Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1899 Hoffenheim - Energie Cottbus 3:0 - TSG gewinnt zähes Match

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Pokal Live-Ticker  

Hoffenheim - Cottbus 3:0

25.09.2013, 09:23 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

3:0

1:0 Süle (96.)

2:0 Firmino (104.)

3:0 Schipplock (117.)

24.09.2013, 20:30 Uhr
Sinsheim, Rhein-Neckar-Arena
Zuschauer: 11.579

Und das war es vom ersten Teil der Zweitrundenspiele im DFB-Pokal. Am Mittwoch sind wir ab 18.45 Uhr mit den weiteren acht Partien wieder für Sie live dabei. Bis dahin!

Am Ende setzt sich dann doch der Favorit durch. Allerdings war das heute über weite Strecken eine zähe Angelegenheit zwischen Hoffenheim und Cottbus. Die TSG fand kaum Mittel gegen den Zweitligisten, der gut die Räume zustellte und gelegentlich auch etwas nach vorne versuchte. Die Vorentscheidung in der notwendigen Verlängerung fiel nach einer Standardsituation bei der Energie-Torwart Almer patzte und Süle den Führungstreffer ermöglichte. Firmino machte mit dem 2:0 wenig später alles klar, Schipplocks 3:0 gestaltete den Sieg des Erstligisten am Ende deutlicher als es das Spiel war. Hoffenheim steht damit im Achtelfinale, Cottbus muss auf ein Erfolgserlebnis in der Liga hoffen.

120. Minute:
Dann ist es vorbei. Hoffenheim schlägt Cottbus nach Verlängerung 3:0.

119. Minute:
Schipplock will noch, möchte sich auch den Frust seines Reservistendaseins von der Seele spielen. Die Cottbuser hingegen hätten nach dem 0:2 schon am liebsten die Sachen gepackt.

118. Minute:
chance Gleich wieder Schipplock mit einer Chance. Rechts im 16er steht er ganz allein vor Almer, lupft den Ball aber etwas lässig über den Cottbuser Keeper und links am Tor vorbei.

117. Minute:
tor Tooooooooooooor! 3:0 durch Schipplock. Herdling bereitet über rechts mit einem flachen Pass an den Fünfer vor. Da läuft Schipplock seinem Gegenspieler weg und trifft dann aus kurzer Entfernung ins Tor.

115. Minute:
Noch fünf Minuten, dann ist es vorbei. Cottbus darf sich für eine engagierte Vorstellung loben lassen, aber die knappe Niederlage schmerzt am Ende dann doch und hilft in der momentanen Krisensituation natürlich gar nicht weiter.

114. Minute:
Und dann streckt Schipplock Banovic mit einem Schuss aus kurzer Distanz an den Kopf nieder. Der Cottbuser bleibt am Boden liegen, muss sich kurz berappeln, kann dann aber wohl weitermachen.

113. Minute:
ecke Nach der Ecke für die TSG geht es hintenrum. Der Ball bleibt in den Hoffenheimer Reihen.

113. Minute:
Salihovic erkämpft links am Strafraum gegen Bittroff den Ball und passt dann flach vor das Tor. Da kommt Herdling aber nicht zum Abschluss, weil Banovic noch mal alle Kraft zusammennimmt und rettet.

112. Minute:
auswechslung Letzter Wechsel bei Hoffenheim. Herdling ersetzt Firmino, der hier wohl mit seinem 2:0 alles klar gemacht hat.

111. Minute:
Volland über rechts und einer Flanke nah ans Tor. Almer packt im Nachfassen zu.

110. Minute:
Krämpfe bei Sanogo. Rivic und Salihovic helfen jeder an einem Bein des Cottbusers. Schöne Szene.

109. Minute:
Schipplock am gegnerischen 16er, aber da klappt dann das Zusammenspiel mit Volland nicht.

107. Minute:
Der Ball läuft jetzt locker durch die Hoffenheimer Reihen, das Selbstbewusstsein ist zurück. Cottbus will zwar noch, glaubt aber selbst nicht mehr so richtig an ein Comeback.

106. Minute:
schiri Hoffenheim stößt letztmals in diesem Spiel an.

105. Minute:
schiri Das war es mit der ersten Verlängerungshalbzeit. Die Teams wechseln die Seiten und dann geht es gleich weiter mit den letzten 15 Minuten in Sinsheim.

105. Minute:
Nun spricht alles für den Favoriten, bei dem sich nun auch spürbar Erleichterung breit macht.

104. Minute:
tor Toooooooooooooor! 2:0 durch Firmino. Ein weiter Ball von Almer ins Mittelfeld kommt postwendend zurück an den Cottbuser Strafraum. Firmino nutzt einen Ausrutscher von Börner und lupft den Ball dann geschickt über Almer zum 2:0 ins Netz.

103. Minute:
Salihovic wieder mit einem Freistoß, diesmal aus dem rechten Halbfeld. Aber der Standard ist harmlos, wie so oft heute. Nur beim Tor eben nicht.

101. Minute:
Energie versucht es, wirkt noch angriffslustig. Aber jetzt braucht der Zweitligist sicher auch ein bisschen Glück.

100. Minute:
Jetzt kommt sogar ein bisschen Stimmung auf in der nicht einmal halbgefüllten Arena. Aber das Spiel werden die Fans sicher ziemlich schnell vergessen.

98. Minute:
Kann Cottbus noch einmal antworten? Das ist natürlich schon ein Schock jetzt und nun muss der Gast natürlich sein defensiven Grundkonzept aufgeben.

97. Minute:
Ein Standard bringt den Favoriten auf Kurs. Aber Almer sah da alles andere als souverän aus. Es ist nicht der erste Fehler des Cottbuser Torwarts in den vergangenen Wochen.

96. Minute:
tor Tooooooooooooooor! 1:0 für Hoffenheim. Salihovic mit dem folgenden Freistoß aus dem rechten Mittelfeld. Almer springt am Ball vorbei, Vestergaard köpft an den Pfosten. Der Ball prallt zurück ins Feld, wo Süle ihn dann aus fünf Metern unter die Latte jagt.

95. Minute:
gelb Nach der Ecke sieht Rivic für ein taktisches Foul an Schipplock die Gelbe Karte, weil er den Konter der Hoffenheimer unterbinden muss.

94. Minute:
ecke Ecke für Cottbus, vorher schmeißt sich Polanski nach leichtem Kontakt mit Banovic theatralisch zu Boden. Schiri Sippel belässt richtigerweise bei einer Ermahnung für den Cottbuser.

93. Minute:
chance Knappe Sache! Vestergaard fälscht einen harmlosen Ball von Fomitschow im eigenen 16er ab und erwischt damit Grahl komplett auf dem falschen Fuß. Zum Glück für die TSG geht der Ball links neben das Tor.

93. Minute:
User "snecke" fragt nach dem frischeren Team? Kann man nicht sagen, Cottbus wirkt hier durchaus noch fit genug, um weiter dagegen zu halten.

92. Minute:
Rivic sucht Sanogo im 16er, aber da kommt nicht an den Ball, weil Grahl weit herausgekommen ist.

91. Minute:
auswechslung Letzter Wechsel bei Cottbus. Jendrisek kommt für den enorm fleißigen Stiepermann, der jetzt aber nicht mehr kann.

91. Minute:
schiri Dritter Anstoß der Partie, Cottbus führt ihn aus.

Keine Tore nach 90 Minuten. Damit war angesichts der vielen Gegentore für beide Mannschaften in dieser Saison eigentlich nicht zu rechnen. Wer dann aber das bisherige Spiel gesehen hat, wird kaum überrascht sein. Insgesamt gab es kaum Chancen, dafür jede Menge Kampf und Krampf, wobei das für Cottbus natürlich eher als Kompliment zu verstehen ist. Mal sehen, wer jetzt noch etwas zusetzen kann. Gleich geht's hier weiter!

90. Minute:
schiri Peter Sippel pfeift ab. Hoffenheim und Cottbus gehen in die Verlängerung.

90. Minute:
Hoffenheim baut Druck auf, kommt aber nicht mehr zum Abschluss und dann ist es erst einmal vorbei.

90. Minute:
Cottbus will sich jetzt erst einmal in die Verlängerung retten, die Mannschaft macht hinten dicht und lässt sich bei Ballbesitz viel Zeit.

90. Minute:
Drei Minuten Nachspielzeit - zunächst.

90. Minute:
Salihovic mit einer Ecke von links, die aber auch diesmal keine Gefahr bringt.

90. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

89. Minute:
Sechs Gegentore für Cottbus in den vergangenen beiden Zweitligaspielen. Heute, beim Bundesligisten, steht die Abwehr aber insgesamt recht sicher. Das ist schon mal positiv aus Sicht von Rudi Bommer.

88. Minute:
chance Noch mal Hoffenheim mit einer Chance. Schipplock verlängert per Hacke in den Strafraum auf Volland, der aber keinen Winkel mehr vor Almer hat und den Torwart der Cottbuser deshalb nur anschießt.

86. Minute:
Die Verlängerung rückt näher, irgendwie würde das zu diesem doch recht tristen 0:0 passen.

85. Minute:
User "SVW" fragt, wann die nächste Pokalrunde ausgelost wird? Am kommenden Sonntag macht das Bundestrainer Joachim Löw höchstpersönlich im Rahmen der ARD-Sportschau.

84. Minute:
gelb Stiepermann meckert und sieht dafür die Gelbe Karte.

83. Minute:
Beck bleibt liegen, Fomitschow hatte aber zuvor klar den Ball gespielt. Es geht dann auch recht schnell wieder beim Hoffenheimer Kapitän.

82. Minute:
Salihovic wieder mit einer nah ans Tor gezogenen Ecke, aber die Cottbuser lassen sich nicht überraschen.

82. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

80. Minute:
Noch zehn Minuten. Hoffenheim hat immer noch rund 70 Prozent Ballbesitz, aber die Überlegenheit ist nur ein statistischer Wert. Insgesamt ist es eine ausgeglichene Partie auf dürftigem Niveau.

79. Minute:
Langer Ball auf Sanogo, dem aber ein weiteres Mal die Mitnahme misslingt. Als Strafraumstürmer mag er einer der besten in der Zweiten Liga sein, wenn es um die Ballverarbeitung geht, ist das allenfalls Durchschnitt.

78. Minute:
Volland tankt sich rechts im Strafraum bis zur Grundlinie durch, wird dort aber von drei Gegenspielern bearbeitet und schließlich vom Ball getrennt.

77. Minute:
Cottbus ab und an jetzt mit Räumen, aber das spielen die Gäste dann auch nicht gut zu Ende. Dabei wäre da durchaus etwas drin für den vermeintlichen Außenseiter.

75. Minute:
11.579 Zuschauer sind offiziell dabei. So richtig begeistert von dieser Partie dürften die wenigsten sein.

74. Minute:
auswechslung Tarik Elyounoussi kommt für Tobias Strobl ins Spiel

74. Minute:
Hoffenheim versucht es immer wieder mit der spielerischen Lösung, das klappt aber zu selten. Ab und an blitzt es auf, aber insgesamt ist Cottbus weiter ein unbequemer Gegner für den Erstligisten.

73. Minute:
chance Derweil Volland mit einem Schuss nach klasse Vorarbeit durch Firmino von links. Vollands Linksschuss geht aber links oben am Dreiangel vorbei.

72. Minute:
auswechslung Fomitschow kommt bei Cottbus für Bickel, der durchaus auffällig war.

71. Minute:
Schöner Pass von Salihovic in den 16er auf Johnson, der sich gegen Börner dann aber nicht behaupten kann. Aber das war klasse gelupft zuvor von Salihovic.

70. Minute:
chance Noch 20 Minuten und Cottbus wird wieder mutiger. Bickel setzt sich im 16er gegen Beck durch, schießt dann aus spitzem Winkel mit links aber nur in die Arme von Grahl.

68. Minute:
Hoffenheim mit Schipplock, der von rechts aus ganz spitzem Winkel fast von der Torauslinie abzieht. Der Ball kommt so schlecht nicht, geht aber über die Latte ins Toraus.

67. Minute:
Interessante Entscheidung von Peter Sippel, der von Vestergaard gehalten wird und 25 Meter vor dem Hoffenheimer Tor zu Boden geht. Der Schiedsrichter lässt weiterlaufen.

66. Minute:
auswechslung Takyi kommt bei Cottbus für Kruska, der gut gespielt hat, nun aber offenbar leicht verletzt vom Platz muss.

65. Minute:
Hoffenheim ist ein bisschen gefährlicher in der zweiten Halbzeit, brennt aber weiter kein Feuerwerk ab. Das liegt aber auch am Gegner, der im Mittelfeld gut dagegen hält.

64. Minute:
Salihovic zieht eine Ecke von rechts direkt aufs Tor. Almer, dem die Sicht versperrt war, klärt mit einem Hechtsprung und einer Faustabwehr.

64. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

63. Minute:
Gute Schussposition für Bickel, aber der verzieht überhastet mit rechts aus 20 Metern. Da muss der Ball wenigstens in Tornähe landen.

62. Minute:
auswechslung Markus Gisdol reagiert und bringt mit Schipplock einen neuen Stoßstürmer für Modeste, dem heute nicht viel gelungen ist.

61. Minute:
chance Sieh an, Sanogo mit seiner ersten Chance. Sein Schuss mit links aus recht spitzem Winkel links im 16er wird von Grahl aber gut pariert.

60. Minute:
Sanogo in Aktion am gegnerischen Strafraum und dem Pass raus nach links zu Bickel. Dessen Flanke zurück nach innen ist dann aber zu schwach.

58. Minute:
User "Alex" fragt nach der Leistung von Sanogo auf Seiten der Cottbuser? Der spielt wieder eher unglücklich. Ihm verspringen die Bälle bei der Annahme oder unterlaufen eher plumpe Fouls. Für ein Tor ist er sicherlich immer gut, aber der große Kombinationsspieler ist er einfach nicht.

57. Minute:
Firmino legt mit dem Kopf vor für Volland, der den Ball dann aber rechts im gegnerischen Strafraum nicht unter Kontrolle bekommt. Da war mehr drin für die Hoffenheimer.

56. Minute:
Außenristschuss von Modeste ans linke Außennetz. Netter Versuch, aber letztlich nicht wirklich gefährlich. Aber immerhin mal ein Abschluss beim Mittelstürmer der Hausherren.

55. Minute:
Sah erst schlimmer aus, als es dann tatsächlich ist. Polanski steht wieder und wird gleich wieder mitwirken können bei Hoffenheim.

54. Minute:
Polanski bleibt nach Foul von Banovic auf dem Rasen liegen und braucht erst einmal Behandlung.

53. Minute:
Die Gastgeber gehen jetzt früher drauf, versuchen schneller und direkter zu spielen. Das sieht insgesamt ein bisschen zielstrebiger aus beim Bundesligisten.

51. Minute:
Nichts zu sehen von Firmino in Halbzeit eins und nun schon zwei Chancen nach der Pause für den Brasilianer. Den hatte Banovic bisher gut bewacht, aber das kann natürlich nicht über 90 Minuten immer zu 100 Prozent funktionieren.

50. Minute:
chance Nächste Chance für Hoffenheim durch Firmino. Der wird diesmal von Salihovic rechts im Strafraum eingesetzt, schießt dann aber aus spitzem Winkel mit rechts deutlich am langen Eck vorbei.

49. Minute:
Auf der Gegenseite wird Sanogo schön im Strafraum angespielt und hat eigentlich Platz. Aber dem Cottbuser Torjäger missrät die Ballannahme und so ist die Gelegenheit für die Gäste schnell wieder dahin.

48. Minute:
ecke Keine Gefahr nach der folgenden Hoffenheimer Ecke von rechts.

47. Minute:
chance Beste Offensivszene der Hoffenheimer. Firmino ist vor dem 16er nicht vom Ball zu trennen und zieht dann mit rechts ab. Almer muss sich lang machen, um den Schuss aufs rechte obere Eck zu parieren.

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, diesmal hat Cottbus angestoßen.

Der Bundesligist tut sich gegen den vermeintlich formkriselnden Zweitliga-Sechzehnten sehr schwer. Hoffenheim kam bisher kaum mal gefährlich vor das Tor und wirkt doch insgesamt im Offensivspiel ohne den nötigen Esprit. Cottbus hält gut dagegen und steht nicht nur hinten drin. Wenn die Mannschaft so weitermacht nach dem Wechsel, ist hier durchaus eine Überraschung drin. Dran bleiben, wir sind gleich zurück!

45. Minute:
schiri Dann ist Pause in Sinsheim. Bislang keine Tore zwischen Hoffenheim und Cottbus.

45. Minute:
gelb Gelbe Karte für Beck, der Bittroff an der Seitenlinie sperrt. Keine wirklich clevere Aktion des Hoffenheimer Kapitäns.

44. Minute:
Cottbus kontert noch einmal. Stiepermann spielt nach rechts zu Schulze, der dann zu schnell abschließt und den Ball flach aufs gegnerischen Tor schießt. Grahl hat freie Sicht und hält ohne größere Probleme.

43. Minute:
Das Spiel schleppt sich Richtung Pause. Hoffenheim wirkt ratlos, Cottbus ist erst einmal mit dem Erreichten zufrieden.

41. Minute:
Nun liegt Rivic am Boden, der weggerutscht war und dann von Polanski am Oberschenkel erwischt wurde. Es geht aber auch bei ihm wie schon zuvor bei Sanogo weiter.

40. Minute:
Noch fünf Minuten bis zur Pause in Sinsheim. Das Spiel reißt die wenigen Zuschauer hier nicht von den Sitzen, es passiert einfach viel zu wenig in den Strafräumen.

39. Minute:
Sanogo hat den Arm von Süle ins Gesicht bekommen und muss erst einmal an der Lippe behandelt werden.

37. Minute:
Hoffenheim bekommt kein Tempo ins eigene Spiel, natürlich auch weil die Gäste die Räume sehr eng machen. Und mit Hacke-Spitze-Einszweidrei wird es heute nichts werden.

35. Minute:
Verzweiflung? Ein bisschen sah das gerade so aus bei Salihovic, der aus 25 Metern und nicht besonders viel versprechender Position abzieht, den Ball aber haushoch drüber setzt.

34. Minute:
ecke Süle behindert nach der folgenden Ecke Energie-Torwart Almer im Fünfmeterraum. Klare Sache: Freistoß für Energie.

33. Minute:
chance Wieder Volland, diesmal flach aus 17 Metern. Almer streckt sich und wehrt den Ball zur Ecke ab. Vielleicht hätte er den auch festhalten können, die Aktion hatte ein bisschen was von Bahnschranke.

31. Minute:
Hoffenheim mit Volland, der es per Schlenzer aus 20 Metern versucht, den Ball aber links neben das Tor schießt.

30. Minute:
Guter Doppelpass von Sanogo und Stiepermann rechts in der gegnerischen Hälfte. So spielen die zwei fünf Gegner aus und Stiepermann kommt zum Schuss. Den setzt er aus 22 Metern mit links aber einen Tick zu hoch an.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist vorbei. Hoffenheim hat mehr vom Spiel, wartet aber noch auf die erste richtige Torchance. Von Klassenunterschied ist insgesamt nicht viel zu sehen.

28. Minute:
Hoffenheim schafft es jetzt aber wieder so wie in den ersten Minuten den Gegner hinten reinzudrängen. Und dann zeigen die Cottbuser sich auch sofort anfällig, da ist schon eine gewisse Verunsicherung bei den Gästen zu spüren.

27. Minute:
ecke Drei leichtfertig hergegebene Ecken von den Cottbusern, Hoffenheim macht aber nichts aus diesen Angeboten.

26. Minute:
Dann greift Almer komplett am Ball vorbei - rechts am Fünfer gegen Firmino. Zu seinem Glück gibt es anschließend nur Eckball für die TSG.

26. Minute:
ecke Wieder verschenken die Cottbuser leichtfertig einen Eckball, aber auch diesmal können die Hoffenheimer daraus kein Kapital schlagen.

25. Minute:
Firmino fährt den Arm gegen Banovic aus und darf sich durchaus glücklich schätzen, dass das keine Gelbe Karte nach sich zieht. Wenigstens entschuldigt sich der Brasilianer sofort.

24. Minute:
Cottbus hat sich gefunden, spielt das geschickt und wird zunehmend mutiger. Hoffenheim fällt hingegen wenig ein.

23. Minute:
ecke Bittroff verschenkt eine Ecke an den Gegner, was aber keine Folgen hat. Die Hoffenheimer spielen den Eckball danach kurz, die Variante geht aber nicht auf.

21. Minute:
Stiepermann mit einer Ecke von rechts, nach der Grahl sicher in der Luft zupackt.

21. Minute:
ecke Eckstoß für Energie Cottbus

20. Minute:
User "robin" fragt nach dem System von Rudi Bommer? In der Tat ist Sanogo die einzige Spitze, der allerdings viel rochiert. Manchmal stößt auch Stiepermann vorn herein, insgesamt sieht das durchaus variabel aus, was die Gäste hier vorhaben.

19. Minute:
Cottbus spielt das mittlerweile ganz ansehnlich - auch nach vorn. Hoffenheim bekommt hier nichts geschenkt in den ersten 20 Minuten.

18. Minute:
Wieder ein hübscher Angriff der Gäste. Stiepermann steckt in den 16er zu Sanogo durch, der dann rechts aus spitzem Winkel aber nicht an Grahl vorbeikommt.

17. Minute:
Auf der anderen Seite Salihovic mit einem Freistoß vom rechten Flügel, der aber zu weit gezogen ist und Almer vor keinerlei Probleme stellt.

16. Minute:
ecke Es folgt die erste Ecke für Energie, aber diesmal kann Grahl ohne größere Mühe den Ball abfangen.

15. Minute:
chance Und dann mal die Cottbuser. Stiepermann lässt Vestergaard rechts am Fünfer ganz alt aussehen und schlenzt den Ball dann mit links aufs lange Eck. Grahl muss sich strecken, lenkt den Ball aber letztlich stark um den Pfosten.

14. Minute:
Eckstoß durch Salihovic von rechts. Der Ball segelt an den Fünfer, wo die Cottbuser allerdings gut stehen und klären.

14. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

13. Minute:
Mehr als 70 Prozent Ballbesitz für Hoffenheim zu Beginn, aber das ist nicht so überraschend, wenn ein Erstligisten einen Zweitligisten empfängt.

12. Minute:
Salihovic mit einer Freistoßgelegenheit, doch der Bosnier schießt den Ball aus 22 Metern deutlich drüber.

11. Minute:
Freistoß für 1899 Hoffenheim

10. Minute:
ecke Die Ecke von links für Hoffenheim kommt in den Strafraum von Energie, gefährlich wird es aber nicht für das Tor von Robert Almer.

9. Minute:
Volland im Strafraum der Gäste, aber sein Schussversuch am Fünfer wird von Börner geblockt - allerdings auf Kosten einer Ecke.

8. Minute:
Cottbus mit einem Freistoß aus dem Mittelfeld, nach dem Sanogo einen Eckball. Den gibt es allerdings nicht, was nicht nur den Cottbuser Stürmer wundert.

7. Minute:
User "hakim hoffe" fragt, warum heute Jens Grahl im Tor steht bei Hoffenheim? Trainer Markus Gisdol will seiner Nummer zwei einfach nur Spielpraxis verschaffen, als eine Degradierung seiner Nummer eins Koen Casteels ist das nicht zu werten.

5. Minute:
Der erste Torschuss der Partie kommt aber von den Gästen. Stiepermann probiert es aus mehr als 30 Metern mit links, zielt aber weit rechts vorbei. So richtig planvoll sah das Ganze auch nicht aus.

4. Minute:
Die Cottbuser stellen sich schon zu Beginn fast komplett hinten rein und lauern allenfalls auf Konter. Hoffenheim muss hier das Spiel machen - und darf sich nicht allzu sehr locken lassen.

3. Minute:
Hoffenheim hat beide Pflichtspiele in der Bundesliga gegen Cottbus zu Null gewonnen. Im DFB-Pokal gab es 2010/11 im Viertelfinale einen 1:0-Sieg für Energie im Stadion der Freundschaft.

2. Minute:
15 Grad in Sinheim. Es war ein warmer, sonniger Herbsttag hier. Trotzdem ist das Stadion nicht einmal halbvoll.

1. Minute:
Der Ball rollt, Hoffenheim hat angestoßen.

Personell gibt es bei Hoffenheim im Vergleich zum Samstag vier Änderungen. Salihovic, Strobl, Süle und Torwart Grahl rücken anstelle von Szarka, Rudy, Abraham und Casteels in die Startelf. Auch Rudi Bommer baut bei Cottbus auf vier Positionen um. Börner, Schulze, Rivic und Bickel sind neu dabei für Möhrle, Svab, Jendrisek und Fomitschow. Und damit kann es dann auch gleich losgehen in Sinsheim.

Auch Hoffenheim verlor das vergangene Ligaspiel, hat allerdings einen Saisonstart im erwartbaren Rahmen hingelegt und sich erst einmal im Bundesliga-Mittelfeld einsortiert. "Wir freuen uns alle sehr auf die Partie und wollen unbedingt weiterkommen", sagt Trainer Markus Gisdol im Hinblick auf das heutige Spiel. Allerdings erwartet er ein Geduldsspiel für seine Mannschaft: "Es kann schon sein, dass Energie uns hier in unserem Stadion sehr tief stehend empfängt."

Die TSG Hoffenheim geht gleich als klarer Favorit in das Spiel gegen Zweitligist Energie Cottbus. Das liegt nicht nur am Klassenunterschied zwischen beiden Teams, sondern auch daran, dass der Außenseiter aus der Lausitz derzeit eine kleine Krise durchmacht und vor allem auswärts einfach nichts reißt. Zuletzt gab es für Cottbus am Freitag ein 0:2 in Karlsruhe, inzwischen steht Energie nur noch auf Tabellenplatz 16 in der Liga zwei.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker vom DFB-Pokal. Heute berichten wir ab 20.15 Uhr vom Spiel 1899 Hoffenheim gegen Energie Cottbus.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal