit dem Kopf aus der Gefahrenzone.

8. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

7. Minute:
Es geht weiter fast nur in eine Richtung, einen Abschluss von Naldo kann Gäste-Keeper Bernhardt nicht festhalten, Olic steht dann aber im Abseits.

6. Minute:
Perisic mit einem Distanzschuss in den Abendhimmel, aus knapp 30 Metern setzt der Kroate im VfL-Trikot den Ball weit über das Tor.

5. Minute:
Es ist das erwartete Bild, die Wölfe mit deutlichen Feldvorteilen, aber Aalen bleibt dran.

4. Minute:
Aalens Klauß dann plötzlich allein auf der linken Seite, sein Schuss aus 18 Metern halblinker Position landet aber im Seitenaus!

3. Minute:
Perisic mit einem überflüssigen Fehlpass, die Aalener können daraus aber zunächst kein Kapital schlagen.

2. Minute:
Die Wölfe wirken von Beginn an bissig, der Zweitligist soll hier gleich merken, wer Herr im Hause ist.

1. Minute:
Anstoß hatten die Gastgeber, Träschs anschließende erste Hereingabe von der rechten Seite segelt aber über Freund und Feind hinweg.

1. Minute:
Los geht's in Wolfsburg, der Ball rollt im DFB-Pokal.

Schiedsrichter der Partie ist Günter Perl aus Pullach. In der Vorsaison schieden die Aalener in der zweiten DFB-Pokalrunde im eigenen Stadion übrigens gegen Borussia Dortmund aus, beim 1:4 war vor einem Jahr ebenfalls Perl der Spielleiter.

Den Wechsel auf der Torhüterposition hatten die Aalener angekündigt, Daniel Bernhardt steht heute für Jasmin Fejzic zwischen den Pfosten, zudem ersetzt Jürgen Mössmer Buballa, Abe Takuma ist ebenfalls neu in der Startelf. Wolfsburg setzt wieder auf den bisher gesperrten Luiz Gustavo, Timm Klose ersetzt Robin Knoche und auch Ivan Perisic darf mal wieder von Beginn an ran.

Bei den Wolfsburgern steht Angreifer Bas Dost weiterhin verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Die Gäste müssen auf Andre Hainault verzichten, Daniel Buballa hat sich in Bochum einen Nasenbeinbruch zugezogen und kann ebenfalls nicht dabei sein.

VfR-Coach Stefan Ruthenbeck fühlt sich in der Außenseiterrolle offenbar ganz wohl, will im Fall der Fälle aber die Gelegenheit beim Schopfe fassen: "Von zehn Spielen gegen Wolfsburg gehen wir neun Mal als Verlierer vom Feld. Wir hoffen, dass sich morgen die eine Chance zu einer Überraschung auftut, die wir dann auch nutzen wollen," so Ruthenbeck gestern zu den Aussichten seiner Elf.

Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking erwartet gegen den Zweitligsiten nicht unbedingt ein leichtes Spiel: "Der VfR spielt eine gute Rolle in der Zweiten Liga und präsentiert sich als sehr homogene Einheit, in der jeder genau weiß, was er zu tun hat", warnte Hecking, machte aber gleichzeitig deutlich: "Berlin bleibt nach wie vor für uns ein lohnenswertes Ziel. Da wollen wir uns keinen Ausrutscher erlauben."

Zuletzt überraschten die Aalener ihre Konkurrenz mit einem 2:1-Sieg in Bochum und legten damit eine gelungene Generalprobe für die heutige Partie hin. Enrico Valentini und Robert Lechleiter nutzten dabei eiskalt ihre Möglichkeiten gegen ansonsten überlegen wirkende Bochumer. Der VfL landete unterdessen beim 2:1 gegen Hoffenheim seinen dritten Heimsieg in Folge, Mann des Tages war dabei Doppeltorschütze Ivica Olic.

Zweite Runde im DFB-Pokal, als klarer Favorit tritt der VfL Wolfsburg gegen den Zweitligsiten aus Aalen an, alles andere als ein Erfolg der heimstarken Wölfe wäre ein echter Pokal-Hammer. Der VfR ist im Unterhaus andererseits seit vier Spielen ungeschlagen und hat dabei unter anderem den 1. FC Kaiserslautern mit 4:0 nach Hause geschickt, da könnte doch auch heute was drin sein.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker vom DFB-Pokal. Heute berichten wir ab 18.45 Uhr vom Spiel VfL Wolfsburg gegen den VfR Aalen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal