Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Dresden - VfR Aalen live: 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dresden - VfR Aalen 2:0

04.10.2013, 15:05 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:0

1:0 Aoudia (28.)

2:0 Hartmann (35.)

05.10.2013, 13:00 Uhr
Dresden, glücksgas stadion
Zuschauer: 21.709

Und das war es von der Zweiten Liga am Samstag. Bei uns geht es um 15.15 Uhr weiter mit der Ersten Liga. Viel Spaß auch dabei!

Erster Saisonsieg für Dresden und dazu auch noch einer ohne Gegentor. Und das 2:0 geht in Ordnung, weil Dynamo von der ersten Minute an enorm viel investierte und sich den Erfolg mit großer Leidenschaft erarbeitet hat. Da konnte Aalen heute nicht mithalten und somit schmlizt der Abstand zwischen beiden Teams auf vier Punkte.

90. Minute:
Dann ist es geschafft. Dresden schlägt Aalen 2:0.

90. Minute:
Nur eine Minute wird nachgespielt. Das reicht nicht mehr für Aalen.

90. Minute:
gelb Hofmann mit absichtlichem Handspiel. Da gibt es mal gar keine Zweifel an der Gelben Karte.

89. Minute:
ecke Fejzic springt an der Ecke der Dresdner von rechts mal lupenrein vorbei, aber es sind nicht mal viel Dynamos aufgerückt, deshalb bleibt die Aktion folgenlos.

88. Minute:
Menz rechts im Strafraum schneller als Buballa, aber der flache Pass in die Mitte zu Dedic kommt nicht durch. Aber das bringt Zeit, obendrein gibt es auch noch Ecke.

87. Minute:
Aalen hat inzwischen in Sachen Ballbesitz die Führung übernommen, das zeigt, wie die zweite Halbzeit hier läuft. Nur es kommt eben nichts Zählbares heraus.

85. Minute:
Fünf Minuten noch. Aalen mobilisiert die letzten Kräfte, gibt sich noch nicht geschlagen. Dresden verteidigt mit viel Leidenschaft, wenn auch nicht immer geschickt.

84. Minute:
Freistoß für Aalen rechts am gegnerischen Strafraum. Die Variante geht aber nach hinten los, der Ball kullert nach kurzem, aber ungenauen Pass ins Toraus.

84. Minute:
Freistoß für VfR Aalen

83. Minute:
gelb Schulz mit seinem dritten Foul und in der Summe macht das dann Gelb.

82. Minute:
chance Dann aber mal Junglas mit einem Schuss aus 16 Metern nach einer weiteren Ecke von rechts. Der Ball kommt gefährlich, aber Ouali steht auf der Linie goldrichtig und verhindert den Anschlusstreffer.

82. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

81. Minute:
Noch zehn Minuten. Aalen kommt nicht wirklich zu Chancen, auch weil die Mannschaft insgesamt einfach zu harmlos agiert.

80. Minute:
Ecke durch Traut von rechts, Leandro kommt danach zum Distanzschuss, jagt den Ball mit links aber weit drüber.

80. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

79. Minute:
auswechslung Fabio Kaufmann kommt für Michael Klauß ins Spiel

77. Minute:
Wieder so eine Aktion der Dresdner. Dedic hat drei Anspielstationen auf seinem Weg Richtung Aalener Strafraum, trennt sich aber einfach nicht vom Ball und schießt dann aus 20 Metern selbst meilenweit drüber.

76. Minute:
Einige Konterchancen für Dresden, aber die werden durchweg schon im Ansatz vergeben, weil da oft überhastet oder zu eigensinnig agiert wird.

75. Minute:
gelb Susac hält gegen Lechleiter und sieht die Gelbe Karte. Der Mravac-Ersatz macht keinen wirklich guten Eindruck da hinten drin bei Dresden.

73. Minute:
Zu Null haben die Dresdner in dieser Saison auch noch nicht gespielt. Es könnte heute also gleich zwei Premieren geben: Den ersten Sieg und das auch noch ohne Gegentor.

72. Minute:
auswechslung Letzter Wechsel schon von Olaf Janßen. Menz ersetzt den anderen Dynamo-Torschützen. Hartmann wird nach guter Leistung mit Applaus verabschiedet.

71. Minute:
ecke Entlastung in Form einer Ecke für Dresden. Losilla bringt den Ball mit dem Rücken zum Tor auch auf den Kasten, aber da packt Fejzic problemlos zu.

70. Minute:
Noch 20 Minuten. Dresden ist noch nicht durch, ein Anschlusstreffer von Aalen und hier wird es noch mal richtig spannend.

69. Minute:
gelb Klauß foult Hartmann heftig, woraufhin gleich mehrere Spieler aufeinander losgehen. Schiri Fischer zeigt Gelb und beruhigt die Gemüter.

69. Minute:
Gutes Spiel von Aoudia, der enorm viel gearbeitet hat und das wichtigste Führungstor erzielen konnte.

68. Minute:
auswechslung Soufian Benyamina kommt für Mohamed Amine Aoudia ins Spiel

67. Minute:
Reichwein aus der Distanz, aber Kirsten hat freie Sicht und hält den Flachschuss sicher.

66. Minute:
Wieder Lechleiter, der den Ball von links hereingibt. Bregerie hat da irgendwie wohl die Hand dran, aber Schiri Fischer lässt weiterlaufen - und liegt damit wohl richtig.

65. Minute:
Aalen legt zu, Dresden wird passiv. Zu früh sollten sich die Hausherren nicht auf dem 2:0 ausruhen.

64. Minute:
auswechslung Marcel Reichwein kommt für Enrico Valentini ins Spiel

64. Minute:
Valentini mit dem folgenden Freistoß, den er aber zu hoch ansetzt. Der Ball fliegt über das Tor von Kirsten.

63. Minute:
gelb Losilla langt gegen Junglas mal richtig hin, haut den Aalener 25 Meter vor dem eigenen Tor um. Mit Gelb ist er da gut bedient.

62. Minute:
ecke Klauß mit der Ecke für Aalen von rechts, aber auch diesmal wird es nicht gefährlich vor dem Dresdner Tor.

62. Minute:
Wieder Traut, diesmal per Freistoß aus der Distanz. Sein 25-Meter-Schuss wird aber zur Ecke abgefälscht.

62. Minute:
Freistoß für VfR Aalen

61. Minute:
War das ein Signal für die Aalener? Zeit ist ja noch genug und Dresden ist hinten absolut verwundbar.

60. Minute:
chance Dann aber: Traut zum Dritten und mit der nächsten Flanke von rechts. Susac verschätzt sich im 16er und so hat Lechleiter die Chance, trifft mit seinem Kopfballaufsetzer aber nur den rechten Pfosten.

59. Minute:
Traut wieder mit einer Hereingabe von rechts, die diesmal höher kommt, aber erneut von Bregerie abgewehrt wird.

58. Minute:
Beste Stimmung im Stadion. Der erste Saisonsieg ist zum Greifen nahe, dazu herrscht weiter schönster Sonnenschein.

56. Minute:
Dedic gegen zwei Aalener im Strafraum. Irgendwie wurschtelt er sich durch, bringt dann aber keinen Druck mehr hinter seinen Linksschuss. Der Ball kullert deshalb nur Richtung Tor, Fejzic nimmt ihn locker auf.

55. Minute:
Weiter Rieseneinsatz bei Dresden, aber manchmal fehlt dann auch ein bisschen die Ruhe. Sonst würde es auch ein paar mehr herausgespielte Chancen geben.

54. Minute:
Dann aber Schuppan mit dem Stellungsfehler auf der linken Abwehrseite. Traut hat danach Platz, passt aber nicht genau gut in die Mitte. Schulz klärt dort gegen Klauss.

52. Minute:
Stattdessen wieder eine Konterchance für Dresden nach der gegnerischen Ecke. Schulz nimmt da auf links die Beine in die Hand, rennt sich letztlich aber im Strafraum fest.

52. Minute:
Zwei Ecken durch Valentini von rechts, aber Standards sind bisher gar kein Faktor bei den Gästen.

52. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

51. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

50. Minute:
Fünf, sechs Dresdner stören schon in der gegnerischen Hälfte. Und Aalen findet die Lücken weiter vorn einfach zu selten.

49. Minute:
Von Aalen muss jetzt mehr kommen, aber Dresden wird wohl nicht so viel anbieten wie noch vor der Pause. Da war Dynamo so unbedingt bemüht, nach vorne Druck zu machen, dass darüber die Abwehrarbeit mitunter ein wenig vergessen wurde.

47. Minute:
Dresden geht gleich wieder früh drauf und kommt durch Ouali auch zum ersten Abschluss nachder Pause. Nach Kopfballvorlage von Aoudia schießt er aber mit rechts aus 13 Metern links am Tor vorbei.

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, diesmal hat Aalen angestoßen.

Viel Applaus von den 20.000 Zuschauern zur Halbzeit für die eigene Mannschaft. Dresden spielt hier mit maximalem Engagement und hat sich dafür auch mit zwei Treffern belohnen können. Hinten ist die Mannschaft zwar wacklig, macht das aber durch nimmermüden Einsatz bisher wett. Aalen kommt mit der enorm wuchtigen Spielweise des Gegners nicht wirklich klar und muss sich nach dem Wechsel etwas einfallen lassen. Dran bleiben, wir sind gleich zurück!

45. Minute:
schiri Dann ist Pause. Dresden führt 2:0 gegen Aalen.

45. Minute:
Aalen versucht es noch einmal über die rechte Seite, doch die flache Hereingabe von Junglas ist zu harmlos. Bregerie kann klären.

45. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt.

45. Minute:
Wieder Ecke für Dresden und Schuppan kommt danach aus der Distanz zum Schuss, setzt den mit links aber links am Tor vorbei. So fiel fehlte da aber nicht.

44. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

43. Minute:
auswechslung Janßen geht kein Risiko und wechselt Mravac aus. Der verlässt mit dickem Kopfverband, aber immerhin auf eigenen Füßen vom Platz. Susac kommt neu ins Spiel.

41. Minute:
Zusammenprall zwischen Mravac und Lechleiter - das zieht erst einmal eine Behandlungspause für den Dresdner nach sich.

40. Minute:
Aalen schwimmt jetzt wieder gewaltig in der eigenen Hälfte. Und Dresden wirkt wie aufgezogen, die beiden Tore haben noch mal zusätzliche Kräfte freigesetzt.

39. Minute:
Weiter Freistoß danach von Schuppan aus dem Mittelfeld. Hartmann löst sich von seinem Gegenspieler und kommt im Fallen am Fünfer noch an den Ball, setzt den aber drüber. Viel mehr war da auch nicht draus zu machen.

38. Minute:
gelb Konterchance für Dresden nach dem zweiten abgewehrten Eckball. Buballa kann im Laufduell mit Dedic nur unsauber klären. Die Gelbe Karte für das taktische Foul im Mittelfeld ist die logische Folge.

37. Minute:
ecke Zwei Ecken für Aalen, eine von rechts und eine von links. Gefährlich wird es aber nicht.

36. Minute:
Zwei Tore für Dresden in dieser ersten Halbzeit. In der gesamten Saison fiel bisher vor der Pause nur ein Dynamo-Tor.

35. Minute:
tor Tooooooooooooooor! 2:0 durch Hartmann. Ein Aalener klärt nach einem Freistoß für Dynamo leicht desorientiert per Kopf in Richtung des eigenen Tores. Der Ball landet aber bei Dedic, der von links in die Mitte passt, wo Hartmann am Fünfer nur noch den Fuß hinhalten muss und den Ball locker über die Linie drückt.

33. Minute:
ecke Kurze Eckballvariante der Dresdner diesmal, aber so richtig funktioniert das auch diesmal nicht. Keine Gefahr für Aalen.

33. Minute:
Flachschuss von Ouali, der mal wieder von links nach innen zieht und das kurze Eck anvisiert. Fejzic ist aber unten und wehrt zur Ecke ab.

32. Minute:
Valentini mit einem Freistoß aus 30 Metern. Der Ball kommt aber ungefährlich für Kirsten direkt auf die Tormitte, wo der Dresdner Keeper steht und locker fängt.

31. Minute:
Freistoß für VfR Aalen

30. Minute:
Aber zunächst mal weiter Dynamo mit Ouali. Der dringt links in den 16er ein, wird aber von Mössmer gut abgeblockt und kommt nicht zum Schuss.

29. Minute:
Aufgrund des Engagements geht die Führung für Dynamo in Ordnung. Aber mal sehen, wie das Spiel hier jetzt weitergeht. Mit so viel Power kann Dresden eigentlich nicht dauerhaft weitermachen.

28. Minute:
tor Toooooooooooooor! 1:0 durch Aoudia. Dresden kommt wieder mit Macht. Ein Schuss durch Dedic von rechts am Fünfer wird von Mössmer vor der Linie nach vorne abgewehrt - genau zu Aoudia. Und der trifft dann mit seinem Abstauber rechts unten aus sechs Metern ins Tor.

27. Minute:
Aalen hat sich gefangen, kommt jetzt besser mit der Spielweise des Gegners klar und wirkt bei den eigenen Angriffen immer wieder gefährlich.

25. Minute:
Schwacher Eckball von Ouali und das nutzt Aalen sofort zum Konter. Aber Lechleiter und Junglas spielen es diesmal ungenau zu Ende. Kirsten muss diesmal nichts befürchten.

25. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

24. Minute:
Valentini hat dann noch eine Schusschance nach dem folgenden Einwurf der Gäste von rechts. Der Ball fliegt aber deutlich über das Tor von Kirsten.

24. Minute:
Leandro zieht den Freistoß mit links aufs Tor, Losilla ist aber da und klärt per Kopf für Dynamo.

23. Minute:
Traut ist mal mit vorne und verlädt dort Ouali. Der weiß sich nur noch mit einem Foul zu helfen und deshalb gibt es Freistoß für den VfR von rechts am Strafraum.

21. Minute:
Koch derweil mit einer Schusschance rechts im Aalener Strafraum. Doch da ist kein Durchkommen, drei VfR-Spieler werfen sich in vor den Ball.

20. Minute:
Dresden ist klar überlegen, aber Aalen hat die besseren Torchancen. Und hinten wackelt Dynamo aufgrund des riskanten Forecheckings dann doch ganz schön.

19. Minute:
chance Koch mit einem Fehler im Spielaufbau und das machen die Aalener danach richtig gut. Junglas spielt steil nach rechts in den 16er zu Lechleiter, der Bregerie überläuft und Kirsten aussteigen lässt, dann aber keinen Winkel mehr zum Torschuss hat. Glück für Dresden, dass Valentini da nicht richtig nachgerückt war.

17. Minute:
Interessantes Spiel bisher. Dresden hat sich viel vorgenommen, Aalen versucht irgendwie dagegen zu halten. Und dazu die stimmungsvolle Kulisse in Dresden. Das macht Spaß.

16. Minute:
ecke Schon wieder Eckball auf der anderen Seite, Schuppans Hereingabe von rechts kommt aber genau auf Fejzic, der sicher zupackt.

15. Minute:
chance Zunächst keine Gefahr nach der Aalener Ecke, aber der Dresdner Konter danach verläuft im Sande. Und so kommt Lechleiter plötzlich am 16er frei an den Ball, scheitert dann aber mit rechts an Kirsten, der gut reagiert.

14. Minute:
ecke Zweite Konterchance für Aalen und Lechleiter holt gegen Bregerie immerhin mal einen Eckball für sein Team heraus.

13. Minute:
Ouali dribbelt von links in den gegnerischen Strafraum, Traut passt aber auf und kann dem Dresdner den Ball gerade noch rechtzeitig vom Fuß nehmen.

12. Minute:
Ganz klare Überlegenheit der Gastgeber, die den Gegner regelrecht in dessen Hälfte einschnüren.

11. Minute:
ecke Wieder Ecke für Dynamo von rechts, aber erneut gibt es anschließend keinen Abschluss.

11. Minute:
Dresden bleibt dran. Aoudia legt per Kopf im 16er ab für Dedic, dessen Schuss aber erneut nicht aufs Tor kommt, weil wieder ein Aalener abgefälscht hat.

10. Minute:
ecke Fejzic klärt mit beiden Fäusten nach dem Eckball von Schuppan.

9. Minute:
Dedic mit einem Schuss aus 20 Metern, der von einem Aalener leicht abgefälscht wird, was die erste Ecke zur Folge hat.

8. Minute:
Der VfR ist ein bisschen beeindruckt. Vielleicht ist es die Kulisse, vielleicht aber auch das aggressive Spiel der Dresdner. Noch aber spielt es Dynamo nicht clever genug.

7. Minute:
Enormer läuferischer Aufwand bei den Hausherren. Das muss dann aber auch klappen mit dem Stören des Gegners, sonst hat Aalen viel Platz. Und eben war zum ersten Mal zu sehen, wie riskant die Dynamo-Taktik ist. Am Ende bringt Lechleiter den Ball von rechts aber zu nah vor das Tor, Kristen packt zu.

5. Minute:
Barth mit einer zu kurze Rückgabe zu seinem Keeper. Aoudia geht dazwischen, kann den Ball aber nicht kontrollieren und so rollt der über die Torauslinie. Glück für Aalen.

4. Minute:
Die Dresdner versuchen früh anzugreifen, den Gegner erst gar nicht zu einem geordneten Spielaufbau kommen zu lassen. Darauf müssen sich die Aalener erst einmal einstellen.

3. Minute:
In der Vorsaison trafen die beiden Teams erstmals in der Zweiten Liga aufeinander. In Dresden hieß es 0:0, das Rückspiel gewann Aalen daheim 3:0. Auch diese Bilanz ist aus Dynamo-Sicht ausbaufähig.

2. Minute:
Rund 100 Aalener sind übrigens mit nach Sachsen gereist. Das sind nicht viele, aber die Entfernung bis Dresden ist ja auch nicht unerheblich.

1. Minute:
Sonne über Dresden, dazu ist das Stadion mit rund 20.000 Zuschauer mal wieder gut gefüllt. Die äußeren Bedingungen stimmen also schon einmal.

1. Minute:
Der Ball rollt, Dresden hat angestoßen.

Personell gibt es bei bei Aalen nur eine Veränderung gegenüber dem 0:1 am vergangenen Spieltag daheim gegen Köln - und die auch noch gezwungenermaßen: Mössmer ersetzt den gelbgesperrten Hübner in der Innenverteidigung. Ein bisschen mehr umgebaut hat Dynamo: Schulz, Hartmann und Aoudia kommen für Gueye, Menz und Pote ins Team. Und damit kann es dann auch gleich losgehen in Dresden.

Beim heutigen Gegner VfR Aalen läuft es in dieser Saison hingegen durchaus passabel, vor allem auswärts ist die Mannschaft stabil und verlor nur eines von bisher fünf Spielen. "Wenn wir mit 100 Prozent Einsatz kommen, dann hat es jede Mannschaft in dieser Liga schwer gegen uns. Wenn wir dazu im Abschluss noch etwas konzentrierter agieren, dann werden wir in Dresden nicht verlieren", gibt sich Trainer Stefan Ruthenbeck entsprechend selbstbewusst.

Dynamo Dresden unternimmt gleich den zehnten Anlauf, um endlich den ersten Sieg in dieser Saison einzufahren. Bisher stehen fünf Unentschieden und vier Niederlagen zu Buche, die letzte am vergangenen Montag in Fürth fiel mit 0:4 recht heftig aus. "Im Sportlerleben gehört es dazu, ab und an kräftig einen zwischen die Hörner zu bekommen", sagt Trainer Olaf Janßen und ergänzt: "Durch diese Täler muss man schreiten und kann das am besten geschlossen als Mannschaft, wo jeder für den anderen da ist."

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 12.45 Uhr berichten wir heute vom Spiel Dynamo Dresden gegen VfR Aalen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal